DSLR-Forum

DSLR-Forum (https://www.dslr-forum.de/index.php)
-   Bildbearbeitung (https://www.dslr-forum.de/forumdisplay.php?f=22)
-   -   Der große Capture One Infothread (https://www.dslr-forum.de/showthread.php?t=918643)

John_Locke 10.07.2014 18:03

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von RobiWan (Beitrag 12393902)
Natürlich Google, denn nur die können bestimmte Eigenschaften deren Programmen geben.
Da Jörg gerade die beiden unter Windows benutzt, ist der Fehler wie eben auch mit PTLens nur bei OSX Version :(

Alles klar, es erschien mir nur etwas unlogisch, dass bestimmte Plugins ein- und desselben Pakets laufen, andere hingegen nicht. Nach deiner Anmerkung mit der Windows-Version bin ich deutlich schlauer. Danke! :D

Ich muss das aber leider nochmal fragen: Wozu existiert die Option "Sonstige" im Menü "Öffnen mit", wenn sämtliche Programme ausgegraut sind und somit nicht hinzugefügt werden können? Hat diese Funktion einen tieferen Sinn, der sich mir nicht erschließt?

RobiWan 10.07.2014 18:36

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von John_Locke (Beitrag 12393918)
Alles klar, es erschien mir nur etwas unlogisch, dass bestimmte Plugins ein- und desselben Pakets laufen, andere hingegen nicht. Nach deiner Anmerkung mit der Windows-Version bin ich deutlich schlauer. Danke! :D

Ich muss das aber leider nochmal fragen: Wozu existiert die Option "Sonstige" im Menü "Öffnen mit", wenn sämtliche Programme ausgegraut sind und somit nicht hinzugefügt werden können? Hat diese Funktion einen tieferen Sinn, der sich mir nicht erschließt?

Hmm, jetzt bin ich in der Tat selbst etwas verwirrt und es könnte vielleicht auch daran liegen, dass Phase One etwas "falsch" macht. Im Finder - bei PTLens "Fehler" kann man nicht auf eine TIFF Datei mit rechter Maustaste klicken und "öffnen mit" wählen da PTLens nicht in der Liste auftaucht. Hingegen tauchen da alle Google Plug-Ins. somit ist die Registrierung schon scheinbar richtig.

Mal ein Ticket bei C1 öffnen :D. Schauen was die so sagen.

John_Locke 10.07.2014 19:54

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von RobiWan (Beitrag 12393999)
Mal ein Ticket bei C1 öffnen :D. Schauen was die so sagen.

Ist soeben geschehen. :D

derstefan30 10.07.2014 20:54

AW: Der große Capture One Infothread
 
Sorry, weil der Thread schon weitergelaufen ist, nochn Versuch: Funktioniert es mit Capture One 7 grundsätzlich nicht mehr, captureone.exe als Standardprogramm für bestimmte Dateitypen (RAW) auszuwählen, oder geht das nur bei mir aus irgendwelchen Gründen nicht?

Hätte gerne im Kontext-Menü "Datei Öffnen mit" auch Capture One als Auswahlmöglichkeit.

Wäre wirklich dankbar...

nggalai 10.07.2014 22:05

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von derstefan30 (Beitrag 12394387)
Sorry, weil der Thread schon weitergelaufen ist, nochn Versuch: Funktioniert es mit Capture One 7 grundsätzlich nicht mehr, captureone.exe als Standardprogramm für bestimmte Dateitypen (RAW) auszuwählen, oder geht das nur bei mir aus irgendwelchen Gründen nicht?

Hätte gerne im Kontext-Menü "Datei Öffnen mit" auch Capture One als Auswahlmöglichkeit.

Wäre wirklich dankbar...

Genau der Bug wurde mit 7.2.3 gefixt. Wenn’s bei Dir mit der aktuellen Version immer noch nicht / wieder nicht geht, brauchen wir hier entweder mehr Hintergrundinfos oder Phase One einen Bug Report. :)

Cheers,
-Sascha

bavour 11.07.2014 00:21

AW: Der große Capture One Infothread
 
Ich will zum ersten Mal mit C1 drucken u.da habe ich folgendes Problem:
Mit "Datei-Drucken" öffnet sich ein Fenster und dort wird unter "Drucker" nur der Laserdrucker (als Standard festgelegt) angezeigt. Meinen Canon-Tintenstrahldrucker kann ich nicht auswählen bzw. er wird gar nicht angeboten.
Kennt jemand das Problem und weiß eine Lösung ?
MfG
bavour

derstefan30 11.07.2014 00:54

AW: Der große Capture One Infothread
 
Danke @nggalai; Und: Es klappt NICHT. Windows 7. Habe Capture One Express 7.2.3, 64 Bit...

RobiWan 11.07.2014 07:06

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von derstefan30 (Beitrag 12395003)
Danke @nggalai; Und: Es klappt NICHT. Windows 7. Habe Capture One Express 7.2.3, 64 Bit...

Sascha hat meine ich OSX.
Aber habe ich Dich richtig verstanden - Du kannst bei keinem RAW Bild mit rechte Maustaste "öffnen mit" und C1 auswählen oder ist das nur bei einigen?

@Sascha - wie hatte der von Dir angesprochener Bug unter OSX ausgesehen?

R. Steichele 11.07.2014 07:52

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von derstefan30 (Beitrag 12394387)
Sorry, weil der Thread schon weitergelaufen ist, nochn Versuch: Funktioniert es mit Capture One 7 grundsätzlich nicht mehr, captureone.exe als Standardprogramm für bestimmte Dateitypen (RAW) auszuwählen, oder geht das nur bei mir aus irgendwelchen Gründen nicht?

Hätte gerne im Kontext-Menü "Datei Öffnen mit" auch Capture One als Auswahlmöglichkeit.

Wäre wirklich dankbar...

Hallo,

ich möchte mich hier auch mal dran hängen. Sofern das funktioniert, öffnet dann C1 mittlerweile nur dieses eine Bild, oder alle in dem Ordner.

Hatte letztes Jahr mal versucht C1 als externes Programm von Photo Mechanic zu nutzen. Wenn dann aber ein Bild aus PM heraus geöffnet werden sollte, hat C1 immer nach einer Session gefragt bzw. versucht diese zu öffnen und damit dann auch alle anderen Bilder in der Session.

Ist es mit C1 prinzipiell möglich einfach nur ein einziges Bild zu laden, bearbeiten und wieder zu exportieren?

RobiWan 11.07.2014 08:08

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von R. Steichele (Beitrag 12395156)
Ist es mit C1 prinzipiell möglich einfach nur ein einziges Bild zu laden,

Eher nicht, da es eben ein Workflow Programm ist ;) (like Aperture, LR)

jd-photography 11.07.2014 08:19

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von derstefan30 (Beitrag 12394387)
Sorry, weil der Thread schon weitergelaufen ist, nochn Versuch: Funktioniert es mit Capture One 7 grundsätzlich nicht mehr, captureone.exe als Standardprogramm für bestimmte Dateitypen (RAW) auszuwählen, oder geht das nur bei mir aus irgendwelchen Gründen nicht?

Hätte gerne im Kontext-Menü "Datei Öffnen mit" auch Capture One als Auswahlmöglichkeit.

Wäre wirklich dankbar...

Ich nutze Windows 8 und aktuell noch Capture One 7.2.2. Im Kontextmenü des Explorers kann ich Capture One ganz normal unter Öffnen mit auswählen, auch als Standard lässt es sich problemlos definieren. Das Öffnen selber geht allerdings nicht richtig (nur, wenn C1 bereits geöffnet ist), was aber nicht am Explorer, sondern an C1 liegt.

Viele Grüße,
Jörg

RobiWan 11.07.2014 11:00

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von John_Locke (Beitrag 12394188)
Ist soeben geschehen. :D

Na dann bin ich gespannt was für Antwort Du bekommst :(

ChristopherFoto 11.07.2014 11:45

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von nggalai (Beitrag 12394622)
Genau der Bug wurde mit 7.2.3 gefixt. Wenn’s bei Dir mit der aktuellen Version immer noch nicht / wieder nicht geht, brauchen wir hier entweder mehr Hintergrundinfos oder Phase One einen Bug Report. :)

Cheers,
-Sascha

Also hier hat sich bei mir in der Windows-Version nichts geändert.
Wenn ich ein NEF direkt mit C1 öffnen will, startet C1 und fragt welchen Katalog bzw. Session ich öffnen möchte, eigentlich keine, ich möchte das Bild bearbeiten. Wenn ich das Bild auswähle kommt die Meldung das 'Sitzung "Bildname" Verifikation Fehlgeschlagen' also wähle ich die Sitzung.
Hier wird dann der Ordner eingelesen, in dem das Bild welches geöffnet werden soll liegt, aber das Bild ist nicht ausgewählt. Erst wenn ich das Bild ein 2. Mal übergebe, wird es auch in der Bearbeitung geöffnet.

Also hier ist C1 um Welten schlechter als die Konkurrenz.
NX2, DxO, RawTherapee

jd-photography 11.07.2014 11:47

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von ChristopherFoto (Beitrag 12395801)
Erst wenn ich das Bild ein 2. Mal übergebe, wird es auch in der Bearbeitung geöffnet.

Kann ich bei mir so nicht bestätigen. Die Situation stellt sich bei mir ebenso dar wie bei Dir, wenn C1 vor der Übergabe geschlossen ist. Ist es allerdings geöffnet, so wird das Bild auch direkt beim ersten Versuch angezeigt.

Viele Grüße,
Jörg

fiefbergen 11.07.2014 12:32

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von R. Steichele (Beitrag 12395156)
Ist es mit C1 prinzipiell möglich einfach nur ein einziges Bild zu laden, bearbeiten und wieder zu exportieren?

Ich arbeite nur so. Im Bildbetrachter (Faststone) rechte Maustaste - öffnen mit - C1.
Bild bearbeiten, entwickeln. Fertig.
Voraussetzung: C1 ist bereits geöffnet, ansonsten funktioniert die Übergabe aus Faststone nicht.

spassig 11.07.2014 12:34

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von Neonsquare (Beitrag 12393352)
Ja - wobei die Kreisdarstellung nur die beiden Achsen a und b zeigt. Die Luminanz "L" wäre eine Achse senkrecht auf diesem Kreis und würde bei jedem Farbwert die Helligkeit ändern. Anders gesagt: Wenn Du z. B. einen bestimmten Farbton "gesättigtes rot" im Kreis gewählt hast, dann kannst Du dessen Helligkeit ohne Änderung des Farbtons oder der Sättigung ändern.



