DSLR-Forum

DSLR-Forum (https://www.dslr-forum.de/index.php)
-   Bildbearbeitung (https://www.dslr-forum.de/forumdisplay.php?f=22)
-   -   Der große Capture One Infothread (https://www.dslr-forum.de/showthread.php?t=918643)

spassig 05.05.2014 17:34

AW: Der große Capture One Infothread
 
Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 1)
Nun das gleiche mit Entfernungseinstellung am Objektiv 0,9 - 0,4 m

Jochen

spassig 05.05.2014 18:40

AW: Der große Capture One Infothread
 
Es würde mich brennend interessieren etwas mehr über das Register Aufnehmen und Farbe zu lernen.

Ist meine Annahme richtig, dass das Register Aufnehmen nur wichtig ist wenn man direkt ein Kamera an den Rechner angeschlossen hat?

Beim Register Farbe ist mir unkar:

Basismerkmale: ICC Profil, Gradations... ,

Gibt es da irgendwo eine Erläuterung was die unterschiedlichen Einstellmöglichkeiten bedeuten?

ICC-Profil ist mir soweit klar, dass dies die kameraspezifischen Farb-Einstellung bedeuten. Unklar ist mir allerdings ob ich bei Nutzung von 3 verschiedenen Kameras das so definieren kann, dass beim Importieren von Fotos automatisch immer das richtige Profil "geladen" wird.

Bei Gradationskurve ist mir unklar was die Einstellmöglichkeiten bedeuten.

Hoffe auf feedback.

Jochen

spassig 05.05.2014 21:37

AW: Der große Capture One Infothread
 
Habe hier mehrere Fotos mit "falschem" ICC-Profil.
Habe nun einem Foto das "richtige" zugeordnet.
Ist es möglich den restlichen einfach das gleiche zuzuordnen oder muss ich das für jedes separat machen?

Jochen

jd-photography 06.05.2014 08:48

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von R. Steichele (Beitrag 12210664)
Hallo Jörg,

bis jetzt nicht. werde ich mir aber bei Gelegenheit mal anschauen.

Hallo Robert,

ich kann Dir dazu nur raten und freue mich über Deine Erfahrungen damit. Für mich ist dies wieder so ein Tool, welches kaum jemand kennt, obwohl es einen wesentlichen Beitrag zur Verbesserung der Schärfe beitragen kann.

Zitat:

Zitat von spassig (Beitrag 12210784)
So einen großen Unterschied sehe ich nicht?

Hallo Jochen,

folgendes ist wichtig zu wissen. Wenn ein Objektivprofil in Capture One vorhanden ist (Du es also wählen kannst), wendet die Software sämtliche Änderungen immer relativ zu diesem Profil an. Heißt konkret: Phase One hat für dieses Objektiv bereits ein Profil mit dem zu korrigierenden Schärfeabfall hinterlegt, Du steuerst in diesem Fall also immer relativ zu diesem Profil. Bei einem richtig guten Objektiv (und so eines ist Dein Zeiss) ist der Unterschied dann natürlich marginal, weil es nur wenig auszugleichen gilt. Nimmst Du hingegen mal ein Bild einer Kamera/Objektivkombi welche nicht in C1 hinterlegt ist, so wirst Du einen riesen Unterschied sehen, da der Regler nun die Prozentwerte nicht mehr relativ, sondern absolut anwendet. Ebenso verhält es sich übrigens auch mit der Verzeichnungskorrektur.

Zitat:

Zitat von spassig (Beitrag 12211013)
Es würde mich brennend interessieren etwas mehr über das Register Aufnehmen und Farbe zu lernen.

Ist meine Annahme richtig, dass das Register Aufnehmen nur wichtig ist wenn man direkt ein Kamera an den Rechner angeschlossen hat?

Korrekt, dieses Register richtet sich primär an Nutzer, welche tethered arbeiten wollen. Du möchtest dieses Register kennenlernen? Schau Dir doch einfach mal meinen Workshop zum Tethern auf meinem Blog hier an, da wird jede einzelne Einstellung genau erklärt

Zitat:

Zitat von spassig (Beitrag 12211013)
ICC-Profil ist mir soweit klar, dass dies die kameraspezifischen Farb-Einstellung bedeuten. Unklar ist mir allerdings ob ich bei Nutzung von 3 verschiedenen Kameras das so definieren kann, dass beim Importieren von Fotos automatisch immer das richtige Profil "geladen" wird.

Es ist der Standard, dass immer das korrekte Profil geladen wird. Bei manchen Kameras sind allerdings meherere Profil verfügbar (ich bin fast sicher, dass es beim P45 auch so ist). Möchtest Du ein ganz bestimmtes Profil verwenden, so kannst Du es auswählen und durch einen Klick auf das kleine, auf dem Kopf stehende Dreieck in der Werkzeugtitelleiste mit dem entsprechenden Menüpunkt als Standard für die jeweilige Kamera definieren. Natürlich ist jederzeit ein Reset möglich.

Ein ICC Profil ist, vereinfacht ausgedrückt, eine Farbreferenz welche angibt, wie jede einzelne Farbe interpretiert wird.

Zitat:

Zitat von spassig (Beitrag 12211013)
Bei Gradationskurve ist mir unklar was die Einstellmöglichkeiten bedeuten.

Hier könnte ich mir jetzt die Finger wund schreiben, stattdessen verweise ich Dich aber auf das kostenlose Video von Maike Jarsetz bei Galieo, welches meiner Meinung nach einen perfekten Überblick gibt (zwar auf Photoshop bezogen, aber die Grundlagen sind immer die gleichen).

Zitat:

Zitat von spassig (Beitrag 12211701)
Ist es möglich den restlichen einfach das gleiche zuzuordnen oder muss ich das für jedes separat machen?

Ist möglich, gibt auch viele Möglichkeiten dazu. Meistens nutze ich folgenden Weg: Werkzeug Anpassungen wählen (Quadrat mit drei horizontalen Strichen), auf Kopieren klicken und nun alle Haken rausnehmen, bis auf eben den beim ICC-Profil. Anschließend klickst Du oben auf das Icon mit den drei gestapelten Rechtecken (muss anschließend orange hinterlegt sein) und wählst sämtliche Bilder aus, auf welche die Änderung angewendet werden soll. Nun drückst du im Anpassungen Werkzeug auf Anwenden.

Viele Grüße,
Jörg

spassig 06.05.2014 09:22

AW: Der große Capture One Infothread
 
Hallo Jörg

Danke für feedback.

Zitat:

Zitat von jd-photography (Beitrag 12212428)

Hier könnte ich mir jetzt die Finger wund schreiben, stattdessen verweise ich Dich aber auf das kostenlose Video von Maike Jarsetz bei Galieo, welches meiner Meinung nach einen perfekten Überblick gibt (zwar auf Photoshop bezogen, aber die Grundlagen sind immer die gleichen).

Das Video schaue ich mir später an.
Gradationskurve an sich ist mir klar.
Kann natürlich sein dass meine nachfolgenden Fragen im Video beantwortet werden.

Trotzdem, mir geht es um folgendes:
In CO7 kann man bei RAWs in Register Farbe > Gradationskurve 4 Parameter wählen:
a) Film Extra Shadow
b) Film High Contrast
c) Film Standard
d) Linear Response

Je nachdem welchen ich wähle, sieht das Histogramm im Register Aufnehmen auch anders aus.
D.h. ich sehe nicht das originäre Histogramm des RAW Originals?
Ich "kenne" die analogen Filme und habe momentan noch das Problem dies auf "digitale" Filme zu transferieren.

Weiterhin ist das Histogramm am Monitor des Digiback anders als in CO7.
Dazu habe ich die Info dass dies deswegen so sei um "Energie" beim Digiback zu sparen (Akkukapazität).
Das Digiback "berechnet" das Histogramm nicht aus allen Aufnahmedaten sondern stellt nur eine grobe Übersicht dar.
Das müsste man ja mal testen können wenn man direkt in den Rechner rein fotografiert.
e) Kannst Du das bestätigen?
f) Oder ist Dir dies auch schon mal aufgefallen?
g) Oder hast Du das mal getestet?


LG

Jochen

jd-photography 06.05.2014 09:54

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zum Verständnis: Diese von Dir genannten "Filme" sind tatsächlich einfach Kurven, welche die Software für das jeweilige Bild anwendet. Ich persönlich nutze im Regalfall Standard, bei HDR Aufnahmen Linear, um mir möglichst vielen Details zu erhalten und nicht durch einen zu hohen Kontrast zu verbiegen. Die Funktion ermöglicht es Dir, diese Anpassung direkt auf Raw-Ebene vorzunehmen und noch vor der Konvertierung in ein RGB-Bild. Das originäre Raw gibt es nicht, denn es muss immer interpretiert werden und genau dies tut Capture One mit den jeweiligen ICC-Profilen und Kurven.

Wie es bei Phase One mit dem Histogramm aussieht weiß ich nicht, im DSLR-Bereich wird auf dem Kameramonitor ausschließlich das Histogramm des eingebetteten jpgs angezeigt. Dies sieht natürlich anders aus als das Raw, welches gerade erst im Konverter interpretiert. Eine gewisse Abweichung ist also vollkommen normal und nicht zu vermeiden, ich vermute, dies lässt sich auch auf Phase One Digibacks so übernehmen.

Viele Grüße,
Jörg

spassig 06.05.2014 12:47

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von jd-photography (Beitrag 12212600)

Wie es bei Phase One mit dem Histogramm aussieht weiß ich nicht, im DSLR-Bereich wird auf dem Kameramonitor ausschließlich das Histogramm des eingebetteten jpgs angezeigt.
Dies sieht natürlich anders aus als das Raw, welches gerade erst im Konverter interpretiert. Eine gewisse Abweichung ist also vollkommen normal und nicht zu vermeiden, ich vermute, dies lässt sich auch auf Phase One Digibacks so übernehmen.

Viele Grüße,
Jörg

Habe das Rückteil noch nicht so lange.
Es fiel mir auf, dass bei den ersten Fotos das Histogramm nur bis zur Hälfte der waagerechten Achse ging.
Habe dann bei den weiteren Fotos die Blende 1 bis 2 Stufen geöffnet.
Später fiel mir dann in CO7 auf, dass die ersten Fotos doch im Histogramm weiter rechts lagen.
Ich weiss allerdings nicht mehr welche Gradationskurve ich dann in CO7 verwendet hatte.
Naja, wie bei allen neuen Sachen muss man sich erst rein arbeiten.

Jochen

bavour 06.05.2014 14:25

AW: Der große Capture One Infothread
 
Als Anfänger mit C1 verfolge ich mit großem Interesse diesen Thread, weil ja immer wieder lehrreiches und neues Wissen besonders vom Threadstarter zu lesen gibt.
Aber manchmal ist man durch einen bestimmten Text wie z.B.: "In CO7 kann man bei RAWs in Register Farbe > Gradationskurve 4 Parameter wählen:" (lfd.Nr. 1105) - völlig irritiert.
Ich habe mir das Werzeug "Gradationskurve" in das Register "Belichtung" gezogen. Mein erster Gedanke:gibt es im Register "Farbe" vielleicht auch noch eine andere Gradationskurve oder habe ich was übersehen?
Deshalb mein Vorschlag, lassen wir doch den Begriff "Register" außen vor,denn die kann sich ja jeder selber zusammenstellen und beziehen wir uns stets auf das entsprechende " Werkzeug".
Was haltet Ihr davon?
MfG
bavour

spassig 06.05.2014 16:00

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von bavour (Beitrag 12213301)
Was haltet Ihr davon?
MfG
bavour

Hallo bavour

Klar, das ist besser.
Danke für den Hinweis.

