DSLR-Forum

DSLR-Forum (https://www.dslr-forum.de/index.php)
-   Bildbearbeitung (https://www.dslr-forum.de/forumdisplay.php?f=22)
-   -   Der große Capture One Infothread (https://www.dslr-forum.de/showthread.php?t=918643)

Gast_142141 18.12.2015 22:14

AW: Der große Capture One Infothread
 
Moin Jochen,

Zitat:

Zitat von spassig (Beitrag 13644042)
Das mit Pinsel > Airbrush habe ich noch nicht so verstanden, siehe screenshot.
(Bin aber nicht so großer Pinsler)

ich auch nicht ... deshalb ohne Gewähr für die Richtigkeit, wie ich es meine verstanden zu haben:

- beim normalen Pinsel (bei einer eingestellten Deckkraft von unter 100%) addiert sich beim wiederholten Übermalen die Deckkraft so lange, bis 100% erreicht sind. Bei 10% Deckkraft also erst beim zehnten mal, bei 50% beim zweiten usw.
Das sieht man bei Deinem ersten Beispiel gut in der Mitte, wo sich alle Striche überkreuzen.

- der Airbrush-Pinsel ist zusätzlich zeitabhängig: je länger Du auf einer Stelle verweilst, desto mehr erhöht sich die Deckkraft: also nicht erst beim wiederholten übermalen, sondern sofort. Wie stark sich dies auswirkt, stellst Du unter "Fluss" ein.
Das sieht man bei Deinem zweiten Beispiel sehr gut an den Strichen von 9 Uhr nach 3 Uhr und von 8 Uhr nach 1 Uhr: wo Du kurz gezögert hast beim malen, ist die Deckkraft höher.

Frage in die Runde: ist das so korrekt beschrieben???

Für mich persönlich ist diese Methode (noch?) nichts, weil ich mir mangels Routine beim Masken-malen Zeit nehmen muss: wo es komplizierter wird, wird meine Pinselei langsamer, und wenn sich dann dadurch die Deckkraft erhöht hilft mir das nicht wirklich :) Ich male sowieso nicht mit irgendwelchen Effekten an der Pinselspitze auf dem Bild herum, sondern mache mir erst eine (mit "m" sichtbar gemachte) Maske genau so wie ich sie haben muss, mache dann die Maske unsichtbar und wende dann erst die Effekte an ... für einen Profi sicherlich viel zu langsam und umständlich, für mich genau richtig.

spassig 19.12.2015 08:25

AW: Der große Capture One Infothread
 
@Ingolf
Danke für Deine Antwort.
Versuche das mal die Tage nachzuvollziehen.
Bei einem ersten heutigen Versuch ist mir das nicht gelungen.

Jochen

PS: Beim normalen Pinsel erreicht man mit Deckkraft 0 und Fluss 100 das gleiche Ergebnis wie mit Deckkraft 100 und Fluß 0. Es ist nichts zu sehen.
Das mit der Deckkraft ist mir soweit klar, aber mit Fluß ist mir unklar.

Gerha 19.12.2015 13:11

AW: Der große Capture One Infothread
 
Tja, wenn Du zwei gegenläufige Parameter gleichzeitig veränderst ... 😉

Lass doch mal Deckkraft bei 20 und ändere Fluss von 20 nach 100
Wenn Du Deckkraft auf 100 stellst, wirst Du bei Fluss nicht viel sehen können, da durch dessen Parameter die Deckkraft gleitetend vom eingestellten Wert auf 100 geht ( die Deckkraft).

Gerha 19.12.2015 13:18

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von zox26low (Beitrag 13644393)

Frage in die Runde: ist das so korrekt beschrieben???

Ich denke schon, so verstehe ich das auch.

Und so wie Du die Masken malst, gehe ich in der Regel auch vor.

FrankDe 20.12.2015 18:27

AW: Der große Capture One Infothread
 
Stell Dir Airbrush wie das richtige Airbrush vor, bzw. wie eine Sprühdose: Wenn Du den Finger drauflässt, dann sprüht die Dose weiter bis die Farbe alle ist :) - also bis alles drunter zu 100% mit Farbe bedeckt ist.

Hast Du 100 % Deckkraft, dann sind 100 % Deiner Farbsprüher zu sehen. Stellst Du 0 % ein, dann wird da auch nichts decken, also wirst Du nichts sehen. Stell Dir das vor wie eine weiße Wandfarbe die entweder schwach oder kräftig deckt. Bei der schwach deckenden musst Du 3-4 Mal die pinke Wand streichen. Bei der kräftigen Farbe nur ein Mal.

