DSLR-Forum
AnzeigeTamron

Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > FT / µFT (Olympus / Panasonic / Leica) > FT / µFT - Systemzubehör

Hinweise

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 17.01.2018, 11:58   #1
canonfan123
Benutzer
 
Registriert seit: 05.12.2014
Beiträge: 48
Standard Erfahrungen zum Panasonic FL360LE

Werbung


Zu viel Werbung?
Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Hallo,

ich bin im vergangenen Sommer auf MFT umgestiegen und nutze dafür eine Lumix GX80. Derzeit suche ich nach einem externen Blitz.

Vorher nutzte ich eine Canon EOS650D mit dem Speedlite 430EXII. Diese Kombi war für mich ausreichend und damit konnte ich alle Situationen gut belichten. Auch vom Funktionsumfang (Drahtlosblitzen, HSS) war ich vollstens zufrieden. Nun suche ich halt was ähnliches für meine GX80.

Ich habe jetzt schon einige Tage lang versucht, brauchbare Infos über die klassischen Blitze zu finden, habe Bedienungsanleitungen gelesen, aber irgendwie werde ich nicht wirklich schlauer.

Zunächst habe ich mir die Originale von Panasonic angeschaut. Da hat man irgendwie das beste Gefühl. Recht ähnlich zu meinem Speedlite dürfte der FL360LE sein. Leistungsmäßig vielleicht ein kleines bisschen schwächer, aber in etwa die gleichen Funktionen. Die etwas geringere Leistung wäre sicher auch nicht das Problem, da die GX80 im High-ISO verglichen mit der EOS ja ein Wunder ist. Was ich von der Bedienungsanleitung herauslesen konnte, kann der FL360LE mit dem internen Blitz der GX80 ausgelöst werden. Zudem ist er masterfähig (evtl. für später) und unterstützt High-Speed-Synchro (HSS) oder wie es halt bei Panasonic heißt (ich glaube FP?).

Der Panasonic FL580LE ist mir ehrlich gesagt zu teuer. Ich weiß aber auch nicht im Detail, welche Zusatzfunktionen (außer mehr Leistung) dieser große Blitz mitbringt. Größenmäßig liegen die beiden Panasonic ja nicht weit außeinander.

Dann habe ich noch vom Nissin i40 gelesen, den ich irgendwo im Bereich des FL360LE einordne, halt ohne Masterfunktion und ohne Display. Das stelle ich mir im Dunkeln schwierig vor. Auch habe ich zwecks Kompatibilität so meine Bedenken.

Von Metz Blitzen habe ich im Allgemeinen gelesen, dass diese verhältnismäßig groß ausfallen für ihre Leistung.

Im Endeffekt weiß ich im Moment nicht so richtig, was die beste Alternative wäre. Das liegt vielleicht auch daran, dass man vom FL360LE praktisch nichts im Internet liest. Hat jemand diesen Blitz und kann über seine Erfahrungen berichten? Konnte jemand vlt. sogar den FL360LE mit dem Nissin i40 vergleichen? Welche Blitze nutzt ihr an eurer Panasonic-Kamera bzw. welche Alternativen habe ich noch?

Ich kenne die ganze Blitzgeschichte noch leider nur von der Canon-Seite und wäre für eure Erfahrungen sehr dankbar. Die würden ordentlich Licht in mein Dunkel bringen!

liebe Grüße
Markus
canonfan123 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.01.2018, 13:30   #2
Uli's Oly
Benutzer
 
Registriert seit: 28.01.2014
Ort: Hagen
Beiträge: 313
Standard AW: Erfahrungen zum Panasonic FL360LE

Meine Erfahrungen:
Kein Blitz mit 2 Batterien, da die Blitzfolge dramatisch einbricht.
Aber auch der Vergleich mit meinen Nissin I40 und dem Metz 52-AF1 und beiderseits 4 Akkus hat gezeigt, das der Metz ein anderes Kaliber ist und Blitzfolgen schneller erledigt.

Würde ich heute schauen, wäre das Godox-Blitzsystem äußerst attraktiv. Die kann man entfesselt vernetzen und von der Kamera ohne störenden Initialblitz zünden, da es Pakete mit Funk gibt. Und es gibt FW-Updates die man wie bei Metz selber einspielen kann. Das geht bei Nissin zumindestens beim I40 nicht.

Einfach mal schauen...