Hättest mich auch direkt zitieren können :p

Jochen

jd-photography 06.05.2014 16:06

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von bavour (Beitrag 12213301)
Deshalb mein Vorschlag, lassen wir doch den Begriff "Register" außen vor,denn die kann sich ja jeder selber zusammenstellen und beziehen wir uns stets auf das entsprechende " Werkzeug".
Was haltet Ihr davon?

Halte ich für eine ausgezeichnete Idee, werde ich zukünftig gerne so machen!

Viele Grüße,
Jörg

jd-photography 06.05.2014 16:12

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von spassig (Beitrag 12213035)
Naja, wie bei allen neuen Sachen muss man sich erst rein arbeiten.

Und Du solltest jede Minute der Einarbeitung genießen! Das P45 ist ein Sahnestück mit schier unglaublichen Möglichkeiten und ein Bildqualität, die nur noch von wenigen Geräten übertroffen werden kann. Mit C1 hast Du zudem den perfekten Konverter zur Hand um wundervolle Resultate zu erzielen.

Viele Grüße,
Jörg

spassig 06.05.2014 16:19

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von jd-photography (Beitrag 12213587)
Und Du solltest jede Minute der Einarbeitung genießen!


Der Genuss wird zum Hochgenuss bei Beantwortung meiner manchmal "simplen" Fragen.:top:
Bis Mitte Juni muss es halbwegs sitzen, da ich ab dann im Urlaub in der Bretagne bin.

Jochen

jd-photography 06.05.2014 16:26

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von spassig (Beitrag 12213608)
Bis Mitte Juni muss es halbwegs sitzen, da ich ab dann im Urlaub in der Bretagne bin.

Besser geht's ja kaum, so ein wunderschöner Fleck Erde, ein P45 und dazu C1. Wir helfen gerne, erwarten im Gegenzug dann aber mindestens ein paar Bilder! Von den Ergebnissen wirst Du sicher begeistert sein, die zu erzielende Dynamik und die Farben sind atemberaubend. Je nach dem was Deine bevorzugten Motive sind lohnt sich die Einarbeitung in die lokalen Anpassungen. Gerade bei Landschaftsaufnahmen das Tool schlechthin.

Viele Grüße,
Jörg

spassig 06.05.2014 17:40

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von jd-photography (Beitrag 12213632)
Wir helfen gerne, erwarten im Gegenzug dann aber mindestens ein paar Bilder!

Viele Grüße,
Jörg

Hoffentlich wird es etwas.:)
Mal ein fotografisches Beispiel von mir.

https://www.dslr-forum.de/showthread.php?t=1429560

Jochen

aibf 06.05.2014 19:07

AW: Der große Capture One Infothread
 
Am Rande (weil das die letzte Diskussion war): arbeite mit allen Kameras (Canon als auch Sony) bei der Gradation ausschließlich mit linearer Wiedergabe. Ich finde, das ist die beste Einstellung für Details, auf die es ja fast immer ankommt. Schärfen wird bei der Dateiausgabe nach 16bit Tif abgeschaltet. Das ist schließlich eine Aufgabe für den letzten Schritt entsprechend der Bildausgabe. Bei mir ist nach C1Pro bei weitem noch nicht Schluss. Da warten dann je nach dem, was letztlich umgesetzt werden soll, noch weitere Arbeitsschritte in Photoshop und Co.

spassig 06.05.2014 21:23

AW: Der große Capture One Infothread
 
Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 4)
Danke für feedback und Infos.
Habe mal zwei Gradationskurven vom selben Motiv eingestellt.
Nix verstellt.
Jetzt mal unabhängig ob gut oder schlecht belichtet.

Jeweils Standard und Linear von Werkzeug Farbe und Werkzeug Aufnehmen. (ich lerne)

Was mir auffällt ist, dass die Skalierung von -2 bis +2 bei Standard und Linear unterschiedlich ist.

a) Was sagt mir das?
b) -2 bis + 2 sind doch Blendenwerte?
c) Die Skalierung ist doch gleichbedeutend mit Helligkeit 0 bis 255?
d) Der grüne Bereich wäre doch der Bereich wo optimal belichtet worden wäre?
e) Was sagt mir genau der weiße Kreismarkierung im grünen Bereich?

Jochen

bavour 06.05.2014 22:25

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von spassig (Beitrag 12214563)

Jeweils Standard und Linear von Werkzeug Farbe und Werkzeug Aufnehmen. (ich lerne)

Leider falsch. M.E. müßte es heißen:... im"Register"Farbe (aber das soll außen vor bleiben)Werkzeug "Histogramm" und im Register "Aufnehmen"(aber das soll außen vor bleiben) Werkzeug "Belichtungsbeurteilung".
MfG
Bavour

aibf 06.05.2014 22:35

AW: Der große Capture One Infothread
 
Macht Euch doch keinen Streß mit den Werkzeugen.
Jeder kann seine Seite(n) doch selbst organisieren und abspeichern.
Ich hatte hier mal m(ein) Arbeitsumfeld in C1Pro gezeigt.

Die Gradationseinstellungen finden sich bei mir unter Basismerkmale.

nggalai 06.05.2014 22:36

AW: Der große Capture One Infothread
 
Moin,

Zitat:

Zitat von spassig (Beitrag 12209362)
a) Da PO45 hat kein AA gem. der PO Seite. Ich dachte da müsste dann bei Stärke 0 stehen?

Jein. Capture One ist auf »gefällige« Ergebnisse ausgerichtet. Das betrifft nicht nur die Farben, sondern eben auch Entrauschen und Schärfung. Bei meiner M9, ebenfalls ohne AA-Filter, schärfe ich bei ISO 160 auch nicht vor und habe Entrauschen auf Null. Letzteres liefert je nach Motiv in der 100%-Ansicht etwas Gerausche. Bei den üblichen Ausgabegrößen (Web, Print so bis A3) ist’s jedoch relativ egal, was da steht, das verschleift beim Runterskalieren (Web) oder Ausbelichten (A3) eh. Ich sehe die gewählten »Defaults« als Marketing für Leute, die verschiedene RAW-Entwickler vergleichen. Da wirkt Capture One oft in der 100%-Ansicht knackiger, auch wegen den Klarheit-Voreinstellungen. Wir mögen zwar wissen, das die 100%-Ansicht bei Basis-ISO ohne großen Beschnitt nicht sonderlich relevant fürs Endergebnis ist, aber Phase One will die Software ja auch verkaufen. Und viele Leute schauen sich während der Entscheidungsfindung 100%-Ansichten an.

Dazu passt, lustigerweise anders rum, auch das hier:

Zitat:

Zitat von jd-photography (Beitrag 12210626)
Gerade eben habe ich mit einem befreundeten Architekturfotografen telefoniert und war einigermaßen erstaunt. Er beschwerte sich darüber, dass bei einigen seiner Objektive die Schärfe zum Rand hin besonders auffallend abnimmt und er dies bei kommerziellen Projekten so dem Kunden nicht abgeben möchte. Als ich ihn fragte, ob er denn mit der Korrektur des Schärfeabfalls keine besseren Ergebnisse erzielen konnte, fragte er ganz verdutzt "Korrektur des Schärfeabfalls? Nie gehört!" Da er auch mit Capture One arbeitet war ich über diese Aussage sehr verwundert. Nachdem wir in einem kurzen Netmeeting die Funktion durchgespielt haben war er verwundert, dass die Ergebnisse tatsächlich deutlich besser wurden und selbst umso erstaunter, dass er diese Funktion vorher nie bemerkt hatte.

Die genannte Funktion ist extrem mächtig und (was im beruflichen Alltag wichtig ist) einfach und schnell zu verwenden. Ich nutze sie bei zwei Objektiven, der Rest kommt ohne aus. Aber dort? Killer-Feature, wie der Marketing-Mensch sagen würde. Aber halt nicht automatisch »gefällig« von der Software einzustellen, deshalb ist’s wohl standardmäßig ausgeschaltet.

Jedenfalls, besonders bei spezielleren Objektiven einen Blick wert.

Zitat:

Zitat von spassig (Beitrag 12211013)
Ist meine Annahme richtig, dass das Register Aufnehmen nur wichtig ist wenn man direkt ein Kamera an den Rechner angeschlossen hat?

Ja. Die Werkzeug-Palette dreht sich nur um tethered/verbundenes Fotografieren. Wer nie mit Kabel in seinen Computer »schießt« kann die Palette auch mit Rechtsklick ausblenden.

Zitat:

Zitat von spassig (Beitrag 12211013)
Basismerkmale: ICC Profil, Gradations... ,

Gibt es da irgendwo eine Erläuterung was die unterschiedlichen Einstellmöglichkeiten bedeuten?

Jein. Siehe auch oben, »gefällig«. Die Beschreibungen wollen selbsterklärend sein. Capture One ist aufs Auge der Fotografin / des in der Software arbeitenden ausgelegt, in der Hinsicht, dass es »passend« aussehen soll. Eine Idealeinstellung pro Kamera/Objektiv-Kombination gibt es nicht, ist Geschmacks- und Situationssache. Will der Kunde einen kühlen Cross-Look, kann das die Software nicht wissen.

Zitat:

Zitat von spassig (Beitrag 12211013)
ICC-Profil ist mir soweit klar, dass dies die kameraspezifischen Farb-Einstellung bedeuten. Unklar ist mir allerdings ob ich bei Nutzung von 3 verschiedenen Kameras das so definieren kann, dass beim Importieren von Fotos automatisch immer das richtige Profil "geladen" wird.

Die Voreinstellungen gelten pro Kameratyp. Ein passendes Kameraprofil wird also immer geladen, Du hast dann noch die Wahl zwischen etwaigen Varianten, die Du auch als Voreinstellung für die jeweilige Kamera speichern kannst. Manche mögen es kühler, andere wärmer, andere mit mehr oder weniger Kontrast. Aber jede unterstützte Kamera bekommt standardmäßig ein ausgemessenes und korrigiertes ICC-Profil. Ein Problem sind Dateien, die man z.B. mit Lightroom nach DNG konvertiert hat. Hier kann Capture One nur das Profil »DNG Standard« nehmen. Die ICC-Profile für die spezifischen Kameratypen passen in dem Fall fast nie. Ich hoffe hier auf Capture One 8, da ⅓ meines Archivs als konvertierte DNG vorliegt …

Das mit den »Film-Kurven« hat Jörg ja schon erklärt. :) Wieder: Geschmacks- und Einsatzfrage. Und eben, Gefälligkeit. Stellt Euch DxO-mäßige Filmsimulationen vor, einfach nur auf die Gradation beschränkt. Soll das Bild wie von einem Diafilm aussehen? Brauche ich es z.B. für wissenschaftliche Anwendungen linear? Möchte ich die Kontrastverteilung eines »Negativ-Bildes«? »Standard« macht so in etwa das, was in Sachen Gradation die eingebaute JPEG-Engine der Kamera machen würde.

