DSLR-Forum
AnzeigeTamron

Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Nikon F > Nikon F - Systemzubehör

Hinweise

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 12.01.2016, 20:37   #1
let_op_drempels
Benutzer
 
Registriert seit: 26.11.2007
Ort: Köln
Beiträge: 332
Standard Shanny SN600N & SN910+ - und warum ich beide Blitze nach einem Tag wieder zurück geschickt habe

Werbung


Zu viel Werbung?
Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Hallo Gemeinde,

im Netz gibt es mittlerweile einiges über Shanny und die in der Überschift dieses Themas aufgelisteten Blitze zu lesen, sodass das hier kein komplettes Review sein soll. Statt dessen möchte ich mich kurz zu heute gemachten Erfahrungen mit den beiden Geräten äußern und auflisten, warum beide Blitze bei mir nicht bestanden haben.

hier also mal eine ganz kurzes Statement zu Blitzen aus dem Hause Shanny:

Gestern kamen bei mir folgende Blitze an:

1x Shanny SN600N (ca. 90€)
1x SN910+ (ca. 100€)

Die Haptik und Verarbeitung beider Blitze entsprechen dem Canon 580EX II, sodass ich mich aufgrund meiner früheren Canon-Zeit gleich wie zu Hause fühlte. Mag sein, dass man marginale Unterschiede feststellt, wenn man einen originalen Canon-Blitz daneben legt - in meinem Fall konnte ich aber nur auf Erinnerungen zurück greifen. Der "look & feel"-Faktor kamen diesen Erinnerungen sehr nah.

Im Anschluss habe ich beide Blitze an FX und identischen Einstellungen getestet und musste feststellen, dass:

a)
Die iTTL-Automatik beim SN600N um 3 Blendenstufen überbelichtet
Die iTTL-Automatik beim SN910+ um 5 Blendenstufen unterbelichtet

b)
Die Belichtungssteuerung im manuellen Slave-Modus bei beiden Blitzen spiegelverkehrt war, soll heißen: Maximale Power bei 1/128, minimale Power bei 1/1

c)
Die Taste für die manuelle Blitzauslösung (rot leuchtend) beim SN910+ nur funktionierte, wenn der Blitz nicht auf der Kamera saß. Sobald der Blitz auf dem Blitzschuh saß, funktionierte nix, wenn ich diese Taste drückte. Machte ich die Kamera aus, war die Funktion wieder da. Beim SN600N hingegen konnte ich den Blitz auch manuell auslösen, wenn er auf der Kamera saß.

d) Bei beiden Blitzen war das AF-Hilfslicht "irgendwo oben" im Sucher angesiedelt, sodass wenn überhaupt der mittlere AF-Kreuzsensor etwas gefunden hat bzw. die Sensoren genau darüber. Das sonst sehr üppig dimensionierte Hilfslicht würde bei richtiger Positionierung/Ausrichtung nahezu alle AF-Sensoren abdecken... wenn es denn in die richtige Richtung leuchten würde.

Alles in Allem genug Gründe für mich, um beide Blitze direkt wieder einzutüten und morgen zur Post zu bringen. Serienstreuung gut und schön, aber irgendwie... getreu dem Motto "you get what you pay for" kaufe ich mir dann doch lieber wieder einen originalen Nikonblitz.

Frage: Der SN910+ soll ja baugleich mit dem SN600SN und nur für den asiatischen Markt umgelabelt sein... hat irgend jemand von Euch zufällig den SN600SN und ähnliche Erfahrungen wie ich gemacht?

Schöne Grüße aus Köln
P.
let_op_drempels ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.01.2016, 22:12   #2
Hornochse
Benutzer
 
Registriert seit: 07.09.2014
Ort: Trier
Beiträge: 91
Standard AW: Shanny SN600N & SN910+ - und warum ich beide Blitze nach einem Tag wieder zurück geschickt habe

Hallo,
ich hatte auch den SN910+.
Bei mir hat dieser aber überbelichtet, ca. 2 1/3 Blenden.
Das mit dem manuellen nicht Auslösen weiß ich nicht mehr, auch das mit dem manuellen Modus kann ich leider nicht mehr sagen. Hilfslicht kann ich nichts zu sagen, da ich immer mit AF-C fokussiere und da das Hilfslicht bei keinem Blitz funktioniert.
Ich habe ihn zurück geschickt, weil ich mir einen Godox TT685N gekauft habe, der hat schon einen Funkempfänger eingebaut.
Hornochse ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.01.2016, 01:57   #3
TooWaBoo
Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2014
Beiträge: 445
Standard AW: Shanny SN600N & SN910+ - und warum ich beide Blitze nach einem Tag wieder zurück geschickt habe

Zitat:
Zitat von let_op_drempels Beitrag anzeigen

Frage: Der SN910+ soll ja baugleich mit dem SN600SN und nur für den asiatischen Markt umgelabelt sein... hat irgend jemand von Euch zufällig den SN600SN und ähnliche Erfahrungen wie ich gemacht?
Ich habe den SN600SN und bin voll zufrieden. Die Automatik funktioniert perfekt und das AF-Hilfslicht sitzt mittig.
Das Einzige was ich zu bemängeln habe, ist das Drehrad. Das ist etwas unpräzise, ist aber nicht wirklich tragisch.