Der Fluss steuert, wieviel Farbe durch die Düse fließt: Bei 0 % ist sie verstopft. Bei 100 % sollte die maximale Menge an Farbe bei nur einem Spritzer schon kommen.

Stellst Du also 100 % Deckkraft und 100 % Fluss ein, dann hast Du mit einem Mausklick bereits die maximale Menge Farbe auf dem Fleck.

Zitat:

Zitat von zox26low
- beim normalen Pinsel (bei einer eingestellten Deckkraft von unter 100%) addiert sich beim wiederholten Übermalen die Deckkraft so lange, bis 100% erreicht sind. Bei 10% Deckkraft also erst beim zehnten mal, bei 50% beim zweiten usw.

Nicht ganz richtig: Bei 10 % werden jeweils 10 % vom bisherigen Ergebnis weiter aufgetragen, bei 50 analog.
Probier's aus: Male einen großen Punkt mit je 100 % Deckkraft und Fluss und dann daneben einen mit 10 % Deckkraft, den allerdings 10 Mal geklickt: Der ist nicht so intensiv der 100/100

VG Frank

spassig 21.12.2015 09:18

AW: Der große Capture One Infothread
 
@Frank
Danke für feedback. Erläuterungen halbwegs verstanden.
Mal schauen ob ich das mit dem Airbrush umsetzen kann.
Ich müsste mal konkrete Beispiele sehen wo das was nützt.
Bisher nutzte ich Verlaufsmaske und normalen Pinsel zur Anpassung von Fotos.

Jochen

FrankDe 21.12.2015 10:48

AW: Der große Capture One Infothread
 
Hallo Jochen,

bei Aperture gab es das "Fether"-Tool. Eine Feder, mit der man harte Kanten weich machen konnte. Mit Airbrush marschiert C1 in diese Richtung. Es sollte nun möglich sein, außerhalb von Verläufen auch schöne Übergänge in jeglicher Form hinzubekommen.

VG Frank

cisume 21.12.2015 11:11

AW: Der große Capture One Infothread
 
ich habe noch mal eine frage zur übertragung von anpassungen in version 9. im buch von sascha erni wird das ja folgendermaßen beschrieben:
1) in der symbolleiste oben rechts den umschalter für "nur hauptvariante bearbeiten/ auch ausgewählte varianten bearbeiten" aktivieren (orange)
2) hauptvariante auswählen, andere varianten makieren
3) hauptvariante bearbeiten
4) anpassungen der hauptvariante werden automatisch auf die anderen ausgewählten varianten übertragen

das funktioniert bei mir so nicht. zumindest bei einzelanpassungen wie weissabgleich, belichtung, hdr, tonwerte etc. lediglich bei auswahl eines stils wird dieser auch auf die ausgewählten varianten übertragen.

aktuell funktioniert das übertragen von anpassungen auf alle ausgewählten varianten nur wie folgt:
1) in der symbolleiste oben rechts den umschalter für "nur hauptvariante bearbeiten/auch ausgewählte varianten bearbeiten" aktivieren (orange)
2) hauptvariante auswählen, andere varianten makieren
3) hauptvariante bearbeiten
3a) anpassungen mit "pfeil nach oben rechts" (symbolleiste rechts) kopieren
3b) anpassungen mit "pfeil nach unten links" (symbolleiste rechts) einfügen
4) anpassungen der hauptvariante werden auf die anderen ausgewählten varianten übertragen

alternativ kann man bei nicht aktiviertem schalter für "nur hauptvariante bearbeiten/auch ausgewählte varianten bearbeiten" im schritt 3b mit shift + "pfeil nach unten links" ebenfalls die anpassungen der hauptvariante auf die ausgewählten varianten übertragen.

stimmt das so? ...ich finde das alles nicht sonderlich konsistent. sicher, wenn man es einmal weiß, kann man damit leben. aber ehrlich...

spassig 21.12.2015 12:30

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von FrankDe (Beitrag 13648245)
Hallo Jochen,

bei Aperture gab es das "Fether"-Tool. Eine Feder, mit der man harte Kanten weich machen konnte. Mit Airbrush marschiert C1 in diese Richtung. Es sollte nun möglich sein, außerhalb von Verläufen auch schöne Übergänge in jeglicher Form hinzubekommen.

VG Frank

Habe hier AP 3.6.
Das Tool finde ich nicht, heisst gewiss anders. Bisher habe ich sowas in AP nicht gemacht. Verbirgt es sich hinter Anpassungen > Retuschieren?

Jochen

Gast_142141 21.12.2015 13:17

AW: Der große Capture One Infothread
 
Moin,

Zitat:

Zitat von spassig (Beitrag 13648433)
[...] heisst gewiss anders. [...]

mgl. "Feather" ?


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 06:04 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2020, DSLR-Forum.de