DSLR-Forum

DSLR-Forum (https://www.dslr-forum.de/index.php)
-   Fujifilm X Allgemein (https://www.dslr-forum.de/forumdisplay.php?f=245)
-   -   Fujifilm X-T2 Praxisthread (https://www.dslr-forum.de/showthread.php?t=1730834)

Thomas110 15.04.2017 13:32

AW: Fujifilm X-T2 Praxisthread
 
Ich habe die Nikon D810 und die Fuji X-T2 im Gebrauch
Auch bei mir braucht die Fuji längere Belichtungszeiten, um bei gleichen Isowerten ein vergleichbar helles Bild zu erzeugen

Das heißt in der Praxis für mich, wo ich bei der Fuji ISO 3200 benötige, kann ich bei der Nikon noch mit ISO 2000 ein vergleichbar helles Bild aufnehmen
Somit ist der immer wieder angeführte Highiso Vorteil der Fuji für mich lediglich auf dem Papier oder im Labor vorhanden, wenn man einfach nur Bilder
mit gleichen Isowerten vergleicht und dabei vernachlässigt, dass die Fuji dazu länger belichten muss.
Meine mft (Panasonic GX7) ist von den ISO-Belichtungszeiten übrigens vergleichbar mit meiner Nikon
Zuerst war mir das aufgefallen, als ich die Pana durch die X-T1 für Street ablösen wollte
Ich mußte mit der Fuji deutlich früher mit den Iso rauf, um am Abend oder Nachts noch Freihandbilder machen zu können als bei der Pana

Ich habe dann die Fuji X-T1 wieder verkauft...
und mir eine X-T2 zugelegt :)
die Fuji macht mir einfach nur Spaß, mehr sogar als es die Nikon trotz besserer Bildqualität vermag
Nur trennen kann ich mich von der Nikon auch noch nicht...
also baue ich das Fuji System neben der Nikon weiter aus

vg
thomas

Fotograf58 15.04.2017 13:35

AW: Fujifilm X-T2 Praxisthread
 
Zitat:

Zitat von Thomas110 (Beitrag 14538886)
also baue ich das Fuji System neben der Nikon weiter aus

vg
thomas

Das ist allerdings ein Luxus, den sich nicht jeder leisten kann oder möchte.

andygr42 15.04.2017 13:43

AW: Fujifilm X-T2 Praxisthread
 
Zitat:

Zitat von Thomas110 (Beitrag 14538886)
Auch bei mir braucht die Fuji längere Belichtungszeiten, um bei gleichen Isowerten ein vergleichbar helles Bild zu erzeugen

Das heißt in der Praxis für mich, wo ich bei der Fuji ISO 3200 benötige, kann ich bei der Nikon noch mit ISO 2000 ein vergleichbar helles Bild aufnehmen
Somit ist der immer wieder angeführte Highiso Vorteil der Fuji für mich lediglich auf dem Papier oder im Labor vorhanden, wenn man einfach nur Bilder
mit gleichen Isowerten vergleicht und dabei vernachlässigt, dass die Fuji dazu länger belichten muss.

Stimmt. Der ist bei ISO3200 ziemlich genau eine Blendenstufe. Mir ist auch schleierhaft warum Fuji auf ein solches "Marketingmittel" zurückgreift. Denn auch mit korrekten Angaben sind die Leistungen bemerkenswert und mehr als ausreichend. Ich würde mal vermuten, daher kommt auch der Knick in der Kurve bei ISO800+

wuiffi 15.04.2017 14:03

AW: Fujifilm X-T2 Praxisthread
 
Das ist einfach ein anderer ISO Standard (online alles nachzulesen).
Viel wichtiger als die Unterschiede zu anderen Marken finde ich da, dass innerhalb einer Marke alles passt. Und da kannst du eine X-T2 neben einer X-T1 betreiben und mit absolut den gleichen Werten arbeiten. Bei anderen Herstellern geht das nicht so einfach. Gutes Beispiel ist Nikon, die bei den neuen Kameras auch etwas nach unten gerutscht sind.

Der Knick in der Kurve hat einen ganz anderen Grund und zwar, dass moderne Sensoren über Dual Gain verfügen um nicht nur bei niedrigen sondern auch höheren ISOs eine möglichst hohe Dynamik zu haben.


übrigens zum Link: was bei der Nikon als Dreiecke eingezeichnet ist, wurde vor einigen Jahren sehr heftig kritisiert, nämlich dass bei höheren ISOs nur digital verstärkt wird, was einige Nachteile mit sich bringt.

Thomas110 15.04.2017 14:59

AW: Fujifilm X-T2 Praxisthread
 
klar, anderer Standart
aber wenn die super Highiso-Performance der Fuji über den grünen Klee gelobt wird
ist davon nie die Rede :)
Deswegen schrieb ich, das es für mich in der Praxis darauf ankommt, wie lange ich für ein vergleichbar helles Bild bei gleicher Blende belichten muß
und da liegt die Fuji halt hinter meinen anderen Kameras
Anderen fällt dies scheinbar ebenfalls auf

Mir geht halt dieses gebetsmühlenartige Marketinggewäsch bei den Fujianern auf den Senkel, um wieviel besser sie doch sind als die anderen Hersteller
Und das sind sie halt meiner Meinung nach nicht. Sie sind gut, keine Frage
Aber andere Hersteller können auch Kameras bauen
Man muß nur mal im Fuji-Forum schauen
wehe da hat jemand irgendetwas was ihm an der Fuji nicht gefällr oder eine Fehlfunktion.
Da kommt aber ein Donnerwetter, da amüsiere ich mich ab und an gerne beim lesen
selten so viele Fanboys auf einem Haufen gesehen, ich glaube die übertreffen die Olyfans noch bei weitem...

aber wie schon geschrieben, mir gefällt die Fuji auch mit ihren, für mich, kleinen Ungereimtheiten..

vg
thomas

Thomas110 15.04.2017 15:07

AW: Fujifilm X-T2 Praxisthread
 
Zitat:

Zitat von Fotograf58 (Beitrag 14538890)
Das ist allerdings ein Luxus, den sich nicht jeder leisten kann oder möchte.

