DSLR-Forum
AnzeigeTamron

Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Fujifilm X > Fujifilm X Allgemein

Hinweise

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 13.02.2018, 09:21   #11
docmarten
Benutzer
 
Registriert seit: 15.04.2014
Beiträge: 2.134
Standard AW: Fuji Dreikampf: X-Pro2 vs. X-T2 vs. X-T20

Gesagt wurde alles, was zur Entscheidungsfindung beitragen kann. Ich schließe mich einem Vorredner an und empfehle eine gebrauchte X-T1 für 450€ gebraucht (Graphit? Sehr schön und sicher für 600€ zu bekommen) mit einem 18-55 (300€ gebraucht) und einem 23mm/1,4 (600€ gebraucht).
Warum 23 und nicht 35? Von den 1,4ern ist das 23 das mit Abstand bessere (das 35er hat "Charakter", ist also nicht randscharf, auch nicht abgeblendet) und mit etwas Randbeschnitt bekommt man aus einem 23er Winkel leicht eine 35mm Ansicht, versuch das einmal umgekehrt. Die 2,0er Brennweiten bieten den schnelleren AF als die 1,4/1,2er.

Klassisch wäre die Kombi 23/50 (oder 56mm), was beim Kleinbild 35/85 entspricht.

Längere Brennweite nach Vorliebe, da bietet Fuji ja alles, was das Herz begehrt, wobei ich die langen Zooms nicht mag, aber auch nichts über max. 135 KB (90mm APS-C) brauche.
__________________
Martin

https://www.instagram.com/d.o.c.martin/

http://www.flickriver.com/photos/99491204@N05/

John F. Kennedy: "Nichts ist vergleichbar mit der einfachen Freude, Rad zu fahren."

Sony A7Rll, 25-55-85-135, Fuji X-E2, 18-55; Altglas für beide Systeme, Nikon FE + Ai's
docmarten ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2018, 09:49   #12
luggal90
Benutzer
 
Registriert seit: 21.12.2010
Beiträge: 665
Standard AW: Fuji Dreikampf: X-Pro2 vs. X-T2 vs. X-T20

In der Zeit vor der X-T2 hatte ich mal eine X-Pro2 in den Händen. Die hat mir einfach gar nicht zugesagt, war gar nicht mein Fall. Warum das so ist, kann ich eigentlich gar nicht beschreiben. Irgendwann bin ich dann doch wieder bei meinem Fotodealer meines Vertrauens vorbei gekommen und habe mich sofort in die X-T2 verliebt. An der passt mir einfach alles, auch hier kann ich nicht beschreiben was es genau ist. Das ist einfach der Anfühlfaktor der wirklich nicht zu unterschätzen ist. Auf dem fertigen Foto wirst du nicht unterscheiden können aus welcher Kamera das gekommen ist. Natürlich gibt es kleine Feinheiten beim Af, das dürften aber auch wirklich nur die Leute bemerken die einen sehr schnellen AF benötigen. Ich bin normal kein Freund vom Warten auf eine neue Kamera, aber bei dem aufgerufenen Preis des angekündigten neuen Spielzeugs würde ich mir das schon noch einmal überlegen. Anderseits wird sicherlich die X-T2, X-Pro2 und X-T20 im Preis fallen.
__________________
D610, D7100, N16-35/4, N AF-S 50/1.4G, N24-70/2.8 Sigma 105/2,8 EX OS HSM Macro, N 70-200 2.8 VRI, Sigma 120-300/2,8 OS HSM Sport.
luggal90 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2018, 11:54   #13
Sword4ish
Benutzer
 
Registriert seit: 14.11.2016
Beiträge: 188
Standard AW: Fuji Dreikampf: X-Pro2 vs. X-T2 vs. X-T20

Hi Fisherman,

nimm' die Kameras am besten mal in die Hand - und zwar nicht nur den Body, sondern mit Objektiven (ruhig auch mal größeren!). Dann wirst Du relative schnell feststellen, womit Du am besten klar kommst.

Insbesondere mit den größeren Zooms verändert sich das "Haltegefühl" z. T. erheblich. Und wenn Du auch solche Objektive nutzen möchtest, kann ich Dir nur empfehlen, darauf zu achten.

