DSLR-Forum

DSLR-Forum (https://www.dslr-forum.de/index.php)
-   Fujifilm X Allgemein (https://www.dslr-forum.de/forumdisplay.php?f=245)
-   -   Fujifilm X-T2 Praxisthread (https://www.dslr-forum.de/showthread.php?t=1730834)

Jens Zerl 15.09.2016 08:13

AW: Fujifilm X-T2 Praxisthread
 
Zitat:

Zitat von jörgsf (Beitrag 14167068)
Ich hab die SanDisc Extreme Pro mit 280 MB/s und die Lexar 2000x im Einsatz, da kann ich nicht meckern. Ich denke mal, dass sind auch die Karten, die flysurfer meint. Die 95er SanDisk und die 150er Lexar sind da schon spürbar langsamer.

Was genau bedeutet das? Die Kamera schreibt doch zunächst in den internen Speicher.

flysurfer 15.09.2016 08:45

AW: Fujifilm X-T2 Praxisthread
 
Zitat:

Zitat von Jens Zerl (Beitrag 14167019)
Ich weiß nicht, welche Karten Du in Deinem Bericht empfiehlst, aber ich glaube es geht darum die 11 fps endlos zu haben, nicht die 5.

11 fps RAW+FINE sind unendlich nicht möglich. Aber auch hier holen die schnellsten Karten und die günstigsten Einstellungen das Maximum heraus.

flysurfer 15.09.2016 08:52

AW: Fujifilm X-T2 Praxisthread
 
Zitat:

Zitat von jörgsf (Beitrag 14167068)
Ich hab die SanDisc Extreme Pro mit 280 MB/s und die Lexar 2000x im Einsatz, da kann ich nicht meckern. Ich denke mal, dass sind auch die Karten, die flysurfer meint. Die 95er SanDisk und die 150er Lexar sind da schon spürbar langsamer.

Lexar 2000x für Slot 1 ist klar (wenn sie denn korrekt formatiert ist und mit dem Slot harmoniert), für die JPEGs in Slot 2 reicht normal auch eine SanDisk Extreme Pro UHS-I mit 95 MB/s. Die JPEGs (FINE, 3:2)sind nur etwa halb so groß wie die komprimierten RAWs, erfahrungsgemäß reicht diese Karte aus. Ansonsten geht bei der T2 natürlich auch eine SanDisk Extreme Pro UHS-II 280 MB/s. Die kann es zwar nicht mit der Lexar aufnehmen, aber für die JPEGs (oder für 4K Videos) reicht es allemal.

Für 4K ist natürlich U3 Pflicht, das haben viele ältere Kartenversionen leider noch nicht. Wer seine Karten schon 2014 zur T1 gekauft hat, dürfte hier also in Upgrade-Not kommen. Bin selbst natürlich auch massiv betroffen und durfte erstmal für mehrere hundert EUR neue Karten kaufen. Da muss man auch aufpassen, denn manche UHS-II-Schnäppchenangebote sind vielleicht nur Restbestände älterer U1-Kartenversionen, die nicht für 4K-Video spezifiziert sind. Diese Änderung erfolgte bei allen großen Herstellern stillschweigend, ob nun SanDisk, Toshiba oder Lexar.

Guenter H. 15.09.2016 09:31

AW: Fujifilm X-T2 Praxisthread
 
Irgendwie habe ich das Anliegen vielleicht nicht klar genug dargestellt, da bislang alle Antworten nicht wirklich helfen:
Ich wäre erfreut, 11 fps länger als 8 Sekunden nutzen zu können, ggfls. im reinen JPEG-Betrieb ohne zusätzliche Sicherung auf der zweiten Karte.

@flysurfer: Den Bericht von Dir mit den entspr. Empfehlungen kenne ich nicht, wo findet man Derartiges?

Frage an Dich: Schafft es die Kamera mit einer Lexar 2000x tatsächlich, den Speed im Boostmodus länger aufrecht zu erhalten bei 11fps? Wie Jens schon schrieb, nutzt die Kamera doch erst einmal den internen Buffer, der durch eine Hochleistungskarte nicht schneller wird.

Die angesprochenen 5 fps im Dauerfeuer nutzen mir in diesem Falle nichts und 4K zur nachträglichen Extraktion von Bildern ist da auch kein Thema

Jens Zerl 15.09.2016 10:12

AW: Fujifilm X-T2 Praxisthread
 
Zitat:

Zitat von flysurfer (Beitrag 14167199)
11 fps RAW+FINE sind unendlich nicht möglich.

Sag ich doch. Du hast aber den Eindruck und die Hoffnung erweckt, dass es durch die Wahl der von Dir empfohlenen Karten möglich wäre. :)

Guenter H. 15.09.2016 10:31

AW: Fujifilm X-T2 Praxisthread
 
Nach den Worten
"Alles zu langsam. Nehmt doch einfach die Karten, die ich in meinem Bericht empfehle."
hatte ich auch die Hoffnung, dass zumindest 11fps mit reiner JPEG-Aufzeichnung gehen könnte. Ist aber nicht so.
Es macht keinen Sinn, irgendwelche Aussagen zur angeblichen Leistung in den Raum zu stellen, die sich inhaltlich dann bei genauerem Nachsehen leider nicht halten lassen.
Die XT-2 ist sehr schnell, stösst aber an Grenzen, die man auch klar benennen sollte/benennen darf.

