DSLR-Forum

DSLR-Forum (https://www.dslr-forum.de/index.php)
-   Bildbearbeitung (https://www.dslr-forum.de/forumdisplay.php?f=22)
-   -   Der große Capture One Infothread (https://www.dslr-forum.de/showthread.php?t=918643)

RobiWan 26.07.2014 21:59

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von ChristopherFoto (Beitrag 12436128)
Ich würde sagen, schau die Mal IMatch an,

Die Software so fern ich auch hier nichts übersehen habe scheidet bei mir aus, da sie nur für Windows verfügbar ist und bei mir ist z.Z immer noch OSX führendes OS.

Zitat:

Zitat von platti (Beitrag 12436572)
Es ist ja auch keine DAM-Software. Aber für die "laufenden" Bilder bietet PM auf dem Mac alles, was das Herz begehrt.

Wahrscheinlich verfolge ich im Moment "falschen" Ansatz und u.U deswegen sehe im Moment kein Vorteil bei Nutzung solcher Programme.

Wir driften z.Z wieder immer mehr von der Software um die es im dem Thread geht :D. Dennoch eine Frage zu PM. In irgendeinem Tutorial was ich gesehen habe und sonst im Netz wird immer "behauptet" dass PM super schnell was die Anzeige der Bilder ist. An der Stelle wurde mich sehr interessieren was PM wirklich anzeigt? Das eingebettete JPEG mit all Vor und Nachteilen oder wo soll diese super Performance herkommen?

kah 27.07.2014 09:59

AW: Der große Capture One Infothread
 
Moin Forum,
kann CS1 schon D810 verarbeiten?

aibf 27.07.2014 10:06

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von kah (Beitrag 12437217)
Moin Forum,
kann CS1 schon D810 verarbeiten?

Lt. den ReleaseNotes von der 7.2.3 nicht. Man kann aber sicher ein Profil der D800x nehmen.

spassig 27.07.2014 17:07

AW: Der große Capture One Infothread
 
Mal eine Frage zu den zitierten Bildverwaltungsprogrammen von Nicht-PO.
Damit die RAWs angezeigt werden können, muss das Bildverwaltungsprogramm ja mit dem Format umgesehen können.
Canon oder Nikon haben wohl ihre RAW Formate veröffentlicht und in Mac OS X sind die implementiert.
Wie ist das mit den Formaten der digitalen Kameras von PO?
Sind die veröffentlicht?
Falls nein, wie gehen diese Programme damit um?

Jochen

RobiWan 27.07.2014 17:22

AW: Der große Capture One Infothread
 
Hallo Jochen,

Zitat:

Zitat von spassig (Beitrag 12438409)
Canon oder Nikon haben wohl ihre RAW Formate veröffentlicht und in Mac OS X sind die implementiert.

wie kommst Du zu dieser Aussage? Ich wusste zumindest nicht dass irgendeine Firma das Format deren RAW Datei offen gelegt hat.

spassig 27.07.2014 17:29

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von RobiWan (Beitrag 12438460)
Hallo Jochen,



wie kommst Du zu dieser Aussage? Ich wusste zumindest nicht dass irgendeine Firma das Format deren RAW Datei offen gelegt hat.

Diese Aussage stammt von dem Softwareentwickler eines bekanntes Bildbearbeitungsprogramms.

Jochen

nggalai 27.07.2014 17:29

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von spassig (Beitrag 12438409)
Mal eine Frage zu den zitierten Bildverwaltungsprogrammen von Nicht-PO.
Damit die RAWs angezeigt werden können, muss das Bildverwaltungsprogramm ja mit dem Format umgesehen können.
Canon oder Nikon haben wohl ihre RAW Formate veröffentlicht und in Mac OS X sind die implementiert.
Wie ist das mit den Formaten der digitalen Kameras von PO?
Sind die veröffentlicht?
Falls nein, wie gehen diese Programme damit um?

Jochen

In der Regel zeigen die Programme die eingebetteten JPEG-Vorschaubilder der RAW-Dateien an. Also das, was Du auch auf dem Display der Kamera siehst, wenn Du in RAW fotografierst. Bei (konvertierten) DNG wird oft die eingebettete Vorschau z.B. aus Lightroom angezeigt, also die bearbeiteten / entwickelten Bilder.

