DSLR-Forum
AnzeigeTamron

Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Zubehör

Hinweise

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 04.12.2017, 08:09   #21
sharkthebob
Benutzer
 
Registriert seit: 11.02.2011
Ort: Neusiedler See
Beiträge: 268
Standard AW: Schweres Stativ für bis zu 600mm an APS-C

Bezahlen musst du die Nivelliereinheit auch bei den anderen Stativherstellern.
Beim Feisol hast du aber die Wahl es nicht kaufen oder tragen zu müssen.

Doppelrohrstative sind im Prinzip Verwindungssteifer als Einrohrstative. Darum sind Videostative meist in Doppelrohrausführung. Allerdings sind diese auch meist etwas schwerer.
Allerdings gibt es auch viele Ausnahmen von der Regel, deshalb bei Gebrauchtkauf immer vorher in die Hand nehmen! Es ist doch sehr viel Schund im Umlauf.

Die Feststellschrauben an der Stativbasis habe ich noch nie vermisst bzw. wo das Stativ diese hatte, nie festgezogen. Wenn man den Kopf ordentlich festzieht, hält es auch so ausreichend fest.
sharkthebob ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.12.2017, 08:13   #22
eric
Benutzer
 
Registriert seit: 19.04.2004
Beiträge: 8.773
Standard AW: Schweres Stativ für bis zu 600mm an APS-C

Zitat:
Zitat von Fotoamateu. Beitrag anzeigen
Wie sind Deine praktischen Erfahrungen mit dem Rollei, z.B. wie gut ist die Abdichtung gegen Sand und Wasser?
Hallo

stabil ist es also auch für mein 500/4 und 200-500vr gut nutzbar. Praktisch auf schotter und gras bislang sehr gut. Meist hab ich einen gimbal drauf, wh 200.

Aber zu wasser und sand kann ich leider noch nichts sagen, habe es erst seit 8 wochen.
__________________
Gruss Eric
Tag und Nachtjaeger

Eric bei Flickr

Geändert von eric (04.12.2017 um 08:16 Uhr)
eric ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.12.2017, 12:32   #23
nikontina
Benutzer
 
Registriert seit: 18.02.2006
Ort: Berlin
Beiträge: 2.206
Standard AW: Schweres Stativ für bis zu 600mm an APS-C

Zitat:
Zitat von Khepp Beitrag anzeigen
...Kannst du die konkreten Schwächen des Kopfs kurz benennen...
schwer das in worte zu fassen bessere köpfe sind "satter" das sieht man insbesondere in videos bei schwenks (habe kamera nicht studiert aber bekannte und neben dem material ist es natürlich auch immer eine frage der eigenen fähigkeiten) - ich persönlich mag keine videoköpfe (nutze nur ein berlebach 553/ pegasus für das spektiv) kenne diese aber von bekannten wir hatten mal die möglichkeit das sachtler programm zu testen und man merkt schnell auch als amateur wo die unterschiede zwischen 75/100/150mm systemen liegen
s. post #23 -insgesammt auch ein sehr interessanter thread!


Zitat:
Zitat von Khepp Beitrag anzeigen
...
Welche Alustative hältst Du für brauchbarer...
das 963 wird selbst von berlebach "nur" mit schwingungserhalten gut beworben da gibt es sehr viel bessere alu stative insbesondere alte sachtler doppelrohrstative kann man teilweise in der bucht "günstig" erwerben

gruss tina
__________________
bei Kaufberatungen bitte den Stativ /Stativkopf Fragebogen bzw. den Rucksack /Taschen Fragebogen ausfüllen danke!
nikontina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.12.2017, 13:55   #24
sharkthebob
Benutzer
 
