DSLR-Forum

DSLR-Forum (https://www.dslr-forum.de/index.php)
-   Bildbearbeitung (https://www.dslr-forum.de/forumdisplay.php?f=22)
-   -   Der große Capture One Infothread (https://www.dslr-forum.de/showthread.php?t=918643)

nggalai 23.02.2014 07:52

AW: Der große Capture One Infothread
 
Wie oben gesagt, da ich Bridge nicht wirklich verwende hab ich’s noch nicht weiterverfolgt (ich brauche es ja nicht). Ich war nach dem Gespräch oben nur Neugierig und hab in einer alten Version rumgeklickt. ;)

Ich schau’s mir die Tage nochmals genauer an. Gut möglich, dass ich mich geirrt habe.

Cheers,
-Sascha

Gast_415182 26.02.2014 08:50

AW: Der große Capture One Infothread
 
Hallo,

habe jetzt ohne Ende gesucht, bin aber leider nicht fündig geworden.
Ich wüsste gerne ob mein Objektiv von Capture One 7 express für die Objektivkorrektur unterstützt wird. Es Handelt sich um das Tamron 28-75mm f2.8 in Verbindung mit der Canon 5D.
KAnn mir da jemand weiterhelfen bitte?

Gast_415182 26.02.2014 17:58

AW: Der große Capture One Infothread
 
Kann ich mit C7 auch so arbeiten wie mit c6, also keine Bilder importieren und meine Ordnerstruktur nutzen?

RobiWan 26.02.2014 18:28

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von Lichtleiter (Beitrag 12017499)
Kann ich mit C7 auch so arbeiten wie mit c6, also keine Bilder importieren und meine Ordnerstruktur nutzen?

Ja aber nur mit der pro Version. Die Express hat meines Wissens nur Katalog-Funktionalität.

Was Deine Objektivfrage angeht - sicher bin ich nicht, meine aber, dass C1 NUR die org.Linsen und das auch nicht alle kennt/ unterstützt.
Du kannst natürlich Dein Objektiv nach Dänemark schicken, dann wird ein Profil erstellt :D

Gast_415182 26.02.2014 18:32

AW: Der große Capture One Infothread
 
Hallo,

hab mir die Demoversion geladen...
Wird nicht unterstützt, aber die Verzeichniskorrektur kann man sehr gut selber machen, Rest ist mir nicht so wichtig.
Nach Dänemark schicken? Ja ne ist klar....
Das dies bei Expres snicht geht ist sehr schade....

RobiWan 27.02.2014 06:15

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von Lichtleiter (Beitrag 12017597)
Nach Dänemark schicken? Ja ne ist klar....

Das war zumindest von meiner Seite gar nicht ironisch o.ä gemeint. C1 sagt ja immer wieder, wenn jemand unbedingt eine Linse korrigiert haben will, dann für 2 Wochen nach Dänemark schicken.
Ist zwar auf der einer Seite schade, aber man (ich) kann zumindest nachvollziehen, wenn eine kleine Schmiede offen gibt es zu nicht alles haben (Hardware) zu können.

Gast_415182 27.02.2014 06:20

AW: Der große Capture One Infothread
 
Hallo,

ja klar, aber mir geht es wie denen habe nur die eine Linse und kanns mir auch nicht leisten :-)

Das mit der importiererei nervt mich viel mehr....

RobiWan 27.02.2014 06:22

AW: Der große Capture One Infothread
 
Tata, endlich Apple hatte 10.9.2 freigegeben. Damit kann ich endlich C1 mit OpenCL nutzen :D

Den Fehler mit 2 Bildschirmen und "großer Browser" hat Phase One auch bestätigt. Befürchte aber das hier nichts passieren wird :(
Als Lösung hieß es kurz auf eine Standardarbeitsfläche umstellen und dann zurück. Hier kommt aber ein anderer Fehler zu tragen - die gespeicherte Arbeitsfläche wird "falsch" gespeichert oder gelesen. Nach einem Wechsel auf Standard und dann zurück, habe ich zwar 2 Rahmen von C1 aber beide auf einem Bildschirm. Spricht ich muss noch das Fenster wieder so platzieren wie es an sich gespeichert werden soll.

RobiWan 27.02.2014 06:23

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von Lichtleiter (Beitrag 12018723)
Das mit der importiererei nervt mich viel mehr....

Tja, dann die Pro Version kaufen. Es wird sicherlich bald wieder eine Aktion mit Preisnachlass laufen.

Eisritter 02.03.2014 14:09

AW: Der große Capture One Infothread
 
Hallo zusammen,

Ich hätte zwei Probleme/Fragen. Vill kann mir ja jemand von euch weiterhelfen :)
ich Verwende einen Mac Pro 3.1 mit 2x2,8Ghz Quad Core und 20GB RAM.
Software auf einer SSD und Bilder storage auf 2x2TB Raid 0
Wenn ich in Der Software Capture ONE Pro nun einen Ordenr öffne mit ca 300 Bildern, dann Braucht die Software ca 7 Minuten um nur Vorschaubilder zu laden.
Wenn ich dabei meinen RAM usage beobachte bleibt der bei maximal 25% Auslastung. Die CPUs bei ca 17-23%
Warum greift sich Capture One denn nicht mehr RAM oder Rechenpower des CPU um die Bearbeitung schnller durchzuführen?
Kann ich dies irgendwo manuell einstellen (siehe die einstellungen bei Adobe Photoshop)

Desweiteren gibt es das Problem, dass Bilder nicht angezeigt werden können/geladen werden. Bedeutet, dass in den 300 Bildern die ich laden will, mehrere Bilder einfach als graues Feld im Viewer angezeigt werden.
Die Bilder sind alle RAW und nicht beschädigt. Habe mit hilfe der Datennummer die Bilder im finder gesucht und mit mehreren anderen Programmen geöffnet. Es gibt mit anderen Porgrammen kein Problem.
An was liegt das denn bitte und wie kann ich es lösen?


Viele Grüße & schönen Sonntag
Sven

nggalai 02.03.2014 18:09

AW: Der große Capture One Infothread
 
Moin Sven,

Zitat:

Zitat von Eisritter (Beitrag 12028260)
Wenn ich in Der Software Capture ONE Pro nun einen Ordner öffne mit ca 300 Bildern, dann Braucht die Software ca 7 Minuten um nur Vorschaubilder zu laden.
Wenn ich dabei meinen RAM usage beobachte bleibt der bei maximal 25% Auslastung. Die CPUs bei ca 17-23%
Warum greift sich Capture One denn nicht mehr RAM oder Rechenpower des CPU um die Bearbeitung schnller durchzuführen?
Kann ich dies irgendwo manuell einstellen (siehe die einstellungen bei Adobe Photoshop)

Capture One lädt nicht einfach die Vorschaubilder, sondern rendert die so genannten »Proxies« erst mal aus den Rohdaten. Das kann schon dauern, bei Dir offenbar so ca. 1.5 Sekunden pro Bild. Welche Grafikkarte hast Du verbaut, und steht in den Präferenzen OpenCL auf »Auto« oder »Off«? Falls ersteres läuft ein Großteil der Berechnungen über die Grafikkarte, die CPU muss also nicht am Anschlag laufen.

Welche »Preview Image Size (px)« hast Du in den Einstellungen bei Dir ausgewählt? Standard ist glaubs 2880px, da ich einen deutlich kleineren Bildschirm habe nehme ich 1280px, damit geht’s deutlich schneller.

Wie viel CPU-Leistung C1 verwenden soll kannst Du am Mac nicht einstellen.


Zitat:

Zitat von Eisritter (Beitrag 12028260)
Desweiteren gibt es das Problem, dass Bilder nicht angezeigt werden können/geladen werden. Bedeutet, dass in den 300 Bildern die ich laden will, mehrere Bilder einfach als graues Feld im Viewer angezeigt werden.
Die Bilder sind alle RAW und nicht beschädigt. Habe mit hilfe der Datennummer die Bilder im finder gesucht und mit mehreren anderen Programmen geöffnet. Es gibt mit anderen Porgrammen kein Problem.
An was liegt das denn bitte und wie kann ich es lösen?

Das sollte nicht passieren. Eventuell wurden die dazugehörigen Proxies falsch gerendert. Schließ mal Capture One, gehe im Finder zum betroffenen Ordner, dort in den Unterordner »CaptureOne/Cache/Proxies« und lösch den Inhalt dieses Unterordners. Dann Capture One neu starten und in den Ordner gehen.

Bei mir tritt das Problem sporadisch auf, allerdings nur in zwei Fällen: 1) TIFF-Scans aus dem Negativscanner und 2) mit dem Adobe DNG-Converter, nun ja, nach DNG konvertierte RAW-Dateien.

Cheers,
-Sascha

Eisritter 02.03.2014 19:12

AW: Der große Capture One Infothread
 
Danke für deine Antwort, Sascha.

Ich habe OpenCl auf Auto. Hab es ber auch shcon mit der Option auf "aus" versucht. Keine merkliche änderung. CPU geht leicht hoch aber bleibt weit unter 50%. RAM keine veränderung. ca 2GB werden genutzt. :eek::eek:

Verwende eine SAPPHIRE HD 7950 3GB GDDR5 MAC Edition

Ich frage mich einfach, waarum die Software nicht mehr rechenleistung nimmt, wenn diese doch vorhanden ist.
Ebenso mit dem RAM.
Wieso verbaue ich denn so viel, wenn die Software nicht mal 1/10 verwendet?! :grumble:

Wäre es denn sozusagen "sinnvoller" eine NOCH viel bessere Graka zu verbauen, als mehr RAM bzw einen leistungsstärkeren Rechner zu verwenden?
Diese Problematik stellt sich aber NUR bei Capture One und bei sonst keinen Programm, sehe ich das richtig?


