DSLR-Forum
AnzeigeTamron

Zurück   DSLR-Forum > Technik und Gestaltung > Bildbearbeitung

Hinweise

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 09.09.2011, 20:26   #1
Graukater
Benutzer
 
Registriert seit: 06.04.2010
Beiträge: 7.620
Pfeil DPP - Bildübergabe, "Zu Photoshop übertragen" und Fremdprogramme

Werbung


Zu viel Werbung?
Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Hallo zusammen!

Die Firma Canon liefert mit ihren DSLRs den kostenlosen RAW-Konverter "Digital Photo Professional" aus - oder kurz: DPP. Wer dieses Programm nutzt, wird wahrscheinlich wissen, dass DPP einen Menüpunkt "Extras" - "Zu Photoshop übertragen" bietet, und darauf auch einen Schnellzugriff per Tastenkürzel (Alt+P) gestattet. Mit Hilfe dieser Funktion lässt sich die aktuelle Bilddatei in einem möglichst 'verlustfreien' Format (16-Bit-TIFF) komfortabel an Photoshop übertragen und dort für die weitere Bearbeitung nutzen.

Nun nutzt bzw. besitzt aber nicht jeder Photoshop. Bedauerlicherweise sieht Canon (zumindest bislang) keine Möglichkeit vor, die Ziel-Anwendung frei zu definieren. Allerdings kann man DPP mit ein paar Tricks auch überreden, andere Programme per Alt+P zu starten.

Damit die Übersicht gewahrt bleibt, habe ich mich entschieden, das Ganze aufzuteilen:

Teil 1 - Alternative: Batchverarbeitung
Teil 2 - Der DPP-Funktion fremde Programme unterjubeln
Teil 3 - Hinter den Kulissen

Gruß, Graukater
__________________
Wie Sie sehen, sehen Sie nichts. Warum Sie nichts sehen, werden Sie gleich sehen...
Foto-Lehrgänge & -Infos100%-AnsichtThis lens is softCheapo TripodsUnscharfe FotosBelichtungThemenübersicht/LinksAdaptieren an EOSCanon Picture Styles

Geändert von Graukater (09.09.2011 um 22:44 Uhr)
Graukater ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.09.2011, 20:28   #2
Graukater
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 06.04.2010
Beiträge: 7.620
Standard Teil 1 - Alternative: Batchverarbeitung

Unabhängig von der Alt+P - Übertragungsfunktion bietet DPP eine weitere, alternative Möglichkeit um externe Programme zu starten. Diese verbirgt sich im Dialog für die Batch-Verarbeitung (Strg+B). Mit Hilfe dieser Stapelverarbeitung kann DPP ein oder mehrere Bilder 'in einem Rutsch' konvertieren, zugleich besteht im unteren Teil des Dialogfensters aber auch die Möglichkeit, ein Programm festzulegen, das dann für jede ausgegebene Datei gestartet wird (jeweils einmal, wobei DPP den Dateinamen der Ausgabedatei als Parameter übergibt). Das funktioniert übrigens nicht nur mit .exe-Dateien, sondern z.B. auch mit selbstgeschriebenen .cmd.

Natürlich ist das ggf. ein wenig umständlicher als kurz Alt+P zu drücken, dafür aber flexibler.

Dieser Weg lässt sich unter anderem auch nutzen, wenn Photoshop vorhanden/installiert (und damit Alt+P entsprechend belegt) ist, oder wenn man unterschiedliche Programme nutzen möchte, ohne jedesmal gleich umständlich an der Konfiguration herum zu schrauben.
Angehängte Grafiken
Dateityp: png 20110909-140502.png (77,2 KB, 78x aufgerufen)
__________________
Wie Sie sehen, sehen Sie nichts. Warum Sie nichts sehen, werden Sie gleich sehen...
Foto-Lehrgänge & -Infos100%-AnsichtThis lens is softCheapo TripodsUnscharfe FotosBelichtungThemenübersicht/LinksAdaptieren an EOSCanon Picture Styles
Graukater ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.09.2011, 20:28   #3
Graukater
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 06.04.2010
Beiträge: 7.620
Standard Teil 2 - Der DPP-Funktion fremde Programme unterjubeln

Kommen wir zum spannenden Teil: Wie kriegt man DPP dazu, mit Alt+P nahezu beliebige Programme auszuführen?

Eine Warnung vorweg: Diese Vorgehensweise eignet sich eigentlich nur dann, wenn auf dem PC kein Photoshop installiert ist / genutzt wird. Der Aufruf des Originalprogramms setzt nämlich ggf. den für DPP 'verbogenen' Konfigurationseintrag (ApplicationPath) wieder auf den Standardwert zurück.