Der Kreis im Screenshot ist von der Bedeutung her identisch mit dem Kreis in C1 bei Farbbalance. Es kann höchstens sein, das sie den Kreis etwas anders gedreht darstellen oder einen anderen Luminanzwert für die aktuelle Visualisierung nutzen.

Danke für feedback.

Grundstellung:
Der Regler Farbton hat von links nach rechts 10 Abschnitte. Mittig ist 0°. Bewege ich ihn ganz nach links wird 330° angezeigt. Bewege ich ihn ganz nach rechts wird 30° angezeigt. Im Farbkreis selber ändert sich die Position des Markers nicht.
Der Regler Sättigung ist immer bei 0%

Frage:
Bei obiger Massnahme sehe ich aber keine Änderung im Bild. Oder ist diese Änderung so minimal, dass der Monitor dies nicht anzeigt?

Jochen

Neonsquare 11.07.2014 13:25

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von spassig (Beitrag 12395949)
Danke für feedback.

Grundstellung:
Der Regler Farbton hat von links nach rechts 10 Abschnitte. Mittig ist 0°. Bewege ich ihn ganz nach links wird 330° angezeigt. Bewege ich ihn ganz nach rechts wird 30° angezeigt. Im Farbkreis selber ändert sich die Position des Markers nicht.
Der Regler Sättigung ist immer bei 0%

Frage:
Bei obiger Massnahme sehe ich aber keine Änderung im Bild. Oder ist diese Änderung so minimal, dass der Monitor dies nicht anzeigt?

Nun - der "Farbton" ist bei Sättigung 0 einfach weiß welche Farbverschiebung hättest Du damit erwartet? Anders ausgedrückt: macht es einen örtlichen Unterschied ob Du 0 Schritte nach Westen, Osten, Norden oder Süden machst?

Gast_153974 11.07.2014 13:32

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von hk_pix (Beitrag 12393511)
Ja sicher :rolleyes::), da ich CO nur für die RAW-Entwicklung nutze, die Verwaltung allerdings in ACDSee mache.

Das ist natürlich nicht ganz so schlau. ;) Der Katalog ist ja keine einfache Ordner-Ansicht, sondern eine geschlossene Sammlung von RAW-, Cache- und Preview-Dateien, sowie einer Embedded-Datenbank. Pfuschst du "manuell" drin rum löschst einfach Dateien, kommt CO aus dem Tritt.

Ich würde den CO-Katalog auf externe Datenhaltung (statt managed) umstellen, dann rechnet CO damit, dass Bilder auch mal "weg" sein können und schaltet diese "offline". Vielleicht sind für dich auch Sessions in CO besser beeignet. Oder du machst die Verwaltung einfach in CO.

John_Locke 11.07.2014 13:42

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von RobiWan (Beitrag 12395676)
Na dann bin ich gespannt was für Antwort Du bekommst :(

Die Antwort ist da, stellt mich aber nicht wirklich zufrieden:

Der Support-Mitarbeiter nimmt an, dass
Zitat:

die betreffenden PlugIns nicht die Information über die verwendeten Dateitypen enthält und dementsprechend Capture One diese nicht als Option anbietet. Es gibt keine Einstellung innerhalb von Capture One mit deren Hilfe man dies einstellen kann.
Programme wie Photoshop, Preview, Safari sollten in dieser Liste als Option erscheinen.
Letzteres stimmt, die genannten Programme tauchen in der Liste auf. Dass Viveza oder Dfine ebenfalls angeboten werden, Color Efex und Silver Efex hingegen nicht, kann ich dennoch nicht ganz nachvollziehen. Diese können exportierte TIF-Dateien definitiv öffnen, warum ich also Capture One nicht durch manuelles Hinzufügen einfach beibringen kann, genau dies nach dem Export zu tun, erschließt sich mir nicht wirklich.

John_Locke 11.07.2014 16:24

AW: Der große Capture One Infothread
 
So, mit der Antwort vom Support wollte ich mich nicht zufriedengeben, habe daher ein wenig herumexperimentiert und bin tatsächlich auf eine Lösung gestoßen.

Hier mal mein Weg, wie ich Capture One doch noch dazu überreden konnte, ein exportiertes Bild ohne Umwege in Color Efex zu öffnen:

1.) Anlegen einer neuen Verabeitungsvorgabe in Capture One Pro mit sämtlichen benötigten Einstellungen

2.) Im Feld "Öffnen mit" irgendein vorhandenes Programm aus der Liste auswählen und Capture One beenden

3.) Im Finder zum Ordner "/Users/Benutzername/Library/Application Support/Capture One/Recipes" navigieren

4.) Dort die entsprechende xml-Datei mit der erstellen Verarbeitungsvorgabe mit dem Texteditor öffnen

5.) Die Zeile suchen, die das ausgewählte Programm enthält, mit dem Capture One die exportiere Datei öffnen soll
In meinem Fall steht hier <E K="applicationURL" V="file://localhost/Applications/Nik%20Collection/Viveza%202.app/"></E>

6.) Hier muss nun lediglich der Pfad zur gewünschten Anwendung angepasst werden, im Falle von Color Efex sieht das dann so aus:
<E K="applicationURL" V="file://localhost/Applications/Nik%20Collection/Color%20Efex%20Pro%204.app/"></E>

Leerzeichen werden in xml-Dateien vermutlich mit %20 dargestellt, sollte im entsprechenden Programmnamen eine Leerzeile vorhanden sein, einfach stattdessen %20 einsetzen.

Mit Color Efex hat das wunderbar funktioniert, Capture One öffnet die exportierte Datei ohne Meckern mit diesem Plugin. Da dieser Eintrag in der xml-Datei veränderbar ist, sollte das mit jedem Programm möglich sein, nachdem der Pfad angepasst wurde.

Neonsquare 11.07.2014 16:28

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von John_Locke (Beitrag 12396149)
... Diese können exportierte TIF-Dateien definitiv öffnen, warum ich also Capture One nicht durch manuelles Hinzufügen einfach beibringen kann, genau dies nach dem Export zu tun, erschließt sich mir nicht wirklich.

Hm... Also beide Programme sind in ihrer Info.plist als Editor für TIFF eingetragen.

RobiWan 11.07.2014 16:51

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von John_Locke (Beitrag 12396527)
So, mit der Antwort vom Support wollte ich mich nicht zufriedengeben, habe daher ein wenig herumexperimentiert und bin tatsächlich auf eine Lösung gestoßen.

Super. Probiere ich gleich aus.

Bei mir kam ähnliche Antwort als bei Dir. Was mich bei solchen Sachen doch ein wenig ärgert ist, dass die vom 1-st Level scheinbar überhaupt nicht verifizieren was die schreiben.

Zitat:

If that is the case then I am afraid those software's do not allow for direct interaction with other programs such as Capture One.
It is not possible for us to remedy the restrictions of previous softwares.
Zitat:

Zitat von Neonsquare (Beitrag 12396533)
Hm... Also beide Programme sind in ihrer Info.plist als Editor für TIFF eingetragen.

Ja bei NIK ist es so, deswegen bekommt man im Finder die "angeboten" wenn man auf ein TIFF recht-klick macht.
Bei PTLensEdit unter Mac ist es nicht der Fall. Hier habe ich manuell den Dateityp eingetragen - für Finder bringt es was, für C1 nicht.

John_Locke 11.07.2014 16:57

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von RobiWan (Beitrag 12396575)
Bei mir kam ähnliche Antwort als bei Dir. Was mich bei solchen Sachen doch ein wenig ärgert ist, dass die vom 1-st Level scheinbar überhaupt nicht verifizieren was die schreiben.

Oder den Mitarbeitern ist die Möglichkeit, einfach die xml-Datei anzupassen, überhaupt nicht bekannt. Oder sie denken, dies sei als Lösungsweg nicht zumutbar. :D

RobiWan 11.07.2014 17:24

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von John_Locke (Beitrag 12396593)
Oder den Mitarbeitern ist die Möglichkeit, einfach die xml-Datei anzupassen, überhaupt nicht bekannt. Oder sie denken, dies sei als Lösungsweg nicht zumutbar. :D

Beides ist zumindest aus meiner Sicht nachvollziehbar. Dazu kommt noch Mac User :evil:

Aber eine andere Frage, da mir kein anderes Programm spontan einfällt. Wusstest Du ein Programm welches TIFF/PSD Dateien öffnet bei dem man auch ein "öffnen mit" hat? Ich wurde gerne verifizieren wollen ob die beide Filter und PTLensEdit wirklich sich aus anderen Programmen nicht öffnen lassen sollen (zumindest per Definition die im OS hinterlegt ist)

John_Locke 11.07.2014 17:29

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von RobiWan (Beitrag 12396668)
Aber eine andere Frage, da mir kein anderes Programm spontan einfällt. Wusstest Du ein Programm welches TIFF/PSD Dateien öffnet bei dem man auch ein "öffnen mit" hat?)

In Capture One tauchen bei mir noch ColorSync Utility, DEVONthink Pro, Evernote, HoudahGeo, Preview, Real Player und Safari in besagter Liste auf.

RobiWan 11.07.2014 17:37

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von John_Locke (Beitrag 12396687)
In Capture One tauchen bei mir noch ColorSync Utility, DEVONthink Pro, Evernote, HoudahGeo, Preview, Real Player und Safari in besagter Liste auf.

Bei mir noch mehr, deswegen ein anderes Programm statt C1 um zu verifizieren ob die Plug-Ins wirklich irgendwo "einen Hacken" vergessen haben oder doch C1 was nicht alles richtig interpretiert.

John_Locke 11.07.2014 17:45

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von RobiWan (Beitrag 12396700)
Bei mir noch mehr, deswegen ein anderes Programm statt C1 um zu verifizieren ob die Plug-Ins wirklich irgendwo "einen Hacken" vergessen haben oder doch C1 was nicht alles richtig interpretiert.

Ah, ok, dann habe ich das falsch verstanden.
Mit einem anderen Programm kann ich dir leider nicht weiterhelfen.

RobiWan 11.07.2014 18:20

AW: Der große Capture One Infothread
 
Hat einer von Euch ggf. ein älteres MacBook Pro? (meiner Mitte 2009). Seit dem Update auf 7.2.3 crasht ImageCoreProzess bei jedem Start von C1 :(

ChristopherFoto 11.07.2014 19:14

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von John_Locke (Beitrag 12396527)
So, mit der Antwort vom Support wollte ich mich nicht zufriedengeben, habe daher ein wenig herumexperimentiert und bin tatsächlich auf eine Lösung gestoßen.