VG
Sven

nggalai 03.03.2014 08:23

AW: Der große Capture One Infothread
 
Moin Sven,

hab mal in der Doku nachgeschaut. Beim Rendern der Proxies verwendet C1 nicht alle verfügbaren CPU-Kerne, nur bei der Arbeit selbst und natürlich bei der Ausgabe. Daher kommen wohl Deine 25% CPU-Auslastung. Betreffend des Speicherverbrauchs: So lange nicht ausgelagert wird (im Aktivitätsmonitor der Punkt »Swap used«) ist’s kein Problem. C1 nimmt sich so viel Speicher, wie es gerade braucht, auch nachträglich.

Mit der HD7950 gab’s in der Vergangenheit OpenCL-Probleme, i.e. je nach Kombination aus C1 und OSX waren die Apple-Treiber nicht kompatibel und auch auf »Auto« wurde OpenCL nicht verwendet. Frage: Welche Betriebssystemversion und welche Version von Capture One setzt Du ein? Mit 10.8.4 läuft offenbar keine C1-Version nach 7.1.2 auf der Karte mit OpenCL.

Setz mal in Capture One die OpenCL-Einstellungen auf »Auto«, schließe Capture One und starte es neu. Dann machst Du die Konsole.app auf und suchst in der Liste links das Logfile »CaptureOneIC.log«. Dann filtere nach »opencl«. Wenn Deine Karte nicht unterstützt wird findest Du eine Zeile:

»OpenCL device not used due to insufficient capabilities«.

Falls das der Fall ist, eröffnest Du am besten einen Support-Case bei Phase One, dort schreibst Du was rein à la »OpenCL doesn’t work« und gibst die OSX- und C1-Versionen an, sowie die Typenbezeichnung der Grafikkarte.

Cheers,
-Sascha

RobiWan 03.03.2014 13:21

AW: Der große Capture One Infothread
 
Hi,

ich habe eine nVidia Karte von daher kann zu ATI/ AMD nichts sagen. Bei 10.9.2 sind etliche Buggs die Apple im Bereich OpenCL hatte behoben. Seit dem kann ich auch OpenCL mit C1 nutzen.

Eisritter 03.03.2014 14:08

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von nggalai (Beitrag 12030351)
Beim Rendern der Proxies verwendet C1 nicht alle verfügbaren CPU-Kerne, nur bei der Arbeit selbst und natürlich bei der Ausgabe. Daher kommen wohl Deine 25% CPU-Auslastung. Betreffend des Speicherverbrauchs: So lange nicht ausgelagert wird (im Aktivitätsmonitor der Punkt »Swap used«) ist’s kein Problem. C1 nimmt sich so viel Speicher, wie es gerade braucht, auch nachträglich.

aha.
finde es trotzdem merkwürdig, dass beim rendern nciht mehr gebraucht wird...
naja.... wird schon seine richtigkeit haben.


Zitat:

Mit der HD7950 gab’s in der Vergangenheit OpenCL-Probleme, i.e. je nach Kombination aus C1 und OSX waren die Apple-Treiber nicht kompatibel und auch auf »Auto« wurde OpenCL nicht verwendet. Frage: Welche Betriebssystemversion und welche Version von Capture One setzt Du ein? Mit 10.8.4 läuft offenbar keine C1-Version nach 7.1.2 auf der Karte mit OpenCL.
ich verwende 10.9.2nd CO 7.2


Zitat:

Setz mal in Capture One die OpenCL-Einstellungen auf »Auto«, schließe Capture One und starte es neu. Dann machst Du die Konsole.app auf und suchst in der Liste links das Logfile »CaptureOneIC.log«. Dann filtere nach »opencl«. Wenn Deine Karte nicht unterstützt wird findest Du eine Zeile:

»OpenCL device not used due to insufficient capabilities«.

vielen Dank! Das wusste ich ncoh nicht. werde ich gleich ausprobieren und nachschauen.

Zitat:

Falls das der Fall ist, eröffnest Du am besten einen Support-Case bei Phase One, dort schreibst Du was rein à la »OpenCL doesn’t work« und gibst die OSX- und C1-Versionen an, sowie die Typenbezeichnung der Grafikkarte.
sry, aber ne ganz dumme frage: ändert sich dadurch was? Werden die das dann auch zeitnah in einer neuen Version umsetzen?
Hab bisher die Erfahrung gemacht, dass der Support von solchen Programmen eher wenig auf individuelle Probleme eingeht.


Vielen Dank für deine Hilfe und deine Ausführlichen Antworten



PS: Eine Sache noch: Kannst du vill ganz kur sagen oder einen Link anhängen, in dem das mit der »Preview Image Size (px)« erklärt ist? Also was genau rendert er denn da? bzw was ist der Nachteil/Vorteil, wenn ich eine kleinere auflösung verwende bzw eine große?

RobiWan 03.03.2014 21:44

AW: Der große Capture One Infothread
 
Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 1)
Zitat:

Zitat von Eisritter (Beitrag 12031407)
sry, aber ne ganz dumme frage: ändert sich dadurch was? Werden die das dann auch zeitnah in einer neuen Version umsetzen?

Pauschal kann man das glaube ich nicht sagen. Ich habe persönlich Erfahrungen in beiden Richtungen gemacht. Spricht Fehler sind in der Tat in nächsten Version behoben aber es kam auch die Antwort "das wissen wir und wir tun nichts weil der Aufwand zu groß"
Allgemein kann ich aber auf jedem Fall sagen - die nehmen sich eher die Probleme mit C1 als die von Media Pro ;)

Zitat:

Zitat von Eisritter (Beitrag 12031407)
PS: Eine Sache noch: Kannst du vill ganz kur sagen oder einen Link anhängen, in dem das mit der »Preview Image Size (px)« erklärt ist? Also was genau rendert er denn da? bzw was ist der Nachteil/Vorteil, wenn ich eine kleinere auflösung verwende bzw eine große?

Sascha meint wahrscheinlich das hier. Einige Programme greifen auf das im RAW integrierte JPEG. C1 erstellt Vorschau wie z.B LR, damit man das sieht woran man arbeitet.
Bin mir nicht ganz sicher - meine aber, dass hier eine Größe optimal so eingestellt werden soll, damit eine 100% Ansicht nicht hoch aber auch nicht zu weit runterskaliert werden soll. Ich habe in etwa die Auflösung vom Monitor eingestellt. Ist etwas zu groß, da man hier die Rahmen und Leiste usw. abziehen musste.

Eisritter 04.03.2014 12:37

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von RobiWan (Beitrag 12033010)
Pauschal kann man das glaube ich nicht sagen. Ich habe persönlich Erfahrungen in beiden Richtungen gemacht. Spricht Fehler sind in der Tat in nächsten Version behoben aber es kam auch die Antwort "das wissen wir und wir tun nichts weil der Aufwand zu groß"
Allgemein kann ich aber auf jedem Fall sagen - die nehmen sich eher die Probleme mit C1 als die von Media Pro ;)

hm.... was soll man dazu sagen....
das einzige was zurück kam war:
Code:

Evtl. bestehen keine Schreib-Leserechte für die angewählte Sitzung bzw. den Unterordern. Bitte überprüfen Sie dies. Sie sollten ebenfalls über das Festplattendienstprogramm die Zugriffsrechte des Volumes überprüfen.
Zitat:

Sascha meint wahrscheinlich das hier. Einige Programme greifen auf das im RAW integrierte JPEG. C1 erstellt Vorschau wie z.B LR, damit man das sieht woran man arbeitet.
Bin mir nicht ganz sicher - meine aber, dass hier eine Größe optimal so eingestellt werden soll, damit eine 100% Ansicht nicht hoch aber auch nicht zu weit runterskaliert werden soll. Ich habe in etwa die Auflösung vom Monitor eingestellt. Ist etwas zu groß, da man hier die Rahmen und Leiste usw. abziehen musste.
ah ok. danke dir.

RobiWan 04.03.2014 13:49

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von Eisritter (Beitrag 12034521)
hm.... was soll man dazu sagen....
das einzige was zurück kam war:
Code:

Evtl. bestehen keine Schreib-Leserechte für die angewählte Sitzung bzw. den Unterordern. Bitte überprüfen Sie dies. Sie sollten ebenfalls über das Festplattendienstprogramm die Zugriffsrechte des Volumes überprüfen.

OK an der Stelle - ich schreibe die Tickets immer in Englisch. Damit werden die wohl in Dänemark bearbeitet. Support in Köln....mag auch gut sein, hat aber auf keinem Fall die gleiche Möglichkeiten. War/ ist auch ein Grund dafür, dass der Support von anderer Firma (Namen mag ich jetzt nicht nennen) übernommen werden soll.

Hast Du geprüft was in den Dateien

~/Library/Logs/CaptureOneCC.log
~/Library/Logs/CaptureOneIC.log
~/Library/Logs/CaptureOneICOCL.log
~/Library/Logs/CaptureOneICP.log

so steht?

Eisritter 04.03.2014 14:14

AW: Der große Capture One Infothread
 
die Log-files kann ich erst am Freitag anschauen, weil ich im moment nicht in der nähe des Rechners bin ;)
Du meinst aber bzgl OpenCl oder?

Die Sache ist die, dass meine Frage bzgl der Nutzung der Rechenleistung meines Rechners ja nicht beantwortet ist. Nicht vom Support aber auch nicht dadurch wenn ich nun weiß ob oder ob nicht Open cl verwendet wird.

Gut zu wissen :) Werde dann nochmal auf englisch schreiben. Hat vermutlich in der tat mehr sinn :D bzw weniger Sinn ist kaum möglich :rolleyes::p:ugly:


VG
Sven

jd-photography 04.03.2014 14:26

AW: Der große Capture One Infothread
 
Hallo Sven,

zunächst kann ich Dir sagen, dass Deine 7950 mit zu den besten GraKas für C1 gehört und auch immer wieder vom Support im Forum empfohlen wird. Realistisch betrachtet gibt es aktuell kaum eine Karte, welche Dir für C1 eine höhere Performance bringt (allenfalls eine 7970 bzw. R920X legen noch eine ganz kleine Schippe drauf, aber der Unterschied ist wirklich zu vernachlässigen). Wird die GPU von C1 also ordentlich erkannt und genutzt (dafür die von Robert genannten Logs prüfen) kann sie als Flaschenhals ausgeschlossen werden.

