DSLR-Forum
AnzeigeTamron

Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Kompaktkameras

Hinweise

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 13.09.2008, 06:34   #1
splat
Benutzer
 
Registriert seit: 13.09.2008
Beiträge: 104
Standard Sportaufnahmen mit einer Kompaktkamera!?

Werbung


Zu viel Werbung?
Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
So,ich bin jetzt schon lange auf der suche nach einer ordentlichen kamera (momentan knipps ich noch mit einer casio z600).
Die kamera sollte aufjedenfall:

-min. 10x opt. zoom haben
-manuelle einstellungsmöglichkeiten haben (blenden-,belichtung(automatik) etc.)
-KEINE dslr sein (ich will keine objektive schleppen; zu teuer)
-eine gute bildqualität bieten
-nicht tiefer als ca. 95mm sein(gehäuse)

WICHTIG: sportaufnahmentauglich sein!! Sowohl für wakeboarden, als auch für skifahren.
Welche spezifikationene eine kamera jetzt aber für sportfotos haben muss ist mir noch nicht ganz klar.
Kurz belichtungzeit (1/2000 sollten doch in 99% der fälle reichen?!), Opt. IS, Geringes rauschen bei hohen iso werten(um mit kurzer belichtung zu fotographieren) und/ODER () lichtstarke linse. Kurze auslöseverzögerung.

Ich bin bei meiner suche jetzt auf ein paar modelle gestoßen, die in frage kämen:

-Panasonic FZ18 http://www.dpreview.com/reviews/panasonicfz18/

-Canon S5 IS
http://www.dpreview.com/reviews/CanonS5is/

-Sony H10 (die fällt eintlich raus, weil viel zu wenig einstellungsmöglichkeiten)
http://www.dpreview.com/reviews/sonydsch10/

-fällt euch noch eine gute alternative ein?


Die FZ18 ist eingentlich mein absoluter favorit. Das einzige was gegen sie spricht ist die starke rauschanfälligkeit und die etwas langen auslöseverzögerungen.
http://www.dpreview.com/gallery/panasonicfz18_samples/
sowas schaut dann schon sehr unschön aus.

Was mich aber irritiert ist, dass es sich (nach den zig-testberichten, die ich mir durchgelesen habe) fast so anhört, als wäre alle kameras dieser klasse "schlecht", "nur für gut-wetter-fotographie zu gebrauchen", als böten sie alle durchweg "schlechte bildqualität" und "starkes rauchen ab iso400 (oder sogar 200)"
Hab ich mir die falschen modelle rausgesucht
Ist das komplette kamerasegment schlicht unbrauchbar (für mein einsatzgebiet)
...oder hab ich einfach nur diesen subjektiven eindruck von den testberichten...denn, wenn ich mich an die testberichte zu meiner casio z600 (eine ultrakompaktkamera, die eigentlich mehrere klassen unter den bridgekameras, va. was bildqualität angeht, liegen sollte) dann hab ich da nur lobeshymnen im hinterkopf (und sogut wie keine negativen aspekte).
http://archiv.chip.de/artikel/Casio-..._20316329.html
Wie kann das sein? Liegt das daran, dass die bridgekameras in den tests immer an den (natürlich deutlich überlegenen dslrs) gemessen werden, oder sind kleine ultrakompaktcams wie meine z600 vll. doch sogar teilweise besser was die bildqualität angehet und die bridgekameras ihnen nur in zoom und ausstattung überlegen sind
Wenn man sb. die rauschwertzahlen der fz18 mit denen der z600 vergleicht, schneidet die z600 deutlich besser ab. ()
Oder ist das jetzt ein trugschluss meinerseits und absoluter schwachsinn?

Wenn ich mir eine der 3 Kameras (oder irgendeine bridge/superzoom kamera kaufe) erwarte ich eingentlich, dass sie im vergleich zu meine z600 in allen bereichen mindestens gleichgut und in den meisten sogar überlegen ist. Kann ich davon bedenkenlos ausgehen?