Hier mal mein Weg, wie ich Capture One doch noch dazu überreden konnte, ein exportiertes Bild ohne Umwege in Color Efex zu öffnen:

1.) Anlegen einer neuen Verabeitungsvorgabe in Capture One Pro mit sämtlichen benötigten Einstellungen

2.) Im Feld "Öffnen mit" irgendein vorhandenes Programm aus der Liste auswählen und Capture One beenden

3.) Im Finder zum Ordner "/Users/Benutzername/Library/Application Support/Capture One/Recipes" navigieren

4.) Dort die entsprechende xml-Datei mit der erstellen Verarbeitungsvorgabe mit dem Texteditor öffnen

5.) Die Zeile suchen, die das ausgewählte Programm enthält, mit dem Capture One die exportiere Datei öffnen soll
In meinem Fall steht hier <E K="applicationURL" V="file://localhost/Applications/Nik%20Collection/Viveza%202.app/"></E>

6.) Hier muss nun lediglich der Pfad zur gewünschten Anwendung angepasst werden, im Falle von Color Efex sieht das dann so aus:
<E K="applicationURL" V="file://localhost/Applications/Nik%20Collection/Color%20Efex%20Pro%204.app/"></E>

Leerzeichen werden in xml-Dateien vermutlich mit %20 dargestellt, sollte im entsprechenden Programmnamen eine Leerzeile vorhanden sein, einfach stattdessen %20 einsetzen.

Mit Color Efex hat das wunderbar funktioniert, Capture One öffnet die exportierte Datei ohne Meckern mit diesem Plugin. Da dieser Eintrag in der xml-Datei veränderbar ist, sollte das mit jedem Programm möglich sein, nachdem der Pfad angepasst wurde.

Der Tipp mit der XML war wirklich Spitze :top::top::top::top::top::top:
Nun kann ich endlich meine beiden PhotoLine Versionen (Final und die jeweilige Beta) in C1 einbinden.

Habe es eben mal direkt umgesetzt, und funktioniert ohne Probleme.

hape110 11.07.2014 21:04

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von RobiWan (Beitrag 12396668)
Beides ist zumindest aus meiner Sicht nachvollziehbar. Dazu kommt noch Mac User :evil:

Aber eine andere Frage, da mir kein anderes Programm spontan einfällt. Wusstest Du ein Programm welches TIFF/PSD Dateien öffnet bei dem man auch ein "öffnen mit" hat? Ich wurde gerne verifizieren wollen ob die beide Filter und PTLensEdit wirklich sich aus anderen Programmen nicht öffnen lassen sollen (zumindest per Definition die im OS hinterlegt ist)

Z.B der gute alte GrafikConverter. Im Browser kannst du "öffnen mit" wählen und in den Voreinstellungen dafür die Programme angeben, er nimmt auch PTLens mit auf. Wenn du dann ein Bild auswählst, bekommst du die Nachricht: "PTLens cannnot open Tiff-files", oder "PTLens cannnot open JPEG-files" und PTLens wird leer geöffnet:grummle:

Das Gleiche mit XnView!

RobiWan 11.07.2014 21:40

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von hape110 (Beitrag 12397163)
Wenn du dann ein Bild auswählst, bekommst du die Nachricht: "PTLens cannnot open Tiff-files", oder "PTLens cannnot open JPEG-files" und PTLens wird leer geöffnet:grummle:

Ja so weit ist das auch richtig. Deswegen musst Du an der Stelle PTLensEdit wählen. PTLens ist dafür nicht vorgesehen.

spassig 12.07.2014 12:30

AW: Der große Capture One Infothread
 
Danke für feedback
Zitat:

Zitat von Neonsquare (Beitrag 12396094)
Nun - der "Farbton" ist bei Sättigung 0 einfach weiß welche Farbverschiebung hättest Du damit erwartet? Anders ausgedrückt: macht es einen örtlichen Unterschied ob Du 0 Schritte nach Westen, Osten, Norden oder Süden machst?

Danke. Nun wird es mir langsam klar.

Der Regler Farbton der von 330% bis +30% verstellt werden kann, ist zuständig für die Farbe im Farbkreis. Manuell kann er aber auch von 0% bis 360 % eingestellt werden.

Die Sättigung d.h. wie stark die Farbe kommen soll, wird mit dem Regler Sättigung eingestellt.

D.h. wenn ich ein Bild habe, das mehr Blau haben soll stelle ich im Regler Farbton die blaue Farbe ein und ziehe den Regler Sättigung etwas hoch.

Das funktioniert aber nur mit Bildern bei denen alle Farben des Farbspektrums vorhanden sind.

Oder anders gesagt wenn ich ein Bild habe - in meinem Fall eine Grafik nur mit der Farbe Rot - dann geht das nicht.
Zum Testen hatte ich einen Screenshot aus einem Grafikprogramm gemacht und versucht es daran zu verstehen.

Jochen

CUA 12.07.2014 16:35

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von RobiWan (Beitrag 12396811)
Hat einer von Euch ggf. ein älteres MacBook Pro? (meiner Mitte 2009). Seit dem Update auf 7.2.3 crasht ImageCoreProzess bei jedem Start von C1 :(

Meins ist nicht ganz so alt (ca. 2 Jahre, 8 GB, Radeon, 10.6.8), aber C1 7.2.3 crasht auch. Habe es zweimal gestartet bekommen, ansonsten zig crashes.

Bin zurück auf 7.2.2 (ich weiß, das hilft Dir wenig...).

Hast Du ein Ticket bei Phase One aufgemacht?

C.

RobiWan 12.07.2014 17:16

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von CUA (Beitrag 12398869)
Bin zurück auf 7.2.2 (ich weiß, das hilft Dir wenig...).

Hast Du ein Ticket bei Phase One aufgemacht?

Ja auf dem MBP bin ich auch zurück auf 7.2.2. Und ja ich habe noch gestern ein Ticket aufgemacht. Habe gleich im Ticket CrashReport gepackt. Mal sehen was sie dazu schreiben.
Bei solchen Sachen habe ich sofort Open-CL im verdacht, habe aber gestern vergessen erst mal mit dem Script von C1 OpenCl komplett zu deaktivieren.

Dann noch was anderes. Vielleicht hatte ich das auch schon mal gefragt, bzw. finde bei C1 nicht wirklich was brauchbares dazu.
Es heißt doch C1 hätte ein Multiuser Katalog und ich habe nichts gelesen, dass dabei man zwingend auf gleiches OS bei allen Stationen angewiesen ist.
Dann wusste ich aber gerne wie es funktionieren soll. Ich habe mein Katalog erstellt und die Bilder dazu liegen auf einem NAS. Katalog später auch auf NAS geschoben. So weit so gut, von OSX kann ich zugreifen und sieht alles gut aus, wobei hier habe ich noch gar nicht probiert wie es aussieht wenn 2 Stationen den Katalog wirklich im Zugriff haben.
Dann Windows VM gebootet und Katalog auf NAS ausgewählt. Und schon gibt es das Problem, dass die Bilder "offline" sind, da Windows bzw. C1 unter Windows mit den Angaben "afp://Servername/Freigabe" nichts anfangen kann. Ich kann nach den Bildern Suchen, bringt aber nicht viel, da nachher unter OSX die Bilder nicht verfügbar sind.

Heißt für mich erst mal - entweder immer gleiches OS benutzen oder die Bilder müssen sich im Katalog befinden :(

spassig 13.07.2014 09:23

AW: Der große Capture One Infothread
 
Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 1)
Habe obige Software Version 7.2.2 auf iMac und MBP installiert.

In den Voreinstellungen von C1 ist bei eingestellt, dass das Produkt "Registriert mit Update Benachrichtigungen" definiert ist.
Das klappte beim iMac in der Vergangenheit.
Das klappte nicht beim MBP in der Vergangenheit.

Aktuell ist nun 7.2.3.
Eine manuelle Abfrage bei MBP Menü > Capture One > Nach Aktualisierungen suchen ergibt die Antwort.
Software ist aktuell, siehe auch screenshot.

Das stimmt ja nicht, da 7.2.3 seit einigen Tagen aktuell ist.

Eine Anfrage bei PhaseOne erhalte ich nur die Info, dass dies am MBP liege bzw. dessen Firewall.

Klar, das ist das einfachste für PhaseOne.

Fragen:
Kann das überhaupt ein Problem vom MBP sein?
Habe Firewall aber deaktiviert.
Wie kann ich Fehlerursache eingrenzen?

Habe ja viele Programme laufen und eine ähnliche Abfrage bei diesen Programmen ergibt immer ein richtiges feedback bei Vorhandensein neuer Software.
Es geht nun momentan nicht darum, dass das update automatisch installiert wird, sondern einfach um textliches feedback dass was neues da ist.
(7.2.3 werde ich aber erst mal nicht installieren)

Jochen

FraFoeAc 13.07.2014 09:41

AW: Der große Capture One Infothread
 
Hallo Jochen,

ich habe auch iMac und MBP und auf beeiden C1P7. Bei beiden wurde auf eine neue Version hingewiesen. Kann also das unterschiedliche Verhalten nicht bestätigen.

spassig 13.07.2014 09:50

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von FraFoeAc (Beitrag 12400056)
Hallo Jochen,

ich habe auch iMac und MBP und auf beeiden C1P7. Bei beiden wurde auf eine neue Version hingewiesen. Kann also das unterschiedliche Verhalten nicht bestätigen.

Danke Franz.

Irgendwo klemmt es bei mir, nur wo?

Jochen

RobiWan 13.07.2014 12:19

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von spassig (Beitrag 12400074)
Danke Franz.

Irgendwo klemmt es bei mir, nur wo?

Jochen

Schwer zu sagen und an sich muss es kein nicht zwingend ein Problem sein. Es gibt z.B immer wieder Leute die "beklagen", dass deren Lightroom nicht bzw. etliche Tage später ein Update gemeldet/ gefunden hat.
Ich weiß natürlich nicht, wie Phase One es hier realisiert hat - wenn es ein Problem bei Deinem Rechner gäbe, wurde ich doch erwarten, dass ein Fehler meldet. Das kannst Du ja auch provozieren - zieh doch Netzkabel ab bzw. schalte WLan aus und klicke dann auf aktualisieren.

spassig 13.07.2014 12:30

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von RobiWan (Beitrag 12400484)
Schwer zu sagen und an sich muss es kein nicht zwingend ein Problem sein. Es gibt z.B immer wieder Leute die "beklagen", dass deren Lightroom nicht bzw. etliche Tage später ein Update gemeldet/ gefunden hat.
Ich weiß natürlich nicht, wie Phase One es hier realisiert hat - wenn es ein Problem bei Deinem Rechner gäbe, wurde ich doch erwarten, dass ein Fehler meldet. Das kannst Du ja auch provozieren - zieh doch Netzkabel ab bzw. schalte WLan aus und klicke dann auf aktualisieren.