Hinsichtlich der CPU muss aber ganz klar festgestellt werden, dass sie nicht mehr zu den Top-Performern gehört. Eine Wartezeit von 7 Minuten für 300 Bilder erscheint mir gefühlsmäßig dennoch zu hoch - auch und gerade in anbetracht der von Dir verwendeten GPU. Ich würde Dir die Überprüfung der Logs empfehlen und anschließend anhand eines syntethischen Benchmarks die Überprüfung der Leistung Deiner CPU. Melde Dich doch einfach nochmal, wenn Du die Komponenten geprüft hast.

Viele Grüße,
Jörg

nggalai 06.03.2014 06:43

AW: Der große Capture One Infothread
 
So, endlich nochmals ausprobiert:

Zitat:

Zitat von RobiWan (Beitrag 12006066)
Also jetzt bin ich total verwirrt oder habe etwas vermischt :confused:

Wie ich hier beschrieben habe, schreibt Phase One in altem Format in die *.xmp Dateien. Dieses wird von Adobe nicht mehr unterstützt und gelesen/ geschrieben.

Wie bringst Du den Programmen also bei das Gelb Gelb wird? Bitte ggf. Screenshots damit keine Missverständnisse (meinerseits) aufkommen.

Also, aus Capture One <-> ACR bringe ich die Farb-Tags nicht synchronisiert. Sie sind zwar in den XMP-Dateien (ich verwende Sidecars) definiert, aber die jeweils andere Applikation ignoriert’s.

Was lustigerweise geht: Farb-Tags in Media Pro vergeben, und dann zeigt sie der Mac-Finder an. Zwar falsch (aus gelb wird z.B. grau) aber lustig ist’s trotzdem irgendwie. :ugly:

Eisritter 07.03.2014 14:52

AW: Der große Capture One Infothread
 
Hier mal meine Werte aus dem Benchmark Test.
Einmal als Liste im Web
Hier: http://browser.primatelabs.com/geekbench3/456890
Und mit Cinebench als Anhang.

VG
Sven


PS: Wisst ihr ob man auch zwei AMD Radeon HD 7950 in einen Mac Pro verbauen kann? UNd würde das einen DEUTLICHEN Leistungszuwachs bringen?

jd-photography 07.03.2014 15:07

AW: Der große Capture One Infothread
 
Hallo Sven,

Du hast leider vergessen, den Screenshot von Cinebench anzuhängen.

Bezüglich der GraKa: Nein, denn C1 unterstützt stand heute lediglich eine GPU. Aus diesem Grund profitiert es auch nicht von Dual GPU GraKas wie der 7990.

Viele Grüße,
Jörg

Eisritter 07.03.2014 20:09

AW: Der große Capture One Infothread
 
ist angehängt. sry.

schade. hätte nicht gedacht, dass sich doch so viele "schwächen" bei CO auftun....

VG
Sven

jd-photography 07.03.2014 21:49

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von Eisritter (Beitrag 12045468)
schade. hätte nicht gedacht, dass sich doch so viele "schwächen" bei CO auftun....

Es sind nicht wirklich Schwächen, sondern eher Einschränkungen. LR kann z. B. die GPU überhaupt nicht nutzen, C1 hingegen schon. Deine 7950 ist nahezu das Optimum für OpenCL, der Flaschenhals liegt eher im restlichen System. Deine CPU ist ordentlich aber es gibt mittlerweile besseres. Ein neues System würde ich, wenn nicht unbedingt nötig, trotzdem nicht anschaffen.

Was geben denn die Logs her?

Viele Grüße,
Jörg

RobiWan 08.03.2014 08:47

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von jd-photography (Beitrag 12045785)
Es sind nicht wirklich Schwächen, sondern eher Einschränkungen.

Bin zwar nicht 100% sicher, wusste ich jetzt in dem Bereich Bildbearbeitung kein Programm welches mehr als 1 GPU nutzen kann. Von daher wurde ich jetzt es nicht mal als Einschränkung bezeichnen, denn wie Du festgestellt hast es sind nicht mal alle Programme die GPU überhaupt nutzen können.

kah 13.03.2014 13:49

AW: Der große Capture One Infothread
 
Weiss man, wann das C1 Update für D4s kommt?

nggalai 13.03.2014 19:36

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von kah (Beitrag 12061623)
Weiss man, wann das C1 Update für D4s kommt?

Phase One kündigt so etwas nie im Voraus an. Aber: Es kommt demnächst ein Update wegen des neuen Mac Pro, ich gehe davon aus, dass die D4s dann auch gleich reinkommt.

Tom-D 14.03.2014 15:26

AW: Der große Capture One Infothread
 
Hey Hey,

über das Thema Capture One zerbrech ich mir auch immer wieder den Kopf, gerade weil es so toll ist die Bilder innerhalb kurzer Zeit zu Rendern.

Für mich das beste Bildbearbeitungsprogramm das es neben Photoshop gibt.

Aber ja die Frage welchen GPU Hersteller nimmt man am besten kommt immer wieder?!?

Im Moment habe ich eine GTX Titan (Windows 8.1) am laufen und nun würde mich interessieren, da ja Nvidia OpenCL überhaut nicht mag & da sie ja mit ihrem CUDA viel mehr Geld verdienen können auf Grund von Lizenzen und Support, ob eine MSI R9 290X Lightning nicht besser wäre.

Nur wo lieg ich im Moment mit meinen Renderzeiten, das weis ich leider nicht.

Hab nen Benchmark im Netz gefunden.

Da kommt ein 8 Core 3.3 GHz Mac Pro 2013 mit ner D500 (FirePro W8000) auf 191 sek bei 128 Bilder (RAW to jpeg) was 1,49 sek Pro bild entspricht.

Mein 6 Core 3930K @ 4,2 GHz mit GTX Titan @ 1110 Mhz kommt bei 891 Bilder (1Ds Mark III) die auf 3888 x 2592 Gerendert werden auf 1110 sek was Pro Bild 1,24 sek entspricht.

Was noch bei den Benchmark Herauskommt ist das es nichts (nicht viel) bringt eine stärkere GPU ein zu bauen da man mit einer D300 aka 7870 aka R9 270X warscheinlich schon gut bedient ist.

"While the GPU gains are large, the stunning disappointment is that the D700 and D500 GPUs offer essentialy no gain over the entry-level D300 GPUs."

Wie sind Eure Renderzeiten mit den AMD GPUs?

Den Mac Pro Benchmark findet Ihr hier.
http://macperformanceguide.com/MacPr...ureOnePro.html

nggalai 14.03.2014 18:58

AW: Der große Capture One Infothread
 
Komischer Test, D300 und D500 im neuen Mac Pro werden von Capture One noch gar nicht unterstützt, und die D700 nur ansatzweise. Es soll in den nächsten Tagen ein Update kommen.

Kurz: Abwarten.

Tom-D 15.03.2014 10:04

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von nggalai (Beitrag 12065022)
Komischer Test, D300 und D500 im neuen Mac Pro werden von Capture One noch gar nicht unterstützt, und die D700 nur ansatzweise. Es soll in den nächsten Tagen ein Update kommen.

Kurz: Abwarten.

Ob die GPUs funktionieren oder nicht hat nichts mit CO zu tun sondern nur mit OpenCL, anscheinend hatte APPLE ein Problem mit OpenCL im Betriebssystem so das es nicht richtig funktioniert hat, ein Update des OS behebt den Fehler.

Die Quadro K6000 hat auch gleich nach ihren erscheinen Funktioniert ohne das sie in irgend einer Liste bei Capture One erwähnt wurde.

nggalai 16.03.2014 08:19

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von Tom-D (Beitrag 12066215)
Ob die GPUs funktionieren oder nicht hat nichts mit CO zu tun sondern nur mit OpenCL, anscheinend hatte APPLE ein Problem mit OpenCL im Betriebssystem so das es nicht richtig funktioniert hat, ein Update des OS behebt den Fehler.

Die Quadro K6000 hat auch gleich nach ihren erscheinen Funktioniert ohne das sie in irgend einer Liste bei Capture One erwähnt wurde.

Der OpenCL-Kernel wird von Capture One beim ersten Start erstellt. Damit das geht, müssen sowohl Betriebssystem bzw. Grafiktreiber als auch Capture One »zusammenpassen«. Und das ist bei den genannten Grafikkarten für den Mac Pro noch nicht der Fall; es wird zwar bei der D700 ein Kernel erstellt, aber der arbeitet nicht immer fehlerfrei. Und bei den zwei anderen Karten läuft’s zur Zeit immer rein über die CPU, ohne OpenCL-Unterstützung. Phase One empfiehlt, bei D300 und D500 aktuell die OpenCL-Unterstützung auf »Never« umzuschalten. Ein Update ist in der Mache und kommt demnächst.

http://forum.phaseone.com/En/viewtop...e47d70fc1a775c

Bei Windows sieht die Situation etwas anders aus. Und würde Phase One statt auf ihre eigene Methode auf Grand Central setzen, sähe es auch auf Macs anders aus.

Tom-D 16.03.2014 23:02

AW: Der große Capture One Infothread
 
Hi,

hab gerade die 7970 eines Freundes meinen Capture One (7.2) Benchmark durchlaufen lassen.

891 Fotos in 20,5 Minuten, also pro Bild ca. 1,38 sek. Readeon HD 7970 - 2048 shader (vs GTX Titan 1,24 sek - 2688 shader, Radeon HD 5870 1,48sek - 1600 shader)

So scheint es das die Bildverarbeitung allein über die Shader skaliert aber nicht 1:1.

Dies würde zu der Beschreibung von Phase One passen.

