DSLR-Forum
AnzeigeTamron

Zurück   DSLR-Forum > Technik und Gestaltung > Buchbesprechungen

Hinweise

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 23.04.2017, 23:06   #1
wonderschlang
Benutzer
 
Registriert seit: 04.08.2006
Ort: Kreis Tübingen
Beiträge: 217
Standard „Fotografieren mit Wind und Wetter“ – Bastian Werner

Werbung


Zu viel Werbung?
Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Rezension „Fotografieren mit Wind und Wetter“ – Bastian Werner

Auf den ersten Blick verspricht der Titel des Buches technische und kreative Lösungen für das korrekte Ablichten diverser Wettersituationen. Bei näherem Hinschauen wird deutlich, dass der Titel nicht „Fotografieren VON Wind und Wetter“, sondern „… MIT Wind und Wetter“ lautet. Genau hier setzt der Autor mit seinem Buch an: Meteorologische Voraussetzungen und Kenntnisse, damit das Shooting wie beabsichtigt und ohne böse Wetterüberraschungen laufen, bzw. damit das gewünschte Wetterphänomen abgelichtet werden kann.

Aufbau:
Zunächst wird meteorlogisches Wissen vermittelt. Der Autor selber hat profunde Kenntnisse, die er als Hobby-Pilot auch braucht. Sehr detailreich werden die Möglichkeiten aufgezeigt, anhand von speziellen Internetseiten, Apps und der eigenen Beobachtung, ein annähernd genaues Bild über die Entwicklung des Wetters zu machen. Auch über Tage hinaus. Übergeordnetes Ziel ist immer: Die gewünschten Wetterphänomene vorher zu sagen und zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu sein. Danach werden verschiedene Wettersituationen (Abendrot, Blaue Stunde, Schnee, Gewitter, etc.) erklärt und erneut beschrieben, wie sie auftreten und prognostiziert werden können. Die Technik, um diese Motive kreativ zu erfassen, wird nur gestreift, bzw. angerissen.

Positiv:
Obwohl ich in meinem Job regelmäßig mit Wetter und Fotografie zu tun habe, konnte ich doch viel Neues entdecken. Das Buch bietet für Wetter- und Fotointeressierte definitiv einen konkreten Mehrwert. Allein die Fülle an Informationen und vor allem die Tipps, bei welchen Internetseiten oder Apps brauchbare Wettermodelle und Infos zu holen sind haben mich überrascht und meinen Horizont erweitert.
Für mich ist es daher eher ein wetterkundliches Buch, als ein Buch über Fototechnik. Grandios sind auch die Bilder, die der Autor zu großen Teilen im mittel-, bzw. süddeutschen Raum, aber auch im Ausland gemacht hat. Sehr hilfreich auch das Kapitel über Gewitter und Sternenhimmel. Jeder, der schon einmal versucht hat, Blitze zu fotografieren, oder die Milchstraße abzulichten, weiß, wie schwer das sein kann. Der Autor liefert genau die Infos, die man braucht, um bessere Ergebnisse zu erreichen. Und eben auch hier meteorologische Zusammenhänge, um dann künftig selber heraus zu finden, ob es sich lohnt raus zu gehen oder ob wir die Kamera zu Hause lassen können. Das Buch bringt einem komplexe Wetterphänomene näher. Man wird zu einem kleinen Meteorologen.

Negativ:
Stellenweise habe ich mich gefragt: Wurde dieses Buch vor dem Druck noch von jemand anderem gelesen, bzw. kontrolliert? Mehrmals stimmen die textlichen Verweise auf Schaubilder oder Tabellen, nicht mit deren Nummerierung überein. Das verwirrt. Genauso, wie eine Passage, die im Buch zweimal gedruckt wurde. Dazu ist der Stil des Autors das ein ums andere Mal zu verquast und umständlich, bzw. nicht verständlich genug. Gegossen in unnötigen Relativsatz-Konstruktionen mit gewöhnungsbedürftiger Zeichensetzung. Was, zum Beispiel, will der Autor uns mit diesem Satz sagen: „In der Outdoorfotografie sagen Wolken dem Licht, wo es langgeht…“ oder: „Eine Landschaft für sich ist sehr konstant. Erst das Wetter lässt eine Landschaft einzigartig werden“. Wie ist das aber bei einzigartigen Landschaften, die faszinieren, egal bei welchem Wetter?
Ich bin auch mit manchen „Deutungen“ nicht einverstanden. Auf einem Bild soll eine Superzelle zu sehen sein, die allerdings keine ist. Außerdem bezeichnet der Autor Cumuluswolken als „Schäfchenwolken“. Die klassischen Schäfchenwolken sind aber die „Altocumuluswolken“. Da fehlt es etwas an Präzision.