Solltest Du aber ausschließlich kleine, leichte Festbrennweiten nutzen wollen, ist es mehr oder weniger egal, welchen Body Du wählst. Technisch geben sich die drei von Dir genannten Kameras nicht viel.
Und falls Du "Links-Äuger" bist, Dein "starkes" Auge also das linke sein sollte, dann schau' auch mal, ob Du mit dem "Rangefinder-Design" der X-Pro klar kommst. Das ist auf Rechts-Äuger ausgelegt (sonst macht man mit der Nase ständig Fettflecken aufs Display).

Ich persönlich habe bspw. eine X-T2, weil ich auch mal schwerere Objektive nutzen möchte, und die Kamera dann immer noch gut in der Hand liegen sollte. Schon vor der X-T2 hatte ich mir aber auch eine X100F gegönnt - quasi eine "Mini-X-Pro2". Die nehm' ich, wenn's eher klein und unauffällig sein soll, etwa in der Stadt.
Sword4ish ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2018, 16:22   #14
kinggeorg
Benutzer
 
Registriert seit: 05.03.2011
Beiträge: 14
Standard AW: Fuji Dreikampf: X-Pro2 vs. X-T2 vs. X-T20

Hi,

Wenn du wirklich zwischen „30mm und 50mm FB hängen“ geblieben bist, dann schau dir eine x100t oder f an. Eine geniale Kamera und man muss nicht überlegen was man mitnimmt. Klein, immer dabei und fähig alles abzubilden. Ich habe über 2 Jahre nur mit der x100s meine Familie (ab Geburt von Kind Nr.2) und Urlaube fotografiert und nie etwas vermisst. Ok, dann kam eine x-t1 dazu, aber das ist die Vernunft - das Herz bleibt die X100T (inzwischen). Und wenn ich mir meine besten Fotos anschaue, dann ist eine Vielzahl davon von dem 35mm Äquivalent der X100 abgelichtet.
kinggeorg ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Acronis True Image 2017 - Die umfassende Backup-Lösung - Testversion erhältlich!
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 13.02.2018, 16:23   #15
dreampics
Benutzer
 
Registriert seit: 11.08.2010
Ort: Feucht
Beiträge: 1.148
Standard AW: Fuji Dreikampf: X-Pro2 vs. X-T2 vs. X-T20

Ich hatte alle drei und die X-E3...

Was soll ich sagen: Die X-T2 hat mich einfach überzeugt.... Ich hatte mich ursprünglich mit der X-E2 in Fuji verliebt.... Die bleibt auch sicher da.

Aber dieHaptik der X-T2 ist für mich einfach das rundeste Gesamtpaket.... Was soll ich sagen: Die X-E3 geht, sobald die zweite X-T2 da ist, jetzt hab ich mir für härtere Einsätze und tauchen noch ne X-T1 gegönnt.... Die Bodies fühlen sich einfach saugut an und machen super viel Spaß!

Die anderen sind mir alle zu fummelig.... Allerdings hab ich jetzt für die Ts auch überalls Meike Griffe dran, damit fassen sie soch einfach nochmal besser an....

Mein Tip wäre ne X-T1 oder X-E2 mit dem 35/1.4, einfach weil ich mich in den Charakter von dem Objektiv verliebt hab....
__________________
| 2x X-T2 | X-T1 | X-E3 | X-E2 | X70 | Samyang 12mm f2 NCS CS | XF 23mm 2.0 R WR | XF 27mm 2.8 Pancake | XF 35mm 1.4 R | XF 56mm 1.2 R | XF 90mm 2.0 R WR | XF 18-55mm 2.8-4 R | XF 18-135 mm F3.5-5.6 R LM OIS WR |

Erfolgreich gehandelt mit: *Marion*, Batraal, kante, ri-sk, Nina30, Yolo, Levthan, hans050268, FinnMusix, Eviction, tom_i, Sub-Z3r0, trekkie2003, iwill5, Samweis11, drtech, Christof-LO, Frank Barth, kameraclub, Flo83, soloman, future842, seb1234, Neejah, Meckymesser, tsmaer, Kloben,
dreampics ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.02.2018, 14:05   #16
Larry Fisherman
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 12.02.2018
Beiträge: 2
Standard AW: Fuji Dreikampf: X-Pro2 vs. X-T2 vs. X-T20

Servus!

