DSLR-Forum

DSLR-Forum (https://www.dslr-forum.de/index.php)
-   Bildbearbeitung (https://www.dslr-forum.de/forumdisplay.php?f=22)
-   -   Der große Capture One Infothread (https://www.dslr-forum.de/showthread.php?t=918643)

nggalai 02.03.2014 18:09

AW: Der große Capture One Infothread
 
Moin Sven,

Zitat:

Zitat von Eisritter (Beitrag 12028260)
Wenn ich in Der Software Capture ONE Pro nun einen Ordner öffne mit ca 300 Bildern, dann Braucht die Software ca 7 Minuten um nur Vorschaubilder zu laden.
Wenn ich dabei meinen RAM usage beobachte bleibt der bei maximal 25% Auslastung. Die CPUs bei ca 17-23%
Warum greift sich Capture One denn nicht mehr RAM oder Rechenpower des CPU um die Bearbeitung schnller durchzuführen?
Kann ich dies irgendwo manuell einstellen (siehe die einstellungen bei Adobe Photoshop)

Capture One lädt nicht einfach die Vorschaubilder, sondern rendert die so genannten »Proxies« erst mal aus den Rohdaten. Das kann schon dauern, bei Dir offenbar so ca. 1.5 Sekunden pro Bild. Welche Grafikkarte hast Du verbaut, und steht in den Präferenzen OpenCL auf »Auto« oder »Off«? Falls ersteres läuft ein Großteil der Berechnungen über die Grafikkarte, die CPU muss also nicht am Anschlag laufen.

Welche »Preview Image Size (px)« hast Du in den Einstellungen bei Dir ausgewählt? Standard ist glaubs 2880px, da ich einen deutlich kleineren Bildschirm habe nehme ich 1280px, damit geht’s deutlich schneller.

Wie viel CPU-Leistung C1 verwenden soll kannst Du am Mac nicht einstellen.


Zitat:

Zitat von Eisritter (Beitrag 12028260)
Desweiteren gibt es das Problem, dass Bilder nicht angezeigt werden können/geladen werden. Bedeutet, dass in den 300 Bildern die ich laden will, mehrere Bilder einfach als graues Feld im Viewer angezeigt werden.
Die Bilder sind alle RAW und nicht beschädigt. Habe mit hilfe der Datennummer die Bilder im finder gesucht und mit mehreren anderen Programmen geöffnet. Es gibt mit anderen Porgrammen kein Problem.
An was liegt das denn bitte und wie kann ich es lösen?

Das sollte nicht passieren. Eventuell wurden die dazugehörigen Proxies falsch gerendert. Schließ mal Capture One, gehe im Finder zum betroffenen Ordner, dort in den Unterordner »CaptureOne/Cache/Proxies« und lösch den Inhalt dieses Unterordners. Dann Capture One neu starten und in den Ordner gehen.

Bei mir tritt das Problem sporadisch auf, allerdings nur in zwei Fällen: 1) TIFF-Scans aus dem Negativscanner und 2) mit dem Adobe DNG-Converter, nun ja, nach DNG konvertierte RAW-Dateien.

Cheers,
-Sascha

Eisritter 02.03.2014 19:12

AW: Der große Capture One Infothread
 
Danke für deine Antwort, Sascha.

Ich habe OpenCl auf Auto. Hab es ber auch shcon mit der Option auf "aus" versucht. Keine merkliche änderung. CPU geht leicht hoch aber bleibt weit unter 50%. RAM keine veränderung. ca 2GB werden genutzt. :eek::eek:

Verwende eine SAPPHIRE HD 7950 3GB GDDR5 MAC Edition

Ich frage mich einfach, waarum die Software nicht mehr rechenleistung nimmt, wenn diese doch vorhanden ist.
Ebenso mit dem RAM.
Wieso verbaue ich denn so viel, wenn die Software nicht mal 1/10 verwendet?! :grumble:

Wäre es denn sozusagen "sinnvoller" eine NOCH viel bessere Graka zu verbauen, als mehr RAM bzw einen leistungsstärkeren Rechner zu verwenden?
Diese Problematik stellt sich aber NUR bei Capture One und bei sonst keinen Programm, sehe ich das richtig?


VG
Sven

nggalai 03.03.2014 08:23

AW: Der große Capture One Infothread
 
Moin Sven,

hab mal in der Doku nachgeschaut. Beim Rendern der Proxies verwendet C1 nicht alle verfügbaren CPU-Kerne, nur bei der Arbeit selbst und natürlich bei der Ausgabe. Daher kommen wohl Deine 25% CPU-Auslastung. Betreffend des Speicherverbrauchs: So lange nicht ausgelagert wird (im Aktivitätsmonitor der Punkt »Swap used«) ist’s kein Problem. C1 nimmt sich so viel Speicher, wie es gerade braucht, auch nachträglich.

Mit der HD7950 gab’s in der Vergangenheit OpenCL-Probleme, i.e. je nach Kombination aus C1 und OSX waren die Apple-Treiber nicht kompatibel und auch auf »Auto« wurde OpenCL nicht verwendet. Frage: Welche Betriebssystemversion und welche Version von Capture One setzt Du ein? Mit 10.8.4 läuft offenbar keine C1-Version nach 7.1.2 auf der Karte mit OpenCL.

