DSLR-Forum
AnzeigeTamron

Zurück   DSLR-Forum > Technik und Gestaltung > Fototechnik > Tipps & Tricks

Hinweise

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 07.12.2017, 19:51   #21
Festan
Benutzer
 
Registriert seit: 24.07.2013
Ort: Berlin
Beiträge: 4.842
Standard AW: Portraits wirken zu hart!

Zitat:
Zitat von Lampentraeger Beitrag anzeigen
Vorweg sei gesagt das ich den Stil des Fotografen fürchterlich finde.
...
Die Bearbeitung ist einfach nur effekthaschend und nahezu reine Computerarbeit.


Finde ich gut, dass Du das gleich so offen hier sagst. Klar, muss man mögen- im Gegensatz zu Dir tue ich das und stimme Dir ansonsten in den analysierten Bereichen weitgehend zu. Ja, es ist effekthaschend und ja, fast reine Computerarbeit.

Zitat:
Richtig ordentliches Licht wurde in keinem der Bilder gesetzt.
das ist das Einzige, was ich nicht ganz nachvollziehen kann. Erstens ist für eine Beautybearbeitung möglichst wenig Schatten notwendig und zweitens haben die meisten Bilder dafür noch relativ viele Schattenbereiche- meistens hochfrontales Licht, das eher flach eingessetzt wurde. IMHO perfekt für solche Art Bilder und wunderbar (vor)modellierend. Der Rest dann mit Dodge&Burn.

Zitat:
Und schau nach nicht so harter, künstlicher Bearbeitun. Ein gutes Foto braucht nicht viel MakeUp.
Das beste MakeUp ist dieses, was man nicht sieht. Deswegen sind gute Retuscheure gut bezahlt und liefern nicht so nen Kunstkram ab wie in deinen Beispiellinks.
na ja- ist eben wie beim Essen- mich kriegt auch keiner in ein 5 Sterne Lokal- die P**** ess ich nicht, schmeckt mir nicht. Liegt das an meinen verkorksten Geschmacksnerven: ja, wahrscheinlich- aber muss ich deshlab etwas besser finden, dass mir nicht schmeckt? Nö- ich liebe mein Maggi!

Und so ist es eben auch mit diesen Bildern- ich mag auch andere, ruhigere, authentische Portraits. Ohne Makeup- so wie Deine beispielsweise. So wie ich auch klassische Musik liebe- aber hey- das heißt aber nicht, dass man nicht auch anderes mögen kann- jedes ist auf seine Art gut.

Und dieser Stil lebt von der Übertreibung- das was man hier sieht, ist das, was die Operette im 18 Jahrhundert war- übertrieben, laut und frivol. Und heute zählt man sie zur Klassik

Lassen wir doch einfach jedem seinen Geschmack. Ich zeige auch jedem den Weg zum Helene Fischer Konzert und grinse hinterher nur innerlich.

An den TO: Du hast ja alles wichtige gesagt bekommen, das Dir weiterhelfen kann. Offenblende, hochfrontales Licht (gar nicht mal so weich, wie Du eingangs vermutet hast), Freistellung durch Anordnung und Beautybearbeitung, vor allem Dodge&Burn und mal nach dem Instagram Look schauen.

vg, Festan
Festan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2017, 20:23   #22
Lampentraeger
Benutzer
 
Registriert seit: 22.05.2016
Beiträge: 1.196
Standard AW: Portraits wirken zu hart!

Zitat:
Zitat von Festan Beitrag anzeigen
na ja- ist eben wie beim Essen- mich kriegt auch keiner in ein 5 Sterne Lokal- die P**** ess ich nicht, schmeckt mir nicht. Liegt das an meinen verkorksten Geschmacksnerven: ja, wahrscheinlich- aber muss ich deshlab etwas besser finden, dass mir nicht schmeckt? Nö- ich liebe mein Maggi!
Na ja mein Lieber...ich sehe wieder den roten Adler kreisen, aber egal....bei Dir lieber Festan, hätte doch mehr Geschmack erwartet als Maggi.
Ich koche sogar meine Brühen selber (kein Scherz), allerdings kann ich mit 5* Essen auch nicht so viel anfangen.

UM es wieder auf den Punkt zu bringen, Geschmäcker in der Fotografie sind zum Glück unterschiedlich (was mich direkt wieder zu dem geschlossenen Thread "was macht einen guten Fotografen aus" bringt), aber ich denke für den TO kann er sich das E621 oder den puren Geschmack der Natur aus dem Thread ziehen und sein eigenes Süppchen kochen...

