DSLR-Forum

DSLR-Forum (https://www.dslr-forum.de/index.php)
-   FT / µFT - Allgemein (https://www.dslr-forum.de/forumdisplay.php?f=121)
-   -   [µFT] habe GX80, Lumix 42.5 1.7 und Oly 75 1.8 zur Sportfotografie? eventuell anderen Body? (https://www.dslr-forum.de/showthread.php?t=1896267)

burns1978 18.06.2018 10:26

habe GX80, Lumix 42.5 1.7 und Oly 75 1.8 zur Sportfotografie? eventuell anderen Body?
 
Hallo zusammen

seit der Neuanschaffung einer GX80 lasse ich immer öfter die 5DIII zuhause und versuche möglichst viel mit mft zu erledigen. Gerade die letzte Neuanschaffung des Oly 9-18 hat noch einmal einen Schub in Richtung mft gegeben. Diese Kombi braucht sich wirklich vor einer 5D mit 17-40 nicht verstecken, ist so angenehm klein und leicht.

Nun möchte ich noch 1-2 lichstarke Teleobjektive anschaffen. Bislang habe ich hier eine 5DIII mit dem 85mm 1.8 und dem 100mm 2.8 verwendet.
Dabei geht es um folgende Punkte:

Die eigenen Kinder beim Hallensport fotografieren
An der Eisbachwelle am Abend fotografieren wenn die Touris weg sind.

Hierfür habe ich mir folgende Zwei Objektive ausgesucht:
Panasonic Lumix 42.5mm 1.7
Olympus 75mm 1.8

Am Wochenende habe ich mit der GX80, 20mm 1.7 und dem 14-140 mal etwas probiert aber die ISO ist mir einfach zu hoch.
Brauche um die 1/100 in nem günstigen Moment um die Bewegung einzufrieren, Anfangsblende 5.4 bin ich bei ISO 12800. Mit Blende 1.7 / 1.8 müsste ich eigentlich auf ISO1600 runterkommen.

Was haltet ihr von der Überlegung bzw von den beiden Objektiven für diesen Einsatzbereich?

Wäre die Anschaffung eines anderen Body eventuell noch eine Überlegung wert? O-EM 1 II oder GX9/G9 um noch mehr das Rauschen zu reduzieren?

Danke euch

Lotsawa 18.06.2018 10:42

AW: habe GX80, Lumix 42.5 1.7 und Oly 75 1.8 zur Sportfotografie? eventuell anderen Body?
 
Die Unterschiede zwischen den Bodies beim Rauschen sind zu geringfügig, eher wären die EM1.2 / G9 leistungsfähiger aufgrund eines evtl. besseren AFC und aufgrund höherer Rate bei Serienbildern.

Grundsätzlich denke ich aber, dass die 5D III mit lichtstarken Festbrennweiten oder auch einem 70-200/2.8 für Sport bei wenig Licht die zuverlässigere (bzw. im Falle des Zooms auch flexiblere) Lösung ist.

Rein von den genannten Parametern her müsste es mit mFT ja funktionieren, ISO 1600 ist kein Problem. Aber wenn du dann doch mal kürzere Verschlusszeiten brauchst, oder auch mal eine nicht-optimale Belichtung in der Nachbearbeitung ausgleichen willst, kommst du einfach eher an die Grenzen. Außerdem traue ich dem AF der 5D III immer noch mehr zu als dem einer mFT bei wenig Licht.

Ist aber nur meine persönliche Meinung (obwohl ich selbst ein mFT-System habe).

daduda 18.06.2018 10:47

AW: habe GX80, Lumix 42.5 1.7 und Oly 75 1.8 zur Sportfotografie? eventuell anderen Body?
 
Zitat:

Zitat von Lotsawa (Beitrag 15129888)
Rein von den genannten Parametern her müsste es mit mFT ja funktionieren, ISO 1600 ist kein Problem.