Fazit:
Meteorologisch hat mich das Buch einen großen Schritt nach vorne gebracht. Sehr gut auch die Herleitung von Wettervorhersage und Tauglichkeit für bestimmte Fotomotive. Ob eine solch eingehende Beschäftigung mit dem Wetter nötig ist, sei dahingestellt. Wer aber die Zusammenhänge zwischen Wetter und Fotografie ergründen möchte, um zu wissen, wann er wo welches Wetter finden, bzw. erwarten kann, der hat hier ein neues Standartwerk zum Thema gefunden. Wie sagt der Autor passend: „Das Wetter ist das wichtigste Element der Landschaft. Am wichtigsten ist das Licht, Kontraste, Farben, Stimmung, Betonung. Dieses Licht wird einzig und allein durch das Wetter erzeugt.“ Dem ist nichts hinzuzufügen.
__________________
Grüßle, H.
Lumix GH5 | Lumix GX80 | Pana 12-60 2.8-4 | Pana 14-140 II | Pana 14 2.5 | Pana 20 1.7 | Pana 42.5 1.7 | Pana 100-300 II | Oly 9-18 | Oly 60 Macro | Sigma 60 2.8 | Nikon 20 3.5 MF | Nikon 50 1.8 MF | Nikon 105 2.5 MF | Nikon 200 4 MF | Sigma 18-50 2.8 | Lumix TZ 101
Meine Bilder dürfen nur im Rahmen des Forums bearbeitet und nur hier wieder eingestellt werden
wonderschlang ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.04.2017, 13:27   #2
Ecotuner
Benutzer
 
Registriert seit: 06.07.2011
Ort: Villingen-Schwenningen
Beiträge: 1.070
Pfeil AW: „Fotografieren mit Wind und Wetter“ – Bastian Werner

Danke für deinen Beitrag! 👍 Habe das Buch auch schon länger im Visier...
__________________
Stets mit freundlichen Grüßen
Andreas

.homepage
Ecotuner ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.04.2017, 15:44   #3
cp995
Benutzer
 
Registriert seit: 01.12.2005
Beiträge: 18.925
Standard AW: „Fotografieren mit Wind und Wetter“ – Bastian Werner

Eigentlich tut es zu dem Thema jedes andere Buch bzgl. Wetterkunde auch.
Die Ableitung daraus welches Wetter man dann persönlich für sein Shooting haben möchte, sollte man dann problemlos selber hinbekommen.
Ich würde es daher nicht kaufen, da es im Vergleich zu anderen Büchern doch recht teuer ist.
cp995 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.05.2017, 17:39   #4
Blütenstaub
Benutzer
 
Registriert seit: 09.12.2011
Ort: Im Rheinland
Beiträge: 194
Standard AW: „Fotografieren mit Wind und Wetter“ – Bastian Werner

Zitat:
Zitat von cp995 Beitrag anzeigen
Eigentlich tut es zu dem Thema jedes andere Buch bzgl. Wetterkunde auch.
Die Ableitung daraus welches Wetter man dann persönlich für sein Shooting haben möchte, sollte man dann problemlos selber hinbekommen.
Ich würde es daher nicht kaufen, da es im Vergleich zu anderen Büchern doch recht teuer ist.
Welches "preis-wertere", weil gleichermaßen informative Buch zum Thema "Fotografie und Wetter" kannst Du uns denn empfehlen?
__________________
Herzliche Grüsse

