DSLR-Forum
AnzeigeTamron

Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Zubehör

Hinweise

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 29.04.2007, 17:22   #1
HiveGuard
Benutzer
 
Registriert seit: 03.10.2006
Ort: Köln | System: Pentax / Panasonic
Beiträge: 4.309
Standard Review: Goldphoto Einbein YH301 + Kugelkopf YH430 = Manfrotto?

Werbung


Zu viel Werbung?
Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Hallo, immer wenn ich was neues habe muss ich hier davon berichten. Und in diesem Sinne auch dieser Thread. Ich hoffe, dass es jemanden bei seiner Entscheidungsfindung weiter hilft.

Der Hersteller Goldphoto ist hier für einige schon seit längerem ein Begriff. Letztendlich besonders dafür bekannt dass deren Produkte, Stative und Stativköpfe, unheimlich denen des Markenherstellers Manfrotto entsprechen.
Da ich mir sowieso ein Einbein zulegen wollte habe ich relativ günstig bei Goldphoto zugeschalgen.

Gekauft habe ich:
  • Einbein: Goldphoto YH301
  • Kopf: Kugelkopf YH430 (Schnellwechselplatte im Preis inbegriffen)

Die einsprechenden Produkte bei Manfrotto wären:
  • Einbein: MA 679B MONOPOD
  • Kopf: 486 COMPACT BALL HEAD
  • Schnellwechselplatte: 323 QUICK CHANGE RECT.PLATE ADAPTR
  • bzw. zusammen auch als MA486RC2 erhältlich
Ohne Gewähr

Das Einbein YH 301:
Ich habe es mit 590g bzw. 580g ohne das Werkzeug gewogen.
Maximal ausgezogen ist es 156cm lang - Das Packmass ist 62cm (letztes ohne die 5mm Schraube)
Der Fuss ist aus recht weichem Gummi und passt sich dem Untergrund gut an.
Das YH-301 besteht aus 3 Rohrelementen. 30mm, 25mm und 20mm.
Die Auflageplatte ist aus recht hochwertigen Kunststoff.
die Verschraubung ist eine kombinierte 1/4" - 3/8" Schraube, die sowohl Stativkopf wie auch die Kamera selber tragen kann. Das heisst eine Stativkopf oder Adapter ist nicht notwendig!!
Die Schraube ist aber auch nur 0,5cm lang! Für den Kamera OK für einen Kopf aus meiner Sicht etwas knapp.

Der Eindruck:
Ich selber habe hier ein Manfrotto MA 190XproB (Dreibein-Stativ) und kann das YH301 daher nur an dessen Massstäben messen.
Ohne jetzt lang auszuholen das Einbein ist mindestens genau so gut verarbeitet wie mein Manfrotto Stativ. Evtl könnte man in die Kritik nehmen, dass die Konterschrauben der Schnellspanner keine Plastikabdeckung haben wie es bei meinem MA190Xpro der fall ist. "Who cares" - Denn die neigen auch unheimlich schnell dazu verloren zu gehen.
Die 0,5cm Schraube ist aus meiner Sicht etwas kurz. Das ist beim Original von Manfrotto nicht anders. Ich nehmen an, dass dies der Kompromiss für eine solche 1/4"-3/8" KombiSchraube ist.

Zur Anwendung:
Ist halt ein Einbein. Funktioniert auch wie ein Einbein.
Die Beinsegmente fahren sehr schnell aus, die Schnellpanner rasten gut ein. Mehr fällt mir dazu nicht ein. Ich bin 190cm gross und mit Kopf ist mir das Einbein, voll ausgefahren, sogar ein Stück zu gross.

Mein Fazit:

Bild1 = Komplettlänge mit Kopf
Bild2 = Packmass mit Kopf
Bild3 = Schraube 3/8"
Bild4 = Schraube 1/4" - Die 3/8" Schraube heruntergedrückt
Bild5 = Schnellspanner geöffnet und Rohrdurchmesser.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg total.jpg (144,6 KB, 615x aufgerufen)
Dateityp: jpg total2.jpg (121,5 KB, 634x aufgerufen)
Dateityp: jpg schraube.jpg (58,9 KB, 311x aufgerufen)
Dateityp: jpg schraube2.jpg (94,3 KB, 332x aufgerufen)
Dateityp: jpg sp1.jpg (136,6 KB, 447x aufgerufen)
__________________
Stativ: Manfrotto 190XProB und Kopf: Manfrotto Heavy Duty Grip MA322RC2 Einbein: Goldphoto YH301 und Kopf YH430
Nutzungsbedingungen , Netiquette , Verwarnsystem , Suchfunktion , Hilfe zur Benutzung der Suchfunktion
Bitte keine Bilder oder Grafiken mit IMG-tags hier einbinden oder hochladen an denen ihr nicht die Rechte oder die ausdrückliche Genehmigung des Rechteinhabers habt.


