DSLR-Forum

DSLR-Forum (https://www.dslr-forum.de/index.php)
-   Weitere DSLM (spiegellose) und andere Fotokamerasysteme (https://www.dslr-forum.de/forumdisplay.php?f=76)
-   -   [Analog] Hilfe für analoge Fotografie an Revue electronic c (https://www.dslr-forum.de/showthread.php?t=2025077)

elpeon 20.06.2020 20:19

Hilfe für analoge Fotografie an Revue electronic c
 
Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 5)
Hallo liebe Forum-Mitglieder,

ich habe eine Kamera von meinem Vater bekommen, die er in den 70er gekauft hat. revue electronic c! 38mm

Ich habe plötzlich Lust bekommen mit dieser einmal zu fotografieren. Habe mir die passende Batterie besorgt und einen 36 Film ISO 200.

Davor habe ich mir die Kamera genau angeschaut. Scharf stellen geht klar. Selbstauslöser auch verstanden. ISO läuft über den Film. Bleibt also noch Belichtungszeit und Blende übrig. Und da genau kommen meine Fragen:
Wenn der erste Ring auf AUTO steht...wird dann Blende und Belichtung automatisch eingestellt? ich glaube die Batterie ist nur für die Belichtungsmessung erforderlich, oder? Im Sucher sieht man rechts so einen Zeiger der sich bewegt...ist das die Belichtung?

Wenn aber der erste Ring auf B steht? Was ist dann? Das verstehe ich nicht so ganz. Den ersten Ring kann ich auch noch weiter drehen, aber nie soweit, dass etwas anderes nach oben kommt? ich finde das alles sehr komisch. ich hoffe sie ist nicht defekt.

kann mir jemand weiterhelfen. Anbei ein paar Fotos.

Ich will nur vermeiden, dass zum Schluss nur schwarze Fotos entwickelt werden...

danke und Grüße

elpeon 20.06.2020 20:20

AW: Hilfe für analoge Fotografie an Revue electronic c
 
Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 2)
noch weitere Fotos

Floyd Pepper 20.06.2020 23:08

AW: Hilfe für analoge Fotografie an Revue electronic c
 
Auto = Zeit + Blende automatisch.
B = Bulb/Langzeitbelichtung
Manuelle Steuerung von irgendwas außer ISO/ASA/DIN geht bei der Kamera nicht.
Das liegt am Verschluss, der gleichzeitig die Blende bildet. Große Blende=lange Zeit. Kleine Blende = kurze Zeit. Also quasi immer eine Programmautomatik.
Der Zeiger ist nur eine Belichtungskontrolle und zeigt die automatisch gebildete Blenden/Zeitkombination. Solange er im mittleren Feld steht, kann die Kamera automatisch arbeiten.
Keine Batterien, keine korrekte Belichtung.
Problem: Die Kamera braucht eine 1,35V-Quecksilberzelle. Ersatzweise Hörgerätebatterien Zink-Luft 1,4V, die halten nach Öffnen aber nur ein paar Wochen. Nach Gebrauch rausnehmen und wieder zukleben verlängert die Haltbarkeit. Mindestens 30 Minuten vor Gebrauch öffnen.
Kamera müßte baugleich sein mit Konica C35: https://www.butkus.org/chinon/konica...konica_c35.pdf

Circularpolfilter 20.06.2020 23:41

AW: Hilfe für analoge Fotografie an Revue electronic c
 
Ergänzend: Ich bezweifle, dass sich die ISO bei dieser Kamera schon automatisch über den Film einstellt, dafür ist sie zu alt, du musst also irgendwo noch eine Einstellmöglichkeit für DIN/ASA haben, wo du bei deinem besagten Film 24 DIN, bzw. 200 ASA einstellen musst, das ist oft vorne im Objektiv, oder oben auf der Kamera, konnte ich aber auf den Fotos hier nicht sehen.

elpeon 20.06.2020 23:43

AW: Hilfe für analoge Fotografie an Revue electronic c
 
Perfekt. Vielen Dank.
ich habe es vorne am Objektiv gefunden. Ich habe ASA200 eingestellt. Wäre doch dann richtig für meinen 200er Film von kodak, oder? ASA200 entspricht DIN24 auf der Skala...

Wenn ich auf "B" stelle, rastet es ein. Wenn ich auf "AUTO" stelle rastet der Ring nicht ein...normal?

Das mit den Batterien habe ich schon gehört - mal schauen wie lange sie halten. Ich habe LR44 geholt.

Floyd Pepper 21.06.2020 00:12

AW: Hilfe für analoge Fotografie an Revue electronic c
 
Zitat:

Zitat von elpeon (Beitrag 15863410)
Ich habe LR44 geholt.

Die hat mit 1,50 V eine 0,15 V höhere Spannung, also 10% zu viel. Das Ergebnis dürfte geschätzt 1 EV Unterbelichtung sein.

m@sche 21.06.2020 01:12

AW: Hilfe für analoge Fotografie an Revue electronic c
 
Zitat:

Zitat von elpeon (Beitrag 15863410)
...
Ich habe LR44 geholt.

Zitat:

Zitat von Floyd Pepper (Beitrag 15863426)
Die hat mit 1,50 V eine 0,15 V höhere Spannung, also 10% zu viel. Das Ergebnis dürfte geschätzt 1 EV Unterbelichtung sein.

Die Belichtungsmessung (auf eine einheitlich weiße oder graue Fläche formatfüllend) mit deiner Digitalkamera vergleichen und die Abweichung durch die ASA-Einstellung korrigieren. Statt 200ASA stellst du dann z.B. 100ASA ein.

wutscherl 21.06.2020 14:16

AW: Hilfe für analoge Fotografie an Revue electronic c
 
Kurzbeschreibung auf flickr:

https://www.flickr.com/photos/alf_sigaro/4401684085

Der Blendenverschluss wird dort sehr schön beschrieben. Im wesentlichen kann man das als Programmautomaten sehen, der "alles alleine macht", was die Belichtung angeht. Unschwer zu erkennen ist auch, dass die Kamera von Cosina stammt.

Viel Spaß damit.

Gruss aus Peine

wutscherl

elpeon 21.06.2020 14:56

AW: Hilfe für analoge Fotografie an Revue electronic c
 
Zitat:

Zitat von m@sche (Beitrag 15863438)
Statt 200ASA stellst du dann z.B. 100ASA ein.

Ok, hätte ich gar nicht gedacht, dass die Batterie soviel Einfluss hat. Danke Dir und Floyd Pepper. Ich habe auf ASA100 gestellt. Danke. Mensch bin ich gespannt wie die Fotos aussehen werden :D

@wutscherl: Danke Dir. Ist Cosina was Gescheites gewesen?

Kurt. 21.06.2020 15:30

AW: Hilfe für analoge Fotografie an Revue electronic c
 
Cosina ist meines Wissens nach Auftragsfertiger für diverse namhafte Marken und vertreibt eigene Entwicklungen unter der Marke Voigtländer.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:57 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2021, DSLR-Forum.de