Ich hatte das Problem schon zuhause wo MBP und iMac via Fritzbox ins www gehen.
Nun bin ich hier in Frankreich nur mit MBP (ein Foto mit P45 stelle ich mal ein) und habe damit das gleiche Problem.
OK, Problem ist nur ein Problemen.
Habe extra in Systemeinstellungen nachgeschaut und da ist Firewall deaktiviert.

Evtl. aktiviere ich die mal und schaue nach was dann passiert.

Jochen

https://www.dslr-forum.de/showthread....8#post12400548

nakamichi 13.07.2014 15:18

AW: Der große Capture One Infothread
 
Ich besitze einen Mac mini. Habe gestern fröhlich 7.2.3 installiert. Nachher in den Foren mit Schrecken die Beschwerden gelesen.
Bei mir ist jedenfalls alles stabil. Auch mit eingeschaltetem OpenCL.

hk_pix 15.07.2014 09:43

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von joeleads (Beitrag 12396116)
Das ist natürlich nicht ganz so schlau. ;) Der Katalog ist ja keine einfache Ordner-Ansicht, sondern eine geschlossene Sammlung von RAW-, Cache- und Preview-Dateien, sowie einer Embedded-Datenbank. Pfuschst du "manuell" drin rum löschst einfach Dateien, kommt CO aus dem Tritt.

Ich würde den CO-Katalog auf externe Datenhaltung (statt managed) umstellen, dann rechnet CO damit, dass Bilder auch mal "weg" sein können und schaltet diese "offline". Vielleicht sind für dich auch Sessions in CO besser beeignet. Oder du machst die Verwaltung einfach in CO.

Das muss ich mir dann nochmal genauer ansehen, danke.
Wobei eigentlich dachte ich, dass ich mit Sessions arbeite, aber seit Version 7 blick ich das nicht merh so ganz. Am liebsten würde ich arbeiten wie unter 6, aber das geht ja leider nicht mehr :grumble:

jd-photography 15.07.2014 10:06

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von hk_pix (Beitrag 12405384)
Am liebsten würde ich arbeiten wie unter 6, aber das geht ja leider nicht mehr :grumble:

Doch natürlich, wenn Du Sessions verwendest gibt es keinerlei Unterschied zu Version 6. Der Katalog ist ein zusätzliches Feature, welches nicht genutzt werden muss. Also einfach mit Sessions arbeiten und genauso arbeiten wie unter V6.

Viele Grüße,
Jörg

hk_pix 15.07.2014 10:22

AW: Der große Capture One Infothread
 
Ich habe aber die express, mit der geht das doch nicht?
Ich weiß zumindest nicht wie:confused:

jd-photography 15.07.2014 10:24

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von hk_pix (Beitrag 12405494)
Ich habe aber die express, mit der geht das doch nicht?
Ich weiß zumindest nicht wie:confused:

Ok sorry, meine Schuld. Mit der Express gehts nicht, nur mit der Pro. Ich vergesse immer wieder, dass es da ja auch noch die Express gibt. Wenn Du gerne mit Sessions arbeiten würdest wären Rabattaktionen vielleicht eine gute Gelegenheit für einen Umstieg...

Viele Grüße, Jörg

FraFoeAc 15.07.2014 16:21

AW: Der große Capture One Infothread
 
Sessionen organisieren.

Hallo Leute,

wer mit Sessionen arbeitet muss diese erstellen. Nun würde mich mal interessieren nach welchen Kriterien ihr diese erstellt. Erstellt ihr sie nach Themen, Datum usw. Wie organisiert ihr diese Session-Struktur?

Danke für Eure Mühe!

jd-photography 15.07.2014 16:25

AW: Der große Capture One Infothread
 
Hallo Franz,

hängt ganz davon ab, wie man arbeitet. Bei Studioshootings lege ich eine pro Shooting an, bei Projekten eben eine pro Projekt (auch wenn es mehrere Monate andauert und aus vielen Unterordnern besteht).

Viele Grüße,
Jörg

FraFoeAc 15.07.2014 16:31

AW: Der große Capture One Infothread
 
Hallo Jörg,

würde bedeuten eine Session könnte mehrere Themen beinhalten.
Wenn man viele Sessionen hat verliert man den Überblick.

jd-photography 15.07.2014 16:33

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von FraFoeAc (Beitrag 12406522)
Hallo Jörg,

würde bedeuten eine Session könnte mehrere Themen beinhalten.
Wenn man viele Sessionen hat verliert man den Überblick.

Hallo Franz,

ja, je nach dem wie organisiert wird. Man sollte generell nicht den Fehler machen und Sessions als Ersatz für einen Katalog zu sehen - beide Systeme ergänzen sich. Sessions sind für mich super um alles rund um ein Shooting an einem Ort zu haben - zur Verwaltung gehört aber für mich ein Katalog.

Viele Grüße,
Jörg

FraFoeAc 15.07.2014 16:38

AW: Der große Capture One Infothread
 
Hallo Jörg,

würde z.B. bedeuten: In der Session Urlaub kommen alle Urlaube und in der Verwaltung, bei mir Media Pro, würde dann mit Kategorien und Schlüsselwörter die Bilder geordnet.

jd-photography 15.07.2014 16:45

AW: Der große Capture One Infothread
 
So könnte man es machen Franz, empfehlen würde ich aber eher eine Session pro Urlaub (möglich ist aber natürlich auch ersteres). Somit kannst Du immer schnell die Session des jeweiligen Urlaubs öffnen und hast dort Deine Ordnerstruktur. Media Pro dient dann zur Verwaltung der Aufnahmen und zum schnellen Auffinden anhand der Keywords, richtig.

Viele Grüße,
Jörg

FraFoeAc 15.07.2014 16:47

AW: Der große Capture One Infothread
 
Danke Dir Jörg,

dann muss ich nicht viel ändern.

RobiWan 15.07.2014 21:02

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von CUA (Beitrag 12398869)
Meins ist nicht ganz so alt (ca. 2 Jahre, 8 GB, Radeon, 10.6.8), aber C1 7.2.3 crasht auch. Habe es zweimal gestartet bekommen, ansonsten zig crashes.

Bin zurück auf 7.2.2 (ich weiß, das hilft Dir wenig...).

Hast Du ein Ticket bei Phase One aufgemacht?
.

So ich dachte zumindest, dass ich ein Ticket aufgemacht habe. Gewundert hatte mich schon, dass bis jetzt keine Antwort kam. Also nachgeschaut - kein Ticket:confused: Nun habe ich ein neuen Ticket erstellt und gleich die Lösung reingeschrieben :D

Und zwar wie immer ist OpenCL schuld bzw. dass was Phase One da so macht. Die haben scheinbar wieder alten Bug drin, der versucht OpenCL auf Hardware anzusprechen die sie nicht bzw. nicht mehr unterstützen. Das führt zu dem Fehler.
Die Lösung/ Umgehung ist recht einfach - Bei Phase One auf der WEB-Seite findet man ein kleines Progrämchen ToggleOpenCL.app. Damit wird OpenCL deaktiviert - ja anders deaktiviert als das was man unter Einstellungen machen kann. Hier wird die Überprüfung komplett abgeschaltet.
So konnte ich zumindest bei mir 7.2.3 wieder auf dem MBP installieren und bis jetzt läuft es durchaus stabil.

RobiWan 15.07.2014 21:11

AW: Der große Capture One Infothread
 
Hallo zusammen,

ich hatte mir heute das Webinar für Switcher angeschaut und die eine oder andere Frage gestellt.
An einigen Stellen war ich doch etwas überrascht - So z.B wird z.Z davon abgeraten gleiches Katalog mal unter OSX mal unter Windows zu öffnen. Die sind nicht 100% gleich. Es sind leider keine weitere Details genannt.

Habe das Gefühl, dass man bei Phase One immer mehr Fragen zu Capture One und/ mit Media Pro aus dem Weg geht ;(

Man prüft/ überlegt sich z.Z ob es Sinn machen wurde die Aperture Library importieren zu können. Quasi wie es mit LR möglich sei.

Es läuft 50% Aktion wieder - Muss ein Voucher angegeben werden. Gilt nur für Neukauf und keine Updates.

Da kam von jemand Frage wegen DNG. Hier gilt nach wie vor die Aussage, dass Phase One keine Vorteile eher Nachteile für sich und die User sieht und deswegen die Empfehlung - RAW und keine DNG Dateien verwenden, außer die Kamera produziert selbst DNG :)

CUA 15.07.2014 21:32

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von RobiWan (Beitrag 12407235)
...
Und zwar wie immer ist OpenCL schuld bzw. dass was Phase One da so macht. Die haben scheinbar wieder alten Bug drin, ...
So konnte ich zumindest bei mir 7.2.3 wieder auf dem MBP installieren und bis jetzt läuft es durchaus stabil.

Hi, danke, also das alte Problemchen.
Warte ich einfach auf einen echten Fix. 7.2.3 hat ja keine neuen Funktionen (außer Kameras), oder täusche ich mich da?

C.

nggalai 16.07.2014 06:28

AW: Der große Capture One Infothread
 
Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 1)
Zitat:

Zitat von CUA (Beitrag 12407319)
Hi, danke, also das alte Problemchen.
Warte ich einfach auf einen echten Fix. 7.2.3 hat ja keine neuen Funktionen (außer Kameras), oder täusche ich mich da?

C.

Ein paar Bugfixes zusätzlich. z.B. das extrem nervige »weshalb gehen jetzt plötzlich die Tastaturshortcuts wie v, c, r nicht mehr???« sollte nicht mehr auftreten.

Zur Arbeit mit Sessions + Katalog: Ich gehe da anders als Jörg vor, bin aber auch der Meinung, dass es zur Verwaltung einen Katalog benötigt. In meinem Fall ist das Media Pro.

Ich habe eine Session pro laufenden Monat. Die Bilder werden in diese Session namens »Phase Input« importiert, selektiert / bearbeitet, dann Media Pro hinzugefügt und dort verschlagwortet und auf etwaige Sammlungen verteilt.

Ende Monat werden die Bilder mit Media Pro: »Transfer to Folder« aufs Datengrab verschoben, dann die Session gelöscht und eine frische Session namens »Phase Input« angelegt. Media Pro verschiebt mit Transfer… auch die dazugehörigen Sidecar-Dateien (Einstellungsdateien, Proxys / Vorschaubilder) von Capture One in den gewünschten Archivordner. Brauche ich von einem älteren Bild einen frischen Abzug öffne ich es aus Media Pro mit Rechtsklick in Capture One. C1 öffnet dann die Standard-Session und springt in den passenden Archivordner, lädt die Vorschaubilder und ich kann das Bild rausjassen.

