DSLR-Forum

DSLR-Forum (https://www.dslr-forum.de/index.php)
-   Canon EF / EFs / RF - Systemzubehör (https://www.dslr-forum.de/forumdisplay.php?f=103)
-   -   [EF/EFs] Systemblitz: Gute Ladezeit / optionale Akkupack / Preis (https://www.dslr-forum.de/showthread.php?t=1959470)

breastfed 08.05.2019 19:07

Systemblitz: Gute Ladezeit / optionale Akkupack / Preis
 
Hallo Zusammen,

ich merke bei der Sportfotografie immer wieder, dass ich unbedingt einen Systemblitz benötige, der eine möglichst kurze Ladezeit hat.

Ich habe Yongnuo 568ex ii Blitze, die ich mit einem TTL Kabel auf einer Blitzschiene nutze. Das Problem ist, dass ich beim Radsport in einer Kurve stehe und meist nur 1-2 Bilder schießen kann, denn die Ladezeit ist super lange. Ich spreche da von ca. 5+ Sekunden, was leider zu lang ist.

Wichtig wäre auch eTTL Support und High Speed Sync.
Leistung: LZ 58+

Auch wäre ein Akkupack perfekt, welches ich an die Schiene befestigen kann.

Wenn es nun noch preislich nicht dem Fass den Boden ausschlägt, um so besser.

Habt ihr da mögliche Kandidaten für mich?

Danke euch!

Meine Kamera: 6D
Objektive ab 24mm

BilboB. 08.05.2019 19:10

AW: Systemblitz: Gute Ladezeit / optionale Akkupack / Preis
 
Vorschlag

Viper780 08.05.2019 20:20

AW: Systemblitz: Gute Ladezeit / optionale Akkupack / Preis
 
Was brauchst du für eine Leistung?
eTTL benötigt?
Wie klein muss der Kopf sein?

Batterypack möglich?

breastfed 09.05.2019 12:26

AW: Systemblitz: Gute Ladezeit / optionale Akkupack / Preis
 
Zitat:

Zitat von Viper780 (Beitrag 15481872)
Was brauchst du für eine Leistung?
eTTL benötigt?
Wie klein muss der Kopf sein?

Batterypack möglich?


Danke für deine Fragen, dadurch habe ich gesehen, dass ich noch Infos schuldig bin.

Baugröße ist nicht ganz so relevant, denn eine Blitzschiene und Blitz ist an sich eh schon größer. Wichtig ist dass technisch alles stimmt.

eTTL, das wäre wichtig, ja. Denn die Blitzleistung sollte mit gesteuert werden können. Falls ich keinen manuellen Modus nutze.

Batterypack, möglich: Ja. Das erlaubt mir länger Power an Board zu haben.

breastfed 09.05.2019 12:26

AW: Systemblitz: Gute Ladezeit / optionale Akkupack / Preis
 
Zitat:

Zitat von BilboB. (Beitrag 15481775)

Den schaue ich mir mal an - sieht auf den ersten Blick interessant aus.

Mariosch 09.05.2019 14:19

AW: Systemblitz: Gute Ladezeit / optionale Akkupack / Preis
 
Drei mögliche Optionen von Godox hätte ich noch:

1. Godox TT685 C (ca 115€) + Akkupack Godox PB960 (ca 150€ + ~15€ fürs Kabel)

Der TT685 C ist ein gewöhnlicher Aufsteckblitz, LZ 60@200mm, TTL, HSS - das übliche halt. Hat einen Anschluss für ein externes Akkupack mit Canon-Stecker.
Das kann im Prinzip jedes x-beliebige 6 oder 8 AA Zellen Pack sein (gibts von Drittherstellern ab 40€), mein persönlicher Favorit bei Akkupacks ist aber das PB960 mit Li-Ion Akku - weil weniger AA Akkus, mit denen man hantieren muß (4 Stück müssen immer noch in den Blitz).
So ein PB960 soll lt Hersteller rund 1800 Auslösungen bei voller Leistung erlauben - ausprobiert habe ich das nicht :)

Aber Achtung: es gibt einen Unterschied zwischen schneller Nachladezeit und Serienbild-Auslösung.
Mit externen Akkupack geht die Nachladezeit für volle Leistung auf knapp unter 1s (ich habe 0,8s gemessen). Das PB960 hat zwei Anschlüsse, es gibt ein Y-Kabel um den Blitz an beide anzuschließen - dann kam ich auf 0,55s.

