DSLR-Forum

DSLR-Forum (https://www.dslr-forum.de/index.php)
-   Bastelecke (https://www.dslr-forum.de/forumdisplay.php?f=88)
-   -   7,4V Kamera an Powerbank betreiben (https://www.dslr-forum.de/showthread.php?t=1813484)

Rainmaker No.1 03.07.2017 15:38

AW: 7,4V Kamera an Powerbank betreiben
 
Hallo,

so richtig hoch scheint die Wahrscheinlichkeit für eine Fehlfunktion von Stepdownreglern nicht zu sein, denn allein bei den Spannungsversorgungen dürften inzwischen so einige unterwegs sein und ich abe noch nie von einer Kamera gehört die durch eine externe Spannungsversorgung einen defekt davongetragen hätte.

Falls Du unziviliserte Flughäfen in den USA meinst, ja da wäre ich echt vorsichtig, denn ich glaube niemand möchte in dieser Olchokratie eine Urlaubsverlängerung in einem exterritorialen Knast bekommen... Hier würde ich dann versuchen auf einen Batteriegriff zurückzugreifen und hoffen, dass man damit über die Nacht kommt.


MfG

Rainmaker

c_joerg 05.07.2017 08:32

AW: 7,4V Kamera an Powerbank betreiben
 
Zitat:

Zitat von Rainmaker No.1 (Beitrag 14657986)
Falls Du unziviliserte Flughäfen in den USA meinst

Und alles was da in der Nähe ist, Karibik, Südamerika...
Zitat:

Zitat von c_joerg (Beitrag 14657908)
Aber die Powerbank von gwegner hat ja einen 9V und 12V Ausgang...

Zitat:

Zitat von Rainmaker No.1 (Beitrag 14657932)
die Powerbank hat, genau wie meine, einen Schiebeschalter.

Ok, ich habe jetzt erst verstanden, das man nicht 9V und 12V gleichzeitig hat, sondern eins von beiden.

Das Teil finde ich ganz interessant.
https://www.enjoyyourcamera.com/Stro...ch::10767.html
Man kann die Powerbanks sogar im Betrieb wechseln. Der Preis schreckt mich noch etwas ab. Das Teil ohne Puffer Akku würde mir schon reichen.

Paddy94 05.07.2017 18:55

AW: 7,4V Kamera an Powerbank betreiben
 
Ich denke da wird entweder ein DC/DC Wandler oder ein Stepup Converter verbaut sein.

Wenn du es sofort funktionsfähig haben möchtest würde ich das Case Relay nehmen

fungus 05.07.2017 21:36

AW: 7,4V Kamera an Powerbank betreiben
 
Zitat:

Zitat von Nex-5togo (Beitrag 14657968)
Warum? Die kann doch direkt mit der Powerbank betrieben werden! Da braucht es keine Bastel Lösung.

Versteh das mit dem basteln auch nicht, aber ok, muss jeder selber wissen...



@ all.
Wie ich ja schon auf Seite 1 Sagte... :rolleyes:
Dummy gibts für verschiedene Cams.
https://www.dslr-forum.de/showthread.php?p=14040975

c_joerg 06.07.2017 09:32

AW: 7,4V Kamera an Powerbank betreiben
 
Zitat:

Zitat von fungus (Beitrag 14661741)
Versteh das mit dem basteln auch nicht, aber ok, muss jeder selber wissen...

Aus erster Sicht macht es wohl keinen Sinn das Case-Relay zu verwenden wenn es Powerbanks mit 9V Ausgang gibt…

Für mich gibt es aber schon ein eindeutiges Argument für das Case-Relay gegenüber einer Powerbank mit 9V Ausgang (vielleicht irre ich mich ja auch).

Normalerweise schaltet eine Powerbank ja ab, wenn sie leer ist. D.h die Spannung geht ohne großen Übergang von 5V auf 0V. Ich vermute mal, das ist bei dem 9V Ausgang der Powerbank nicht anders.

Bei den Kameras (zumindest bei meine Canon) ist das ja so, dass sie unter einer gewissen Eingangsspannung sicher herunterfahren. Sinkt die Spannung unter einen gewissen Wert, dann beendet die Kamera die letzte Aufnahme, schreibt die letzten Daten auf die SD Karte und fährt sauber runter (bei der G1x fährt auch noch das Objektiv ein).

Schaltet man die Spannung einfach ab, dann können zumindest die Daten auf der SD Karte beschädigt sein. Beitreibt man die Kamera im Serienbild Modus (continuous mode, das mache ich bei Zeitraffern immer) dann kann es sogar passieren, dass das letzte Verzeichnis auf der SD komplett verschwindet. Ob die Kamera selber auch schaden nehmen kann, weiß ich nicht.

