DSLR-Forum

DSLR-Forum (https://www.dslr-forum.de/index.php)
-   Fotografenversicherung (https://www.dslr-forum.de/forumdisplay.php?f=171)
-   -   Aktion "Fotografenversicherung" - Versicherungsschutz für Fotografen (https://www.dslr-forum.de/showthread.php?t=255544)

papagei2000 24.02.2008 17:09

AW: Aktion "Fotografenversicherung" - Versicherungsschutz für Fotografen
 
Zitat:

Zitat von Leuchtfeuerer (Beitrag 2859145)
Nur mal so "aus Erfahrung" etwas, was mir vor ein paar Jahren in Spanien passiert ist. Da ich eigentlich ausschließlich am Meer fotografiere, in Häfen, auf Molen, an Bord von Schiffen/Booten, ist das "Wasserfallrisiko" bei mir etwas erhöht. Eines schönen Tages in einem Industriehafen am Mittelmeer bin ich auf dem Weg zu einem Motiv auf einem nassen Pier ausgerutscht und mit meinem Fotorucksack und kompletter Ausrüstung ins Wasser gefallen. Nach dem Schreck und trotz Trocknung (und später bei Canon in Willich) war klar. Alles Arsch (Salzwasser tötet). Die Ausrüstung war damals "nur" 1500 Ocken wert, mein jetziger Bestand ist locker das doppelte Wert.
Soviel zu "Bekloppte Situationen aus den Fingern saugen" und "Solche Versicherungen braucht man eh' nicht".
Sven, ich werde mich demnächst mal bei dir melden, ich denke ja, dass so ein "Reinfall" dann versichert ist.

Gruß,
Alex

Hallo Alex,

ja die Sache wäre versichert gewesen !!

Gruß
Sven

Der.Friese 27.02.2008 10:53

AW: Aktion "Fotografenversicherung" - Versicherungsschutz für Fotografen
 
Wie sieht es aus, wenn das Notebook "geklaut wird - hinunterfällt" ? Besteht da genau der gleiche Versicherungsschutz?

Und die anzugebenden "Neupreise" sind woran festzulegen? Daran was man "damals" bezahlt hat, oder was heute die Ware neu kostet? Wenn heute, an welchen Preisen orientiert man sich da? Der Händler um die Ecke oder der günstigste Preis aus m Interet?

Sportgoofy 27.02.2008 13:26

AW: Aktion "Fotografenversicherung" - Versicherungsschutz für Fotografen
 
Ich hab da auch noch was. :)

Habe die Kamera beim schnorcheln in einem Beutel von EWA-Marine. Garantie des Beutels ist abgelaufen, habe vorher aber wie immer alles überprüft. Allerdings bleibt der Beutel unter Wasser hängen und es dringt Wasser ein. Ist die Kamera dann versichert?

Danke schon mal für die Antwort.

Error500 28.02.2008 03:32

AW: Aktion "Fotografenversicherung" - Versicherungsschutz für Fotografen
 
Hallo,

ich habe mir gerade ein neues Objektiv (70-200mm L IS f/4.0) gekauft und möchte daher meine kleine Ausrüstung gerne versichern.

Vorher habe ich allerdings noch Fragen:
1) So wie ich die Versicherungsbedingungen verstanden habe, wäre die Ausrüstung in bspw. einem Hotelzimmer gegen Diebstahl versichert, oder?

2) Wie verhält es sich bei einem Aufenthalt in einer Jugendherberge, wo mehrere Personen Zugang zu einem Dorm-Room haben? Besteht Versicherungsschutz für die Kamera, wenn die Fototasche einfach im Raum steht?

3) Wie sieht es aus, wenn die Fototasche in einem Schließfach / Locker / abschließbaren Schrank des Zimmers / Gebäudes untergebracht ist, dessen Inhalt von außen nicht einsehbar ist und welches durch ein Vorhängeschloss gesichert ist? Besteht hier Versicherungsschutz gegen Diebstahl?

Ich hoffe natürlich, dass an meiner noch kleinen Ausrüstung nie etwas passiert - möchte mich aber einfach für den Fall absichern. Wenn wider Erwarten ein Teil oder auch meine gesamte Ausrüstung durch das Aufbrechen des Schlosses o.ä. aus dem Schließfach / Schrank / Locker geklaut wird, was muss ich dann machen? Reicht eine Meldung des Schadens an Sie? Muss ich zur nächsten örtlichen Polizei und eine Diebstahlmeldung aufgeben?

papagei2000 28.02.2008 08:51

AW: Aktion "Fotografenversicherung" - Versicherungsschutz für Fotografen
 
Zitat:

Zitat von Der.Friese (Beitrag 2876415)
Wie sieht es aus, wenn das Notebook "geklaut wird - hinunterfällt" ? Besteht da genau der gleiche Versicherungsschutz?

