DSLR-Forum
AnzeigeTamron

Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Pentax K > Pentax K - Systemzubehör

Hinweise

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 02.09.2017, 21:35   #11
Andimaniac
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 29.11.2011
Ort: Saarpfalz aber überwiegend Main Taunus Kreis
Beiträge: 255
Standard AW: D-LI90 Original vs Nachbauten

Zitat:
Zitat von Tim_Taylor Beitrag anzeigen
Ein Zitronenfalter faltet Zitronen
Es gibt keine Original Akkus von Pentax - die Akkus werden von von anderen Herstellern gefertigt.
Wie gut bzw. wie lange ein Akku hält wird primär vom Benutzer beeinflusst.

Bei mir verhalten sich Akkus mit dem Pentax Label nicht anders wie Nachbauten die einen Bruchteil kosten.

War bei bei meinen diversen Akkus der K10 so und ist bei meinen D-LI90 der K-01 und K3 auch so.

Na ja, ich kann mir schon vorstellen, dass es Zellen zweiter oder gar dritter Güte gibt, die dann günstiger weiter vertrieben werden, solche Zellen dürften in den meisten Nachbauten Verwendung finden. So habe ich z.B. über 20 Eneloops im Einsatz, die beim Laden im Vierer-Pack fast auf 10mAh genau gleich aufgeladen werden und die angegebene Kapazität auch bringen. Habe aber andererseits auch Akkus anderer Hersteller, meist günstiger, bei denen einer der vier Akkus nur 2/3 der nominellen Kapazität aufweist und gerne tiefentladen wird.

Die vier D-LI90 Nachbauten die ich habe sind zwar um die 5 Jahre alt, haben aber nicht sooo viele Zyklen mitgemacht, weil ich sie rotierend eingesetzt habe. Halten wollen die aber nicht mehr so lange, sogar nach Vollladung werden oft nur zwei von drei Strichen angezeigt. Ich meine aber, dass die von Anfang an nicht die Kapazität eines Originals gebracht haben, das kann ich aber nicht belegen, habe nie nachgemessen.
__________________
PENTAX
meine Bilder
Andimaniac ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.09.2017, 10:12   #12
wolframklein
Benutzer
 
Registriert seit: 26.04.2010
Ort: Kleinblittersdorf
Beiträge: 4.476
Standard AW: D-LI90 Original vs Nachbauten

Hallo,
Ich verwende schon seit meiner K-10 fast nur Nachbauakkus (15-20€) und hatte noch nie Probleme.
Ich bemühe mich die Teile bei einem bekannten Lieferanten zu kaufen in der Hoffnung das die mir keinen Schrott andrehen.
Damit bin ich bei all meinen Kameras immer gut bedient gewesen.
Ein Extremtest ist wohl Video da es den meisten Strom verbraucht.
Auch dabei konnte keinen Unterschied feststellen.
Gut es ist ein Test aus der Praxis und nicht aus dem Labor.
Ich bin auch niemand der 100 Fotos am Tag schießt.

Ich finde die Preise der originalen Akkus sehr unverschämt und sehe nicht ein das ich das drei- bis vierfache bezahle ohne einen wirklichen Mehrnutzen davon zu haben.
Da würde ich mir, wenn ich es bräuchte, lieber für das Geld drei Nachbauten kaufen.
Wenn davon einer wirklich Schrott ist kann ich ihn zurückschicken.
Wenn das nicht mehr geht habe ich immer noch viel Geld gespart.

Da ich (fast) immer den Batteriegriff an der Kamera habe bleibt der mit der Kamera mitgelieferte originale in der Kamera und der Nachbau im BG.
Ich habe im Menü eingestellt das der im BG zuerst verwendet wird.
Auch wenn ich mal 500-700 Fotos mache reicht der im BG.
Was will ich mehr?