Hi,
ich habe unter 150 Beiträge hier, du über 2000
in der Differenzzeit gehe ich Geld für die Kameras verdienen :)

nein, im Ernst
Du hast natürlich Recht, nicht jeder kann oder will mehrere Systeme betreiben
Ich habe halt schon lange Nikon (seit der D70) und irgendwann wollte ich was kleineres/leichteres als Ergänzung
Nikon bietet nichts was mich zum kaufen verleiten würde
so bin ich zur Panasonic GX7 gekommen. Allerdings bin ich mit mft nie richtig warm geworden und so kam halt irgendwann die Fuji ins Haus
Und die finde ich ziemlich sexy, soweit man das in Verbindung mit Kameras sagen kann
Nur von der Nikon kann ich mich noch nicht trennen, die macht halt in meinen Augen sehr gute Bilder

vg
thomas, der sich nun dem 150. Beitrag nähert :)

wuiffi 15.04.2017 15:08

AW: Fujifilm X-T2 Praxisthread
 
Ich glaub das Lob kommt einfach daher, dass sie bei hohen ISOs wirklich sehr gut sind:
https://www.dpreview.com/reviews/ima...61283967970012

andygr42 15.04.2017 16:25

AW: Fujifilm X-T2 Praxisthread
 
Zitat:

Zitat von wuiffi (Beitrag 14539041)
Ich glaub das Lob kommt einfach daher, dass sie bei hohen ISOs wirklich sehr gut sind[/url]

Gut, aber nicht unkompliziert. Ich fand es bei der D800 deutlich einfacher die Bilder zu optimieren, was sicher auch an der höheren Auflösung gelegen haben mag. Dafür hat die D800 an anderer Stelle gern rumgezickt ;)

Was mich bei dpreview nur wundert ist die Tatsache, dass die Vergleichsbilder bei exakt gleiche Belichtungseinstellungen gemacht wurden und nahezu identisch hell sind. Wie wir wissen liegen bei ISO3200 rund eine Blende (bei mir waren es 0,94) Unterschied zwischen der X-T2 und der D800. Ich habe mal bei beiden RAW's nur den WB korrigiert und kann auf dem Gray Scale quasi identische Helligkeitswerte messen. Ich will den Autoren nix unterstellen, aber das bekommt man eigentlich nur hin wenn das Licht bei der Aufnahme angepasst wurde. Damit wäre die Aussagekraft des Vergleichs nicht mehr so ganz richtig. Wobei die X-T2 auch im Vergleich mit entsprechend höheren ISO Werten sehr gut abschneidet, das steht mal fest :)

wuiffi 15.04.2017 20:02

AW: Fujifilm X-T2 Praxisthread
 
dpreview ist exposure compensated. Heißt, sie stellen gleiche Blende und Belichtungszeit ein und passen dann die Helligkeit noch entsprechend an (für das Vergleichstool). Also ist es dort vollkommen egal, welche Standards die Hersteller verwenden, das ist das schöne an den Vergleichsbildern.

Jens Zerl 15.04.2017 20:02

AW: Fujifilm X-T2 Praxisthread
 
Zitat:

Zitat von andygr42 (Beitrag 14539144)
Gut, aber nicht unkompliziert. Ich fand es bei der D800 deutlich einfacher die Bilder zu optimieren, was sicher auch an der höheren Auflösung gelegen haben mag. Dafür hat die D800 an anderer Stelle gern rumgezickt ;)

Was mich bei dpreview nur wundert ist die Tatsache, dass die Vergleichsbilder bei exakt gleiche Belichtungseinstellungen gemacht wurden und nahezu identisch hell sind. Wie wir wissen liegen bei ISO3200 rund eine Blende (bei mir waren es 0,94) Unterschied zwischen der X-T2 und der D800. Ich habe mal bei beiden RAW's nur den WB korrigiert und kann auf dem Gray Scale quasi identische Helligkeitswerte messen. Ich will den Autoren nix unterstellen, aber das bekommt man eigentlich nur hin wenn das Licht bei der Aufnahme angepasst wurde. Damit wäre die Aussagekraft des Vergleichs nicht mehr so ganz richtig. Wobei die X-T2 auch im Vergleich mit entsprechend höheren ISO Werten sehr gut abschneidet, das steht mal fest :)

Die Vergleichsbilder bei dpreview sind alle gleich hell, d.h. ich gehe davon aus, dass die in der EBV in der Helligkeit angeglichen werden. Ansnsnten müsste es gemäß DXO zwischen allen Herstellern Unterschiede geben.

Die guten Eigenschaften des Fuji-Sensors kommen ja nicht nur vom geringen Rauschen, sondern noch mehr von seinen guten Aufhelleigenschaften.


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 03:51 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2021, DSLR-Forum.de