Open CL will dedicate memory to several actions in Capture One.
The following outlines the softwares demand;
• Preview Update with different settings, styles etc: RAM
• Sorting/Rating: CPU cores and SSD speed
• Fit Image to Screen: GPU cores
• Process time: GPU processing units and CPU's and RAM

Was nun seitens Phase One klasse wäre wenn sie dual GPUs integrieren würden, nur für den Export, so würde die Processing time um die Hälfte verkürzt, so hätte der Mac Pro 2013 mit seinen dual GPUs auch für Windows nutzer einen nutzen. ;-)

Eisritter 30.03.2014 20:12

AW: Der große Capture One Infothread
 
ist schon was bekannt, wann das update kommen soll???

und ist eventuell schon eine Version 8 geplant?

VG
Sven

R. Steichele 30.03.2014 21:27

AW: Der große Capture One Infothread
 
Ich habe noch nichts über eine neue Version, einen Termin geschweige denn neue Funktionen gelesen.

kah 31.03.2014 01:03

AW: Der große Capture One Infothread
 
WANN KOMMT D4s???!?? :mad:

ChristopherFoto 31.03.2014 17:30

AW: Der große Capture One Infothread
 
Capture One Pro 7.2.1 ist erschienen

Auszug aus den Release-Notes

Highlights, version 7.2.1
This is a service release providing support for a large number of new cameras, lenses,
improvements and bug fixes.
Camera file support
• Fujifilm X-T1, XQ1 and X-A1.
• Nikon D4s.
• Olympus E-M10.
• Pentax K-3.
• Sony A390, a3000 and NEX-5T.


Lens support
• Canon: EF-S 18-135mm f/3.5-5.6 IS STM and EF-S 18-55mm f/3.5-5.6 IS STM.
• Nikon Waterproof 1: NIKKOR AW 10mm f/2.8 and NIKKOR AW 11-27.5mm f/3.5-5.6.
• Sigma (Canon EF): 17-50mm F2.8 EX DC OS HSM, 17-70mm F2.8-4 DC Macro OS HSM | C,
18-35mm F1.8 DC HSM | A, 24mm F1.8 EX DG ASP Macro and 28mm F1.8 EX DG ASP Macro,
50mm F2.8 EX DG Macro.
• Sigma (Nikon F): 20mm F1.8 EX DG ASP RF.
• Sigma (Sony E): 60mm F2.8 DN | A.
• Sony E: FE 28-70mm F3.5-5.6 OSS (SEL2870).
• Fixed lens cameras: Canon PowerShot G16, Canon PowerShot S120, Nikon COOLPIX P7700,
Nikon COOLPIX P7800 and Sony Cyber-shot DSC-RX10.


Improvements and bug fixes
• Enhanced color profiles for Phase One IQ250, Olympus E-M10 and Fujifilm X-E2.
• Fixed an OpenCL related issue on the new Mac Pro with D300 and D500 graphics cards.
• Fixed a number of live view issues on Mac and Windows.
• Stitch AppleScript now supports the latest version of Photoshop.
• Fixed an issue with Regenerate Previews on Mac.
• Fixed an issue with Delete Permanently in sessions on Mac.
• Fixed a couple of issues related to style management on Mac.
• Fixed an issue occurring when shooting tethered to EIP on Windows.
• Fixed an issue preventing renaming of files referenced by a UNC path on Windows.
• Improved robustness of catalogs on Mac.
• A number of other bug fixes.


Ich hoffe der Auszug aus den Release-Notes ist keine Urheberrechtsverletzung

blackback 31.03.2014 19:38

AW: Der große Capture One Infothread
 
Mal eine Frage an die C1 Spezialisten hier (ich komme irgendwie nicht drauf):

Ich habe eine Serie mit 35mm aufgenommen, sagen wir mal 100 Fotos. Ich möchte nun aber alle Bilder auf den Blickwinkel eines 40er Objektives beschneiden, die dafür benötigte Bildgröße (Seitenlänge Pixel) weiß ich. Kann ich schon vor dem Import den Ausschnitt festlegen? Wäre auch hilfreich bei einer Serie im quadratischen oder 6x7 Format. Jedes Bild einzel anpassen macht mich wahnsinnig...

Ach ja, ich habe C1 7express.

Hat jemand einen Tipp?

Danke und viele Grüße!

spassig 31.03.2014 20:22

AW: Der große Capture One Infothread
 
Hallo Forum

Fange an mich in CO einzuarbeiten.
Zum Glück bin ich heute auf diesen Infothread gestoßen und hoffe hier Tipps zu finden. Fand leider nix mit Suche zu meinem Problem.

Habe Frage zum Export.
Man kann Bilder als Originale oder Varianten exportieren.
a) Exportiere ich ein Bild als Original so erhalte ich eine Datei CF016057.TIF mit 47,2 MB mit 208 px x 156 px.
b) Exportiere ich ein Bild als Variante so erhalte ich eine Datei CF016057.tif mit 117,6 MB mit 7216 px x 5412 px.

a) ist mir unkar, b) ist mir klar.
Bild wurde mit P45 geschossen.
Nutze CO7 Build 92 unter Mac OS X 10.6.8.

Kann mir da jemand helfen?

Jochen

Eisritter 31.03.2014 21:06

AW: Der große Capture One Infothread
 
Da ist es ja, das angekündigte Update :D


Ich hätte noch zwei Fragen:

1.: Was könnt ihr denn für schärfungswerte empfehlen? was liefert denn bei euch gute Ergebnisse bzw was verwendet ihr?

2.: Für Web Galerien stehen ja nur SEHR wenige Presets zur Verfügung. Kann man sich irgendwo noch mehrere Vorlagen runter laden?


VG
Sven

spassig 31.03.2014 21:15

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von ChristopherFoto (Beitrag 12113200)
Capture One Pro 7.2.1 ist erschienen

Nutzt jemand 7.2.1 unter Mac OS X 10.6.8?
Bei mir läuft noch 7.1.4.

Auf Mavericks (10.9) werde ich erst in einiger Zeit upgraden.

Jochen

vsw 01.04.2014 09:33

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von spassig (Beitrag 12113878)
Nutzt jemand 7.2.1 unter Mac OS X 10.6.8?
Bei mir läuft noch 7.1.4.

Auf Mavericks (10.9) werde ich erst in einiger Zeit upgraden.

Jochen

Hallo,

gerade habe ich das Update aufgespielt.....läuft problemlos (Mavericks 10.9.2)

spassig 01.04.2014 09:41

AW: Der große Capture One Infothread Ablagestruktur
 
Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 1)
Hallo Forum

Habe mit CO - erst CO6, dann CO7 - schon vor einiger Zeit begonnen und habe jetzt auf meiner HD diverse Ordner.
Die Ablagestruktur ist mir nicht ganz klar, siehe screenshot.
Kann mir das bitte mal jemand erläutern.

Jochen

Eisritter 01.04.2014 09:59

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von spassig (Beitrag 12113878)
Nutzt jemand 7.2.1 unter Mac OS X 10.6.8?
Bei mir läuft noch 7.1.4.

Auf Mavericks (10.9) werde ich erst in einiger Zeit upgraden.

Jochen

darf man fragen warum du nicht upgradest?
vermutlich ergeben sich durch die alte Version des OSx viel merh Probleme, als dir CO macht.

vg
Sven

spassig 01.04.2014 10:05

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von Eisritter (Beitrag 12114833)
darf man fragen warum du nicht upgradest?
vermutlich ergeben sich durch die alte Version des OSx viel merh Probleme, als dir CO macht.

vg
Sven

Weil ich noch prüfe welche anderen Programme nur noch unter Mac OS X 10.6.8 laufen und unter Mavericks evtl. nicht mehr.

Jochen

Eisritter 01.04.2014 10:38

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von spassig (Beitrag 12114842)
Weil ich noch prüfe welche anderen Programme nur noch unter Mac OS X 10.6.8 laufen und unter Mavericks evtl. nicht mehr.

Jochen


:confused:
Im Fotobereich? Fällt mir spontan kein gängiges ein was unter 10.9.2 nicht laufen sollte.

spassig 01.04.2014 10:40

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von Eisritter (Beitrag 12114948)
:confused:
Im Fotobereich? Fällt mir spontan kein gängiges ein was unter 10.9.2 nicht laufen sollte.

Sprach ich von Fotobereich? :)

Jochen

R. Steichele 01.04.2014 11:26

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von Eisritter (Beitrag 12114948)
:confused:
Im Fotobereich? Fällt mir spontan kein gängiges ein was unter 10.9.2 nicht laufen sollte.

Es gibt ja noch weitere Anwendungen, die nicht mit Fotografie zu tun haben.

Eisritter 01.04.2014 11:41

AW: Der große Capture One Infothread
 
zu sehr OT denke ich.^^

Lasst uns lieber wieder mit CO weiter machen.


Hätte eventuell jemand ein paar Tipps bzgl meiner beiden Fragen (s.o.)


VG
Sven

eselmarvin 02.04.2014 16:07

AW: Der große Capture One Infothread
 
Hallo,

nachdem ich seit Jahren meine Raws mit Adobe Camera Raw bearbeite, teste ich gerade C1 7.

Was mich bei C1 irritiert ist, daß ich jede Raw-Datei zwei mal sichere. Einmal beim Import und dann ein zweites mal beim Export. Ist das so korrekt? Wozu ist es nötig jedes Foto zwei mal zu sichern?

Die Suche im Forum und Google konnten mir leider nicht weiterhelfen.

Harry

Tom-D 03.04.2014 16:56

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von Eisritter (Beitrag 12113842)
Da ist es ja, das angekündigte Update :D


Ich hätte noch zwei Fragen:

1.: Was könnt ihr denn für schärfungswerte empfehlen? was liefert denn bei euch gute Ergebnisse bzw was verwendet ihr?

2.: Für Web Galerien stehen ja nur SEHR wenige Presets zur Verfügung. Kann man sich irgendwo noch mehrere Vorlagen runter laden?