Und die anzugebenden "Neupreise" sind woran festzulegen? Daran was man "damals" bezahlt hat, oder was heute die Ware neu kostet? Wenn heute, an welchen Preisen orientiert man sich da? Der Händler um die Ecke oder der günstigste Preis aus m Interet?

Das Notebook kannst du als Ausrüstungsgegenstand mitversichern, es hat
den gleichen Versicherungsschutz wie der Rest der Ausrüstung.

Als Neupreis ist immer der aktuelle Wert anzugeben.

Zitat:

Zitat von Sportgoofy (Beitrag 2877121)
Ich hab da auch noch was. :)

Habe die Kamera beim schnorcheln in einem Beutel von EWA-Marine. Garantie des Beutels ist abgelaufen, habe vorher aber wie immer alles überprüft. Allerdings bleibt der Beutel unter Wasser hängen und es dringt Wasser ein. Ist die Kamera dann versichert?

Danke schon mal für die Antwort.

Wenn der Scahden durch einen Unfall eintritt besthet Versicherungsschutz,
nicht aber wenn durch eine Undichtigkeit Wasser eindringt.

Zitat:

Zitat von Error500 (Beitrag 2880144)
Hallo,

ich habe mir gerade ein neues Objektiv (70-200mm L IS f/4.0) gekauft und möchte daher meine kleine Ausrüstung gerne versichern.

Vorher habe ich allerdings noch Fragen:
1) So wie ich die Versicherungsbedingungen verstanden habe, wäre die Ausrüstung in bspw. einem Hotelzimmer gegen Diebstahl versichert, oder?

2) Wie verhält es sich bei einem Aufenthalt in einer Jugendherberge, wo mehrere Personen Zugang zu einem Dorm-Room haben? Besteht Versicherungsschutz für die Kamera, wenn die Fototasche einfach im Raum steht?

3) Wie sieht es aus, wenn die Fototasche in einem Schließfach / Locker / abschließbaren Schrank des Zimmers / Gebäudes untergebracht ist, dessen Inhalt von außen nicht einsehbar ist und welches durch ein Vorhängeschloss gesichert ist? Besteht hier Versicherungsschutz gegen Diebstahl?

Ich hoffe natürlich, dass an meiner noch kleinen Ausrüstung nie etwas passiert - möchte mich aber einfach für den Fall absichern. Wenn wider Erwarten ein Teil oder auch meine gesamte Ausrüstung durch das Aufbrechen des Schlosses o.ä. aus dem Schließfach / Schrank / Locker geklaut wird, was muss ich dann machen? Reicht eine Meldung des Schadens an Sie? Muss ich zur nächsten örtlichen Polizei und eine Diebstahlmeldung aufgeben?

zu 1) Ja, ist versichert

zu 2) Nein, kein Versicherungsschutz

zu 3) In einem Schließfach besteht Versicherungsschutz, beim Schrank kommt es drauf an das dieser entsprechend stabil ist und nicht einfach weggetragen werden kann. Was du mit einem Locker meinst weiss ich jetzt nicht.


Gruß
Sven

P.S.
In den nächsten 4 Tagen kann ich wahrscheinlich nicht ins Forum schauen, darum möchte ich schon jetzt um entschuldigung bitten wenn die Antworten
erst später erfolgen !!

Error500 28.02.2008 15:29

AW: Aktion "Fotografenversicherung" - Versicherungsschutz für Fotografen
 
Hallo Sven,

es wäre schön, wenn Sie auch auf den zweiten Teil meiner Frage eingehen würden :)

Zitat:

Ich hoffe natürlich, dass an meiner noch kleinen Ausrüstung nie etwas passiert - möchte mich aber einfach für den Fall absichern. Wenn wider Erwarten ein Teil oder auch meine gesamte Ausrüstung durch das Aufbrechen des Schlosses o.ä. aus dem Schließfach / Schrank / Locker geklaut wird, was muss ich dann machen? Reicht eine Meldung des Schadens an Sie? Muss ich zur nächsten örtlichen Polizei und eine Diebstahlmeldung aufgeben?

papagei2000 04.03.2008 11:30

AW: Aktion "Fotografenversicherung" - Versicherungsschutz für Fotografen
 
Moin Error500,

ja eine polizeiliche Meldung ist zwingend erforderlich !!

Gruß
Sven

Mamba 05.03.2008 11:42

AW: Aktion "Fotografenversicherung" - Versicherungsschutz für Fotografen
 
Da meine momentane Ausrüstung die 2000€-Grenze erreicht, denke ich auch über eine derartige Versicherung nach. Ich habe die letzten Seiten dieses Threads gelesen, aber nicht voll durchgeblickt.

1. Wenn ich beispielsweise meine Fototasche im Park in Greifnähe neben mir liegen hab während dem fotografieren, und es kommt jemand vorbei gerannt und schnappt sie einfach weg, ist das dann versichert? Wohl eher nicht!?

2. Wenn ich die Tasche in der Hand habe und sie wird mir entrissen, dann scheints ja auf jeden Fall mit versichert zu sein.