Gruß,
Marc

Geändert von HiveGuard (29.04.2007 um 20:16 Uhr)
HiveGuard ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.04.2007, 17:23   #2
HiveGuard
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 03.10.2006
Ort: Köln | System: Pentax / Panasonic
Beiträge: 4.309
Standard AW: Review: Goldphoto Einbein YH301 + Kugelkopf YH430 = Manfrotto?

Bild6 = Die Schnellspanner geschlossen. Vielleicht kann man es danran mit dem Manfrotto vergleichen.
Bild7 = Die Höhe max. ausgefahren mit beiliegenden Zolltock. Einfach ablesen
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg sp2.jpg (59,5 KB, 221x aufgerufen)
Dateityp: jpg Sucherhoehe.jpg (186,2 KB, 515x aufgerufen)
__________________
Stativ: Manfrotto 190XProB und Kopf: Manfrotto Heavy Duty Grip MA322RC2 Einbein: Goldphoto YH301 und Kopf YH430
Nutzungsbedingungen , Netiquette , Verwarnsystem , Suchfunktion , Hilfe zur Benutzung der Suchfunktion
Bitte keine Bilder oder Grafiken mit IMG-tags hier einbinden oder hochladen an denen ihr nicht die Rechte oder die ausdrückliche Genehmigung des Rechteinhabers habt.


Gruß,
Marc
HiveGuard ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.04.2007, 17:23   #3
HiveGuard
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 03.10.2006
Ort: Köln | System: Pentax / Panasonic
Beiträge: 4.309
Standard AW: Review: Goldphoto Einbein YH301 + Kugelkopf YH430 = Manfrotto?

Der Kugelkopf Goldphoto YH430:

Er sieht dem weit verbreiteten Kugelkopf von Manfrotto, dem MA486, unheimlich ähnlich und ist direkt mit einem Schnellwechselplattensystem ausgestattet welches enorme Ähnlichkeit zum MA323 hat. In der Kombination mit dem Manrotto MA486RC2 also

Der Kopf mit dem Schnwelcheselplattensystem ohne die Platte an sich wiegt 415g. Die beiliegende Platte 44g. Habe mal zum Vergleich die baugleiche Platte gewogen die bei meinem Manfrotto MA322RC2 beilag = 39g. Aha!
Qualitativ nehmen sich zumindest die beiden Platten nicht viel.
Der Kopf ist ca. 9,6cm hoch mit system - 5,4cm breit - ca. 8,3cm breit mit Stellschraube.

Ich habe leider keinen MA 486 RC2 zum direkten Vergleich hier daher muss ich auf das YH-430 mit meinem Manfrotto MA322RC2 vergleichen, wohl wissend, dass sie preislich nicht ganz in der gleichen Liga spielen. Zumal der MA322 ein Actiongrip ist.

Das Material des YH430 scheint recht hochertig und der Kopf an sich macht einen gut verarbeiteten Eindruck. Doch schon beim ersten Einrasten der Platte zeigt sich das erste Problem. Der Messing-Sicherungsbolzen lässt sich nicht nach oben fahren. Das heisst, dass wenn man an den Schnellspanner der Platte kommt die Kamera heraus fallen kann.
Ursächlich dafür ist wohl, dass die Aussparung für den Bolzen unsauber gearbeitet ist. Mit etwas Gewalt und Schmiere geht es nun halbwegs. Ob es gängiger wird, wird sich zeigen.
Doch dann das nächste Problem. Der Hebel des Schnellspanners sitzt locker. So locker, dass selbst der "fast" ausgefahrene Sicherungsbolzen den Hebel nicht halten kann, da dieser einfach über den Bolzen springt. Ergebnis wäre wieder eine gefallene SLR.
Mit einem Inbusschlüssel 2,5mm ist das Problem schnell gelöst. ... denk mann .
Nach einigen Malen des Öffnens und Schliessens dreht sich der Hebel wieder von der Schraube und sizt locker. Wenn man das länger ausser acht lässt, ist damit zu rechnen das der Hebel ganz verloren geht.
Mit etwas handwerklichem Geschick kann man das Problem sicher auch lösen oder man bestellt sich einfach den 323 QUICK CHANGE RECT.PLATE ADAPTR von Manfrotto direkt
Ärgerlich!