Die Sache ist dem historischen Hintergrund von Capture One geschuldet: Mittelformat. Dass damit auch eine M9 oder eine D800 tut ist eine vergleichsweise neue Sache. C1 wandte sich ursprünglich an Mittelformat-(Studio)-Fotografen, die sich an »digital« versuchten. »Capture« One, weil, war auf direkt-auf-den-Computer-Fotografieren optimiert (tethered), die MF-Teile damals hatten kaum genug eigenen Speicher, um mehr als eine Handvoll Bilder zu halten. Und die Betroffenen denken halt auch in Zeit-in-Emulsion und so weiter, deshalb diese Optionen. Eine RAW-Datei ist von Haus aus immer »linear«, aber Du hast halt nicht immer die Zeit, pro Bild die Gradation anzupassen. Da hilft so etwas sehr.

Zitat:

Zitat von jd-photography (Beitrag 12213587)
Und Du solltest jede Minute der Einarbeitung genießen! Das P45 ist ein Sahnestück mit schier unglaublichen Möglichkeiten und ein Bildqualität, die nur noch von wenigen Geräten übertroffen werden kann. Mit C1 hast Du zudem den perfekten Konverter zur Hand um wundervolle Resultate zu erzielen.

Unterschreib! Ich wünschte, ich könnte häufiger, aber ist halt nicht mein Feld. Und ja, für die P45 ist C1 das Optimum, besser geht nicht.

Cheers,
-Sascha

aibf 07.05.2014 11:42

AW: Der große Capture One Infothread
 
Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 1)
Es gibt für C1Pro-User die wöchentliche Info-Ecke mit Tipps etc. ... und dort wurde vor kurzem von der Möglichkeit berichtet, violette Farbsäume beseitigen zu können. Das setzt aber voraus, dass es für das Objektiv ein von PhaseOne erzeugtes Profil gibt. Und da wird die Sache für mich ärgerlich. Denn es gibt viel zu wenige Objektiv-Profile bekannter Hersteller wie Canon oder auch Sony.

C1Pro, Version 7.2.2: Wenn ich beispielsweise die Objektiv-Profile für Sony aufrufe, finde ich dort nur 6 Objektive, bei Canon sind es zwar mehr, aber insgesamt nur 26 Objektive. Wieviele EF-Objektive von Canon gibt es? Ein sehr bekannt gutes, wie das Zoom EF 8-15 Fish L (wo es ja genügend Potential für Korrekturen gäbe) gibt es gar nicht erst. Das ist ärgerlich, wenn ich mit Lightroom Vergleiche anstelle.

Oder habt ihr da mehr Daten zur Verfügung?

spassig 07.05.2014 12:01

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von aibf (Beitrag 12215815)
Oder habt ihr da mehr Daten zur Verfügung?

Habe bei mir das gleiche.

Jochen

aibf 07.05.2014 12:08

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von spassig (Beitrag 12215869)
Habe bei mir das gleiche.

Jörg hat doch bestimmt einen ganz guten Draht zu PhaseOne.

Das wäre doch mal ein Punkt, bei dem es sich lohnen würde, nachzufassen.
Mich ärgert das Fehlen von Objektiv-Profilen seit Jahren erheblich.

aibf 07.05.2014 12:13

AW: Der große Capture One Infothread
 
Welcher ambitionierte Fotograf und Grafikdesigner kennt nicht Michel Mayerle? Seine seit Jahren in unvergleichlicher persönlicher schweizer Art übermittelten Tipps und Tutorials? Ich habe die Jahre viel von seinen Weisheiten profitiert.

Im Vergleich CaptureOne Pro und Lightroom, hat er in seinem Blog mal ein persönliches Fazit gezogen. (Ist von 2013)!

jd-photography 07.05.2014 12:48

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von aibf (Beitrag 12215815)
Oder habt ihr da mehr Daten zur Verfügung?

Schlechte Nachrichten an dieser Front: Nein, es gibt tatsächlich nur die von Dir bereits festgestellten Profile. Im Gegensatz zu LR ist die Objektivkorrektur von C1 nicht offen, sprich, sie kann nur von Phase One erstellt werden. Bei LR gibt es ja ein spezielles Messchart zum Download und aufgrund der großen Community ist für praktisch alles ein Profil vorhanden.

Das Thema ist seit Veröffentlichung von Versoin 7 (zuvor gab es dieses Feature ausschließlich für DBs) ein großes Thema und wird quasi wöchentlich diskutiert. Zwar hat Phase One mittlerweile einige Objektiv nachgerüstet, im Vergleich zu Lösungen wie LR oder aber DxO ist das Angebot überschaubar. Gleich nachdem v7 erhältlich war habe ich über ein Support Ticket um die Profilierung von 3 Objektiven gebeten (EF 100 Makro USM non IS, Distagon ZE 25, Distagon ZE 35), bislang wurde aber noch keins der genannten integriert. Dies lässt die Vermutung zu, dass Phase One das Thema insgesamt eher leger sieht. Auf Nachfragen wird immer angeboten, dass man das gewünschte Objektiv einfach nach Dänemark in deren Labor schicken kann und im Anschluss wird dann ein Profil erstellt den Usern zugänglich gemacht. Aufgrund der wenigen im Nachhinein implementierten Linse nehme ich allerdings an, dass dies in der Praxis kaum zur Anwendung kommt.

Ich meine: Wenn Phase One wollen würden, wäre die Profilierung kein großes Ding. Phase One ist ja kein No-Name, ich behaupte jetzt einfach mal, dass sie von den Herstellern Leihstücke bekommen würden (angeblich ist dies nicht der Fall, aber da fehlt mir ein bisschen der Glaube). Alternativ gibt es auch in DK Verleiher von Ausrüstung, bei größerem Volument und mit der Reputation von PO sicherlich auch zu ausgezeichneten Konditionen. Letztlich ist aber alles schön gesagt, zum jetzigen Zeitpunkt sieht es für mich nicht danach aus, dass PO in dieses Thema viel Manpower investieren will. Dennoch: Wenn Ihr die Unterstützung eines bestimmten Objektivs benötigt, eröffnet unbedingt ein Support-Case. Ohne Case geht bei PO nichts und es wird sich mit ziemlicher Sicherheit nichts tun. Je mehr Cases für ein Objektiv eingehen desto größer sehe ich die Wahrscheinlichkeit, dass ein Profil erstellt wird.

Da ich meine Objektive gerne in C1 korrigiere hatte ich mir bereits für Version 6 (welche noch keinerlei automatisierte Objektivkorrektur für DSLRs anbot) eigene Profile erstellt. Durch die LCC-Funktion lässt sich zumindest Farbverlauf und Helligkeitsabfall problemlos, schnell und vor allem individuell für das jeweilige Objektiv korrigieren. Verzeichnung war hingegen aufwändiger, lies sich mit meinen FBs aber dennoch gut bewerkstelligen. Ein Problem hat nur, wer Objektive mit unregelmäßiger Verzeichnung nutzt (Jochen, Dein Traum 21er von Zeiss welche ich auch gerne hätte verzeichnet wellenförmig, da hast Du leider keine Chance).

Bezüglich des Vergleichs von C1 und LR von Michel: Nachvollziehbar und gut begründet, ich kann seine "Probleme" mit C1 gut verstehen und deshalb ist es vollkommen in Ordnung, LR zu nutzen. Ich schätze Michel seit Jahren für seine gut geschriebenen Beiträge und Videos.

Viele Grüße,
Jörg

spassig 07.05.2014 12:52

AW: Der große Capture One Infothread
 
Danke für Infos
Zitat:

Zitat von aibf (Beitrag 12215902)
Welcher ambitionierte Fotograf und Grafikdesigner kennt nicht Michel Mayerle?

Es gibt so (zu?) viele Fachleute.
Ich kenne (kannte) ihn nicht.
Zitat:

Zitat von aibf (Beitrag 12215902)
Seine seit Jahren in unvergleichlicher persönlicher schweizer Art übermittelten Tipps und Tutorials?

In welcher Form?
Newsletter, Blog oder bezahltes Seminar?
Zitat:

Zitat von aibf (Beitrag 12215902)
Ich habe die Jahre viel von seinen Weisheiten profitiert.

Lass uns dran teil haben ;-)
Zitat:

Zitat von aibf (Beitrag 12215902)
Im Vergleich CaptureOne Pro und Lightroom, hat er in seinem Blog mal ein persönliches Fazit gezogen. (Ist von 2013)!

Überflogen. Fazit für mich.
Als Anfänger wie mich ist es gewiss zweckmässig erst mal ein Programm zu beherrschen?.

Jochen

aibf 07.05.2014 12:55

AW: Der große Capture One Infothread
 
Vielen Dank Jörg für die ausführlichen Zeilen. Trotz diesem Ärgernis: ich arbeite weiter mit C1Pro. Da kenne ich mich aus und die Ergebnisse sind für mich sehr akzeptabel. Habe die Jahre öfters mit PhaseOne Köln zu tun gehabt. Aber die Zentrale entscheidet halt. Was mich wundert, dass es derzeit für die Software sehr viele LowBudget-Angebote mit Preisnachlässen gibt. Haben die zu kämpfen? :confused:

spassig 07.05.2014 12:57

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von jd-photography (Beitrag 12216015)
(Jochen, Dein Traum 21er von Zeiss welche ich auch gerne hätte verzeichnet wellenförmig, da hast Du leider keine Chance).
Viele Grüße,
Jörg

Du als Fachmann hast gewiss recht.
Bei Landschaftsaufnahmen spielt das doch gewiss eine untergeordnete Rolle, oder? Da ist der Inhalt gewiss wichtiger?

Jochen

aibf 07.05.2014 13:00

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von spassig (Beitrag 12216030)
Danke für Infos

Es gibt so (zu?) viele Fachleute.
Ich kenne (kannte) ihn nicht.

In welcher Form?
Newsletter, Blog oder bezahltes Seminar?

Lass uns dran teil haben ;-)

Überflogen. Fazit für mich.
Als Anfänger wie mich ist es gewiss zweckmässig erst mal ein Programm zu beherrschen?.

Halt zu den Adobe-Produkten, wie z.B. Photoshop! Früher gab es die Sachen noch direkt auf der Homepage, heute das Wesentliche in youtube oder ähnlichen Publikationen.

aibf 07.05.2014 13:09

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von jd-photography (Beitrag 12216015)
Ein Problem hat nur, wer Objektive mit unregelmäßiger Verzeichnung nutzt (Jochen, Dein Traum 21er von Zeiss welche ich auch gerne hätte verzeichnet wellenförmig, da hast Du leider keine Chance).

