DSLR-Forum

DSLR-Forum (https://www.dslr-forum.de/index.php)
-   Zubehör (https://www.dslr-forum.de/forumdisplay.php?f=18)
-   -   [Filter] Kaufberatung - Filtersystem, Pol, ND (https://www.dslr-forum.de/showthread.php?t=1847267)

minni.maus 13.11.2017 07:31

Kaufberatung - Filtersystem, Pol, ND
 
Hallo,

ich fotografiere gern' Landschaften, möchte mich in der nächsten Zeit auch intensiver damit beschäftigen. Ich fühle mich öfters in meinen Möglichkeiten eingeschränkt (Langzeitbelichtung, Verlauf, Entpsiegelung) - deshalb wird es Zeit für Filter. :D

Für den Anfang würde ich einen Polfilter und 64x ND-Filter wählen, zukünftig jedoch mit GND und einem stärkeren ND aufrüsten.
Zurzeit arbeite ich mit dem Canon 15-85mm an einer ASP-C, es wird in Zukunft evtl. ein 10-18mm oder in ganz ferner Zukunft das 16-35mm folgen.

Da ich mit mehreren Filtern und evtl. mehreren Objektiven fotografieren werde, denke ich, kommt nur ein Steckfiltersystem in Frage.
Ich benötige also ein Steckfiltersystem + Adapterring, Pol, ND.

Budget
Meine Devise: so wenig wie möglich, so viel wie nötig. Trotzdem Studentenbudget. Es muss nicht das Beste vom Bestem sein, jedoch auch nicht die Einsteigervariante, mit der man in 1-2 Jahren unzufrieden ist.

Meine Fragen

1) Ist mein Vorgehen, zuerst Pol und ND zu wählen, sinnvoll?

2) Muss der Polfilter von derselben Marke sein wie der Filterhalter? Und dabei müssen die schmalen Varianten für das Steckfiltersystem verwendet werden, oder?

3) Bis zu ungefähr welchem Brennweitenbereich (UWW) an APS-C kann der Polfilter vernünftig verwendet werden (ohne, dass der Himmel blau gefleckt wird)?

4) Bei der Haida Filterhalter Diskussion habe ich nicht ganz verstanden, ob der Polfilter, wenn er im Filterhalter eingesteckt ist, noch verstellt werden kann?

5) Welches Filtersystem + Polfilter könnt ihr mir empfehlen? Sind die 100mm Filterhalter Standard?

Freue mich auf eure Hilfe :)

Blende_22 13.11.2017 08:20

AW: Kaufberatung - Filtersystem, Pol, ND
 
Hi, hier mal ein paar Anregungen zu deinen Überlegungen...


1) Ist mein Vorgehen, zuerst Pol und ND zu wählen, sinnvoll?

Ja, wenn du noch nicht sicher bist, ob du damit weiter machst - nein, wenn du sowieso Steckfilter kaufen willst...

2) Muss der Polfilter von derselben Marke sein wie der Filterhalter? Und dabei müssen die schmalen Varianten für das Steckfiltersystem verwendet werden, oder?

Kommt auf das System an. Wird der Filter innen eingeschraubt ja, da es i.d.R. extra flache Filter sind. Bei Lee, FormattHitech und anderen kommt ein Adapterring vor den Halter, da kannst du jeden Filter mit passendem Gewinde reinschrauben...

3) Bis zu ungefähr welchem Brennweitenbereich (UWW) an APS-C kann der Polfilter vernünftig verwendet werden (ohne, dass der Himmel blau gefleckt wird)?

Ich meine das sind so 90 Grad Bildwinkel, also 20 mm FF oder 14mm APS-C

4) Bei der Haida Filterhalter Diskussion habe ich nicht ganz verstanden, ob der Polfilter, wenn er im Filterhalter eingesteckt ist, noch verstellt werden kann?

Hab ich noch nicht getestet...

5) Welches Filtersystem + Polfilter könnt ihr mir empfehlen? Sind die 100mm Filterhalter Standard?

