DSLR-Forum
AnzeigeTamron

Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Pentax K > Pentax K - Systemzubehör

Hinweise

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 09.09.2017, 11:39   #21
Andimaniac
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 29.11.2011
Ort: Saarpfalz aber überwiegend Main Taunus Kreis
Beiträge: 258
Standard AW: D-LI90 Original vs Nachbauten

So, habe gestern endlich die kleine Entladeschaltung bekommen und gleich losgelegt.

Zunächst muss ich sagen, dass ich die Kapazitätsprüfung nicht nach Norm durchgeführt habe, denn, Entladen ist nicht gleich Entladen. Abhängig vom Entladestrom kann man dem Akku mehr oder weniger Ladung entziehen, auch hängt die im Akku enthaltene Ladung vom Ladeverfahren ab.

Meine Parameter
- Laden mit dem originalen Pentax Lader, da habe ich keine Auswahlmöglichkeit.
- Endladen ist ungeregelt über einen wählbaren Widerstand. D.h. bei fallender Zellenspannung während des Entladevorgangs sinkt auch der Strom. Der Entladestrom lag bei voller Zelle etwas über 500mA, bei Entladeschlußspannung etwas über 400mA, somit entspricht das um die 1/4C, zumindest bezogen auf den originalen Pentax Akku mit 1860mAh. Habe die Norm nach der gemessen wird auf die schnelle leider nicht finden können, habe aber irgendwo gelesen, dass mit 1/5C entladen wird, insofern passt es halbwegs. Als Entladeschlußspannung habe ich 6 Volt gewählt, klar könnte man dem Akkus mehr Ladung entziehen in dem man tiefer entlädt, aber 3 Volt pro Zelle sind glaube ich ok.

Ergebnisse:

Den oberen BATTERY PACK Akku im Bild (siehe Anhang) habe ich vor ca. 6 Jahren für 10€ gekauft, beste Messung: 779mAh
Den unteren DSTE Akku habe ich in der dreifachen Anzahl vor ca. 5 Jahren für insgesamt um die 20€ gekauft, die besten Messungen waren 255mAh, 250mAh und 214mAh.

Leider bin ich noch nicht dazu gekommen den originalen Pentax Akku durchzumessen, die Ergebnisse werde ich aber nächste Woche nachliefern, muss jetzt leider weg, den aktuellen Stand wollte ich euch aber nicht vorenthalten.



Was sagt uns das ganze bisher?

Zumindest das, dass die drei DSTE Akkus nie im Leben Zellen mit angegebener Kapazität von 2000mAh beinhalten. Vielleicht werde ich einen Akku mal zerlegen, evtl. finde ich auf den Zellen irgendeinen Aufdruck. Nutzen kann man die drei eh nicht.

Der "BATTERY PACK" Akku ist da deutlich besser, was die gemessene Kapazität angeht, da bin ich, wie schon erwähnt, mit meiner Messmethode nicht sicher, da wird der Vergleich zum Original Akku interessant sein.

Dann erstmal schönes Wochenende

Nachtrag:
Akku zerlegt, leider ist keine Kapazitätsangabe auf den Zellen, schade.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg akkus.jpg (223,4 KB, 39x aufgerufen)
Dateityp: jpg Zelle.jpg (151,3 KB, 23x aufgerufen)
__________________
PENTAX
meine Bilder

Geändert von Andimaniac (10.09.2017 um 22:47 Uhr) Grund: Nachtrag
Andimaniac ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.09.2017, 10:44   #22
Andimaniac
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 29.11.2011
Ort: Saarpfalz aber überwiegend Main Taunus Kreis
Beiträge: 258
Standard AW: D-LI90 Original vs Nachbauten

Heute Nacht war die Messung vom Originalakku durch, es wurden exakt 1853mAh gemessen, das ist mal ein Klasse Wert für einen anderthalb Jahre alten Akku mit 1860mAh Nennkapazität

Für mich heißt es, die Messschaltung funktioniert, die drei DSTE Akkus werden verschrottet, der 779mAh Akku bleibt als Backup für alle Fälle in der Tasche.
__________________
PENTAX
meine Bilder
Andimaniac ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.09.2017, 19:03   #23
joergens.mi
Benutzer
 
Registriert seit: 26.10.2008
Ort: Freiburg im Breisgau
Beiträge: 4.847
Standard AW: D-LI90 Original vs Nachbauten

Die Entladeschlußspamnnung wundert mich, 6V ?

