DSLR-Forum
AnzeigeTamron

Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Pentax K > Pentax K - Systemzubehör

Hinweise

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 31.07.2007, 01:52   #1
zwurgel1
Benutzer
 
Registriert seit: 18.07.2007
Beiträge: 171
Standard Anleitung: Mattscheibe Selbst herstellen

Werbung


Zu viel Werbung?
Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Nachdem vor kurzem das Thema Mattscheibe "basteln" in einem meiner Threads aufgetaucht ist, habe ich mich entschlossen eine Anleitung zu erstellen, um auch Usern, die sich nicht an das Thema heran trauen, einen kleinen Leitfaden zu geben un nicht ganz wild drauf los basteln zu müssen.

Also:

Alles fängt damit an, sich eine alte SLR zu besorgen (vorzugsweise in der Kategorie "defekt" bei eBay. Diese sind meist unter 5€ zu haben.
Bei mir dient für dieses Beispiel eine alte Porst Kamera. (hier bereits ohne Scheibe.) Je nach Modell kann sich der Tisch beim Entfernen der Scheibe zu einem kleinen Schlachtfeld verwandeln, da manche Kameras komplett zerlegt werden müssen um an das begehrte Objekt zu kommen.

!!!Wichtig!!! Die Scheibe nur am Rand anfassen! Fingerabdrücke sind nicht mehr entfernbar!!!



Wenn die Scheibe dann die Kamera "verlassen hat", geht es damit weiter, die Umrisse der Originalscheibe auf die neue zu übertragen. Dabei unbedingt darauf achten, dass der Prismenring genau den Mittelpunkt der neuen Scheibe trifft, was dadurch erschwert wird, dass er in Wirklichkeit nicht (!!!) mittig auf der Scheibe sitzt, sondern etwas nach oben versetzt.
Damit ihr nicht die alte Scheibe als Schablone missbrauchen müsst und sie dabei evtl. beschädigt wird, habe ich meine Scheibe eingescannt und eine Schablone zum abpausen erstellt, die ihr natürlich auch nutzen könnt. Ich stelle sie euch als JPEG und als PSD zur Verfügung, da ich mir nur beim PSD sicher bin, dass es in der richtigen größe ausgedruckt wird.



PSD-Download

Dieses Bild wird wie gesagt ausgedruckt und die neue Scheibe einfach darübergelegt und "abgepaust". Ich habe die mit Bleistift gezogenen Linien nochmal zur Sicherheit mit einem Cutter nachgezogen, um bei einem Abrutscher später ein unkontrolliertes brechen verhindern zu können.

!!!Wichtig!!! NUR mit Bleistift zeichnen, da andere Stifte in den hauchdünnen Rillen verlaufen können und somit die Scheibe unbrauchbar machen würden!



Das Ergebniss sollte ungefair so aussehen:



Nun wird die Scheibe in einem gefalteten Tempotaschentuch in einen Schaubstock gespannt und Seite für Seite mit einer feinen Handsäge "zart" zurechtgesägt und mit einer feinen Feile passend gefeilt.

!!!Wichtig!!! Nach jedem beendeten Arbeitsschritt die Scheibe mit Luft (Druckluft oder Pusten) oder einem sehr feinen Pinsel von Staub befreien, da dieser beim nächsten Einspannen Kratzer verursachen kann!



Das Ergebnis wiederum sollte dann "im Idealfall" die passende Form haben um mit einem einfachen Handgriff in die Kamera gesetzt zu werden.



FERTIG!!!!

Ich hoffe euch mit dieser Anleitung etwas geholfen zu haben.
Bei weiteren Fragen stehe ich gerne per PN zur Verfügung!

MfG und frohes basteln
euer zwurgel1
zwurgel1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.07.2007, 02:40   #2
FT150
Benutzer
 
Registriert seit: 09.12.2005
Ort: Landkreis TS
Beiträge: 983
Standard AW: Anleitung: Mattscheibe Selbst herstellen (*ist DL2)

@Mods: Bitte oben antackern!!
__________________
Come to the nerd side of life - we have Pi !!!

3.1415926535 8979323846 2643383279 5028841971 6939937510 5820974944 5923078164 0628620899 8628034825 3421170679 8214808651 3282306647 0938446095 5058223172 5359408128 Lust auf mehr? http://www.pibel.de/ und http://pi314.at/
FT150 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.07.2007, 09:22   #3
roemer16
Benutzer
 
Registriert seit: 25.03.2007
Ort: Verden (Aller)
Beiträge: 176
Standard AW: Anleitung: Mattscheibe Selbst herstellen (*ist DL2)

Zunächst einmal Lob für die Anleitung.

