DSLR-Forum

DSLR-Forum (https://www.dslr-forum.de/index.php)
-   Kamera-Kaufberatung (https://www.dslr-forum.de/forumdisplay.php?f=154)
-   -   [Systementscheidung] Klein aber fein, so soll sie sein... (https://www.dslr-forum.de/showthread.php?t=1876191)

PixyTrixy 11.03.2018 20:17

Klein aber fein, so soll sie sein...
 
Hallo ihr Lieben, hoffe ihr hattet ein schönes Wochenende.

Lese hier schon länger mit und hab mich jetzt auch einmal selber angemeldet. Irgendwie hat ja dann doch jeder ein bisschen unterschiedliche Anforderungen.

Also, ich fotografiere schon relativ lange. In den letzten Jahren erst Canon und dann Sony im Kleinbild. Nun möchte ich mich eigentlich gerne verkleinern ohne zu sehr auf Qualität zu verzichten. Dass das schwierig wird habe ich schon feststellen müssen. Hoffe mir kann überhaupt geholfen werden.

Ich fotografiere hauptsächlich Street und Architektur (auch mal Abends/Nachts) und ganz gerne auch mal Makros bzw. Detailfotos von Pflanzen. Ansonsten hauptsächlich im Urlaub Landschaften (auch mal der Sternenhimmel) und die Familie (für meine Neffen und Nichten ist daher ein guter Autofokus wünschenswert).

Mein Wunsch ist es, wie der Titel schon sagt, mich zu verkleinern und nicht zu stark auf Qualität zu verzichten. Habe bei mft besonders die Sorge, dass diese zu stark rauschen, wenn die Lichtverhältnisse nicht optimal sind.

Als Canon und Sony Nutzer fiel mein Augenmerk auf folgende Kameras:
Leica Q/M: Hier fehlt mir das Klappdisplay
Sony RX1R II: Hier bin ich mir nicht sicher, ob die 35mm am Ende nicht doch für Street/Architektur zu viel sind und ob der Makro-Modus überhaupt zu gebrauchen ist. Außerdem hatte ich bei Google von einem Nachfolger gelesen. Scheinbar ist der bislang aber doch noch nicht vorgestellt worden.

Die Tendenz geht irgendwie zur Sony. Sie ist speziell, aber gerade das reizt mich auch. Wenn ihr mehr wisst bzgl. eines Nachfolgers würde ich aber auch noch warten können.

Insbesondere da bald Urlaubsreisen nach Island, Madeira und ggf. Dubai anstehen, frage ich mich aber auch, ob Wechselobjektive nicht doch wieder besser sind.

Was meint ihr? Bin außerhalb von Vollformat nur bedingt bewandert. Habe mich zwar eingelesen, landete aber doch immer wieder bei Sony...

Viele Grüße und schon einmal Danke für all eure Antworten

PixyTrixy 11.03.2018 20:50

AW: Klein aber fein, so soll sie sein...
 
Ups, Fragebogen vergessen :-)

1. Was möchtest du fotografieren? Bitte möglichst genau beschreiben!
siehe oben

2. Wieviel Zeit willst Du in das Hobby investieren?
Ich werde mehrere Stunden oder sogar einen ganzen Tag für eine Fotosession einplanen (z.B. früh morgens extra zur Dämmerung aufstehen o.ä.) aber natürlich auch Urlaub, Familienfeiern, etc.

3. Besitzt du bereits eine Kamera und/oder Objektive? Bitte möglichst genau beschreiben!
siehe oben

4. Wieviel Geld kannst du für die geplante Fotoausrüstung ausgeben?
Es kommt ausschließlich ein Neukauf in Frage.

5. Möchtest Du später Dein Equipment erweitern?
ist egal

6. Hast du schon mal in einem Fotogeschäft ein paar Kameras in die Hand genommen?
Ja, diverse. Aber mir liegen alle gut in der Hand

7. Wie wichtig sind Größe und Gewicht? Dies solltest Du unbedingt vorher z.B. im Geschäft an verschiedenen Kameras testen. Bitte möglichst genau angeben!
Die Kamera muss nicht unbedingt in die Jackentasche passen, aber je kleiner, desto besser. Jackentasche wäre aber schon super. ;-)

8. Welchen Kamera-Typ bevorzugst Du (Mehrfachnennung möglich)?
DSLM – spiegellose Kamera mit Wechselobjektiven. Kompaktkamera mit fest verbautem Objektiv ist auch möglich. Ein Sucher ist mir aber wichtig.

9. Welche Ausstattungsmerkmale sollte die Kamera haben?
- schwenkbares / drehbares Klapp- bzw. Schwenkdisplay
- WLAN / Wifi

10. Würdest du dich selbst bezeichnen als
Fortgeschrittener klingt zu irgendwie zu professionell. Es ist ein Hobby welches ich gerne ausführe.

11. Willst du deine Bilder selbst am Computer bearbeiten?
Ja, RAW-Entwicklung und/oder (aufwändige) Retusche, Composing etc.

12. Wie sollen die Bilder verwendet werden (Mehrfachnennung möglich)?
- Betrachtung über TV, PC-Monitor, Beamer (max. 4k)
- Ausbelichtung auf Fotopapier und in Fotobüchern

Für die Fortgeschrittenen, die genauer wissen, was sie wollen ...

13. Sucher
wichtig

14. Folgende Bildwirkung ist mir besonders wichtig:
- Bokeh
- große Schärfentiefe

heuermat 11.03.2018 21:04

AW: Klein aber fein, so soll sie sein...
 