Welche Kompaktkamera ist für sportaufnahmen am besten geeignet?
Wenn ich im schnee fotographiere ist denk ich eigentlich immer genug licht da, dass ich auf iso100 bleiben kann. Somit wäre rauschen kein problem. Gibt es bei den kompaktkameras noch andere aspekte die einem bei der sportfotographie das leben schwer machen können - abgesehen eben von starken rauschen bei hohem iso und langen auslöseverzögerungen?
Btw: ist eine lange auslöseverzögerung überhaupt so schlimm bei sportfotographie? Man kann doch bestimmt viel mit dem richtigen timing kompenzieren, oder?

Wenn ich im blendenautomatikmodus, festem iso100 und vollem 18x zoom bei der fz18 (508mm)[bzw. bei vollem WW], wie kurz muss dann die belichtungszeit min. sein, damit ich einen skifahrer (oder irgendeinen bewegten gegenstand), der sich mit ca. 40km/h bewegt, scharf und unverwischt aufs bild bekomme
ich weiß komplizierte frage, aber vll. könnt ihr, die ihr deutlich mehr erfahung auf dem gebiet habt, mir vll. ein paar tips oder faustregeln sagen nach der man die belichtungszeit einstellen muss um einen bewegten gegenstand scharf zu bekommen.

Ich weiß, ein ziemliches durcheinander an fragen (aber mir ist im schreiben immer wieder was neues eingefallen^^).

Im Prinzip geht es mir um eine sehr gute, kompakte bridgekamera (mit min. 10x zoom), die sowohl im alltag (landschaftsaufnahmen, urlaubsfotos, portraits etc.) gut ergebnisse liefert UND GLEICHZEITIG FÜR SPORTAUFNAHMEN TAUGT.

and keep in mind: i don't want a dslr

Ich freu mich schon riesig auf eure antworten.
Gruß Moritz

Geändert von splat (13.09.2008 um 06:40 Uhr)
splat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.09.2008, 08:34   #2
mawi123
Benutzer
 
Registriert seit: 12.04.2006
Ort: Hannover
Beiträge: 126
Standard AW: Sportaufnahmen mit einer Kompaktkamera!?

Guten Morgen,

ich fürchte, Du hast für den Einsatzzweck das falsche System ausgesucht.
Wie Du bereits richtig festgestellt hast, rauschen alle Kompakt- und Bridgekameras spätestens ab ISO400 sehr stark. Dies hängt mit der Sensorgröße zusammen, die bei all diesen Kameras sher klein ist. Dazu haben die Hersteller in den letzten Jahren auf gleichem Platz immer mehr Pixel eingebaut. Eine Ausnahme machen hier anscheinend aber einige Modelle von Fuji (S6500fd, S9600, S100FS). Diese haben einen anderen Chip, teilweise auch etwas größer, wobei die Kameras allerdings auch fast DSLR-Größe haben.

Zu den von Dir bereits erkannten Schwächen dieser Kameraklasse kommt noch der zumeist recht langsame Autofocus. Od Du mit all diesen Schwächen leben kannst, kannst nur Du im Test beantworten.

Alternative wäre ja evtl. das neue System von Panasonic (Olympus kommt ja auch noch). Die G1 ist aber preislich schon wieder eine andere Liga und Du stehst vor dem Problem, Objektive wechseln zu dürfen.

Praktische Erfahrungen habe ich im Bereich Skisport nicht, aber ich habe von mal versucht Kameras wie Dimage7 und Panasonic FZ50 beim Fußball einzusetzen, jedoch mit zweifelhaftem Erfolg.

Viel Spaß weiterhin beim Finden der richtigen Kamera.
__________________
meistens mft
mawi123 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.09.2008, 08:44   #3
Useless info
ehemaliger Benutzer
 
Registriert seit: 27.06.2008
Beiträge: 700
Standard AW: Sportaufnahmen mit einer Kompaktkamera!?

