DSLR-Forum

DSLR-Forum (https://www.dslr-forum.de/index.php)
-   Bildbearbeitung (https://www.dslr-forum.de/forumdisplay.php?f=22)
-   -   Der große Capture One Infothread (https://www.dslr-forum.de/showthread.php?t=918643)

sehreilig 29.03.2016 19:22

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von cisume (Beitrag 13868347)
verstehe gerade nicht, warum jemand lr und c1 gleichzeitig nutzt. aus welchem grund sollte man das machen?

Da lies dir mal den ersten Abschnitt in Jörgs Tutorial durch (link im Beitrag drüber)
Gruß von jens

spassig 29.03.2016 19:58

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von sehreilig (Beitrag 13868357)
Da lies dir mal den ersten Abschnitt in Jörgs Tutorial durch (link im Beitrag drüber)
Gruß von jens

Dort steht:

... vielfältigen Möglichkeiten zur Bildverwaltung-, bearbeitung,- und Ausgabe...

Hatte bis dato kein LR und möchte es auch nicht anschaffen, trotzdem neugierig.

Was kann oder macht LR anders/ besser als C1?

Eine Sache bei PS kenne ich. Befehl Für Web speichern... zeigt 4 Varianten abnehmender Qualität der Ausgabe. Ob das auch in LR geht weiss ich jedoch nicht.

Wünschen würde ich mir stichwortartiges feedback, falls sich jemand erbarmt.

Jochen

cisume 29.03.2016 23:09

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von sehreilig (Beitrag 13868357)
Da lies dir mal den ersten Abschnitt in Jörgs Tutorial durch (link im Beitrag drüber)
Gruß von jens

erschließt sich mir nach wie vor nicht. ...ich meine, wenns um die reine verwaltug geht, würde mir noch was anderes einfallen. also klärt uns gerne auf.

sehreilig 30.03.2016 08:11

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von cisume (Beitrag 13868881)
erschließt sich mir nach wie vor nicht. ...ich meine, wenns um die reine verwaltug geht, würde mir noch was anderes einfallen. also klärt uns gerne auf.

Aufklären?
Das ist wohl nicht mehr nötig :)
Ich bin wohl nicht der einzige, der die Verwaltungsfunktionen von LR besser findet als die von C1. Und wer wie ich jahrelang mit LR und PS gearbeitet hat, für den ist C1 dann eben "nur" eine gute und oft bessere Möglichkeit zum Entwickeln von RAW Dateien (bei mir nun für ca 50% der Bilder).
Dies ist besonders für meine Fuji Raws zutreffend. die immer noch nicht von LR optimal unterstützt werden.
Ich hoffe das genügt als Erklärung - eine Diskussion darüber halte ich für müßig bzw kann t ja auch an anderen Stellen nachgelesen und nachempfunden werden.

jd-photography 30.03.2016 08:57

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von cisume (Beitrag 13868881)
erschließt sich mir nach wie vor nicht. ...ich meine, wenns um die reine verwaltug geht, würde mir noch was anderes einfallen. also klärt uns gerne auf.

Einer Aufklärung bedarf es aus meiner Sicht nicht, aber ich kann Dir gerne meine Beweggründe schildern. Primär nutze ich LR für die Verwaltung meiner Aufnahmen, da C1 hierbei alles andere als eine gute Figur macht. Wann immer ich den Katalog von C1 teste stoße ich innerhalb von 15 Minuten auf derart gravierende Fehler, welche mich schaurig wieder LR öffnen lassen. Mir ist selbstverständlich bewusst, dass es Anwender gibt, welche mit C1 zufrieden ihre Bilder verwalten. Dies sei auch unbenommen, jeder Anwender setzt andere Schwerpunkte und hat unterschiedliche Anforderungen an die Software. LR ist bei der Verwaltung äußerst stabil (kein Absturz seit Version 1.0), flexibel (noch nie wurde ein Bildformat nicht gelesen) und funktionsreich (insbesondere bei den Metadaten, welche durch Drittanbieter PlugIns problemlos noch weiter aufgebohrt werden können). C1:
  • brauchte in meinen Tests ewig für den Import von ca. 30.000 Bildern
  • brach den Import gerne mal ab, ohne darauf hinzuweisen (Anwendung fror ein)
  • Importiert bestimmte Bildertypen nicht, zeigt aber nicht an, welche das konkret sind
  • Ist bei den Metadaten deutlich beschränkter als LR
  • Kann beim Import bereits importierte Bilder nicht herausfiltern