Ich habe die Canon ZE-Version des Distagon 21mm F2.8 und mir wäre nicht bekannt, dass ich jemals mit der Verzeichnung Probleme gehabt hätte. Ab F8 liefert das Objektiv absolut randscharfe Bilder. Es ist aber auch schon bei Offenblende im Zentrum nutzbar. Für die Art meiner Reisen ist es mir leider zu schwer geworden.

spassig 07.05.2014 13:13

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von aibf (Beitrag 12216083)
Ich habe die Canon ZE-Version des Distagon 21mm F2.8 und mir wäre nicht bekannt, dass ich jemals mit der Verzeichnung Probleme gehabt hätte. Ab F8 liefert das Objektiv absolut randscharfe Bilder. Es ist aber auch schon bei Offenblende im Zentrum nutzbar. Für die Art meiner Reisen ist es mir leider zu schwer geworden.

Ich dachte bisher Schärfe und Verzeichnung wäre was unterschiedliches?
(Danke für MM Links)

Jochen

jd-photography 07.05.2014 13:16

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von aibf (Beitrag 12216037)
Was mich wundert, dass es derzeit für die Software sehr viele LowBudget-Angebote mit Preisnachlässen gibt. Haben die zu kämpfen? :confused:

Ist seit einigen Jahren schon so üblich, C1 ist einfach sehr teuer und ich glaube, dass man es nur mit ordentlichem Rabatt gut verkaufen kann. Da v7 schon eine Weile am Markt ist und V8 evtl. am Horizont ist wird natürlich nochmal ordentlich rabattiert.

Zitat:

Zitat von spassig (Beitrag 12216042)
Du als Fachmann hast gewiss recht.
Bei Landschaftsaufnahmen spielt das doch gewiss eine untergeordnete Rolle, oder? Da ist der Inhalt gewiss wichtiger?

Bei Landschaften spielt es quasi keine Rolle, im Bereich der Architekturfotografie kommt es primär zu tragen.

Zitat:

Zitat von aibf (Beitrag 12216083)
Ich habe die Canon ZE-Version des Distagon 21mm F2.8 und mir wäre nicht bekannt, dass ich jemals mit der Verzeichnung Probleme gehabt hätte.

Das 21er Zeiss ist über jeden Zweifel erhaben, ich träume schon lange davon. Lediglich bei Architekturaufnahmen kann eine Korrektur zuträglich sein.

Viele Grüße,
Jörg

aibf 07.05.2014 13:18

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von spassig (Beitrag 12216100)
Ich dachte bisher Schärfe und Verzeichnung wäre was unterschiedliches?

Hab ich was anderes behauptet?

spassig 07.05.2014 13:49

AW: Der große Capture One Infothread
 
Hallo, dann Missverständnis.
Zitat:

Zitat von aibf (Beitrag 12216111)
Hab ich was anderes behauptet?

Du schriebst:
Zitat:

Zitat von aibf (Beitrag 12216111)
Ich habe die Canon ZE-Version des Distagon 21mm F2.8 und mir wäre nicht bekannt, dass ich jemals mit der Verzeichnung Probleme gehabt hätte.

OK
Zitat:

Zitat von aibf (Beitrag 12216111)
Ab F8 liefert das Objektiv absolut randscharfe Bilder. Es ist aber auch schon bei Offenblende im Zentrum nutzbar. Für die Art meiner Reisen ist es mir leider zu schwer geworden.

Diese Formulierung direkt nach dem ersten Satz erweckte bei mir den Eindruck dass sich dies auf den ersten Satz bezog.

Jochen

RobiWan 07.05.2014 21:50

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von aibf (Beitrag 12215884)
Das wäre doch mal ein Punkt, bei dem es sich lohnen würde, nachzufassen.
Mich ärgert das Fehlen von Objektiv-Profilen seit Jahren erheblich.

Nun ja es steht jedem Frei - sein(e) Objektiv(e) zu Phase One nach Dänemark zu schicken und in 2 Wochen sind die Linsen wieder da. Profile sollten dann bei nächsten Update dabei sein.
Ich habe jetzt lange nicht geschaut welche Linsen dabei sind, gehe davon aus, dass Phase One es genau so machen wird wie alle anderen - die Marktführer werden als erste genommen und alle anderen oder "billige" Linsen sind einfach uninteressant. So hart es auch sei n mag.....zu verschenken hat ja keiner was.

Zitat:

Zitat von jd-photography (Beitrag 12216107)
Ist seit einigen Jahren schon so üblich, C1 ist einfach sehr teuer und ich glaube, dass man es nur mit ordentlichem Rabatt gut verkaufen kann. Da v7 schon eine Weile am Markt ist und V8 evtl. am Horizont ist wird natürlich nochmal ordentlich rabattiert.

Ich glaube nicht, dass es am Preis liegt (zumindest nicht nur). So lange man für die Software nicht tausende von Tutorials, Bücher, usw. im Netz findet bleiben viele Programme einfach ein "Geheimtipp".
Meiner Meinung nach hat Phase One selbst noch nicht ganz entschieden welchen Weg die gehen sollen (Media Pro?) - spricht - wollen die "jeden" bedienen oder doch sich auf s.g Profis oder zumindest ambitionierte Amateure konzentrieren.

RobiWan 07.05.2014 22:37

AW: Der große Capture One Infothread
 
Ach ja - ich habe gerade die 7.2.2 Installiert und ..... nach 10 Versuchen wieder auf 7.2.1 gegangen.
1. Nach jedem beenden - "Capture One hat den Vorgang unerwartet beendet"
2. Fotos die bereits im Katalog waren, konnten nicht korrekt gelesen werden - Ausrichtung zum Teil falsch. Farben.... nicht wirklich, alle Fotos (die ich mir angeschaut habe) hatten etwas Grün, etwas Braun aber das wars ja schon.

Ist ja in meinen Augen auch ein Punkt warum C1 nicht die Verbreitung wie LR erreichen wird. Es gibt zwar keine Fehlerfreie Software und schon gar nicht wenn die so kompliziert ist, hier will Phase One aber Punkte sammeln (GPU) und hat immer wieder große Probleme damit.

aibf 07.05.2014 22:38

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von RobiWan (Beitrag 12217593)
Nun ja es steht jedem Frei - sein(e) Objektiv(e) zu Phase One nach Dänemark zu schicken und in 2 Wochen sind die Linsen wieder da. Profile sollten dann bei nächsten Update dabei sein.
Ich habe jetzt lange nicht geschaut welche Linsen dabei sind, gehe davon aus, dass Phase One es genau so machen wird wie alle anderen - die Marktführer werden als erste genommen und alle anderen oder "billige" Linsen sind einfach uninteressant. So hart es auch sei n mag.....zu verschenken hat ja keiner was.

nach Dänemark - ja gehts noch?
Die sollen endlich mal ihre Hausaufgaben machen.



Zitat:

Zitat von RobiWan (Beitrag 12217593)
Ich glaube nicht, dass es am Preis liegt (zumindest nicht nur). So lange man für die Software nicht tausende von Tutorials, Bücher, usw. im Netz findet bleiben viele Programme einfach ein "Geheimtipp".
Meiner Meinung nach hat Phase One selbst noch nicht ganz entschieden welchen Weg die gehen sollen (Media Pro?) - spricht - wollen die "jeden" bedienen oder doch sich auf s.g Profis oder zumindest ambitionierte Amateure konzentrieren.

Was heißt hier teuer! Die ersten anspruchsvollen Version 4 und 5 kosteten noch 499 EUR. Und die Updates auf 6 und 7 nochmal einen satten Preis. Und heute bekommt man die Software nachgeschmissen. :grumble:

aibf 07.05.2014 22:40

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von RobiWan (Beitrag 12217745)
Ach ja - ich habe gerade die 7.2.2 Installiert und ..... nach 10 Versuchen wieder auf 7.2.1 gegangen.
1. Nach jedem beenden - "Capture One hat den Vorgang unerwartet beendet"
2. Fotos die bereits im Katalog waren, konnten nicht korrekt gelesen werden - Ausrichtung zum Teil falsch. Farben.... nicht wirklich, alle Fotos (die ich mir angeschaut habe) hatten etwas Grün, etwas Braun aber das wars ja schon.

Ist ja in meinen Augen auch ein Punkt warum C1 nicht die Verbreitung wie LR erreichen wird. Es gibt zwar keine Fehlerfreie Software und schon gar nicht wenn die so kompliziert ist, hier will Phase One aber Punkte sammeln (GPU) und hat immer wieder große Probleme damit.

Arbeite die letzten Tage fast rund um die Uhr mit der Version 7.2.2!
Keine Probleme damit. C1Pro ist eines der wenigen Programme, die die GPU (Intel) und alle 8 Kerne der CPU sauber berücksichtigt!

spassig 08.05.2014 06:15

AW: Der große Capture One Infothread
 
@RobiWan

Was hast Du für ein Betriebssystem?
Habe hier CO7.2.2 auf zwei Rechnern mit Mac OS X 10.9.2 und hatte diesbezüglich keine Probleme mit CO7.

Jochen

jd-photography 08.05.2014 06:54

AW: Der große Capture One Infothread
 
Nachdem die ersten Releases von v7 ja quasi gar nicht liefen habe ich mit 7.2.2 und auch den letzten Veröffentlichungen überhaupt keine Probleme, weder unter Windows 7 noch 8.

Viele Grüße,
Jörg

bavour 08.05.2014 09:40

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von aibf (Beitrag 12217746)
nach Dänemark - ja gehts noch?
Die sollen endlich mal ihre Hausaufgaben machen :grumble:

Wenn ich ein Auto kaufe, muß ich auch schauen, ob es in die Garage paßt. Und beim Kauf von Software ist es wohl nicht anders.
MfG
bavour

schokorossi 08.05.2014 10:10

AW: Der große Capture One Infothread
 
Das wirklich einzige, was mich bis jetzt an c1 festhalten lässt, ist die Qualität der engine und mancher Effekte. Vieles finde ich nervig bzw. manches funktioniert nicht richtig oder nicht auf Anhieb. Man sollte aber anerkennen, daß es ein RAW-Entwickler ist und keine vollumfängliche Bildbearbeitungssoftware. Die meisten Updates liefen bei mir gut, bis auf ein oder zwei Ausnahmen. Im c1-Forum kann man aber darüber lamentieren, und es wird wohl auch bei der Entwicklung berücksichtigt.

Nicht alle Objektive werden in LR auch sauber entzerrt. Von daher bin ich es eh gewohnt, selber Hand anzulegen. In punkto Objektivkorrektur war DXO einsame Klasse, wenn einem das sehr wichtig ist.

Lapdance 08.05.2014 11:20

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von bavour (Beitrag 12218401)
Wenn ich ein Auto kaufe, muß ich auch schauen, ob es in die Garage paßt. Und beim Kauf von Software ist es wohl nicht anders.

Nicht alles was hinkt, ist ein Vergleich.

RobiWan 08.05.2014 12:21

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von aibf (Beitrag 12217746)
nach Dänemark - ja gehts noch?
Die sollen endlich mal ihre Hausaufgaben machen.

