DSLR-Forum

DSLR-Forum (https://www.dslr-forum.de/index.php)
-   Bildbearbeitung (https://www.dslr-forum.de/forumdisplay.php?f=22)
-   -   Der große Capture One Infothread (https://www.dslr-forum.de/showthread.php?t=918643)

Gerha 10.08.2018 16:14

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von EniD90 (Beitrag 15187770)
...

Vielleicht sind es auch die Möglichkeiten Veröffentlichungsdienste (Facebook, Instagram, Flickr, SmugMug, Google whatever) einzubinden:confused:

Und was Neues hat immer einen Charme :)

Könnte man nicht vielleicht sowas ähnliches bauen, wie es Dropbox macht?
Alles was auf dem Desktop im Ordner Dropbox abgelegt wird, wird mit dem Dropbox Ordner im Internet synchronisiert.

Gast_449252 10.08.2018 16:44

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von Gerha (Beitrag 15188400)
Und was ist damit gemeint?
:confused:

Gemäss https://en.wikipedia.org/wiki/Phase_One_(company) ist Phase One ein Unternehmen mit 300 Mitarbeitern.

Irgendwo war vor paar Jahren so gar mal ein Bild ihrer Entwickler. Wenn ich mich recht erinnere, ist deren Anzahl im mittleren zweistelligen Bereich.

Jedenfalls kein Vergleich von der Anzahl her mit Adobe.

Und da ich selber tagtäglich mit Softwareentwicklung zu tun habe, auch selber mal Grafik Software entwickelt habe, weiss ich, dass so eine Umstellung kein leichtes Unterfangen wird.

Und die anderen Baustellen verschwinden ja auch nicht. Der CO Katalog unter Windows z.B.,...

Und dann haben sie noch Media Pro, das keine 64 Bit Software ist. Die wird nur noch unter Mojave laufen, danach ist spätestens Schluss (was Apple Betriebssysteme betrifft).

Aber nein, Sorgen mache ich mir deswegen keine.
--peter



--peter

Gerha 10.08.2018 17:02

AW: Der große Capture One Infothread
 
Hallo Peter,

um so erstaunlicher ist ja dann die Leistung gegenüber dem Giganten Adobe.

RobiWan 10.08.2018 17:14

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von pbro (Beitrag 15188445)
Aber nein, Sorgen mache ich mir deswegen keine.

Na dann ist ja gut.
/Sorgen mache ich mir auch keine, da ich meine Alternative(n) gefunden habe. Bei der Leistung die Softwaretechnisch die Firma seit einigen Jahren abliefert ..... sollte aber Apple wirklich auch eigene CPU auch in absehbarer Zukunft bauen ...../

Zitat:

Zitat von Gerha (Beitrag 15188465)
um so erstaunlicher ist ja dann die Leistung gegenüber dem Giganten Adobe.

Die einen verdienen Geld mit Software die anderen mit Hardware. Das ist ganz großer Unterschied.

Abgesehen davon - bei LR/PS gibt es kein Unterschied weder bei der Leistung noch Eigenschaften zwischen OSX und Win, und über die Qualität kann man lange reden und findet immer Argumente für den einen oder anderen, weil gerade ein Foto irgendwie doch eine kleine Nuance besser geworden ist :top:

Gerha 10.08.2018 17:36

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von RobiWan (Beitrag 15188479)

..

Abgesehen davon - bei LR/PS gibt es kein Unterschied weder bei der Leistung noch Eigenschaften zwischen OSX und Win, und über die Qualität kann man lange reden und findet immer Argumente für den einen oder anderen, weil gerade ein Foto irgendwie doch eine kleine Nuance besser geworden ist :top:

Da hast Du vollkommen recht.
Ein Foto muss von vornherein so gut wie möglich aufgenommen sein. Hinterher vermag keine Software ein vergurktes Foto zu einem Knaller zu machen.