Sehe ich ähnlich, das Szenario müsste in etwa diesem hier entsprechen, ist zwar kein Hallensport, aber 1/125 Sek bei Blende 1.7 und ISO zwischen 1250 und 2500.

https://www.flickr.com/photos/134578...h/41515910224/

Sollte also kein wirkliches Problem sein, dass in extremen Situationen eine KB mit lichtstarken Objektiven ihre Stärken ausspielt ist natürlich auch klar!

Sardinien 18.06.2018 10:54

AW: habe GX80, Lumix 42.5 1.7 und Oly 75 1.8 zur Sportfotografie? eventuell anderen Body?
 
Will man längerfristig im MFT System bleiben, lohnen sich für bestimmte Einsätze lichtstarke Objektive auf jeden Fall. Selektive Rauschminderung via EBV ist grundsätzlich wichtig, egal welches System.

Für den genannten Zweck (Objektiv wichtiger als neu 20 MP Cam) würde ich das f/1.2 42,5 mm + 1,8 Televorsatz einsetzen. Dabei marginale Lichteinbuße gegenüber z.B. dem f/1.8 75 mm, das nicht mit dem Televorsatz harmoniert.

Das f/1.8 75 mm bringt bei f/2.0 eine sichtbar bessere Abbildungsleistung, als mit f/1.8.

Die aktuellen 20 MP MFT Sensoren rauschen etwas feiner als der GX80 Sensor. Dieser hat etwas Schwächen in den Lichtern im Vergleich zu meinen GH5/G9 oder GX8 Sensoren.

Prosecutor 18.06.2018 18:30

AW: habe GX80, Lumix 42.5 1.7 und Oly 75 1.8 zur Sportfotografie? eventuell anderen Body?
 
ISO6400 bei 1/400s mit dem 75mm/1,8:
https://farm5.staticflickr.com/4760/...ef2ba49e_m.jpg

Can07 18.06.2018 20:14

AW: habe GX80, Lumix 42.5 1.7 und Oly 75 1.8 zur Sportfotografie? eventuell anderen Body?
 
Ich habe genau das gleiche Szenario wie der TO. Erst kürzlich wollte ich in der Sporthalle unsere Kurze fotografieren bei Ihrem Auftritt. Mit der Gx80 war ich auch schnell bei ISO 1600 und höher. Da ich leicht zum Pixelpeeper neige war ich auch sehr unzufrieden mit dem Ergebnis. Ich benutzte hier das 25 1.7.

Einige Bilder konnte ich mit der Dxo Prime Entrauschung aber auch sehr gut retten.

Zur Zeit schiele ich auf eine gebrauchte, ältere Nikon mit 70-200 2.8 nur für diese Fälle, die aber immer mehr werden. Aber ob das die Lösung ist??

burns1978 18.06.2018 20:26

AW: habe GX80, Lumix 42.5 1.7 und Oly 75 1.8 zur Sportfotografie? eventuell anderen Body?
 
Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 3)
Erstmal danke für eure Tips und auch Bilder. Möchte in mein Canon Setup eigentlich kein Geld mehr investieren. Ein schönes 70-200 2.8 ist ja auch nicht billig, zumal im mft Bereich es auch ein Äquivalent gäbe, das deutlich billiger ist. Es gäbe soviel nette Spielsachen dafür wie eine Alpha 7III und einem 70-200 2.8 aber für den Hobby Bereich einfach zu teuer...

Hab mal ein paar Schnapschüsse hochgeladen auf denen keine Gesichter zu sehen sind. Mit den Bildern mit dem 20mm 1.7 bin ich eigentlich mächtig zufrieden, es fehlt halt einfach etwas die Nähe.

Werde wohl als erstes mal ein 42.5mm anschaffen, ist preislich das attraktivste.

mehlmann 18.06.2018 23:40

AW: habe GX80, Lumix 42.5 1.7 und Oly 75 1.8 zur Sportfotografie? eventuell anderen Body?
 