Ist wohl wie mir der Originaltinte für den Drucker oder den Fremdobjektiven:
Da sind die Fremdhersteller auch mal gerne besser als die originalen...
__________________
PENTAX K-5 I + K-5 II + MEIKE BG
FB: PENTAX DA 35mm f2,4 + PENTAX DA 50mm f1,8 + COSINA 100 f3,5 Makro + Balgen mit NEOTAR N 75mm f 3,5
ZOOM: SIGMA 18-125mm HSM + TOKINA 80-200mm f2,8 + SIGMA 150-500mm HSM OS
METZ 58 AF-1 + kleines Blitzstudio 2x250 Ws 1x 160 Ws + GOSSEN LUNASIX F

GIMP+ Raw Therapee + PortraitPro
Link`s zu Produkten sind, soweit nicht ausdrücklich geschrieben, KEINE Produktempfehlungen sondern sollen nur als Beispiel dienen.
wolframklein ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.09.2017, 13:32   #13
10553
Benutzer
 
Registriert seit: 28.11.2011
Beiträge: 177
Standard AW: D-LI90 Original vs Nachbauten

Zitat:
Zitat von Interspieder Beitrag anzeigen
Manche haben ja 5 Nachbauten, und keiner funktioniert richtig. Da hab ich lieber einen, auf den auch Verlass ist.
Ich habe noch nie Original-Akkus gekauft. Schon für die K 10D und K 20D habe ich Nachbauten gekauft, weil ich immer einen BG verwendet habe.
Meine Akkus haben i.d.R. um die 10€ gekostet.

Für meine K-7 habe ich auch gleich zwei Nachbauten gekauft, die ich dann auch weiter für meine beiden K-5II verwendet. Die haben ebenfalls nur so um die 10€ das Stück gekostet.

Ich habe die tatsächliche Abgabekapzität nie gemessen. Habe aber auch nie das Gefühl, dass die Nachbauten spürbar schlechter sind. Man merkt das ohnehin nicht wirklich, wenn man einen Nachbau im BG verwendet, weil sie etwaige Minderleistung ja quasi auch anteilig auf den Original-Akku mit übergeht, wenn man zwei Akkus gleichzeitig benutzt.

Nach Kauf der K-1 habe ich nochmal zwei neue Nachbauten gekauft und dieses Mal ein paar Euronen mehr investiert. Habe geschaut, ob es Akkus mit einer höheren (angegebenen) Kapazität als die Originale gibt. Bin dabei auf Amazon bei der Marke Patona fündig geworden und habe davon zwei Stück gekauft. Unter der Marke Patona werden zwei verschiedene Nachbauten des D-Li90 angeboten. Einmal mit gelbem Schriftzug auf schwarzem Grund und teilweise gelbem Typenaufkleber. Und einmal mit grünem Namenszug auf schwarzem Aufkleber. Ersterer kostet gut 12€, letzterer gut 22€.

Unterschied. Die billigere hat eine angegebene Kapazität von 1400 mAh, der teurere hat eine angegebene Kapazität von 2040mAh.

Also für den Preis eines Original-Akkus mit 1860mAh kann ich mir auf der anderen Seite nahezu drei Nachbauten mit jeweils 2040mAh kaufen. Selbst wenn die dann nicht ganz die angegebene Leistung bringen, fahre ich damit immer noch deutlich billiger. Und wenn mir mal ein Akku ganz durchknallt - worüber ich aber in Bezug auf die Kamera-Akkus noch nie etwas gehört/gelesen habe - oder sonstwie verreckt, habe ich lieber drei billige im Gepäck, und damit dann immer noch zwei funktionierende Ersatz-Akkus, als am Ende dann gar keinen Zweit-Akku dabei.