Was ich mir von CO noch wünsche ist ein perfektes DAM. Alles andere ist bereits verdammt gut.
Ich brauche keine Fotosoftware, die alles lösen kann, wie stacken, HDR, Pano etc. also eine eierlegende Wollmilchsau. Das kann gerne von Spezialsoftware erledigt werden.

R. Steichele 11.08.2018 00:40

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von Gerha (Beitrag 15188496)
Was ich mir von CO noch wünsche ist ein perfektes DAM. Alles andere ist bereits verdammt gut.
Ich brauche keine Fotosoftware, die alles lösen kann, wie stacken, HDR, Pano etc. also eine eierlegende Wollmilchsau. Das kann gerne von Spezialsoftware erledigt werden.

Nicht mal das DAM, das ist für mich schon die Aufgabe für eine andere (Spezial)software. Davon gibt es bereits genug. C1 sollte ein klasse Rawkonverter sein, sonst nichts. Problematisch wurde es erst, als sie gemeint haben auch eine Allinone Lösung bieten zu müssen. Nutze es nur als Rawkonverter und habe keine Probleme damit. Nur fehlt Entwicklungszeit um C1 in diesem Bereich noch besser zu machen.

ChristopherFoto 11.08.2018 09:47

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von R. Steichele (Beitrag 15188843)
Nicht mal das DAM, das ist für mich schon die Aufgabe für eine andere (Spezial)software. Davon gibt es bereits genug. C1 sollte ein klasse Rawkonverter sein, sonst nichts. Problematisch wurde es erst, als sie gemeint haben auch eine Allinone Lösung bieten zu müssen. Nutze es nur als Rawkonverter und habe keine Probleme damit. Nur fehlt Entwicklungszeit um C1 in diesem Bereich noch besser zu machen.

Da gab ich dir 100% Recht.
Noch jemand der so denkt wie ich.

RobiWan 11.08.2018 10:13

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von R. Steichele (Beitrag 15188843)
Nicht mal das DAM, das ist für mich schon die Aufgabe für eine andere (Spezial)software

Ja so weit richtig. Das Problem ist nur - da sie es eingebaut haben, gehen alle Änderungen ja auch nur irgendwie damit. Es wieder komplett zu entfernen braucht man keine Hoffnung haben. Es gibt zu viele Leute die all-in-one Lösung haben wollen.

Zitat:

Zitat von R. Steichele (Beitrag 15188843)
Nutze es nur als Rawkonverter und habe keine Probleme damit.

Kann ich unter Windows leider auch nicht behaupten, wenn die Session etwas größer ist, so 2-3000 Fotos und ich merke schon dass eben die Probleme vom Katalog unweigerlich auch in der Session zu spüren sind.

tom.w.bn 11.08.2018 13:25

AW: Der große Capture One Infothread
 
Ich würde C1 nicht nutzen, wenn da nicht eine Katalogverwaltung enthalten wäre. Die Geschwindigkeit des Katalogs unter Windows könnte natürlich besser sein, aber die Funktionalität ist für mich genau richtig.

R. Steichele 11.08.2018 16:29

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von RobiWan (Beitrag 15188960)
Ja so weit richtig. Das Problem ist nur - da sie es eingebaut haben, gehen alle Änderungen ja auch nur irgendwie damit. Es wieder komplett zu entfernen braucht man keine Hoffnung haben. Es gibt zu viele Leute die all-in-one Lösung haben wollen.

Ja, leider :(

Zitat:

Zitat von RobiWan (Beitrag 15188960)
Kann ich unter Windows leider auch nicht behaupten, wenn die Session etwas größer ist, so 2-3000 Fotos und ich merke schon dass eben die Probleme vom Katalog unweigerlich auch in der Session zu spüren sind.

So große Sessions habe ich so gut wie nie und kann deshalb gut damit arbeiten. Selbst wenn da Probleme sind, ist es immer noch das System, welches meinen Vorstellungen ehesten nahe kommt und ich habe damals einige getestet.


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 23:52 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2021, DSLR-Forum.de