DSLR-Forum

DSLR-Forum (https://www.dslr-forum.de/index.php)
-   Weitere DSLM (spiegellose) und andere Fotokamerasysteme (https://www.dslr-forum.de/forumdisplay.php?f=76)
-   -   [Analog] Welche Kleinbildkamera? (https://www.dslr-forum.de/showthread.php?t=1203284)

fotos06 09.01.2013 13:09

Welche Kleinbildkamera?
 
Hallo,

Ich habe vor mir eine Kleinbild-Kamera zuzulegen, als Ergänzung zur Hasselblad.
Anforderungen sind:

-Gehäuse aus Metall, gute Verarbeitung
-Belichtung komplett manuell, Zeitautomatik brauche ich nicht
-integrierter Belichtungsmesser

Am liebsten wär mir irgendwas unbekanntes, wo die Objektive auch nicht mehr an neue Kameras passen, damit der Preis eher niedrig ist.
Brauche einfach nur n Body und optimalerweise n 50mm 1.4, ein 1.8 würd aber auch reichen.

Kennt jemand sowas was preislich wirklich billig ist?
Messsucher oder SLR ist eig egal, interessiert mich beides.

Grüße

koma711 09.01.2013 13:15

AW: Welche Kleinbildkamera?
 
Hast Du diesen Thread schon gelesen?
https://www.dslr-forum.de/showthread.php?t=1192270

Ansonsten gibt es seit Nex & Co ja eigentlich nix mehr an Altglas, was nicht an irgendwas Digitales adaptiert werden kann.

Ich würde dann entweder zu ner Canon mit FD-Bajonett greifen (inkompatibel mit EOS) oder irgendeine M42-Kamera nehmen, da gibts immerhin haufenweise Objektive für.

Nico_Sun 09.01.2013 13:21

AW: Welche Kleinbildkamera?
 
Den Thread kann ich auch empfehlen der ist sehr informtiv geworden!:top:

Ich habe mir eine Minolta XD-7 besorgt! Klasse Kamera und super Handling. Der erste Film ist in der Entwicklung, leider musste ich sie zum Kamera Doktor bringen weil die Dichtungen getauscht und die Sucherscheibe gereinigt werden muss:grumble:

Habe mit dem 50er 1.7 zusammen 100 Euro bezahlt. Ansonsten freu ich mich wenn ich sie next Week abholen darf. Ein sehr solides Verarbeites Modell und klasse in der Handhabung! Im Inet kann kann man zahlreiche positive Meinungen über dieses damalige Spitzenmodell erfahren!

Gruss Nico

fotos06 09.01.2013 13:24

AW: Welche Kleinbildkamera?
 
danke für die empfehlungen, die werd ich mir ansehen.

könnte eine rollei 35b in gutem zustand um 35€ bekommen, ist das n guter preis für die?

grüße

Nico_Sun 09.01.2013 13:29

AW: Welche Kleinbildkamera?
 
Also ich bin selber absoluter Newbie auf dem analogen Gebiet aber nach meien Recherchen ist es glaube ich schwer an Batterien für die Rollei ranzukommen. Dazu können dir hier aber einige andere weitaus mehr helfe als ich:cool:

Gruss

Zürich 09.01.2013 13:37

AW: Welche Kleinbildkamera?
 
Minolta CLE

garglfix 09.01.2013 14:10

AW: Welche Kleinbildkamera?
 
Zitat:

Zitat von Zürich (Beitrag 10643668)
Minolta CLE

Die CLE ist natürlich ein Traum, aber der TO wollte doch günstig.

Canon A-Serie - Mit ihnen wurde Canon zurecht SLR-Marktführer und war es seither (nicht mehr unbedingt zurecht :D).

Minolta XD7 - Eigentlich auch X-700 aber du wolltest ja Metallgehäuse. Die Minoltas bieten sowohl für Kameras als auch Linsen das beste Preis-Leistungsverhältnis. Diverse Kooperationen mit Leica merkt man der XD7 und einigen Linsen an.