Die K-1 schaltet bei ca 6.8 V und die K3 bei 7.1 V ab.
Mann sollte dann die Kapacitätsmessung auch passend anlegen.
Spannungen gemessen mit DigiBuddy 1500 wir dort automatisch angezeigt, genauso wie dort abgelieferten mAh.

Die Spannungsmessung habe ich mit einem DMM verifiziert, die stimmt.
__________________
K-1, K-3, K-5, K20D, DA 10-17, 14, 21, limited 35 M, 40, 70, FA 50, 80-320, DFA 50 M, 100 M, 15-30, 24-70, 28-105, 150-450, DA* 16-50, 18-135, 50-135, 60-250, A28, 18-55II, 18-250, 50-200, 55-300, F1.7AF, Sigma 8-16, 50-500, 70-200, Novoflex 400/600, Samyang 8, AF-540FGZ, Pentax Mx, Me, 028B, MF410, 055XPROB, Theta S
Lizenz cc-by-nc-sa 3.0. Bilder dürfen bearbeitet und im selben Thread eingestellt werden.
Link`s zu Produkten sind KEINE Produktempfehlungen sondern nur Beispiele
joergens.mi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.09.2017, 19:33   #24
Andimaniac
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 29.11.2011
Ort: Saarpfalz aber überwiegend Main Taunus Kreis
Beiträge: 258
Standard AW: D-LI90 Original vs Nachbauten

Ja Vorsicht, die Entladeschlußspannung gilt unter Last, bei meiner Messung waren es zum Entladeschluss etwas über 400mA, sobald die 6V unterschritten wurden, wurde die Last abgeschaltet und die Akkuspannung ging wieder hoch, ist das normale Verhalten aufgrund von Innenwiderstand der Zellen.

Desweiteren ist es dem Akku egal wann das damit betriebene Gerät sich schlafen legt, die Kapazität ist zellenspezifisch und hat nichts mit den Parametern eines Produkts wie einer DSLR zu tun.

Ich habe mich für 3V entschieden, 2,9V oder 3,1V hätten den Bock auch nicht fett gemacht, aber 3,5V pro Zelle kommen mir etwas zu hoch vor, da hätten die Billigakkus gar kein Land gesehen, das Original von Pentax hätte auch nur etwas über 1Ah
__________________
PENTAX
meine Bilder
Andimaniac ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Acronis True Image 2017 - Die umfassende Backup-Lösung - Testversion erhältlich!
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 11.09.2017, 19:41   #25
foenfrisur
Benutzer
 
Registriert seit: 20.12.2007
Ort: E-NRW
Beiträge: 900
Standard AW: D-LI90 Original vs Nachbauten

Das liegt vermutlich einfach daran, dass die Nachbauten nur eine unzureichend Elektronik gegen Tiefentladung usw. haben.
Der Betreiber des pen-and-tell Blogs hatte darüber etwas geschrieben.

Fazit aus seinen Test war wohl, dass die Nachbauten Anfangs wohl ähnlich lange durchhalten, aber um dies zu erreichen immer bis unter die für LiIons zulässige Entladungsschwelle gehen.
Das macht der Akku natürlich erstmal mit, altert aber dadurch schneller und verliert dann stark an Kapazität.

Und das betraf alle Nachbauten die er getestet hat. Murks und Müll, der einem da als qualitativ hochwertiger Ersatz verkauft wird.

65EUR für einen originalen D-LI90 ist natürlich schon ne Hausnummer, aber auf die Lebensdauer gesehen kaufe ich in dieser Zeit etliche Nachbauten und am Ende steht der Originale trotzdem noch besser da.
__________________
___SingleSpeeder___

Erfolgreich gehandelt mit: Sommi, bouba, the:duke, ioleg, Dürres, leg, jkehrel, nasenbohrer, Reisbrei, CaptainNuss, NorbertT, moxoc, loechgauer, jambooo, NormanD, Tom1603, Dr.Ho., rainbow_demon, impossible, Boris_Akunin, vaeterchen, Spessartraeuber88, mr.geo, nadat, Marv91, Lütke, Teri, rawfan, Apollo33 (2x), sunsun, ganz objektiv !, C.D., amrumjul, 7Ysharp, spielesnich, p.ch-l
foenfrisur ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.09.2017, 20:09   #26
Andimaniac
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 29.11.2011
Ort: Saarpfalz aber überwiegend Main Taunus Kreis
Beiträge: 258
Standard AW: D-LI90 Original vs Nachbauten

