DSLR-Forum

DSLR-Forum (https://www.dslr-forum.de/index.php)
-   Bildbearbeitung (https://www.dslr-forum.de/forumdisplay.php?f=22)
-   -   Der große Capture One Infothread (https://www.dslr-forum.de/showthread.php?t=918643)

FrankDe 20.01.2020 08:13

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von RobiWan (Beitrag 15725396)
Die Änderungen wirken sich wie bei damaligen Aperture erst auf neu generierte Vorschauen, daher kein großes Risiko etwas kaputt zu machen.

Du weißt aber schon, dass wegen Performance die Vorschaugröße möglichst an der Displayauflösung eingestellt sein sollte?

Ja, weiß ich und das hab ich auch. Danke für den Hinweis, ich mach dann da weiter.

Und die Edith sagt jetzt: Hat geklappt - spare gerade viele GByte, Danke

cubedriver 26.01.2020 16:35

AW: Der große Capture One Infothread
 
Ahoi!

Kann mir jemand sagen, ob es bei Capture One 12 möglich ist, eine Art Vorgabe zu erstellen, in der man mehrere Werkzeuge auf bestimmte Werkzeuge setzt?

Also sowas wie "Belichtung +1, Kurve Linear, Kontrast +10" mit einem Klick.

Ist das überhaupt möglich?

FrankDe 26.01.2020 16:38

AW: Der große Capture One Infothread
 
Werkzeuge auf "Werkzeuge" setzen oder auf "Werte"?

Wenn Letzteres, dann ja klar: Benutzerstil erstellen. Nimm ein Bild, stelle alle Einstellungen so ein, wie Du sie generell haben möchtest und dann im reiter "Anpassungen" unter "Gespeicherte Anpassungen" auf die 3 Punkte klicken, "Als Stil speichern..." wählen und ab dafür

cubedriver 26.01.2020 16:42

AW: Der große Capture One Infothread
 
Die Werte, aber danke. Das hab ich gesucht. Habens ei ganz gut versteckt. Der Pfad ist auf dem Mac "Anpassungen > Stile > Benutzerstil speichern"

steve81 27.01.2020 12:37

AW: Der große Capture One Infothread
 
Ich möchte zukünftig mit C1 20 gerne mit Notebook und Desktop parallel arbeiten.
Vielleicht kann mir hier jemand helfen, wie mache ich das am Besten?
Raw Dateien auf externer Festplatte dann jeweils an das entsprechende Geräte stöpseln? Lohnt es sich mit Sessions zu arbeiten, oder soll die Katalogdatei mit auf die externe Platte?

cubedriver 27.01.2020 12:55

AW: Der große Capture One Infothread
 
Die Session- oder Katalogdatei muss immer mit auf die Festplatte, sonst weiß C1 ja auch gar nicht, dass da Bilder liegen geschweige denn, dass du schon welche bearbeitet hast.

spassig 27.01.2020 13:13

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von cubedriver (Beitrag 15732381)
Die Session- oder Katalogdatei muss immer mit auf die Festplatte, sonst weiß C1 ja auch gar nicht, dass da Bilder liegen geschweige denn, dass du schon welche bearbeitet hast.

Bei macOS kann die Datenbank für Katalog(e) oder Sitzung(en) auf einer externen Platte gespeichert werden.
Ich habe einen Menge Archive auf externen Festplatten.
Oder habe ich Deine Antwort missverstanden?

Jochen

cubedriver 27.01.2020 13:47

AW: Der große Capture One Infothread
 
Nee, das war schon richtig so. Nur die Bilder auf der HDD speichern bringt nix, weil der zweite PC ja auch wieder einen Katalog braucht. Also Katalog/Session mit auf die Festplatte und dann davon aus öffnen.

Oder wenn es die Infrastruktur hergibt, auf einen Server im lokalen Netzwerk ablegen und synchronisieren.

noools 09.02.2020 18:23

AW: Der große Capture One Infothread
 
Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 1)
Ich will grade von Lightroom auf CaptureOne 20 umsteigen.

Jetzt stellt sich gerade die Frage, wie ich meine Fotos mit CaptureOne organisiere. Habe mir schon paar Videos und Anleitungen im Netz angeschaut, aber noch nicht die passende Lösung gefunden.

Hatte bei Lightroom immer den Katalog aufm MacBook. Habe pro Jahr ein Ordner angelegt und diesen dann innerhalb Lightroom auf mein NAS geschoben.
Hatte dann die Originale aufm NAS und konnte per VPN immer drauf zugreifen.

Katalog lokal aufm MacBook.
Originale des aktuellen Jahres lokal aufm MacBook.
ältere Originale aufm NAS.


Kann ich diese Ordnerstruktur auch in Capture One einrichten?

FrankDe 09.02.2020 22:14

AW: Der große Capture One Infothread
 
Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 1)
Zitat:

Zitat von noools (Beitrag 15744765)
Ich will grade von Lightroom auf CaptureOne 20 umsteigen.

Jetzt stellt sich gerade die Frage, wie ich meine Fotos mit CaptureOne organisiere.
Hatte bei Lightroom immer den Katalog aufm MacBook. Habe pro Jahr ein Ordner angelegt und diesen dann innerhalb Lightroom auf mein NAS geschoben.

Kann ich diese Ordnerstruktur auch in Capture One einrichten?

Im Prinzip genau so: Innerhalb von C1 die referenzierte Bilder auf ein externes Laufwerk verschieben, müsste auch mit NAS gehen wenn der Laufwerksname gleich ist.
In meinem Screenshot packe ich die Bilder nach Belieben in die Benutzersammlungen, das sind virtuelle Zusammenstellungen.
Die Bilder liegen dann physisch dort, wo der Bereich "Ordner" beginnt: Bei mir das Laufwerk "Originale", was eine externe SSD ist. Die ist nicht angeschlossen, deswegen die vielen Warnungen.
Per + schließt Du neue Ordner mit ein und verschiebst dann die Bilder aus den alten in die neuen Ordner. Per Rechtsklick kannst Du die Verzeichnisstruktur ausblenden, dann werden nur der erste und letzte Ordner dargestellt.

VG Frank

Tänzer 10.02.2020 07:10

AW: Der große Capture One Infothread
 
Kann man eigentlich irgendwo einstellen, daß C1 beim Beschnitt immer auf den aktuell eingestellten des Bildes zugreift?
Ein kurzes Beispiel, um das zu verdeutlichen. Ein Bild wird von mir in 16:9 beschnitten. Wenn ich aber das Cropwerkzeug verwende, springt es immer auf das dort eingestellte Beschnittverhältnis. Gibt es, vergleichbar zu LR, die Möglichkeit, daß C1 zunächst das Verhältnis des aktuell eingestellten BEschnitts vom Bild zu übernehmen?

Gerha 10.02.2020 10:12

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von noools (Beitrag 15744765)
Kann ich diese Ordnerstruktur auch in Capture One einrichten?


Ja.
Beim Übertragen der Lightroom-Kataloge nach COpro erhältst Du bereits diese Struktur im neuen COpro Katalog.

Tänzer 10.02.2020 14:24

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von Gerha (Beitrag 15745234)
Ja.
Beim Übertragen der Lightroom-Kataloge nach COpro erhältst Du bereits diese Struktur im neuen COpro Katalog.

Wie verwertbar ist diese Übertragung? Sind da noch zahlreiche Anpassungen notwendig? Das die Einstellungen der Schalter nicht 1:1 übernommen werden können, ist mir klar.

FrankDe 10.02.2020 18:44

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von Tänzer (Beitrag 15745110)
Kann man eigentlich irgendwo einstellen, daß C1 beim Beschnitt immer auf den aktuell eingestellten des Bildes zugreift?
Ein kurzes Beispiel, um das zu verdeutlichen. Ein Bild wird von mir in 16:9 beschnitten. Wenn ich aber das Cropwerkzeug verwende, springt es immer auf das dort eingestellte Beschnittverhältnis. Gibt es, vergleichbar zu LR, die Möglichkeit, daß C1 zunächst das Verhältnis des aktuell eingestellten BEschnitts vom Bild zu übernehmen?

Ich lehn mich mal aus dem Fenster: Nein, gibt es nicht... Ich hab's bisher wenig vermisst, aber schreib PhaseOne an. Dass man die Werkzeuge scrollen kann, hat auch 4 Jahre gedauert, aber jetzt hammer's...