Alternativ kann man bei vielen Programmen das RAW »rendern« lassen. Dazu verwenden diese Programme entweder eine RAW-Engine, die mit dem Betriebssystem mitgeliefert wird, oder eine eigene Engine. Sinnvoll ist dieser Ansatz dann, wenn man einen RAW-Entwickler verwendet, der dieselbe Engine einsetzt und mit dessen Einstellungen die Bildverwaltung etwas anfangen kann – z.B. Media Pro in Verbindung mit Capture One oder Bridge in Verbindung mit ACR –, damit die Entwicklungseinstellungen auch in der Verwaltung angezeigt werden. Es kann auch dann sinnvoll sein, wenn eine Kamera nur sehr kleine Vorschaubilder in die Rohdaten einbettet, wie z.B. die Leica M9.

Kurz: Kommt immer auf die verwendeten Programme und das RAW-Format an, was angezeigt wird, angezeigt werden kann oder sinnvoll angezeigt werden sollte.

Cheers,
-Sascha

RobiWan 27.07.2014 17:43

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von spassig (Beitrag 12438479)
Diese Aussage stammt von dem Softwareentwickler eines bekanntes Bildbearbeitungsprogramms.

Na das ist aber was ganz anderes :D.
Wenn Firma X gegen Gebühren die Struktur bekommt, ist das was ganz anderes als Format Offenlegung.
Canon/ Nikon und alle andere wären nämlich ganz schön dumm, wenn sie das Format Firmen für Lau geben und die das Programm anschließend mit großen Gewinn verkaufen.

Weiterer Punkt der dagegen spricht - wenn die das Format wirklich hätten, musste es schon mal vorkommen, dass man nicht unbedingt auf "weiteres" Programmupdate warten musste wenn neue Kamera erscheint. Spricht - wenn (Theoretisch) heute Adobe ihre ACR/ LR Update rausbringen und in einer Woche eine Canon XYZ rauskommt, musste das RAW sofort lesbar sein.

spassig 27.07.2014 18:07

AW: Der große Capture One Infothread
 
Originalzitat ist:

"bei Canon und Nikon wurde das Format veröffentlicht und von Apple u.a. implementiert."

Mir geht es eigentlich dann um was anderes.

a) Sind die RAW Formate im Betriebssystem (OS X oder WIN) implementiert?
b) Musste Apple und Microsoft dafür was bezahlen?
c) Evtl. gibt es da ja auch ein anderes Agreement.
d) Sind die RAWs von PO nur in C1 verarbeitbar?
e) Meines Wissen sind die RAWs nicht in Aperture oder im Finder von OS X darstellbar.

Jochen

RobiWan 27.07.2014 18:27

AW: Der große Capture One Infothread
 
Hallo Jochen,

Zitat:

Zitat von spassig (Beitrag 12438591)
Mir geht es eigentlich dann um was anderes.

OK verstanden.

Zitat:

Zitat von spassig (Beitrag 12438591)
a) Sind die RAW Formate im Betriebssystem (OS X oder WIN) implementiert?

Ja und Nein. Apple auf Grund der OS Organisation und der Tatsache, dass sie einen RAW Konverter im Programm haben, sind gezwungen regelmäßig die RAW Engine um neue Kameras zu erweitern.
Microsoft liefert zwar ab und an auch ein Paket aus, damit man die Vorschaubilder im Explorer sich anzeigen kann, ist aber meines Wissens nicht so oft und schon gar nicht aus Notwenigkeit.


Zitat:

Zitat von spassig (Beitrag 12438591)
b) Musste Apple und Microsoft dafür was bezahlen?

K.A vielleicht ja vielleicht läuft das ganze nur über Reverseengeeniering. Für zweites sprechen immer wieder Probleme die mit diversen Kameras zumindest bei OSX auftretten.

Zitat:

Zitat von spassig (Beitrag 12438591)
c) Evtl. gibt es da ja auch ein anderes Agreement.

K.A

Zitat:

Zitat von spassig (Beitrag 12438591)
d) Sind die RAWs von PO nur in C1 verarbeitbar?

Adobe kann es doch auch. Ob andere das können....ich wurde fast vermuten - Nein.

Zitat:

Zitat von spassig (Beitrag 12438591)
e) Meines Wissen sind die RAWs nicht in Aperture oder im Finder von OS X darstellbar.

Richtig, da die Apple RAW Engine kein Support dafür hat.
Vielleicht wenn man sie mit Adobe DNG nach DNG konvertiert.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:23 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2020, DSLR-Forum.de