Ich habe nur das geschrieben was Phase One immer den Usern anbietet. Nicht mehr, nicht weniger. Wenn man das Angebot wirklich ganz objektiv betrachtet - finde ich es super. Wenn mein Objektiv wirklich teuer war und mir die Korrektur wirklich wichtig ist, dann bin ich auch bereit für 2 Wachen abzugeben. Es steht auch jedem frei die kostenlose Herstellersoftware zu nutzen.
Die haben an dem Punkt schon ihre Hausaufgaben gemacht. Wenn es Dir zu wenig ist, keiner hat Dich gezwungen die Software zu kaufen.
/* Ich will hier keinesfalls Phase One in Schutz nehmen o.ä - Dein Ton könntest Du trotzdem überdenken. */

Bei LR werden auch nicht alle Linsen unterstützt. Manche Kombinationen nur durch Benutzerprofile die man sich im Netz laden kann.


Zitat:

Zitat von aibf (Beitrag 12217746)
Was heißt hier teuer! Die ersten anspruchsvollen Version 4 und 5 kosteten noch 499 EUR. Und die Updates auf 6 und 7 nochmal einen satten Preis. Und heute bekommt man die Software nachgeschmissen. :grumble:

Ja das nennt man Marktanpassung - Bin jetzt nicht 100% sicher um die Reihenfolge - zuerst hatte Apple den Preis für Aperture gesenkt, dann hatte Adobe mit LR Preissenkung darauf reagiert. Es blieb Phase One nichts anderes übrig als sich dem Marktdruck zu beugen.

RobiWan 08.05.2014 16:41

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von spassig (Beitrag 12218077)
Was hast Du für ein Betriebssystem?
Habe hier CO7.2.2 auf zwei Rechnern mit Mac OS X 10.9.2 und hatte diesbezüglich keine Probleme mit CO7.

Bin auch OSX User. Ich habe heute noch mal die 7.2.2 installiert - gleiches Verhalten. Dann noch mal 7.2.1 alles ohne Probleme.
Dann habe ich die "Arbeitsumgebung" auf Standard gesetzt und GPU deaktiviert. 7.2.1 beendet. 7.2.2 drauf starten alles ohne Probleme. Beenden auch keine Fehler. Noch mal starten auch alles bestens. Dann Arbeitsumgebung auf meine eigene gesetzt und GPU wieder aktiviert. Alles ohne Probleme.

Da mich dieses verhalten doch etwas überrascht hat, habe ich die die *.plist Dateien die zu C1 gehören zurückgesichert und wieder von Vorne angefangen. Wieder gleiches Verhalten wie bei ersten Installation. Mit dem Vorgehen Arbeitsfläche erst auf Standard und GPU deaktiviert, kann ich die 7.2.2 am Ende doch zu einer Zusammenarbeit überreden :D
Ich habe trotzdem alle *.plist und *.log Dateien an Phase One geschickt. So ganz Fehlerfrei ist das ganze nicht, sollen die sich vielleicht anschauen woran es liegt.

spassig 08.05.2014 16:59

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von RobiWan (Beitrag 12219586)
Da mich dieses verhalten doch etwas überrascht hat, habe ich die die *.plist Dateien die zu C1 gehören zurückgesichert und wieder von Vorne angefangen.

Verstehe ich es richtig, dass Du dann nach dem Zurücksichern wieder Probleme hattest?

Wenn ich so Probleme habe lösche ich die .plist im Papierkorb bei nicht laufendem Programm und starte das Programm neu.
Das legt sich dann eine neue frische .plist an.

Jochen

spassig 08.05.2014 18:41

AW: Der große Capture One Infothread
 
Ab und an kommen ja Capture One Pro 7 Tipps.

Heute kam:

Unser Softwareentwickler hat sich die Nacht um die Ohren geschlagen, um diese 5 raffinierten Shortcuts für Capture One Pro 7 zu erstellen!

Der erste ist:

Schnell-Lupe
Einer der Shortcuts betrifft die Lupe, mit der man die Schärfe ganz schnell überprüfen kann. Drücken Sie Strg+Leertaste (Alt+Leertaste am Mac), um sich die Lupe anzeigen zu lassen. Sie taucht nun auf, ohne dass sich das aktuelle Werkzeug verändert.


Verstehe ich das richtig, dass diese neuen Shortcuts in einem Upgrade implementiert werden oder im aktuellen C1 schon implementiert sind?

Jochen

aibf 08.05.2014 19:11

AW: Der große Capture One Infothread
 
Jochen, vielleicht hift Dir ja dies hier weiter!
Bei meinen persönlichen Einstellungen des Arbeitsplatzes sehe ich immer einen Teil des Ergebnisses in 100%!

jd-photography 08.05.2014 20:49

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von spassig (Beitrag 12220004)
Verstehe ich das richtig, dass diese neuen Shortcuts in einem Upgrade implementiert werden oder im aktuellen C1 schon implementiert sind?

Die von Dir genannte Tasten-Kombination funktioniert bei mir unter Windows ohne Probleme.

Viele Grüße,
Jörg

tmf 08.05.2014 21:07

AW: Der große Capture One Infothread
 
zum Update 7.2.2,
OSX 10.9.2,
hier MacPro 2009, 4.1, 6GB;
MBA 2011, 4GB.
Dateien 12-Bit-RAWs der D800E:

zunächst »Sicheren Systemstart« beim Einschalten + gedrückter Shift-Taste, danach erneuter Neustart (räumt Cache-Müll auf). Keinerlei negative Auffälligkeiten.

Auffällig bei 100%-Lupe über Ganzseitendarstellung: Nur noch 1 x je Foto wird Cache gerechnet, MBA ca. 5 Sek, MacPro ca. 2 Sek. Verschieben oder Neuanwenden dieser Lupe hat Hänger weniger 1/2 Sekunden. Der MacPro braucht vielleicht einen Tick weniger. Bei Vorgängerversionen wurde Lupe stets neu gerechnet. Bei MBA vorher je ca. 6 Sek., MacPro ca. 1,5 Sek. Hatte stets nach neuen Rechnern gerufen. Jetzt nicht mehr.

Folge: In MBA 500-GB-Riegel eingebaut, aus reiner Faulheit nehme ich jetzt den bei weniger als 50 Aufnahmen (eingemessener 27-Zöller angeschlossen). Lautlos. Außer Export/Verarbeiten.
MacPro hat ebenfalls 500-GB-SSD. Und recht gute Grafikkarte.

Bin ausgesprochen angetan.

(Witzigerweise ist der Abstand zum 2014er MacPro zwar bei der Bilddarstellung gefühlt gegeben, aber keine »Welten«. Anders natürlich bei Verarbeitung/Export, da ist das MBA chancenlos. Wobei sich 2009er und 2014er MacPro unerwartet wenig nehmen.)

Gruß,
Thomas

spassig 08.05.2014 21:58

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von jd-photography (Beitrag 12220474)
Die von Dir genannte Tasten-Kombination funktioniert bei mir unter Windows ohne Probleme.

Viele Grüße,
Jörg

Nun bei mir auch. Diese Befehlskombination hatte ich zuvor Ultralingua zugeordnet.
Trotzdem noch mal nachgefragt:
ALT+SPACE ist doch bei "Tastenkombinationen bearbeiten" nicht auffindbar?

Jochen

jd-photography 09.05.2014 06:39

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von schokorossi (Beitrag 12218490)
Nicht alle Objektive werden in LR auch sauber entzerrt. Von daher bin ich es eh gewohnt, selber Hand anzulegen. In punkto Objektivkorrektur war DXO einsame Klasse, wenn einem das sehr wichtig ist.

Diese Erfahrung habe ich auch gemacht, wenn es um Objektikorrektur geht ist DxO zweifelsohne eine sehr gute Wahl. Auch aus meiner Sicht gleichem Niveau bewegt sich aber auch PTlens, welches äußerst viele Objektive unterstützt und preislich quasi ein Schnäppchen gegenüber DxO ist. PTlens lässt sich natürlich auch einfach in einem Entwicklungsrezept in Capture One hinterlegen und somit ein Übegrang zwischen den beiden Anwendungen realisieren. Diesen Weg beschreite ich regelmäßig, da in C1 einfach viele meiner verwendeten Objektive fehlen und PTlens qualitativ hervorragende Resultate liefert.

Eine Lösung direkt in C1 wäre natürlich zu bevorzugen, da somit die Keystone-Korrektur nahtlos eingesetzt werden könnte. Mit PTlens muss zuerst ein TIFF entwickelt und dieses im Anschluss wieder mit C1 in der Keystone-Korrektur korrigiert werden. Ein Umweg, aber einer gangbarer mit ausgezeichneten Ergebnissen.

Vor einiger Zeit (als C1 v6 aktuell war, damals noch komplett ohne Objektivkorrektur für DSLRs) habe ich auf meinem Blog hier ein HowTo geschrieben, wie sich das Ganze realisieren lässt. Vielleicht für den einen oder anderen eine Alternative.

Zitat:

Zitat von spassig (Beitrag 12220776)
ALT+SPACE ist doch bei "Tastenkombinationen bearbeiten" nicht auffindbar?

Korrekt.

Viele Grüße,
Jörg

spassig 09.05.2014 12:22

AW: Der große Capture One Infothread
 
Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 1)
Hallo Forum

Habe nun mal fünf Testaufnahmen gemacht.
Equipment und Motiv gleich.
Nur Belichtungszeit variiert.
Screenshot zeigt Basismerkmale der fünften Aufnahme mit f11 und 1/8.
WB an dem Back wurde von mir zuvor von Automatik auf Tageslicht eingestellt.
Bei ICC-Profil erschien aber immer Flash.
Das erkläre ich mir damit, dass ein Synchrokabel vom Objektiv zum Back angeschlossen sein muss. Back sitzt ja an Hasselblad 503 CX und muss wissen wann es losgeht.
Das wird doch stimmen? D.h. Flash wird bei jeder Aufnahme erst mal erscheinen.

Dann habe ich in C1 bei Gradationskurve Linear Response eingestellt.
OK.
Nun möchte ich diese beiden Einstellungen abspeichern, da dies ja der Regelfall zukünftig sein wird.
Mir ist nun unklar ob ich bei der Einstellung Standards für Phase One P45 speichern wählen muss oder Standard zuweisen.
Nicht das ältere schon vorhandenen Aufnahmen geändert werden.
Bevor ich was mache kann ich dann diese evtl neue Einstellung benennen?
Z.B. Daylight / Linear?

Und wie / wo wähle ich dann später aus?
Und kann ich dann in einem Rutsch den Standard mehreren Aufnahmen zuordnen? Evtl. schon beim Import der Bilder?

Jochen

R. Steichele 09.05.2014 13:30

AW: Der große Capture One Infothread
 
Hallo Jörg,

wie hast du denn PT-Lens in C1 eingebunden? Das wäre für mich durchaus eine interessante Lösung.

jd-photography 09.05.2014 13:31

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von jd-photography (Beitrag 12221277)
Vor einiger Zeit (als C1 v6 aktuell war, damals noch komplett ohne Objektivkorrektur für DSLRs) habe ich auf meinem Blog hier ein HowTo geschrieben, wie sich das Ganze realisieren lässt. Vielleicht für den einen oder anderen eine Alternative.