Olympus OM1 bis 4 - Gehäuse werden bei gleicher Ausstattung zur Konkurrenz heute irgendwie teurer angeboten, was ich auch gerne erklärt bekommen würde. Aber schon tolle Kameras und oftmals schön kompakt und leicht. Linsen werden weitaus häufiger von den FT/mFT-Kollegen weggekauft als zum Beispiel Minoltas, wahrscheinlich weil gerade die unbedarfteren Zeitgenossen denken, es gäbe Vorteile Olympus-Altglas an seine Olympus-Digi zu adaptieren.

Nikon - hat auch mehr gute Gehäuse als ich aufzählen könnte und die Objektive lassen sich weiter verwenden, wenn man eine DSLR hat. Aber gerade das macht die natürlich auch teuer. Wer das super Angebot schätzt sollte zugreifen, wer auf Preis-Leistungsverhältnis schaut, Finger weg!

Kann jemand noch was über Pentax sagen?

Crozok 09.01.2013 14:28

AW: Welche Kleinbildkamera?
 
Zitat:

Zitat von Nico_Sun (Beitrag 10643627)
Also ich bin selber absoluter Newbie auf dem analogen Gebiet aber nach meien Recherchen ist es glaube ich schwer an Batterien für die Rollei ranzukommen. Dazu können dir hier aber einige andere weitaus mehr helfe als ich:cool:

Gruss

Die Rollei 35B hat nen Selenbelichtungsmesser, braucht also gar
keine Batterien. ;)
Ansonsten kommt es auf den Zustand der Kamera an, vorallem ob der oben genannte Selenbelichtungsmesser denn überhaupt noch tut.
Den Wert alter Kameras kann man übrigens ganz einfach bei ebay unter "beendete Auktionen" herausfinden. Dann weißt du welcher Preis angemessen ist.

Den Tipp mit der Minolta XD7 halte ich allerdings für keine gut Idee. Der Threadopener hat ausdrücklich auf manuelle Belichtungssteuerung hingewiesen, die XD7 lässt zwar auch manuelle Messung zu, ist aber hauptsächlich ein Automat, sogar ein Multiautomat. Zweifelsohne ein ganz ganz tolle Kamera, nur wäre bei manuelle Belichtungssteuerung, wenn wir mal bei Minolta bleiben, eine SRT 101 oder 303 aufgrund der übersichtlicheren Nachführmessung, die eben auch nur für die manuelle Steuerung ausgelegt ist, praktischer. Die SRTs sind zwar schon nen Tacken älter, aber erfahrungsgemäß weniger häufig defekt und robuster gebaut, da ohne elektrisch gesteuerten Verschluss. Als Batterien musst du dann allerdings auf Zink-Luft Knopfzellen zurückgreifen (Queckies gibts ja nicht mehr). Aber keine Angst, die kosten nicht die Welt. Nur halten sie nicht solange.


Viele Grüße

nowo1978 09.01.2013 14:35

AW: Welche Kleinbildkamera?
 
Pentax hat mehrere erstrebenswerte KB-Kameras aus den 70ern im Angebot, die günstig auch in der Bucht erworben werden können.

K1000 - DER Klassiker: Blende, Verschlusszeit, Auslöser, sonst nichts. Kein Firlefanz, kein Komfort, keine Automatik, nur volle Konzentration auf das Bild. Eine beinahe unkaputtbare Kamera aus Metall. Aber vielleicht ist meine Ansicht etwas verklärt, weil ich stolzer Besitzer einer K1000 bin.

Die kleine MX mit riesigem Sucher ist auch einen Blick wert, wer etwas mehr ausgeben kann für den ist die LX sicher eine tolle Kamera.

Die analogen Linsen findet man sowohl in der Bucht als auch hier im Forum, da Pentax das K-Bajonett beibehalten hat können sie auch an DSLRs betrieben werden, weshalb manche (z.B. die legendären 31mm, 43mm und 77mm Limiteds) ihren Wert gut halten.

lonicera66 09.01.2013 14:36

AW: Welche Kleinbildkamera?
 
Ricoh KR 10 super...

hat ein PK Bajonett (Adapterrringe für M42 sind erhältlich)
hat eine interne Belichtungsmessung
ist sehr robust
gebraucht schon öfter gesehen, so zwischen 30 und 70 Euro


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 07:53 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2019, DSLR-Forum.de