Nützliche Informationen zu diesem Vorhaben finden sich (in Englisch) auf http://digitol.free.fr/forum/viewtopic.php?f=2&t=22. Dort kann man eine Reihe von Erkenntnissen gewinnen:

a) DPP stellt den Menüpunkt / das Tastenkürzel nur zur Verfügung, wenn es ein installiertes Photoshop zu erkennen glaubt.
b) DPP startet über Alt+P prinzipiell nur .exe-Programme, und diese müssen zwangsläufig photoshop.exe heißen.
c) Den Pfad zu der ausführbaren / zu startenden Datei entnimmt DPP der Windows-Registry. In einer normalen Photoshop-Installation ist an dieser Stelle eben das PS-Programmverzeichnis zu finden.

Schlussfolgerung: Wenn man dafür sorgt, dass die Bedingungen in a) und b) erfüllt sind, kann man DPP mit Hilfe von c) dazu bringen, auch 'fremde' Programme zu starten.

Zu a): Um DPP ein installiertes Photoshop vorzutäuschen und so den Menüpunkt "Zu Photoshop übertragen" freizuschalten, reicht es - so wie auf der verlinkten Seite beschrieben - einen bestimmten Schlüssel in der Registry anzulegen. Alternativ einfach das hier als .reg-Datei abspeichern und importieren:
Code:
Windows Registry Editor Version 5.00

[HKEY_CLASSES_ROOT\CLSID\{6DECC242-87EF-11CF-86B4-444553540000}\ProgID]
@="Photoshop.Application"
Zu b): Die Sache mit dem erforderlichen Dateinamen (photoshop.exe) ist nicht zu ändern - also greift man am besten zur naheliegendsten Lösung: vom zu startenden Programm wird einfach eine entsprechende Kopie erstellt. Soll DPP beispielsweise GIMP starten, wo wird einfach (im entsprechenden Programmverzeichnis) eine Kopie der gimp-2.6.exe erstellt und in photoshop.exe umbenannt.

Zu c): Das Verzeichnis des gewünschten Programmes ermittelt DPP aus dem Wert für HKLM\SOFTWARE\Adobe\Photoshop\<Version>\ApplicationPath, den man mit Hilfe des Windows-Registry-Editors beliebig setzen/ändern kann. <Version> steht dabei eigentlich für die jeweilige PS-Versionsnummer, lässt sich meinen Versuchen zufolge aber nahezu beliebig gestalten. Statt einer 'richtigen' Nummer funktioniert beispielsweise auch "DPP".

Dabei ist zu beachten, dass für 64Bit-Versionen von Windows dieser Eintrag an einem abweichenden Ort gespeichert werden muss, weil DPP (als 32Bit-Anwendung) ihn andernfalls nicht finden kann. Auch das Standardverzeichnis für Programme weicht evtl. ab.

Für ein 64Bit-Windows (x64) also z.B.:
Code:
Windows Registry Editor Version 5.00

[HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Wow6432Node\Adobe\Photoshop\DPP]
"ApplicationPath"="C:\\Program Files (x86)\\GIMP-2.0\\bin"
während das für ein 32Bit-Windows (x86) dann etwa so aussehen würde:
Code:
Windows Registry Editor Version 5.00

[HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Adobe\Photoshop\DPP]
"ApplicationPath"="C:\\Program Files\\GIMP-2.0\\bin"
Die Pfad-Angaben müssen natürlich ggf. entsprechend angepasst werden.

Wenn die Einträge richtig gesetzt sind und alles klappt, müsste DPP nach dem nächsten Start die Übertragungsfunktion freigeben, und nach einem Druck auf Alt+P sollte sich nach kurzer Zeit das gewünschte Programm (im Beispiel GIMP) mit dem aktuellen Bild öffnen.
__________________
Wie Sie sehen, sehen Sie nichts. Warum Sie nichts sehen, werden Sie gleich sehen...
Foto-Lehrgänge & -Infos100%-AnsichtThis lens is softCheapo TripodsUnscharfe FotosBelichtungThemenübersicht/LinksAdaptieren an EOSCanon Picture Styles

Geändert von Graukater (09.09.2011 um 22:40 Uhr)
Graukater ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.09.2011, 20:30   #4
Graukater
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 06.04.2010
Beiträge: 7.620
Standard Teil 3 - Hinter den Kulissen

Was geschieht dabei im Einzelnen?