Zitat:

Zitat von R. Steichele (Beitrag 12222310)
Hallo Jörg,

wie hast du denn PT-Lens in C1 eingebunden? Das wäre für mich durchaus eine interessante Lösung.

Siehe zitierter Link :)

Viele Grüße,
Jörg

nggalai 09.05.2014 15:33

AW: Der große Capture One Infothread
 
Moin Jochen,

Zitat:

Zitat von spassig (Beitrag 12222096)
WB an dem Back wurde von mir zuvor von Automatik auf Tageslicht eingestellt.
Bei ICC-Profil erschien aber immer Flash.
Das erkläre ich mir damit, dass ein Synchrokabel vom Objektiv zum Back angeschlossen sein muss. Back sitzt ja an Hasselblad 503 CX und muss wissen wann es losgeht.
Das wird doch stimmen? D.h. Flash wird bei jeder Aufnahme erst mal erscheinen.

Flash ist meines Wissens nach bei Phase-Backs Standardeinstellung fürs ICC -Profil. Möchtest Du lieber, dass Capture One standardmäßig das Daylight-Profil (oder welches auch immer) nimmt, siehe unten.

Zitat:

Zitat von spassig (Beitrag 12222096)
Nun möchte ich diese beiden Einstellungen abspeichern, da dies ja der Regelfall zukünftig sein wird.
Mir ist nun unklar ob ich bei der Einstellung Standards für Phase One P45 speichern wählen muss oder Standard zuweisen.
Nicht das ältere schon vorhandenen Aufnahmen geändert werden.
Bevor ich was mache kann ich dann diese evtl neue Einstellung benennen?
Z.B. Daylight / Linear?

Und wie / wo wähle ich dann später aus?
Und kann ich dann in einem Rutsch den Standard mehreren Aufnahmen zuordnen? Evtl. schon beim Import der Bilder?

Jochen

»Standards für Phase One P45 speichern« legt die aktuellen Einstellungen als neuen Standard fest. Das heißt, alle zukünftigen P45-Dateien werden dann zuerst mit diesen Einstellungen angezeigt. Bestehende Bilder werden nicht nachträglich geändert.

So legst Du im Basis-Panel auch das Standard-ICC-Profil fest: Auswählen, dann mit dem Dreieck »Standards für … speichern« anklicken.

»Standard zuweisen« setzt die Einstellungen auf die gespeicherten neuen/alternativen Standardeinstellungen zurück. Dasselbe, wie wenn Du auf den Rückwärtspfeil am Panel drückst. Mit »Standards zurücksetzen / Reset Defaults« stellst Du die Einstellungen auf die Capture-One-Grundeinstellung für die Kamera zurück.

Um Deine Einstellungen unter einem bestimmten Namen zu sichern wählst Du am Panel das Icon mit den drei horizontalen Linien an und sicherst es als Voreinstellung/Preset. Um diese Einstellungen mehreren Bildern zuzuweisen wählst Du diese Bilder in Capture One an und wählst an derselben Stelle das neue Preset aus. Dazu muss ganz oben am Fenster das »Edit Primary / Selected Variants«-Icon angewählt bzw. orange sein.

Die neu von Dir gespeicherten Standards werden bei allen P45-Bildern automatisch gewählt, ohne dass Du eine Einstellung auswählen musst. Solche neuen Kamera-Standards kannst Du in vielen anderen Panels auch festlegen, z.B. bei Schärfung und Entrauschen.

Hilft das weiter?

Cheers,
-Sascha

spassig 09.05.2014 15:48

AW: Der große Capture One Infothread
 
Vielen Dank für feedback.
Müsste soweit geklappt haben, bis auf ...

Zitat:

Zitat von nggalai (Beitrag 12222641)
Dazu muss ganz oben am Fenster das »Edit Primary / Selected Variants«-Icon angewählt bzw. orange sein.


Hilft das weiter?

Cheers,
-Sascha

Habe die neuen Einstellungen gespeichert und konnte die auf andere Bilder übertragen. Die Farbe orange sah / sehe ich aber nicht.

Jochen

nggalai 09.05.2014 18:11

AW: Der große Capture One Infothread
 
Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 1)
Mit »orange« meinte ich das Icon hier ganz rechts.

ChristopherFoto 09.05.2014 21:29

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von jd-photography (Beitrag 12221277)
Vor einiger Zeit (als C1 v6 aktuell war, damals noch komplett ohne Objektivkorrektur für DSLRs) habe ich auf meinem Blog hier ein HowTo geschrieben, wie sich das Ganze realisieren lässt. Vielleicht für den einen oder anderen eine Alternative.

Korrekt.

Viele Grüße,
Jörg

Ich habe dies ausprobiert, bei mir funktioniert es leider nicht, in der Version 7.2.2 und PTLens 9.0.
Das Bild wird zwar an PTLens übergeben und in der Vorschau wird im Bild auch die Verzeichnung entfernt, wenn ich dann aber auf "OK" klicke, kommt die Fehlermeldung "TIFFOpen::P:\Bilder\2014\2014-04\DSC_3158.tif: Cannot open" wenn ich diese Meldung mit OK bestätige, Kommt eine weitere Meldung "Error: TIFFOpen" wenn ich auch diese Meldung mit OK bestätige kommt die Windows fehlermeldung "PTLens funktioniert nicht mehr". Wenn ich statt eines TIF's ein JPG übergebe, funktioniert es.

Hat hier jemand eine Idee?

jd-photography 09.05.2014 21:30

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von ChristopherFoto (Beitrag 12223653)
Hat hier jemand eine Idee?

Keine Idee, aber die Lösung. C1 behält auf die entwickelten Bilder leider den Dateizugriff, weshalb andere Anwendungen die Datei so lange nicht überschreiben können, wie C1 geöffnet ist. Schließe nach der Enwicklung einfach C1 und PTLens tut wie es soll. Der Fehler liegt ganz klar bei PO.

Viele Grüße,
Jörg

nggalai 09.05.2014 21:40

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von ChristopherFoto (Beitrag 12223653)
Hat hier jemand eine Idee?

Standardmäßig gibt Capture One TIFF mit LZW-Kompression raus. Ich kenne PTLens nicht sonderlich gut, aber eventuell stolpert’s darüber.

Wie genau gibst Du die Bilder aus? 16 Bit mit Komprimierung, ohne, 8 Bit mit, ohne? Vielleicht hilft es, wenn Du die vier Varianten durchprobierst. :)

spassig 10.05.2014 09:21

AW: Der große Capture One Infothread
 
Danke
Zitat:

Zitat von nggalai (Beitrag 12223068)
Mit »orange« meinte ich das Icon hier ganz rechts.

Ich lese in Quickinfo.
Toggles between edit primary and edit selected variants.
Wann soll das in Orange umschalten?

Jochen

nggalai 10.05.2014 13:17

AW: Der große Capture One Infothread
 
Moin Jochen,

Zitat:

Zitat von spassig (Beitrag 12224350)
Danke

Ich lese in Quickinfo.
Toggles between edit primary and edit selected variants.
Wann soll das in Orange umschalten?

Das musst Du dann machen, wenn Du mehreren Bildern gleichzeitig z.B. eine Vorlage/Preset zuweisen möchtest, oder kopierte Entwicklungseinstellungen auf mehrere Bilder gleichzeitig »einfügen« (Copy/Paste).

Cheers,
-Sascha

spassig 10.05.2014 19:05

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von nggalai (Beitrag 12224970)
Moin Jochen,
Das musst Du dann machen, wenn Du mehreren Bildern gleichzeitig z.B. eine Vorlage/Preset zuweisen möchtest, oder kopierte Entwicklungseinstellungen auf mehrere Bilder gleichzeitig »einfügen« (Copy/Paste).
Cheers,
-Sascha

OK, Danke - wenn das so ist dann ist das so.

Markiere mehre Bilder um damit was zu machen und muss oben den Button "Toggles ..." noch mal aktivieren.

Jochen

jd-photography 10.05.2014 21:49

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von spassig (Beitrag 12225793)
Markiere mehre Bilder um damit was zu machen und muss oben den Button "Toggles ..." noch mal aktivieren.

Der Button soll einfach eine zusätzlicher Sicherung gegen das versehentliche Ändern großer Bildmengen sein. Wenn Du diese Sicherung nicht nutzen möchtest, kannst Du die Funktion durch Drücken des Buttons einfach aktiviert lassen. Somit ist zukünftig dieser kleine extra Schritt nicht mehr notwendig.

Viele Grüße,
Jörg

nggalai 10.05.2014 22:01

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von jd-photography (Beitrag 12226176)
Der Button soll einfach eine zusätzlicher Sicherung gegen das versehentliche Ändern großer Bildmengen sein. Wenn Du diese Sicherung nicht nutzen möchtest, kannst Du die Funktion durch Drücken des Buttons einfach aktiviert lassen. Somit ist zukünftig dieser kleine extra Schritt nicht mehr notwendig.

Genau. Ich hab den Knopf das letzte Mal 2011 oder so gedrückt. ;)

jd-photography 10.05.2014 22:06

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von nggalai (Beitrag 12226203)
Genau. Ich hab den Knopf das letzte Mal 2011 oder so gedrückt. ;)

Ebenso bei mir :top: Aber: Gerade für Einsteiger finde ich es gut, dass die Funktion per Default deaktiviert ist. Ich bin sicher, dass es ansonsten regelmäßig zu mittelschweren Katastrophen käme.

Viele Grüße,
Jörg

kah 11.05.2014 18:53

AW: Der große Capture One Infothread
 
Sidekick: Das ist einer wichtigsten Threads in der ganzen Fotoszene.
Herzlichen Dank an JD für die Arbeit und die Nerven. :top:

jd-photography 11.05.2014 19:40

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von kah (Beitrag 12228381)
Sidekick: Das ist einer wichtigsten Threads in der ganzen Fotoszene.
Herzlichen Dank an JD für die Arbeit und die Nerven. :top:

Vielen Dank für die positive Rückmeldung :)

Mein Dank gilt aber auch allen Teilnehmern dieses Threads. Es ist uns gelungen, in den vergangenen Jahren hier stets eine Top-Anlaufstelle für Fragen rund um C1 zu werden und den Thread auf einem hohen, konstruktiven Niveau zu halten. Die rege Beteiligung zeigt, dass es ein großes Interesse an der Software gibt.

Viele Grüße,
Jörg

mar-s 12.05.2014 23:14

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von jd-photography (Beitrag 12228551)
Vielen Dank für die positive Rückmeldung :)

Mein Dank gilt aber auch allen Teilnehmern dieses Threads. Es ist uns gelungen, in den vergangenen Jahren hier stets eine Top-Anlaufstelle für Fragen rund um C1 zu werden und den Thread auf einem hohen, konstruktiven Niveau zu halten. Die rege Beteiligung zeigt, dass es ein großes Interesse an der Software gibt.

Viele Grüße,
Jörg

Kann ich nur unterstreichen. Vielen Dank auch von einem stillen Mitleser.