Nachtrag: Gerade herausgefunden:
Bei reiner JPEG-Aufzeichnung mit der zuvor beschrieben Sandisc Extreme 95MB/Sek sowie der eben schnell besorgten Lexar 2000x und sequentiellem Schreiben macht sie -wenn sie im Highspeed-Modus auf 8 frames/sec. eingestellt ist- insgesamt 11 Sekunden Dauerfeuer = ca. 88 Aufnahmen
Zeitlich etwas länger, aber eben wieder Schluss bei knapp 90 Bildern, wie zuvor auch bei 11fps.
Hier liegt das Ende der Fahnenstange wohl im internen Buffer begründet, ist nicht bei der Karte zu suchen.
Die von flysurfer empfohlenen Karten ändern dies ganz offensichtlich auch nicht, die Mehrausgabe zu diesem Zweck lohnt nicht.
Und für 5fps Dauerfeuer braucht es keine 2000er Karte, da tut es auch die 1000er oder eine Sandisc 95MB/sek.

flysurfer 15.09.2016 11:04

AW: Fujifilm X-T2 Praxisthread
 
Zitat:

Zitat von Guenter H. (Beitrag 14167529)
Und für 5fps Dauerfeuer braucht es keine 2000er Karte, da tut es auch die 1000er oder eine Sandisc 95MB/sek.

Meine Tests haben gezeigt, dass nur die Lexar 2000x in Slot 1 die RAWs dauerhaft mit 5 fps speichern kann, nicht die SanDisk UHS-II. Und SanDisk UHS-I natürlich schon gar nicht.

Jens Zerl 15.09.2016 11:05

AW: Fujifilm X-T2 Praxisthread
 
Zitat:

Zitat von Guenter H. (Beitrag 14167529)
Nachtrag: Gerade herausgefunden:
Bei reiner JPEG-Aufzeichnung mit der zuvor beschrieben Sandisc Extreme 95MB/Sek sowie der eben schnell besorgten Lexar 2000x und sequentiellem Schreiben macht sie -wenn sie im Highspeed-Modus auf 8 frames/sec. eingestellt ist- insgesamt 11 Sekunden Dauerfeuer = ca. 88 Aufnahmen
Zeitlich etwas länger, aber eben wieder Schluss bei knapp 90 Bildern, wie zuvor auch bei 11fps.
Hier liegt das Ende der Fahnenstange wohl im internen Buffer begründet, ist nicht bei der Karte zu suchen.

Man muss bedenken, dass die Kamera nicht automatsich so schnell schreibt, wie es die Karte könnte. Sie hat eine maximale Transferrate, die zwar von den Speicherkarten nach unten ausgebremst, aber nach oben nicht erweitert werden kann.

Guenter H. 15.09.2016 11:17

AW: Fujifilm X-T2 Praxisthread
 
Zitat:

Zitat von flysurfer (Beitrag 14167641)
Meine Tests haben gezeigt, dass nur die Lexar 2000x in Slot 1 die RAWs dauerhaft mit 5 fps speichern kann, nicht die SanDisk UHS-II. Und SanDisk UHS-I natürlich schon gar nicht.

ich habe bislang bei meiner Frage nirgendwo nach der reinen RAW-Speichergeschwindigkeit gefragt, immer nach JPEG und hatte mir da eine kompetente Antwort erwartet...... na ja, ist halt leider nicht, man muss es selbst herausfinden oder Fuji direkt fragen.
Für mich ist die 5 fps-Dauerspeicherung nicht von Relevanz (wozu braucht man Derartiges und warum führst Du das immer wieder an?), ich hätte gerne mind. 8fps -besser 11fps- für 12 bis 15 Sekunden, also ca. 120 bis 160 Bilder in Folge für dieses eine, ausführlich beschriebene Event. Um mehr geht es nicht.

@Jens: Das ist genau der Knackpunkt, da stimme ich Dir rundum zu.

flysurfer 15.09.2016 11:19

AW: Fujifilm X-T2 Praxisthread
 
Gerade nochmal mit ca. 1000 Aufnahmen getestet, alles wie gehabt:

SanDisk UHS-I 95 und SanDisk UHS-II 280 versagen beide in Slot 1 bei 5 fps Dauerfeuer und RAW / JPEG.

Lexar 2000x wuppt es nach wie vor problemlos, Toshiba Exceria Pro liegt offenbar genau an der Grenze, da hängt es von der Größe der RAW-Dateien ab. Wenn sehr viel im Bild ist und die RAWs entsprechend größer werden, kann es da auch zeitweise zu einer Verlangsamung kommen.

Slot 2 ist nach wie vor egal, ob SanDisk UHS-I 95 oder eine UHS-II-Karte (SanDisk, Toshiba, Lexar) verwendet wird. Für die JPEGs sollte es da immer reichen.

Meine T2 dürfte bald am Shutter-Limit angekommen sein. Kein Wunder nach so viele Speed-Tests mit allen möglichen Karten und Einstellungen in den letzten Monaten, da sind schnell mal 15.000 Bilder in einer Stunde durch. Neulich habe ich fast 3000 Bilder in 10 Minuten gemacht, um das wirre Video des Angry Photographer's zu widerlegen.


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 04:00 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2021, DSLR-Forum.de