DSLR-Forum

DSLR-Forum (https://www.dslr-forum.de/index.php)
-   Systemkamera-Kaufberatung (DSLR/DSLM) (https://www.dslr-forum.de/forumdisplay.php?f=154)
-   -   [Systementscheidung] Olympus Pen F oder Fuji X100V (https://www.dslr-forum.de/showthread.php?t=2023326)

mpohle 08.06.2020 13:22

AW: Olympus Pen F oder Fuji X100V
 
Hallo,
ich fotografiere mit der Olympus PEN F und bin sehr zufrieden mit der Kamera, Handling, Kompaktheit und vorallem mit der Bildqualität. Hier mal ein Vergleich zu drei anderen Kameras: https://www.dpreview.com/reviews/ima...06152968983314

Ich habe da jetzt mal verschiedene Bildausschnitte miteinander verglichen und konnte zu der X100V keine großen Unterschiede feststellen.

Ich fotografiere mit der PEN F ausschließlich mit Festbrennweiten, mit dem Olympus 17er 1,8 (das verwende ich am meisten), dem 25er 1,8 und dem 45er 1,8. Das Gesamt Paket passt in eine kleine Tasche und ist super Kompakt.

Das Panasonic 15er 1,7 hatte ich ebenfalls, ist ein sehr gutes Objektiv und kann ich sehr empfehlen. Mir lag bzw liegt die Brennweite nicht, deshalb habe ich mich von dem Objektiv wieder getennt und wenn man vom Olympus 17er 1,8 ein gutes Exempler erwischt ist es genauso gut (Hab Vergleichsbilder von beiden Objektiven gemacht und verglichen). Muss jeder für sich schauen, ob eher die 28mm (respektive 30mm) oder 35mm in Frage kommen.

Wenn Dir die Fuji X100V von der Brennweite her liegt ist diese ebenfalls eine super Kamera und wenn Du doch mal lieber Objektive wechseln möchtest, dann würde ich die PEN F nehmen.

Grüße

Rainer_2022 08.06.2020 14:38

AW: Olympus Pen F oder Fuji X100V
 
Es sind beides schöne Kameras, die gute Bilder machen.
Ich würde nicht davon ausgehen, dass ein "All-in-one-System" zu teureren Reparaturen führt. Vielleicht wird gar keine Reparatur fällig: Ich habe mit meinen Kameras insgesamt über 300.000 Fotos geschossen, nehme meine kleinste überall im Rucksack mit hin und habe nur 1x (Fallschaden!) eine Reparatur über EUR 100,- gehabt. Wahrscheinlich wäre nichts passiert, wenn das Plastikbajonett des Billig-Objektives nicht die Sollbruchstelle gewesen wäre...
Ich an Deiner Stelle würde nach Haptik und Ergonomie gehen. Welche Kamera sagt Dir mehr zu, welche liegt besser in der Hand, welches Menü ist Dir zugänglicher? Je nachdem, ob Du mehr den LCD-Screen oder den Sucher benutzt, solltest Du auch diesen in die Bewertung mit einbeziehen.
Ich gehe davon aus, dass Du die Kamera mindestens 6 Jahre lang nutzen möchtest. Dann lass Dich nicht von EUR 200,- mehr oder weniger in der Kaufentscheidung beeinflussen.

Norbert.N 08.06.2020 14:53

AW: Olympus Pen F oder Fuji X100V
 
Zitat:

Zitat von elpeon (Beitrag 15852656)
Und warum findest du 1000 Euro(ohne Objektiv) zuviel für die Pen F?

Zitat:

Zitat von mehlmann (Beitrag 15852626)
Für eine 4 Jahre alte mft Kamera ist sie auf dem Markt viel zu teuer.

... - teuer ist die Sache der persönlichen Empfindung - bei einer Kamera mit nur einer Festbrennweite liegt meine Schmerzgrenze deutlich niedriger :eek:

In den letzten 4 Jahren ist bei mFT die technische Entwicklung nicht stehen geblieben, aber, was kann die PEN F nicht bzw. nicht gut genug :confused:

Ich sehe die Möglichkeit das Objektiv zu wechseln als so großen Pluspunkt, dass all die kleinen Vor- und Nachteile beider Kameras von geringer Bedeutung sind - für mich :D - der TO hat eine Grundsatzentscheidung zu treffen :angel:


Viele Grüße vom Südrand vom Pott - bleibt gesund!