Hier findest du einige Testbilder von mir:
http://www.dslr-forum.de/showthread....647564&page=10

cu TooWaBoo
__________________
Plastikbomber- und Dunkelzoomliebhaber
Nikon D90 / Nikon Coolpix P330 / Nikon AF-S 18-55 VRII / Nikon AF-S 18-105 VR / Nikon AF 50 1.8D / Tamron SP 70-300 Di VC USD / Tokina SD 12-24 F4 IF DX / Samyang 8 AE 3.5 Fisheye / Shanny Speedlight SN600SN

Geändert von TooWaBoo (16.01.2016 um 02:14 Uhr)
TooWaBoo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.01.2016, 08:06   #4
let_op_drempels
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 26.11.2007
Ort: Köln
Beiträge: 332
Standard AW: Shanny SN600N & SN910+ - und warum ich beide Blitze nach einem Tag wieder zurück geschickt habe

Genau das habe ich eigentlich auch erwartet, nachdem ich mehrere positive Reviews zu dem Blitz im Netz gelesen hatte. Also doch massive Serienstreuung? Hast Du Deinen im großen Fluss gekauft? Oder von einem anderen Anbieter?

So ganz bin ich mit dem Thema Shanny auch noch nicht durch, denn die Haptik und die Verarbeitungsqualität hat mich eigentlich direkt überzeugt. In meinem Fall waren es dann aber doch zu viele technische Mängel auf einmal.
let_op_drempels ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Acronis True Image 2017 - Die umfassende Backup-Lösung - Testversion erhältlich!
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 16.01.2016, 09:13   #5
TooWaBoo
Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2014
Beiträge: 445
Standard AW: Shanny SN600N & SN910+ - und warum ich beide Blitze nach einem Tag wieder zurück geschickt habe

Ich habe ihn im großen Fluss von einem Händler in GB gekauft. Auf dem Blitz in den Produktbildern stand dabei nich Shanny sondern der Name des Händlers. Geliefert wurde aber ein org. Shanny.

cu TooWaBoo
__________________
Plastikbomber- und Dunkelzoomliebhaber
Nikon D90 / Nikon Coolpix P330 / Nikon AF-S 18-55 VRII / Nikon AF-S 18-105 VR / Nikon AF 50 1.8D / Tamron SP 70-300 Di VC USD / Tokina SD 12-24 F4 IF DX / Samyang 8 AE 3.5 Fisheye / Shanny Speedlight SN600SN
TooWaBoo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.11.2017, 11:28   #6
claude-de-n
Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2017
Ort: Bensheim
Beiträge: 1
Standard AW: Shanny SN600N & SN910+ - und warum ich beide Blitze nach einem Tag wieder zurück geschickt habe

Moin moin

ich schau gerade nach den Shanny Blitzen sn600n / sn600sn /sn910+

Haben mittlerweile auch Andere Erfahrung mit den Blitzen gemacht?

Würde mich interessieren.

thanx
claude-de-n ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.11.2017, 17:31   #7
Nichtsundniemand
Benutzer
 
Registriert seit: 29.04.2014
Beiträge: 103
Standard AW: Shanny SN600N & SN910+ - und warum ich beide Blitze nach einem Tag wieder zurück geschickt habe

wer Peanuts bezahlt, bekommt Peanuts. Oder anders: Wer billig kauft, kauft zwei mal. Mag sein, dass manch einer Glück hat, aber man sollte sich angesichts derartiger Preise eben auch nicht wundern, wenn die Streuung entsprechend hoch ist.
Ich verfolge das jetzt schon eine Weile. Und mir fällt immer wieder auf, dass die Beschwerden und negative Kritik bei Billigprodukten eben am höchsten ist. Ob nun Batteriegriffe, Blitze, Zubehör.
Und wenn dann noch ein und das selbe Gerät mal Shanny und ein anderes mal unter "EACHSHOT" oder "Mcoplus" verkloppt wird, und auf den Abbildungen des Billigproduktes schief eingebaute Bedienelemente zu sehen sind, weiß ich was ich davon zu halten habe. Mal ehrlich: Wer erwartet bei solchen Preisen Qualität?

Mein Tip ganz grundsätzlich: Niemals billig kaufen, sondern echte Markenprodukte von Herstellern mit entsprechender Erfahrung. Und wenns Geld nicht gleich reicht, eben warten. Irgendwann hat man es beisammen.
__________________
Erfolgreich und zufrieden gehandelt mit:
Olympus(Sigma 105/2.8 EX DG OS HSM Makro), danielsanx(Nikon 24-70 2,8 G ED), dpclrnt (Nikon SB-910)

Geändert von Nichtsundniemand (11.11.2017 um 17:40 Uhr)
Nichtsundniemand ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.11.2017, 18:25   #8
Waldbeutler
Benutzer
 
Registriert seit: 11.01.2017
Ort: Kutzenhausen
Beiträge: 271
Standard AW: Shanny SN600N & SN910+ - und warum ich beide Blitze nach einem Tag wieder zurück geschickt habe

Zitat:
Zitat von Nichtsundniemand Beitrag anzeigen
Und wenns Geld nicht gleich reicht, eben warten.
Oder Markengeräte gebraucht kaufen.
__________________
Mit freundlichem Gruß,
Karl Michael
Waldbeutler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.11.2017, 17:15   #9
Nichtsundniemand
Benutzer
 
Registriert seit: 29.04.2014
Beiträge: 103
Standard AW: Shanny SN600N & SN910+ - und warum ich beide Blitze nach einem Tag wieder zurück geschickt habe

genau. Hier gibts ja dazu ganz ordentliche Angebote
__________________
Erfolgreich und zufrieden gehandelt mit:
Olympus(Sigma 105/2.8 EX DG OS HSM Makro), danielsanx(Nikon 24-70 2,8 G ED), dpclrnt (Nikon SB-910)
Nichtsundniemand ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
shanny , sn600n , sn600sn , sn910+


Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Nikon F > Nikon F - Systemzubehör
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu




Das könnte Dich auch interessieren:

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 13:47 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2017, DSLR-Forum.de