DSLR-Forum

DSLR-Forum (https://www.dslr-forum.de/index.php)
-   Canon EF / EF-S / RF - Objektive (https://www.dslr-forum.de/forumdisplay.php?f=12)
-   -   [RF] Objektivkorrektur in der Kamera mit Fremdhersteller (https://www.dslr-forum.de/showthread.php?t=1920453)

Oliver.S 20.10.2018 19:19

Objektivkorrektur in der Kamera mit Fremdhersteller
 
Hallo alle zusammen,

mir ist da vor kurzem was Aufgefallen und ich wollte mal nachfragen ob es noch jemanden aufgefallen ist und oder mehr über das Thema weis als ich momentan.

Und zwar habe ich an meiner neuen Kamera über den Standart Adapter mein Sigma 50mm Art angeschlossen, alles Funktioniert der Fokus ist da wo er sein soll und er Fokussiert auch sehr schnell. Jetzt aber in den Menü Objektivkorrekturen wird das Objektiv nicht Erkannt. Bei meinen Canon Objektiven hierbei handelt es sich um das Canon EF 85mm f/1.2L USM und das Canon EF 135mm f/2L USM wird es erkannt und Fehler usw. weg gerechnet.

Jetzt zur meiner Frage, weis einer zufällig ob es da bald ein Update gibt?

Und dazu ist mir dann was anderes eingefallen, hatte am Tag davor ein Sigma Objektiv mit EF-S Anschluss an der Kamera da es ja gehen soll. Jedoch hatte ich einen Schwarzen Rand um das Foto herum. Jetzt mein Gedankengang, wenn das EF-S Objektiv von Canon wäre würde dann die Kamera das Foto Beschneiden und den Schwarzen Ring weg machen? Hat das schon jemand mal Probiert mit einem Canon EF-S Objektiv an der Kamera? Und wenn es mit Original Canon Objektiv geht wird es dann auch ein Update geben damit es bei Fremdherstellern geht?

Eventuell kennt sich damit einer ja hier aus und weis etwas über das Thema.
Dann könnte man sich da mal ein bisschen mal austauschen ;)

Hansibansi 20.10.2018 19:46

AW: Objektivkorrektur in der Kamera mit Fremdhersteller
 
Ich bin der Meinung, daß bei meiner 70d Fremdhersteller auch nicht erkannt werden.

Gast_490903 20.10.2018 19:46

AW: Objektivkorrektur in der Kamera mit Fremdhersteller
 
Laut diverser Beiträge hier im Forum ist die Politik von Canon recht eindeutig, was die Unterstützung von Fremdzubehör und -objektiven angeht. Die ist weitesgehend nicht vorhanden.

Ich rate Dir daher, mal bei Sigma nachzufragen, was die in diese Richtung für die Zukunft geplant haben und schonmal für ein Sigma-Dock zu sparen, falls Updates kommen werden.

Meines Wissens werden die Korrekturen auch nur auf das entwickelte jpg-Bild angewendet. Die Alternative ist also, fotografiere in RAW und entwickle die Bilder selbst mit EBV (z.B. Lightroom), da sind Korrekturdaten für mehr als nur die Canon-Linsen hinterlegt.

Außerdem vermute ich mal, das beim Einsatz von Canon EF-S-Linsen die EOS R in den Cropmodus schalten und die Ränder ausblenden wird.

graviton137 20.10.2018 20:27

AW: Objektivkorrektur in der Kamera mit Fremdhersteller
 
In den neuesten Linsen hat Sigma den Support für die Canon-Korrektur drin. Das kann man aber glaub ich bei älteren Linsen nicht einfach so per Dock und Firmware Update nachrüsten.

Wenn man RAWs aufnimmt, ist das aber sowieso nur ein zusätzlicher Klick in Lightroom.

kdww 20.10.2018 20:35

AW: Objektivkorrektur in der Kamera mit Fremdhersteller
 
Der schwarze Ring kommt vermutlich ebenfalls von einem nicht erkanntem Objektiv , es wird wohl der Cropmode nicht aktiviert. Mit einem Canon sollte es gehen.

Oliver.S 21.10.2018 02:27

AW: Objektivkorrektur in der Kamera mit Fremdhersteller
 
Abend, danke erstmal für eure Beiträge.

Hat es den schon jemand hier probiert ein EF-S Objektiv von Canon an die EOS R anzuschließen?