Gerha 11.02.2020 09:56

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von Tänzer (Beitrag 15745570)
Wie verwertbar ist diese Übertragung? Sind da noch zahlreiche Anpassungen notwendig? Das die Einstellungen der Schalter nicht 1:1 übernommen werden können, ist mir klar.

Ich hatte vor einiger Zeit die Aperture Mediatheken übertragen. Die Struktur wurde übernommen und Anpassungen ebenfalls.
Hab gelesen, dass auch die Lightroomkataloge weitestgehend übernommen werden. Das wird ja auch explizit angeboten
Ich würde einfach mal einen Lightroomkatalog erstellen mit einigen Dutzend Bildern und eine komplexe Struktur (Themen, etc) aufbauen. Dies dann übertragen und dann siehst Du, ob Du damit leben kannst.

StefanSutter 19.04.2020 22:10

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von bavour (Beitrag 15373472)
Ich wollte mich in COPro V12.0.1. (Win 7)in einer Sitzung mit der Trapezkorrektur befassen. Wenn ich das "A-Automatisch anpassen" anklicke,öffnet sich ein Fenster "Einige der ausgewählten Varianten können nicht automatisch angepasst werden".
Ich habe aber in der Sitzung gar keine Varianten erstellt. Muß ich dazu etwas beachten oder deaktivieren?

Hatte gerade das gleiche Thema, die Automatik funktioniert nur den Phase One IQ Kameras, die haben wohl so eine Art Giro-Sensor
Viele Grüße
Stefan

mcpen 02.05.2020 01:40

AW: Der große Capture One Infothread
 
Hallo,

Ich möchte auch mit der Verwendung von Capture One starten :):)
Dazu habe ich eine Grundsätzliche Frage zum Unterschied des Fotospeicherorts

Soweit ich verstanden habe gibt es entweder die Fotospeicherung im Katalog oder in einem Festplattenordner.

Vermutlich ist man beim speichern der Fotos im Ordner flexibler um auf Fotos zuzugreifen, aber wo liegt der Vorteil wenn man alle Fotos im CO Katalog importiert?

Ist der Zugriff und die Anzeige vielleicht schneller?

Vielleicht könnt ihr das etwas aufklären, wo hier welche Vorteile / Nachteile liegen.

FrankDe 02.05.2020 09:41

AW: Der große Capture One Infothread
 
Dazu gab es gerade ein aktuelles Video, allerdings nur auf Englisch. David spricht aber sehr gut. Da ist Vieles erklärt

https://youtu.be/MWmT0kfLudU

Generell: Zugriff und Anzeige sind gleich schnell, denn ein Katalog speichert die Bilder ja auch auf der Festplatte, nur eben in einer eigenen Struktur und Art.
Schau es Dir mal an und melde Dich zurück, wenn noch Fragen sind.

Gruß, Frank

ChristopherFoto 02.05.2020 10:13

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von mcpen (Beitrag 15822300)
Soweit ich verstanden habe gibt es entweder die Fotospeicherung im Katalog oder in einem Festplattenordner.

Vermutlich ist man beim speichern der Fotos im Ordner flexibler um auf Fotos zuzugreifen, aber wo liegt der Vorteil wenn man alle Fotos im CO Katalog importiert?

Ist der Zugriff und die Anzeige vielleicht schneller?

Die entscheidende Frage an dieser Stelle ist, welches Betriebssystem du verwendest.
Wenn du einen MAC verwendest sollte alles gut sein, bei Windows und mehr als 10.000 Bilder lass die Finger davon, der Start des Katalogs ist dann unendlich langsam. Habe zur Zeit knapp 30.000 Bilder in meinem Katalog und der Start des Katalogs bis ich darin suchen kann bzw. die Ergebnisse angezeigt bekomme dauert ca. 3 Minuten.
Ich habe hierzu schon unzählige Tickets seit der Version 9 bei PhaseOne eröffnet, keines wurde bis heute gelöst.

BartClaessen 02.05.2020 11:53

AW: Der große Capture One Infothread
 
Macht es von der Performance aus gesehen mehr Sinn, eine Session für alle Bilder (quasi als Katalog) anzulegen?

mcpen 02.05.2020 12:05

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von ChristopherFoto (Beitrag 15822441)
Die entscheidende Frage an dieser Stelle ist, welches Betriebssystem du verwendest.

Danke für Nachfrage.
Ich habe einen in die Jahre gekommenen iMAC (2010).
Mit 30.000 Fotos (davon 80% JPEGS, 20% RAWs).

spassig 02.05.2020 12:08

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von mcpen (Beitrag 15822543)
Danke für Nachfrage.
Ich habe einen in die Jahre gekommenen iMAC (2010).
Mit 30.000 Fotos (davon 80% JPEGS, 20% RAWs).

Interessant.:)

Jochen

RobiWan 02.05.2020 23:33

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von BartClaessen (Beitrag 15822535)
Macht es von der Performance aus gesehen mehr Sinn, eine Session für alle Bilder (quasi als Katalog) anzulegen?

Bloß das nicht. Session ist für wenige (hundert) Bilder design.

Zitat:

Zitat von mcpen (Beitrag 15822543)
Danke für Nachfrage.
Ich habe einen in die Jahre gekommenen iMAC (2010).
Mit 30.000 Fotos (davon 80% JPEGS, 20% RAWs).

Gut Dein iMac wird keine Rakete mehr sein. Bei JPEG muss sich keine Software anstrengen.
Was Bilder "im Katalog" oder "Referenziert" angeht ist es einfach. Bei referenzierten Bildern muss sich der Benutzer um die Ordnung sorgen, bei Bildern im Katalog gibt er die Verantwortung an die Software mit all den Vor und Nachteilen.

mcpen 03.05.2020 08:57

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von FrankDe (Beitrag 15822386)

Generell: Zugriff und Anzeige sind gleich schnell, denn ein Katalog speichert die Bilder ja auch auf der Festplatte, nur eben in einer eigenen Struktur und Art.
Gruß, Frank

Danke damit ist das jetzt etwas klarer.

Zitat:

Zitat von RobiWan (Beitrag 15823143)
Was Bilder "im Katalog" oder "Referenziert" angeht ist es einfach. Bei referenzierten Bildern muss sich der Benutzer um die Ordnung sorgen, bei Bildern im Katalog gibt er die Verantwortung an die Software mit all den Vor und Nachteilen.

Ok ich tendiere damit mehr zur Referenzierung. So richtige Vorteile zu Bildern in Katalog sehe ich noch nicht.

Welche art hast du in Verwendung?

mcpen 03.05.2020 09:05

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von BartClaessen (Beitrag 15822535)
Macht es von der Performance aus gesehen mehr Sinn, eine Session für alle Bilder (quasi als Katalog) anzulegen?

Ich achte auch sehr auf die Performance :D
Zuerst probiere ich einen gesamtkatalog mit allen meine 30k Fotos.
Sollte die Performance nicht passen, werde ich die Fotos in 4 Katalogen aufteilen (vermutlich in 5 Jahres Kataloge).

Damit würde ich dann zwischen die Katalogen hin und her schalten. Ich denke das ist auch praktikabel. Oder gibt es dazu eine Einschränkung und habe ich dazu etwas nicht bedacht?

RobiWan 03.05.2020 10:41

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von mcpen (Beitrag 15823231)
Welche art hast du in Verwendung?

Ich hatte immer bei jedem Programm was ich je verwendet habe immer referenzierte Bilder verwendet.
Alleine schon aus der Bequemlichkeit - wenn ich aus welchem Grund auch immer ein Bild in anderer Software entwickeln wollte.

FrankDe 03.05.2020 11:54

AW: Der große Capture One Infothread
 
Also Robert: Eine Session verträgt weit mehr als nur wenige hundert Bilder. Ich komme nach Events oder Hochzeiten mit 4-6.000 Bildern zurück und die Session hat so gut wie keine Startverzögerung auf dem 15" MBP aus Mitte 2015.

Aber als Archiv würde ich das nicht unbedingt wählen.

Ich hatte bis kürzlich jedes Jahr einen Katalog begonnen und nun umgestellt: Ich fasse je. ca. 5 Jahre zusammen, mein größter Katalog hat 32.000 Bilder aus 2016-19, davon 28.000 JPGs und 4000 RAWs. Dafür benötigt mein Mac rund 20 Sekunden, um den Katalog zu öffnen.
Die Hochzeiten und "wertvollen" RAWS habe ich allesamt noch in Sessions separat gespeichert, deren JPGs sind aber im Katalog, dann kann ich schnell blättern, suchen, schmökern und habe alles komplett.
Alle Bilder des Katalogs habe ich auf einer SSD ausgelagert, im Katalog liegen also nur die Vorschauen, der Katalog hat ca. 23 GByte Größe.