VG
Sven

Hi Sven,

1.: Schärfen immer in Ausgabegröße, alles andere ist kontraproduktiv da die Bilder erst geschärft werden und dann verkleinert.

2.: Verstehe nicht was du meinst, sind es die Verarbeitungsvorgaben? Die kannst du selbst erstellen, speichern und alle gleichzeitig ausführen <- falls gewünscht.

Tom-D 03.04.2014 16:59

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von eselmarvin (Beitrag 12118998)
Hallo,

nachdem ich seit Jahren meine Raws mit Adobe Camera Raw bearbeite, teste ich gerade C1 7.

Was mich bei C1 irritiert ist, daß ich jede Raw-Datei zwei mal sichere. Einmal beim Import und dann ein zweites mal beim Export. Ist das so korrekt? Wozu ist es nötig jedes Foto zwei mal zu sichern?

Die Suche im Forum und Google konnten mir leider nicht weiterhelfen.

Harry

Hi Harry,

kommt drauf an was Du beim Importieren angegeben hast, je nach dem kannst Du die Bilder wenn gewünscht an einen bestimmten ort importieren oder da belassen wo sie sind. (Beim importieren werden die Bild immer in Capture One geladen & oder gleichzeitig an einen anderen Ort verschoben)

Tom-D 03.04.2014 17:07

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von blackback (Beitrag 12113555)
Mal eine Frage an die C1 Spezialisten hier (ich komme irgendwie nicht drauf):

Ich habe eine Serie mit 35mm aufgenommen, sagen wir mal 100 Fotos. Ich möchte nun aber alle Bilder auf den Blickwinkel eines 40er Objektives beschneiden, die dafür benötigte Bildgröße (Seitenlänge Pixel) weiß ich. Kann ich schon vor dem Import den Ausschnitt festlegen? Wäre auch hilfreich bei einer Serie im quadratischen oder 6x7 Format. Jedes Bild einzel anpassen macht mich wahnsinnig...

Ach ja, ich habe C1 7express.

Hat jemand einen Tipp?

Danke und viele Grüße!

Hi,

ich hoffe ich kann helfen also,

du wählst ein Bild aus setzt den Bildausschnitt mit den "Zuschneiden" Werkzeug fest und überträgst ihn per "Anpassungen ---> Anpassungen zuweisen & kopieren" auf alle Fotos die du den Bildauschnitt zuteilen willst.

Ausrichten musst du jeden Bildausschnitt natürlich dann einzeln da das Programm ja nicht den Bildausschnitt den du gewählt hast auf das Motiv ausrichtet, ich meine natürlich Motivabhängiges Ausrichten. ;-)

Gruß Tom

kah 04.04.2014 14:21

AW: Der große Capture One Infothread
 
Moin,
kann man C1 so konfigurieren, dass er beim Einstecken einer Karte in das Lesegerät sofort mit dem Import beginnt bzw. nachfragt ob die Bilder importiert werden sollen?

jd-photography 04.04.2014 14:25

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von kah (Beitrag 12124506)
Moin,
kann man C1 so konfigurieren, dass er beim Einstecken einer Karte in das Lesegerät sofort mit dem Import beginnt bzw. nachfragt ob die Bilder importiert werden sollen?

Eine Funktion zum direkten Import gibt es nicht, jedoch kannst Du einstellen, dass beim Einlegen einer Speicherkarte der Import-Dialog geöffnet wird (unter Edit -> Preferences -> Importing). Ich meine, der sich automatisch öffnende Dialog wäre sogar der Standard.

Viele Grüße,
Jörg

Tom-D 04.04.2014 16:15

AW: Der große Capture One Infothread
 
Hab mir inzwischen eine MSI R9 290X Lightning geholt, sie verkürzt meinen Benchmark mit 891 Fotos auf 17,5 Minuten (Vorher mit GTX Titan 19,5 Minuten).

Sie braucht also im Schnitt 1,17 sek für ein Bild.

Würde jedem Raten sich eine AMD GPU zu holen der sich mit Foto & Videobearbeitung beschäftig.

...
Tom

Eisritter 04.04.2014 16:52

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von Tom-D (Beitrag 12122014)
Hi Sven,

1.: Schärfen immer in Ausgabegröße, alles andere ist kontraproduktiv da die Bilder erst geschärft werden und dann verkleinert.

2.: Verstehe nicht was du meinst, sind es die Verarbeitungsvorgaben? Die kannst du selbst erstellen, speichern und alle gleichzeitig ausführen <- falls gewünscht.


1.: Welche werte hast du denn da für was?
Also sagen wir mal 5000px und 1000px ausgabegrößen

2.: nein, ich meine die Web Gallery. Gibt es für diese noch andere vorlagen zum runterladen?
http://help.phaseone.com/de-de/CO7/O...b-gallery.aspx


VG
Sven

Eisritter 07.04.2014 16:20

AW: Der große Capture One Infothread
 
niemand Tipps?

jd-photography 09.04.2014 10:15

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von Eisritter (Beitrag 12132503)
niemand Tipps?

Hallo Sven,

doch, aber keinen, welchen Du hören willst. Eine pauschale Aussage kann es beim Schärfen nicht geben, da es sich weniger um ein einmaliges eingeben von Werten, sondern vielmehr um einen mehrstufigen Prozess handelt. Zunächst musst Du unterschieden zwischen Vorschärfung (welche üblicherweise im raw-Konverter vorgenommen wird), Ausgabeschärfung (auf das Zielmedium, Gerät, Auflösung, Betrachtungsabstand in Abhängigkeit vom Ausgangsmaterial sowie der kreativen Schärfung. Ich verweise Dich an dieser Stelle auf meinen Workshop Optimale Schärfe für Fine Art Prints, welcher all diese Punkte aufgreift und aufzeigen soll, warum eine Unterscheidung so wichtig ist.

Viele Grüße,
Jörg

Eisritter 09.04.2014 14:48

AW: Der große Capture One Infothread
 
Danke Jörg für die Tipps.

Kannst du mir vill noch etwas zu den Web Galerien sagen?

VG
Sven

aibf 09.04.2014 16:59

AW: Der große Capture One Infothread
 
sorry link gab es schon...

Eisritter 09.04.2014 17:59

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von aibf (Beitrag 12138495)
sorry link gab es schon...

???
hab ich was übersehen?

jd-photography 10.04.2014 10:27

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von Eisritter (Beitrag 12138151)
Kannst du mir vill noch etwas zu den Web Galerien sagen?

Mir ist nicht bekannt, dass es Erweiterungen zu den Web-Galerien gibt (auf keiner der mir bekannten Ressourcen). Ich finde die Galerien zwar eine nette Sache, aber sie sind wirklich nur sehr spartanisch und zumindest für meine Anforderungen nicht geeignet. Präsentationen und Auswahlen lasse ich in LR erstellen, welches hier mit seiner Schnittstelle unzählige Möglichkeiten bietet.

Viele Grüße,
Jörg

Eisritter 10.04.2014 11:22

AW: Der große Capture One Infothread
 
Danke, Jörg.

schubbi24 11.04.2014 14:59

AW: Der große Capture One Infothread
 
Im Moment gibt es ein Upgrade auf Pro 7 mit 50% Rabatt.

Dem Versionszyklus nach steht vielleicht die V8 vor der Tür.

Sollte man jetzt upgraden (habe nur eine C6 express) oder auf V8 warten? Die Frage ist nicht "Wann erscheint die V8" sondern, wenn sie bald erscheint, was ist günstiger? V6express->V7pro mit 50% + Upgrade V7pro->V8pro oder V6express-> V8pro?

jd-photography 11.04.2014 15:30

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von schubbi24 (Beitrag 12143810)
Sollte man jetzt upgraden (habe nur eine C6 express) oder auf V8 warten? Die Frage ist nicht "Wann erscheint die V8" sondern, wenn sie bald erscheint, was ist günstiger? V6express->V7pro mit 50% + Upgrade V7pro->V8pro oder V6express-> V8pro?

Ausgehend davon dass Du CO 6 Express hast ergibt sich folgende Rechnung:

Variante 1: 0€ für CO 6 Express + 99€ (Upgrade auf CO 7 Pro) + 69€ (Upgrade auf CO 8 Pro) -> 168€ zzgl. MwSt.

Variante 2: 0€ für CO 6 Express + 199€ (Upgrade auf CO 8 Pro) -> 199€ zzgl. MwSt

Annahmen: Die Upgrade-Preise bleiben auch mit Version 8 Pro identisch; Es wird ein Upgrade-Pfad von Version 6 Express auf Version 8 Pro möglich sein (war bisher immer so).

Aus kaufmännischer Sicht ist es günstiger (Anlage des Differenzbetrags am Kapitalmarkt unberücksichtigt) jetzt auf V7 Pro upzugraden und später auf 8 zu gehen. Dies ist die rein kaufmännische Sicht, es gibt ja auch noch andere Faktoren.

Viele Grüße,
Jörg

bavour 11.04.2014 18:37

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von AdO089 (Beitrag 8562274)
Auch ich bin in den Genuss einer kostenlosen Lizenz von C1 gekommen!
Dieses Programm flöst mir eine menge Respekt ein,... So wie Photoshop am Anfang :rolleyes:;)

Ich freue mich daher wirklich sehr über die von Dir zsmmen getragenen Links.

Doch leider sind diese alle in englisch - nicht das ich dem englischen nicht mächtig wäre,... Es geht so,... Aber dann auch noch Fachausdrücke usw. verstehen und umsetzen,... Ich glaube einige Sachen sind im deutschen beim ersten mal schon nicht einfach :rolleyes:

Daher fände ich auch deutsche Links (Youtube- Tutorials) super gut :top:

Danke für diese Thread.