Schau Dir doch bitte nur einmal die Fotografen mit ihren grossen Optiken an den Spielfeldrand eines Fußballspiels an. Ernsthafte Sportfotografie mit einer Kompakten kannst Du in meinen Augen vergessen, da bedarf es schon eines gewissen Equipments...
Useless info ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.09.2008, 09:02   #4
maccoX
Benutzer
 
Registriert seit: 04.02.2008
Beiträge: 950
Standard AW: Sportaufnahmen mit einer Kompaktkamera!?

also zumindest was zur Bildqualität von mir:

Ich hatte früher die Z500 (denke die Z600 ist nicht sooo viel besser) und die genannten Kameras sind wohl schon etwas besser bei der Bildqualität, blos eben nicht viel besser. Das Rauschen könne auch etwas besser sein (bei meiner Z500 konnte man ja praktisch nur ISO 100 verwenden).

Aber ob dir die Qualität da langt und sie schnell genug sind, das kann ich dir nicht sagen.

Aber wichtig sind wohl vor allem auch eine schnelle Einschaltzeit, schneller Fokus und Auslösezeit. Was du wohl bei kaum einer Kamera haben wirst ist das schnelle Durchblättern im Wiedergabemodus, das die Casios toll können.

Du solltest auch bedenken das um so mehr du zoomst (und du kannst damit ja viel zoomen, die Bildqualität >leicht< leidet und die Lichtempfindlichkeit abnimmt, also immer längere Belichtungszeiten und eventuell sogar höhere ISO.
__________________
Stolzer Besitzer einer Sony W150
Allrounder Hosentaschencam mit 5x Zoom, WW und super Bildqualität --- Testbericht

flickr
maccoX ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.09.2008, 11:58   #5
HuberSepp
Benutzer
 
Registriert seit: 30.06.2006
Beiträge: 570
Standard AW: Sportaufnahmen mit einer Kompaktkamera!?

Zitat:
Wenn ich im schnee fotographiere ist denk ich eigentlich immer genug licht da, dass ich auf iso100 bleiben kann. Somit wäre rauschen kein problem.
Stimmt - z.B. folgendes Foto von mir hat 1/1000 Belichtungszeit mit Blende F8 und das obwohl man im Schnee auch etwas überbelichten sollte, was ich hier nicht gemacht habe.

1/1000 mit F8
http://www.flickr.com/photos/huberse...97755/sizes/o/

Zitat:
Gibt es bei den kompaktkameras noch andere aspekte die einem bei der sportfotographie das leben schwer machen können - abgesehen eben von starken rauschen bei hohem iso und langen auslöseverzögerungen?
Im Schnee brauchst du einen Sucher, weil auf dem spiegelnden Monitor kaum etwas zu erkennen ist. Ein sehr guter Serienmodus ist auch wichtig. Aber mit einer DSLR sind solche Fotos ein Kinderspiel mit einer Kompakten eher ein Glücksspiel.

Bei etwas schlechteren Lichtverhältnissen hat man schnell Bewegungsunschärfen, obwohl das auch recht gut passen kann:

1/250 mit F5
http://www.flickr.com/photos/huberse...38074/sizes/o/

Beim Tennis kann man gut vorfokussieren, aber das geht bei anderen Sportarten nicht so gut.
__________________
Fuji F11: http://www.flickr.com/photos/hubersepp/
HuberSepp ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.09.2008, 12:48   #6
pixel0815
ehemaliger Benutzer
 
Registriert seit: 28.01.2008
Beiträge: 139
Standard AW: Sportaufnahmen mit einer Kompaktkamera!?

xxxxxx

Geändert von pixel0815 (13.09.2008 um 16:17 Uhr)
pixel0815 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.09.2008, 13:16   #7
lichtmischer
Benutzer
 
Registriert seit: 17.04.2008
Beiträge: 123
Standard AW: Sportaufnahmen mit einer Kompaktkamera!?