Gruß, Frank

cazaluz 23.06.2020 10:58

AW: Der große Capture One Infothread
 
Moin,

vor vielen vielen Jahren mal kurz ausprobiert, aber dann doch letztlich bei LR geblieben...
Nun wollte ich bei dem ganzen Hype, der Sache ´ne neue Chance geben, kurzum: hab´günstig die letzte Version ergattert - 20 Pro, und taste mich grade so durch die jeweiligen Funktionen...bis jetzt scheint es mal ein tolles Programm geworden zu sein..::top:

Jetzt zu meiner eigentlichen Frage:

Hab gestern mal mit Ebenen und Masken eine RAW Entwicklung gemacht, und bin soweit sehr zufrieden gewesen...Also Export als TIFF auf Festplatte...
Später dann in PS geöffnet, und zu meinem Erstaunen wird das TIFF im RAW-Entwickler geöffnet!?:confused:
ALso C1 wieder geöffnet, um mir die Sache nochmal anzusehen...dann kam ich zu dem "Schluss", dass ich die Ebenen VOR dem Export auf eine reduzieren müsse...doch die Funktion, wie aus PS bekannt, kann ich nirgends finden...:confused:
Bin ich blind, zu doof (:o) oder was mach ich Falsch?
Tiff hatte ich als 8+16Bit exportiert...

scorpio 23.06.2020 12:02

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von cazaluz (Beitrag 15865313)
Bin ich blind, zu doof (:o) oder was mach ich Falsch?
Tiff hatte ich als 8+16Bit exportiert...

Hast du in Photoshop in den Voreinstellungen für Camera Raw das für Tiffs vielleicht so eingestellt?
Das kann man nämlich. ;)

cazaluz 23.06.2020 12:21

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von scorpio (Beitrag 15865376)
Hast du in Photoshop in den Voreinstellungen für Camera Raw das für Tiffs vielleicht so eingestellt?
Das kann man nämlich. ;)

Hallo Rüdiger,

DAS war´s wohl!:top: TIFF in ACR deaktiviert, jetzt wird das Ergebnis der C1 Bearbeitung ganz normal importiert...
DAnke Dir!

Die Funktion, "auf eine Ebene reduzieren", wie aus PS bekannt, gibt es so oder in anderer Form in C1 also nicht? sprich es werden automatisch alle Ebenen, quasi als Gesamtergebnis exportiert?..und von jedem Bildprogramm wie in C1 auch so angezeigt/dargestellt?

digi-foto.at 23.06.2020 13:09

AW: Der große Capture One Infothread
 
Es wird immer so exportiert wie du das Bild im Viewer gerade siehst, nimmst du zb. den Hacken bei einer Ebene raus, wird dein Bild auch ohne die Bearbeitung auf dieser Ebene exportiert..

Ein zusammenfügen der Ebenen gibt es nicht..

lg
Kurt

cazaluz 23.06.2020 14:52

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von digi-foto.at (Beitrag 15865448)
Es wird immer so exportiert wie du das Bild im Viewer gerade siehst, nimmst du zb. den Hacken bei einer Ebene raus, wird dein Bild auch ohne die Bearbeitung auf dieser Ebene exportiert..

Ein zusammenfügen der Ebenen gibt es nicht..

lg
Kurt

ok, verstanden! besten Dank Kurt!:top:

wullewuu 17.07.2020 22:32

AW: Der große Capture One Infothread
 
Gibt es irgendwo ein gutes Tutorial wie ich mit C1 Fotos drucken kann bzw. entsprechend des Papiers anpassen kann? Kann man mit Rahmen drucken? Irgendwie blicke ich das da nicht.
Ich kann ja die verschiedenen ICC Profile auswählen und das Bild anpassen, aber gibt es nicht die Möglichkeit das Bild ohne es zu duplizieren nur für den Druck anzupassen?

Gast_482712 17.08.2020 10:11

AW: Der große Capture One Infothread
 
Gibt es in Capture One auch eine Kopierstempelfunktion? Oder Ausbesserungswerkzeuge außer des Fleckentools?

edit: eben die Reperaturebenen entdeckt, hat sich erledigt.

platti 17.08.2020 18:01

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von wullewuu (Beitrag 15886941)
Gibt es irgendwo ein gutes Tutorial wie ich mit C1 Fotos drucken kann bzw. entsprechend des Papiers anpassen kann? Kann man mit Rahmen drucken? Irgendwie blicke ich das da nicht.
Ich kann ja die verschiedenen ICC Profile auswählen und das Bild anpassen, aber gibt es nicht die Möglichkeit das Bild ohne es zu duplizieren nur für den Druck anzupassen?

Warum duplizierst du die Datei?

Klaus Kinski 17.08.2020 20:21

AW: Der große Capture One Infothread
 
Kurze Frage, wenn ich ein Bild auf meiner D850 oder Z6 mit dem Schlüsselsymbol versehe, dann wird es beim Importieren auf meinen iMac nicht importiert, wieso ist das so ? Was muss ich ändern ? Wenn ich den Schlüssel wegnehme wird es einwandfrei importiert

spassig 17.08.2020 20:26

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von Klaus Kinski (Beitrag 15913304)
...Wenn ich den Schlüssel wegnehme wird es einwandfrei importiert

Wozu dient der Schlüssel?
Sperren des Bildes.

Jochen

Klaus Kinski 17.08.2020 20:38

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von spassig (Beitrag 15913309)
Wozu dient der Schlüssel?
Sperren des Bildes.

Jochen

So eine Art Sicherung, man kann es dann nicht mehr löschen.

wullewuu 21.08.2020 11:26

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von platti (Beitrag 15913206)
Warum duplizierst du die Datei?

Naja.. ich finde da C1 sehr undurchsichtig. Ich Duplikation ist deshalb (mMn) notwendig, weil ich z.B. ein Bild bearbeite, damit es für den Druck auf ein bestimmtes Papier gut aussieht, dann heißt es aber noch lange nicht, dass dann auch das JPEG z.B. für Flickr auch passt. Der Druck verändert ja die Farben. Bisher habe ich hierfür bei C1 keine gute Lösung gefunden. Generell finde ich dort diese Sache mit dem Proof sehr merkwürdig.

z.B. habe ich nun ein Bild, welches ich bei Saal auf FineArt Baryta drucken möchte. Ich scheitere in 1. Instanz schon daran, weil ich nicht weiß wie ich das ICC Profil importiere? Ich finde da schlichtweg nicht den weg?! Wie geht das? Gibt es nicht einfach die Möglichkeit in C1 das Profil zu importieren? Muss es in einen Ordner händisch kopiert werden?
Dann kommt Frage 2: Es gibt ja einmal die Möglichkeit oben rechts direkt diese Brille zu klicken für "Proof", aber welcher Proof wird dann genutzt? Der bei Verarbeitung ausgewählte?
Und dann wären wir wieder oben beim 1. Punkt. Angenommen ich bearbeite das Bild dann so wie es passt, dann habe ich ja nicht mehr die z.B. für Flickr oder den Monitor generell geeignete bearbeitete Version. Das ist schade.

Und noch etwas: In welche Profil zeugt mir C1 denn das Bild an, wenn KEIN Proof aktiviert ist? Adobe? Srgb? Wo sehe ich das?

Finde das alles sehr undurchsichtig...

Tänzer 22.08.2020 00:19

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von wullewuu (Beitrag 15916009)
Naja.. ich finde da C1 sehr undurchsichtig. Ich Duplikation ist deshalb (mMn) notwendig, weil ich z.B. ein Bild bearbeite, damit es für den Druck auf ein bestimmtes Papier gut aussieht, dann heißt es aber noch lange nicht, dass dann auch das JPEG z.B. für Flickr auch passt.

Hier hilft Dir eventuell die Möglichkeit der Variante (Taste F8) weiter.

wullewuu 22.08.2020 12:37

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von Tänzer (Beitrag 15916524)
Hier hilft Dir eventuell die Möglichkeit der Variante (Taste F8) weiter.

Alles klar, danke. Das hilft etwas weiter - ja.
Dennoch sind viele der o.g. Fragen für mich unklar. Exportiert ihr dann z.B. das Foto mit dem jeweiligen ICC-Profil? In meinem Fall z.B. Baryta von Saal.

pm1962 27.08.2020 15:36

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von wullewuu (Beitrag 15916009)
Ich scheitere in 1. Instanz schon daran, weil ich nicht weiß wie ich das ICC Profil importiere? Ich finde da schlichtweg nicht den weg?! Wie geht das? Gibt es nicht einfach die Möglichkeit in C1 das Profil zu importieren? Muss es in einen Ordner händisch kopiert werden?