Geändert von 10553 (03.09.2017 um 13:37 Uhr)
10553 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.09.2017, 02:55   #14
foenfrisur
Benutzer
 
Registriert seit: 20.12.2007
Ort: E-NRW
Beiträge: 900
Standard AW: D-LI90 Original vs Nachbauten

Oahhh...die Diskussion um die heiligen Dritthersteller^^
Was sowas angeht, könnt ihr ja mal nach Billignachbauten von Hochleistungsakkus schauen
Gut produzierte Markenteile sind schon nicht unproblematisch...aber wenn so ein 570 Wattstunden Billigheimer einen Kurzen in einer seiner Zellen hat ist das schon nett anzusehen.

Ich würd bei LiIon Zellen jedenfalls nicht so blind auf den Chinamann vertrauen.
Ich vermute mal einfach so ins Blaue, dass die Markenhersteller von Kameras und anderen Akkubetriebenen Geräten idr. schon sehr drauf achten, dass man keine ******e zu kaufen bekommt.
Bei nem Akkunachbau vom Chinamann hat man halt einfach Glück, oder er ist schnell kaputt. Also entweder kommen einigermaßen gute Zellen rein, welche auch die Spannung halten, nicht verunreinigt sind oder durch Qualitätsprüfungen gefallen sind, oder irgendein liegengebliebener Müll, bei dem all das leider oft die Regel ist.

Mag schon sein, dass die Nachbauakkus so schön preiswert sind, dass man auf die Kapazität pfeifft. Ich habe hingegen keine Lust, den Akku zu wechseln, wo die Originalen noch lange zuverlässig durchhalten würden.
Vor allem bei Kälte brechen die Billigheimer leider sehr oft ein. Ist bei Kameras so, bei Akkulampen...usw.

Klar machen die Hersteller damit auch Kohle, keine Frage. Aber ich werfe lieber einem Hersteller Geld in den Rachen, dem ich vertraue und wo die Qualität gleichbleibend hoch ist, als einem kleinen Krauter, der seine Klamotten in aller Welt zusammenkauft und seine hübschen Aufkleber draufballert.


Ich hatte immer Pech mit Nachbauten. Wirklich jeder Akku, den ich als Nachbau gekauft habe, war innerhalb eines halben Jahres ein Fall für die Tonne, wenn er denn überhaupt so lange die (zumindest annähernd) versprochene Leistung brachte.

Komischerweise leben die ältesten Pentax Akkus bei mir noch und sind nicht wesentlich schwächer geworden.
Und da rede ich von einer K20D, die ich 2012 schon gebraucht gekauft hatte. Und die kam damals schon mit zwei "alten" Akkus.
Die neu hinzugekauften Hänel Akkus (also vergleichsweise teure Nachbauten!) sind schon Fritte. Haben einen Österreichurlaub auf nem 3000er nicht überstanden.
Gab erst die tollsten Kamerafehler, dann gaben sie den Geist auf.

Die letzten Patona Akkus waren für meine K-5en. Die hab ich mitverkauft. Aber nutzte sie zuvor schon ungern, weil sie immer plötzlich leer waren. Hielten zwar auch für viele Bilder, aber zeigten ein sehr seltsames Verhalten was die Anzeige des Ladezustandes anging.
Spiegelschlagen wegen zu hoher Zellenspannung kam auch schonmal vor. Die alte K-5 war da recht zickig.

Den Abschuss legte VHBW hin. Hatte zwei Akkus für eine FZ-50 gekauft.
Voll geladen hat der eine schon im Neuzustand nur knapp 50-100 Fotos durchgehalten, der andere kam komplett defekt bei mir an.
Umtausch und dann fast das selbe Spielchen nochmal.