Ein Vorteil davon ist, dass der Output-Ordner für weitere Programme wie Photoline oder dem FTP-Client immer an derselben Stelle liegt (~/Pictures/Phase Input/Output). Ein anderer, dass Datenleichen spätestens nach einem Monat von der Arbeitsplatte (SSD) fliegen.

Dieses Vorgehen ist meiner Arbeit geschuldet – ich habe neben zeitlich »abgeschlossenen« Projekten auch thematische Langzeitprojekte für Kunden zu betreuen. Da waren mir die vielen verschiedenen Sessions zu mühsam bzw. die Bilder beim Import auf verschiedene z.T. jahrealte Sessions aufzuteilen, damit sie in den richtigen Ordnern liegen, war mir zu mühsam.

Also entschied ich mich dazu, die Organisation nur dem Katalog zu überlassen und nicht noch eine zweite Organisationsstufe mit Sessions zu führen. Nachteil ist, dass ich halt nicht eine Ordnerstruktur habe, die nach Thematik / Auftrag / Urlaub etc. sortiert ist. Mit XMP und Metadaten generell ist’s allerdings kein großes Problem; zur Not findet auch der Finder gewünschte Bilder schnell.

Cheers,
-Sascha

RobiWan 16.07.2014 12:26

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von nggalai (Beitrag 12407799)
Zur Arbeit mit Sessions + Katalog: Ich gehe da anders als Jörg vor

Dann schreibe ich auch wie ich es "versuche" zu machen. Tue ich es noch nicht so lange in der Form, deswegen "versuche".

Also ich gehe auch noch ein anderen Weg als Jörg und Sascha :D. Wobei mit der Vorgehensweise von Sascha könnte ich mich wahrscheinlich auch gut anfreuen. Jörg arbeitet ganz anders und braucht deswegen andere Dinger.

Also Katalog auf jedem Fall. Alleine schon aus dem Grund, dass ich seit meiner erster Digitaler DSLR mit Ordnerstruktur Jahr/Monat/Tag arbeite. Das hat einen einfachen Grund - zum einem bin ich in EDV zu lange um mich auf ein OS oder Programm für "immer" festzunageln. Die Dinger ändern sich.

Es kann z.B auch sein, dass ich an einem Tag morgens Im Zoo fotografiert habe und Nachmittag Portrait in Studio und womöglich abends noch Familienfeier. Da musste ich für den Tag schon mindestens 3 Ordner anlegen wenn ich mit Ereignissen arbeiten wollte, was mir zu aufwendig erscheint.

Diese Ordnerstruktur gibt es auf meinem NAS wie auch externen Platten. Bilder werden mit einem Script von mir (AppleScript OSX und PowerShell Windows) importiert. Bin ich zu Hause werden die Daten direkt auf der NAS geschrieben, bin ich Unterwegs auf die Externe Platte.

Dann so fern ich es nutzte, werden die Bilder mit Tracking Informationen versehen (myTracks in *.xmp)

Dann habe ich auf dem Laptop C1 und darin eine Session (sagen wir "Meine Session"). Die frisch importierte Bilder werden eingelesen, mit Sternen, Farben bestückt. Ausschnitt und erste Bearbeitungen sowie Schlüsselwörter festgelegt.
Bei der Session lege ich keine besondere Ordner fest wie Ausgabe usw. Absolut gar nichts. Ich nutze auch immer zuerst den Laptop da es flexibler ist und ich kann es so zwischendurch auf dem Sofa machen.
Wenn das alles getan ist, gehe ich irgendwann hin und importiere die Ordner in Katalog auf meinem Desktop Rechner. Dabei landen automatisch Bilder mit Sternen und/ oder Farben in dafür vorgesehene Sammlungen. Die Bilder bleiben an ihrem Ort werden also nur referenziert.
Die restliche Bearbeitung findet auf dem Desktop statt.

Einen kleinen Nachteil hat diese Vorgehensweise. Ich kann damit gut leben aber so ganz schön ist es nicht. Beim Import auf den Desktop Rechner wird zwar immer das "CaptureOne" Verzeichnis berücksichtigt und gelesen, alle Bilder werden aber trotzdem neu gerendert. Da hätte ich mir doch gewünscht, dass es nicht mehr passiert.

Auf dem Laptop wird das Session Verzeichnis nach dem ich fertig bin immer gelöscht bzw. auf ein Anfangsbestand zurückgesetzt.

Ich nutze die Katalog-Funktionalität sicherlich nicht komplett aus, deswegen stört mich auch nicht so sehr, dass hier Funktionen die ich in Aperture hatte fehlen. Da bin ich auch fest von Überzeugt, dass Phase One hier noch deutlich nachbessern wird.

aibf 20.07.2014 15:05

AW: Der große Capture One Infothread
 
Mal wieder ein Freeze! Hatte nur bei einer älteren RAW aus 2003 die CA-Korrektur gestartet:

[2014-07-20 13:47:35.772][707][ID:34, ]{APPL } | ERROR : Inconsistent state of settings (chromatic aberration origin set but no value given)
[2014-07-20 13:47:37.931][159][ID:57, [THD] Logg]{WAIT } | Info : WAIT [901] started

********************************************************************************
[2014-07-20 13:51:58.764][000][ID:05, ]{APPL } | Application started, version Capture One 7.2.3.21
[2014-07-20 13:51:58.779][015][ID:05, ]{LOG } | Log file initialized.
[2014-07-20 13:51:58.888][109][ID:01, ]{APPL } | WARNING : Startup after crash without reporter.
[2014-07-20 13:51:58.951][062][ID:01, ]{APPL } | Application version : 7.2.3.21.45
[2014-07-20 13:51:59.029][078][ID:26, [FileSyste]{FS } | Starting File System Notifications Processing

Komisch? Ist mir so (nach CA-Korrektur) noch nie passiert!:cool:

Bawire 22.07.2014 14:03

AW: Der große Capture One Infothread
 
Lässt sich die Version 7.2.3 Win einfach über die bereits vorhandene 7.2.2 installieren oder muss die alte vorher deinstalliert werden?

jd-photography 22.07.2014 14:05

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von Bawire (Beitrag 12423671)
Lässt sich die Version 7.2.3 Win einfach über die bereits vorhandene 7.2.2 installieren oder muss die alte vorher deinstalliert werden?

Einfach drüber installieren.

Viele Grüße,
Jörg

Bawire 22.07.2014 18:16

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von jd-photography (Beitrag 12423673)
Einfach drüber installieren.

Viele Grüße,
Jörg

Danke, hat funktioniert. Sollte die 7.2.3 Probleme machen und man will wieder auf die 7.2.2 zurück muss man ja die 7.2.3 deinstallieren. Bleiben die "User" Einstellungen dabei erhalten?

jd-photography 22.07.2014 18:27

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von Bawire (Beitrag 12424380)
Danke, hat funktioniert. Sollte die 7.2.3 Probleme machen und man will wieder auf die 7.2.2 zurück muss man ja die 7.2.3 deinstallieren. Bleiben die "User" Einstellungen dabei erhalten?

Ja, sie bleiben erhalten. Aber: Ein Backup ist nie eine schlechte Idee, mein Vertrauen in Software ist dahingehend immer sehr eingeschränkt.

Viele Grüße,
Jörg

Gast_153974 22.07.2014 20:27

AW: Der große Capture One Infothread
 
Ich werd noch bekloppt mit diesem CO!

Also: Ich habe Bilder in den Katalog importiert und die auch gleich unter "Benutzersammlungen" in ein Projekt gezogen. Da man unter "Benutzersammlungen" ja keine (extern verwalteten) Bilder löschen kann, habe ich unter "Letzte Importe" angefangen, die Bilder zu sortieren, mit Sternchen zu bewerten und habe auch gleich viele Bildanpassungen vorgenommen.

Problem: Nichts von den Bewertungen und Anpassungen ist in meinem "Projekt" zu sehen! Alles auf Default, keine RAW-Entwicklung, nichts! Wie kann denn das sein? Und wenn der Import aus den letzten 10 Importen verschwindet, sind meine Bearbeitungen ganz weg?

Außerdem habe ich jetzt auch das Problem, dass CO permanent die Vorschaubilder des Projekts neu erzeugt und das System 1h unter Volllast steht, ganz toll bei Akkubetrieb!

Also so langsam... Doh! :mad:

nggalai 22.07.2014 20:55

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von joeleads (Beitrag 12424767)
Problem: Nichts von den Bewertungen und Anpassungen ist in meinem "Projekt" zu sehen! Alles auf Default, keine RAW-Entwicklung, nichts! Wie kann denn das sein? Und wenn der Import aus den letzten 10 Importen verschwindet, sind meine Bearbeitungen ganz weg?

Kann ich nicht nachvollziehen; wenn ich bei den »Recent Imports« Änderungen an Bildern vornehme, die in Sammlungen sind, erscheinen die Änderungen auch dort.

Zitat:

Zitat von joeleads (Beitrag 12424767)
Außerdem habe ich jetzt auch das Problem, dass CO permanent die Vorschaubilder des Projekts neu erzeugt und das System 1h unter Volllast steht, ganz toll bei Akkubetrieb!

Kann ich auch nicht nachvollziehen; das Laden der Vorschaubilder dauert bei größeren Sammlungen ein Weilchen (das Thema hatten wir weiter vorne schon bei Sitzungen), aber sie werden nicht neu erstellt.

Fragen:

1. Wie hast Du die Bilder importiert? In den Katalog kopiert oder referenziert?

2. Welche Einstellungen hast Du für den Metadaten-Austausch und Render-Engine (Einstellungen -> Bild)?

3. Welche Einstellungen hast Du für die Vorschaubilder-Größe (ebenfalls Einstellungen -> Bild)? Und welche Bildschirmauflösung fährst Du, bzw. verwendest Du Capture One im Vollbild?

4. Ist OpenCL auf »Nie« oder »Automatisch« gestellt? Welche Grafikkarte mit wie viel VRAM verwendest Du?

Cheers,
-Sascha

RobiWan 22.07.2014 21:35

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von joeleads (Beitrag 12424767)
Ich werd noch bekloppt mit diesem CO!
...
...
Also so langsam... Doh! :mad:

Da gibt es bei C1 einen Webinar zu dem Thema. Kann ich Dir nur wärmstens ans Herz legen.
Mus ich ggf. genau nach dem Titel schauen, solltest Du es selbst nicht finden.

