DSLR-Forum

DSLR-Forum (https://www.dslr-forum.de/index.php)
-   Fotografenversicherung (https://www.dslr-forum.de/forumdisplay.php?f=171)
-   -   Aktion "Fotografenversicherung" - Versicherungsschutz für Fotografen (https://www.dslr-forum.de/showthread.php?t=255544)

gametom 05.02.2008 00:25

AW: Aktion "Fotografenversicherung" - Versicherungsschutz für Fotografen
 
Mein Eindruck:
Heutzutage kann man ja so ziemlich alles Versichern. Ob das allerdings Sinn macht wage ich zu bezweifeln. Die enormen Versicherungsprämien (zusammengerechnet) rentieren sich NIEMALS.
Was man in z.B. 10 Jahren an Prämien sparen kann ist um ein vielfaches höher als der Wert den man im Schadensfall erstattet bekommt. In über 50% !!! der Fälle ist es dann so, dass eine Versicherung abspringt.
Wenn meiner Ausrüstung etwas passiert dann nur in außergewöhnlichen Situationen in denen ich mir dem Risiko bewusst bin. Bsp. "Fotoalltag", wem ist denn schon einmal die Kamera oder eine teure Linse herunter gefallen? Mir nicht!
Ich kenn Leute die Fotografieren schon seit jahrzehnten und denen ist sowas noch nie passiert. Also wieso dann einem Versicherungsheini Geld in den Allerwertesten schieben? Die wollen doch alle nur Geld machen - und das besser als die meisten hier im Forum. Solche Werbezüge sollten von den Mods unterbunden werden. Wieso in Gottes Namen kann der liebe Mann hier einen nach dem anderen hinters Licht führen. Der macht das Geschäft seines Lebens und grinst sich einen ab. -->:D
Einige scheinen ja sogar Mitleid mit ihm zu haben, weil der Arme Mann unmengen an User-Fragen so geduldig beantwortet.
Leute, lasst euch keinen Mist andrehen !!!
Denkt mal über Sinn und Unsinn nach...
Gute Nacht

molotow 05.02.2008 00:50

AW: Aktion "Fotografenversicherung" - Versicherungsschutz für Fotografen
 
Wenn dir dein 3000€-Equipment aus dem Auto gestohlen wird bzw. du auf glattem Boden mit Kamera und Objektiven hinknallst, lohnen sich m.M. nach ca. 90€ Versicherung im jahr schon.
Also bist du über 33 Jahre versichert, und in der Zeit passiert garantiert irgendetwas.

Aber du wirst zu nichts gezwungen...

madize 05.02.2008 08:12

AW: Aktion "Fotografenversicherung" - Versicherungsschutz für Fotografen
 
Hallo gametom,

wie Versicherungen funktionieren, sollte den meisten hier bewusst sein. Da möchte jemand Geld verdienen und bietet an, den Schaden unter gewissen Bedingungen zu tragen, der den einzelnen überfordern würde. Natürlich funktioniert das nur, wenn dem Kunden ein Beitrag abverlangt wird, der über lange Zeit gerechnet höher ist, als der zu erwartende Schaden.

Von daher hast Du natürlich Recht, dass man das Geld auch zur Seite legen könnte, um für den evtl. auftretenden Schaden vorzusorgen. Nun meine 2 Fragen:

1. Tust Du das?
2. Wer bezahlt, wenn morgen Deine Kamera runterfällt, also noch bevor Du das notwendige "Sümmchen" zusammengespart hast?

Und genau dafür ist die Dienstleistung der Versicherung gut. Klar, dass der Betreiber dies nicht kostenlos macht...