Was ffilllloossooffisch heute Aber denke, das bringt es heute auf den Punkt.

übrigens hab ich mir heute ein paar Reaktion von Nobert Lammert bei sehr fragwürdigen Aktionen im Bundestag reingezogen....mega Demokrat der Mann, auch bei fragwürdigen Dingen
__________________
Ich behalte mir vor meine eingestellten Bilder nach einem gewissen Zeitraum aus dem Forum zu löschen. Wer Rückfragen zu den Bildern oder den Gründen hat, kann mich gerne anschreiben.

-- Jeder kann ein guter Fotograf werden --

Kevin Babelsberg - Lokaler Fotograf, VHS - Fototrainer und Preset Developer
Lampentraeger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.12.2017, 00:12   #23
Vivavista
Benutzer
 
Registriert seit: 10.12.2008
Ort: Köln
Beiträge: 642
Standard AW: Portraits wirken zu hart!

Ich finde deine Fotos eheher zu flau als zu hart. Schau dir mal Fotos von Peter Coulson oder Bergauer an. Die sind knack scharf.

Gut retoucheren muss man heute aber auch können, wenn man Prtraits macht.
__________________
Canon EOS 60 D, Canon EOS 6 D,
Canon EF 80 -200 mm/2,8, Sigma EX 50 mm/1,4
Canon EF 135 mm/2 L USM, Canon 24 mm/1,4 L USM
Canon 24-105 mm/3,5-5,6 STM IS, Sigma 35 mm/1,4 Art Tamron 85 mm,f 1,8 Di VC USD
Metz 58 AF-2
Vivavista ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.12.2017, 11:09   #24
abotis
Benutzer
 
Registriert seit: 07.05.2011
Ort: Hannover
Beiträge: 255
Standard AW: Portraits wirken zu hart!

Tja, dann äußere ich mich mal als derjenige, mit dem ersten Link aus dem sechsten Beitrag dieses Threads, mit dem furchtbaren, effekthaschenden Bildern, die man so überall bei Instagram sieht.

Vorweg: von den Bildern auf der Unterseite ist kein einziges geblitzt. Die meisten entstanden einfach mit einem großen Fenster im Rücken (mit Aushnamen, gerade bei den farbigen Portraits).

Und ja: ich nehme mir relativ viel Zeit für die Bearbeitung und es ist nun mal Teil meines Workflows. Dafür arbeite ich nondestruktiv und unter der Prämisse, nichts weichzuzeichnen sondern Hautstruktur zu erhalten.

Ich finde es immer sehr belustigend, dass hier die Leute den Mund am weitesten aufreißen, die so gut wie gar nichts zeigen und anonym auftreten.

Geändert von abotis (08.12.2017 um 11:18 Uhr)
abotis ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Acronis True Image 2017 - Die umfassende Backup-Lösung - Testversion erhältlich!
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 08.12.2017, 12:56   #25
Linse66
Benutzer
 
Registriert seit: 30.01.2013
Beiträge: 2.404
Standard AW: Portraits wirken zu hart!

Also mir gefallen die verlinkten Bilder gut.
Sehen doch klasse aus. Schöne Menschen.
Und mir ist es komplett wumpe ob da was am Computer gemacht wurde wenn das Ergebnis stimmt. Furchtbar sind sie mit Sicherheit nicht. Aber das ist Geschmacksache.
Auch find ich die Bilder vom TO gar nicht so übel.
__________________
Wenn ein Bild für mich schön ist, ist es für mich schön.
Ich bin kein Typ der in jedem Bild einen Fehler sucht da es kein perfektes Bild gibt
Linse66 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.12.2017, 14:57   #26
Festan
Benutzer
 
Registriert seit: 24.07.2013
Ort: Berlin
Beiträge: 4.842
Standard AW: Portraits wirken zu hart!

Zitat:
Zitat von abotis Beitrag anzeigen
Ich finde es immer sehr belustigend, dass hier die Leute den Mund am weitesten aufreißen, die so gut wie gar nichts zeigen und anonym auftreten.
warum? Ändert das irgendwas am Informationsgehalt der Aussagen? Oder an den Geschmacksbekundungen?

vg, Festan
Festan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.12.2017, 15:47   #27
abotis
Benutzer
 
Registriert seit: 07.05.2011
Ort: Hannover
Beiträge: 255
Standard AW: Portraits wirken zu hart!

