DSLR-Forum
AnzeigeTamron

Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Kamera-Kaufberatung

Hinweise

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt Gestern, 18:06   #21
Jansaurier
Benutzer
 
Registriert seit: 26.04.2016
Beiträge: 135
Standard AW: Kaufberatung - zurück zu Canon?

Zitat:
Zitat von hannesmue Beitrag anzeigen
Also ich lese hier nun sehr viel von Vorteilen und nur kleineren Unterschieden zu MFT. Allerdings sind hier die Pixel natürlich auf sehr kleiner Fläche verteilt und es wird scheinbar viel softwaretechnisch rausgeholt, oder?

Also bei MFT könnte ich mir eigentlich nur die G9 vorstellen. Die 16MP Modelle sind mir schon alleine wegen der geringeren Crop- Möglichkeiten zu wenig..
Die G9 könnte man mit dem 12-60 2.8-4, dem 100-300 II und ggf. einer lichtstarken Festbrennweite (15mm 1.7?) verwenden. Insgesamt kommt man da natürlich schon auf einen recht stolzen Preis.

Selbst die Canon 6dii ist aktuell günstiger zu bekommen, da stellt sich allerdings die Frage welche Objektive hier wirklich Sinn machen. Gut, das 100-400 ist wohl gesetzt, auch wenn ich im Vergleich zur 80d hier auf einiges an Brennweite verzichten muss. Welches Standardzoom würdet ihr bei dieser Kombi empfehlen? Und dazu noch eine Lichtstarke Festbrennweite - ggf. das 35mm F2 IS?
Wenn du eine canon 6d willst bitte, aber schau dir bitte noch die reviews auf Youtube an.
Ich würde ein Tamron 24-70 2.8 oder Sigma (Achtung hier gibt es verschiedene Versionen) nehmen und dein zoom. Das 35 2 is ist gut aber auch nicht sonderlich klein. Kann man sicher nehmen ist eine gute Wahl. Für was wirst du dieses Objektiv verwenden?
Bei der g9 kannst auch ein 25 1.7 oder 20 1.7 überlegen aber das 15 1.7 ist sicher ein top Objektiv(habe es selber) kommt drauf an welchen Blickwinkel zu bevorzugst.

Gruß

Geändert von Jansaurier (Gestern um 18:15 Uhr)
Jansaurier ist offline   Mit Zitat antworten
Alt Gestern, 20:56   #22
wl1860
Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2012
Ort: BaWü
Beiträge: 1.197
Standard AW: Kaufberatung - zurück zu Canon?

Aus Deinen Angaben werd ich nicht ganz schlau. Eigentlich hört sichs in Deinen Antworten so an, als dass Du nur noch eine Bestätigung zum Kauf einer 6dII benötigst. Wenn Du eine günstig bekommen kannst, warum dann nicht? Kann man schon machen.

Zitat:
Zitat von hannesmue Beitrag anzeigen
Also ich lese hier nun sehr viel von Vorteilen und nur kleineren Unterschieden zu MFT. Allerdings sind hier die Pixel natürlich auf sehr kleiner Fläche verteilt und es wird scheinbar viel softwaretechnisch rausgeholt, oder?
Woher kommt diese Vermutung? Und was wäre so schlecht daran, wenn es so wäre? Man könnte auch andersrum argumentieren und sagen, wenn Panasonic recht schlaue Algorithmen hat, beim Auslesen der Sensordaten gute Bilder zu liefern, dann ists doch umso besser.

Zitat:
Zitat von hannesmue Beitrag anzeigen
Die 80d ist aber inzwischen auch wieder 2 Jahre alt...
Und wo liegt da das Problem? Sie hat ja deshalb noch nicht Rost angesetzt.