Registriert seit: 11.02.2011
Ort: Neusiedler See
Beiträge: 268
Standard

Ich kann vor einem Gebrauchtkauf von Stativen ohne sie in der Hand gehabt zu haben, nur abraten. Auch der Name Sachtler garantiert nicht immer für Qualität.
Ich habe z.B. ein Sachtler Alu-Doppelrohrstativ mit nur einem Auszug daheim liegen, das bei gleichem Gewicht nicht die Stabilität meines Feisol 3371 erreicht. Sachtler war bei den günstigeren Stativserien nie so gut wie bei den Neigern.
Andererseits habe ich neu ein chinesisches Carbon-Doppelrohrstativ gekauft (Regulärpreis ca. € 359.- inkl. Kopf mit 75mm Schale, derzeit im Angebot für € 249.-!!!), welches bei 2,7 kg Gewicht noch um einiges stabiler als mein Feisol ist.
Ich weis nicht ob ein Direktlink hier erlaubt ist, aber Google doch mal nach Lacerta TriLac35c.
sharkthebob ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Acronis True Image 2017 - Die umfassende Backup-Lösung - Testversion erhältlich!
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 05.12.2017, 00:01   #25
Khepp
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 11.08.2010
Ort: EDDL
Beiträge: 189
Standard AW: Schweres Stativ für bis zu 600mm an APS-C

Zitat:
Zitat von sharkthebob Beitrag anzeigen
Bezahlen musst du die Nivelliereinheit auch bei den anderen Stativherstellern.
Ja und nein. Bei Feisol muss ich offensichtlich die Schale und Halbkugel zusammen kaufen. Da ich aber auf meine schon vorhandene Halbkugel zurückgreifen möchte (aus vorher genannten Gründen), bezahle ich viel für etwas, wovon ich letztlich nur die Hälfte nutze. Bei anderen Stativen (Berlebach x6x oder Manfrotto Video) zahle ich keinen Aufpreis für die Schale, da das Stativ direkt damit ausgestattet ist. Dort wird eine Halbkugel als vorhanden vorausgesetzt (bzw. als Zubehörteil angeboten).

Allerdings werde ich die vergleichsweise erschwinglichen Carbonstative von Feisol und Rollei nicht weiter verfolgen. Keine Frage, Stative mit diesen Spezifikationen und zu diesen Preis sind attraktiv. Aber da ich bereit bin ein höheres Gewicht und Packmaß in Kauf zu nehmen, spare ich lieber vorübergehend ein paar Euro.


Zitat:
Zitat von sharkthebob Beitrag anzeigen
Doppelrohrstative sind im Prinzip Verwindungssteifer als Einrohrstative. Darum sind Videostative meist in Doppelrohrausführung.
Danke, das hatte ich bereits so vermutet. Vielleicht sehe ich demnächst in einem Fotogeschäft ein Doppelrohrstativ, mit dem ich etwas herumspielen kann.

Zitat:
Zitat von sharkthebob Beitrag anzeigen
Die Feststellschrauben an der Stativbasis habe ich noch nie vermisst bzw. wo das Stativ diese hatte, nie festgezogen. Wenn man den Kopf ordentlich festzieht, hält es auch so ausreichend fest.
Das kommt sicherlich auf die individuelle Nutzung an. An meinem G1228 habe ich es bereits mehrfach geschafft den Kopf durch Drehung zu lösen (bei starker Fluiddämpfung), obwohl ich den Kopf wirklich kräftig angezogen hatte. Daher möchte ich dies bei einer Neuanschaffung so gut es geht vermeiden.

Zitat:
Zitat von nikontina Beitrag anzeigen
das 963 wird selbst von berlebach "nur" mit schwingungserhalten gut beworben da gibt es sehr viel bessere alu stative insbesondere alte sachtler doppelrohrstative kann man teilweise in der bucht "günstig" erwerben
Hi Tina, den Zusammenhang bzw. die Aussagekräftigkeit deiner Aussage verstehe ich nicht ganz. Du setzt die Berlebach Herstellerangabe "gut" mit deinen persönlichen Einschätzungen zu diversen Sachtler Alustativen in Beziehung, richtig?

Ich habe heute das Report 963 bestellt, um es mit meinem Manfrotto 535 Alu zu vergleichen. Ein Grund dafür ist, dass ich mich entschieden habe den Preisrahmen auf "unter 300€" zu senken.