Win oder Mac?

wullewuu 27.08.2020 21:36

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von pm1962 (Beitrag 15920842)
Win oder Mac?

Mac

BartClaessen 28.08.2020 07:17

AW: Der große Capture One Infothread
 
.icc nach
  • /Library/ColorSync/Profiles
  • /Benutzer/[Benutzername]/Library/ColorSync/Profiles
verschieben sollte reichen :)

wullewuu 01.09.2020 12:17

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von BartClaessen (Beitrag 15921239)
.icc nach
  • /Library/ColorSync/Profiles
  • /Benutzer/[Benutzername]/Library/ColorSync/Profiles
verschieben sollte reichen :)

Wieso an zwei Orte?

Gojdar 15.09.2020 16:17

AW: Der große Capture One Infothread
 
Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 1)
Moin Zusammen,

das ist mein erster Post hier - ich hoffe es ist die richtige Stelle! :)

ich habe mir ein neues Notebook am Wochenende gegönnt und ein Import / Export meines Kataloges ist an sich kein Problem. Nur gehen mir damit alle meine Sammlungen verloren... und nun frage ich mich, ob es irgendeine Möglichkeit gibt meine vielen erstellten Sammlungen auch irgendwie umziehen zu lassen.

Ideen / Tipps?

Besten Dank für eure Antworten :top:

cubedriver 15.09.2020 17:00

AW: Der große Capture One Infothread
 
Wenn du mit einem Katalog arbeitest, kannst du die Datei doch einfach rüber kopieren auf das neue Notebook, dann sollte doch alles genauso da sein?!

Gojdar 15.09.2020 17:22

AW: Der große Capture One Infothread
 
Leider nicht ganz. Der Katalog mit den Bildern ist grundsätzlich da. Die "Benutzer Sammlungen" sind aber offensichtlich nicht mit importiert wurden und somit wieder jungfräulich und um die geht's mir daher. :-/

cubedriver 15.09.2020 18:03

AW: Der große Capture One Infothread
 
Nicht den Katalog importieren, sondern die Katalogdatei vom alten PC kopieren.

Gojdar 16.09.2020 07:58

AW: Der große Capture One Infothread
 
Sehr schön. Hat geklappt.

Genauer gesagt, habe ich erst den alten exportierten Katalog erstmal importiert - Somit waren meiner Bilder an der richtigen Stelle.

Als ich nun den anderen Katalog (wie empfohlen) kopiert habe, waren auch die Sammlungen da.

Danke :top::top::top:

cubedriver 16.09.2020 08:01

AW: Der große Capture One Infothread
 
Gerne. Als Tipp: Wenn du deine Bilder auch im Katalog speicherst, sind auch die Bilder komplett in dieser Datei gespeichert. Du brauchst dann nur noch diese eine Datei, um deine C1 Bibliothek zu sichern/kopieren/verschieben etc. :)

digi-foto.at 16.09.2020 10:54

AW: Der große Capture One Infothread
 
...Aber wenn du dann mal anderweitig, ausserhalb von C1, an deine Rawdateien rann willst wirds schwierig und kompliziert.. :)

cubedriver 16.09.2020 11:08

AW: Der große Capture One Infothread
 
Wann will man das denn? Ich hatte diesen Bedarf auch zu Zeiten von LR noch nie. Wenn ich mal in Affinity Photo muss, dann exportiere ich immer eine TIFF des Bildes, weil ich sonst die Bearbeitung verliere. Deswegen ist mir das noch nie in den Sinn gekommen.

digi-foto.at 16.09.2020 14:46

AW: Der große Capture One Infothread
 
Wenn man zb aus irgendwelchen Gründen nicht mehr mit C1 arbeiten möchte..
Oder du die Raws eben parallel für andere Software nutzen möchtest..

Ich würde die Rohdaten nie direkt in ein "System" ohne weiteren direkten Zugriff darauf einbinden..

lg
Kurt

Tänzer 16.09.2020 15:01

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von cubedriver (Beitrag 15936819)
Wenn du deine Bilder auch im Katalog speicherst, sind auch die Bilder komplett in dieser Datei gespeichert.

Welchen Vorteil im Arbeitsablauf sollte das haben? Das Verschieben/Kopieren von der Katalogdatei kommt bei mir recht selten vor. Außerdem ist bei einer Datei, die mehrere Dutzend Gigabyte groß ist, das Risiko, eines Defekts wahrscheinlicher als bei einer kleineren.
Den Hauptnachteil hat aber schon @digi-foto.at genannt.

cubedriver 16.09.2020 15:01

AW: Der große Capture One Infothread
 
Dann kannst du jederzeit die Rohdaten wieder exportieren und selbst organisieren. :) Was ist daran schwierig oder kompliziert?

Zitat:

Zitat von Tänzer (Beitrag 15937206)
Welchen Vorteil im Arbeitsablauf sollte das haben? Das Verschieben/Kopieren von der Katalogdatei kommt bei mir recht selten vor. Außerdem ist bei einer Datei, die mehrere Dutzend Gigabyte groß ist, das Risiko, eines Defekts wahrscheinlicher als bei einer kleineren.
Den Hauptnachteil hat aber schon @digi-foto.at genannt.

Ich muss mich nicht um eine gesonderte Ordnerstruktur kümmern, dessen Inhalt ich unter keinen Umständen verändern darf, weil dadurch Bilder im Katalog nicht mehr bearbeitbar sind.
Für den Datei-Defekt gibt es Backups. Naja und das parallele Arbeiten mit Rohdaten in 2 verschiedenen Systemen ist bei mir kein Anwendungsfall und daher auch kein Nachteil.

trophy 19.09.2020 11:34

AW: Der große Capture One Infothread
 
Ich habe das Werkzeugregister "Lokale Anpassungen" (Pinsel Icon) hinzugefügt. Wie kann ich denn das Icon verschieben? Wurde mir direkt rechts hinter "Ausgabe" gesetzt, ich würde es gerne weiter nach links setzen.

spassig 19.09.2020 11:42

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von trophy (Beitrag 15939419)
Ich habe das Werkzeugregister "Lokale Anpassungen" (Pinsel Icon) hinzugefügt. Wie kann ich denn das Icon verschieben? Wurde mir direkt rechts hinter "Ausgabe" gesetzt, ich würde es gerne weiter nach links setzen.

Anfassen und verschieben?

Jochen

trophy 19.09.2020 11:58

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von spassig (Beitrag 15939425)
Anfassen und verschieben?

Jochen

Geht leider nicht.

spassig 19.09.2020 12:02

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von trophy (Beitrag 15939440)
Geht leider nicht.

Doch: cmd+klick

Jochen

trophy 19.09.2020 12:16

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von spassig (Beitrag 15939444)
Doch: cmd+klick

Jochen

Ach Klasse, vielen Dank! :top:

Dagonator 25.09.2020 18:15

AW: Der große Capture One Infothread
 
Erledigt!

wullewuu 26.09.2020 14:35

AW: Der große Capture One Infothread
 
Eine Frage an die Profis hier:
Ich habe bei C1 einen Katalog für 2019 angelegt. Aktuell sind dort alle RAWs/JPEGs in der Katalog Datei. Nun möchte ich eigentlich gerne die ganzen originalen Dateien auslagern und nur den Katalog inkl. der Vorschauen auf dem Rechner behalten. Das spart Speicherplatz, ich kann weiterhin bearbeiten und nur falls ich mal die ganze Auflösung brauche würde ich auf das NAS zugreifen bzw. sollte C1 ja eigentlich automatisch dann das NAS wecken, oder? So hat es zumindest LR immer gemacht.
Wie stelle ich das nun an? Oder muss ich die Bilder händisch aufs NAS ziehen? Nur wie kriege ich dann die Bearbeitungen wieder so hin?

spassig 26.09.2020 14:42

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von wullewuu (Beitrag 15945493)
Wie stelle ich das nun an? Oder muss ich die Bilder händisch aufs NAS ziehen? Nur wie kriege ich dann die Bearbeitungen wieder so hin?

Gibt es bei Katalog auch Exportieren > Originale > Anpassungen einbinden?
Bei Sitzungen gibt es sowas.
Habe gerade keinen Katalog verfügbar da ich nur noch mit Sitzungen arbeite.
Nutze macOS.

