DSLR-Forum

DSLR-Forum (https://www.dslr-forum.de/index.php)
-   Nikon F - Objektive (https://www.dslr-forum.de/forumdisplay.php?f=98)
-   -   Nikon 16-80/2.8-4 an D7500? (https://www.dslr-forum.de/showthread.php?t=1883610)

Laaangweilig! 13.04.2018 10:02

Nikon 16-80/2.8-4 an D7500?
 
Liebe alle,

ich bin auf der suche nach einem lichtstarken Zoom für meine D7500. Bis jetzt habe ich nur das 18-140er Kit-Objektiv, mit Intermezzi zum Nikon 35mm/1.8 und dem Sigma 17-50/2.8. Beide hatte ich nicht lange. Das 35mm war mir ab und an ein bissl zu lang, zum Sigma siehe unten.

Wieso komme ich jetzt auf das 16-80/2.8-4?

Ich habe meinen Lightroom-Katalog ausgewertet, die meisten Fotos mache ich mit 18mm und im Bereich 35mm, eine kleinere Spitze lag auch bei 50mm. Dazwischen ist die Verteilung bis 140mm linear ausgewogen.

Meine Grenzbereiche habe ich folglich mit 18mm oder kürzer und mind. 50mm oder länger definiert.

Was will ich sonst noch?
- natürlich höhere Lichtstärke
- verlässlicher Autofokus bei low light

Von Drittherstellern möchte ich Abstand nehmen. Ich hatte vom oben erwähnten Sigma drei Exemplare, die alle irgendeine Form von Fehlfokus oder Dezentrierung hatten. Hat mich qualitativ nicht überzeugt. Auch die bekannten Mängel (für mich ist das ein Mangel) wie Fehlfokus auf den außermittigen Sensoren und der Bildstabilisator, der unnötig Akku kostet, schließen Sigma für mich aus. Auch die mögliche Funktionseinschränkung nach einem Kamera-Firmwareupdate mit dem damit verbundenen Verschicken ist kein Pluspunkt.

Tamron hat mich jetzt - von dem, was ich gelesen habe - in diesem Brennweitenbereich auch nicht überzeugt. Tokina hat leider nichts.

Damit liegen das 16-80/2.8-4 und das 17-55/2.8 in meinem Fokus.

17-55:
Hier lese ich immer wieder, dass es ein altes Objektiv und für die Auflösung moderner Sensoren nicht geeignet sei. Stimmt das?
- schwer
- kein Bildstabilisator
- für 20MPx Sensor nicht optimal geeignet?
+Schneller, verlässlicher AF

Gebraucht knapp unter 500 Euro

16-80:
Die Berichte zur Bildqualität sind durchwachsen. Ich kann mir zumindest kein eindeutiges Bild machen.
+ Bildstabilisator (kann man auch ECHT ausschalten)
+ kompakt
+ universeller Brennweitenbereich
- langsamerer AF als 17-55
- überteuert
- kaum am Gebrauchtmarkt zu finden. Wieso?

Gebraucht zwischen 600-700 Euro

Nach diesem Elaborat können mir die, die bisher nicht eingeschlafen sind, bei der Entscheidung helfen?

Ich tendiere zum 16-80er.

Oder habe ich etwas übersehen?

Danke!

Barney_Fux 13.04.2018 10:29

AW: Nikon 16-80/2.8-4 an D7500?
 
Gebraucht gibts auch noch das 18-70 3.5-4.5 mit einem der schnellsten AF allerdings ohne VR gebraucht unter 100 Öre.

spurensucher 13.04.2018 10:39

AW: Nikon 16-80/2.8-4 an D7500?
 
Hallo,

bei Zoom-Objektiven muss man immer Abstriche machen, erst recht im Weitwinkelbereich! Entscheidend wäre für die Frage, für welchen Einsatzweck benötige ich ein Objektiv? Bis zum Bildformat 30 x 40 cm (Doppelseite in Zeitschrift) kann man bedenkenlos sogar mit den s.g. Kit-Objektiven leben. Die genannten Probleme mit Sigma (Bildqualität) kann ich aus eigener Erfahrung nicht bestätigen, die Update-Probleme haben meine Objektive nicht betroffen!

Will man großformatige Abzüge machen empfehlen sich eh Festbrennweiten!

Ein zusätzliches Problem bei WW-Zooms ist die exakte Ausrichtung der Kamera!

Wenn man mit LR arbeitet (RAW-Entwicklung) sollte man darauf achten, das die Objektive in der Objektiv-Korrektur gelistet sind!

Zu überlegen wäre auch der Aspekt, ob man für die neuste Kamergeneration, die mit den s.g. "ISO-Less" Sensoren ausgerüstet sind, noch unbedingt die hohen Lichtstärken benötigt (Einsatzzweck?).

Grüße Dieter

proller-fx 13.04.2018 10:43

AW: Nikon 16-80/2.8-4 an D7500?
 
Ganz klar 16-80. Es wird nur wg. dem hohen Preis über das Objektiv gemeckert.