Zitat:
Zitat von sharkthebob Beitrag anzeigen
Andererseits habe ich neu ein chinesisches Carbon-Doppelrohrstativ gekauft (Regulärpreis ca. € 359.- inkl. Kopf mit 75mm Schale, derzeit im Angebot für € 249.-!!!), welches bei 2,7 kg Gewicht noch um einiges stabiler als mein Feisol ist.
Ich weis nicht ob ein Direktlink hier erlaubt ist, aber Google doch mal nach Lacerta TriLac35c.
Hey, vielen Dank für den Tipp. Es gibt doch immer wieder Hersteller, die man noch nicht gesehen hat. Das besagte Angebot habe ich gefunden. Allerdings traue ich dem Stativ nicht ganz, da ich praktisch nur eine Bezugsquelle im Internet finde und keine weiteren Erfahrungsberichte. Außerdem zahle ich dort für einen Stativkopf, den ich nicht benötige.

Gruß
Konstantin
__________________
Eos 80D | Sigma 150-600 C
Khepp ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.12.2017, 01:08   #26
nikontina
Benutzer
 
Registriert seit: 18.02.2006
Ort: Berlin
Beiträge: 2.206
Standard AW: Schweres Stativ für bis zu 600mm an APS-C

Zitat:
Zitat von Khepp Beitrag anzeigen
...Du setzt die Berlebach Herstellerangabe "gut" mit deinen persönlichen Einschätzungen zu diversen Sachtler Alustativen in Beziehung...
ich habe/hatte von berlebach relativ viele stative: das problem ist immer das gleiche um so länger die beine sind desto instabiler sind sie: das fängt bei den mini stativen an. ein normales mini ist noch mitweinet traglast von 15kg angegeben das mini l nur noch mit 5kg ist nicht weiter verwunderlich das material/durchmesser der beine ist das gleiche (das mini l ist z.b. für supertele nicht mehr nutzbar!) deutlich stabiler ist dann das kleinste serien report 102 belastbar mit 18kg - das längst 402 auch nur noch mit 10kg angegeben das 903 nur noch mit 8 kg logisch das unterste segment ist nochmals dünner das problem sind auch die verschlüsse besser langen leinenen würde ich immer zu doppelklemmen raten das problem ist aber man verliert ca. 10cm und letztlich beim uni ein "kleines" 4er mit 60kg belastbar im vergleich zum 24er nur 50 kg bis hin zum 84er mit 30kg und sogar nur noch 139cm darüber hinaus gibt es nur noch astro stative: planet nochmals deutlich stabiler und schwere auch als carbon version sky die letzte ausbaustufen ist das neue graviton wobei die dick der Hölzer nicht proportional mitwächst da durch kommt auf noch tragbare 23 kg eigengewicht bei 139 cm höhe - holz hat eben auch seine grenzen besonders wenn es um sehr lange beine geht verliert die konstruktion ihr vorteile - carbon optimal eingesetzt s. z.b. das rrs tvc-43 (was ich auch nutze) ist beim bruchteil des materialgewichts fast genauso stabil s. foto

jetzt kommt noch die budget frage und das ist die stunde der schweren alten alustative die keiner mehr haben will - einige zwar keine 75mm schale aber die cullmann titan oder manfrotto super pro genau wie die alten gitzos serie5 "15xx studex" sind noch immer eine klasse für sich vielleicht auch für die eine option

gruss tina
__________________
bei Kaufberatungen bitte den Stativ /Stativkopf Fragebogen bzw. den Rucksack /Taschen Fragebogen ausfüllen danke!
nikontina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.12.2017, 01:16   #27
BilboB.
Benutzer
 
Registriert seit: 26.05.2011
Ort: ~ Hannover
Beiträge: 3.653
Standard AW: Schweres Stativ für bis zu 600mm an APS-C

Wenn Gewicht und Packmass keine grosse Rolle spielt: kauf dir ein Vermessungsstativ - alles andere ist "Spielzeug".
Aber mal im Ernst: für 200-300€ bekommst du ein Stativ, auf dass sich Fachleute und Wissenschaftler verlassen. Die tragen locker ein 10-20kg Lasergerät und lassen sich kaum erschüttern.
BilboB. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.12.2017, 22:36   #28
Khepp
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 11.08.2010
Ort: EDDL
Beiträge: 189
Standard AW: Schweres Stativ für bis zu 600mm an APS-C

Zitat:
Zitat von nikontina Beitrag anzeigen
ich habe/hatte von berlebach relativ viele stative: [...]
Hey Tina, danke für Deine Ausführungen zum Thema Berlebach. Mir stellt sich schon seit längerem die Frage: von der Konstruktion her sind sich konventionelle Doppelrohrstative und Berlebach Stative (bspw. die Report x63-Serie) ja sehr ähnlich. Sprich: mitunter kommen bei den Alu Stativen auch lange und gleichzeitig dünne Rohre zum Einsatz. Sollten die Eigenschaften der Stative dann nicht sehr vergleichbar sein?