Falls die Übertragungsfunktion in DPP aktiv ist [siehe oben: a)], startet der Übergabe-Vorgang, sobald Alt+P gedrückt oder der entspechende Menüpunkt ausgewählt wird.

DPP exportiert daraufhin das aktuelle Bild (mit den derzeitigen Entwicklungseinstellungen) als .TIF-Datei. Dies geschieht grundsätzlich im unkomprimierten TIFF-Format mit 16 Bit Farbtiefe pro Kanal - also in 'höchstmöglicher' Qualität, was zugleich auch entsprechend große TIF-Dateien bedeutet. Die Dateien werden in einem temporären Verzeichnis (%APPDATA%\Canon\Genzo\PStemp) unter eindeutigen Pfadnamen erzeugt, und im Verlauf einer DPP-Sitzung auch nicht wieder gelöscht. Das Aufräumen dieses Verzeichnisses erledigt DPP erst wieder beim nächsten Start, dabei werden dann sämtliche temporären TIF-Dateien wieder entfernt - sie sind also am ursprünglichen Ort nicht dauerhaft gespeichert! Die Ergebnisse etwaiger Bearbeitungen in Photoshop oder anderen Fremdprogrammen sollte man also auf jeden Fall speichern, vorzugsweise in einen anderen Ordner (und ggf. auch in platzsparenderen Dateiformaten).

Dieser Vorgang ist unabhängig vom anschließenden Programmaufruf, d.h. DPP erstellt die .TIF-Datei in jedem Fall. Erst im Anschluss daran wird der dabei erzeugte Dateiname beim Start an die jeweilige Anwendung übergeben (was im Normalfall bewirkt, das die Bilddatei geöffnet und angezeigt wird). Schlägt der Programmstart von Photoshop (bzw. der 'untergeschobenen' Fremdanwendung) fehl, so erfolgt eine entsprechende Fehlermeldung. (In diesem Fall sollte der Registry-Eintrag für ApplicationPath überprüft und sichergestellt werden, dass sich im dort angegebenen Ordner eine "photoshop.exe" befindet.)
___

Gruß, Graukater
__________________
Wie Sie sehen, sehen Sie nichts. Warum Sie nichts sehen, werden Sie gleich sehen...
Foto-Lehrgänge & -Infos100%-AnsichtThis lens is softCheapo TripodsUnscharfe FotosBelichtungThemenübersicht/LinksAdaptieren an EOSCanon Picture Styles
Graukater ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Acronis True Image 2017 - Die umfassende Backup-Lösung - Testversion erhältlich!
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 10.09.2011, 13:01   #5
HelmutB
Benutzer
 
Registriert seit: 02.12.2003
Ort: Berlin
Beiträge: 1.175
Standard AW: DPP - Bildübergabe, "Zu Photoshop übertragen" und Fremdprogramme

Danke für den Tipp!
Eine solche Möglichkeit der Dateiübergabe an ein Bildbearbeitungsprogramm außer Photoshop habe ich schon lange gesucht.

Mit DPP 3.10.2 und Photoshop Elements 7.0 (das ganze unter Windows XP) funktioniert die Sache bei mir einwandfrei.

Mit der zweiten REG-Datei hatte ich allerdings Schwierigkeiten, sie erzeugte den erforderlichen ApplicationPath-Eintrag nicht. Nach manueller Bearbeitung der Registry lief es aber.


Helmut

Edit:
Der Fehler bei der zweiten REG-Datei lag bei mir. Man muss die Backslashes doppelt setzen, wie in dem Code von Graukater!

Geändert von HelmutB (10.09.2011 um 15:00 Uhr)
HelmutB ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.09.2011, 13:27   #6
Tommy F.
Benutzer
 
Registriert seit: 30.12.2007
Ort: Solingen
Beiträge: 339
Standard AW: DPP - Bildübergabe, "Zu Photoshop übertragen" und Fremdprogramme

Hallo miteinander,

bei mir will das nicht richtig unter XP klappen. DPP will das Photoshop einfach nicht finden. Könntet Ihr mir mal bitte die Pfadangabe für Windows XP und PSE 8 nennen. Das wäre sehr nett. Danke.

LG,

Thomas
__________________
Eingestellte Bilder sollen bitte kritisiert werden und dürfen nach Bearbeitung wieder eingestellt werden

Meine Bilder:
Meine Fotowelt

Mein Blog:
Tommys Fotowelt
Tommy F. ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
bildübertragung , dpp , übertragen , zu photoshop übertragen


Zurück   DSLR-Forum > Technik und Gestaltung > Bildbearbeitung
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu




Das könnte Dich auch interessieren:

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 15:38 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2017, DSLR-Forum.de