3. Wenn mir einfach der Fotorucksack herunter Fällt und alles ist kaputt, versichert?

4. Was nehme ich eigentlich als Versicherungswert? Die gesamte Ausrüstung, oder entspr. den Wert den ich typischerweise mit mir herumschleppe? Ich nehme ja nie alle Objektive mit.

Danke schonmal für die Antworten.

Gast_9679 07.03.2008 11:02

AW: Aktion "Fotografenversicherung" - Versicherungsschutz für Fotografen
 
Zitat:

Zitat von gametom (Beitrag 2788230)
Ich kenn Leute die Fotografieren schon seit jahrzehnten und denen ist sowas noch nie passiert. Also wieso dann einem Versicherungsheini Geld in den Allerwertesten schieben? Die wollen doch alle nur Geld machen - und das besser als die meisten hier im Forum. Solche Werbezüge sollten von den Mods unterbunden werden. Wieso in Gottes Namen kann der liebe Mann hier einen nach dem anderen hinters Licht führen. Der macht das Geschäft seines Lebens und grinst sich einen ab. -->:D
Einige scheinen ja sogar Mitleid mit ihm zu haben, weil der Arme Mann unmengen an User-Fragen so geduldig beantwortet.
Leute, lasst euch keinen Mist andrehen !!!
Denkt mal über Sinn und Unsinn nach...
Gute Nacht

Finde Deinen Beitrag seh anmassend und ireeführend! Die Funktion einer Versicherung sollte klar sein. Wenn man mit Gle dumgehen kann, oder aber mal eben sagen wir 10.000 Euro auf der hohen Kante liegen hat, dann ist das ok. Dann kündigt man so ziemlich alles Verischerungen die man hat, und legt diese Summen fein immer auf o.g. Konto. Gute Sache. Nur an einer Privathaftpflicht sollt eman KEINESFALLS sparen, bei Personenschäden (Putzeimer im Mehrfamilienhaus stehenlassen) können einen das Leben ruinieren. Viele von uns haben sehr teure Ausrüstungen Stück für Stück zusammengespart, und was ist falsch daran, diese zu versichern? Wer alle paar Monate mal im Wald nen Pilz knipst, der wird das nicht brauchen. Aber wer ernsthaft fotografiert und die Cam als Werkzeug und Mittel zum Zweck benutzt dem kann immer was passieren. Und dann mal eben 5000 Euro zur Wiederbeschaffung hinzublättern ist schon übel. Ich gebe DIr im Grundsatz recht, wenn man konsequent ist. Ich kaufe sehr viel gebrauchtware. Viele sagen dann, ich hätte ja keine Garantie. Stimmt. Aber da ich an jedem Geraät min20% spare, lach ich drüber, SOLLTE ich mal im Forum oder in der Bucht wirklich etwas kaufen, was nach 2 Monaten kaputtgeht. Das schmeiss ich weg, und gut ist (je nach Wert). So ist es mit Versicherungen auch. Die lohnen erst, wenn die Wiederbeschaffung RICHTIG weh tut, oder unmöglich ist. Ich überlege gerade ob Du eine Privathaftpflichtversicherung hast, und wie Du handelst, wenn Du bei einem stinkreichen Kumpel eine 5000 Euro Porzellanvase von dem Podest reisst, als Du Dir die Jacke im seinem Wohnzimmer etwas ungeschickt ausziehst ...

papagei2000 07.03.2008 12:49

AW: Aktion "Fotografenversicherung" - Versicherungsschutz für Fotografen
 
Zitat:

Zitat von Mamba (Beitrag 2903969)
Da meine momentane Ausrüstung die 2000€-Grenze erreicht, denke ich auch über eine derartige Versicherung nach. Ich habe die letzten Seiten dieses Threads gelesen, aber nicht voll durchgeblickt.

1. Wenn ich beispielsweise meine Fototasche im Park in Greifnähe neben mir liegen hab während dem fotografieren, und es kommt jemand vorbei gerannt und schnappt sie einfach weg, ist das dann versichert? Wohl eher nicht!?

2. Wenn ich die Tasche in der Hand habe und sie wird mir entrissen, dann scheints ja auf jeden Fall mit versichert zu sein.

3. Wenn mir einfach der Fotorucksack herunter Fällt und alles ist kaputt, versichert?

4. Was nehme ich eigentlich als Versicherungswert? Die gesamte Ausrüstung, oder entspr. den Wert den ich typischerweise mit mir herumschleppe? Ich nehme ja nie alle Objektive mit.

Danke schonmal für die Antworten.

Antworten:

Fragen 1 bis 3:
Ja, es besteht Versicherungsschutz solange kein Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit vorliegt.

Frage 4:
Es muss jeder Gegenstand einzelnd mit Wert und Serien Nr. im Versicherungsschein benannt werden.

Gruß
Sven


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:28 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2021, DSLR-Forum.de