Zitat:
Zitat von nikontina Beitrag anzeigen
[...] genau wie die alten gitzos serie5 sind noch immer eine klasse für sich vielleicht auch für die eine option
Die Stative aus der Serie sehen sehr interessant aus, besonders da die Systematic Stative immer die Möglichkeit bieten eine 75mm Schale einzusetzen. Leider sind diese Modelle aufgrund ihres Alters recht schwierig zu finden. Bei Ebay habe ich bislang nur Angebote aus den USA gefunden. Versandkosten von knapp 100€ sind bei einem Stativpreis von 200€ nicht sonderlich attraktiv. Ich halte aber mal die Augen offen, danke für den Tipp.

Zitat:
Zitat von BilboB. Beitrag anzeigen
Wenn Gewicht und Packmass keine grosse Rolle spielt: kauf dir ein Vermessungsstativ - alles andere ist "Spielzeug".
Da ist natürlich etwas dran. Ein Uni wäre ja ein solches Gerät. Aber deswegen probiere ich jetzt ein paar Stative aus, um zu sehen mit welchen Kompromissen ich leben kann und mit welchen nicht.

Grüße
Konstantin
__________________
Eos 80D | Sigma 150-600 C
Khepp ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2017, 13:55   #29
Viper780
Benutzer
 
Registriert seit: 27.03.2015
Ort: Wien
Beiträge: 1.743
Standard AW: Schweres Stativ für bis zu 600mm an APS-C

Gebrauchte Stative werden hier oder diversen Kleinanzeigen immer wieder mal angeboten. Wenns nicht eilig ist einfach immer wieder durchschauen oder Suchen abspeichern.

Gerade bei den Kleinanzeigen tut man sich aber immer schwer da meist nur "Stativ" oder "Dreibein" als Beschreibung steht und man nur aus den Bildern versuchen kann da mehr raus zu finden
Viper780 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.12.2017, 12:53   #30
Khepp
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 11.08.2010
Ort: EDDL
Beiträge: 189
Standard AW: Schweres Stativ für bis zu 600mm an APS-C

Hallo zusammen,

ich denke es ist Zeit, dass ich mich hierzu abschließend melde. Nachdem ich das Manfrotto 535 Alu, Berlebach Report 963 und Manfrotto 546B miteinander verglichen habe, bin ich zum Schluss gekommen, dass das 546B am besten zu meinen Anforderungen passt.

Im Gegensatz zu älteren Videostativen war das Stativ leichter zu bekommen und als bereits geöffnete Ware auch ein gutes Stück unter dem Straßenpreis zu haben. Es steht sehr stabil, verwindet beim Schwenken dank Doppelrohrkonstruktion nicht und lässt sich auch spontan leicht in die Höhe verstellen.

Zitat:
Zitat von Khepp Beitrag anzeigen
von der Konstruktion her sind sich konventionelle Doppelrohrstative und Berlebach Stative (bspw. die Report x63-Serie) ja sehr ähnlich.
Beim Ausprobieren des Report 963 habe ich gemerkt, was mit "Grenze des Konstruktionsprinzips" gemeint war. Das würde ich so voll unterschreiben. Das ganze kam mir etwas wacklig vor, außerdem bin ich mit den Schraubverschlüssen nicht ganz warm geworden.

Ich bedanke mich nochmal für Euren Input hier und wünsche euch eine gute Zeit zwischen den Jahren.

Grüße
Konstantin
__________________
Eos 80D | Sigma 150-600 C
Khepp ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
150-600 , berlebach , flugzeuge , manfrotto , sigma


Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Zubehör
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu




Das könnte Dich auch interessieren:

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 19:34 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2017, DSLR-Forum.de