Setz mal in Capture One die OpenCL-Einstellungen auf »Auto«, schließe Capture One und starte es neu. Dann machst Du die Konsole.app auf und suchst in der Liste links das Logfile »CaptureOneIC.log«. Dann filtere nach »opencl«. Wenn Deine Karte nicht unterstützt wird findest Du eine Zeile:

»OpenCL device not used due to insufficient capabilities«.

Falls das der Fall ist, eröffnest Du am besten einen Support-Case bei Phase One, dort schreibst Du was rein à la »OpenCL doesn’t work« und gibst die OSX- und C1-Versionen an, sowie die Typenbezeichnung der Grafikkarte.

Cheers,
-Sascha

RobiWan 03.03.2014 13:21

AW: Der große Capture One Infothread
 
Hi,

ich habe eine nVidia Karte von daher kann zu ATI/ AMD nichts sagen. Bei 10.9.2 sind etliche Buggs die Apple im Bereich OpenCL hatte behoben. Seit dem kann ich auch OpenCL mit C1 nutzen.

Eisritter 03.03.2014 14:08

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von nggalai (Beitrag 12030351)
Beim Rendern der Proxies verwendet C1 nicht alle verfügbaren CPU-Kerne, nur bei der Arbeit selbst und natürlich bei der Ausgabe. Daher kommen wohl Deine 25% CPU-Auslastung. Betreffend des Speicherverbrauchs: So lange nicht ausgelagert wird (im Aktivitätsmonitor der Punkt »Swap used«) ist’s kein Problem. C1 nimmt sich so viel Speicher, wie es gerade braucht, auch nachträglich.

aha.
finde es trotzdem merkwürdig, dass beim rendern nciht mehr gebraucht wird...
naja.... wird schon seine richtigkeit haben.


Zitat:

Mit der HD7950 gab’s in der Vergangenheit OpenCL-Probleme, i.e. je nach Kombination aus C1 und OSX waren die Apple-Treiber nicht kompatibel und auch auf »Auto« wurde OpenCL nicht verwendet. Frage: Welche Betriebssystemversion und welche Version von Capture One setzt Du ein? Mit 10.8.4 läuft offenbar keine C1-Version nach 7.1.2 auf der Karte mit OpenCL.
ich verwende 10.9.2nd CO 7.2


Zitat:

Setz mal in Capture One die OpenCL-Einstellungen auf »Auto«, schließe Capture One und starte es neu. Dann machst Du die Konsole.app auf und suchst in der Liste links das Logfile »CaptureOneIC.log«. Dann filtere nach »opencl«. Wenn Deine Karte nicht unterstützt wird findest Du eine Zeile:

»OpenCL device not used due to insufficient capabilities«.

vielen Dank! Das wusste ich ncoh nicht. werde ich gleich ausprobieren und nachschauen.

Zitat:

Falls das der Fall ist, eröffnest Du am besten einen Support-Case bei Phase One, dort schreibst Du was rein à la »OpenCL doesn’t work« und gibst die OSX- und C1-Versionen an, sowie die Typenbezeichnung der Grafikkarte.
sry, aber ne ganz dumme frage: ändert sich dadurch was? Werden die das dann auch zeitnah in einer neuen Version umsetzen?
Hab bisher die Erfahrung gemacht, dass der Support von solchen Programmen eher wenig auf individuelle Probleme eingeht.


Vielen Dank für deine Hilfe und deine Ausführlichen Antworten



PS: Eine Sache noch: Kannst du vill ganz kur sagen oder einen Link anhängen, in dem das mit der »Preview Image Size (px)« erklärt ist? Also was genau rendert er denn da? bzw was ist der Nachteil/Vorteil, wenn ich eine kleinere auflösung verwende bzw eine große?

RobiWan 03.03.2014 21:44

AW: Der große Capture One Infothread
 
Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 1)
Zitat:

Zitat von Eisritter (Beitrag 12031407)
sry, aber ne ganz dumme frage: ändert sich dadurch was? Werden die das dann auch zeitnah in einer neuen Version umsetzen?

Pauschal kann man das glaube ich nicht sagen. Ich habe persönlich Erfahrungen in beiden Richtungen gemacht. Spricht Fehler sind in der Tat in nächsten Version behoben aber es kam auch die Antwort "das wissen wir und wir tun nichts weil der Aufwand zu groß"
Allgemein kann ich aber auf jedem Fall sagen - die nehmen sich eher die Probleme mit C1 als die von Media Pro ;)

Zitat:

Zitat von Eisritter (Beitrag 12031407)
PS: Eine Sache noch: Kannst du vill ganz kur sagen oder einen Link anhängen, in dem das mit der »Preview Image Size (px)« erklärt ist? Also was genau rendert er denn da? bzw was ist der Nachteil/Vorteil, wenn ich eine kleinere auflösung verwende bzw eine große?