Viele Grüße,

Markus.

papagei2000 05.02.2008 10:46

AW: Aktion "Fotografenversicherung" - Versicherungsschutz für Fotografen
 
@gamtom

Wowww, was hast du denn für ein Versicherungsproblem ?? Das hört sich ja fast so an als wäre deine Frau mit nem Versicherungsvertreter durchgebrannt :D ;)

Aber Spaß bei Seite, wie schon molotow und Markus geschrieben haben,
deckt eine Versicherung den Schaden des Einzelnen durch die Verteilung geringer Prämien auf Viele ab. Das ist das Prinzip und das der Versicherer
hofft das trotzdem etwas für ihn übrig bleibt ist meiner Meinung nach nicht
verwerflich.

Man kann natürlich immer sagen ich bin noch nie vorm Baum gefahren also
brauch ich keinen Anschnallgurt, obs Sinnvoll ist, ist ne andere Frage :ugly:

Gruß
Sven

gehheim 05.02.2008 12:11

AW: Aktion "Fotografenversicherung" - Versicherungsschutz für Fotografen
 
Hallo Papagei,

Danke für Deine hilfreichen Antworten:)

Hier meine Fragen:
1. Was ist wenn zB die Frontlinse verkratzt ist - oder ein Teil der Kamera Neupreis 1500€ beschädigt wird und die Reparatur sagen wir mal 200€ kostet.
Wie viel bekomme ich, wenn der Zeitwert unter 50% fällt.

2. Ich bin beruflich oft auf Veranstaltungen unterwegs und kann meine Kamera nicht immer bei mir tragen. Sie wird dann in Bereichen, die dem Publikum nicht zugänglich sind aufbewahrt a) mit Security b) ohne
( Ich hatte den Fall schon mit Security:grumble: aber ohne Versicherung:mad: )
Wie währe der Fall wenn ich die Kamera um den Hals habe, aber mein Rücksack Beine bekommt.

3. Allgemeine Frage: Ist die Grundlage der Versicherung eine Elektronikversicherung

dank im Voraus:top:
S.
Gehheim

molotow 05.02.2008 12:33

AW: Aktion "Fotografenversicherung" - Versicherungsschutz für Fotografen
 
Zitat:

Zitat von molotow (Beitrag 2787978)
Ah okay, im Schadensfall wird mir dann der angegebene Neuwert im Vertrag ausgezahlt, und nicht der auf der Rechnung den ich bezahlt habe, richtig?

Meine Anfrage ist immer noch aktuell :)

papagei2000 05.02.2008 14:04

AW: Aktion "Fotografenversicherung" - Versicherungsschutz für Fotografen
 
Zitat:

Zitat von gehheim (Beitrag 2789249)
1. Was ist wenn zB die Frontlinse verkratzt ist - oder ein Teil der Kamera Neupreis 1500€ beschädigt wird und die Reparatur sagen wir mal 200€ kostet.
Wie viel bekomme ich, wenn der Zeitwert unter 50% fällt.

2. Ich bin beruflich oft auf Veranstaltungen unterwegs und kann meine Kamera nicht immer bei mir tragen. Sie wird dann in Bereichen, die dem Publikum nicht zugänglich sind aufbewahrt a) mit Security b) ohne
( Ich hatte den Fall schon mit Security:grumble: aber ohne Versicherung:mad: )
Wie währe der Fall wenn ich die Kamera um den Hals habe, aber mein Rücksack Beine bekommt.

3. Allgemeine Frage: Ist die Grundlage der Versicherung eine Elektronikversicherung

zu 1.) Teilschäden werden ersetzt, auch wenn nur der Zeitwerversichert
ist, der Zeitwert ist dann allerdings die maximale Entschädigungsumme. In deinem Fall würdest du also die 200 EUR voll ersetzt bekommen.

zu 2.) Wenn Security dabei ist und die Bewachung übernommen hat, so haftet diese für einen entstandenen Schaden. Ohne Security muß die Ausrüstung zumindest in einem für andere Personen nicht zugänglichen
Zimmer oder Schließfach verschlossen sein. Wenn dir der Rucksack entrissen wird besthet Versicherungsschutz, wenn er irgendwo in der Ecke steht während du woanders bist nicht.

zu 3.) Grundlage sind unsere Versicherungsbedingungen, als Versicherungssparte gilt für diese Art von Versicherungen aber grob die
Transportversicherungssparte, wobei die Technische Versicherungssparte auch mit hinen spielt.