Jochen

wullewuu 26.09.2020 15:10

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von spassig (Beitrag 15945504)
Gibt es bei Katalog auch Exportieren > Originale > Anpassungen einbinden?
Bei Sitzungen gibt es sowas.
Habe gerade keinen Katalog verfügbar da ich nur noch mit Sitzungen arbeite.
Nutze macOS.

Jochen

Hatte nun auch lange Sitzungen, aber irgendwie ist mir das als Privatmensch zu aufwendig. Immer die passende Sitzung zu öffnen. Für spezielle Reisen mache ich gerne ne Session, aber für die gesammelten Bilder übers Jahr ist ein Katalog einfach einfacher.
Die Frage ist ja: Wie kriege ich die Originale aus dieser Katalog File? Einfach ausschneiden und an den neuen Zielort kopieren. Und dann? Dann muss ich ja irgendwie dem Katalog den neuen Zielort erklären.

Es gibt, wenn man auf alle Bilder geht:
Als Katalog exportieren / Bilder exportieren

spassig 26.09.2020 15:12

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von wullewuu (Beitrag 15945527)
Hatte nun auch lange Sitzungen, aber irgendwie ist mir das als Privatmensch zu aufwendig. Immer die passende Sitzung zu öffnen. Für spezielle Reisen mache ich gerne ne Session, aber für die gesammelten Bilder übers Jahr ist ein Katalog einfach einfacher.
Die Frage ist ja: Wie kriege ich die Originale aus dieser Katalog File? Einfach ausschneiden und an den neuen Zielort kopieren. Und dann? Dann muss ich ja irgendwie dem Katalog den neuen Zielort erklären.

Es gibt, wenn man auf alle Bilder geht:
Als Katalog exportieren / Bilder exportieren

Nochmal::)

Einzelne Bilder im Browser anklicken.
Gibt es bei Katalog auch Exportieren > Originale > Anpassungen einbinden?

Edit:
Gerade geprüft. Den Befehl gibt es auch im Katalog!

Jochen

wullewuu 26.09.2020 15:49

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von spassig (Beitrag 15945530)
Nochmal::)

Einzelne Bilder im Browser anklicken.
Gibt es bei Katalog auch Exportieren > Originale > Anpassungen einbinden?

Edit:
Gerade geprüft. Den Befehl gibt es auch im Katalog!

Jochen

Ah.. alles klar.
Ok.. das klingt ja gut. Die Möglichkeit einfach die Bilder per Finder zu verschieben und "neu zuzuweisen" gibt es nicht? Bei LR konnte man dann einfach mit einem Klick den neuen Speicherort der Bilder angeben und dann passte alles wieder. Wäre ja einfacher.

spassig 26.09.2020 15:55

AW: Der große Capture One Infothread
 
Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 1)
Zitat:

Zitat von wullewuu (Beitrag 15945557)
Die Möglichkeit einfach die Bilder per Finder zu verschieben und "neu zuzuweisen" gibt es nicht? ...

Ausprobieren, glaube aber dass es so einfach nicht geht.
Paketinhalt zeigen >>>

Jochen

wullewuu 26.09.2020 16:52

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von spassig (Beitrag 15945567)
Ausprobieren, glaube aber dass es so einfach nicht geht.
Paketinhalt zeigen >>>

Jochen

So.. habe es so gemacht wie du es vorgeschlagen hast und die Bilder per Exportieren mal testweise in einen anderen Ordner kopiert. Sie sind nun aber weiterhin auch in der Katalog Datei vorhanden, somit also 2x auf meiner HDD. Nun ist natürlich die Frage was passiert, wenn ich die Bilder aus der Katalog Datei lösche... ich glaube nicht, dass er dann kapiert wo die exportierten liegen?

Edit: So.. nun steht, wie erwartet, in C1 über jedem Bild "offline". Und nun? Nun muss ich sie ja mit dem neuen Ort verknüpfen. Das war ja genau die eingängliche Frage.

Einzige bisher von mir gefundene Lösung: JEDES Bild einzeln anklicken => Finden -> Bild auswählen.. Na klasse. Das muss doch auch Ordnerweise gehen?

Tänzer 26.09.2020 17:11

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von wullewuu (Beitrag 15945617)
Einzige bisher von mir gefundene Lösung: JEDES Bild einzeln anklicken => Finden -> Bild auswählen.. Na klasse. Das muss doch auch Ordnerweise gehen?

Probiere mal Datei->Ordner finden

wullewuu 26.09.2020 17:26

AW: Der große Capture One Infothread
 
Ok, ich probiere es mal. Das Problem ist ja, dass die Bilder vorher im C1 Katalog drin waren und selbst verwaltet wurden, somit existiert ja kein Ordner, sondern einfach nur der Ordner „Katalog“. Das muss man ja ändern können.

heiko5 26.09.2020 22:44

AW: Der große Capture One Infothread
 
du kannst im Katalog einen Ordner hinzufügen:
In der Bibliothek > Ordner - Ordner hinzufügen

und dann kannst du die Bilder einfach dahin verschieben, dann werden die Bilder aus der Katalogdatei in den Ordner verschoben.

wullewuu 27.09.2020 18:31

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von heiko5 (Beitrag 15945994)
du kannst im Katalog einen Ordner hinzufügen:
In der Bibliothek > Ordner - Ordner hinzufügen

und dann kannst du die Bilder einfach dahin verschieben, dann werden die Bilder aus der Katalogdatei in den Ordner verschoben.

Ah.. Danke.. das macht Sinn, aber so richtig intuitiv ist es nicht, wenn man erst einen leeren Ordner hinzufügen muss. Das Gute ist, dass nur Ordner auftauchen, die man auch hinzugefügt hat. Danke!

Tänzer 28.09.2020 11:30

AW: Der große Capture One Infothread
 
Mal nur so am Rande: Was macht C1 eigentlich, wenn es über mehrere Minuten die Hardwarebeschleunigung einrichtet? Sowas kenn ich von anderen Programm nicht. Es macht mich auch stutzig, weil doch Hardwareunterstützung da ist oder auch nicht. Das diese eingerichtet werden müßte erscheint mir seltsam.

digi-foto.at 28.09.2020 11:53

AW: Der große Capture One Infothread
 
Ist jedes mal beim ersten start nachdem ein neuer Treiber installiert wurde, und ist (war) bei mir schon immer so...

Die ganze HW-Unterstützung ist aber bei der aktuellen Version eh wieder mal völlig undurchschaubar..

Manchmal habe ich beim export zb. volle GPU-Unterstützung, die 1070Ti wird dann Teils bis 70% ausgelastet und das ganze geht ruck zuck..
Beim nächsten mal mit der gleichen Exportvorlage wiederum gar keine GPU-Nutzung und es dauert logischer Weise viel länger..

Es sind langsam so viele kleine nervige Bug's, welche immer mehr zu werden scheinen, statt weniger.

Wenns nicht soo gute Ergebnise liefern würde und ich den Workflow in C1 nicht so genial fände.. :cool:..

Tänzer 28.09.2020 12:29

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von digi-foto.at (Beitrag 15947130)
Ist jedes mal beim ersten start nachdem ein neuer Treiber installiert wurde, und ist (war) bei mir schon immer so...

Aber weshalb? Was macht C1 da?

schokorossi 28.09.2020 20:05

AW: Der große Capture One Infothread
 
Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 1)
Sry, kurze Zwischenfrage: Ich arbeite schon lange mit C1, trotzdem hat sich mir eines noch nicht erschlossen:

Wieso zeigen Tonwerte und Histogramm leicht unterschiedliche Werte? Das Historamm ist i.d.R. gespreizter als die Anzeige der Tonwerte:

https://www.dslr-forum.de/attachment...1&d=1601316138

Mit dem Ausgabeformat hat es m.E. nichts zu tun. Wenn ich etwas an den Reglern verändere, wirkt sich das auch in beiden Diagrammen aus. Also auch wenn man keine Regler bedient, habe ich schon eine unterschiedliche Darstellung.