Gast_153974 23.07.2014 08:36

AW: Der große Capture One Infothread
 
Danke für die Hilfe! Ich habe den Fehler aber nun offensichtlich gefunden: Der Ordner im Dateisystem, in den ich meine RAWs als extern referenzierte Dateien importiert habe, hatte einen Umlaut im Namen! Jetzt habe ich den Ordner umbenannt und Bearbeitungen und Bewertungen sind wieder synchron, wie bei allen anderen auch. Ich mache mal ein Ticket bei Phase One auf... :rolleyes:

PS: Die Vorschauen werden jetzt offenbar auch nicht permanent neu erzeugt.

Gast_364495 23.07.2014 08:54

AW: Der große Capture One Infothread
 
Hallo Leute, ich haette auch mal wieder eine kurze Frage und freue mich ueber Rueckmeldungen.

Ich habe derzeit einen Katalog (s. Anhang Nr. 1), in dem alle Bilder von mir drin sind. Zur Verwaltung erstelle ich "user collections". In diesen Collections sind wohl nur Referenzen auf Bilder im Katalog gespeichert.

Frage: Wenn ich ein Bild in der Collection loesche (s. Anhang Nr. 2), verschwindet es nicht (physikalisch) aus dem Katalog. Wie kriege ich es hin, dass ich Bilder, die ich in der Collection loesche, auch physikalisch aus dem Katalog geloescht werden? Mein jetziger Katalog ist zwar recht ueberschaubar, aber ich habe auf einer externen Platte einen deutlich groesseren liegen. Und die Bilder im Katalog zu suchen und dort zu loeschen, ist recht umstaendlich.

Hoffe, dass ich mich verstaendlich ausdruecken konnte. Viele Gruesse und danke im voraus,
Joachim.

Gast_153974 23.07.2014 09:13

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von pleomax (Beitrag 12425769)
Frage: Wenn ich ein Bild in der Collection loesche (s. Anhang Nr. 2), verschwindet es nicht (physikalisch) aus dem Katalog. Wie kriege ich es hin, dass ich Bilder, die ich in der Collection loesche, auch physikalisch aus dem Katalog geloescht werden? Mein jetziger Katalog ist zwar recht ueberschaubar, aber ich habe auf einer externen Platte einen deutlich groesseren liegen. Und die Bilder im Katalog zu suchen und dort zu loeschen, ist recht umstaendlich.

Darüber bin ich auch schon gestolpert. Offenbar kann man nur in den Ordner-Ansichten und unter "Letzte Importe" löschen. Vor dort gehen die dann auch gleich in den System-Papierkorb. So stellen sie den Workflow auch in ihren Tutorials dar. Schön finde ich das auch nicht.

nggalai 23.07.2014 09:18

AW: Der große Capture One Infothread
 
Der Katalog hat auch mit der aktuellen Version von Capture One noch immer seine Macken. Ich wollte ihn gestern wieder etwas intensiver testen und habe einen Media Pro-Katalog mit 11.000 Bildern importiert – der Import ging recht zackig, aber beim Erstellen der Vorschaubilder (weshalb eigentlich? die gab es ja schon) schmierte C1 nach einigen Stunden mit über 12 GB verbrauchtem Arbeitsspeicher ab.

Ich importiere heute dieselben Bilder mal scheibchenweise und beobachte den Speicherverbrauch. Bin mittlerweile etwa in der Hälfte, und der Speicherverbrauch bleibt bisher konstant bei etwas über 1 GB. Der Test-MP-Katalog / die Bilder sind wild zusammengewürfelt, mit 16-Bit-TIFF, JPEGs, DNG, ORF, RW2, konvertierte DNG und einer Handvoll EIP. Mein Verdacht ist, dass er bei den EIP abkacken wird; laut Anleitung und FAQ unterstützt der Katalogmodus keine EIP, auch wenn er sie anzeigen kann.

Cheers,
-Sascha

Gast_364495 23.07.2014 09:58

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von joeleads (Beitrag 12425817)
Darüber bin ich auch schon gestolpert.

Dann bin ich ja schon mal nicht alleine und dieses "Feature" ist nicht meiner Unfaehigkeit zu verdanken. Ich sehe das allerdings eher als Bug denn als Feature an. Stell Dir einen Katalog mit 10.000 Bildern vor und eine User Collection mit 20 Bildern, in der ich 5 Bilder loeschen will. Wie soll denn das gehen? Ich eroeffne da vielleicht mal ein Ticket bei PhaseOne.

Zitat:

[...] Offenbar kann man nur in den Ordner-Ansichten und unter "Letzte Importe" löschen. [...]
Was meinst Du mit Ordneransichten? Letzte Importe ist auch keine Loesung. Mein jetziger Katalog enstand z.B. durch initiales Importieren aller RAW-Dateien aus ViewNX, welches ich zuvor in Verwendung hatte. Sprich, der letzte Import beinhaltete alle Katalogbilder. Hilft also nur bedingt.

Viele Gruesse,
Joachim.

RobiWan 23.07.2014 11:27

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von pleomax (Beitrag 12425922)
Dann bin ich ja schon mal nicht alleine und dieses "Feature" ist nicht meiner Unfaehigkeit zu verdanken. Ich sehe das allerdings eher als Bug denn als Feature an. Stell Dir einen Katalog mit 10.000 Bildern vor und eine User Collection mit 20 Bildern, in der ich 5 Bilder loeschen will. Wie soll denn das gehen? Ich eroeffne da vielleicht mal ein Ticket bei PhaseOne.

Ich habe hier den Joachim zitiert, es bezieht sich aber auch auf Sascha und joeleads.

Das ist weder ein Bug noch ein Feature. Das ist relativ "normales" Vorgehen. In LR geht es auch nicht anders.
Ein Bild aus Collection zu löschen muss auf keinem Fall bedeuten, dass man das Bild überhaupt nicht haben will.

@Sascha - "Import in Katalog"
Leider hat an der Stelle sowohl MP wie auch C1 Probleme. Scheinbar so bald da etwas "schief" läuft, wird versucht weiter zu importieren und gleichzeitig leider durch ein Speicherleck wird immer mehr Speicher verbraucht.
Ich hatte mal bei Phase One nachgefragt ob bzw. wie man es protokollieren kann. Leider kam nichts bei raus.

Gast_153974 23.07.2014 12:24

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von pleomax (Beitrag 12425922)
Was meinst Du mit Ordneransichten? Letzte Importe ist auch keine Loesung.

Das hier:
http://phaseoneimageprofessor.files....6_15-01-36.jpg

Dort kann man Dateien ebenfalls löschen.

Zitat:

Zitat von RobiWan (Beitrag 12426184)
Das ist weder ein Bug noch ein Feature. Das ist relativ "normales" Vorgehen. In LR geht es auch nicht anders.
Ein Bild aus Collection zu löschen muss auf keinem Fall bedeuten, dass man das Bild überhaupt nicht haben will.

Wenn man von Aperture kommt, ist es ein Ärgernis. Dort gibt es quasi nur Collections (projektbezogen und bibliotheksweit), und wo eine Datei im Dateisystem gespeichert ist/wird, interessiert nur beim Import, oder wenn man bspw. Dateien eines Projekts auf eine externe Platte verschiebt, ansonsten ist das vollkommen transparent. Dieser "Zwitteransatz" aus Sammlungen und Ordnern ist doch überflüssig.

Zumindest sollten sie einen Befehl einführen, mit dem ich ein Bild auch aus einer Collection-Ansicht heraus löschen kann, statt mich jedesmal erst äußerst umständlich zum betreffenden Ordner klickern zu müssen.

Ich fände es auch schön, wenn dieser Katalog-Papierkorb für extern abgelegte Dateien eine Funktion hätte. Stattdessen geht jede Datei, die man löschen will, direkt in den Systempapierkorb und müsste erst wieder aufwendig importiert werden, wenn ich es mir doch noch anders überlege. Einfach zurücklegen geht nicht.

RobiWan 23.07.2014 12:44

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von joeleads (Beitrag 12426367)
Wenn man von Aperture kommt, ist es ein Ärgernis. Dort gibt es quasi nur Collections (projektbezogen und bibliotheksweit), und wo eine Datei im Dateisystem gespeichert ist/wird, interessiert nur beim Import, oder wenn man...

Na ja ich will hier keine überflüssige Diskussion starten, da wir bei C1 sind. Man könnte aber sagen, Phase One hat sich an dem Marktführer orientiert :D.

Etliche Sachen könnte man sicherlich anderes machen aber so ist es nun mal. Hier gilt auf jedem Fall - bei Phase One ein Ticket öffnen und sachlich beschreiben was man suboptimal findet. Meine Erfahrung bei diesen Dingern ist - entweder kommt eine gute nachvollziehbare Erklärung warum es so ist, oder das man zumindest prüfen wird es in späteren Versionen zu verändern.
Man darf an der Stelle nicht vergessen - die V7 ist die erste Version mit Katalog-Funktionalität.

Weiter ist es sicherlich bei vielen Sachen Webinars von Phase One zu besuchen. David erklärt oft warum was so und nicht anders ist und ab und zu ergibt sich schon eine tolle Diskussion wenn die anderen Teilnehmer etwas auch interessant o.ä finden.

nggalai 23.07.2014 19:54

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von RobiWan (Beitrag 12426184)
@Sascha - "Import in Katalog"
Leider hat an der Stelle sowohl MP wie auch C1 Probleme. Scheinbar so bald da etwas "schief" läuft, wird versucht weiter zu importieren und gleichzeitig leider durch ein Speicherleck wird immer mehr Speicher verbraucht.
Ich hatte mal bei Phase One nachgefragt ob bzw. wie man es protokollieren kann. Leider kam nichts bei raus.

Hab’s gefunden, nach viel Rumprobieren – war eine korrupte XMP-Sidecar-Datei eines Bildes, das ich als TIFF in SilverEfex bearbeitet hatte. Ich hatte solche Probleme in der Kombination SilverEfex / Lightroom von Zeit zur Zeit; SE hatte zwischendurch die Metadaten im TIFF zerschossen (manche Sachen doppelt, manche zerstückelt etc.). Bei diesem Bild war’s so wild, dass sogar Lightroom 5 abgeschmiert ist, als ich das Bild importieren wollte: Widerspruch Sidecar und embedded war offenbar zu groß. XMP-Sidecar gelöscht, Import läuft in beiden Programmen – LR5 und C1-7 – problemlos durch.