Beim Case-Relay sollte das nicht passieren:
Der DC/DC Wandler lädt den internen Lithium-Ionen-Akku (1200 mAh 7,4 Volt) des Case-Relay. Schalte die Powerbank ab, dann wird dieser langsam entladen und die Kamera kann ab einer gewissen Spannung sicher runterfahren.

c_joerg 04.12.2017 10:27

AW: 7,4V Kamera an Powerbank betreiben
 
....

c_joerg 20.12.2017 10:44

AW: 7,4V Kamera an Powerbank betreiben
 
Ich habe mir jetzt für meine EOS M3 diesen Adapter gekauft
https://www.amazon.de/gp/product/B07...?ie=UTF8&psc=1
Ein anderer Forenteilnehmer verwendet diesen für seine FZ1000
https://www.dslr-forum.de/showpost.ph...2&postcount=38

Ich bin wirklich positiv überrascht (auch gerade von der Größe des DC/DC). Mit dem beigefügten USB Netzteil (5V/3A) funktioniert alles ohne Probleme. Auch ein Zeitraffertest mit 30 Aufnahmen (Intervall 2s / RAW+JPG) ging ohne Probleme. Der Spannungsverlauf (in der Kamera gemessen ungefähr 8,3V) zeigte auch kein Auffälligkeiten.

Auch bei meiner ersten Powerbank mit einem 2,4A Ausgang verlief reibungslos.

Bei einer zweiten Powerbank mit 2,1A Ausgang ließ sich die Kamera über den Hauptschalter nicht einschalten.
Interessant war, dass die Powerbank an blieb. Würde man einfach einen kräftigen DC/DC an die Powerbank hängen, dann würde die Powerbank bei größer >2,1A sofort abschalten. Das war aber hier nicht der Fall.
Dieser DC/DC Wandler scheint wohl zu erkennen, was er der Powerbank zumuten kann.
https://www.dslr-forum.de/showpost.ph...48&postcount=9
https://www.dslr-forum.de/showpost.ph...9&postcount=23

Was aber bei dieser Powerbank ging: Einschalten im Wiedergabe Modus und dann wechseln auf Aufnahme. Auch hier waren dann keine Auffälligkeiten während der Zeitrafferaufnahmen zu sehen.

Ich werde mir jetzt noch einen Anschluss für meine Canon G1x basteln. Die entscheidende Frage wird sein, ob ich damit dann das Objektiv ausfahren kann (Ist bei der M3 ja nicht notwendig).

https://farm5.staticflickr.com/4739/...15ea8de6_h.jpg

c_joerg 08.02.2019 14:20

AW: 7,4V Kamera an Powerbank betreiben
 
Zitat:

Zitat von NetrunnerAT (Beitrag 14653537)
wenn man sich ein sogenannten "Quickcharge V2.0" kompatible Powerbank nimmt. Diese Powerbank kann am USB Ausgang verschiedene Spannungen anbieten. Eine der Spannungen ist zb 9V! Mit einer Diode in Serie erreicht man so 8,3V. Auf den Datenleitung muss man zwecks Kodierung einmal 0,6V und einmal 3,3V Anlegen. Das kann man mit einer Diode und einer Z-Diode mit davor gehängten Vorwiderstand zwecks Limitierung im µA erreichen ;) ;)

Da meine Powerbank wohl bald den Geist aufgibt, überlege ich mir auch eine Powerbank mit Quickcharge zu kaufen. Läuft das zuverlässig?


Zitat:

Zitat von NetrunnerAT (Beitrag 14653537)
Ich habe so einen Akku Dummy für meine Sony A6300 gebaut und die Kodierung ist im USB Stecker mit enthalten. Bei mir hängt die Kamera Wahlweise an der Powerbank oder eben an ein USB Lader von mein Sony Handy ;)

Von dem Aufbau würde mich mal ein Foto interessieren :)

Dr. We 09.02.2019 15:45

AW: 7,4V Kamera an Powerbank betreiben
 
Habe nicht alle Vor-Beiträge gelesen; deswegen auf die Gefahr, dass es schon da war:

Meine Stromversorgungs-Lösung für outdoor timelapse & cameraslider (selfmade) ist ein Multi Function Jump Starter für KFZ mit 12V Buchse (neben USB & Taschenlampe) mit 2x DC/DC Wandler.

Diese Lösung versorgt mir die G1X [1.Wandler], den Arduino und den Nema17 Stepper [2.Wandler].

Teste gerade Laufdauer: Nach 1.Std 88% Restladung. Tippe auf 5 Std

Lg
Stephan:)

c_joerg 09.02.2019 16:00

AW: 7,4V Kamera an Powerbank betreiben
 
Zitat:

Zitat von Dr. We (Beitrag 15393284)
(selfmade) ist ein Multi Function Jump Starter für KFZ mit 12V Buchse (neben USB & Taschenlampe) mit 2x DC/DC Wandler.

Schon mal im Flieger damit gewesen?
Die Vorteile der Powerbank hatte ich vorher ausführlich beschrieben.

Zitat:

Zitat von Dr. We (Beitrag 15393284)
(Diese Lösung versorgt mir die G1X [1.Wandler], den Arduino und den Nema17 Stepper [2.Wandler].

Teste gerade Laufdauer: Nach 1.Std 88% Restladung. Tippe auf 5 Std

Eine G1x mit CHDK drauf schaft mit dem eingebauten Akku schon etliche Stunden und über 2500 Bilder.
https://www.dslr-forum.de/showthread.php?t=1706916
Wichtig dabei ist das das Display ausgeschaltet ist.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:40 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2020, DSLR-Forum.de