Sry für die Frage, ich komme aber einfach nicht darauf. :confused:

peter_zh 30.09.2020 13:03

AW: Der große Capture One Infothread
 
Hier ist es schön erklärt

https://imagealchemist.net/histograms-in-capture-one/

Und für den besseren Zusammenhang

https://imagealchemist.net/processin...n-capture-one/


--peter

schokorossi 30.09.2020 14:17

AW: Der große Capture One Infothread
 
Vielen Dank, Peter, das hat mir sehr weitergeholfen! :)

Joe the runner 04.10.2020 00:28

Hallo Zusammen,
habe Capture One seit ein paar Wochen intensiv im Einsatz und bin von den Bearbeitungsmöglichkeiten und Ergebnissen begeistert. ABER:
Bilderverwaltung:
Jedoch ist die Bilderverwaltung aus meiner Sicht eine Katastrophe (W10 user).
Ich arbeite mit einem Katalog und habe die physikalische Ordnerstruktur abgebildet. Arbeite also mit diesen Ordnern hauptsächlich.
Ich importiere in einen Ordner "Bearbeitung" mit Unterordneren Jahr/Monat/Tag. Nach der Bearbeitung sortiere ich die FotosThemenorientiert und in entsprechende Unterordener (Jah/(Monat/Tag) weg.
Dadurch muss ich Ordner neu anlegen, verschieben und alte Ordner löschen - dieser Prozess ist sooooo umständlich. "im explorer anzeigen -ordner erstellen - zurück zu CO - Ordner hinzufügen - Bilder verschieben - und dann ähnlich aufwendig den Ordner löschen" Wer hat sich denn so etwas überlegt?
Bin ich der einzige dessen Ordnerstrukturen sich im Laufe der Zeit immer mal verändern? Ich verstehe nicht das sich zu diesem Thema keiner "beschwert". :(
Suchfunktion:
Wieso erst auf "alle Bilder" gehen und erstmal 20.000 Bilder scannen lassen - da warte ich Minuten bei einem PC mit i7/32GB Ram und Grafikkarte. Braucht von euch keiner die Suchfunktion?
XMP Daten und angezeigte Anzahl Bilder in den Ordnern:
Ich habe viele Bilder von unterschiedlichen Kameras aus unterschiedlichen Jahren, bei denen die Verschlusszeit bei einer Sekunde steht. Mit anderen Tools werden die richtigen Zeiten angezeigt. Finde dazu keinen bekannten Bug. Habt ihr das Problem auch?
Auch muss ich öfter mal den Katalog überprüfen lassen, damit die Anzahl der BIlder in den Ordnern wieder richig angezeigt wird.

Mein Eindruck ist, das hier Basics nicht beherrscht werden. Da ich JPG nur zum ausdrucken erstelle und ansonsten nur mit den RAWs arbeite bzw, mir anschaue, kommt auch kein weiteres Verwaltungstool für mich in Frage.

Bin ich mit meinen Ansprüchen ein Träumer oder seht ihr das ähnlich? Wie geht ihr damit um?
Freue mich auf ein Feedback von euch.
Daaaanke ;-)

Beste Grüße
Joe

ChristopherFoto 04.10.2020 09:18

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von Joe the runner (Beitrag 15951773)
Hallo Zusammen,
habe Capture One seit ein paar Wochen intensiv im Einsatz und bin von den Bearbeitungsmöglichkeiten und Ergebnissen begeistert. ABER:
Bilderverwaltung:
Jedoch ist die Bilderverwaltung aus meiner Sicht eine Katastrophe (W10 user).
Ich arbeite mit einem Katalog und habe die physikalische Ordnerstruktur abgebildet. Arbeite also mit diesen Ordnern hauptsächlich.

Suchfunktion:
Wieso erst auf "alle Bilder" gehen und erstmal 20.000 Bilder scannen lassen - da warte ich Minuten bei einem PC mit i7/32GB Ram und Grafikkarte. Braucht von euch keiner die Suchfunktion?

Bin ich mit meinen Ansprüchen ein Träumer oder seht ihr das ähnlich? Wie geht ihr damit um?
Freue mich auf ein Feedback von euch.
Daaaanke ;-)

Beste Grüße
Joe

Hallo Joe,

Capture One ist zur Bilderverwaltung unter Windows nicht zu gebrauchen. Ticket habe ich seit Version 9 regelmäßig bei Phase One erstellt bis heute keine Abhilfe. Auf dem MAC funktioniert es ohne Probleme.
Ich hoffe du hast die Software noch nicht gekauft.
Zur Verwaltung meiner Bilder verwende ich IMatch, als Raw-Konverter ist C1 schon wirklich gute, zur Verwaltung vergiss es.

ramses2 04.10.2020 10:44

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von ChristopherFoto (Beitrag 15951835)
Hallo Joe,

Capture One ist zur Bilderverwaltung unter Windows nicht zu gebrauchen. Ticket habe ich seit Version 9 regelmäßig bei Phase One erstellt bis heute keine Abhilfe. Auf dem MAC funktioniert es ohne Probleme.
Ich hoffe du hast die Software noch nicht gekauft.
Zur Verwaltung meiner Bilder verwende ich IMatch, als Raw-Konverter ist C1 schon wirklich gute, zur Verwaltung vergiss es.

Ich habe inzwischen auch festgestellt, das CO Probleme mit dem Katalog und den Metadaten hat. Jedenfalls unter Windows.

Allerdings wie du schon erwähnt hast, ist CO als RAW-Converter schon sehr gut. Gerade wenn man Fuji-RAW bearbeitet.

Benutzt du dann unter CO Sessions?

ChristopherFoto 04.10.2020 10:46

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von ramses2 (Beitrag 15951883)
Benutzt du dann unter CO Sessions?

Ja

RobiWan 04.10.2020 11:30

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von Joe the runner (Beitrag 15951773)
Wer hat sich denn so etwas überlegt?
Bin ich der einzige dessen Ordnerstrukturen sich im Laufe der Zeit immer mal verändern? Ich verstehe nicht das sich zu diesem Thema keiner "beschwert". :(

Na ja die Frage kann man auch sehr gut an Dich stellen :p
Ich arbeite schon immer mit Kamera/ RAW/Jahr/Monat/Tag Struktur. Ich wusste keinen Grund warum sich dabei was verschieben oder sonst ändern soll.
Für fertige Bilder usw. gibt es Smartalben

Zitat:

Zitat von Joe the runner (Beitrag 15951773)
Wieso erst auf "alle Bilder" gehen und erstmal 20.000 Bilder scannen lassen -


Tja das ist so fern das Problem, dass es unter Windows extrem lange dauert. Unter OSX nicht, weil man auf vorhandene Indexe in der Datenbank zugreift, was man bei der Windows nicht tut :(
Von der Idee her ist es aber damit begründet, dass man bei C1 über alle Bilder oder nur Projekte suchen kann.

Zitat:

Zitat von Joe the runner (Beitrag 15951773)
Da ich JPG nur zum ausdrucken erstelle und ansonsten nur mit den RAWs arbeite bzw, mir anschaue, kommt auch kein weiteres Verwaltungstool für mich in Frage.

Das verstehe ich nicht ganz. Also zugegeben ist meine Lösung/ Vorgehensweise aus der Not entstanden, da C1 wie Du trefflich schreibst Basics nicht beherrscht.
Ich nutze C1 mit Sessions und zur Verwaltung Photo Supreme. Zum einem ist PhotoSupreme die meines Wissens einzige Software die in etwa die Bearbeitungen von C1 anzeigen kann, zum anderen finde ich so alles was ich brauche. Aber natürlich klar - eine All-In-One Lösung wie C1 wäre auch mir lieber, da es aber nicht geht..... war Alternative angesagt.
Und selbst mit Sessions kann C1 manchmal nicht zählen :p.


Zitat:

Zitat von Joe the runner (Beitrag 15951773)
Bin ich mit meinen Ansprüchen ein Träumer oder seht ihr das ähnlich?

Na Träumer nicht zwingend. Jeder arbeitet anders (siehe ganz oben) und jeder hat andere Ansprüche.
Träumer aber doch so fern, wenn Du glaubst Phase One wird es nachbessern (siehe Beitrag von Christopher)

gpz06 04.10.2020 14:55

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von RobiWan (Beitrag 15951927)
.......Ich nutze C1 mit Sessions und zur Verwaltung Photo Supreme. Zum einem ist PhotoSupreme die meines Wissens einzige Software die in etwa die Bearbeitungen von C1 anzeigen kann, zum anderen finde ich so alles was ich brauche.......

Hallo Robert,

das interessiert mich. Leider konnte ich bei PhotoSupreme nicht mal eine Auflistung finden welche RAW Files es kann. Kannst Du bitte etwas dazu schreiben wie es bearbeitete RAW Daten aus C1 anzeigt? Also ohne sie in TIF, JPEG o.ä. vorher exportiert zu haben - oder habe ich Dich falsch verstanden?