Die Verwaltung meiner Bilder ist für mich das Herzstück des DAMs. Wenn dies nicht korrekt funktioniert, bin ich verloren. C1 hat sich für mein Anwendungsszenario schlichtweg überhaupt nicht bewährt, verwunderlich, denn mit Media Pro hat man ja ein Tool im Hause, welches solche Aufgaben sehr gut bewältigen kann.

Ich will hier niemandem C1 für die Bildverwaltung ausreden, für mich (und auch für andere) gibt es aber durchaus gewichtige Gründe, weiterhin mit LR in dieser Disziplin zu arbeiten.

Viele Grüße,
Jörg

Merlin2504 30.03.2016 09:53

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von jd-photography (Beitrag 13869195)
Ich will hier niemandem C1 für die Bildverwaltung ausreden, für mich (und auch für andere) gibt es aber durchaus gewichtige Gründe, weiterhin mit LR in dieser Disziplin zu arbeiten.

Viele Grüße,
Jörg

Hattest du das in deinen Blog auch schon beschrieben?

nggalai 30.03.2016 11:53

AW: Der große Capture One Infothread
 
Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 1)
Moin moin,

Kurz zur Info; ich habe endlich die Kurzanleitung für die neuen Möglichkeiten der »lokalen Anpassungen« fertiggemacht. Falls es jemanden interessiert: http://www.fotoespresso.de/lokale-an...ure-one-pro-9/

Zitat:

Zitat von quick-nik (Beitrag 13859901)
Danke schonmal für die Antwort. Jetzt würde nicht nur interessieren, warum die exportierten JPEGs so groß sind. Wenn das Original ca 6mb hat, und ich hier nur die Belichtung ändere, hat das Bild im Export ca 12mb, im Exportordner selber dann teilweise sogar bis zu 20mb. Ausgabeeinstellungen: JPEG, 100% Qualität, 100% Skalierung.
Das ist ja Wahnsinn vom Platzbedarf her.

Standardmäßig bettet C1 bei der Ausgabe von JPEG-Abzügen eine Vorschau mit rein – die manchmal fast so groß wird wie das JPEG selbst. Gedacht ist das für die Icon- und Kachel-Ansichten im Finder und Windows Explorer, bzw. ist ein Überbleibsel aus der Zeit, als die Betriebssysteme beim Öffnen von Ordner eeewigs lang diese Icons/Kacheln rendern mussten. Deaktivieren kannst Du das in der Verarbeitungsvorgabe -> Reiter »Datei« -> Option »Dateisymbol: Beim Sichern Miniaturansichten erstellen«. (Siehe angehängten Screenshot.)

Dann kommen noch Dinge wie etwaige eingestellte Eingangsschärfung oder »Klarheit«-Vorgaben hinzu. Und generell nach dem Bearbeiten in C1 alles Mögliche, das das Ergebnis schlechter komprimierbar macht, als es im Original der Fall war. Hast Du z.B. nach einer Belichtungskorrektur auch nur irgendwo minimales, zusätzliches Banding (oder andere Tonwertabrisse) oder höhere lokale Kontraste, dann wird das Ausgabeergebnis fast immer zwingend größer als das JPEG-Original werden müssen.