Norbert

esau 08.06.2020 14:56

AW: Olympus Pen F oder Fuji X100V
 
Zitat:

Zitat von elpeon (Beitrag 15852401)
Hallo, mir fällt die Wahl schwer, da ich bei beiden Kameras Pro und Kontras finde. Bei der Pen F reizt mich die Verarbeitung/Haptik, die tollen Möglichkeiten für SW-Fotografie, FullTouch und auch mal das Objektiv wechseln zu können. Bei der X100V reizt mich die Kompaktheit, Bluetooth, Typ C, die gute Bildqualität und mit einem Objektiv auskommen zu müssen :-)

Tja, Kamerawahl ist eine sehr subjektive und persönliche Sache. Der Apparat muss halt zu einem und dem persönlichen Fotografierstil passen. Wenn ich mir deine Beitragshistorie anschaue, hast du in der jüngeren Vergangenheit offenbar zwischen Edelkompakter und hochwertiger KB-Ausrüstung, zwischen Canon, Sony, Leica und Panasonic schon sehr viel ausprobiert. Was hat denn da überall nicht gepasst?

mehlmann 08.06.2020 15:12

AW: Olympus Pen F oder Fuji X100V
 
Zitat:

Zitat von Norbert.N (Beitrag 15852752)
... - teuer ist die Sache der persönlichen Empfindung - bei einer Kamera mit nur einer Festbrennweite liegt meine Schmerzgrenze deutlich niedriger :eek:

Er kann dann ja auch z.B. eine X100F oder T nehmen. Die F liegt neu seit einiger Zeit unter 1k und eine T bekommt man gebraucht doch für 400-500 Euro.

1000 Euro ohne Objektiv, da kann man auch ne KB Kamera nehmen.

jst13 08.06.2020 15:39

AW: Olympus Pen F oder Fuji X100V
 
Ein paar pro/contra Punkte die ich seh(andere mögen es anders sehen:angel:),
ich hatte die Pen und Besitze gerade die x100v.

Die Pen ist eine tolle Kamera, was hat mich gestört? Und daraus resultierend was die Fuji besser macht:

- Du schreibst tolle Möglichkeiten bei der Pen bei SW..da würde ich Fuji mit den Acros Modi vorne sehen.

- nur Kontrast Autofokus Und kein Augenautofokus
- als rechtsäuger hat mich der Augensensor genervt..der funktioniert nämlich nicht gut wenn die Sonne von hinten einfällt, so mußte ich Bildschirm und Sucher immer manuell umstellen
- persönlich finde ich bei der Kameragrösse ein ausklappbaren Bildschirm eher unhandlich, da bevorzuge ich klar einen Klappbildschirm.
- grundrauschen bei niedrigen Isos finde ich die Pen sehr bescheiden..und Fuji ist der Sensorgröße geschuldet auch im oberen Bereich besser.
Nachteile Fuji:
- keine Wechselkamera, wobei mit den beiden Konvertern man auf 28-35 und 50mm kommt, wenn einem das reicht
- kein Stabi..wobei 1/15 aus der Hand gut geht, bei der Pen hab ich max 1/8 geschafft, somit 1 Blende Unterschied, andere mögen ruhigere Hände haben:angel:
..und fur eine 4 Jahre alte Kamera würde ich den aufgerufenen NeuPreis der Pen nicht mehr bezahlen..gebraucht aber durchaus ok

Justmy2cent
Jürgen

elpeon 08.06.2020 16:43

AW: Olympus Pen F oder Fuji X100V
 
Hallo Jürgen,

sehr interessante Punkte! Danke.

Wieso denkst du, dass im SW Bereich die X100V vorne liegt? Das wäre ein wichtiger Punkt für mich. Sind diese "Filme" leicht abrufbar?

x100v: Kein Stabi - tja, das ist echt blöd - aber noch nie von jemanden gehört das es stört?! Scheint also kein Hinderungsgrund zu sein. Komisch eigentlich...

penf: Vorteil wäre auch noch, dass Focus Stacking möglich wäre

Nutzt du die X100V als Zweitkamera?

