DSLR-Forum

DSLR-Forum (https://www.dslr-forum.de/index.php)
-   Canon EF / EF-S / RF - Allgemein (https://www.dslr-forum.de/forumdisplay.php?f=118)
-   -   [RF] Praxiserfahrung FOTOGRAFIE Canon EOS R5 (https://www.dslr-forum.de/showthread.php?t=2027637)

klausd 03.08.2020 23:16

AW: Praxiserfahrung Canon EOS R5
 
Zitat:

Zitat von t34ra (Beitrag 15901655)
10gb Datenverlust

Nene, da steht Datenverlust bei Ihrem "10GB long term storage" Service. Je nachdem wieviele den hatten und wieviel da drauf war, sind das wesentlich mehr als 10 GB Gesamtdatenverlust. 10GB wären ja auch lächerlich wenig...

t34ra 04.08.2020 00:27

AW: Praxiserfahrung FOTOGRAFIE Canon EOS R5
 
Stimmt, die bitten unbegrenzt Speicher für max. 30 Tage alte Dateien an. Von da aus können die Dateien in den zeitlich unbegrenzten 10GB Langzeitspeicher. Und mit diesen hatten sie ein Problem bzw. den Datenverlust.

Mariosch 04.08.2020 03:24

AW: Praxiserfahrung FOTOGRAFIE Canon EOS R5
 
Zitat:

Zitat von bionet (Beitrag 15901307)
Oder es stimmt einfach nicht.

Jain - wenn ich die Specs richtig lese, ist H+ 13bit.
Voll elektronisch ist 12bit.
Zitat:

Zitat von Canon R5 Specs

https://www.canon.de/cameras/eos-r5/specifications/

Dateityp
Fotos:
JPEG: 2 Komprimierungsoptionen
RAW: RAW, C-RAW 14 Bit (
14 Bit mit mechanischem Verschluss und elektronischem 1. Vorhang,
13-Bit-A/D-Umwandlung mit H+-Modus,
12-Bit-A/D-Umwandlung mit elektronischem Verschluss,
Canon original RAW 3. Ausgabe)

~ Mariosch

Loibisch 04.08.2020 03:32

AW: Praxiserfahrung FOTOGRAFIE Canon EOS R5
 
Zitat:

Zitat von Mariosch (Beitrag 15901722)
Jain - wenn ich die Specs richtig lese, ist H+ 13bit.
Voll elektronisch ist 12bit.

Finde das schwer zu lesen auf der Canon Seite was da zu was gehört, bezieht sich das eventuell nur auf CRAW?

Mariosch 04.08.2020 04:06

AW: Praxiserfahrung Canon EOS R5
 
Zitat:

Zitat von davidcl0nel (Beitrag 15900560)
- Intervalltimer scheint nun endlich da zu sein. Start erst nach xx Sekunden nach dem Auslöseknopf mit dem ersten Bild scheint nicht möglich zu sein?

Nein, der läuft los, sobald du das erste Bild gemacht hast.

Bei der 7D II ließ sich der Intervaltimer mit der 2s Auslöseverzögerung kombinieren, führte die dann aber bei jedem Foto durch. Ob das bei der R5 auch so ist, keine Ahnung. Vermutlich aber schon.

Grundsätzlich ist der Intervaltimer der 7D II und wohl auch R5 (hat lt Handbuch identische Optionen) nicht so gut geeignet wie der von ML.
Du kannst ein Interval einstellen und die Anzahl der Bilder, die zu machen sind.
Beim Interval muß aber die Belichtungszeit und ggf noch ein kleiner Puffer eingerechnet werden, damit die Kamera beim erreichen des Intervals auch wirklich wieder bereit ist.

Den ML Timer habe ich für Astro-Aufnahmen gerne mit der Option "Take Pics Like Crazy" verwendet, bei dem sofort ausgelöst wird, sobald die Kamera wieder bereit ist.
Diese Option gibt es bei der 7D II und R5 nicht.
An der 7D II habe ich das mit einem externem Auslöser / Timer im BULB Modus sowie Serienbild an der Kamera simuliert (solange die Belichtungszeit <= 30s blieb)

Die 7D II erlaubt den Intervaltimer nicht in Verbindung mit BULB, wenn ich das Handbuch der R5 richtig interpretiere ist das dort genauso:

Zitat:

Zitat von R5 Handbuch S. 252
Aufnahmen mit Intervalltimer können abgebrochen und auf [Deaktiv.] zurückgesetzt werden, wenn Sie den Hauptschalter auf <OFF> stellen, den Aufnahmemodus auf [BULB] / C1 / C2 / C3 / Movie festlegen oder EOS Utility verwenden

Für Bulb + Intervall kommst du um einen externen Timer nicht herum.


Zitat:

Zitat von davidcl0nel (Beitrag 15900560)
- Bulb-Timer - also ich stelle einfach so 3min ein und er macht das mit Auslöseknopfdruck und eben nicht nur mit extra Kabel/Funk-Fernauslöser. Laut Menüpunkt scheint das nun zu gehen?

Ja, wie auch schon bei 7D II und R.
An der R funktioniert das auch in Kombi mit 2s Auslöseverzögerung, wird an der R5 sicher auch so sein.

Zitat:

Zitat von davidcl0nel (Beitrag 15900560)
- Die Belichtungssimulation von MagicLantern im Liveview muß irgendwie anders/besser gewesen sein, denn man konnte problemlos scharf stellen, und Kollege ohne ML fluchte nicht nur einmal.