Zitat:

Zitat von molotow (Beitrag 2789340)
Ah okay, im Schadensfall wird mir dann der angegebene Neuwert im Vertrag ausgezahlt, und nicht der auf der Rechnung den ich bezahlt habe, richtig?

Meine Anfrage ist immer noch aktuell :)

Jupp, so ist es !!

Wenn der Zeitwert unter 50% des Neuwertes fällt wird die Versicherungssumme entsprechend angepasst und auch nur noch dieser
bezahlt.

Gruß
Sven

Neon21 07.02.2008 17:03

AW: Aktion "Fotografenversicherung" - Versicherungsschutz für Fotografen
 
ach wenn es vielleicht das 2. mal ist:

-ich habe von keinem meiner Objektive eine Rechnung.
Ich muss diese also von einem "Fotofachhändler" schätzen lassen,
werden da alle Mitarbeiter in Fotoläden gemeint?

-Angenommen ich habe die Vorsorgeklausel nicht abgeschlossen:
zu Welchem Termin kann ich ein neues Objektiv mitversichern? Jederzeit oder nur zu einem Stichtag?

Leuchtfeuerer 22.02.2008 19:25

AW: Aktion "Fotografenversicherung" - Versicherungsschutz für Fotografen
 
Nur mal so "aus Erfahrung" etwas, was mir vor ein paar Jahren in Spanien passiert ist. Da ich eigentlich ausschließlich am Meer fotografiere, in Häfen, auf Molen, an Bord von Schiffen/Booten, ist das "Wasserfallrisiko" bei mir etwas erhöht. Eines schönen Tages in einem Industriehafen am Mittelmeer bin ich auf dem Weg zu einem Motiv auf einem nassen Pier ausgerutscht und mit meinem Fotorucksack und kompletter Ausrüstung ins Wasser gefallen. Nach dem Schreck und trotz Trocknung (und später bei Canon in Willich) war klar. Alles Arsch (Salzwasser tötet). Die Ausrüstung war damals "nur" 1500 Ocken wert, mein jetziger Bestand ist locker das doppelte Wert.
Soviel zu "Bekloppte Situationen aus den Fingern saugen" und "Solche Versicherungen braucht man eh' nicht".
Sven, ich werde mich demnächst mal bei dir melden, ich denke ja, dass so ein "Reinfall" dann versichert ist.

Gruß,
Alex

papagei2000 24.02.2008 17:08

AW: Aktion "Fotografenversicherung" - Versicherungsschutz für Fotografen
 
Zitat:

Zitat von Neon21 (Beitrag 2798580)
ach wenn es vielleicht das 2. mal ist:

-ich habe von keinem meiner Objektive eine Rechnung.
Ich muss diese also von einem "Fotofachhändler" schätzen lassen,
werden da alle Mitarbeiter in Fotoläden gemeint?

-Angenommen ich habe die Vorsorgeklausel nicht abgeschlossen:
zu Welchem Termin kann ich ein neues Objektiv mitversichern? Jederzeit oder nur zu einem Stichtag?

Hallo,
bitte entschuldige die verspätete Antwort, irgendwie habe ich deine Frage
übersehen !!

Wenn du keine Quittung für deine Ausrüstungsgegenstände hast reicht es aus,
wenn du diese auf einer aktuellen Tageszeitung fotografierst, so das man den Gesamtzustand und auch die Serien Nr. erkennen kann-

Du kannst jederzeit neue Gegenstände in den Vertrag einschließen.

Gruß
Sven


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:51 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2021, DSLR-Forum.de