Zitat:
Fazit aus seinen Test war wohl, dass die Nachbauten Anfangs wohl ähnlich lange durchhalten, aber um dies zu erreichen immer bis unter die für LiIons zulässige Entladungsschwelle gehen.
Das macht der Akku natürlich erstmal mit, altert aber dadurch schneller und verliert dann stark an Kapazität.
Ja, so kann man das natürlich auch machen, Akku überladen beim Messen tiefentladen und 2000mAh auf schlechte Zellen schreiben, mittlerweile gibt es schon 2800mAh von DSTE.

Ich hole mir in Zukunft auch nur noch Originale
__________________
PENTAX
meine Bilder
Andimaniac ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.09.2017, 20:32   #27
wolframklein
Benutzer
 
Registriert seit: 26.04.2010
Ort: Kleinblittersdorf
Beiträge: 4.476
Standard AW: D-LI90 Original vs Nachbauten

Zitat:
Zitat von foenfrisur Beitrag anzeigen
..... 65EUR für einen originalen D-LI90 ist natürlich schon ne Hausnummer, aber auf die Lebensdauer gesehen kaufe ich in dieser Zeit etliche Nachbauten und am Ende steht der Originale trotzdem noch besser da.
Abend.
Entschuldigung, aber deine Aussage grenzt für mich eher an Selbstbeglückung.

Für die 65€ bekommst du 3-4 brauchbare Nachbauten.
Das heißt der PENTAX AKKU muß mindestens drei Mal so lange halten wie ein Nachbau.
Das ist unrealistisch.
Abgesehen davon das die originalen, wie hier schon öfters berichtet, auch nicht unsterblich sind...
Wie ich hier schon schrieb habe ich im Alltag, wie einige hier, keinen Unterschied zwischen Original und Nachbau feststellen können.
Sogar viele die mit ihrer KAmera Geld verdienen müssen sehen nicht ein die überhöhten Preise von PENTAX zu zahlen.

Aber jeder so wie es ihn glücklich macht...
__________________
PENTAX K-5 I + K-5 II + MEIKE BG
FB: PENTAX DA 35mm f2,4 + PENTAX DA 50mm f1,8 + COSINA 100 f3,5 Makro + Balgen mit NEOTAR N 75mm f 3,5
ZOOM: SIGMA 18-125mm HSM + TOKINA 80-200mm f2,8 + SIGMA 150-500mm HSM OS
METZ 58 AF-1 + kleines Blitzstudio 2x250 Ws 1x 160 Ws + GOSSEN LUNASIX F

GIMP+ Raw Therapee + PortraitPro
Link`s zu Produkten sind, soweit nicht ausdrücklich geschrieben, KEINE Produktempfehlungen sondern sollen nur als Beispiel dienen.
wolframklein ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.09.2017, 20:54   #28
foenfrisur
Benutzer
 
Registriert seit: 20.12.2007
Ort: E-NRW
Beiträge: 900
Standard AW: D-LI90 Original vs Nachbauten

Zitat:
Zitat von wolframklein Beitrag anzeigen
Abend.
Entschuldigung, aber deine Aussage grenzt für mich eher an Selbstbeglückung.

Für die 65€ bekommst du 3-4 brauchbare Nachbauten.
Das heißt der PENTAX AKKU muß mindestens drei Mal so lange halten wie ein Nachbau.
Das ist unrealistisch.

....
Und da liegt auch schon der Fehler.
Es gibt keine brauchbaren Nachbauten.
Und ja, die Originalen halten teilweise sogar noch länger als das dreifache eines Nachbaus. Was ist daran unrealistisch?
Wo der Nachbau vielleicht nach ein paar hundert Ladezyklen durch ist und nur noch 800mAh leistet, behält der Originale noch seine komplette Nennkapazität und das auch noch über deutlich mehr Ladezyklen.

Auf der einen Seite ist es natürlich richtig. Originalezubehör ist leider sehr teuer. Auf der anderen Seite bekommt man dafür aber auch die Sicherheit, keinen Schund zu kaufen.
Und ja, auch Originale gehen mal kaputt, manchmal auch eher, als die das sollten. Das liegt in der Natur der Sache, denn so ein Akkupack ist schließlich ein empfindliches Bauteil und ist für den, den es trifft natürlich semicool.