Zitat:
Zitat von hannesmue Beitrag anzeigen
Die M5 hatte ich letzte Woche im Fotogeschäft auch mal in der Hand. Handlich und leicht ist sie- allerdings ist die Objektivauswahl (EF-M) begrenzt und wo ist der Größenvorteil wenn ich per Adapter EF- oder EF-S Linsen nutze?!
Andersrum. Wo ist der Nachteil? So ein Adapter wiegt ja jetzt nicht die Welt. Und wenns nicht immer das große Besteck sein muss, hast Du Deinen Größenvorteil. Alleine die M5 wiegt ja gleich 300 Gramm weniger als die 80d.

Zitat:
Zitat von hannesmue Beitrag anzeigen
Interessant klingen für mich auch die Sony's (A7ii oder A6500)- die Sensoren und der IBIS sollen ja sehr gut sein. Hier schrecken mich allerdings das doch eingeschränkte Objektivangebot (besonders am langen Ende) und natürlich die Preise ab.
Bei Sony muss man in der Tat wissen, wohin die Reise mit den Objektiven hingehen soll. Aber z.B. mit einem 18-135, dem 70-300 und den Sigmas 16/1.4 und 30/1.4 wärest Du doch sehr gut aufgestellt. Und soo viel teurer kommt das dann auch nicht. Da müsstest Du Dich bei Canon schon arg strecken, was vergleichbares zu bekommen. Wenn unten rum noch was fehlt, wäre ein Samyang 12/2 ja auch noch verfügbar. Langes Tele wird halt dann sehr teuer, wenn man es mal bräuchte. Im Vergleich zur 6dII mit einem Sigma/Tamron 100-400 wärest Du aber mit einer A6500 und dem 70-300 nicht schlechter gestellt.

Zitat:
Zitat von hannesmue Beitrag anzeigen
Die Spec's der Lumix G9 lesen sich natürlich super
Welche Specs sind interessant? Die G9 ist ja immerhin nicht gerade ein Einstiegsmodell.

Alles in Allem, mit einer G9 würdest Du eine für heutige Verhältnisse top ausgestattete Kamera bekommen. Das System könnte zudem kleiner und leichter gehalten werden. Ist halt die Frage, was einem der Mehrpreis wert ist.

Wenn Du einfach "nur" ein solides System brauchst, mit dem Du gut zurecht kommst, kommst Du wohl mit der 80d am Günstigsten weg. Vorteile für eine 6dII seh ich in Deinem Anforderungsprofil eigentlich nicht. Aber wie gesagt, wenn man eine nehmen will, warum nicht? Mit Gewicht und Größe muss man halt wissen, auf was man sich einlässt.

Schau Dir daher ruhig auch nochmal eine M5 und eine A6500 an.

Bei der Bildqualität ist ja die Frage, wie oft Du in die Verlegenheit von hohen ISO kommst. Klar rauscht mFT bei ISO 3200 stärker als eine 6dII. Aber wie andere schon geschrieben haben, würdest Du mit einer f4-Linse an der 6dII gegenüber einer f2.8 Linse an der G9 bereits viel von dem ISO-Vorteil verlieren. Und wenn man dazu noch den IBIS bei lichtstarken Festbrennweiten nutzen kann (klar, bei viel Bewegung im Bild nützt er nichts) ist der Vorteil vielleicht öfter mal sogar ganz weg.

Alles ein wenig eine Abwägungssache, was einem wichtiger ist und was nicht.
wl1860 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt Heute, 09:12   #23
Heldbock
Benutzer
 
Registriert seit: 22.12.2015
Ort: Welver
Beiträge: 580
Standard AW: Kaufberatung - zurück zu Canon?

Also wenn du zwischen der 6D II und der 80D schwankst, kann ich dir nur die 80D ans Herz legen. Einerseits hast du da die größere Auswahl an Objektiven, andererseits gibt es noch andere Vorteile, von denen ich nicht weiß, ob sie für dich wichtig sind. Zum Beispiel hat die 80D die AF-Felder breiter verteilt, der Sucher zeigt 100% und die Verschlusszeit geht bis 1/8000 Sek.

