DSLR-Forum

DSLR-Forum (https://www.dslr-forum.de/index.php)
-   Bildbearbeitung (https://www.dslr-forum.de/forumdisplay.php?f=22)
-   -   Der große Capture One Infothread (https://www.dslr-forum.de/showthread.php?t=918643)

spassig 03.05.2014 20:10

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von jd-photography (Beitrag 12205406)
Bei der Vorschärfung geht es aber ausschließlich darum, die durch den AA-Filter verursachte Unschärfe zu beseitigen.

@Jörg
Danke für feedback.

Habe Deine workflow nicht ganz verstanden oder was überlesen.

Du öffnest ein Bild in CO7?

Je nachdem welche Kamera / Objektiv genutzt wurde, überlässt Du es nicht CO7 welche Grundeinstellung angewendet wird?

Du nimmst Deine "ausgetestete" Einstellung?

Schön wäre es wenn Du mal ein Beispiel hier einstellen könntest.

Jochen

jd-photography 03.05.2014 20:13

AW: Der große Capture One Infothread
 
Korrekt Jochen, ich verwende nicht die Default-Werte von Capture One, sondern setze meine eigenen für die Schärfung an. Einen komplett illustrierten Workflow mit Capture One und den Werten, Beispielen und Erklärungen habe ich auf meinem Blog zusammengestellt. Du findest ihn hier. Wenn Du danach noch fragen hast, jederzeit gerne.

Viele Grüße,
Jörg

hape110 03.05.2014 20:16

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von jd-photography (Beitrag 12205406)
Grundsätzlich ja. Bei der Vorschärfung geht es aber ausschließlich darum, die durch den AA-Filter verursachte Unschärfe zu beseitigen.....

Viele Grüße,
Jörg

D.h. dann bei Kameras ohne AA-Filter keine Verschärfung im Konverter?

jd-photography 03.05.2014 20:18

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von hape110 (Beitrag 12205655)
D.h. dann bei Kameras ohne AA-Filter keine Verschärfung im Konverter?

Korrekt, ich würde bei einer Kamera ohne AA-Filter höchstwahrscheinlich auf eine Schärfung im Raw-Konverter und das Pre-Sharpening mit Skript / Nik Pre-Sharpener verzichten. Eine Ausgabeschärfe hat aber natürlich dennoch stattzufinden!

Viele Grüße,
Jörg

spassig 04.05.2014 10:36

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von jd-photography (Beitrag 12205661)
Korrekt, ich würde bei einer Kamera ohne AA-Filter höchstwahrscheinlich auf eine Schärfung im Raw-Konverter und das Pre-Sharpening mit Skript / Nik Pre-Sharpener verzichten. Eine Ausgabeschärfe hat aber natürlich dennoch stattzufinden!

Viele Grüße,
Jörg

Fragen:

a) Wo erkenne ich welche Kamera / Digitalrückteil keinen AA-Filter = AntiAliasing ? hat.

b) Ausgabeschärfe ist doch nur bei Werkzeug Verarbeitungsvorgaben > Verarbeitungsvorgabe > Anpassungen > Schürfung deaktivieren = nicht angehakt möglich?
Eine Festlegung der Stärke usw. gibt es da doch nicht?

Jochen

jd-photography 04.05.2014 10:58

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von spassig (Beitrag 12206622)
a) Wo erkenne ich welche Kamera / Digitalrückteil keinen AA-Filter = AntiAliasing ? hat.

Die meisten Kameras haben einen AA-Filter, ist keiner vorhanden, so wird dieser Umstand normalerweise explizit erwähnt. Eine Nikon D800E hat beispielsweise keinen.

Zitat:

Zitat von spassig (Beitrag 12206622)
b) Ausgabeschärfe ist doch nur bei Werkzeug Verarbeitungsvorgaben > Verarbeitungsvorgabe > Anpassungen > Schürfung deaktivieren = nicht angehakt möglich?
Eine Festlegung der Stärke usw. gibt es da doch nicht?

Eine sinvolle Ausgabeschärfung ist mit Capture One überhaupt nicht möglich. Hierzu müssten wesentlich genauere Einstellungen möglich sein, was nicht der Fall ist.

Schärfung deaktivieren sorgt dafür, dass seitens C1 überhaupt keine Schärfung angewendet wird. Sämtliche Einstellungen bezüglich der Bildschärfe sind im Falle eines gesetzten Hakens unwirksam.