Mir stellt sich aber nch dem Betrachten der Bilder eine Frage. Wenn ich es richtig sehe, ist die Schablone etwas schräg auf die neue Mattscheibe gesetzt worden, um den Prismenring zentriert zu bekommen. Dadurch müsste der Ring dann ja etwas verdreht auf der neuen Mattscheibe sein, was nach meiner Meinung nicht gut ist. Vielleicht täusche ich mich dabei aber doch. Eine kurze Erläuterung hierzu wäre ggfs. sinnvoll. Evtl. verwechsele ich ja doch etwas (Vermutlich spielt die Verdrehung nur bei einer Schnittbildscheibe eine Rolle, oder?).

Und nun eine Bitte an User der K10D, die schon ähnliche Basteleien durchgeführt haben:
Wenn ihr schon eine Schablone für diese Kamera hättet, dann könntet Ihr diese auch hier posten. Dies könnte andere User bei Basteleien sehr unterstützen.

Natürlich wären auch Schablonen für andere Kameras dem einen oder anderen sehr hilfreich, also immer posten, wenn ihr da behilflich sein könnt.
__________________
Meine Bilder dürfen gerne nachbearbeitet und im gleichen Thread wieder eingestellt werden.
roemer16 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.07.2007, 10:13   #4
commendatore
Ehrenmitglied (R.I.P.)
 
Registriert seit: 29.02.2004
Beiträge: 5.295
Standard AW: Anleitung: Mattscheibe Selbst herstellen (*ist DL2)

So, habe es mal "angetackert"

an den TE zunächst mal schönen Dank für die gute Idee ... bitte diesen Thread weiterhin ausschliesslich für eure weiteren Erfahrungen/Informationen bzgl. dem Einbau/Herstellung von Mattscheiben verwenden.
__________________
ciao
-commendatore-
___________________

the west is the best (the end) - jim morrison -
*und fotografisch: ein gutes bild ist nicht alleine dann gut, wenn es technisch perfekt ist*
commendatore ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Acronis True Image 2017 - Die umfassende Backup-Lösung - Testversion erhältlich!
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 31.07.2007, 10:36   #5
Gast_4613
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Anleitung: Mattscheibe Selbst herstellen (*ist DL2)

Da wir ja bekanntlich professionell Schnittbildscheiben für die istD/istDs/istDl hergestellt haben, gestattet mir folgenden Hinweis:

Nicht jede x-beliebige Scheibe läßt sich ohne Probleme nutzen, vor allem ist auf gleiche Helligkeit (im Vergleich zur eingebauten Orignalscheibe) zu achten, da sonst die Messergebnisse der Kamera verfälscht werden! Dies führt zu Fehlbelichtungen. Desweiteren wird der Schnittbildkreis möglicherweise schon sehr früh dunkel und es läßt sich nicht mehr exakt einstellen.
Weiterhin zu beachten ist, dass Messergebnisse mit Spotmessung daneben hauen können, daher mit Schnittbild keine exakte Spotmessung möglich!
  Mit Zitat antworten
Alt 31.07.2007, 13:24   #6
eReL
Benutzer
 
Registriert seit: 21.05.2005
Beiträge: 3.539
Standard AW: Anleitung: Mattscheibe Selbst herstellen (*ist DL2)

Wäre das Thema nicht auch für Besitzer anderer Kameramarken interessant? Es gibt hier ein Unterforum "Bastelecke", in das dieser Thread hervorragend passen würde.
__________________
Pentax K-5 | K10D | *ist Ds || Pentax-Objektive: DA 1:4 16-45 mm | DA 1:4 12-24 mm | DA 10-17 mm Fish-Eye | DA 1:2,8 35mm Makro Limited | FA 1:1,4 50 mm | DA 1:2,4 70 mm Limited | SMC 1:1,8 85 mm | M 1:3,5 135 mm | SMC 1:2,5 135 mm | M 1:4 200 mm | DA* 1:4 300 mm | A* 1:4 300 mm | M MACRO 1:4 50 mm | M 1:1,7 50 mm | F 1,7x AF ADAPTER
_____

Meine Fotos: 1RL.dePentax Photo Gallery
eReL ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.07.2007, 13:34   #7
Kalsi
Benutzer
 
Registriert seit: 03.06.2006
Ort: Gelsenkirchen
Beiträge: 15.731
Standard AW: Anleitung: Mattscheibe Selbst herstellen (*ist DL2)