Übrigens gibt es wieder die 50% Aktion von Phase One.

R. Steichele 13.05.2014 10:48

AW: Der große Capture One Infothread
 
Ich schätze diesen Thread auch sehr, wenn ich mich auch nur selten beteilige. Da ich bei C1 wohl nur an der Oberfläche kratze, nehme ich immer wieder Tipps mit um mich tiefer ins Programm zu arbeiten.

Auch von mir ein Dankeschön, an alle, die sich hier beteiligen und ihre Zeit investieren.

lasthour 13.05.2014 13:54

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von R. Steichele (Beitrag 12233618)
Auch von mir ein Dankeschön, an alle, die sich hier beteiligen und ihre Zeit investieren.

Da schließe ich mich an!

Gast_434611 13.05.2014 17:52

AW: Der große Capture One Infothread
 
Auch von mir vielen Dank für diesen Thread. :top:

Ich habe mich für diesen obigen Satz extra wieder im Forum angemeldet.
Vielleicht kann ich künftig auch etwas zur Capture One an Wissen beitragen.

Gast_434611 13.05.2014 19:54

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von mar-s (Beitrag 12232665)
.....
Übrigens gibt es wieder die 50% Aktion von Phase One.

Mit MwSt. sind dies dann immerhin 125,00 €. Das ist für ein ugrade von express auf pro 7 sehr happig.
(Ohne dies Aktion stünden 250,00 € für ein upgrade express/pro an, dies ist absolut inakzeptabel).

Koelner 14.05.2014 15:25

AW: Der große Capture One Infothread
 
Von mir als stiller Mitleser auch einen herzlichen Dank an Jörg
und alle weiteren Teilnehmer für die tollen Tipps.
Der Umgang mit C1 ist deswegen nun erheblich einfacher für mich.

Viele Grüsse
Wolfgang

jd-photography 16.05.2014 16:45

AW: Der große Capture One Infothread
 
So, nach all den lobenden Worten gehts jetzt weiter mit den Tipps. Habe einen kleinen Workshop zum Thema Bildbrowser only geschrieben, mit welchem ich bei größeren Shootings quasi den kompletten Auswahl- und Klassifizierungsprozess bewältige.

Zum Workshop Bilder mit Capture One 7 schneller sichten: Viewer ausblenden

Viele Grüße,
Jörg

aibf 16.05.2014 17:32

AW: Der große Capture One Infothread
 
Ohne Jörgs Werk hier schmälern zu wollen, sollte man das Rad nicht x-fach neu erfinden. Es gibt schon viele Tipps, Lernprogramme und Video-Anleitungen, teilweise auch in Deutsch...

hier eine kleine Sammlung (für die Interessenten):

Handbuch CaptureOne Pro 7 Deutsch PDF

PhaseOne: Online-Hilfe Tipps und Lernprogramme Deutsch

Big User-Forum PhaseOne in Englisch (kann man sich aber übersetzen lassen)

Zum Starten und für den Überblick (Videos in englisch)

YouTube-Videos als Überblick von PhaseOne (Videos in englisch)

YouTube Anleitungen in Details (Videos in englisch)

Spezieller kleiner Workshop: Museumsfotografie und Entzerren mit Capture One Pro (in Deutsch)

So - da dürfte für viele etwas dabei sein! :)

Andywuddi 16.05.2014 20:29

AW: Der große Capture One Infothread
 
Danke für die Auflistung.:)
Da es allerdings meiner Meinung doch zu wenige Anleitungen für Capture One 7 auf Deutsch gibt,finde ich die Arbeit die sich Jörg gemacht hat,super.War selbst schon oft auf seiner HP um nach Tipps und Anleitung zu suchen.
Es kann eigentlich nie genug Material zur Anleitung geben.Da jeder seinen eigenen Workflow hat,lernt man immer wieder hinzu.
Grüße Andreas

aibf 16.05.2014 20:43

AW: Der große Capture One Infothread
 
Keine Frage: Jörg macht sich hier viel Arbeit und in deutscher Sprache findet man sich bestimmt schneller zurecht.

Ich würde mich bei den Themen auch als "alten Hasen" bezeichnen, finde in den von PhaseOne initiierten Lernvideos aber immer noch ein paar Tricks oder Handlings, die mir neu sind. Insofern, wer sich dafür interessiert ...

bavour 16.05.2014 23:45

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von aibf (Beitrag 12244131)
Ohne Jörgs Werk hier schmälern zu wollen, sollte man das Rad nicht x-fach neu erfinden.

,

Ich finde der Jörg will nicht das Rad neu erfinden, sondern ein gut fahrbares Rad präsentieren.
D.h., seine Methode, wie er den Stoff darstellt, ist übersichtlich und leicht verständlich.
Dafür danke ich ihm.
bavour

jd-photography 17.05.2014 10:40

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von bavour (Beitrag 12245021)
,

Ich finde der Jörg will nicht das Rad neu erfinden, sondern ein gut fahrbares Rad präsentieren.
D.h., seine Methode, wie er den Stoff darstellt, ist übersichtlich und leicht verständlich.
Dafür danke ich ihm.
bavour

Vielen Dank für die positiven Worte!

Mein Ziel ist es, Capture One anhand praktischer Anwendung greifbar zu machen. Die Anleitung ist sehr gut, jedoch erklärt sie überwiegend die Tools, jedoch nicht, wie diese sich in der Praxis bestmöglich einsetzen lassen. Meine Erläuterungen erheben niemals Anspruch auf Vollständigkeit oder gar Perfektheit - vielmehr möchte ich damit meine Arbeitsweise zeigen und den Lesern konkrete Anwendungsbeispiele aufzeigen.

Weiter gehts mit den Workshops: Seit Jahren arbeite ich fast ausschließlich mit einem Tablet, nicht nur für Bildbearbeitung (aber natürlich auch). Selbstredend, dass ich auch Capture One damit betreibe. Wie ich das tue und vor allem wie das Tablet dabei konfiguriert ist gibts in meinem Beitrag Capture One und Wacom Intuos - Traumduo

Viele Grüße,
Jörg

RobiWan 17.05.2014 19:42

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von aibf (Beitrag 12244131)
Ohne Jörgs Werk hier schmälern zu wollen, ...

meiner Meinung nach, wäre es viel hilfreicher wenn Du die Links ohne den ersten Satz gepostet hättest.
Damit sind etliche Beiträge (mein eingeschlossen) die mit der Software und Benutzung nicht viel zu tun haben.

Für die Links - großes Danke :top:

aibf 17.05.2014 20:14

AW: Der große Capture One Infothread
 
An alle Übersensible: *Kopfschütttel* ich glaube jeder hat verstanden, was ich ausdrücken wollte ... bin hier ab sofort wieder draußen.
Viel Erfolg allen.

spassig 18.05.2014 10:05

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von aibf (Beitrag 12246949)
An alle Übersensible: *Kopfschütttel* ich glaube jeder hat verstanden, was ich ausdrücken wollte ... bin hier ab sofort wieder draußen.
Viel Erfolg allen.

???

Jochen

platti 18.05.2014 10:33

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von RobiWan (Beitrag 12246882)
meiner Meinung nach, wäre es viel hilfreicher wenn Du die Links ohne den ersten Satz gepostet hättest.
Damit sind etliche Beiträge (mein eingeschlossen) die mit der Software und Benutzung nicht viel zu tun haben.

Was genau willst du uns mitteilen?

Gast_364495 19.05.2014 17:00

AW: Der große Capture One Infothread
 
Hallo an die Runde,

ich bin jetzt seit knapp zwei Wochen ebenfalls bei der C1-Software angekommen. Ich hatte die SW ein paar Wochen getestet und mich dann im Anschluss zum Kauf entschieden. Ich kam von NikonView NX2 + Photoshop Elements, was mir lange Zeit voellig ausreichend war.

Der Grund zum Umstieg war zum einen der, dass ich in letzter Zeit haeufiger in RAW fotografiert habe und mir die Moeglichkeiten von ViewNX etwas zu bescheiden waren. Ich hatte vor einiger Zeit mein "Rentnerprojekt Diadigitalisierung" gestartet, obwohl mir noch viele Jahre bis zur Rente fehlen. Ich habe einfach eines Nachmittages angefangen, mit der DSLR und Makro-Objektiv meine Dias abzufotografieren.

Mittlerweile habe ich auch einen ganzen Haufen digitalisierter RAW-Dateien, die Fotografien von B/W-Negativen sind. In ViewNX hatte ich mir hierzu einen Picture-Style "Negativ" generiert, der die Gradationskurve umdreht, siehe Bild Nr. 1 im Anhang. Funzt soweit prima.

Problem: Ich kriege das in C1 auf Teufel komm raus nicht hin. Im Netz habe ich folgendes gefunden hierzu:
Zitat:

I recall I read a tip here that suggested to invert the black and white point handles in the levels tool. You shift the black point from 0 to 255 and the white point vice versa.
Und in einem anderen Post:
Zitat:

Use the levels tool and drag the bright end all the way to the left and the dark end all the way to the right.
That gets you an inverted image.
Allein, ich scheine hierzu in C1 zu doof zu sein. Angehaengt noch zwei Bilder: Eines, bei dem ich in der Kurve zwei Punkte links unten und rechts oben gesetzt habe (C1_curve_before.tiff) und eines, nachdem ich den oberen rechten Punkt nach links oben und den unteren linken Punkt nach rechts unten verschoben habe (C1_curve_after.tiff). Das Ergebnis ist schlimm. Leider kann ich das Bild nicht zeigen, da es ein sehr privates aus Anfang der Neunziger Jahre ist...

Weiss jemand Rat?

Viele Gruesse und danke im voraus,
Joachim.

spassig 19.05.2014 18:06

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von pleomax (Beitrag 12251840)
Hallo an die Runde,
Weiss jemand Rat?
Viele Gruesse und danke im voraus,
Joachim.

https://www.dslr-forum.de/showthread.php?t=1212238

Jochen

Gast_364495 19.05.2014 19:42

AW: Der große Capture One Infothread
 
Hallo Jochen,

danke fuer den Tipp! Ich hatte hier im Thread nach "invertieren" gesucht, weil ich dachte, dass alles, was es zu C1 gibt, hier drin steht... ;-)

Hat fast auf Anhieb geklappt, bis auf die etwas schwammige Erklaerung in dem von Dir verlinkten Thread:
Zitat:

Zitat von iso-hl (Beitrag 10709008)
Das machst Du mit dem Dialog "Tonwerte": Den schwarzen Regler ziehst Du ganz nach rechts, den weißen ganz nach links.

Falls jemand mal die gleiche Anforderung wie ich haben sollte: Es gibt in dem "Tonwerte"-Dialog (englisch: "Levels") jeweils zwei schwarze und zwei weisse Regler. Man muss die unteren benutzen, um das gewuenschte Ergebnis zu erhalten. Im Anhang noch mal zwei Screenshots "vorher" und "nachher". Alternativ kann man die Tonwerte in den unten liegenden Feldern eintragen. Vorher: 0,255. Nachher: 255,0.

Nochmals danke und viele Gruesse,
Joachim.

