DSLR-Forum
AnzeigeTamron

Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Zubehör

Hinweise

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 10.11.2008, 18:19   #1
Botjer
Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 460
Standard Erfahrungsbericht: Feisol CT-3342 (+Markins M10)

Werbung


Zu viel Werbung?
Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Wie ich u.a. hier (Alternative zum Gitzo GT3540LS mit Markins M20) versprochen hatte ein Erfahrungsbericht über das Feisol CT-3342 in Verbindung mit dem Markins M10:

Ich war im Sommer dieses Jahres auf der Suche nach einem neuen Stativ, das nach 20 Jahren mein gutes altes Manfrotto 055B ablösen sollte.
Mein Anspruchsprofil: Leicht, relativ kompakt, stabil genug für max. 4/300mm mit D300+Griff.
Nachdem ich in o.g. Thread über Feisol gestolpert war und ich auch noch in anderen Threads und in mehreren englischsprachigen Foren (u.a. bei den Nikonians) nur Positives über Feisol-Stative gelesen habe, habe ich mir das CT-3342 bestellt.

Dazu den Kugelkopf Markins M10 (als Ablösung für den Linhof II), Kirk-L-Winkel, Kirk-Fuß für das 2,8/70-200er und einige Acra-Style-Platten von Feisol für die restlichen Objektive.

Über den M10 muss ich nicht viel erzählen, der Kopf ist einfach klasse. Allerdings lassen sich die Stativbeine des CT-3342 nicht über den M10 zurückschlagen, zumindest nicht einfach so. Mit etwas umbauen geht das schon, da eines der Beine dann aber doch sehr eng anliegt ist da immer etwas Bauchgrummeln dabei. Daher habe ich das gelassen.
Mit dem Linhof geht das Überschlagen übrigens problemlos.
Und bis zur von mir gewählten Maximalbelastung hätte der Linhof II auch völlig ausgereicht (da hat mich wohl aufgrund des Schielens auf das minimalste Gewicht die Rationalität etwas verlassen ).

Auch das CT-3342 hat alle Anforderungen, die ich an es gestellt hatte problemlos erfüllt.
Bestückt mit D300+MB-D10 sowie diversen Objektiven (z.B. 2,8/17-35 - 2,8/28-70 - 18-200er - MF 4/200 Micro - 2,8/70-200 - 4/300) gab es überhaupt keine Probleme hinsichtlich der Stabilität und Tragfähigkeit.
Auch Makroaufnahmen in niedriger Höhe klappten sehr gut (damit kein Missverständnis aufkommt: Bei dem letzten Bild unten liegen die Stativbeine "locker" auf; bei entsprechendem Untergrund geht das ganz gut - leider hat das Stativ keinen festen 90°-Anschlag).
Das Gewicht von minimal über 1kg (mit Kopf unter 1,7kg) und auch das Packmaß von knapp 70cm mit Kopf bzw. 59cm ohne Kopf oder mit umgeschlagenen Beinen lassen einen das Stativ gerne mitnehmen.
Das Schwestermodell CT-3442 ist zwar noch etwas kompakter, aber das vierte Segment wäre mir dann doch zu dünn gewesen. Dann lieber etwas stabiler aber dafür längeres Packmaß.
Die Maximalhöhe reicht gut aus, so dass ich mit meinen 1,80m bei voll ausgezogenem Stativ den Kamerasucher ziemlich genau auf Augenhöhe habe.

Eine Mittelsäule wollte und brauchte ich nie, daher habe ich sie auch nicht vermisst.
Das Fehlen von "G-Lock", also dem Aufdrehen aller Verschlüsse gleichzeitig, und die fehlende Verdrehsicherung der Beine habe ich auch nicht vermisst.
Wenn ein Bein gut festgedreht war, hatte ich keine Probleme das nächste Segment loszudrehen. Da hat nichts durchgedreht. Anders gesagt: Ich konnte ohne Probleme alle Segmente lösen (von unten nach oben), dann ausziehen und dann wieder von oben nach unten festdrehen, ohne umgreifen zu müssen.
"G-Lock" ist zwar eine wirklich feine Sache, aber das lässt sich Gitzo eben auch gut bezahlen.

Fazit nach gut vier Monaten Arbeiten mit dem CT-3342: Rundherum ein sehr gutes Allround- und Reisestativ.



Und doch habe ich es gerade verkauft.
Hä, wieso das denn, wird sich der eine oder andere fragen

Nun, das Stativ ist immer noch super, aber mein Anforderungsprofil hat sich überraschend geändert.
Unvorhergesehen habe ich über die Agentur, für die ich sehr viel arbeite, dauerhaften Zugriff auf die D700 bekommen.
Und damit sind auch wieder längere Brennweiten in (private) Benutzung genommen worden, die ich vorher nicht brauchte.
Besonders mein schönes altes MF 3,5/400er setze ich gerne wieder ein und bei diesem Kaliber (entspricht gewichtsmässig einem 2,8/300er) kommt das CT-3342 doch an seine Grenzen. Es trägt das schon, aber zumindest bei voll ausgezogenen Beinen wirkt es auf mich nicht mehr ganz so souverän wie ich es gerne hätte.
Und da ich längerfristig vielleicht doch mit einem 4/500er oder zumindest 4/200-400er liebäugle …

Nun ja, Auslöser war dann eine Anfrage, ob ich denn ausser dem Linhof II auch ein Stativ zu verkaufen hätte.
Irgendwie passte das alles und so habe ich mich von dem CT-3342 wieder getrennt und "upgegradet" auf das Feisol CT-3472.