Zitat:
Zitat von TeKaDe Beitrag anzeigen
Nicht jede x-beliebige Scheibe läßt sich ohne Probleme nutzen, vor allem ist auf gleiche Helligkeit (im Vergleich zur eingebauten Orignalscheibe) zu achten, da sonst die Messergebnisse der Kamera verfälscht werden! Dies führt zu Fehlbelichtungen.
Richtig, daher die Empfehlung eine Mattscheibe aus einer RevueFlex AC/SC/SD zu nehmen, die sind zwar grobkörniger, besitzen aber etwa dieselbe Lichtdurchlässigkeit und haben dieselbe Stärke. Meine Erfahrungen mit einer solchen Mattscheibe zeigen keine Fehlbelichtungen.

Zitat:
Zitat von TeKaDe Beitrag anzeigen
Desweiteren wird der Schnittbildkreis möglicherweise schon sehr früh dunkel und es läßt sich nicht mehr exakt einstellen.
Weiterhin zu beachten ist, dass Messergebnisse mit Spotmessung daneben hauen können, daher mit Schnittbild keine exakte Spotmessung möglich!
Richtig. Solange der Schnittbildkeil allerdings nicht abdunkelt, passt auch die Spotmessung. Sobald der Schnittbildkeil abdunkelt hat man mit der Spotmessung krasse Überbelichtungen (Eigene Erfahrung!) Integral und Mittenbetont passen aber dann immer noch

Als Scharfstellhilfe hat man bei abgedunkeltem Schnittbildkeil immer noch den Mikroprismenring, damit bekomme ich sogar mein 8/500 Spiegeltele noch auf den Punkt fokussiert

Zitat:
Zitat von roemer16 Beitrag anzeigen
Und nun eine Bitte an User der K10D, die schon ähnliche Basteleien durchgeführt haben:
Wenn ihr schon eine Schablone für diese Kamera hättet, dann könntet Ihr diese auch hier posten. Dies könnte andere User bei Basteleien sehr unterstützen.
Die Schablone passt auch für die K10D

EDIT: Link zu dieser genialen Anleitung in meine Signatur aufgenommen
__________________
5D 17-40 24-85 70-200 100-300 50 85 380EX
K5 8 21 35 50 100 400
Q Q7 3.2 8.5 5-15 15-45
Kalsi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2007, 18:44   #8
Forenheimer
Benutzer
 
Registriert seit: 15.10.2006
Beiträge: 32
Standard AW: Anleitung: Mattscheibe Selbst herstellen (*ist DL2)

Passt die Schablone eigentlich auch für die auch für die K100D?
Forenheimer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2007, 19:58   #9
Kalsi
Benutzer
 
Registriert seit: 03.06.2006
Ort: Gelsenkirchen
Beiträge: 15.731
Standard AW: Anleitung: Mattscheibe Selbst herstellen (*ist DL2)

Zitat:
Zitat von Forenheimer Beitrag anzeigen
Passt die Schablone eigentlich auch für die auch für die K100D?
Ja. Passt für alle Pentax-DSLRs.
__________________
5D 17-40 24-85 70-200 100-300 50 85 380EX
K5 8 21 35 50 100 400
Q Q7 3.2 8.5 5-15 15-45
Kalsi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2007, 21:43   #10
rawfan
Benutzer
 
Registriert seit: 19.10.2006
Beiträge: 435
Standard AW: Anleitung: Mattscheibe Selbst herstellen (*ist DL2)

Hallo zwurgel1,
eine super Anleitung, alle Achtung, hast dir sehr viel Mühe gemacht. Ich muß totzdem nochmal die Frage stellen, ob die selbstgeschnittene Scheibe in die K100 passt. Ich kann nämlich an der K100 diesen kleinen Anfasser nirgens finden; ist der nicht irgendwo im Gehäuse bzw. an der Haltefeder im Weg?
Zwurgel1, könntest du nicht der Vollständigkeit halber noch die Maße der originalen Scheibe angeben? Ich bin Techniker und der verläßt sich lieber auf Maße als auf Schablonen! Zum anderen wäre es eine sinnvolle Kontrollmöglichkeit der selbsterstellten Scheibe. Ich hatte toocool schon mal darum gebeten aber der hat eben zu viel zu tun?! Spass!!!
Gruß rawfan
rawfan ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
anleitung , mattscheibe , selbstbau


Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Pentax K > Pentax K - Systemzubehör
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu




Das könnte Dich auch interessieren:

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:12 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2017, DSLR-Forum.de