Nee, auf so eine Akku-Lotterie hab ich keine Lust.
Schön, wenn es bei euch so gut funktioniert. Vielleicht erwarte ich auch einfach zuviel.
__________________
___SingleSpeeder___

Erfolgreich gehandelt mit: Sommi, bouba, the:duke, ioleg, Dürres, leg, jkehrel, nasenbohrer, Reisbrei, CaptainNuss, NorbertT, moxoc, loechgauer, jambooo, NormanD, Tom1603, Dr.Ho., rainbow_demon, impossible, Boris_Akunin, vaeterchen, Spessartraeuber88, mr.geo, nadat, Marv91, Lütke, Teri, rawfan, Apollo33 (2x), sunsun, ganz objektiv !, C.D., amrumjul, 7Ysharp, spielesnich, p.ch-l
foenfrisur ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Acronis True Image 2017 - Die umfassende Backup-Lösung - Testversion erhältlich!
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 04.09.2017, 06:59   #15
A-und-D
Benutzer
 
Registriert seit: 24.01.2012
Beiträge: 788
Standard AW: D-LI90 Original vs Nachbauten

Mit "Fremd"-Akkus' für Kameras habe ich keine Erfahrung.
Aber für manche Geräte hatte ich mal welche und die Erfahrung war eher enteuschend.

Vom D-LI90 kann ich nur gutes berichten.
Zu meiner K-5 kaufte ich Anfangs 2012 einen originalen Zweit-Akku. Den verwende ich natürlich auch heute noch mit meiner K-5II.

Da ich meine DSLR sehr unregelmässig nutze, ist mit der Energieerhalt sehr wichtig. Es kam schon öfters vor, dass ich beide Akkus innerhalb einer Woche mehrmals laden musste, aber auch, dass der Ersatzakku voll geladen ein halbes Jahr auf Einsatz warten musste. Auch da erwies sich der originale als hervorragend.

Ich schliesse keinesfalls aus, dass es nicht auch gute Akkus von Fremdanbietern gibt. Aber mir wäre das Risiko schlechterer Qualität zu gross.
__________________
analog & digital
A-und-D ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.09.2017, 08:58   #16
10553
Benutzer
 
Registriert seit: 28.11.2011
Beiträge: 177
Standard AW: D-LI90 Original vs Nachbauten

Bevor ich jetzt wieder neue Nachbauten für die K-1 gekauft habe, hatte ich zwei Nachbauten für die K-7 gekauft. Das war Ende 2009 oder Anfang 2010.
Die laufen immer noch und zeigen meinem Empfinden nach bisher keine Leistungseinbußen.

Und machen wir uns mal nichts vor:
Was bedeutet denn "Original-Akku" bei einer Kameramarke, die selbst einen Teil seiner Objektive anderswo einkauft?
Doch wohl sicher nicht, dass Pentax die selber herstellt. Die kaufen die doch auch nur irgendwo ein und lassen sie umlabeln.
10553 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.09.2017, 10:16   #17
Magnus_5
Benutzer
 
Registriert seit: 02.11.2007
Beiträge: 2.318
Standard AW: D-LI90 Original vs Nachbauten

Zitat:
Zitat von 10553 Beitrag anzeigen
...Die kaufen die doch auch nur irgendwo ein und lassen sie umlabeln.
Richtig. Aber sie geben ihren Namen dafür her und deshalb kannst du davon ausgehen dass die Akkus gut sind.

Bei No-Name Handelswaren kannst Du mal Gute und mal Schlechte erwischen. Sogar unter der gleichen Marke oder Label. Ist halt ein Glücksspiel und dein möglicher Gewinn ist die Preisdifferenz. Das Glücksspiel kann auch schlecht ausgehen: dann ist dein Geld weg und Du hast nur Schrott bekommen.
__________________
Pentax K-50, Sigma 10-20/17-70/70-300/AF24, Pentax DA 18-55II/18-55WR/18-250/50-200/70, A 35-105/50/135, M 20/35/40/50/100/200, Walimex 500 6.3
Manfrotto MT055CXPRO3, Manfrotto Befree Carbon
Magnus_5 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.09.2017, 13:47   #18
foenfrisur
Benutzer
 
Registriert seit: 20.12.2007
Ort: E-NRW
Beiträge: 900
Standard AW: D-LI90 Original vs Nachbauten

Zitat:
Zitat von 10553 Beitrag anzeigen
Doch wohl sicher nicht, dass Pentax die selber herstellt. Die kaufen die doch auch nur irgendwo ein und lassen sie umlabeln.
Sagt ja auch niemand, dass es nicht so ist.
Aber du bekommst halt die Qualität, für die du zahlst. Wenn Pentax A+ Grade Zellen kauft, kannste dich halt drauf verlassen, dass die idr immer zuverlässig ihrer Nennkapazität entsprechen und auch viele Ladezyklen aushalten.