Vollformatsensor, Makrofähigkeit, Flexibilität (bei der Brennweite), Kompaktheit.
Danach wird hier immer wieder gefragt...
Eine solche wollmilchlegende Eiersau :ugly: ist nicht auf dem Markt.
Will man trotz Flexibilität bei der Brennweite maximale (Lowlight-) Bildqualität, fällt MFT raus. Und von APS-C an aufwärts sind lichtstarke Objektive nicht so klein zu haben, wie man es vielleicht gerne hätte. An welcher Ecke des zu quadrierenden Kreises man seinen Kompromiss macht, hängt eben nicht nur am Budget, obwohl mehr Geld weniger Kompromisse erforderlich macht...
Wenn die Sony RXI... reizt, lohnt bestimmt 'mal ein Test, zur Not auch mit einer gebraucht gekauften, die schlimmstenfalls wieder gehen muss, wenn es nicht passt. Das Fußzoomen gewinnt ja auch wieder mehr Befürworter...

PixyTrixy 11.03.2018 21:11

AW: Klein aber fein, so soll sie sein...
 
Danke für deine Antwort. :-) Das es schwierig wird hab ich leider schon merken müssen. Hatte gehofft, dass es vielleicht doch noch Geheimtipps gibt. ;-)

Auf das Budget bin ich garnicht wirklich eingegangen, das stimmt. Für eine Kamera (ggf. inkl erster Ausrüstung an Objektiven) bin ich bereit bis zu 5.000 Euro maximal auszugeben.

Die RX1 ist ja leider wirklich schwer zu bekommen. Im Internet stand auch mal etwas, dass diese quasi schon im Ausverkauf wegen einem neuen Exemplar wäre. Stimmte ja nicht. Kenne Sony ja, eigentlich ist ein Update ja längst überfällig. Vermutlich werden aber erst einmal die gebräuchlicheren Kameras weiterentwickelt...?!

daduda 11.03.2018 21:15

AW: Klein aber fein, so soll sie sein...
 
Hier habe ich Bilder bei LowLight mit mFT und Festbrennweiten
https://www.flickr.com/photos/134578...57666726473922

Wenn dir das reicht kannst du darüber nachdenken, dann wird es auch wirklich kompakt.

APSC kennst du ja wenn ich richtig verstehe schon, mit Stabi gäbe es da die a6500, die Pentax KP oder die neue Fuji X-H1, da gewinnt man vom Sensor her noch einmal etwas.

Der Vorteil bei mFT ist oft ohne höhere ISO auszukommen, bei echter Action bei schlechten Licht hilft es dann aber weniger, wobei man auch da oft mit längeren Zeiten zurecht kommt als mit einer unstabilisierten Kombination, da ja die eigene Wackelei wegfällt.

daduda 11.03.2018 21:25

AW: Klein aber fein, so soll sie sein...
 
Konkret könnte ich mir für Jackentasche eine PEN F mit einem 20mm 1.7 vorstellen (Crop 2 also 40 mm an KB) oder einem 15mm 1.7 das ist auch sehr gut aber größer.

Hier z.B. mit dem 15mm
https://www.flickr.com/photos/134578...7666726473922/

https://www.dpreview.com/reviews/olympus-pen-f

Hier im Vergleich zu APSC, von Pentax gibt es auch einige gute kleine Festbrennweiten und die Kameras haben Stabi im Body, sind aber schon deutlich größer als mFT.
https://www.dpreview.com/reviews/ima...89946439546935

PixyTrixy 11.03.2018 21:43

AW: Klein aber fein, so soll sie sein...
 
Besten Dank für deine Hinweise und der Link zu deinem Fotoalbum. Schaue ich mir mal ab, wobei man bei flickr ja auch immer nur bedingt sich ein Urteil bilden kann. Sind die Bilder bearbeitet?

Fuji X-H1 oder auch die Pentax sind vom Body ja schon kaum anders als meine alte a7 finde ich immer. und bei APSC sind lichtstarke Objektive ja auch nur bedingt leichter.

Da ich mich wirklich verkleinern will, sollte es dann wirklich schon eher Richtung RX1R, PEN-F oder Fuji X-T2 gehen. Denke Alternativen zu Festbrennweiten gibt es nicht, wenn man auf Gewicht verzichten will...

daduda 11.03.2018 21:50

AW: Klein aber fein, so soll sie sein...
 
Die Bilder sind aus RAW, freihand bis auf 1 oder 2 und ohne Retuschen, also Lichter, Tiefen, Kontraste, Klarheit und Sättigung angepasst umd natürlich individuell geschärft und entrauscht.
Alle in voller Auflösung.

Ja das mit der Grösse ist so APSC ist schon grösser, ohne Stabi verliert man gerade in solchen Situationen mehr als der Sensor bringt.

hekokra 11.03.2018 21:55

AW: Klein aber fein, so soll sie sein...
 
Fuji X-H1 oder auch die Pentax sind vom Body ja schon kaum anders als meine alte a7 finde ich immer. und bei APSC sind lichtstarke Objektive ja auch nur bedingt leichter.

Da ich mich wirklich verkleinern will, sollte es dann wirklich schon eher Richtung RX1R, PEN-F oder Fuji X-T2 gehen. Denke Alternativen zu Festbrennweiten gibt es nicht, wenn man auf Gewicht verzichten will...[/QUOTE]




dann würde ich an deiner Stelle halt eine Pen-f kaufen und gut ist....
weil wenn du klein willst mußt du klein kaufen.

MichaelN 11.03.2018 22:11

AW: Klein aber fein, so soll sie sein...
 
Olympus PEN F. Leih sie dir mal aus.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:10 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2018, DSLR-Forum.de