DSLR-Forum
AnzeigeTamron

Zurück   DSLR-Forum > Technik und Gestaltung > Fototechnik > Bastelecke

Hinweise

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 13.06.2012, 15:49   #1
Gonzoo
Benutzer
 
Registriert seit: 12.07.2007
Beiträge: 47
Idee Reparatur Verschluß Canon 5d

Werbung


Zu viel Werbung?
Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Hallo in die Runde,

nachdem mir eine versagende Batterie bei einer Sensorreinigung die Verschlußlamellen verbogen hat, habe ich mich an einer DIY-Reparatur versucht. Diese ist geglückt, daher möchte ich meine Erfahrungen mit der Community teilen. Der Bericht stellt nur mein Gedankenprotokoll dar, es kann sein, dass ich einige Sachen vergessen habe oder nicht richtig darstelle. Ich übernehme keine Haftung, wenn ihr an eurer Kamera rumwerkelt und irgendetwas daran kaputtmacht. Es empfiehlt sich, die Operation zu filmen und Einzelschritte zu fotografieren bzw. zu dokumentieren. Es gibt gefühlt 100 unterschiedliche Arten von Schrauben die vom Gehäuse zu lösen sind. Wenn es wieder ans Zusammenbauen geht, ist das Chaos perfekt, wenn man nicht sauber dokumentiert hat. Wenn eure Kamera noch im Gewährleistungszeitraum ist / Garantie hat, ist diese dannach natürlich pfutsch.

Ok, genug Disclaimer, let's get it on:

Meine Überlegung war: anstatt teurer Reparatur bei Canon oder in einer Werkstatt, lieber selbst Hand anlegen. Denn: in der Bucht gibt es den passenden Verschluß als Ersatzteil, für einen Bruchteil der Reparaturkosten zu kaufen.

Es galt also erstmal herauszufinden, ob ich überhaupt an den zu wechselnden Verschluß herankomme. Die Antwort ist erfreulicherweise: "Ja".

Als erster Schritt, muß erstmal das Gehäuse vom Innenleben runter:

0.: Batterie und Speicherkarte entfernen
1.: Griffgummi/Belederung entfernen
2.: Rückabdeckung entfernen, Flachbandkabel kameraseitig lösen
3.: Seitenabdeckung bei den Anschlüssen für Usb, Blitz etc. entfernen
4.: Flachbatterieeinschub unter dem o.g. Anschluß herausziehen
5.: Batteriefachdeckel entfernen (Vorsicht, federnder Scharnierstift)
6.: Bodenplatte entfernen
7.: Frontabdeckung entfernen
8.: Sucher entfernen
9.: obere Abdeckung entfernen, Flachbandkabel kameraseitig lösen (rastet)
10.: Seitenplatte beim Speicherkartenslot entfernen

Jetzt sitzt die Kamera relativ nackt vor euch. Von der Rückseite kommt man nicht an den Verschluß heran, der Sensor und das Grundgerüst liegen davor. Um an die Schrauben heranzukommen, die den Spiegelkasten samt Verschluß am Grundgerüst befestigen muß man aber nacheinander einige Platinen und die verbindenden Flachbandkabel lösen (jeweils auf der besser zugänglichen Seite). Als letztes Bauteil auf der Rückseite liegt der Sensor. Um diesen nicht zu beschädigen sollte man sehr vorsichtig sein! Ich weiß nicht mehr genau ob es überhaupt notwendig ist den Sensor abzuschrauben. Findet es heraus. Irgendwann sieht man dann den Verschluß vor sich, etwa so:



Hat man alle Schrauben des Spiegelkastens gefunden (ein paar sind echt fies versteckt, Vorsicht, nichts herausbrechen!), entfernt man noch die von der oberen Platine zum Spiegelkasten laufenden Flachbandkabel und zwei zweiadrige Kabel aus ihren Sockeln. Dannach kann man den Spiegelkasten vom Grundgerüst lösen, was sich dann etwa so präsentiert:



Voila, der Verschluß ist freigelegt. Jetzt könnte man die Abdeckplatte abnehmen und den jeweiligen defekten Verschlußvorhang austauschen. In meiner Euphorie hab ich davon keine Bilder geschossen

In meinem Fall hat es ausgereicht, dass ich die verbogenen Lamellen mit einer Pinzette leidlich geradegebogen habe. Möglicherweise beeinflußt das die Genauigkeit der Verschlußzeiten. Wer auf Nummer sicher gehen will, tauscht das beschädigte Teil aus.

Zusammenbau erfolgt in umgekehrter Reihenfolge.

Fazit: Nach ca. 5h für den Erstversuch, würde ich es mir durchaus zutrauen, einen Tausch beliebiger Teile innerhalb der Kamera innerhalb von 2-3h durchzuführen. Wem das Geld also nicht ganz so locker in der Tasche sitzt und wer beim Anblick vieler Schrauben und Mikroelektronik nicht in Ohnmacht fällt, lege selber Hand an!
__________________
Dank für erfolgreichen Handel an:NeulinG10, morpheusdg, jerry0116688, nickownzya, derfin, vincentvon, photostudent, Gabba, O'Brien, baobao088, Shizo, tompaush

Geändert von Gonzoo (14.06.2012 um 10:11 Uhr)
Gonzoo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.07.2012, 14:40   #2
Gonzoo
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 12.07.2007
Beiträge: 47
Standard AW: Reparatur Verschluß Canon 5d

Nachtrag: 5d-Teileliste und Explosionszeichnungen
__________________
Dank für erfolgreichen Handel an:NeulinG10, morpheusdg, jerry0116688, nickownzya, derfin, vincentvon, photostudent, Gabba, O'Brien, baobao088, Shizo, tompaush
Gonzoo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.04.2013, 20:12   #3
CTe1
Benutzer
 
Registriert seit: 07.06.2012
Ort: Bei Hamburg
Beiträge: 324
Standard AW: Reparatur Verschluß Canon 5d

Cool, dass jemand mal das Innenleben der 5D zeigt, wundert mich, dass dies keiner gemerkt hat, letztes Jahr
__________________
Zitat:
Zitat von Mr.Click Beitrag anzeigen
[...]Warum glauben eigentlich alle das sie irgendwann mal wechseln müssen, wenn sie groß sind ? ) [...]
CTe1 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
5d mk1 , verschluss


Zurück   DSLR-Forum > Technik und Gestaltung > Fototechnik > Bastelecke
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu




Das könnte Dich auch interessieren:

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:13 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2017, DSLR-Forum.de