Geändert von Uli's Oly (17.01.2018 um 14:31 Uhr)
Uli's Oly ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.01.2018, 10:25   #3
canonfan123
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 05.12.2014
Beiträge: 48
Standard AW: Erfahrungen zum Panasonic FL360LE

Hallo,

vielen Dank für den Hinweis auf das Godox-System, das ich bis jetzt nicht kannte. Die Blitze sind preislich ja sehr interessant und das System gefällt mir auf den ersten Blick. Vor allem bietet Godox einen Blitzfuß aus Metall, da könnte sich Panasonic was abschauen.

Interessant sind da ja im Prinzip der TT350O bzw. der TT685O. In der Einschätzung der Größe der beiden Blitze tu ich mir ein bisschen schwer, da verschiedene Herstelle die Größen ja unterschiedlich angeben. Leider hat der TT350O nur 2 Batterien. Da habe ich auch schon gelesen, dass die Ladezeit durchaus bis zu 4 Sekunden betragen kann, was ich schon sehr viel finde ...
Der TT685 dürfte dann doch deutlich größer ausfallen.

Aber nochmals zu Nissin. Dort wäre für's entfesselte Blitzen das Air-System interessant. Firmwareupdates bietet da nur der Di700A. Eine Alternative ohne Firmwareupdates zu Hause wäre der i60A.

Da hat man also die Qual der Wahl. Für mich haben sich bisher aber mal folgende Varianten herauskristallisiert:
1: Panasonic FL360LE
2: Godox TT350-O/TT685-O mit X1T-O
3: Nissin Di700A/i60A mit Air 10S

Ein Panasonic FL580LE steht definitiv nicht auf der Liste. Über 450€ ist mir einfach zu viel.

Dann werde ich mich wohl oder übel auf die Suche nach Testberichten zum Godox bzw. Nissin machen müssen. Zum Panasonic findet man ja nichts.
Gibt es im Netz eigentlich eine Seite, wo man Blitzgeräte in der Größe vergleichen kann (ähnlich camerasizecomparison)?

Danke und liebe Grüße
Markus
canonfan123 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.01.2018, 10:57   #4
alouette_
Benutzer
 
Registriert seit: 21.05.2005
Beiträge: 2.560
Standard AW: Erfahrungen zum Panasonic FL360LE

Anmerkung:

beim Godox System 685O blieb im anderen Thread die Frage offen, ob beim HSS-Blitzen (FP-Modus), eine Blitzkorrektur via Kamera wirklich möglich ist.

beim Nissin-System scheint der Empfänger Air Receiver für m4/3 nicht zu kommen. Damit hätte man wahrscheinlich auch noch die alten FT-Blitze mit Wirelessfunktion (z.B. FL-36/50R) verwenden können.
__________________
Ehrlicherweise muss ich zugeben, dass ich leider kein fotografisches Talent mit auf den Weg bekommen habe . Meine Stärke liegt eher darin, dass ich trotz dauernder Misserfolge noch nicht aufgegeben habe .
alouette_ ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Acronis True Image 2017 - Die umfassende Backup-Lösung - Testversion erhältlich!
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 18.01.2018, 11:12   #5
caprinz
Benutzer
 
Registriert seit: 30.03.2004
Ort: Siegen/NRW
Beiträge: 5.265
Standard AW: Erfahrungen zum Panasonic FL360LE

Hallo,

also der Panasonic DMW FL 360L hat 4 Batterien/Akkus...
__________________
Gruß Carsten
----------
Because the Russians love their children,too (Sting)

http://www.model-kartei.de/sedcard/fotograf/7483/
caprinz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.01.2018, 09:20   #6
canonfan123
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 05.12.2014
Beiträge: 48
Standard AW: Erfahrungen zum Panasonic FL360LE

Ich komme grad nicht viel zum Schreiben aber nur so als Info: Ich hab mir mal das Godox-System bestellt, bestehend aus TT350, TT685 und X1T. Die Blitze werden im Laufe der Woche kommen, dann werde ich euch berichten, sobald ich testen konnte.

liebe Grüße
Markus
canonfan123 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.01.2018, 21:17   #7
p.ch-l
Benutzer
 
Registriert seit: 01.10.2010
Beiträge: 1.645
Standard AW: Erfahrungen zum Panasonic FL360LE

Zitat:
Zitat von canonfan123 Beitrag anzeigen

Aber nochmals zu Nissin. Dort wäre für's entfesselte Blitzen das Air-System interessant. Firmwareupdates bietet da nur der Di700A. Eine Alternative ohne Firmwareupdates zu Hause wäre der i60A.


Danke und liebe Grüße
Markus
Wenn ein Firmware kommt, muss man trotzdem jeden Nissin einschicken und nicht wie bei Metz oder auch Cullmann, wo man es selber machen kann.