Wie auch immer. Die Nachbauten kosten auch Geld und dafür bekommt man idr. ein minderwertges Produkt. Warum sollte ich so ein Teil in meine teure Kamera stecken?
Einfach nur weils billiger ist und ich mir erhoffe, vielleicht ein super Geschäft gemacht zu haben? Das auch noch drei-viermal hintereinander?
Drei Mal Elektroschrott, statt einmal...auch ne Lösung^^

Also frage ich mich grad, wer sich hier selbst beglückt.



Aber um das mal in eine andere Richtung zu lenken. Warum verwenden die Nachbauer nicht einfach hochwertige Zellen und hochwertige Elektronik? Vor allem die Nachbauer, die z.b. auch ganz offensiv mit Premium- und Platinum-Qualität werben?!
Müsste vermutlich auch nicht viel teurer sein, als der jetzige E-Schrott, hielte dafür aber dann auch so lange, wie es die Originalen tun und gäbe dem Verbraucher auch die Sicherheit, keinen Mist gekauft zu haben.


Das würde uns ALLE beglücken und wir müssten es nicht mehr selbst tun.
__________________
___SingleSpeeder___

Erfolgreich gehandelt mit: Sommi, bouba, the:duke, ioleg, Dürres, leg, jkehrel, nasenbohrer, Reisbrei, CaptainNuss, NorbertT, moxoc, loechgauer, jambooo, NormanD, Tom1603, Dr.Ho., rainbow_demon, impossible, Boris_Akunin, vaeterchen, Spessartraeuber88, mr.geo, nadat, Marv91, Lütke, Teri, rawfan, Apollo33 (2x), sunsun, ganz objektiv !, C.D., amrumjul, 7Ysharp, spielesnich, p.ch-l

Geändert von foenfrisur (11.09.2017 um 21:08 Uhr)
foenfrisur ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.09.2017, 12:49   #29
Krötenwanderung
Benutzer
 
Registriert seit: 29.03.2012
Ort: kroetenwanderung@outlook.com
Beiträge: 2.257
Standard AW: D-LI90 Original vs Nachbauten

Zitat:
Zitat von Andimaniac Beitrag anzeigen
[...] das ist mal ein Klasse Wert für einen anderthalb Jahre alten Akku mit 1860mAh Nennkapazität
Was ich jetzt nicht verstehe: Du vergleichst einen 1,5 Jahre alten Akku mit anderen im Alter von 5-6 Jahren. Also einem Alter, wo schon auf Grund der Lagerdauer (von Benutzung reden wir mal gar nicht) die Zellen in der Regel hinüber sind. Wo ist da die Aussagekraft?

cv
Krötenwanderung ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.09.2017, 13:17   #30
Andimaniac
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 29.11.2011
Ort: Saarpfalz aber überwiegend Main Taunus Kreis
Beiträge: 258
Standard AW: D-LI90 Original vs Nachbauten

Zitat:
Zitat von Krötenwanderung Beitrag anzeigen
Was ich jetzt nicht verstehe: Du vergleichst einen 1,5 Jahre alten Akku mit anderen im Alter von 5-6 Jahren. Also einem Alter, wo schon auf Grund der Lagerdauer (von Benutzung reden wir mal gar nicht) die Zellen in der Regel hinüber sind. Wo ist da die Aussagekraft?

cv
Der Vergleich war unter anderem auch zwischen unterschiedlichen Herstellern, da hat ein 6 Jahre alter Nachbau um Welten besser abgeschnitten als drei Nachbauten die 5 Jahre alt sind. Die Messung des Original Akkus war lediglich eine Referenzmessung.

Ich könnte jetzt spekulieren wie es mit dem Originalakku in 4 Jahren aussehen wird, aber das lasse ich sein.

Das war mein Beitrag an die Interessierten, ich habe Akkus gemessen die mir zur Verfügung standen, was ihr aus dieser Information macht, ist jedem selbst überlassen

Wie schon erwähnt, mein Fazit für mich: 3 Akkus entsorgt und ich persönlich werde kein Lotto mehr spielen und kaufe nur noch Originale.
__________________
PENTAX
meine Bilder
Andimaniac ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
akku d-li90


Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Pentax K > Pentax K - Systemzubehör
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu




Das könnte Dich auch interessieren:

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 23:33 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2017, DSLR-Forum.de