Im Voraus vielen Dank für Deine Mühe.

Gruß Gerd

spassig 04.10.2020 15:16

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von gpz06 (Beitrag 15952182)
Hallo Robert,

das interessiert mich. Leider konnte ich bei PhotoSupreme nicht mal eine Auflistung finden welche RAW Files es kann.

Ich finde da auch nichts.
Eingebettetes Video über Working with Custom Fields ist in Vollansicht ganz unscharf. Auf Youtube ist es besser.

Jochen

RobiWan 04.10.2020 18:11

AW: Der große Capture One Infothread
 
Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 1)
Hallo Gerd,

Zitat:

Zitat von gpz06 (Beitrag 15952182)
das interessiert mich. Leider konnte ich bei PhotoSupreme nicht mal eine Auflistung finden welche RAW Files es kann. Kannst Du bitte etwas dazu schreiben wie es bearbeitete RAW Daten aus C1 anzeigt? Also ohne sie in TIF, JPEG o.ä. vorher exportiert zu haben - oder habe ich Dich falsch verstanden?

also Dokumentation ist sicherlich nicht die stärkste Seite von PSU. Seit ich mit der Software arbeite, bzw. schon davor als ich es getestet habe, kommuniziere ich direkt mit dem Entwickler. Es gibt auch ein Forum von ihn aber zumindest vor ~2 Jahren gab es eher seltenst Antworten auf Fragen und Probleme die mich interessierten.

Also es gibt da folgende Einstellung (Screenshoot)
Bei C1 ist es dann so, dass PSU die Einträge aus den *.cos Dateien interpretiert. Heißt es ist lange nicht das was C1 am Ende anzeigt - eben ungefähr. Mir reicht es so fern, da ich eh mit irgendeiner Suche meine Bilder finde und diese Anzeige nutze ich mehr oder weniger zur Kontrolle ob ich das richtige gefunden habe.
Damals, also noch vor ~2 Jahren gab es immer wieder das Problem, dass PSU immer ein Update brauchte, wenn C1 die FolderNamen (Settings100, *110 usw.) verändert hat. Später hat er das auch verändert, dass es automatisch passend gelesen wird.



Was RAW angeht - hier muss ich zugeben ich habe mir nie Gedanken darüber gemacht. Alle Kameras die ich bis jetzt hatte waren auch so weit unterstützt.

gpz06 04.10.2020 18:35

AW: Der große Capture One Infothread
 
Hallo Robert,

danke für die Info. Das könnte schon für mich interessant sein.

Ich habe betr. RAW Daten und DAM folgendes Problem.
Wir haben hier Phase One und in den RAW Daten (iiq Files) sind keine JPEG Bilder eingebettet sondern nur sehr niedrig auflösende TIF Files. Das ist auch absolut in Ordnung so, weil die D-Backs immer mit echten RAW Daten arbeiten und diese auch anzeigen (Du siehst echte RAW Daten im Histogramm oder ZonenSystem oder Du kannst auch C1P Styles direkt auf das D-Back laden und damit arbeiten). JPEG braucht das System im Prinzip gar nicht. Nur wenn man dann eine externe DAM Software einsetzt dann reichen die eingebetteten niedrig auflösenden TIF gerade um das Bild zu identifizieren. Hat man mehrere Varianten aus der Post, kann man die Unterschiede schon nicht mehr erkennen. Die reinen RAW Daten ohne Entwicklungseinstellungen sind dann auch nicht sehr hilfreich.

Da könnte PSU eine Lösung sein - ich werde es mal probieren.

Nochmals Danke für Deine Mühe.

Gruß Gerd

Joe the runner 04.10.2020 19:24

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von RobiWan (Beitrag 15951927)
Na ja die Frage kann man auch sehr gut an Dich stellen :p
Ich arbeite schon immer mit Kamera/ RAW/Jahr/Monat/Tag Struktur. Ich wusste keinen Grund warum sich dabei was verschieben oder sonst ändern soll.
Für fertige Bilder usw. gibt es Smartalben




Tja das ist so fern das Problem, dass es unter Windows extrem lange dauert. Unter OSX nicht, weil man auf vorhandene Indexe in der Datenbank zugreift, was man bei der Windows nicht tut :(
Von der Idee her ist es aber damit begründet, dass man bei C1 über alle Bilder oder nur Projekte suchen kann.



Das verstehe ich nicht ganz. Also zugegeben ist meine Lösung/ Vorgehensweise aus der Not entstanden, da C1 wie Du trefflich schreibst Basics nicht beherrscht.
Ich nutze C1 mit Sessions und zur Verwaltung Photo Supreme. Zum einem ist PhotoSupreme die meines Wissens einzige Software die in etwa die Bearbeitungen von C1 anzeigen kann, zum anderen finde ich so alles was ich brauche. Aber natürlich klar - eine All-In-One Lösung wie C1 wäre auch mir lieber, da es aber nicht geht..... war Alternative angesagt.
Und selbst mit Sessions kann C1 manchmal nicht zählen :p.




Na Träumer nicht zwingend. Jeder arbeitet anders (siehe ganz oben) und jeder hat andere Ansprüche.
Träumer aber doch so fern, wenn Du glaubst Phase One wird es nachbessern (siehe Beitrag von Christopher)


Hallo Robert,
Danke für Dein feedback.
Klar arbeitet jeder anders, aber in 2020 keine Betriebssystemroutinen zu nutzen um Folder zu erstellen oder löschen?.... das machen sogar Gratisprogramme. Ich komme von Adobe über On1 Photo Raw, wechsle also nicht das erste mal die SW und das leider immer mit Aufwand. Mit Smartalben mache ich mich nochmal abhängiger bei über 20.000 Bildern und einer über Jahre aufgebauten Folderstruktur. Die Anpassungen zu verlieren (bei den RAW) ist schon blöd, aber dann auch noch die Folderstrukturen wieder nacharbeiten....., ne. Wenn es unter macOS aber sauber läuft, dann ums so ärgerlicher bei einer 200€ SW, das es unter W10 nicht vernünftig implementiert wird.
Zum Thema Suchroutinen: Die Verwendung von Indexen läßt sich doch auch unter W10 realisieren....

Mich würde mal interessieren warum capture one die Windows user so ignoriert. Wollen die nicht wachsen oder kennen sie den Marktanteil von W10 noch nicht? Warum sollte ich mir die Arbeit machen und meine Folderstruktur in Smartalben überführen? Damit würde ich mich weiter an capture One binden (im Sinne von größerer Aufwand da eventuell wieder raus zu kommen) wissend der Tatsache das sie primär für apple user programmieren. Irgendwie behagt mir das nicht.
Mhmm, irgendwie hänge ich da gerade gedanklich fest.:confused:

PhotoSupreme hört sich gut an. Ich schaue mir das mal an.
Beste Grüße
Joe

RobiWan 04.10.2020 20:30

AW: Der große Capture One Infothread
 
Hallo Joe,

puh, ich sag es ungern aber Deine Antwort lässt vermuten, dass Du eben mit DAM als solches nicht vertraut bist.

Mit SmartAlben machst Dich eben unabhängiger von irgendeiner Software. Mit Ordnerstruktur machst Dich von eigenen Fehlern abhängig.

Ein kleiner Beispiel wie/ was ich damit meine
Ich habe wie gesagt eine Struktur Kamera/RAW/Jahr/Monat/Tag. Nenne die Dateien nie um.
Ich habe im laufe der Zeit etliche Kameras gehabt und auch die gleiche Tiere/ Motive fotografiert. Sagen wir ich suche Seeadler, dann ist es bei allen Bildern mit eben dem Vogel es als Stichwort vorhanden. Damit kann ich es mit jeder DAM Software die mit XMP Standard umgehen kann sofort finden. Dabei kann ich auch die Suche weiter eingrenzen in dem ich hinzufüge "Kameramodel XYZ".
Schon das ist wie ich finde bei diesen ganzen Umbenennen deutlich schwieriger und bringt genau gar nichts. Es reicht ein kleiner Buchstabendreher und ich finde es nie oder nur sehr schwer. Ich wusste keinen Grund warum ich mir etwas merken soll, wenn der Computer dafür besser geeignet ist :p. Das ist auch der Grund warum ich z.B immer mit referenzierten Bildern arbeite und lasse nie etwas "IN" ein Katalog bringen.