Der Nachbauer kauft das, was es grad günstig gibt. Wird ne Containerladung B- oder C-Grad Zellen auf den Markt geworfen, dann landen diese Zellen halt in den Nachbau Akkus.

In beiden Fällen stammen die Zellen von einem Markenhersteller. Nur kann man sich dessen nie so ganz sicher sein, wenn man eine Handelsmarke einkauft.
Kann nämlich auch sein, dass eine Zelle von nem Markenhersteller stammt, die andere aber Noname ist, oder die Zellen sonstwie auseinanderlaufen.

Kann natürlich auch sein, dass dr Nachbauer Restbestände von A+ Grade Zellen kauft und diese verbaut....dann hat man halt Glück.


Das meinte ich mit Lotterie.
__________________
___SingleSpeeder___

Erfolgreich gehandelt mit: Sommi, bouba, the:duke, ioleg, Dürres, leg, jkehrel, nasenbohrer, Reisbrei, CaptainNuss, NorbertT, moxoc, loechgauer, jambooo, NormanD, Tom1603, Dr.Ho., rainbow_demon, impossible, Boris_Akunin, vaeterchen, Spessartraeuber88, mr.geo, nadat, Marv91, Lütke, Teri, rawfan, Apollo33 (2x), sunsun, ganz objektiv !, C.D., amrumjul, 7Ysharp, spielesnich, p.ch-l
foenfrisur ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.09.2017, 17:01   #19
wolf35@
Benutzer
 
Registriert seit: 04.06.2008
Ort: Wien Umgebung
Beiträge: 43
Standard AW: D-LI90 Original vs Nachbauten

Zitat:
Zitat von foenfrisur Beitrag anzeigen
Was das von mir genannte Ladegerät ebenfalls unterstützt....
Aber nur eher unzureichend erfüllt...hab ich zu Hause mit Ladeschalen für Pentax und Sony...zeigt an, was es will
wolf35@ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.09.2017, 17:34   #20
foenfrisur
Benutzer
 
Registriert seit: 20.12.2007
Ort: E-NRW
Beiträge: 900
Standard AW: D-LI90 Original vs Nachbauten

Echt? Hätte ich nicht vermutet. Ich wollte mir das Teil als Zweitgerät für meine K-3 holen.

Dann wohl doch eher das Dual-Ladegerät von VHBW/Patona. Das soll wohl ganz ok sein.
Irgendwie hatte ich mal einige D-LI90 Lader, aber die sind mir alle abhanden gekommen.
Nur für die K20D, da hab ich vier Stück rumliegen. -.-
__________________
___SingleSpeeder___

Erfolgreich gehandelt mit: Sommi, bouba, the:duke, ioleg, Dürres, leg, jkehrel, nasenbohrer, Reisbrei, CaptainNuss, NorbertT, moxoc, loechgauer, jambooo, NormanD, Tom1603, Dr.Ho., rainbow_demon, impossible, Boris_Akunin, vaeterchen, Spessartraeuber88, mr.geo, nadat, Marv91, Lütke, Teri, rawfan, Apollo33 (2x), sunsun, ganz objektiv !, C.D., amrumjul, 7Ysharp, spielesnich, p.ch-l
foenfrisur ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
akku d-li90


Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Pentax K > Pentax K - Systemzubehör
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu




Das könnte Dich auch interessieren:

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 18:44 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2017, DSLR-Forum.de