Ich bin also nach meinen Erfahrungen mit dem 3342er Feisol treu geblieben und ich denke auch das spricht für dieses Stativ.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Feisol1.jpg (281,2 KB, 798x aufgerufen)
Dateityp: jpg Feisol2.jpg (160,1 KB, 628x aufgerufen)
Dateityp: jpg Feisol3.jpg (187,5 KB, 849x aufgerufen)
Dateityp: jpg Feisol4.jpg (172,1 KB, 928x aufgerufen)
Dateityp: jpg Feisol6.jpg (312,7 KB, 1040x aufgerufen)
__________________
LG Niels

"War der Tag nicht Dein Freund, war er Dein Lehrer"

Geändert von Botjer (10.11.2008 um 21:40 Uhr)
Botjer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.11.2008, 18:31   #2
Razi67
Benutzer
 
Registriert seit: 20.10.2007
Beiträge: 517
Standard AW: Erfahrungen mit dem Feisol CT-3342 (+Markins M10)

Danke für den ausführlichen Test

Auf die Kombination Feisol 3342 mit Markins M10 schiele ich seit Kurzem auch, da kommt mir dein positiver Test gerade recht

Jetzt heisst es nur noch sparen
__________________
Gruss
Ralf

Im Rahmen dieses Forums dürfen von mir eingestellte Bilder jederzeit bearbeitet und im ursprünglichen Thread wieder eingestellt werden.

Meine Ausrüstung steht im Profil

Meine Fotos bei Flick
Razi67 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.11.2008, 20:43   #3
Lias
Benutzer
 
Registriert seit: 23.11.2007
Ort: Am Fjord
Beiträge: 789
Standard weitere Gewichtsoptimierung

Moin!

Prima Bericht und prinzipielle Zustimmung. Um das Stativ für Rucksackreisen noch etwas leichter zu bekommen nutze ich den Markins Q3 Traveler, der 130 g leichter ist als der M10 und für 5D + Konverter + 80-200/4 völlig ausreichend ist. Ansonsten habe ich manchmal kleine Probleme mit dem fehlenden "G-Lock", was aber zu verschmerzen ist.
Lias ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.11.2008, 19:55   #4
HoHo1x1
Benutzer
 
Registriert seit: 15.11.2007
Beiträge: 261
Standard AW: Erfahrungsbericht: Feisol CT-3342 (+Markins M10)

Hi Botjer,

dein Bericht ist sehr informativ und umfassend beschrieben. Ich habe das von dir beschriebene Stativ incl. des Linhof Kopfes ja gekauft und bin ebenfalls sehr zufrieden.

Es wäre schön wenn man hier eine kleine "Liste" aufstellen könnte, mit welchem Kopf das CT-3342 harmoniert (bei welchem Kopf man die Beine zurückschlagen kann).

- Linhof II funktioniert tadellos

- FLM Centerball CB-38 FT bekomme ich im Laufe der nächsten Woche werde berichten

Die Feisol Köpfe sollten ja passen ?


Viele Grüße Holger
__________________
flickr


Fuji X100 / Fuji X-Pro1
HoHo1x1 ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Acronis True Image 2017 - Die umfassende Backup-Lösung - Testversion erhältlich!
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 16.11.2008, 22:57   #5
ede.duembel
Benutzer
 
Registriert seit: 03.05.2008
Ort: Rheinland
Beiträge: 5.928
Standard AW: Erfahrungsbericht: Feisol CT-3342 (+Markins M10)

Zitat:
Zitat von HoHo1x1 Beitrag anzeigen
Hi Botjer,

Es wäre schön wenn man hier eine kleine "Liste" aufstellen könnte, mit welchem Kopf das CT-3342 harmoniert (bei welchem Kopf man die Beine zurückschlagen kann).
Das ist vielleicht nicht verkehrt,

also ich habe wegen der grösse des M10 zum Markins Q3 Traveller gegriffen. Bei dem kann ich die Beine umschlagen. Allerdings kommt es schon zum leichten Kontakt, der mir aber keinen Kummer bereitet.

Der normale Markins Q3 sollte übrigens auch passen.