Für dein zukünftiges 16-35 brauchst du in jedem Fall das 100er System, ist aber auch recht groß...ich würde mir das überlegen, ob du bis zu 16-35 und FF überhaupt gehen willst. Mit meiner Fuji und 10-24 komme ich mit dem kleinen Lee System bis auf 11mm ohne Vignettierung...seitdem liegt das 100er System und das 16-35 im Schrank, da die Fuji-Kombi schlichtweg halb so groß & schwer ist.

Nach dem ich alles, was günstiger war, getestet habe, bin ich seit Jahren zufriedener Lee-Kunde...da würde ich im Falle von GND auch weiterhin bleiben. Mittlerweile habe ich auch ein paar ND's von Haida (NanoProSerie) - die sind auch top & neutral.

GND würde ich auch nie aus Glas nehmen, da zu empfindlich und IMO alle viel zu teuer (dafür, dass sie wahrscheinlich sowieso aus der gleichen Manufaktur in China kommen)...

BilboB. 13.11.2017 09:55

AW: Kaufberatung - Filtersystem, Pol, ND
 
Bei APS-C reicht meist ein 85mm Filtersystem. Das ist wesentlich handlicher und natürlich günstiger.
Manchmal reicht es sogar bis 10mm BW, jedenfalls an meinem Tamron 10-24 mit WW-(Slim-)Filterhalter.
Bei UWW sind Filter ohnehin mit Vorsicht zu geniessen, wg. der ungleichmässigen Bildwirkung Mitte-Rand.

Pol ist auf jeden Fall erste Wahl, bei ND kommt es auf den Zweck, die bevorzugten Motive an. Am besten kommt man mit einem Set 8x, 64x, 1000x davon - das deckt nun wirklich so ziemlich alle Fälle ab.

Bei Filterhaltern und Anschlussringen darf es auchmal "NoName" sein. Ich habe hier auch etliche billige Fernost-Teile, die ihren Dienst genauso verrichten wie die teureren Markenteile.
Wenn du später besser 'bei Kasse' bist, kannst dir einen guten Modular-Filterhalter kaufen.

Welche Filter(marke) grenzt schon an Philosophie. Die Einen schwören auf Echtglasfilter von Renommiermarken, die Anderen testen sich erstmal mit Billigfiltern heran. Nachkaufen kann man immer noch.

Wo man auf keinen Fall sparen sollte: beim Polfilter - da trennt sich die Spreu vom Weizen.

minni.maus 13.11.2017 18:07

AW: Kaufberatung - Filtersystem, Pol, ND
 
Danke für eure Antworten!

Sind die Filterhalter - und noch wichtiger, auch die Filterplatten - in 85mm Standard bei den gängigen Herstellern? Konnte den bei Haida zb. nicht finden.

Warum reicht der 85mm Filterhalter nicht auch für ein Objektiv mit 77mm Durchmesser (das 16-35mm)? Wegen des Bildwinkels?

Zu den Polfiltern: Kann man mit dem Filterhalter von Lee, FormattHitech oder Haida bei allen beliebige einzuschraubende Polfilter anderer Hersteller verwenden?

BilboB. 13.11.2017 23:16

AW: Kaufberatung - Filtersystem, Pol, ND
 
Nicht alle Filterhersteller bieten 85er Systeme an. Bei einigen geht es erst ab 100mm los.
Bei Haida gibt es eine 83er Serie. Die sollte wohl weitgehend kompatibel mit den gängigen 85ern sein.

Wenn ein 85er System mal nicht ausreicht, hat das nichts mit dem Filtergewinde-Ø, sondern mit der Bauart des Objektivs zu tun. Einige sind ausgesprochen "filterfreundlich", nämlich wenn das Filtergewinde sehr nah an der Frontlinse ist. Bei tieferliegenden Frontlinsen ist es oft ein Problem.
Anschlussringe für 85er Systeme gibt es bis 82mm Filtergewinde.

Ob die Einschraub-Polfilter untereinander kompatibel sind, weiss ich nicht genau. Vermute aber, eher nicht. Da kocht wohl jeder sein eigenes Süppchen bei Durchmesser und Stärke.