ManniD 21.10.2018 08:31

AW: Objektivkorrektur in der Kamera mit Fremdhersteller
 
Rein von der Logik her sollte klar sein, dass sich ein EF-S Objektiv mit Adapter an der R, sich nicht anders verhält, wie an jeder anderen KB Kamera von Canon.

graviton137 21.10.2018 08:42

AW: Objektivkorrektur in der Kamera mit Fremdhersteller
 
Zitat:

Zitat von ManniD (Beitrag 15270171)
Rein von der Logik her sollte klar sein, dass sich ein EF-S Objektiv mit Adapter an der R, sich nicht anders verhält, wie an jeder anderen KB Kamera von Canon.

Naja, an der Nikon Z tut es das überraschenderweise auch, also warum nicht hier ebenso?

Dort sieht man für F-Mount-Gläser im EVF die Korrekturen zwar nicht, sie werden aber (von den üblichen Konvertern nicht deaktivierbar) in das RAW geschrieben, man erhält also nicht denselben Bildausschnitt, den man sieht.

Das müsste mal jemand ausprobieren, wie Canon das gelöst hat.

ManniD 21.10.2018 10:36

AW: Objektivkorrektur in der Kamera mit Fremdhersteller
 
Zitat:

Zitat von graviton137 (Beitrag 15270176)
Naja, an der Nikon Z tut es das überraschenderweise auch, also warum nicht hier ebenso?

Dort sieht man für F-Mount-Gläser im EVF die Korrekturen zwar nicht, sie werden aber (von den üblichen Konvertern nicht deaktivierbar) in das RAW geschrieben, man erhält also nicht denselben Bildausschnitt, den man sieht.

Bei der Fragestellung hab ich da zwar nicht daran gedacht aber die Verzeichnugskorrektur bei Nikon F -Linsen, ist in den RAWs der Nikon Z ab-, und anschaltbar. Also auch dahingehend sollte es da keine Überraschungsen geben.
Dennoch ist das ja für jemanden der Adaptierte Objektive für das R-System hat nachprüfbar.


@graviton137
Falls du zweifel na meiner Aussage hast, lass uns das im Nikon Z Bereich diskutieren.

ashmodai 29.10.2018 14:40

AW: Objektivkorrektur in der Kamera mit Fremdhersteller
 
Die Objektivkorrektur der Kamera umfasst *ausschließlich* Canon Objektive.
Da fährt Canon eine harte Linie.
Manche Fremdobjektive werden allerdings fälschlicherweise erkannt und dann mit falschen Werten korrigiert! Das Problem hatte ich auch schon und hatte mich über merkwürdige Ringe an den Rändern gewundert. Dabei hat die Kamera versucht mein Tamron mit den Werten eines brennweitengleichen Canon Objektivs zu korrigieren.

Zu Efs: ich besitze die Kamera selbst nicht, aber bis jetzt habe ich noch in keiner einzigen Berichterstattung gesehen oder gelesen, dass die EOS R überhaupt einen Cropmodus hat!
Sprich im normalen Gebrauch muss man zwangsläufig manuell im nachhinein schneiden. EFs Linsen werden immer vignettieren.
Ausnahme ist natürlich nur der 4K Video Modus...

wilsberg 29.10.2018 14:54

AW: Objektivkorrektur in der Kamera mit Fremdhersteller
 
Da es sich ja um Sigma handelt, solltest Du mal hier: https://www.dslr-forum.de/showpost.p...0&postcount=78 weiterklicken.

Zu dem 50er ART sollte da mit "released afterMarch, 2018, or those of which firmware has been updated to Ver.2.0 or later." durch ein Firmwareupdate (des Objektivs) Hilfe nahen.

El_Barto_Simpson 29.10.2018 19:24

AW: Objektivkorrektur in der Kamera mit Fremdhersteller
 
Du kannst für dein Sigma APS-C-Objektiv den Crop-Modus einstellen. Dort, wo du den Bildausschnitt bzw das Seitenverhältnis einstellst. Bei EF-S von Canon passiert das automatisch.

Allerdings bleiben dann nur noch circa 11 Megapixel.

ray10 29.10.2018 20:11

AW: Objektivkorrektur in der Kamera mit Fremdhersteller
 
Zitat:

Zitat von wilsberg (Beitrag 15279956)
Zu dem 50er ART sollte da mit "released afterMarch, 2018, or those of which firmware has been updated to Ver.2.0 or later." durch ein Firmwareupdate (des Objektivs) Hilfe nahen.

Und natürlich muss die Cam auch die Objektivkorrektoren "aus dem Objektiv" unterstützten, das können nur die neuen wie 5mk4,1dmk2 und die R wahrscheinlich auch (mit EF-Scherben)...


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:09 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2021, DSLR-Forum.de