Weiter zum Kopf an sich.
Der Kugelkopf lässt sich bewegen wie zu erwarten ist von ihm. Jedoch nicht so sanft wie mein Manfrotto MA 322. Aber ist ausreichend flüssig. Der Feststellhebel/Schraube arbeitet auch wie man es von dem erwarten darf. Kurz vor dem maximalen Anschlag kannn man den Kopf noch pannen (panoramafunktion). Dabei dreht sich der Kopf um seine Bodenplatte aus Aluminium.
Noch zu erwähnen sind zwei 90° Kerben für Hochformataufnahmen.

Fazit zweigeteilt:
Schnellwechselsystem und Platte:
Kugelkopf:

In der Kombination ist das System voll augefahren mit SLR drauf für mich (190cm gross) sogar etwas zu hoch.

Insgesamt kostet das Set um 54€. Einbein ca. 22€ und der Kopf ca. 32€
Das Set original von Manfrotto um 103€: Einbein ca 40. und Kopf mit Platte ca. 63 €

Das ist eine beachtliche Ersparnis, die aber auch, wie oben zu lesen, mit Einbussen einher kommt. Evtl hatte ich aber auch nur pech.

Bilder = das 3. Bild belegt das oben genannte Problem. Der Bolzen fährt nich hoch und das Spaltmass zwischen System und hebel nimmt ständig zu.

Wer möchte kann auch gerne Vergleichsbilder der Manfrotto-Version posten. Und wenn jemand auch einen YH430 oder das passende Original hat darf auch gerne Berichten ob er/sie ähnliche Probleme hatte.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Kopf1.jpg (229,7 KB, 380x aufgerufen)
Dateityp: jpg Kopf2.jpg (151,2 KB, 363x aufgerufen)
Dateityp: jpg probleme.jpg (125,3 KB, 415x aufgerufen)
__________________
Stativ: Manfrotto 190XProB und Kopf: Manfrotto Heavy Duty Grip MA322RC2 Einbein: Goldphoto YH301 und Kopf YH430
Nutzungsbedingungen , Netiquette , Verwarnsystem , Suchfunktion , Hilfe zur Benutzung der Suchfunktion
Bitte keine Bilder oder Grafiken mit IMG-tags hier einbinden oder hochladen an denen ihr nicht die Rechte oder die ausdrückliche Genehmigung des Rechteinhabers habt.


Gruß,
Marc

Geändert von HiveGuard (01.05.2007 um 14:40 Uhr)
HiveGuard ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.04.2007, 18:52   #4
Gast_22186
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Review: Goldphoto Einbein YH301 + Kugelkopf YH430 = Manfrotto?

Zitat:
Zitat von HiveGuard Beitrag anzeigen
Evtl könnte man in die Kritik nehmen, dass die Konterschrauben der Schnellspanner keine Plastikabdeckung haben wie es bei meinem MA190Xpro der fall ist. "Who cares" - Denn die neigen auch unheimlich schnell dazu verloren zu gehen.
Hallo Marc,

Ich habe das Einbein nun schon eine Zeit lang ( ca. 2 Jahre ) und noch keine Mutter verloren.
Bei meinem Stativ sind da selbssichernde Muttern drauf.
Die sollten eigentlich da bleiben wo sie hin gehören.
Ich finde das Teil einfach genial für den Preis.
  Mit Zitat antworten
Werbung
Acronis True Image 2017 - Die umfassende Backup-Lösung - Testversion erhältlich!
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 29.04.2007, 19:55   #5
HiveGuard
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 03.10.2006
Ort: Köln | System: Pentax / Panasonic
Beiträge: 4.309
Standard AW: Review: Goldphoto Einbein YH301 + Kugelkopf YH430 = Manfrotto?