Ob du dann bei kleinerer Leistung trotzdem 6 oder 8 fps schießen kannst, steht auf einem anderen Blatt - manche Blitze wollen ab einem bestimmten Ladepegel erstmal wieder vollladen, ehe sie wieder blitzten. Der TT685 könnte dazugehören

Vom TT685 gibt es auch noch eine Li-Ion Variante, den V860 II-C. Die braucht keine extra Batterien, hält länger durch (~ 600 Blitze voller Leistung lt Hersteller) und lädt schneller (1,6s), allerdings nicht so schnell wie ein TT685 mit externem Akkupack.
Vom V860 II-C weiß ich, dass er bei 1/8 Leistung keine 6fps schafft, sondern nach 4-5 Bildern ein, zwei unbelichtete Bilder produziert.

2. Godox AD360 II-C - ca 560€.
Das ist ein 300Ws Mini-Porty mit TTL und HSS (LZ 80@~28mm / mit Standard-Reflektor). Kann man theoretisch auf die Kamera stecken, würde ich bei fast 1kg Gewicht aber nicht freiwillig tun :)
Der nutzt ebenfalls das PB960 Akkupack (normalerweise mit enthalten im Preis - den Blitz gibts aber auch einzeln, also Augen auf).
Nachladezeit mit dem Y-Kabel ca 3s - dann ist er aber auch das Äquivalent von 4 Speedlights. Auf 1/4 gedrosselt liegt die Ladezeit noch bei 0,3s.

Beachten sollte man: das ist ein Barebulb Blitz mit freiliegender Blitzröhre. Er kommt mit einem 5" Standardreflektor, der in etwa 28mm Zoomstellung am Aufsteckblitz entsprechen soll. Allerdings tatsächlich mit kreisrunder Ausleuchtung, nicht rechteckig wie beim Speedlight.
Und zoomen kann man auch nicht. Die Angabe "ersetzt 4 Speedlights" gilt also nicht unbedingt unter allen Bedingungen. Ich habe es so gemessen, allerdings in einer Softbox. Im Vergleich mit dem nackten Reflektor kann das anders aussehen und das Speedlight näher rankommen vom Licht-Output.

3. Godox AD200 - ca 330€
Ist ein Zwitter aus Porty und Aufsteckblitz mit 200Ws.
Hat einen wechselbaren Kopf, so dass man ihn auf den jeweiligen Einsatz hin anpassen kann. Typischerweise enthält das Standard-Kit den Barebulb- (LZ 60 @~28mm Standardreflektor) und den Speedlight-Kopf (LZ 52 @ 35mm). Letzterer ist fix auf 35mm Zoom eingestellt und ersetzt dann etwa 3 TT685 von der Leistung her.
Nachladezeit bin ich mir gerade nicht sicher, ca 2 Sekunden bei voller Leistung?

Es gibt auch noch eine neue Pro-Version vom AD200, die unterscheiden sich aber kaum - der Pro ist vielleicht 2, 3 Zehntel schneller beim Nachladen und hat 1/10 Schritte bei der Leistungsregelung.
Achtung: Der AD200 hat keinen Blitzschuh und müßte zwingend per Funk gesteuert und ausgelöst werden.



Alle genannten Geräte kommt mit Godox-Funk an Bord und können entfesselt mit HSS und TTL von Canons, Nikons, Sonys, Olympus, Fuji und Pentax (außer AD360 II) angesteuert werden, vorausgesetzt es wird die zur Kamera passende Transmitter-Version verwendet.