Viele Grüße,
Jörg

spassig 04.05.2014 11:25

AW: Der große Capture One Infothread
 
Danke für feedback
Zitat:

Zitat von jd-photography (Beitrag 12206676)
Die meisten Kameras haben einen AA-Filter, ist keiner vorhanden, so wird dieser Umstand normalerweise explizit erwähnt. Eine Nikon D800E hat beispielsweise keinen.

OK.
Dann müsste ich bei meiner C-Kamera und PO-Rückteil mal nachschauen.

Zitat:

Zitat von jd-photography (Beitrag 12206676)
Eine sinvolle Ausgabeschärfung ist mit Capture One überhaupt nicht möglich.

Hm.

Zitat:

Zitat von jd-photography (Beitrag 12206676)
Hierzu müssten wesentlich genauere Einstellungen möglich sein, was nicht der Fall ist.

Hm.
Zitat:

Zitat von jd-photography (Beitrag 12206676)
Schärfung deaktivieren sorgt dafür, dass seitens C1 überhaupt keine Schärfung angewendet wird. Sämtliche Einstellungen bezüglich der Bildschärfe sind im Falle eines gesetzten Hakens unwirksam.

Verstehe ich Dich richtig?
a) Wenn man in CO u.a. Schärfung anwendet und eine Variante exportiert wird die Schärfung und andere Bildbearbeitungen doch in der exportierten Datei angewendet?

b) Wenn man in CO u.a. Schärfung anwendet und eine Variante verarbeitet wird die Schärfung und andere Bildbearbeitungen doch in der verarbeiteten Datei angewendet, falls Schärfung deaktivieren nicht angehakt ist?

Jochen

jd-photography 04.05.2014 13:28

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von spassig (Beitrag 12206761)
Verstehe ich Dich richtig?
a) Wenn man in CO u.a. Schärfung anwendet und eine Variante exportiert wird die Schärfung und andere Bildbearbeitungen doch in der exportierten Datei angewendet?

Das ist doch der Sinn des Ganzen, oder verstehe ich Dich falsch? Nach Anpassungen in C1 soll das Bild ausgegeben werden, mit den Einstellungen, die zuvor vorgenommen wurden. Dies funktioniert sowohl beim Export als auch beim Verarbeiten. Die Nachteile des Exports habe ich Dir ja schon genannt.

Zitat:

Zitat von spassig (Beitrag 12206761)
b) Wenn man in CO u.a. Schärfung anwendet und eine Variante verarbeitet wird die Schärfung und andere Bildbearbeitungen doch in der verarbeiteten Datei angewendet, falls Schärfung deaktivieren nicht angehakt ist?

Auch hier: Ja. Und Schärfung deaktivieren wirkt sich dabei natürlich nur auf die Schärfe aus, sämtliche weitere Anpassungen werden angewendet.

Lediglich bei der Ausgabe als DNG werden die Änderungen nicht angewendet, da dies prinzipbedingt nicht möglich ist. Bei den gängigen Ausgabeformaten wie jpg oder tif bedeutet das Ausgeben der Bilder (sowohl über Export als auch über Verarbeiten), dass die vorgenommenen Anpassungen angewendet werden (in der ausgegebenen Datei, das Raw-File bleibt immer unangetastet).

Viele Grüße,
Jörg

hape110 04.05.2014 20:25

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von jd-photography (Beitrag 12207140)
...Die Nachteile des Exports habe ich Dir ja schon genannt. ..

Habe ich etwas übersehen? Finde die Antwort nicht. Welche Nachteile sind das?
Danke für Info.

Grüße
HaPe

nggalai 04.05.2014 20:51

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von hape110 (Beitrag 12208348)
Habe ich etwas übersehen? Finde die Antwort nicht. Welche Nachteile sind das?
Danke für Info.

Grüße
HaPe

Nun ja, »Export« exportiert einfach. In meinem Fall wird das DNG in Capture One als DNG in den Export-Ordner gesichert, fertig. Die Änderungen und Entwicklungseinstellungen stehen in den Metadaten und das eingebettete Vorschaubild ist aktualisiert, aber die Datei selbst ist immer noch ein DNG. Export ist in der Hinsicht vergleichbar mit Lightrooms »Rebuild Preview« plus »Save Metadata to file«.

Exportiert man eine Bitmap-Datei (TIFF, JPEG) via Capture One wird offenbar einfach die Proxy-Datei als JPEG/TIFF gesichert, sofern man die »include Adjustments«-Option angeklickt hat.


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 02:00 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2020, DSLR-Forum.de