Im Übrigen finde ich die Umschlagerei zwar nach wie vor Super um das Packmass klein zu halten und den Kopf zu schützen, für diejenigen, die auch danach schielen, aber noch der Hinweis, dass das Umklappen auch immer ein wenig Arbeitsraum vorraussetzt, da man ja die Beine einmal komplett umschlagen muss. Mag sich ein wenig kleinlich anhören, aber einige male musste ich schon aufpassen, dass ich nicht beim Umklappen irgendwtwas umreisse...
gruss
ede
__________________
Wenn euch hier Bilder fehlen, so ist dies beabsichtigt, ich habe alle meine Bilder, welche über das reine Darstellen von Equipment rausgehen, gelöscht.
Ein Forum lebt nicht von Sponsoren, sondern von den Mitgliedern die sich mit ihrer Erfahrung einbringen!*

*Achtung: Diese Signatur enthält (möglicherweise) eine Falschaussage. Mehr dazu ist hier nachzulesen:
- Wo ist die OpusEde Klemme hin? -

Wer dennoch Bilder von mir sehen möchte kann hier reinschauen: ede.duembel in der FC
ede.duembel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2008, 06:29   #6
stp89
Benutzer
 
Registriert seit: 22.01.2008
Beiträge: 141
Standard AW: Erfahrungsbericht: Feisol CT-3342 (+Markins M10)

Hallo Ede,

der Arca Swiss Z1 als "großer" Kugelkopf harmoniert perfekt mit der Tournament Feisol-Serie 3342 und 3442. Wenn man die Beine über den Kugelkopf klappt, schleift nichts, man muß nichts umbauen, paßt.

Ich habe hier im Forum auch einen kleinen Erfahrungsbericht über diese Kombination geschrieben.

Viele Grüße

Steffen
stp89 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.11.2008, 21:28   #7
HoHo1x1
Benutzer
 
Registriert seit: 15.11.2007
Beiträge: 261
Standard AW: Erfahrungsbericht: Feisol CT-3342 (+Markins M10)

Also gut wie angekündigt, heute wurde mein FLM CB 38 FT geliefert.

Man kann auch bei diesem Kopf die Beine des Stativ´s umschlagen.

Grüße HoHo

Anbei noch ein Bild.

__________________
flickr


Fuji X100 / Fuji X-Pro1
HoHo1x1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.12.2008, 20:58   #8
HoHo1x1
Benutzer
 
Registriert seit: 15.11.2007
Beiträge: 261
Standard AW: Erfahrungsbericht: Feisol CT-3342 (+Markins M10)

Hat schon jemand den RRS BH-40 Kopf auf das Feisol CT-3342 geschraubt ? Und vor allem getestet, ob man bei dieser Kombi die Beine noch umschlagen kann?

Hab zu viel auf der RRS Seite gesurft, die Teile sind wirklich schön, gut sollen sie ja auch sein. Sollte das umklappen der Beine funktionieren, werde ich mir den RRS BH-40 bestellen.

HoHo
__________________
flickr


Fuji X100 / Fuji X-Pro1
HoHo1x1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.12.2008, 22:40   #9
Botjer
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 01.03.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 460
Standard Erfahrungsbericht: Feisol CT-3342 (+Markins M10)

sollte da einer der Kugelkopf-Sucht verfallen sein

naja, noch einer

Aber noch einmal zum Thema:
Hier (http://www.dslr-forum.de/showpost.ph...3&postcount=12) hat Helmuthon geschrieben, dass das Umklappen mit dem BH-40 auf dem CT-3472 nicht geht.
Ich befürchte, dass es dann auf dem kleineren CT-3342 auch nix wird.
__________________
LG Niels

"War der Tag nicht Dein Freund, war er Dein Lehrer"

Geändert von kapege.de (19.12.2008 um 10:14 Uhr) Grund: Aus 2 mach 1
Botjer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.12.2008, 09:21   #10
HoHo1x1
Benutzer
 
Registriert seit: 15.11.2007
Beiträge: 261
Standard AW: Erfahrungsbericht: Feisol CT-3342 (+Markins M10)

Zitat:
Zitat von Botjer Beitrag anzeigen
sollte da einer der Kugelkopf-Sucht verfallen sein

naja, noch einer
Ja, das ist wirklich so, wenn mir das jemand vor nem Jahr gesagt hätte, dass ich Kugelköpfe toll finde ......


Zitat:
Zitat von Botjer Beitrag anzeigen
Aber noch einmal zum Thema:
Hier (http://www.dslr-forum.de/showpost.ph...3&postcount=12) hat Helmuthon geschrieben, dass das Umklappen mit dem BH-40 auf dem CT-3472 nicht geht.
Ich befürchte, dass es dann auf dem kleineren CT-3342 auch nix wird.
Das hört sich nicht gut an, werd Helmuthon mal anschreiben, ob es überhaupt nicht ging, oder nur in einer bestimmten Position.

Ich hab vielleicht Probleme
__________________
flickr


Fuji X100 / Fuji X-Pro1
HoHo1x1 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Zubehör
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu




Das könnte Dich auch interessieren:

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 20:20 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2017, DSLR-Forum.de