Grüße und Danke

elpeon 08.06.2020 16:47

AW: Olympus Pen F oder Fuji X100V
 
Zitat:

Zitat von esau (Beitrag 15852757)
Tja, Kamerawahl ist eine sehr subjektive und persönliche Sache. Der Apparat muss halt zu einem und dem persönlichen Fotografierstil passen. Wenn ich mir deine Beitragshistorie anschaue, hast du in der jüngeren Vergangenheit offenbar zwischen Edelkompakter und hochwertiger KB-Ausrüstung, zwischen Canon, Sony, Leica und Panasonic schon sehr viel ausprobiert. Was hat denn da überall nicht gepasst?

Meine Erste war vor vielen Jahren ein Panasonic. Diese hatte ich damals noch nicht als Anfänger zu schätzen gewusst. Canon war mir zu groß und Sony zu teuer und zu große Linsen. Ich habe diese nie mitgenommen...Leica hätte ich am liebsten von allen (Q2) aber leider viel zu teuer. Daher kam ich auf Olympus, die ich nie auf dem Schirm hatte. Klein, leicht, kompakt, Metall, massiv und der Crop ist schon ein netter Anfangszoom :-)

minilux 08.06.2020 16:53

AW: Olympus Pen F oder Fuji X100V
 
das ist jetzt kein grosser Punkt, würde mich aber wahnsinnig machen: meine Frau hat die Olympus omd10 miii, und die Pen, die du angeführt hast, hat das genauso: alle Bedienelemente sind auf der rechten Seite angeordnet. Der Einschalter aber, der ist links. Trägt man die Kamera so wie ich, häufig an einer Handschlaufe, könnte man ansonsten wunderbar einhändig Fotos machen -- wäre der Einschalter nicht auf der "falschen" Seite.

Mit der 100v habe ich keine Klagen. Einzig, dass sie imho lange braucht, um die raw-files auf SD Karte zu schreiben. Das scheint aber Fuji-spezifisch zu sein. Das hat die XT30 meiner Tochter auch. Da ist sowohl meine Ricoh als auch die Sony deutlich schneller

esau 08.06.2020 17:12

AW: Olympus Pen F oder Fuji X100V
 
Zitat:

Zitat von elpeon (Beitrag 15852853)
Meine Erste war vor vielen Jahren ein Panasonic. Diese hatte ich damals noch nicht als Anfänger zu schätzen gewusst. Canon war mir zu groß und Sony zu teuer und zu große Linsen. Ich habe diese nie mitgenommen...Leica hätte ich am liebsten von allen (Q2) aber leider viel zu teuer. Daher kam ich auf Olympus, die ich nie auf dem Schirm hatte. Klein, leicht, kompakt, Metall, massiv und der Crop ist schon ein netter Anfangszoom :-)

Okay, ich bekomme eine Vorstellung. Es klingt danach, als könntest du tatsächlich mit einer Kompaktkamera ohne die Möglichkeit des Objektivwechsels glücklich werden. In diesem Falle würde ich klar zur Fuji raten. Ich besitze sie selbst zwar (noch) nicht, habe sie aber schon intensiv inspiziert. Von der BQ dürfte sie, schon wegen des größeren Sensors, leicht über der PEN F liegen; das Objektiv kann mit dem (ebenfalls sehr guten) Lumix 15/1,7 gut konkurrieren; und besonders ansprechend finde ich das kompakte Format, bei dem das Objektiv nicht sehr heraussteht. Das ist nach meiner Erfahrung nämlich das größte Hindernis, wenn man die Kamera in die Jackentasche stecken will. Zur PEN F würde ich noch anmerken, dass deren AF nicht ganz auf der aktuellen Höhe ist - und dass sie im Neupreis definitiv zu teuer ist, da stimme ich meinen Vorrednern zu. Gerade wenn du sie ggf. später wieder verkaufen willst, wirst du mit der Fuji den besseren Weiterverkaufspreis erzielen.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:41 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2021, DSLR-Forum.de