Hi,

ich meine so kleine Plastikhütchen auf den Muttern meines Manfrottos 190xpro. Die sind überflüssig wie ein Kropf
Ich ging nie davon aus, dass das Goldphoto eine Mutter verliert (3x auf holz klopf)
__________________
Stativ: Manfrotto 190XProB und Kopf: Manfrotto Heavy Duty Grip MA322RC2 Einbein: Goldphoto YH301 und Kopf YH430
Nutzungsbedingungen , Netiquette , Verwarnsystem , Suchfunktion , Hilfe zur Benutzung der Suchfunktion
Bitte keine Bilder oder Grafiken mit IMG-tags hier einbinden oder hochladen an denen ihr nicht die Rechte oder die ausdrückliche Genehmigung des Rechteinhabers habt.


Gruß,
Marc
HiveGuard ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.04.2007, 19:57   #6
Gast_22186
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Review: Goldphoto Einbein YH301 + Kugelkopf YH430 = Manfrotto?

Oh, habe ich wohl falsch verstanden.
  Mit Zitat antworten
Alt 06.05.2007, 14:33   #7
Peter_Wien
Benutzer
 
Registriert seit: 20.04.2007
Ort: Wien
Beiträge: 209
Standard AW: Review: Goldphoto Einbein YH301 + Kugelkopf YH430 = Manfrotto?

Habe letzte Woche den Kugelkopf YH430 erhalten und die gleichen Probleme wie HiveGuard.

P.S.:
- Hat schon jemand versucht dieses mechanische Problem zu beheben ?
- Hat schon jemand die oben angeführte 323 QUICK CHANGE RECT.PLATE ADAPTR am YH430 montiert. Funktioniert das problemlos ?

Grüße
Peter
Peter_Wien ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.05.2007, 15:00   #8
Gast_22186
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Review: Goldphoto Einbein YH301 + Kugelkopf YH430 = Manfrotto?

Zitat:
Zitat von HiveGuard Beitrag anzeigen

Wer möchte kann auch gerne Vergleichsbilder der Manfrotto-Version posten. Und wenn jemand auch einen YH430 oder das passende Original hat darf auch gerne Berichten ob er/sie ähnliche Probleme hatte.

Hier mal zwei Fotos vom MA 323.

Geändert von Gast_22186 (10.03.2008 um 12:36 Uhr)
  Mit Zitat antworten
Alt 18.06.2007, 22:27   #9
HiveGuard
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 03.10.2006
Ort: Köln | System: Pentax / Panasonic
Beiträge: 4.309
Standard AW: Review: Goldphoto Einbein YH301 + Kugelkopf YH430 = Manfrotto?

Zitat:
Zitat von Peter_Wien Beitrag anzeigen
Habe letzte Woche den Kugelkopf YH430 erhalten und die gleichen Probleme wie HiveGuard.

P.S.:
- Hat schon jemand versucht dieses mechanische Problem zu beheben ?
Ich schon. Einfach mit dem WB40 "Öl" darn gegangen. Jetzt dreht sich die schraube nicht mehr auf, da sie kaum Widerstand beim Bewegen hat. Nicht elegant aber es klappt.
__________________
Stativ: Manfrotto 190XProB und Kopf: Manfrotto Heavy Duty Grip MA322RC2 Einbein: Goldphoto YH301 und Kopf YH430
Nutzungsbedingungen , Netiquette , Verwarnsystem , Suchfunktion , Hilfe zur Benutzung der Suchfunktion
Bitte keine Bilder oder Grafiken mit IMG-tags hier einbinden oder hochladen an denen ihr nicht die Rechte oder die ausdrückliche Genehmigung des Rechteinhabers habt.


Gruß,
Marc
HiveGuard ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.07.2008, 14:44   #10
tobbi KLEIN
Benutzer
 
Registriert seit: 06.05.2008
Ort: NRW
Beiträge: 1.714
Standard AW: Review: Goldphoto Einbein YH301 + Kugelkopf YH430 = Manfrotto?

wo bekomme ich Goldphoto Einbein-Stative? Spezieller suche ich das Pendant zum 680B.
tobbi KLEIN ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Zubehör
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu




Das könnte Dich auch interessieren:

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:09 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2017, DSLR-Forum.de