_Reinhard_ 14.11.2017 06:17

AW: Kaufberatung - Filtersystem, Pol, ND
 
Zitat:

Zitat von minni.maus (Beitrag 14850441)
Warum reicht der 85mm Filterhalter nicht auch für ein Objektiv mit 77mm Durchmesser (das 16-35mm)? Wegen des Bildwinkels?

Zu den Polfiltern: Kann man mit dem Filterhalter von Lee, FormattHitech oder Haida bei allen beliebige einzuschraubende Polfilter anderer Hersteller verwenden?

Ja - beim 16-35 (am Vollformat) brauchst du den 100er. Dann passen aber auch 3 Filter davor ohne dass die Ecken abdunkeln (1 Pol +2x Verlauf) - Ich habe den Haida.

Zu Pol : ja im Haida ist ein Pol einschraubbar. Da gibt es Sets von Haida, da ist alles zum Start dabei: Pol, Grau + Verlauf.

Gruß,
Reinhard

graviton137 14.11.2017 08:02

AW: Kaufberatung - Filtersystem, Pol, ND
 
Unter 100er-Filter würde ich nicht gehen, auch wenn es momentan vielleicht ausreicht.

Klar, bei Haida kann man drehen, sonst könnte man den Polfilter ja gar nicht verwenden :D Ich würde auf jeden Fall wieder Haida-Filter nehmen. Nicht billig, nicht die besten, aber obere Mittelklasse und völlig ausreichend. Praktisch kein Farbstich.

Was BilboB oben geschrieben hat, stimmt in der Praxis nicht. Siehe Lensrentals-Blog! Grade Polfilter sind (von der Polwirkung her) alle ziemlich ähnlich.

minni.maus 14.11.2017 08:24

AW: Kaufberatung - Filtersystem, Pol, ND
 
Danke für die Antworten!

Es wird ein 100er Filtersystem werden, da die Filter für dieses von allen Herstellern angeboten werden und ich nicht in ein paar Jahren, falls ein neuer Objektivkauf ansteht, auch das Filtersystem wechseln möchte.

Die Entscheidung muss ich noch zwischen Haida und NiSi V5 Pro treffen, wobei ich zurzeit zu letzterem tendiere.

Bei Haida gibt es ja das 100 und das 100 Pro System - lohnt sich da der Aufpreis und gibt es weiterhin für das 100 auch alle Filter/Adapterringe oder wird das eingestellt?

Bis jetzt blicke ich auch nicht durch, welcher Polfilter dann jeweils passen würde?
Beim Kit von NiSi (über Fotokoch) steht nur 86mm C-PL Polfilter - gibt es da eh nur diesen einen Polfilter, der passt?

Dort steht auch, dass ein 82mm Grund-Adapterring, und 3 Adapterringe (67, 72, 77 mm) mitgeliefert werden. Der 82mm Adapterring ist aber auch ein "normaler" Adapterring, oder hat es mit dem "Grund"-Adapterring etwas besonderes auf sich?

BilboB. 14.11.2017 08:55

AW: Kaufberatung - Filtersystem, Pol, ND
 
@graviton137
Erzähl nicht son Unsinn. Bei einem 10€ Polfilter aus dem asiatischen Dschungel erlebt man schonmal böse Überraschungen. Da ist mal das Glas nicht völlig plan, die Polarisationsfolie mal ungleichmässig oder hat sogar Löcher/Lücken.
Auf eine Vergütung kann man auch meist umsonst hoffen.

M.E.C.Hammer 14.11.2017 09:56

AW: Kaufberatung - Filtersystem, Pol, ND
 
Zitat:

Zitat von minni.maus (Beitrag 14851081)
Es wird ein 100er Filtersystem werden, da die Filter für dieses von allen Herstellern angeboten werden und ich nicht in ein paar Jahren, falls ein neuer Objektivkauf ansteht, auch das Filtersystem wechseln möchte.

Ja, so hatte ich auch gedacht, als ich mir die 100 mm Steckfilter von Lee angeschafft habe. Doch dann kam das Tamron 15-30/2.8 und die Filter passten nicht mehr.

Hier gibt es übrigens auch noch Lesestoff zu den 100 mm Filtern.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:53 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2018, DSLR-Forum.de