1/100sek ist für eingefrorene Sportbilder viel zu lang und Treffer sind reines Glück. Die Konzertbilder weiter oben sind ja auch sehr sehr glatt gebügelt.

Wenn Du ein 45mm 1.8 oder 42.5mm 1.7 kaufen willst, dann kannst Du an Deiner 5d auch einfach ein 85mm 1.8 nehmen. Bildausschnitt praktisch gleich, aber die anderen Vorteile des größeren Sensors bleiben.

daduda 19.06.2018 00:17

AW: habe GX80, Lumix 42.5 1.7 und Oly 75 1.8 zur Sportfotografie? eventuell anderen Body?
 
Zitat:

Zitat von burns1978 (Beitrag 15129849)
... immer öfter die 5DIII zuhause....

Zitat:

Zitat von daduda (Beitrag 15129897)
.... dass in extremen Situationen eine KB mit lichtstarken Objektiven ihre Stärken ausspielt ist natürlich auch klar!

Zitat:

Zitat von mehlmann (Beitrag 15130784)
..... dann kannst Du an Deiner 5d auch einfach ein 85mm 1.8 nehmen. Bildausschnitt praktisch gleich, aber die anderen Vorteile des größeren Sensors bleiben.

Prinzipiell richtig, das Problem dabei ist, dass sich sehr viele Threads immer häufiger darum drehen das die großen DSLR immer öfter zu Hause bleiben und dafür lieber gewisse Einschränkungen in Kauf genommen werden.

Die Frage ist also oft nicht was ist die technische absolut gesehen beste Lösung, sondern was ist die ausreichend gute Lösung, da spielt oft, Gewicht, Größe und natürlich der Preis eine Rolle.

Lotsawa 19.06.2018 08:43

AW: habe GX80, Lumix 42.5 1.7 und Oly 75 1.8 zur Sportfotografie? eventuell anderen Body?
 
Zitat:

Zitat von burns1978 (Beitrag 15130580)
Ein schönes 70-200 2.8 ist ja auch nicht billig, zumal im mft Bereich es auch ein Äquivalent gäbe, das deutlich billiger ist.

Nein, ein Äquivalent gibt es nicht. Ein Äquivalent ginge in Richtung 35-100/1.4. Es gibt für mFT ein sehr gutes 35-100/2.8, aber äquivalent wäre das zu einem 70-200/5.6 vor einem KB-Sensor - einigermaßen gleichwertige Sensortechnik vorausgesetzt.

Du bekommst nicht die identische Leistung mit einem kleineren und günstigeren Equipment. Mit den lichtstarken Festbrennweiten bei mFT kommst Du aber zumindest nahe an die Leistung eines 2.8er Zooms an der KB-Kamera. Die Leistung einer lichtstarken Festbrennweite an der 5D III kannst Du aber mit mFT nicht erreichen. Für Deine Nachtaufnahmen ist das nicht das Problem, weil da der sehr gute Stabilisator bei mFT längere Verschlusszeiten ermöglicht und Du damit unterm Strich wahrscheinlich noch bessere Voraussetzungen hast als mit nicht-stabilisierten Objektiven an der 5D III. Aber bei bewegten Motiven bleiben die ca. 2 Blendenstufen Rauschvorteil der KB-Kamera.

Das ist doch gerade der Punkt, der auch im Post zuvor angesprochen wurde. Man liest hier ständig den Wunsch, sich von seiner DSLR-Ausrüstung zu verkleinern, während die Leistungsdaten gleich bleiben sollen. Das wird nicht funktionieren, deshalb kann die einzige vernünftige Frage lauten, "was die ausreichend gute Lösung" ist.

Mit einem günstigen 42.5/1.7 kannst Du das ja ganz gut praktisch ausprobieren. Das Objektiv kann man woanders ja auch gebrauchen.


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 17:48 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2018, DSLR-Forum.de