Hallo 1/1000 oder 1/2000 mit Stativ????
__________________
Aus der richtigen Sichtperspektive hat man alle Optionsmöglichkeiten, denn
auch in der Fotografie kommts manchmal auf´s Ergebnissresultat an.
lichtmischer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.09.2008, 13:33   #8
greybeard
Benutzer
 
Registriert seit: 27.02.2008
Ort: Ostdeutschland
Beiträge: 476
Standard AW: Sportaufnahmen mit einer Kompaktkamera!?

Hallo,

unter den Kompakten gibt es bisher nur eine richtig Schnelle!
Das ist die Casio EX-F1! Sie hat einen Serienbildmodus von 60 Bildern pro sec.! Nur ist sie leider sehr teuer und deutlich größer als deine gewollten Abmaße!
Hier mal die Daten und ein Testbericht:
http://www.digitalkamera.de/Kamera/C...Pro_EX-F1.aspx
http://www.digitalkamera.de/Testberi...Test/5041.aspx

Es gibt hier auch schon einen langen Thread zu der Kamera, solltest du dir mal reinziehen:
http://www.dslr-forum.de/showthread.php?t=310594

Mfg greybeard
greybeard ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.09.2008, 13:33   #9
Archimedes1
Benutzer
 
Registriert seit: 05.05.2006
Beiträge: 457
Standard AW: Sportaufnahmen mit einer Kompaktkamera!?

Zitat:
Zitat von splat Beitrag anzeigen
Was mich aber irritiert ist, dass es sich (nach den zig-testberichten, die ich mir durchgelesen habe) fast so anhört, als wäre alle kameras dieser klasse "schlecht", "nur für gut-wetter-fotographie zu gebrauchen", als böten sie alle durchweg "schlechte bildqualität" und "starkes rauchen ab iso400 (oder sogar 200)"
Zum Thema Rauschen: Bei meiner Samsung S85 empfinde ich Rauschen bis ISO 400 relativ unkritisch. Erst ab ISO 800 mache ich mir Gedanken über eine zusätzliche Entrauschung per Software. Aber selbst dann sehen die Bilder noch ansehlich aus. Es kommt halt auch darauf an, was die Kamera bei hohen ISO-Zahlen für eine Grundlage liefert. Viele Kompaktkameras produzieren bei hohen ISO-Zahlen ein völlig "zermatschtes Bild". Lieber habe ich ein detailreiches, verrauschtes Bild, als ein glattgebügeltes, rauscharmes Bild. Entrauschen kann ich zur Not auch selber.

Anbei zwei Testaufnahmen, bei denen ich die ISO-Zahl lichtbedingt hochsetzen musste.

ISO 400: http://www.file-upload.net/member/vi...50055.JPG.html
ISO 800: http://www.file-upload.net/member/vi...50237.JPG.html

Gut, bei der zweiten Aufnahme ist das Rauschen schon deutlich zu sehen. Die Frage ist, was bleibt davon bei einer Ausbelichtung noch übrig? Darauf kommt es letztendlich an! Zum Beispiel empfinde ich das Rauschen im verkleinerten ISO-800-Bild (2. Bild im Anhang) fast nicht mehr als störend.

Im Anhang sind die verkleinerten Versionen zu sehen. Die Bilder wurden lediglich verkleinert und nur dezent nachgeschärft.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg SN850055_1024x0768.jpg (475,7 KB, 18x aufgerufen)
Dateityp: jpg SN850237_1024x0768.jpg (488,4 KB, 28x aufgerufen)
Archimedes1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.09.2008, 13:45   #10
pixel0815
ehemaliger Benutzer
 
Registriert seit: 28.01.2008
Beiträge: 139
Standard AW: Sportaufnahmen mit einer Kompaktkamera!?

xxxxx

Geändert von pixel0815 (13.09.2008 um 16:16 Uhr)
pixel0815 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Kompaktkameras
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 04:38 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2014, DSLR-Forum.de