Thomas
Blütenstaub ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Acronis True Image 2017 - Die umfassende Backup-Lösung - Testversion erhältlich!
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 12.05.2017, 15:17   #5
cp995
Benutzer
 
Registriert seit: 01.12.2005
Beiträge: 18.925
Standard AW: „Fotografieren mit Wind und Wetter“ – Bastian Werner

Zitat:
Zitat von Blütenstaub Beitrag anzeigen
Welches "preis-wertere", weil gleichermaßen informative Buch zum Thema "Fotografie und Wetter" kannst Du uns denn empfehlen?
Wenn Du "Fotografie" beim Googlen durch "Wetterkunde" ersetzt, bekommst Du genug Auswahl.
Wie vorher schon gesagt, kann man sich die Auswirkungen auf die Fotografie leicht selber ableiten.
Und letztendlich tut es ein Taschenbuch für 5€ ja auch.
So komplex sind die Anforderungen an Fotografen ja nun bzgl. Wetter nicht.
cp995 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.05.2017, 09:17   #6
Ecotuner
Benutzer
 
Registriert seit: 06.07.2011
Ort: Villingen-Schwenningen
Beiträge: 1.070
Standard AW: „Fotografieren mit Wind und Wetter“ – Bastian Werner

Zitat:
Zitat von cp995 Beitrag anzeigen
Wie vorher schon gesagt, kann man sich die Auswirkungen auf die Fotografie leicht selber ableiten.
Und letztendlich tut es ein Taschenbuch für 5€ ja auch.
Joa so kann man es auf jeden Fall sehen...
Andere hingegen wollen sich evtl an schönen Sommerabenden mit etwas Literatur über genau diesen Zusammenhang Fotografie <-> Wetter einlesen. Sicher kannte man noch nicht alle Zusammenhänge / hat sie noch nicht in dieser Form wahrgenommen.
__________________
Stets mit freundlichen Grüßen
Andreas

.homepage
Ecotuner ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.08.2017, 10:56   #7
NaschKatz
Benutzer
 
Registriert seit: 16.10.2013
Ort: bei Heilbronn
Beiträge: 50
Standard AW: „Fotografieren mit Wind und Wetter“ – Bastian Werner

Habe auch lange hin und her überlegt, ob ich mir dieses Buch kaufen soll.

Nun habe ich mich dafür entschieden und bin begeistert. Bastian erklärt zunächst von Grund auf wie das Wetter funktioniert und man erlebt trotz gesundem Menschenverstand (bsp. Was sind Schäfchenwolken) einen AHA-Effekt.

Auch die Aufteilung der einzelnen Themengebiete, die danach folgen, sind ausführlich erklärt.

Auch als fortgeschrittene Fotografin finde ich noch das ein oder andere, was ich nicht wusste und was mir zur perfekten Fotografie von Sonnenuntergang, Sternenhimmel und Co. noch gefehlt hat.

Damit kann kein Buch für 5 Euro mithalten bzw. in einem Buch wirst du dieses ganze Wissen nicht finden; da brauchst du schon mehrere dazu. Und bevor ich mir Tage um die Ohren schlage bis ich im World Wide Web alles gefunden und nachgelesen habe, gebe ich lieber etwas mehr aus und habe alles aus einer Hand.

Ich kann dieses Buch nur empfehlen.

LG
NaschKatz
__________________
Canon EOS 70D | Canon EF-S 24mm | Sigma 50/1.4 DG HSM (A) | Canon 17-40mm L | Canon EF-S 10-22mm | Canon EF-S 55-250mm | Tamron SP 150 - 600mm G1 | Rollei CT-5A | Speedlite 430 EX II


Mach sichtbar, was vielleicht ohne dich nie wahrgenommen worden wäre.
Robert Bresson


meine Bilder auf flickr
und Instagram
NaschKatz ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Zurück   DSLR-Forum > Technik und Gestaltung > Buchbesprechungen
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu




Das könnte Dich auch interessieren:

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:48 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2017, DSLR-Forum.de