Wenn du mit Größe, Gewicht und Handling der 70D zufrieden warst, würde ich dir eine Canon DSLR auf jeden Fall ans Herz legen. Den Ausflug in andere Bereich hast du ja schon bereut
__________________
Canon 80D
Canon 10-18 | Canon 18-135 | Canon 50 1.8 | Canon 100 2.8L | Sigma C 150-600


Instagram
Heldbock ist offline   Mit Zitat antworten
Alt Heute, 09:17   #24
Jansaurier
Benutzer
 
Registriert seit: 26.04.2016
Beiträge: 135
Standard AW: Kaufberatung - zurück zu Canon?

*** unnötiges Vollzitat entfernt ***
Bei canon und Nikon apsc gibt es kaum weitwinkelige festbrennweiten. Z. B 35mm Kb sucht man vergebens, 28 sowieso das sind damals meine Ausschlusskriterien gewesen. Nur als Anregung wenn das wem wichtig ist

Geändert von Digirunning (Heute um 13:14 Uhr)
Jansaurier ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Acronis True Image 2017 - Die umfassende Backup-Lösung - Testversion erhältlich!
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt Heute, 12:59   #25
KessieW
Benutzer
 
Registriert seit: 02.12.2017
Beiträge: 121
Standard AW: Kaufberatung - zurück zu Canon?

*** unnötiges Vollzitat entfernt ***
Jain. Zum einen kann man ein Canon 20mm/2.8 nehmen, zum anderen liefert Sigma viele brauchbare Objektive in dem Bereich, u.a. Sigma AF 1,4/20 DG HSM A Canon EF.

Im EF-M Lineup gibt es außerdem ein EF-M 22/2.0 (sogar als Pancake), interessant für die spiegellosen APS-C Kameras.

Last not least gibt es gerade für APS-C das unübertreffbare Sigma 18-35 1.8, das sich vor keiner Festbrennweite zu verstecken braucht. Das deckt sowohl 28 als auch 35mm ab. Ein Zoom mit den Qualitäten einer FB.

Geändert von Digirunning (Heute um 13:15 Uhr)
KessieW ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt Heute, 15:44   #26
dnart
Benutzer
 
Registriert seit: 09.09.2014
Ort: Südthüringen
Beiträge: 596
Standard AW: Kaufberatung - zurück zu Canon?

Zitat:
Zitat von hannesmue Beitrag anzeigen
Die Fuji macht zwar tolle Bilder allerdings ist das Menü, das Handling und die Bedienung der Kamera einfach nicht meins.
Die Fuji werde ich daher nach guten 6 Monaten wieder verkaufen...
Also wenn alles nur daran lag, bleibt ja nur Canon übrig, weil du das Handling gewohnt bist. Bei einer a6500 oder G9 hast du ja auch wieder ein ganz anderes Handling als bisher. Wie sieht es dann nach 6 Monaten aus?
__________________
Viel Equipment, wenig Zeit, aber Hobby muß sein (ツ)
dnart ist offline   Mit Zitat antworten
Alt Heute, 20:57   #27
Widukind
Benutzer
 
Registriert seit: 11.06.2008
Beiträge: 1.956
Standard AW: Kaufberatung - zurück zu Canon?

Hmmm - wenn ich das so lese - nehm die 80D - ich sehe da no need for Fullframe.

Klar geht mehr immer - die Frage ist ob es notwenig ist - die 80D ist ein perfekter Allrounder - an der du das ganze Spektrum an EF-S und EF Optiken betreiben kannst...und dazu ein flotter treffsicherer AF für Wildlife...was willst du mehr?

Gruß G.

PS: Und wenn es dir bei Wildlife auf Tele ankommt dann hast du eben die übliche "Cropverlängerung" ....schadet auch nicht - ich fotografiere Falknerei ausschließlich mit APS-C (7DII) - KB leihe ich mir manchmal für Landschaft...ist aber dann eine Nikon D810...

Geändert von Widukind (Heute um 21:06 Uhr)
Widukind ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Kamera-Kaufberatung
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu




Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 22:24 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2018, DSLR-Forum.de