Hier sollte Phase One wirklich die letzte Datei protokollieren oder so. Macht Lightroom zwar auch nicht, aber in meinem Test-Fall hieß das dann, dass ich die Bilder in x Tranchen importieren musste, dann bei der »fehlerhaften« Tranche weiter unterteilen etc., bis ich’s gefunden hatte.

Nun ja, glücklicherweise verwende ich SilverEfex eh nur noch selten, die Schwarzweiß-Konvertierungen aus Capture One gefallen mir ausgezeichnet. Dennoch ärgerlich.

Menschen, die auf XMP-Sidecars verzichten können, sollten keine solchen Probleme haben. Kurz gesagt – sowohl der MP-Katalog-Import als auch der Import einiger Tausend Fotos in einen CaptureOne-Katalog ist mittlerweile brauchbar-robust. :)

Cheers,
-Sascha

RobiWan 24.07.2014 14:15

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von nggalai (Beitrag 12427796)
Hab’s gefunden, nach viel Rumprobieren – war eine korrupte XMP-Sidecar-Datei eines Bildes, das ich als TIFF in SilverEfex bearbeitet hatte.
...
...Kurz gesagt – sowohl der MP-Katalog-Import als auch der Import einiger Tausend Fotos in einen CaptureOne-Katalog ist mittlerweile brauchbar-robust.

Also bei ersterem ..... scheint die Software sich nicht gerade als besonders Robuste darzustellen. Schade eigentlich, das es kein Hexenwerk wäre, einfach die korrupte Daten zu ignorieren. Mit kleinem Hinweis versteht sich.

Bei dem Import bzw. Features im Katalog vermisse ich noch die hierarchische Schlüsselwörter. So bald das möglich wird (wenn es wirklich je umgesetzt wird) werde ich komplett auf C1 umsteigen.

R. Steichele 24.07.2014 14:26

AW: Der große Capture One Infothread
 
Hallo Robert,

alles komplett mit C1 zu machen wäre mir auch am liebsten. Aber mal unabhängig von den hierarchischen Keywords finde ich gerade das Keywording in C1 nicht sehr benutzerfreundlich gelöst oder mache etwas falsch.

Wie weist ihr in C1 einem oder mehreren Bilder Keywords zu ohne sie über + manuell einzutragen.

Neonsquare 24.07.2014 14:54

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von joeleads (Beitrag 12426367)
Wenn man von Aperture kommt, ist es ein Ärgernis. Dort gibt es quasi nur Collections (projektbezogen und bibliotheksweit), und wo eine Datei im Dateisystem gespeichert ist/wird, interessiert nur beim Import, oder wenn man bspw. Dateien eines Projekts auf eine externe Platte verschiebt, ansonsten ist das vollkommen transparent. Dieser "Zwitteransatz" aus Sammlungen und Ordnern ist doch überflüssig.

Aperture erlaubt es gewissermaßen auch die Dateiablage mittels Projekten zu abstrahieren. Das kann allerdings Segen wie Fluch sein: Ohne System kann es schnell chaotisch werden. Über die Jahre bin ich deshalb davon abgekommen "Langzeitprojekte" zu erstellen und zunehmend auf ein simples, rein chronologisches Ablagesystem umgestiegen. Ein Ordner pro Jahr mit einem Ordner pro Monat und dann alle Bilder dieses Monats jeweils als einzelne Projekte pro "Session" abgelegt. Eine Ablage unabhängig von der Chronologie kann dann mittels Alben erfolgen. Das lässt sich in LR und C1 sehr ähnlich abbilden. Die Unterschiede werden deutlich, wenn man anfängt Dinge in der Ablage zu verändern. Bei Aperture kann ich die Projekte nach belieben umherschubsen und umverteilen - es ändert weder bei referenzierten noch bei managed Bibliotheken irgendwas. Aperture behält immer die Kontrolle über die Bilder. Bei Lightroom macht man sowas im eingebauten "Dateimanager" und so kümmert sich Lightroom auch darum, auf dem laufenden zu bleiben.

RobiWan 24.07.2014 15:06

AW: Der große Capture One Infothread
 
Hallo Robert,

Zitat:

Zitat von R. Steichele (Beitrag 12429806)
Wie weist ihr in C1 einem oder mehreren Bilder Keywords zu ohne sie über + manuell einzutragen.

ich bin mir nicht sicher ob ich Dein Problem richtig verstanden habe. Geht es Dir um das hier Besonders das untere "Adding Keywords with Drag and Drop"?

R. Steichele 24.07.2014 15:10

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von RobiWan (Beitrag 12429945)
Hallo Robert,



ich bin mir nicht sicher ob ich Dein Problem richtig verstanden habe. Geht es Dir um das hier Besonders das untere "Adding Keywords with Drag and Drop"?

Hallo Robert,

genau das meine ich, gleich mal testen ob das auch anders herum geht (Keyword auf markierte Bilder ziehen.

Hattest du gestern im Webinar nach den hierarchischen Keywords gefragt? Hattest du das Gefühl, die bringen dieses feature?

RobiWan 24.07.2014 15:27

AW: Der große Capture One Infothread
 
Hallo Robert,

Zitat:

Zitat von R. Steichele (Beitrag 12429961)
Hattest du gestern im Webinar nach den hierarchischen Keywords gefragt? Hattest du das Gefühl, die bringen dieses feature?

ja hatte ich. Ich weiß es nicht. Auch wenn es recht wenig/ nichts scheinbar mit Media Pro passiert, habe ich doch irgendwie das Gefühl, dass es doch noch was damit werden könnte.
Da gab es auch den Hinweis von David, bei großen Archiven Media Pro zu nutzen.
Wenn die es aber wirklich nicht weiter entwickeln wollen und auch kein direkter Nachfolger kommen soll, dann werden die es schon machen.

Allerdings hatte ich gestern das Gefühl, dass David vielen Fragen etwas ausgewichen ist.
Aber vermute
- Aperture Import wird kommen
- an einer Zusammenarbeit mit Plug-Ins Herstellern (Google, onOne ...) haben die kein Bock
- DNG Support zu verbessern - z.B wenn eine Kamera noch nicht von C1 unterstützt wird, werden die nicht machen
- PowerShell Interface wie bei AppleScript wird wohl auch nicht geben

Was ich auch gefragt hatte und mich wundert ein wenig, dass die Frage super selten (nie) kommt ist - Katalog split und merge wie bei Media Pro.

Na ja also alles wird man eh nie haben :D und es ist nicht so, dass man damit nicht arbeiten kann.

R. Steichele 24.07.2014 15:37

AW: Der große Capture One Infothread
 
Der Katalog von C1 ist für mich momentan uninteressant. Das Webinar gestern war für mich durchaus interessant und ich habe einiges daraus mitgenommen. Ich stimme dir zu, mit hierarchischen Keywords könnte ich vermutlich direkt alles mit C1 machen.

RobiWan 24.07.2014 18:01

AW: Der große Capture One Infothread
 
Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 1)
Grr schon wieder ein kleiner Traum ist geplatzt ;(
Ich kopiere/ verschiebe Bilder von den SD/CF-Karten mit einem eigenem Skript (AppleScript bzw. PowerShell). Dann kam mir jetzt doch die Idee, dass ich mit C1 (Session Mode) schon etwas "Vorarbeit" leisten kann, bevor die Bilder in LR bzw. C1 Katalog importiert werden - IPTC Infos (Adresse usw.) gleich an jedes Foto dranhängen.
Das geht leider so wie ich es brauche natürlich nicht, da ich dafür die Bilder "Importieren" musste und hier heißt es

platti 25.07.2014 09:31

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von RobiWan (Beitrag 12430392)
... (Adresse usw.) gleich an jedes Foto dranhängen.
Das geht leider so wie ich es brauche natürlich nicht ...

Deshalb mache ich den Import mit all diesen Vorarbeiten mit Photomechanic und die RAW-Entwicklung in C1 ...
Wieder so ein Beispiel, warum Softwaretrennung Sinn machen kann.

R. Steichele 25.07.2014 10:18

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von platti (Beitrag 12431930)
Deshalb mache ich den Import mit all diesen Vorarbeiten mit Photomechanic und die RAW-Entwicklung in C1 ...
Wieder so ein Beispiel, warum Softwaretrennung Sinn machen kann.

Habe mittlerweile auch diese Kombination im Einsatz.

robe56 25.07.2014 18:11

AW: Der große Capture One Infothread
 
Ihr habt mich neugierig gemacht auf Photomechanic, ich möchte mir nicht nicht unbedingt von allen Programmen eine Testversion installieren, deshalb meine Frage.

Soviel ich gesehen habe, ist Photomechanic nur in English erhältlich, ist das richtig?

Gibt es Empfehlenswerte Webseiten mit Tutorials in Deutsch?

mfg
Rolf

RobiWan 25.07.2014 19:22

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von platti (Beitrag 12431930)
Deshalb mache ich den Import mit all diesen Vorarbeiten mit Photomechanic

Vielleicht unterschätze ich die Software oder weiß einfach nicht wofür ich es sonst gebrauchen kann, aber 150 USD sind mir für etwas "Metadaten" eingeben doch zu viel ;)

Wenn einer von Euch aber gerne mehr über die Software erzählen mag, dann bitte macht doch neuen Thread auf oder schicke es mir per PN.

R. Steichele 25.07.2014 20:23

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von robe56 (Beitrag 12433532)
Soviel ich gesehen habe, ist Photomechanic nur in English erhältlich, ist das richtig?

Ja, gibt es leider nicht auf deutsch.

Zitat:

Zitat von robe56 (Beitrag 12433532)
Gibt es Empfehlenswerte Webseiten mit Tutorials in Deutsch?

Habe die Software erst seit zwei Wochen, und bin gerade noch dabei meine hierarchischen Stichworte anzulegen :)

Zitat:

Zitat von RobiWan (Beitrag 12433745)
Vielleicht unterschätze ich die Software oder weiß einfach nicht wofür ich es sonst gebrauchen kann, aber 150 USD sind mir für etwas "Metadaten" eingeben doch zu viel ;)

Wenn einer von Euch aber gerne mehr über die Software erzählen mag, dann bitte macht doch neuen Thread auf oder schicke es mir per PN.

Wie oben schon geschrieben habe ich die Software erst seit zwei Wochen. Kann damit aber von der Übertragung auf den PC inkl. umbenennen und was so dazu gehört über die Sichtung (rasend schnell), Bewertung, Beschriftung, Verschlagwortung etc. alles machen. Das Schöne dabei ist, dass C1 die XMP-Dateien einliest und alle Daten automatisch übernimmt, somit kann ich mich in C1 nur noch auf die Bearbeitung der Bilder konzentrieren.
Für mich momentan der einfachste Weg mein Ziel (letztendlich JPGs mit allen Daten in der Datei zu haben, und nicht in einem Katalog) zu erreichen.
Aber wie gesagt bin ich erst seit zwei Wochen dabei und kenne PM mit Sicherheit nur oberflächlich.