Siehe Beispiel Bericht:

Nissin Japan hat gerade das Update der Firmware für die Hochgeschwindigkeitssynchronisierung für Fujifilm von Di 700 A und Nissin Air 1 Commander veröffentlicht .

Wie ich Ihnen bereits gesagt habe, ist die gleiche Firmware bereits für Nissin i40 und Nissin i60 verfügbar .

Sie müssen Ihren Blitz / Kommandant zu einem offiziellen Nissin Service Center schicken, der das Upgrade für Sie durchführt.

über dc.watch
__________________
Mfg, Patrick Ed.
-----------------

Olympus 2x OMD-E-M1+1xHLD7,14-150 II, 17 1.8, 60 Makro 2.8 und Sigma 30mm F1.4 DC DN.
Panasonic GX80 + 12-32.
Nissin I60A,und Commander Air1.
Cullmann FR 36.

Gott kann nicht überall sein, deshalb erschuf er einen Engel ohne Flügel und nannte ihn MAMA.

Geändert von p.ch-l (31.01.2018 um 09:01 Uhr)
p.ch-l ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.02.2018, 00:01   #8
canonfan123
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 05.12.2014
Beiträge: 48
Standard AW: Erfahrungen zum Panasonic FL360LE

Hallo in die Runde!

Ich bin noch wie angekündigt meine Erfahrungen mit dem Godox-System schuldig.
Also ich habe jetzt ausgiebig den Godox TT350 und den Funkauslöser X1T getestet. Zusätzlich hatte ich auch den TT685 daheim.

Kurz und knapp: Das System funktioniert genau so, wie man es sich erwartet und wie es soll. Der TT350 geht von der Haptik her an der GX80 noch in Ordnung, die Leistung ist für die gewöhnlichen Anwendungen ausreichend. Von den Funktionen her vermisse ich nichts, was der Speedlite 430 II hatte. Für HSS ist der Blitz etwas schwach auf der Brust, aber wenn man mit dem Abstand etwas spielt, klappt auch das gegen die Sonne. Positiv fällt auf, dass die Ladezeit bei voller Leistung trotz nur 2 AA-Zellen bei 2-3 Sekunden liegt. Auch als Slave gesteuert vom X1T funktioniert alles einwandfrei. Generell finde ich die Bedienung - im Gegensatz zu vielen Meinungen - recht einfach und auch intuitiv. Also ich habe da nicht die geringsten Probleme. Einziger Nachteil des X1T: Er ist relativ groß an der GX80. Da soll jetzt aber ja ein Nachfolger kommen. Allerdings fällt der auch nicht recht viel kleiner aus.

Der TT685 hat natürlich die Leistung, die dem TT350 abgeht. Allerdings geht das auf Kosten der Kompaktheit. Der TT685 an der GX80 geht überhaupt nicht. Generell bezweifle ich, ob der TT685 an einer DSLM noch Sinn macht.

Fazit: Den TT350 und X1T behalte ich. Es ist ein sehr einfaches System mit allen nötigen Funktionen zum kleinen Preis.

lg
Markus
canonfan123 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.02.2018, 07:24   #9
p.ch-l
Benutzer
 
Registriert seit: 01.10.2010
Beiträge: 1.645
Standard AW: Erfahrungen zum Panasonic FL360LE

Man sagt zwar der Godox TT350 wäre Baugleich wie der Cullmann FR36, ist es aber nicht.
Äusserlich sehr, aber das war es dann.
Obwohl ich glaube, dass von der Blitzleistung kaum Unterschiede sind, habe ich mich aus gewissen Gründen für den Cullmann entschieden, auch wenn er ca.25€ teurer ist.

Von der Größe passt er noch an die GX80, weil er doch angenehm leicht ist.

Wäre interessant ob der Godox Funkauslöser X1T an dem Cullmann funktioniert.
Telefonische Auskunft, da das Innenleben Godox und Cullmann nicht identisch ist, so funktioniert das nicht.
__________________
Mfg, Patrick Ed.
-----------------

Olympus 2x OMD-E-M1+1xHLD7,14-150 II, 17 1.8, 60 Makro 2.8 und Sigma 30mm F1.4 DC DN.
Panasonic GX80 + 12-32.
Nissin I60A,und Commander Air1.
Cullmann FR 36.

Gott kann nicht überall sein, deshalb erschuf er einen Engel ohne Flügel und nannte ihn MAMA.

Geändert von p.ch-l (01.02.2018 um 12:06 Uhr)
p.ch-l ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > FT / µFT (Olympus / Panasonic / Leica) > FT / µFT - Systemzubehör
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu




Das könnte Dich auch interessieren:

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 05:41 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2018, DSLR-Forum.de