Sascha meint wahrscheinlich das hier. Einige Programme greifen auf das im RAW integrierte JPEG. C1 erstellt Vorschau wie z.B LR, damit man das sieht woran man arbeitet.
Bin mir nicht ganz sicher - meine aber, dass hier eine Größe optimal so eingestellt werden soll, damit eine 100% Ansicht nicht hoch aber auch nicht zu weit runterskaliert werden soll. Ich habe in etwa die Auflösung vom Monitor eingestellt. Ist etwas zu groß, da man hier die Rahmen und Leiste usw. abziehen musste.

Eisritter 04.03.2014 12:37

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von RobiWan (Beitrag 12033010)
Pauschal kann man das glaube ich nicht sagen. Ich habe persönlich Erfahrungen in beiden Richtungen gemacht. Spricht Fehler sind in der Tat in nächsten Version behoben aber es kam auch die Antwort "das wissen wir und wir tun nichts weil der Aufwand zu groß"
Allgemein kann ich aber auf jedem Fall sagen - die nehmen sich eher die Probleme mit C1 als die von Media Pro ;)

hm.... was soll man dazu sagen....
das einzige was zurück kam war:
Code:

Evtl. bestehen keine Schreib-Leserechte für die angewählte Sitzung bzw. den Unterordern. Bitte überprüfen Sie dies. Sie sollten ebenfalls über das Festplattendienstprogramm die Zugriffsrechte des Volumes überprüfen.
Zitat:

Sascha meint wahrscheinlich das hier. Einige Programme greifen auf das im RAW integrierte JPEG. C1 erstellt Vorschau wie z.B LR, damit man das sieht woran man arbeitet.
Bin mir nicht ganz sicher - meine aber, dass hier eine Größe optimal so eingestellt werden soll, damit eine 100% Ansicht nicht hoch aber auch nicht zu weit runterskaliert werden soll. Ich habe in etwa die Auflösung vom Monitor eingestellt. Ist etwas zu groß, da man hier die Rahmen und Leiste usw. abziehen musste.
ah ok. danke dir.

RobiWan 04.03.2014 13:49

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von Eisritter (Beitrag 12034521)
hm.... was soll man dazu sagen....
das einzige was zurück kam war:
Code:

Evtl. bestehen keine Schreib-Leserechte für die angewählte Sitzung bzw. den Unterordern. Bitte überprüfen Sie dies. Sie sollten ebenfalls über das Festplattendienstprogramm die Zugriffsrechte des Volumes überprüfen.

OK an der Stelle - ich schreibe die Tickets immer in Englisch. Damit werden die wohl in Dänemark bearbeitet. Support in Köln....mag auch gut sein, hat aber auf keinem Fall die gleiche Möglichkeiten. War/ ist auch ein Grund dafür, dass der Support von anderer Firma (Namen mag ich jetzt nicht nennen) übernommen werden soll.

Hast Du geprüft was in den Dateien

~/Library/Logs/CaptureOneCC.log
~/Library/Logs/CaptureOneIC.log
~/Library/Logs/CaptureOneICOCL.log
~/Library/Logs/CaptureOneICP.log

so steht?

Eisritter 04.03.2014 14:14

AW: Der große Capture One Infothread
 
die Log-files kann ich erst am Freitag anschauen, weil ich im moment nicht in der nähe des Rechners bin ;)
Du meinst aber bzgl OpenCl oder?

Die Sache ist die, dass meine Frage bzgl der Nutzung der Rechenleistung meines Rechners ja nicht beantwortet ist. Nicht vom Support aber auch nicht dadurch wenn ich nun weiß ob oder ob nicht Open cl verwendet wird.

Gut zu wissen :) Werde dann nochmal auf englisch schreiben. Hat vermutlich in der tat mehr sinn :D bzw weniger Sinn ist kaum möglich :rolleyes::p:ugly:


VG
Sven

jd-photography 04.03.2014 14:26

AW: Der große Capture One Infothread
 
Hallo Sven,

zunächst kann ich Dir sagen, dass Deine 7950 mit zu den besten GraKas für C1 gehört und auch immer wieder vom Support im Forum empfohlen wird. Realistisch betrachtet gibt es aktuell kaum eine Karte, welche Dir für C1 eine höhere Performance bringt (allenfalls eine 7970 bzw. R920X legen noch eine ganz kleine Schippe drauf, aber der Unterschied ist wirklich zu vernachlässigen). Wird die GPU von C1 also ordentlich erkannt und genutzt (dafür die von Robert genannten Logs prüfen) kann sie als Flaschenhals ausgeschlossen werden.

Hinsichtlich der CPU muss aber ganz klar festgestellt werden, dass sie nicht mehr zu den Top-Performern gehört. Eine Wartezeit von 7 Minuten für 300 Bilder erscheint mir gefühlsmäßig dennoch zu hoch - auch und gerade in anbetracht der von Dir verwendeten GPU. Ich würde Dir die Überprüfung der Logs empfehlen und anschließend anhand eines syntethischen Benchmarks die Überprüfung der Leistung Deiner CPU. Melde Dich doch einfach nochmal, wenn Du die Komponenten geprüft hast.

Viele Grüße,
Jörg


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:44 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2020, DSLR-Forum.de