Generell zu beachten: die Godox haben einen recht simplen und restriktiven Überhitzungsschutz: sie zählen die Anzahl der Blitze, deren Leistung und die Zeit, in der du die abfeuerst, und ab einem gewissen Limit drosseln sie die Nachladezeit massiv runter. Dabei macht es keinen Unterschied, ob du den Blitz in der Sahara in der prallen Sonne oder am Nordpol stehen hast :)
Das ist aber alles irgendwo im jeweiligen Handbuch dokumentiert, wieviele Blitze den Schutz auslösen.
Handbücher gibt es hier online: http://www.godox.com/EN/Download.html

~ Mariosch

breastfed 13.05.2019 13:20

AW: Systemblitz: Gute Ladezeit / optionale Akkupack / Preis
 
Mariosch, danke für die Infos.
Angesichts des Preises vom Nissin wäre Godox wohl realistischer.

Schaue mir beide einmal genauer an.

breastfed 16.05.2019 09:00

AW: Systemblitz: Gute Ladezeit / optionale Akkupack / Preis
 
Mariosch, weißt du ob es auch den TT685 mit einem Powerpack gibt, der vielleicht nicht ganz so groß ist? Also nicht geschultert wird, sondern vielleicht kann ich dem mit Klettband an der Blitzschiene fixieren oder so?

Mariosch 16.05.2019 12:15

AW: Systemblitz: Gute Ladezeit / optionale Akkupack / Preis
 
Zitat:

Zitat von breastfed (Beitrag 15488633)
weißt du ob es auch den TT685 mit einem Powerpack gibt, der vielleicht nicht ganz so groß ist?

Da passt prinzipiell jedes Akkupack dran, was über einen Canon Stecker verfügt.
Die meisten davon sind etwas kleiner und vor allem flacher, obs unter die Blitzschiene passen würde kann ich nicht beurteilen.

Kleiner Nachteil ist halt, dass die dann mit AA Batterien laufen - statt derer 4 im Blitz hantierst du dann pro Set mit 10-12 Akkus herum und mußt die - je nach Anzahl der Auslösungen, die so so hast und der benötigten Blitzliestung - ggf auch zwischendurch mal durch frische austauschen.

Von diesen Dingern hatte ich bisher nur zwei Modelle je in der Hand - das Yongno SF-17 (oder SF-18?), das hat aber sehr komische Geräusche im Betrieb gemacht (so eine Art elektrisches Knistern) dass ich es umgehend zurückgeschickt habe (kann natürlich auch ein Montagsmodell erwischt haben), und dann habe ich noch das Pixel TD-381.

Letzteres ist nicht das günstigste, hat den Vorteil dass es wohl über zwei Spannungswandler verfügt - intern sind die Batterien zu 2x4 AA je 6V geschaltet anstatt 1x8 zu 12V. Jeder Block von Akkus ist immer nur so gut wie die schlechteste Zelle darin - wenn also die erste Zelle entladen ist, fällt beim TD-381 theoretisch nicht sofort das komplette Pack aus, sondern nur einer der beiden Wandler, was zwar die Ladezeit verlängert, aber wohl nicht so drastisch wie beim Wegfall des kompletten Akkupacks.
Der Nachteil ist aber: das Ding hat keinen Schalter, und sobald Akkus drin sind, fängt es an diese langsam leerzusaugen, ob da ein Blitz dran hängt oder nicht. Bestückt ein paar Tage im Rucksack liegen lassen geht also nicht, da muß immer der Akkuträger raus, sonst kann man vor Ort gleich erstmal nen Batteriewechsel einplanen.
(wie das bei anderen Akkupacks mit AA Batterien ist, weiß ich nicht - das Yonguo SF Dings hatte ich nicht lange genug um das herauszufinden)

~ Mariosch

breastfed 16.05.2019 13:05

AW: Systemblitz: Gute Ladezeit / optionale Akkupack / Preis
 
Super, danke dir.
Mit diesen Infos kann ich schon mal ganz gut arbeiten.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:21 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2019, DSLR-Forum.de