Erstmal vielen Dank für die vielen, tollen Rückmeldungen! Nachdem ich alles mal in Ruhe durchgelesen hatte, machte ich mich auf dem Weg zu den großen Elektronikhändlern, um die drei Kandidaten auch mal in Händen zu halten, zu fühlen und zu vergleichen. Leider wurde ich jedoch sowohl beim roten Riesen als auch beim blauen Planeten nicht fündig. Daher werde ich diese Woche mal die zwar etwas kleineren, aber dafür umso fachkundigeren Foto-Spezialisten aufsuchen.

Die genannten Kameras sind ja alle recht ähnlich, unterscheiden sich am Ende zumeist bei Kleinigkeiten bzw. Spezifikationen und natürlich beim Preisschild. Nachdem ich gelesen hatte, dass ein Firmware-Update die drei Kamera aber zumindest software-mäßig auf eine nahezu identische Stufe gehoben hat, bin ich der Entscheidungsphase zumindest etwas näher gekommen.

Die X-Pro 2 ist mein heimlicher Favorit, alleine das Messsucherkamera-Design und der Hybrid-Sucher verzeihen schon den stiefmütterlich behandelten, fast schon fehlenden Handgriff. Leider ist sie zugleich aber auch die teuerste unter den Auswahlkandidaten. Die X-T2 ist der X-Pro 2 wohl am nächsten - leistungstechnisch - wenngleich bestimmte Unterschiede vorhanden sind.

Was mich nun zu der Frage bringt, warum der ambitionierte Hobbyfotograf dennoch nicht die X-T20 der X-T2 vorziehen sollte? Meiner Ansicht nach zeigen sich die Unterschiede (und der dadurch resultierende weitaus höhere Preis) wohl erst "in den letzen zehn Prozent". Abgesehen von der Größe und dem Gewicht, dem fehlenden Joystick bzw. ein, zwei Einstellmöglichkeiten muss man dann wohl schon sehr tief ins Kamerainnenleben schauen, um Differenzen festzustellen, welche sich auf den täglichen Gebrauch im Non-Pro-Bereich bemerkbar machen ....
Natürlich kann beim "in die Hand nehmen " der Cam plötzlich alles anders sein und die Karten werden neu gemischt.

Doch bei derzeitigen Stand der Dinge, denke ich dass die Entscheidung zwischen der preiswerten, attraktiven Fuji X-T20 und der edlen, high-end Fuji X-Pro2 stattfinden wird.
Schwierige Entscheidung allemal.

Für mein Empfinden muss die Kamera auch optisch einem gefallen - das tun sie alle - aber sie muss auch einem "zum Fotografieren" bewegen. Nicht bloß ein Werkzeug sein, mit dem man eben mal den Augenblick festhält.
Und da überzeugt die X-Pro2 auf allen Linien. (zumindest in meinen Augen)
Das Gegenargument der X-T20 ist natürlich auch sehr gewichtig - der Preis. Hier hätte ich auch noch mehr Spielraum was zusätzliche Gläser angeht.

Hat von euch zufällig jemand von der X-T20 auf die X-Pro2 gewechselt oder umgekehrt?

Liebe Grüße,

Fisherman
Larry Fisherman ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.02.2018, 15:08   #17
Don Daniel
Benutzer
 
Registriert seit: 08.03.2007
Beiträge: 2.899
Standard AW: Fuji Dreikampf: X-Pro2 vs. X-T2 vs. X-T20

Die T-X20 hat keinen Joystick. Und den finde ich an meiner X-E3 unheimlich praktisch. Die X-Pro2 und die X-T2 haben den auch.
__________________
Meine Bilder und Texte: fototext.ch
Don Daniel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.02.2018, 15:23   #18
bastpless
Benutzer
 
Registriert seit: 26.11.2006
Ort: Berlin
Beiträge: 2.014
Standard AW: Fuji Dreikampf: X-Pro2 vs. X-T2 vs. X-T20

Kameras nach dem Äußeren zu kaufen ist sicher nicht völlig verkehrt. Man muss ja Spaß haben am Fotografieren. Aber beim Probieren sollte man dringend versuchen, ehrlich zu sich selbst zu sein. Manchmal tendiert man dazu im Rausch der ersten Begeisterung Dinge zu glorifizieren, die objektiv nicht gut sind.