Spielst du da zufällig auf mich an beim Sternefotografieren mit der 7D II? :)
Die Belichtungssimulation änderte sich mMn durch Magic Lantern eigentlich nicht, allerdings hatte ML die Option, das LV Bild um bis zu 6 EV Stufen aufzuhellen.
Das hat zumindest mir an der 60D sehr geholfen, Sterne zum Scharfstellen zu finden - also erstmal um einen hellen Stern zu finden, auf den ich dann 10x vergrößern konnte.
Bei der 7D II habe ich gelegentlich geflucht, weil die Sterne in der Gesamtansicht meist nicht sichtbar waren - allerdings hatte ich die Displayhelligkeit ganz unten um mir die Nachtsicht nicht zu versauen, evtl hätte die maximale Helligkeit da geholfen.
Nachdem ich erstmal einen Stern gefunden hatte an der 7D II gab es da auch keine Probleme mit dem Scharfstellen in der Vergrößerung mehr.

Mit der R hab ich es ja leider noch nicht geschafft, sie mal für Sterne auszuprobieren. Vielleicht klappts ja diesen Monat, dann kannst du dir das direkt ansehen. Schlechter wird die R5 da wohl auch nicht sein.

Zitat:

Zitat von davidcl0nel (Beitrag 15900560)
- Automatisch immer bei 2sek-Zeitauslöser Spiegelvorauslösung machen, war praktisch. Ja gut, das braucht man jetzt nicht mehr - aber kann man trotzdem irgendwas automatisch machen, daß man eben nicht 3 Settings einzeln verändern muß? Automatisch Verschlußmoduswechsel und IBIS aus oder so?

Ne, so wie bei ML wohl nicht. An der R kenne ich jedenfalls keine solche Optionen.
Aber du müßtest dir das alles als Custom Setting (C1/C2/C3) speichern können und somit alles auf einen Schlag wieder aufrufen.

Zitat:

Zitat von davidcl0nel (Beitrag 15900560)
- Zoom der gemachten Bilder - mit ML konnte man den unsinnigen 5x Zoom gleich ganz deaktivieren und hatte direkt nur Vollbild / 10x im Wechsel. Zoom zum Fokuspunkt ging ja normal schon, aber ich mußte trotzdem 2x drücken...

Bei der 7D II, R und lt. Handbuch auch der R5 kannst du im Menü die gewünschte Standard-Vergrößerung für die Bildanzeige beim Drücken der Lupe festlegen:
- 2x, 4x, 8x, 10x (alle zentriert auf Bildmitte)
- tatsächliche Größe (ausgew. Pkt)
- wie letzte Vergrößerung (zentriert)

Tatsächliche Größe (ausgew. Pkt.) bringt dich zu einer 100% Ansicht um den gewählten Fokuspunkt. Das finde ich am praktischsten, um die Schärfe zu beurteilen. Man kann noch weiter reinzoomen, aber dann vergrößert man halt.
Schon seit einer Weile hat Canon das Zoom-Verhalten auch geändert: die Lupe wechselt jetzt zwischen Zoom / kein Zoom, die Vergrößerung verändert man mit dem Rädchen ein. Bei der R ist es das Hauptwahlrad vorne, bei der R5 wohl das obere hintere Wahlrad (um die Modus-Taste)

~ Mariosch

Mariosch 04.08.2020 04:08

AW: Praxiserfahrung FOTOGRAFIE Canon EOS R5
 
Zitat:

Zitat von Loibisch (Beitrag 15901724)
Finde das schwer zu lesen auf der Canon Seite was da zu was gehört

Da gebe ich dir recht :)

Zitat:

Zitat von Loibisch (Beitrag 15901724)
bezieht sich das eventuell nur auf CRAW?

Möglich wäre es, auch wenn ich es nicht glaube.
Andere Canon-Kameras gehen bei hohen Serienbildgeschwindigkeiten auch mit der Bittiefe runter, glaube ich.

Man könnte es aber schon damit erklären, dass die Kompression für CRAW schneller geht wenn weniger Bits ausgelesen werden (und somit das Rauschen etwas untergeht) oder sowas...

~ Mariosch

40D und 70-200 04.08.2020 06:28

AW: Praxiserfahrung FOTOGRAFIE Canon EOS R5
 
Zitat:

Zitat von Reussrunner (Beitrag 15901652)
...
Der Output: Top!
Und die dazu gehörenden RF-Objektive: Spitze!
...

@Reussrunner

Gem. Deiner Signatur besitzt Du noch zusätzlich zum RF 15-35 das EF 16-35/4. Kannst Du schon etwas zum Qualitätsunterschied sagen? Abgesehen von der Blende.

VG
Christian

Reussrunner 04.08.2020 07:20

AW: Praxiserfahrung FOTOGRAFIE Canon EOS R5
 
Ich habe noch keinen Adapter. Deshalb kann ich nur Vergleiche zwischen 16-35/4 an der 5Dsr und 15-35/2.8 an der R5 machen. Das ergibt dann halt eine „Gemischtrechnung“. Aber das habe ich nächstens vor.

Michael54431 04.08.2020 07:29

AW: Praxiserfahrung FOTOGRAFIE Canon EOS R5
 
Das 15-35 kann alles ein bisschen besser. Das soll aber nicht die Leistung des 16-35 schmälern. Wem Blende 4 reicht ist mit dem 16-35 günstiger unterwegs, bei fast selber, sehr guter Bildqualität.

Hab das 15-35 2.8 IS mit dem 16-35 4 IS und dem Tamron 15-30 2.8 VC verglichen.

Veima 04.08.2020 07:45

AW: Praxiserfahrung FOTOGRAFIE Canon EOS R5
 
Hi,

Wie schneidet dabei das Tamron ab?

Gruß


Zitat:

Zitat von Michael54431 (Beitrag 15901757)
Hab das 15-35 2.8 IS mit dem 16-35 4 IS und dem Tamron 15-30 2.8 VC verglichen.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:24 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2021, DSLR-Forum.de