Chevrette 13.04.2018 10:54

AW: Nikon 16-80/2.8-4 an D7500?
 
Zitat:

Zitat von Laaangweilig! (Beitrag 15056344)
Hier lese ich immer wieder, dass es ein altes Objektiv und für die Auflösung moderner Sensoren nicht geeignet sei.

In dieser Allgemeinheit formuliert ist das Unsinn. (Mein bei Landschaftsaufnahmen schärfstes Objektiv kommt übrigens von 1959.)

Außerdem ist die Frage, ob du Hardcore-Pixelpeeper bist oder deine Fotos ausschließlich in 10x15 ins Fotoalbum klebst. Vermutlich irgendwo dazwischen. Aber ein Objektiv muss den Sensor nicht unbedingt bei Offenblende bis an den Rand ausreizen, das macht Objektive nur groß und schwer und meistens braucht man's nicht.

Da du das Sigma 17-50/2,8 schon hattest: Wie hat es dir abgesehen von den Fokusproblemen zugesagt? War es lichtstark genug, passte der Brennweitenbereich, wie bist du mit Gewicht und Baugröße klar gekommen? Wenn alles gut war, dann ist das Nikon 17-55 dein Objektiv.

Der Nachteil beim Nikon 16-80 ist der gerade im Vergleich zur Konkurrenz (die du aber nicht willst, sonst wäre das Sigma 17-70/2,8-4 eine Empfehlung) sehr ambitionierte Preis. Es ist etwas lichtschwächer und dafür länger am Tele als das 17-55. Ansonsten schien mir alles, was ich davon gesehen habe, sehr gut.
Man findet es halt selten am Gebrauchtmarkt, weil es ob seines hohen Preises nicht oft gekauft wurde.

Es gibt noch einen Vorgänger, das 16-85/3,5-5,6, bei dem du aber wie beim schon genannten 18-70 gegenüber dem vorhandenen Kit-Objektiv zu wenig an Lichtstärke gewinnen würdest.

graviton137 13.04.2018 11:29

AW: Nikon 16-80/2.8-4 an D7500?
 
Zitat:

Zitat von Chevrette (Beitrag 15056451)
Der Nachteil beim Nikon 16-80 ist der gerade im Vergleich zur Konkurrenz (die du aber nicht willst, sonst wäre das Sigma 17-70/2,8-4 eine Empfehlung) sehr ambitionierte Preis.

Und der gegenüber dem Sigma viel langsamere AF!

Bonisto 13.04.2018 11:45

AW: Nikon 16-80/2.8-4 an D7500?
 
Das AF-S 16-85 mm ist eine Alternative. Auflösung etwas schlechter (sieht man in der Praxis kaum), Lichtstärke etwas geringer, weniger Verzeichnung als das Neue. Recht günstig zu haben.

plusquamimperfekt 13.04.2018 12:17

AW: Nikon 16-80/2.8-4 an D7500?
 
Zitat:

Zitat von Bonisto (Beitrag 15056505)
Das AF-S 16-85 mm ist eine Alternative.....

...Wenn man mit dem - in meinen Augen gruseligen - Bokeh klar kommt.....

bemymonkey 13.04.2018 12:19

AW: Nikon 16-80/2.8-4 an D7500?
 
Das 17-55 ist ein tolles Objektiv, allerdings mit vielen Einschränkungen - teilweise problematische Offenblendperformance, Gewicht, Größe, fehlender VR... würde ich mir nur antun, wenn hauptsächlich bewegte Sujets fotografiert werden und der (deutlich) knackigere AF tatsächlich benötigt wird. Für Portrait und Action fand' ich's prima... für Landschaft und Architektur wollte ich es lieber nicht nutzen und habe stattdessen 16-85/18-105/18-140 genutzt.

Da allerdings ein "lichtstarkes Zoom" gefragt ist... naja, f/3.5-5.6 oder f/2.8-4.0 an DX ist jetzt nicht gerade besonders lichtstark. Auch stellt keines dieser objektive einen nennenswerten Sprung nach vorne dar, wenn man das bereits vorhandene 18-140 zum Vergleich heran zieht. f/2.8 ggü. f/3.5 oder f/4.0 ggü. f/5.0 (vermute ich mal beim 18-140 @80mm - lang ist's her, seitdem ich dieses Objektiv besessen habe :D) ist nicht mal eine Blende Gewinn. Juhu, von ISO6400 auf ISO4000 runter... das macht bei APS-C so richtig den Braten fett.


Wenn 700€ zur Verfügung stehen, würde ich eher in etwas wie das 20mm 1.8G investieren. Macht an der D7500 ca. 30mm und liefert auch offenblendig richtig klasse Ergebnisse ab. Und schön kompakt und leicht ist es auch noch :)

proller-fx 13.04.2018 12:22

AW: Nikon 16-80/2.8-4 an D7500?
 
Ich würde mir einfach das 16-80 ausleihen und selbst testen.

Das Rätselraten hier bringt doch nix.
Am Ende hat jeder eine andere Meinung.


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 15:19 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2018, DSLR-Forum.de