Wie hier schon angesprochen, ist der Sucher der X-Pro sehr klein. Aber nicht nur das, er hat auch einen extrem kurzen Pupillenabstand. Ich hatte immer das Gefühl, meinen Augapfel auf das Okular pressen zu müssen, um das Bild zu überblicken. Dafür ist er scharf und schnell, mit guter Farbwiedergabe. Der Unterschied zwischen OVF und EVF kann einem im Eifer des Gefechts schon mal entgehen. Ich habe daher nie wirklich verstanden, wofür ich den optischen Sucher jetzt wirklich brauchen soll.

Was ich hingegen nicht mehr missen mag ist ein Klappdisplay. Von oben unschuldig auf seine Kamera schauen ist wahrscheinlich die unauffälligste Art zu fotografieren. Meine Kinder bekomme ich nur so halbwegs natürlich fotografiert. Kamera am Auge mit verzerrtem Gesicht dahinter wirkt nicht nur auf Kinder oft verunsichernd.

Nur meine 4 Pfennig...

Viele Grüße,
Sebastian
__________________
Langweilige Fotos
bastpless ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.02.2018, 15:42   #19
tde
Benutzer
 
Registriert seit: 29.10.2015
Beiträge: 894
Standard AW: Fuji Dreikampf: X-Pro2 vs. X-T2 vs. X-T20

Zitat:
Zitat von bastpless Beitrag anzeigen
Ich habe daher nie wirklich verstanden, wofür ich den optischen Sucher jetzt wirklich brauchen soll.
ich denke er ist hauptsächlich dafür da, dass die kamera wie eine leica aussieht.
da dürfte auch einer der haupt kaufgründe für die x-pro sein
tde ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.02.2018, 16:34   #20
Rolandist
Benutzer
 
Registriert seit: 02.04.2010
Beiträge: 2.980
Standard AW: Fuji Dreikampf: X-Pro2 vs. X-T2 vs. X-T20

@Larry,

die X-pro2 war auch gaaanz lange mein Favorit. Ich wollte Sie unbedingt haben. Dann hatte ich mir erstmal eine X-T1 als Übergangslösung zulegt und dabei schnell festgestellt, dass das hochgepriesene X-System auch viele Nachteile hat. Und so bin ich dann von der Pro2 abgekommen denn sie ist mir für das Gebotene einfach zu teuer. Jaaa, der Sucher ist echt "nice", aber eben auch nicht unbedingt von Nöten. Wirklich Sinn macht er leider auch nur bei speziellen Linsen (z.B. die konischen F2er Linsen) und ist bei Verwendung von längeren Brennweiten eben nur sehr bedingt sinnvoll. Zudem: die X-Pro ist von allen X-Trans3 Kamera die Älteste und eben mit einigen Besonderheiten verbunden wie z.B. dem Purple Grid Problem.

Ich bin glücklich dann bei der x-E3 gelandet. Sie ist von allen X-Trans3 die Modernste, hat den schnellsten AF und verbindet eben die großen Vorteile des X-Systems: kleiner, funktionaler Body im Range Finder Design bei vernünftiger Haptik, tollen Joystick (nie war AF Punkt verschieben so einfach) und noch vernünftigen Preis. Sie ist etwas fummelig und der Sucher ist klein (der elekronische Sucher der X-Pro ist aber auch nicht größer), dafür ist sie eben auch wirklich kompakt und vor allen unauffällig.

Daher. Schau sie dir auf jedem Fall auch mal an, wenn Du dabei bist.
Rolandist ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
fuji , fuji x pro 2 , fuji x-t2 , fuji x-t20 , retro


Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Fujifilm X > Fujifilm X Allgemein
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu




Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 02:33 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2018, DSLR-Forum.de