Gruß,
Andi

Mir ging es ähnlich, nachdem ich mich mit C1Pro7 angefreundet hatte. In der Schule zwangsweise nur 7 Jahre Russisch und dazu Latein und dann Englisch für den Hausgebrauch gelernt, tut man sich mit den Fachausdrücken speziell sehr hart. Aber dieser Thread hat mir sehr geholfen und nun gibt es seit 24.3.14 ein m.E. gutes Video zu C1 in deutsch "Capture One Pro 7 Crashkurs" bei video2brain zum Kennenlernen.
MfG
bavour

aibf 13.04.2014 17:30

AW: Der große Capture One Infothread
 
Ich arbeit mit C1Pro von Anfang an (seit der ersten Version) ...
Vorteil: kann alle meine Kameras (digital) auch die ersten RAW-Dateien 2001 bis heute bearbeiten!

Für den sowas mal von Interesse ist:
Habe mir die Arbeitsoberfläche auf 2 Monitore angepasst. Das sieht dann so real in der Größe aus: ScreenShot 1,7MB! Da sieht man alles auf den ersten Blick und hat den Hauptmonitor für das große Bild zur Verfügung.

bavour 18.04.2014 17:03

AW: Der große Capture One Infothread
 
Beim Import von Bildern ( C1 Pro V7.2,Win 7 ) habe ich ein Problem:
Jedes mal beim "Bilder importieren" öffnet sich das entsprechende Fenster und nach Auswahl des Pfades werden die RAW-Dateien geladen. Im Fenster rechter Teil erscheint aber immer nur die erste Datei. Ich muß dann rechts oben im Fenster entsprechend zoomen, so daß mir z.B. 4 Dateien in einer Reihe angezeigt werden.
Kann man diese Einstellung nicht fixieren?????
Denn beim nächsten Start von C1 und Bilder importieren wird mir wieder nur eine Datei angezeigt und ich muß wieder neu einstellen.
MfG u. schöne Ostern
bavour
Nachtrag am 05.05.14:

Nach der Installation des update 7.2.2 hat sich das o.g. Problem in Luft aufgelöst. D.h. die eingestellten Zoom-Werte werden auch beim erneuten Öffnen des Importfensters beibehalten!
MfG
bavour

Helmi2 24.04.2014 12:41

AW: Der große Capture One Infothread
 
Kann mir jemand sagen ob mit der 6D und der 7 pro auch Wifi tethering möglich ist oder nur mit USB Kabel ?

vsw 26.04.2014 10:38

AW: Der große Capture One Infothread
 
Hallo Jörg,

wie Du auf Deiner Homepage beschreibst, stellst Du im RAW Converter z.B. Capture One, eine Grundeinstellung von Stärke=130 / Radius = 0,6 s / Schwellenwert = 0,5 ein.
Danach schärfst Du noch mit NIK RAW Pre-Sharpener und mit NIK Output Sharpener, je nach Ausgabegerät.
Ich finde diese 2, eigentlich 3 Stufen Schärfung sehr interessant.
Allerdings ist ein feinfühliges Einstellen der Outputschärfe bei NIK sehr wichtig.
Am Bildschirm wirkt es oft ein wenig überschärft. Beim Ausdruck hingegen passt es wieder.
Man muss also ein wenig testen........allerdings finde ich die Ergebnisse besser als nur eine Schärfung im RAW Konverter vorzunehmen.
Ich möchte jedem empfehlen mal diese Methode zu testen.

jd-photography 26.04.2014 10:49

AW: Der große Capture One Infothread
 
Hallo Vittorio,

korrekt, ich selbst verwende beim Schärfen meistens das dreistufige Model bestehend aus Schärfung im Konverter, Pre-Sharpening mit dem Nik Tool oder einem Skript von Fine Art Printer und anschließend die finale Schärfung auf das jeweilige Ausgabemedium/Ausgabeformat hin. Im Ausnahmefall kommt noch die kreative Schärfung hinzu, womit es letztlich sogar vier Stufen sind.

Entscheidend beim Schärfen ist, dass man nicht blind einfach auf ein bestimmtes Model setzt, sondern selektiv anhand des vorliegenden Materials vorgeht. Wer eine Kamera ohne AA-Filter hat benötigt höchstwahrscheinlich die Vorschärfung nicht mehr, da es ansonsten zu unschönen Artefakten kommen kann (das Ziel der Vorschärfung ist es schließlich, die durch den AA-Filter verursachte Unschärfe zu kompensieren).

Die von mir genannten Werte für C1 waren gültig für Version 6, mit Version 7 hat sich der Algorithmus verändert, weshalb geringere Werte angesetzt werden sollten. Auf meinem Blog werde ich die Änderungen demnächst einpflegen.

Viele Grüße,
Jörg

vsw 26.04.2014 10:57

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von jd-photography (Beitrag 12184329)
Die von mir genannten Werte für C1 waren gültig für Version 6, mit Version 7 hat sich der Algorithmus verändert, weshalb geringere Werte angesetzt werden sollten. Auf meinem Blog werde ich die Änderungen demnächst einpflegen.

Viele Grüße,
Jörg

Hallo Jörg,

besten Dank.
....bin gespannt was Du für Einstellungen bei der neuen Version von Capture One herausfindest.:top:

jd-photography 26.04.2014 11:02

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von vsw (Beitrag 12184352)
....bin gespannt was Du für Einstellungen bei der neuen Version von Capture One herausfindest.:top:

Wenn es Dir um die Werte geht kann ich sie auch gleich durchgeben: Stärke 104, Radius 0,6, Schwellenwert 0,8. Dies ist meine Grundlage für die Engine von v7, ich ermutige aber explizit sich nicht blind darauf zu verlassen, sondern davon ausgehend evtl. noch Finetuning vorzunehmen.

Viele Grüße,
Jörg

vsw 26.04.2014 11:47

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von jd-photography (Beitrag 12184368)
Wenn es Dir um die Werte geht kann ich sie auch gleich durchgeben: Stärke 104, Radius 0,6, Schwellenwert 0,8. Dies ist meine Grundlage für die Engine von v7, ich ermutige aber explizit sich nicht blind darauf zu verlassen, sondern davon ausgehend evtl. noch Finetuning vorzunehmen.

Viele Grüße,
Jörg

Hallo Jörg,

klar, das sind Ausgangswerte, die natürlich auch je nach Motiv angepasst werden müssen.
Dennoch, bei der Vielzahl der Möglichkeiten sind solche Erfahrungswerte als Ansatzpunkt sehr hilfreich.....:top:

Wie sieht es eigentlich bei LR 5 aus, hast Du da auch neue Grundeinstellungen?
Mit den Werten aus Deinem Blog komme ich eigentlich recht gut zurecht.

jd-photography 26.04.2014 12:08

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von vsw (Beitrag 12184487)
Wie sieht es eigentlich bei LR 5 aus, hast Du da auch neue Grundeinstellungen?
Mit den Werten aus Deinem Blog komme ich eigentlich recht gut zurecht.

Diese Werte sind gleich geblieben, da sich die Prozess-Engine beim Sprung von 4 auf 5 nicht geändert hat. Bei C1 liegt der Grund für die Änderung in der neuen Engine, die im Vergleich zur Alten etwas höhere Kontraste liefert und deshalb zu einem höheren Schärfeeindruck bereits ab Werk führt. Aus diesem Grund muss in v7 weniger geschärft werden um den gleichen Schärfeeindruck zu erreichen.

Viele Grüße,
Jörg

R. Steichele 03.05.2014 12:38

AW: Der große Capture One Infothread
 
V7.2.2 ist raus, ein reines Bugfixrelease:

Bug fixes
• Fixed an EIP issue typically occurring when using EIP in conjunction with LCC and local
adjustments.
• Fixed an issue with extensive logging.
• Fixed a few thumbnail issues including a stability issue related to generation of thumbnails for
jpeg images.
• Fixed an issue that could cause subtle processing differences depending on if OpenCL was
enabled or not.
• A few other fixes.

spassig 03.05.2014 14:55

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von vsw (Beitrag 12184300)
Hallo Jörg,
wie Du auf Deiner Homepage beschreibst, stellst Du im RAW Converter z.B. Capture One, eine Grundeinstellung von Stärke=130 / Radius = 0,6 s / Schwellenwert = 0,5 ein.
Danach schärfst Du noch

Mal eine Frage?
Ist es nicht so, dass die Grund-Einstellung nach Art der Kamera und Objektiv unterschiedlich ist?

Jochen

spassig 03.05.2014 17:05

AW: Der große Capture One Infothread
 
Ich verstehe nicht den Unterschied zwischen Export einer Variante und Verarbeitung.
Bei beiden Möglichkeiten sind doch gleiche Einstellungen möglich?

Bitte da um feedback.

Jochen

jd-photography 03.05.2014 18:56

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von spassig (Beitrag 12204918)
Mal eine Frage?
Ist es nicht so, dass die Grund-Einstellung nach Art der Kamera und Objektiv unterschiedlich ist?

Grundsätzlich ja. Bei der Vorschärfung geht es aber ausschließlich darum, die durch den AA-Filter verursachte Unschärfe zu beseitigen. Hierzu kann man je nach Kameratyp bestimmte Werte ermitteln, welche in Verbindung mit dem Pre-Sharpener von Nik bzw. dem Skript von Fine Art Printer diesen Vorgang erleichtern. Ich sage keinsfalls, dass die Werte pefrekt sind, jedoch haben sie sich für meine Anwendungszwecke bewährt. Allemal sind sie eine gute Ausgangsbasis für eigene Versuche.

Viele Grüße,
Jörg

spassig 03.05.2014 20:10

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von jd-photography (Beitrag 12205406)
Bei der Vorschärfung geht es aber ausschließlich darum, die durch den AA-Filter verursachte Unschärfe zu beseitigen.

@Jörg
Danke für feedback.

Habe Deine workflow nicht ganz verstanden oder was überlesen.

Du öffnest ein Bild in CO7?

Je nachdem welche Kamera / Objektiv genutzt wurde, überlässt Du es nicht CO7 welche Grundeinstellung angewendet wird?