Natürlich ist Verwendung von Indexen unter Windows auch möglich. Die verwenden dieselbe Datenbank basierend auf SQLite, nur das was sie in die Datenbank schreiben wird später nicht gelesen.
Und auch das Umbenennen und sonstige FS Operationen unter OSX gehen besser aber auch nicht "Grenzenlos"

Und eben weil ich auch mit verschiedenen Programmen arbeite und auch den einen oder anderen Wechsel hinter mir habe, habe ich für "mich" festgestellt, dass die genannte Ordnerstruktur und Beibehaltung der org. Namen das einfachste und schnellste Vorgehensweise für mich ist.

Joe the runner 04.10.2020 21:29

AW: Der große Capture One Infothread
 
Ja, vieleicht muss ich zum Thema DAM noch einiges lesen.
Ich dachte nur das wenn ich SmartAlben anlege, dann gelten diese nur für die eine SW. Z.B. LR kann doch nichts mit Capture one SmartAlben anfangen, oder? Ergo wechsel der SW heißt in der neuen SW neue Smartalben anlegen.... Verstehe nicht, wieso ich mich mit SmartAlben unabhängiger von neiner SW mache.
Ich ändere ich auch keine Dateinamen. Ich habe nur Ordner mit Überbegriffen z.B. Familie, Urlaub etc. darunter befinden sich die Ordner mit den Subthemen und da füge ich (z.B. in Urlaub) immer mal einen neuen Ordner (Urlaub: 2020-05 Hawai) hinzu.
Bei LR ließ sich so ein System super kombinieren und in den Smartalben hatte ich "best of 1,2,3" etc.
Hatte auch verstanden das Capture one so seine Probleme mit XMP hat.

Ich werde mich jetzt mal mit DAM beschäftigen um zumindest ein rudimentäres Verständnis zu erhalten.
Danke für Deine Geduld und beste Grüße
Joe

RobiWan 04.10.2020 21:52

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von Joe the runner (Beitrag 15952559)
Ich dachte nur das wenn ich SmartAlben anlege, dann gelten diese nur für die eine SW. Z.B. LR kann doch nichts mit Capture one SmartAlben anfangen, oder?

richtig

Zitat:

Zitat von Joe the runner (Beitrag 15952559)
Ergo wechsel der SW heißt in der neuen SW neue Smartalben anlegen.... Verstehe nicht, wieso ich mich mit SmartAlben unabhängiger von neiner SW mache.

weil Du damit nur Suchregeln anlegst. Beschäftigst Dich aber nicht damit, dass "Familie" in irgendeinem Unterordner von "Bilder\meine Bilder\Tolle Bilder" liegt.

Es führen sehr viele Wege nach Room :D
Ich zeige nur meins. Aber wenn ich daran denken, dass ich absolut gar keine Probleme mit dem Umstieg von Bibble Pro auf Aperture, später C1, dann ON1 um wieder bei C1 allerdings mit Sessions zu landen, behaupte ich doch glatt "etwas mache ich besser"


Zitat:

Zitat von Joe the runner (Beitrag 15952559)
Hatte auch verstanden das Capture one so seine Probleme mit XMP hat.

Nein. C1 verwendet einen alten Standard was die Schreibweise der hierarchischen Stichwörter angeht. Das ist etwas "unschön" aber kein K.O
Und Du musst es auch nicht machen. Also so lange Du C1 Katalog nutzt musst Du auch keine XMP Dateien schreiben. Sollte irgendwann ein Wechsel auf andere Software anstehen, dann wäre es zu dem Zeitpunkt schon Vorteilhaft.

Und letztendlich steht und fehlt es damit ob einer C1 Katalog nutzt oder wie ich oder Christopher andere Software für die Verwaltung nutzt.

Ach ja und bevor ich es vergesse - natürlich kannst Du auch ein Ticket bei Capture One aufmachen und die darauf Hinweisen, dass Katalog unter Windows massive Performance Probleme hat. Wird vermutlich nichts ändern, aber vielleicht taucht irgendwann auch bei deren Statistik auf "oops wir haben 10000 Ticket zu dem gleichen Thema". Meistens passieren solche Sachen dann, wenn irgendeine Umstrukturierung oder neuer Chef kommt. Daher auch wenn im ersten Moment es nichts bringt - lohnen kann es sich trotzdem.

Sgt.Sledge 08.10.2020 12:10

AW: Der große Capture One Infothread
 
hey Leute, aktuell gibt es eine -25% Aktion auf Capture One Lizenzen: https://www.hammerfoto.at/capture-on...nual25-aktion/

ewm 08.10.2020 13:19

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von Sgt.Sledge (Beitrag 15955205)
hey Leute, aktuell gibt es eine -25% Aktion auf Capture One Lizenzen: https://www.hammerfoto.at/capture-on...nual25-aktion/

Da ist momentan meiner Meinung nach etwas Zurückhaltung bzw. Recherche angesagt.

In den letzten Jahren wurde im Oktober/November immer eine neue Version von Capture One angekündigt.

Man sollte vor Kauf der aktuellen Version in diesen Tagen abklären, ob derzeit schon die "Grace Period" läuft, man also die neue Version nach dem Erscheinen dann kostenlos bekommt.

Gruß
ewm


PS: außerdem dauert es bis zum Black Friday Ende November nicht mehr so lange. Wenn ich mich richtig erinnere, gab es im letzten Jahren 30% Rabatt.

digi-foto.at 08.10.2020 13:49

AW: Der große Capture One Infothread
 
Da geht es eh nur um die Abo-Version...


".....Bei dieser Aktion geht es um die Abo-Prepaid-Lizenzen, die ihr entweder jährlich oder monatlich bezahlen könnt. ..".


lg
Kurt

Sgt.Sledge 08.10.2020 14:10

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von ewm (Beitrag 15955277)
Da ist momentan meiner Meinung nach etwas Zurückhaltung bzw. Recherche angesagt.

In den letzten Jahren wurde im Oktober/November immer eine neue Version von Capture One angekündigt.

Man sollte vor Kauf der aktuellen Version in diesen Tagen abklären, ob derzeit schon die "Grace Period" läuft, man also die neue Version nach dem Erscheinen dann kostenlos bekommt.

Gruß
ewm


PS: außerdem dauert es bis zum Black Friday Ende November nicht mehr so lange. Wenn ich mich richtig erinnere, gab es im letzten Jahren 30% Rabatt.

hab eben nachgefragt, du bezahlst ja bei der Abo-Lizenz für 12 Monate, das heißt das Upgrade auf die nächste Version ist dabei.

ewm 08.10.2020 14:13

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von Sgt.Sledge (Beitrag 15955329)
hab eben nachgefragt, du bezahlst ja bei der Abo-Lizenz für 12 Monate, das heißt das Upgrade auf die nächste Version ist dabei.

Ich habe den Link von @digi-foto.at @Sgt.Sledge nicht genauer angesehen.

Meine Anmerkungen bezogen sich auf die Kaufversionen, bei denen ein demnächst sehr wahrscheinlich die neue Version ansteht.

Gruß
ewm

digi-foto.at 08.10.2020 14:31

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von ewm (Beitrag 15955333)
Ich habe den Link von @digi-foto.at nicht genauer angesehen.

...

Glaub ich.. bei mir gab es keinen Link..:)

Ich hatte auch gleich den selben Gedanken wie du mit dem wohl demnächst erscheinenden kostenpflichtigen Jahres/-Masterrelease, und den darauf folgenden Beschwerden das gerade vorher die "alte" Version noch gekauft wurde..

Aber da die Aktion eben nur für das Abo gilt sind diese Bedenken hier nicht ausschalggebend..

Natürlich muss bei einem Abo die neue Version auch enthalten sein.

Allerdings kauft man jetzt ein vergünstigtes Abo, welches dann im nächsten und folgenden Jahr/en sicher den vollen Preis kosten wird..
Also ein "Lockangebot" ins Abo sozusagen, was natürlich für Leute die ein Abo wollen und sowieso eins gemacht hätten super ist..


lg
Kurt

ewm 08.10.2020 14:45

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von digi-foto.at (Beitrag 15955347)
Glaub ich.. bei mir gab es keinen Link..:)...

:eek: Wer lesen kann ... ;) Danke für den Hinweis. Ich habe es oben nachvollziehbar korrigiert.

Gruß
ewm

ramses2 08.10.2020 18:14

AW: Der große Capture One Infothread
 
Gerade Live gewesen im Capture One You Tube Kanal.

Capture One 20 | Quick Live : Capture One and Photo Mechanic

https://www.youtube.com/watch?v=JeQS...=CaptureOnePro


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:44 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2020, DSLR-Forum.de