Du kannst mit PM deine Bilder komplett fertig machen (außer der Bearbeitung, wobei in PM festgelegte Crops C1 soweit ich weiss auch übernimmt) und dann mit allen Angaben in C1 (Session oder Katalog) einlesen.

RobiWan 25.07.2014 22:35

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von R. Steichele (Beitrag 12433933)
Habe die Software erst seit zwei Wochen, und bin gerade noch dabei meine hierarchischen Stichworte anzulegen :)

Jetzt muss ich aber doch nachfragen - C1 kann keine hierarchischen Stichwörter. Was macht C1 daraus? Wozu trägst Du die in PM ein, wenn es sonst nicht/ kaum/ schlecht danach gesucht werden kann?

Was die Tutorials in Deutsch angeht - so 2-3 findet man quasi sofort. Ich weiß dass ein Fußball-Fotograf (1FCK) hatte mal in Canon oder online ein Tutorial (war meine ich sehr lang) erstellt wie er mit PM arbeitet. Musste ich jetzt selbst danach suchen.

ChristopherFoto 25.07.2014 23:09

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von platti (Beitrag 12431930)
Deshalb mache ich den Import mit all diesen Vorarbeiten mit Photomechanic und die RAW-Entwicklung in C1 ...
Wieder so ein Beispiel, warum Softwaretrennung Sinn machen kann.

Ich habe auch einen getrennten Workflow, und verwende zur Bilderverwaltung IMatch 5, da C1 in meinen Augen zur Verwaltung Unbrauchbar ist.

Gast_434611 26.07.2014 08:03

AW: Der große Capture One Infothread
 
Weitere Möglichkeit der "externen" Bildverwaltung: "PIE Studio"

http://www.picmeta.com/de/produkte/pie-studio.htm

spassig 26.07.2014 10:10

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von digi-foto (Beitrag 12434657)
Weitere Möglichkeit der "externen" Bildverwaltung: "PIE Studio"

http://www.picmeta.com/de/produkte/pie-studio.htm

Kann das Programm auch PO Raws?
Lese da nur "Generic .RAW"
Geht das?

Jochen

Gast_434611 26.07.2014 12:23

AW: Der große Capture One Infothread
 
PO RAW's Unterstützung... das weiß ich nicht.


Aus dem web-Auftritt von PIE-Studio:

"Referenz in Metadat

Alle Kameras unterstützt in einem Tool. Unsere Lösungen sind unabhängig von Kameraherstellern. Sie müssen sich nicht mehr in wechselnde Software einarbeiten, auch wenn Sie Ihre Ausrüstung erneuern oder bereits verschiedene fotografische Geräte nutzen. Wir liefern die Werkzeuge, die Ihre Prozesse unterstützen - und nicht umgekehrt"

platti 26.07.2014 13:26

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von RobiWan (Beitrag 12434289)
Jetzt muss ich aber doch nachfragen - C1 kann keine hierarchischen Stichwörter. Was macht C1 daraus? Wozu trägst Du die in PM ein, wenn es sonst nicht/ kaum/ schlecht danach gesucht werden kann?

Ich brauche die für C1 nicht. Für mich ist das ein reiner RAW-Konverter.
Die verwende ich in PM zum Suchen (auf dem Mac ist das ein ganz probater Bilderverwalter) bzw. im Finder oder in MediaPro, dort werden sie einwandfrei eingebunden.
Und da sich PM an die Basispezifikationen hält, sind die dort eingearbeiteten Metadaten in jeder entsprechenden DAM-Software verwendbar.

R. Steichele 26.07.2014 14:56

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von RobiWan (Beitrag 12434289)
Jetzt muss ich aber doch nachfragen - C1 kann keine hierarchischen Stichwörter. Was macht C1 daraus? Wozu trägst Du die in PM ein, wenn es sonst nicht/ kaum/ schlecht danach gesucht werden kann?

Hallo Robert,

C1 macht flache Stichwörter daraus, das ist mir aber egal, da mir nur wichtig ist, dass die beim Exportieren in dern JPGs landen.

Arbeitest du auch mit den hierarchischen Stichwörtern. Für mich sind sie gut zur Organisation der ganzen Stichwörter und für die Eingabe. Danach mache ich damit nichts mehr.

RobiWan 26.07.2014 16:47

AW: Der große Capture One Infothread
 
Hallo Robert,

Zitat:

Zitat von R. Steichele (Beitrag 12435616)
Arbeitest du auch mit den hierarchischen Stichwörtern.

also wenn ich jetzt ganz ehrlich sein soll, Arbeiten wäre zu viel gesagt. Ich habe schon immer vor gehabt es so "richtig" zu machen. Habe mir auch mal so eine Liste irgendwo im Netz gekauft und mit "sed" oder sonst so einem Tool an mein Bedarf (damals speziell LR) angepasst.
Was ich doch gerne hätte, wäre quasi die Möglichkeit auf ein Foto ein Stichwort zu schreiben und die Software findet bzw. macht daraus automatisch den kompletten Baum, so fern das Stichwort schon existiert. Die Eingabe bzw. das Browsern sowohl in MP wie auch LR oder Aperture finde ich zu Zeitintensiv. Da bei MP man die Stichwortliste nicht exportieren/ importieren kann und die auch nicht Alphabetisch geordnet wird habe ich es hier ganz schnell aufgegeben. Schlimm ist es wenn ich z.B das erste Mal ein Vogel oder sonst ein Tier fotografiert habe und weiß nicht so recht in welcher Kategorie ich suchen muss. Das bedeutet dann "allg. Suche" und dann Scrollen durch die Liste. Von daher ist das keine große Liebe :)

Zitat:

Zitat von platti (Beitrag 12435426)
Die verwende ich in PM zum Suchen (auf dem Mac ist das ein ganz probater Bilderverwalter) bzw. im Finder oder in MediaPro, dort werden sie einwandfrei eingebunden.

Wie gesagt kenne ich PM überhaupt gar nicht. So wie ich es verstanden habe, führt PM zumindest bis jetzt keine Datenbank. Das heißt doch er kann nicht nach Bildern Suchen die z.B im Moment "offline" sind.

spassig 26.07.2014 17:37

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von digi-foto (Beitrag 12435262)
PO RAW's Unterstützung... das weiß ich nicht.
[/COLOR]

Evtl. verstehe ich was nicht. Du empfiehlst doch hier im C1 thread dieses Programm. In C1 werden PO RAWs verarbeitet.

Jochen

Gast_434611 26.07.2014 17:45

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von spassig (Beitrag 12435996)
Evtl. verstehe ich was nicht. Du empfiehlst doch hier im C1 thread dieses Programm. In C1 werden PO RAWs verarbeitet.

Jochen

Es scheint als würde ich auch etwas nicht verstehen ..... was sind dann bitte PO Raws?

RobiWan 26.07.2014 17:52

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von digi-foto (Beitrag 12436016)
Es scheint als würde ich auch etwas nicht verstehen ..... was sind dann bitte PO Raws?

Wahrscheinlich die Phase One (PO) RAWs :D

Abgesehen davon ist die Software nur auf eine Plattform nämlich Windows (so fern ich nicht etwas übersehen habe) begrenzt ;)

ChristopherFoto 26.07.2014 18:32

AW: Der große Capture One Infothread
 
Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 1)
Zitat:

Zitat von RobiWan (Beitrag 12435879)
Hallo Robert,

Was ich doch gerne hätte, wäre quasi die Möglichkeit auf ein Foto ein Stichwort zu schreiben und die Software findet bzw. macht daraus automatisch den kompletten Baum, so fern das Stichwort schon existiert. Die Eingabe bzw. das Browsern sowohl in MP wie auch LR oder Aperture finde ich zu Zeitintensiv. Da bei MP man die Stichwortliste nicht exportieren/ importieren kann und die auch nicht Alphabetisch geordnet wird habe ich es hier ganz schnell aufgegeben. Schlimm ist es wenn ich z.B das erste Mal ein Vogel oder sonst ein Tier fotografiert habe und weiß nicht so recht in welcher Kategorie ich suchen muss. Das bedeutet dann "allg. Suche" und dann Scrollen durch die Liste. Von daher ist das keine große Liebe :)
Wie gesagt kenne ich PM überhaupt gar nicht. So wie ich es verstanden habe, führt PM zumindest bis jetzt keine Datenbank. Das heißt doch er kann nicht nach Bildern Suchen die z.B im Moment "offline" sind.

Ich würde sagen, schau die Mal IMatch an, das kannst Du mit IMatch alles lösen. Hier ist der Ansatz ein etwas anderer, du ordnest dem Bild eine oder mehrere Kategorien zu z.B.: Tiere-Säugetiere-Afrika-Löwe, und diese kannst du dann z.B. über ein Script als Keywörter in die Bilder schreiben.
Sie Dir mal das angehängte Bild an, diesem sind 2 Kategoriebn zugewiesen, in dem einen Stamm, "Geburt" indem anderen Stamm "Geburt Kaelbchen", dies und alle unterkategorien wurden dann über ein Script als Keywörter in die Datei geschrieben.

Gast_434611 26.07.2014 18:44

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von RobiWan (Beitrag 12436026)
Wahrscheinlich die Phase One (PO) RAWs :D

Abgesehen davon ist die Software nur auf eine Plattform nämlich Windows (so fern ich nicht etwas übersehen habe) begrenzt ;)

Ich arbeite nicht mit den PO Raws, also schrieb ich weiter oben, dass ich nicht weiß ob diese Unterstützung vorliegt, da von mir nicht nachprüfbar.
Und warum sollte ich hier diese Software nicht zur Sprache bringen? Oder arbeitet hier jeder mit den PO Raws?
Ich nutze C1 ausschließlich als Raw-Konverter. Verwaltet werden meine PEF-Raws mit PIE-Studio.

Allerdings ist die Software nur für WIN. ;)

platti 26.07.2014 21:51

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von RobiWan (Beitrag 12435879)
i ... So wie ich es verstanden habe, führt PM zumindest bis jetzt keine Datenbank. Das heißt doch er kann nicht nach Bildern Suchen die z.B im Moment "offline" sind.

Es ist ja auch keine DAM-Software. Aber für die "laufenden" Bilder bietet PM auf dem Mac alles, was das Herz begehrt.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:47 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2021, DSLR-Forum.de