Du nimmst Deine "ausgetestete" Einstellung?

Schön wäre es wenn Du mal ein Beispiel hier einstellen könntest.

Jochen

jd-photography 03.05.2014 20:13

AW: Der große Capture One Infothread
 
Korrekt Jochen, ich verwende nicht die Default-Werte von Capture One, sondern setze meine eigenen für die Schärfung an. Einen komplett illustrierten Workflow mit Capture One und den Werten, Beispielen und Erklärungen habe ich auf meinem Blog zusammengestellt. Du findest ihn hier. Wenn Du danach noch fragen hast, jederzeit gerne.

Viele Grüße,
Jörg

hape110 03.05.2014 20:16

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von jd-photography (Beitrag 12205406)
Grundsätzlich ja. Bei der Vorschärfung geht es aber ausschließlich darum, die durch den AA-Filter verursachte Unschärfe zu beseitigen.....

Viele Grüße,
Jörg

D.h. dann bei Kameras ohne AA-Filter keine Verschärfung im Konverter?

jd-photography 03.05.2014 20:18

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von hape110 (Beitrag 12205655)
D.h. dann bei Kameras ohne AA-Filter keine Verschärfung im Konverter?

Korrekt, ich würde bei einer Kamera ohne AA-Filter höchstwahrscheinlich auf eine Schärfung im Raw-Konverter und das Pre-Sharpening mit Skript / Nik Pre-Sharpener verzichten. Eine Ausgabeschärfe hat aber natürlich dennoch stattzufinden!

Viele Grüße,
Jörg

spassig 04.05.2014 10:36

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von jd-photography (Beitrag 12205661)
Korrekt, ich würde bei einer Kamera ohne AA-Filter höchstwahrscheinlich auf eine Schärfung im Raw-Konverter und das Pre-Sharpening mit Skript / Nik Pre-Sharpener verzichten. Eine Ausgabeschärfe hat aber natürlich dennoch stattzufinden!

Viele Grüße,
Jörg

Fragen:

a) Wo erkenne ich welche Kamera / Digitalrückteil keinen AA-Filter = AntiAliasing ? hat.

b) Ausgabeschärfe ist doch nur bei Werkzeug Verarbeitungsvorgaben > Verarbeitungsvorgabe > Anpassungen > Schürfung deaktivieren = nicht angehakt möglich?
Eine Festlegung der Stärke usw. gibt es da doch nicht?

Jochen

jd-photography 04.05.2014 10:58

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von spassig (Beitrag 12206622)
a) Wo erkenne ich welche Kamera / Digitalrückteil keinen AA-Filter = AntiAliasing ? hat.

Die meisten Kameras haben einen AA-Filter, ist keiner vorhanden, so wird dieser Umstand normalerweise explizit erwähnt. Eine Nikon D800E hat beispielsweise keinen.

Zitat:

Zitat von spassig (Beitrag 12206622)
b) Ausgabeschärfe ist doch nur bei Werkzeug Verarbeitungsvorgaben > Verarbeitungsvorgabe > Anpassungen > Schürfung deaktivieren = nicht angehakt möglich?
Eine Festlegung der Stärke usw. gibt es da doch nicht?

Eine sinvolle Ausgabeschärfung ist mit Capture One überhaupt nicht möglich. Hierzu müssten wesentlich genauere Einstellungen möglich sein, was nicht der Fall ist.

Schärfung deaktivieren sorgt dafür, dass seitens C1 überhaupt keine Schärfung angewendet wird. Sämtliche Einstellungen bezüglich der Bildschärfe sind im Falle eines gesetzten Hakens unwirksam.

Viele Grüße,
Jörg

spassig 04.05.2014 11:25

AW: Der große Capture One Infothread
 
Danke für feedback
Zitat:

Zitat von jd-photography (Beitrag 12206676)
Die meisten Kameras haben einen AA-Filter, ist keiner vorhanden, so wird dieser Umstand normalerweise explizit erwähnt. Eine Nikon D800E hat beispielsweise keinen.

OK.
Dann müsste ich bei meiner C-Kamera und PO-Rückteil mal nachschauen.

Zitat:

Zitat von jd-photography (Beitrag 12206676)
Eine sinvolle Ausgabeschärfung ist mit Capture One überhaupt nicht möglich.

Hm.

Zitat:

Zitat von jd-photography (Beitrag 12206676)
Hierzu müssten wesentlich genauere Einstellungen möglich sein, was nicht der Fall ist.

Hm.
Zitat:

Zitat von jd-photography (Beitrag 12206676)
Schärfung deaktivieren sorgt dafür, dass seitens C1 überhaupt keine Schärfung angewendet wird. Sämtliche Einstellungen bezüglich der Bildschärfe sind im Falle eines gesetzten Hakens unwirksam.

Verstehe ich Dich richtig?
a) Wenn man in CO u.a. Schärfung anwendet und eine Variante exportiert wird die Schärfung und andere Bildbearbeitungen doch in der exportierten Datei angewendet?

b) Wenn man in CO u.a. Schärfung anwendet und eine Variante verarbeitet wird die Schärfung und andere Bildbearbeitungen doch in der verarbeiteten Datei angewendet, falls Schärfung deaktivieren nicht angehakt ist?

Jochen

jd-photography 04.05.2014 13:28

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von spassig (Beitrag 12206761)
Verstehe ich Dich richtig?
a) Wenn man in CO u.a. Schärfung anwendet und eine Variante exportiert wird die Schärfung und andere Bildbearbeitungen doch in der exportierten Datei angewendet?

Das ist doch der Sinn des Ganzen, oder verstehe ich Dich falsch? Nach Anpassungen in C1 soll das Bild ausgegeben werden, mit den Einstellungen, die zuvor vorgenommen wurden. Dies funktioniert sowohl beim Export als auch beim Verarbeiten. Die Nachteile des Exports habe ich Dir ja schon genannt.

Zitat:

Zitat von spassig (Beitrag 12206761)
b) Wenn man in CO u.a. Schärfung anwendet und eine Variante verarbeitet wird die Schärfung und andere Bildbearbeitungen doch in der verarbeiteten Datei angewendet, falls Schärfung deaktivieren nicht angehakt ist?

Auch hier: Ja. Und Schärfung deaktivieren wirkt sich dabei natürlich nur auf die Schärfe aus, sämtliche weitere Anpassungen werden angewendet.

Lediglich bei der Ausgabe als DNG werden die Änderungen nicht angewendet, da dies prinzipbedingt nicht möglich ist. Bei den gängigen Ausgabeformaten wie jpg oder tif bedeutet das Ausgeben der Bilder (sowohl über Export als auch über Verarbeiten), dass die vorgenommenen Anpassungen angewendet werden (in der ausgegebenen Datei, das Raw-File bleibt immer unangetastet).

Viele Grüße,
Jörg

hape110 04.05.2014 20:25

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von jd-photography (Beitrag 12207140)
...Die Nachteile des Exports habe ich Dir ja schon genannt. ..

Habe ich etwas übersehen? Finde die Antwort nicht. Welche Nachteile sind das?
Danke für Info.

Grüße
HaPe

nggalai 04.05.2014 20:51

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von hape110 (Beitrag 12208348)
Habe ich etwas übersehen? Finde die Antwort nicht. Welche Nachteile sind das?
Danke für Info.

Grüße
HaPe

Nun ja, »Export« exportiert einfach. In meinem Fall wird das DNG in Capture One als DNG in den Export-Ordner gesichert, fertig. Die Änderungen und Entwicklungseinstellungen stehen in den Metadaten und das eingebettete Vorschaubild ist aktualisiert, aber die Datei selbst ist immer noch ein DNG. Export ist in der Hinsicht vergleichbar mit Lightrooms »Rebuild Preview« plus »Save Metadata to file«.

Exportiert man eine Bitmap-Datei (TIFF, JPEG) via Capture One wird offenbar einfach die Proxy-Datei als JPEG/TIFF gesichert, sofern man die »include Adjustments«-Option angeklickt hat.

jd-photography 04.05.2014 21:19

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von hape110 (Beitrag 12208348)
Habe ich etwas übersehen? Finde die Antwort nicht. Welche Nachteile sind das?
Danke für Info.

Grüße
HaPe

Jochen hat mir diese Frage auf meinen Blog gestellt und ich habe sie dort beantwortet, sorry für die Verwirrung. Gepostet habe ich:

Prinzipiell tun beide Optionen das Gleiche: Ein Bild wird ausgegeben. Der Nachteil am Export ist, dass die Ausgabevorgaben dort nicht verfügbar sind, es muss also manuell konfiguriert werden. Auch registriert C1 das Bild nicht als entwickelt, wenn es exportiert wurde. Bedeutet, dass es nicht als entwickelt gekennzeichnet wird und über die Queue aufgerufen werden kann. Auch wird damit die Funktionsweise des Output-Folders unterminiert, in welches beim schnellen Arbeiten mit Sessions die Ausgabe erfolgt. Der Export ist eigentlich dazu gedacht, Bilder zwischen zwei Sessions oder Katalogen zu verschieben, für die Ausgabe eines fertigen Bildes ist die Verarbeitung vorgesehen.

Viele Grüße,
Jörg

hape110 04.05.2014 22:51

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von jd-photography (Beitrag 12208520)
Jochen hat mir diese Frage auf meinen Blog gestellt und ich habe sie dort beantwortet, sorry für die Verwirrung. Gepostet habe ich:

[I]Prinzipiell tun beide Optionen das Gleiche: Ein Bild wird ausgegeben. Der Nachteil am Export ist, dass die Ausgabevorgaben dort nicht verfügbar sind, es muss also manuell konfiguriert werden...

Das bezieht sich jetzt auf den Menüpunkt "Export", im Gegensatz zum Reiter "Ausgabe", wo die Vorgaben eingestellt und gespeichert werden und der Export mit "Verarbeiten" u.r. gestartet wird?
Okay, diese Vielfalt an Export, Ausgabe, Verarbeitung hat mich schon irritiert, benutzt habe ich immer nur den Reiter "Ausgabe".