Zitat:
Zitat von Festan Beitrag anzeigen
warum? Ändert das irgendwas am Informationsgehalt der Aussagen? Oder an den Geschmacksbekundungen?

vg, Festan
Lassen wir das, zurück zum Ursprungsthema. Sollte auch nicht Teil der Diskussion sein.
abotis ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.12.2017, 18:38   #28
Lampentraeger
Benutzer
 
Registriert seit: 22.05.2016
Beiträge: 1.196
Standard AW: Portraits wirken zu hart!

Zitat:
Zitat von abotis Beitrag anzeigen
Lassen wir das, zurück zum Ursprungsthema. Sollte auch nicht Teil der Diskussion sein.
Jep. Haben das hinter den Kulissen geklärt und soll den Thread des TO nicht zerstören.

Gruß!
__________________
Ich behalte mir vor meine eingestellten Bilder nach einem gewissen Zeitraum aus dem Forum zu löschen. Wer Rückfragen zu den Bildern oder den Gründen hat, kann mich gerne anschreiben.

-- Jeder kann ein guter Fotograf werden --

Kevin Babelsberg - Lokaler Fotograf, VHS - Fototrainer und Preset Developer
Lampentraeger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.12.2017, 12:14   #29
steve23
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 13.10.2009
Ort: Düren
Beiträge: 556
Standard AW: Portraits wirken zu hart!

Danke für eure Antworten..
Und danke an diejenigen, welche meine Bilder gefallen!

Trotzdem seh ich halt z.b. Bilder von anderen,
z.b. auch mal vor langer Zeit auf einem Treffen,
das von Gabor Richter veranstaltet wurde, da dachte ich einfach nur
"Wow", wie bekommen die das hin?
sicherlich auch einiges bearbeitet, aber trotzdem natürlich,

kann mir denn vielleicht jemand was zu seinem Workflow sagen
oder evtl. ein video auf youtube verlinken?!

könnt ihr mir tipps geben, was ich beachten soll, beim Fotografieren
und beim bearbeiten?

hab übrigens nicht viel zubehör, klar einige Objektive
(50mm 1,8 / 17-50 2.8 / 27-85 2.8 / 70-200 2.8 / und einen Aufsteckblitz
und eine softbox.


Muß noch was hinzufügen!!

ich seh mir gerade z.b. bilder in der Galerie an, (Menschen, Akt & Erotik)
und da denk ich mir ich könnte die gleichen bilder machen,
aber sie würden trotzdem nicht gleich aussehen wie die. ihr braucht euch z.b. nur mal "Lisa" und "Natascha" bei Akt& Erotik anzusehen.

Meine Bilder wirken da echt immer zu hart und diese Bilder
wirken schon eher natürlicher mit satten farben, also schön kontrastreich und satt und scharf und es sieht trotzdem nicht "too much" aus
eben Natürlich!
und da denke ich mir wie bekommen die das hin?
was mache ich da falsch?

Geändert von steve23 (14.12.2017 um 12:18 Uhr)
steve23 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.12.2017, 13:08   #30
erlkoenig81
Benutzer
 
Registriert seit: 04.11.2009
Ort: Sachsen
Beiträge: 108
Standard AW: Portraits wirken zu hart!

Deine "Vor"-Bilder die du gepostet hast, sind schon ordentlich bearbeitet. OOC wirst du diesen look so nicht erreichen.

Mit deinem 50mm 1.8 und der Softbox, bist du schon mal gut gerüstet, was das Werkzeug angeht.( Wobei du da nicht zwangsläufig blitzen musst. AL reicht sicherlich auch )
Deine Bilder wirken zu hart, weil so gut wie keine Freistellung da ist. Also Blende auf, näher ran, Model weit weg vom Hintergrund.

Damit hast du schonmal eine brauchbare Ausgangsbasis. Und dann läufts nur noch über die EBV.

Geändert von erlkoenig81 (14.12.2017 um 15:20 Uhr)
erlkoenig81 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Zurück   DSLR-Forum > Technik und Gestaltung > Fototechnik > Tipps & Tricks
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu




Das könnte Dich auch interessieren:

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 03:51 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2017, DSLR-Forum.de