Gleich doppelt so groß ist dann aber schon eine ordentliche Hausnummer; das sollte höchstens dann passieren, wenn Du z.B. Filmkorn hinzugefügt hast. Aber in Kombination mit der Thumbnail/Miniaturvorschau-Sache könnte das schon passieren.

Cheers,
-Sascha

spassig 30.03.2016 12:23

AW: Der große Capture One Infothread
 
@Manfred, @Jörg

Danke für feedback.

Ich würde LR nutzen, aber ...
Arbeite u.a. mit PO Digiback und deren Daten werden nur von C1 gelesen.

Die "besseren" Möglichkeiten von LR werden nur pauschal beschrieben. Als Beispiel.

Ich bin wohl nicht der einzige, der die Verwaltungsfunktionen von LR besser findet als die von C1.

Zitat:

Zitat von sehreilig (Beitrag 13869121)
ng - eine Diskussion darüber halte ich für müßig bzw kann t ja auch an anderen Stellen nachgelesen und nachempfunden werden.

Ja, dann werde ich wohl mal selber recherchieren.

Zitat:

Zitat von jd-photography (Beitrag 13869195)
[*]brauchte in meinen Tests ewig für den Import von ca. 30.000 Bildern

Der Importtest an dieser Menge ist wohl nicht tagtäglich erforderlich.

Zitat:

Zitat von jd-photography (Beitrag 13869195)
[*]brach den Import gerne mal ab, ohne darauf hinzuweisen (Anwendung fror ein)

Üble Sache beim Import von 30.000 Bildern.

Zitat:

Zitat von jd-photography (Beitrag 13869195)
[*]Importiert bestimmte Bildertypen nicht, zeigt aber nicht an, welche das konkret sind

Üble Sache beim Import von 30.000 Bildern. Meinst Du kameraspezifische Dateiformate?

Zitat:

Zitat von jd-photography (Beitrag 13869195)
[*]Ist bei den Metadaten deutlich beschränkter als LR

Bezieht sich das auf die aktuelle Version von C1?

Zitat:

Zitat von jd-photography (Beitrag 13869195)
[*]Kann beim Import bereits importierte Bilder nicht herausfiltern[/LIST]

Du meinst dass die noch mal importiert werden, obwohl die schon im Katalog oder der Session sind?

Zitat:

Zitat von jd-photography (Beitrag 13869195)
Die Verwaltung meiner Bilder ist für mich das Herzstück des DAMs.

Eine professionelle Verwaltung ist schon wichtig.
Zitat:

Zitat von jd-photography (Beitrag 13869195)
C1 hat sich für mein Anwendungsszenario schlichtweg überhaupt nicht bewährt, verwunderlich, denn mit Media Pro hat man ja ein Tool im Hause, welches solche Aufgaben sehr gut bewältigen kann.

Das Media Pro schlecht funktioniere liest man in diesem thread auch. Suche nach Media Pro ergab 194 Treffer.

Jochen

spassig 30.03.2016 12:25

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von nggalai (Beitrag 13869519)
Moin moin,

Kurz zur Info; ich habe endlich die Kurzanleitung für die neuen Möglichkeiten der »lokalen Anpassungen« fertiggemacht. Falls es jemanden interessiert: http://www.fotoespresso.de/lokale-an...ure-one-pro-9/

Vielen Dank dafür:)

Jochen

Apfe!t@sche 30.03.2016 12:57

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von Runciter (Beitrag 13861984)
Nur zur Info: Saschas Buch gibt es momentan bei Rocky Nook mit massivem Discount: $15 für das eBook (code: EBOOKCAP), $20 für Print (PAPERBACKCAP) oder $35 für beides (BUNDLECAP).

Ist die englische Version, aber vielleicht gibt es hier ja ähnliche Vögel wie mich, die lieber alles auf Englisch lesen. :)

Vielen Dank für die Info, ich hatte sowieso gerade überlegt es anzuschaffen. So fällt die Entscheidung natürlich leichter.

Gruß Christian


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 07:27 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2020, DSLR-Forum.de