Beste Grüße
HaPe

jd-photography 05.05.2014 09:04

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von hape110 (Beitrag 12208858)
Okay, diese Vielfalt an Export, Ausgabe, Verarbeitung hat mich schon irritiert, benutzt habe ich immer nur den Reiter "Ausgabe".

Ist auch vollkommen korrekt so, für die Ausgabe ist dies, wie der Name bestätigt, der richtige Weg. Der Export ist eine weitere Möglichkeit, eben mit den genannten Nachteilen, evtl. aber sinnvoll für die von Sascha genannte DNG Weitergabe. Grundsätzlich empfehle ich aber den von Phase One dafür vorgesehenen Weg, auch weil er Vorteile bietet (Rezepte, Output-Folder in Session, Markierung der ausgegebenen Bilder etc.).

Viele Grüße,
Jörg

spassig 05.05.2014 09:15

AW: Der große Capture One Infothread
 
Um mein Verständnis zu den Schärfegrundeinstellungen zu vertiefen.

Habe hier 4 verschiedene Fotos (Formate) von 3 verschiedenen Motiven.

PO45, RAW, Stärke: 130 / Radius: 1,0 / Schwellenwert: 1,0.

Canon G11, RAW, Stärke: 150 / Radius: 1,3 / Schwellenwert: 1,0.
Canon G11, JPG, Stärke: 0 / Radius: 0,8 / Schwellenwert: 1,0. (gleiches Motiv wie RAW)

Canon EOS5DM3, RAW, Stärke: 180 / Radius: 0,8 / Schwellenwert: 1,0.

Fragen ;-)

a) Da PO45 hat kein AA gem. der PO Seite. Ich dachte da müsste dann bei Stärke 0 stehen?

b) Hängt die Schärfeeinstellung nicht auch vom verwendeteten Objektiv ab?

c) Teilweise kann man die Objektive ja auch in CO auswählen. Hat das einen Einfluß, (konnte ich selber noch nicht prüfen).

d) Teilweise kann man die ICC Profile ja auch in CO auswählen. Hat das einen Einfluß, (konnte ich selber noch nicht prüfen).

e) Ich weiss das Canon G11 und CO7 nicht so "zusammenpassen", aber ist bei JPG die Stärke 0 da JPG schon von der Kamera nachbearbeitet wurde?

Ich hoffe nicht dass ich bei CO irgendwas verstellt habe was "falsche" Einstellungen bewirkt.

Jochen

spassig 05.05.2014 09:22

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von jd-photography (Beitrag 12209337)
Ist auch vollkommen korrekt so, für die Ausgabe ist dies, wie der Name bestätigt, der richtige Weg.

Die Diskussion hierüber im DSLR-Forum hat mir sehr weiter geholfen.
Im nach hinein ganz logische Vorgehensweise.

Jochen

jd-photography 05.05.2014 10:07

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von spassig (Beitrag 12209362)
a) Da PO45 hat kein AA gem. der PO Seite. Ich dachte da müsste dann bei Stärke 0 stehen?

Ich würde bei einer Kamera ohne AA-Filter vermutlich keine Schärfung im Raw-Konvetrer vornehmen, richtig. Da ich keine Kamera ohne AA-Filter habe, liegen mir allerdings auch keine Erfahrungen aus erster Hand vor. "Müsste" ist zudem ein harte Formulierung, "könnte" würde ich persönlich bevorzugen. Es sollte immer klar sein: Ein eindeutiges richtig oder falsch gbit es schlicht nicht. Die Vorgehensweise ist abhängig von vielen Faktoren, primär aber von der weiteren Vorgehensweise. Wenn Du das Bild mit C1 ausgibst um es anschließen ohne weitere Bearbeitung zu verwenden ist eine Schärfung zwar nicht optimal, aber durchaus möglich. Ich ermuntere ja immer wieder, eigene Tests und Versuche zu machen. Bei meinen Kameras mit AA-Filter schärfe ich in C1 mit den genannten Werten, wende anschließend das Skript von Fine Art Printer an und schärfe abschließend noch mit dem Output Sharpener. Für meine Anwendungen (Schwerpunkt Fine Art Printing) hat sich diese Vorgehensweise bewährt.

Zitat:

Zitat von spassig (Beitrag 12209362)
b) Hängt die Schärfeeinstellung nicht auch vom verwendeteten Objektiv ab?

Tut sie, diesem Umstand trage ich bei der Ausgabeschärfung Rechnung.


Zitat:

Zitat von spassig (Beitrag 12209362)
c) Teilweise kann man die Objektive ja auch in CO auswählen. Hat das einen Einfluß, (konnte ich selber noch nicht prüfen).

Ich konnte bisher keinen kausalen Zusammenhang zwischen Objektivkorrektur und Schärfeeinstellung feststellen. Aber: Du verwendest eine Kamera, die direkt von Phase One kommt und es ist deshalb möglich, dass andere Einstellungen zum Tragen kommen als bei DSLRs, mit welchen ich arbeite. Dein P45 ist sozusagen eine Porsche und wird mit der Porsche-eigenen Software bedient. Es ist deshalb nicht auszuschließen, dass Korrekturen vorgenommen werden, welche Phase One Geräten vorbehalten sind. Hier hilft nur eins: Testen.


Zitat:

Zitat von spassig (Beitrag 12209362)
d) Teilweise kann man die ICC Profile ja auch in CO auswählen. Hat das einen Einfluß, (konnte ich selber noch nicht prüfen).

Einfluß auf was? Die Farben? Defintiv! Die Schärfe? Eher nicht.

Zitat:

Zitat von spassig (Beitrag 12209362)
e) Ich weiss das Canon G11 und CO7 nicht so "zusammenpassen", aber ist bei JPG die Stärke 0 da JPG schon von der Kamera nachbearbeitet wurde?

Korrekt, wenn du ein jpg in C1 öffnest liegt die Stärke der Schärfung initial bei 0, da das file bereits von der Kamera intern geschärft wurde. Du kannst natürlich trotzdem noch schärfen, aber zu Beginn ist die Einstellung 0. Öffnest Du hingegen ein Raw-File der G11 in C1 gilt wieder die übliche Vorgehensweise.

Zitat:

Zitat von spassig (Beitrag 12209362)
Ich hoffe nicht dass ich bei CO irgendwas verstellt habe was "falsche" Einstellungen bewirkt.

Keine Sorge, davon würde ich nicht ausgehen. Bei der Schärfung gibt es diesbezüglich lediglich eine Gefahr. Du kannst bei den Werkzeug-Optionen der Schärfung einstellen, dass manuelle Werte als Default verwendet werden sollen. Dies lässt sich aber mit einem einfachen Klick wieder Rückgängig machen, also kein nachhaltiger Schaden.

Dass die Schärfe-Werte unterschiedlich sind liegt übrigens am intelligenten Algorithmus von Capture One. Je nach verwendeter Kamera fallen die Werte immer etwas anders aus. Wer nun, im Gegensatz zu mir, keinen eigenen Werte verwendet erhält somit eine gute Ausgangsbasis für die weitere Bearbeitung.

Übrigens: Ich durfte vor einiger Zeit mal ein bisschen mit einem P45 spielen und war davon hin und weg. Der Dynamikumfang und die späteren Bearbeitungsmöglichkeiten sind schlichtweg grandios und haben mich für alles andere versaut. Hätte ich das nötige Kleingeld, würde ich mir sofort so ein schönes Stück kaufen. Meinen Glückwunsch also zu dieser wunderbaren Ausrüstung!

Viele Grüße,
Jörg

jd-photography 05.05.2014 16:27

AW: Der große Capture One Infothread
 
Gerade eben habe ich mit einem befreundeten Architekturfotografen telefoniert und war einigermaßen erstaunt. Er beschwerte sich darüber, dass bei einigen seiner Objektive die Schärfe zum Rand hin besonders auffallend abnimmt und er dies bei kommerziellen Projekten so dem Kunden nicht abgeben möchte. Als ich ihn fragte, ob er denn mit der Korrektur des Schärfeabfalls keine besseren Ergebnisse erzielen konnte, fragte er ganz verdutzt "Korrektur des Schärfeabfalls? Nie gehört!" Da er auch mit Capture One arbeitet war ich über diese Aussage sehr verwundert. Nachdem wir in einem kurzen Netmeeting die Funktion durchgespielt haben war er verwundert, dass die Ergebnisse tatsächlich deutlich besser wurden und selbst umso erstaunter, dass er diese Funktion vorher nie bemerkt hatte.

Nutzt ihr die Korrektur des Schärfeabfalls?

Viele Grüße,
Jörg

R. Steichele 05.05.2014 16:39

AW: Der große Capture One Infothread
 
Hallo Jörg,

bis jetzt nicht. werde ich mir aber bei Gelegenheit mal anschauen.

spassig 05.05.2014 17:00

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von jd-photography (Beitrag 12210626)

Nutzt ihr die Korrektur des Schärfeabfalls?

Viele Grüße,
Jörg

So weit bin ich noch nicht, aber kommt gewiss noch.
Danke für den Tipp.

Jochen

spassig 05.05.2014 17:17

AW: Der große Capture One Infothread
 
Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 1)
Habe mal screenshot gemacht.

Links ohne, rechts mit Schärfeabfall 250%.
Unten sieht man Browser, oben Einstellung Viewer 100%
Objektiv ausgewählt in CO7 > Carl Zeiss Distagon 4/40.
So einen großen Unterschied sehe ich nicht?
Kann natürlich sein, dass ich noch was falsch mache?

Jochen

War eine Aufnahme mit Objektiveinstellung f4 und bewusst Entfernungsbereich: unendlich - 2 m
Focus war jedoch 800 mm.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:24 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2020, DSLR-Forum.de