RobiWan 19.05.2014 21:55

AW: Der große Capture One Infothread
 
Hallo Jochen, Hallo Joachim,

da das Thema DIA Digitalisieren bei mir auch auf der ToDo Liste steht - Danke für den Tipp :top:

Gast_364495 21.05.2014 09:47

AW: Der große Capture One Infothread
 
Hallo zusammen,

und gleich nochmal eine Frage an die Runde: Zum Importieren von Bildern von der SD-Card habe ich jetzt auch Nikon Transfer abgeloest und will das auch mit C1 machen. Leider bietet mir der Import-Dialog, bei dem man die Namenskonvention der Bilder festlegen kann, kein geeignetes Token an. Ich habe dann diese Seite hier gefunden (Punkt "Benennen von Dateien beim Importieren von Bildern") und habe als Namensformat folgendes eingegeben: "Image Date (yyyyMMdd)_Image Time (hhmmss)". Ich hoffte auf Bildernamen wie z.B. "20140517_134748.NEF". Wenn ich dann den "Naming Format"-Dialog verlasse und auf "Import All" druecke, stuerzt das Programm komplett ab (WTF?). Das Bild taucht beim Neustart von C1 auch nicht im Katalog auf, an der richtigen Stelle im Filesystem finde ich es allerdings, leider mit schrottigem Namen:
Code:

jbaumgar@aglio > ls -lrt Image*
-rwxrwxrwx  1 jbaumgar  staff  41091261 May 21 08:54 Image Date (yyyyMMdd)_Image Time (hhmmss).NEF

Hat jemand eine Idee, was das schief laeuft?

Danke und viele Gruesse,
Joachim.

jd-photography 21.05.2014 09:52

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von pleomax (Beitrag 12256377)
Hat jemand eine Idee, was das schief laeuft?

Dafür kann es viele Gründe geben, allen voran den, dass C1 manchmal eine echte Mimose sein kann. Im ersten Schritt würde ich den erstellten Token löschen und nochmal neu anlegen -> Erneut testen. Führt dies nicht zum Erfolg: Anderen Token anlegen und prüfen, ob der Fehler auch dann auftritt. Falls ja: C1 ggf. auf einem anderen Rechner installieren und testen, ob es dort funktioniert (um auszuschließen dass es an Deiner Installation liegt). Falls es auf einem anderen Rechner funktioniert: Alle wichtigen Einstellungen auf Deiner Primärinstallation sichern, C1 deinstallieren, Neustart, wieder installieren. Falls auch dies nicht funktioniert würde ich ein Support-Case eröffnen.

Viele Grüße,
Jörg

Gast_364495 21.05.2014 10:09

AW: Der große Capture One Infothread
 
Hallo Joerg, danke fuer die schnelle Antwort.

Vielleicht sollte ich meine Frage anders formulieren: Wie wuerdest Du an meiner Stelle vorgehen, wenn Du eine SD-Karte hast, auf der z.B. das Bild mit dem Namen "DSC_4273.NEF" gespeichert ist und Du es im Anschluss unter dem Namen "20140521_100725.NEF" im Katalog haben willst?

Vielleicht gehe ich ja nur voellig falsch vor und der Absturz ist eine Folge meiner Vorgehensweise.

Danke und Gruesse,
Joachim.

jd-photography 21.05.2014 10:16

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von pleomax (Beitrag 12256457)
Vielleicht sollte ich meine Frage anders formulieren: Wie wuerdest Du an meiner Stelle vorgehen, wenn Du eine SD-Karte hast, auf der z.B. das Bild mit dem Namen "DSC_4273.NEF" gespeichert ist und Du es im Anschluss unter dem Namen "20140521_100725.NEF" im Katalog haben willst?

Ich würde so vorgehen wie Du es getan hast: Den Import-Dialog öffnen und unter Dateibenennung einen Token nach meiner Anforderung erstellen. Bei Deiner Mimik habe ich noch ein Problem mit der image time, diese ist in C1 nach dem von Dir gewünschten Schema (hhmmss) nicht möglich. Wie hast Du diese Umsetzung genau abgebildet?

Viele Grüße,
Jörg

Gast_364495 21.05.2014 10:53

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von jd-photography (Beitrag 12256485)
Ich würde so vorgehen wie Du es getan hast: Den Import-Dialog öffnen und unter Dateibenennung einen Token nach meiner Anforderung erstellen. Bei Deiner Mimik habe ich noch ein Problem mit der image time, diese ist in C1 nach dem von Dir gewünschten Schema (hhmmss) nicht möglich. Wie hast Du diese Umsetzung genau abgebildet?

Viele Grüße,
Jörg

Hi Joerg,
Genauso so habe ich's gemacht, s. angehaengtes Bild Nr. 1. Ich bin so vorgegangen:
- "Naming"-Dialog oeffnen
- Ein Token von "unten" in die Zeile "Format" hochziehen
- In der Format-Zeile doppelklicken und das Token so aendern, wie ich's haben moechte.
- OK klicken.

C1 scheint das aber nicht mehr als Token zu sehen. Siehe angehaengtes Bild Nr. 2. Als Sample-Filename wird mir genau das angezeigt, was ich im Fenster zuvor eingegeben hatte. Das Token wird nicht nicht interpretiert. Nehme ich ein Token unveraendert aus der unteren Liste im Dialog "Naming Format", sehe ich das auf Anhieb im Feld "Sample" im Import-Dialog.

Ich habe jetzt mal einen Support-Case bei PhaseOne eroeffnet und gefragt, wie man denn tatsaechlich ein eigenes Token baut. Ob es Sekunden gibt oder nicht, ist erst mal sekundaer.

Viele Gruesse,
Joachim.

jd-photography 21.05.2014 10:56

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von pleomax (Beitrag 12256615)
C1 scheint das aber nicht mehr als Token zu sehen.

Ich gehe davon aus, dass Du C1 auf einem Mac nutzt. Bei mir läuft es unter Windows und den von Dir gezeigten Token gibt es dort überhaupt nicht. Der Weg über den Case ist also vollkommen richtig, der zweite Screenshot zeigt deutlich an, dass C1 den Token nicht korrekt auflösen kann. Hierbei kann Dir tatsächlich nur Phase One selbst helfen.

Viele Grüße,
Jörg

Gast_364495 21.05.2014 11:12

AW: Der große Capture One Infothread
 
Yepp, sehe ich genauso. Sobald man einen "hochgezogenen" Token in der Format-Zeile manuell abaendert, verliert dieser Eintrag anscheinend die Eigenschaft "Ich bin ein Token" und wird als Freitext interpretiert. Einzige Loesung: Ich baue einen eigenen Token. Ob das ueberhaupt geht, ist fraglich. Bin mal gespannt auf die Antwort. Wenn's nicht gehen sollte, benutze ich halt weiterhin Nikon Transfer, da gibt's alles, was das Herz begehrt, s. Anhang ;-)

Viele Gruesse,
Joachim.

PS: Wieso mache ich das eigentlich alles? Ich liebe Symmetrie und Sortierung. Wenn ich auf Anhieb anhand des Filenamens im Filesystem die Zeitparameter der Aufnahme sehe, weiss ich fast genau, ohne das Bild zu oeffnen, was auf dem Bild drauf ist. Filenamen wie z.B. "comp_Kopie von Z_DSC_5465.jpg" sind mir ein Graus.

DieterFFM 21.05.2014 11:17

AW: Der große Capture One Infothread
 
Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 1)
Zitat:

Zitat von pleomax (Beitrag 12256615)
Hi Joerg,
Genauso so habe ich's gemacht, s. angehaengtes Bild Nr. 1. Ich bin so vorgegangen:
- "Naming"-Dialog oeffnen
- Ein Token von "unten" in die Zeile "Format" hochziehen
- In der Format-Zeile doppelklicken und das Token so aendern, wie ich's haben moechte.
- OK klicken.
...

Moin Joachim,

bei den Tokens hast Du Pfeile nach unten, hier kannst Du auswählen was Du möchtest. Dein YYYY_MM_DD musst Du praktisch in drei Tokens aufbröseln. Die Zeit gibt es als Token so wie Du das möchtest.

Das müsste doch das sein was Du willst, oder?

Edit: Hab gerade gesehen: Du möchtest es ohne Trenn-Unterstriche. Die dann einfach weglassen.

Gast_364495 21.05.2014 11:29

AW: Der große Capture One Infothread
 
Hallo Dieter, leider nicht ganz. In Deinem Beispiel steht z.B. fuer den Timestamp "HH-mm-ss", den ich z.B. in meiner Auswahlliste der Tokens gar nicht mit drin habe.

Frage: Wie schaffst Du es, statt "HH-mm-ss" "HHmmss" in den Filenamen rein zu kriegen? Geht das unter der Windows-Version von C1? Kannst Du das bitte mal probieren? Mein "Wunschfilename" sieht so aus: "YYYYMMdd_HHmmss", z.B. also "20140521_112755". Und eben nicht "YYYY_MM_dd_HH-mm-ss", was das Ergebnis Deines Tokens waere.

Wie gesagt: Das, was nicht als vordefiniertes Token angeboten wird, kann anscheinend nicht dargestellt werden. Also brauche ich eine Loesung fuer die Frage "Wie baue ich mein eigenes Token"?

Edit als Antwort auf Deinen Edit: Klar, die Unterstriche kann ich weglassen. Bleibt die Frage nach "HHmmss" vs. "HH-mm-ss". Geht das bei Dir?

Viele Gruesse,
Joachim.

jd-photography 21.05.2014 11:40

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von pleomax (Beitrag 12256726)
Edit als Antwort auf Deinen Edit: Klar, die Unterstriche kann ich weglassen. Bleibt die Frage nach "HHmmss" vs. "HH-mm-ss". Geht das bei Dir?

Bin zwar nicht Dieter, aber nein, es geht nicht (zumindest bei mir unter Windows). Die Striche sind drin, darum schrieb ich ja weiter oben, dass die Abbildung der von Dir gewünschten Mimik so nicht geht.

Viele Grüße,
Jörg

DieterFFM 21.05.2014 11:52

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von jd-photography (Beitrag 12256760)
Bin zwar nicht Dieter, aber nein, es geht nicht...

Aber ich bin Dieter... - geh´n tut´s trotzdem nicht. :)

Zitat:

Zitat von pleomax (Beitrag 12256726)
...
Frage: Wie schaffst Du es, statt "HH-mm-ss" "HHmmss" in den Filenamen rein zu kriegen? Geht das unter der Windows-Version von C1? Kannst Du das bitte mal probieren?...

Wie Jörg bereits schrieb, geht das bei der Zeit leider nicht. Im Gegensatz zum Datum hast Du bei der Zeit Zeit keine Möglichkeit die einzelnen Angaben Stunde, Minute, Sekunde auszuwählen.

Gast_364495 21.05.2014 12:12

AW: Der große Capture One Infothread
 
Danke fuer Eure Muehe! Dann warte/n ich/wir mal ab, ob PhaseOne eine Loesung anbieten kann.

Viele Gruesse,
Joachim.


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 16:04 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2021, DSLR-Forum.de