DSLR-Forum
AnzeigeTamron

Zurück   DSLR-Forum > Technik und Gestaltung > Problembilder

Hinweise

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 13.09.2017, 22:17   #1
MasterOsch
Benutzer
 
Registriert seit: 22.11.2010
Beiträge: 6
Standard Problem von Objektiv oder falsch fotografiert?

Werbung


Zu viel Werbung?
Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Hallo zusammen,

in letzter Zeit häufen sich bei mir Zweifel, ob mein Immerdrauf an der 60D, das 15-85mm USM, noch einwandfrei funktioniert oder ob ich einfach beim fotografieren Fehler mache.

Die 3 angehängten Bilder sind in 3 unterschiedlichen Urlauben entstanden, das von mir beobachtete Phänomen jedoch fast immer dasselbe.
Die Bildmitte scheint ausreichend scharf, jedoch lässt die Schärfe zum rechten oberen Rand hin extrem nach.

Meine Frage: Muss ich mit solch einem Schärfeabfall zum Rand hin bei dieser Art von Zoom-Objektiv rechnen oder stimmt etwas mit dem Objektiv nicht?

Vielleicht hat jemand von euch ne Idee.

Danke schonmal
Flo
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Kuh.jpg (435,4 KB, 234x aufgerufen)
Dateityp: jpg Berge.jpg (479,1 KB, 214x aufgerufen)
Dateityp: jpg Grand Bassin.jpg (352,6 KB, 192x aufgerufen)
__________________
------------------------------------------------
Erfolgreich gehandelt mit: Gießener, md666, gurrke, schlafsack, FreSch85, MightyQuinn, Bedman
MasterOsch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.09.2017, 22:28   #2
rjh49
Benutzer
 
Registriert seit: 17.12.2008
Beiträge: 805
Standard AW: Problem von Objektiv oder falsch fotografiert?

Ungleichmäßige Randunschärfen sind meist ein Indiz für eine Dezentrierung, d.h. Objektivfehler.

Andere Exemplare des Objektivs können auch anders:

http://www.photozone.de/canon-eos/46...3556is?start=2
__________________
meine Fotos auf flickr: https://www.flickr.com/photos/137359215@N08/
rjh49 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.09.2017, 07:02   #3
kaffeeklaus
Benutzer
 
Registriert seit: 17.10.2010
Ort: Duisburg
Beiträge: 2.062
Standard AW: Problem von Objektiv oder falsch fotografiert?

Ich kann mir auch gut vorstellen, dass es sich hier um Dezentrierung handelt. Du kannst das recht einfach über folgenden kleinen Test verifizieren:

http://www.gletscherbruch.de/foto/te...ntrierung.html
__________________
Wer fragt muss mit den Antworten leben...

Meine Bilder dürfen bearbeitet und im gleichen Thread wieder eingestellt werden.
kaffeeklaus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.09.2017, 08:31   #4
Magnus_5
Benutzer
 
Registriert seit: 02.11.2007
Beiträge: 2.256
Standard AW: Problem von Objektiv oder falsch fotografiert?

Ich vermute auch Dezentrierung. Bei Deinen Bildern ist oben rechts totaler Matsch. Oben links ist es auch unscharf, aber nicht so stark. Die unteren Ecken scheinen einigermassen ok zu sein.
__________________
Pentax K-50, Sigma 10-20/17-70/70-300/AF24, Pentax DA 18-55II/18-55WR/18-250/50-200/70, A 35-105/50/135, M 20/35/40/50/100/200, Walimex 500 6.3
Manfrotto MT055CXPRO3, Manfrotto Befree Carbon
Magnus_5 ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Acronis True Image 2017 - Die umfassende Backup-Lösung - Testversion erhältlich!
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 14.09.2017, 09:01   #5
MasterOsch
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 22.11.2010
Beiträge: 6
Standard AW: Problem von Objektiv oder falsch fotografiert?

Vielen Dank für eure Antworten.

Hab direkt mal gegoogelt und werde diesen 'Kirchturmtest' machen.
Bei dem Wetter draußen machts aber keinen Sinn

Zentrieren lassen bei Canon ist wahrscheinlich auch schwierig (sagt zumindest die Netzgemeinde). Hab das Objektiv vor 2 Jahren hier im Forum gebraucht gekauft, diesen Test damals aber nicht gemacht. Hatte aber auch das Gefühl, dass dieses Problem erst seit einem halben Jahr auftritt.

Kann es sein, das ein leicht dezentriertes Objektiv (ist ja meistens innerhalb der Toleranz) mit der Zeit noch schlimmer wird? Durch Erschütterungen oder intensive Nutzung?
__________________
------------------------------------------------
Erfolgreich gehandelt mit: Gießener, md666, gurrke, schlafsack, FreSch85, MightyQuinn, Bedman
MasterOsch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.09.2017, 09:15   #6
kdww
Benutzer
 
Registriert seit: 24.12.2013
Beiträge: 2.280
Standard AW: Problem von Objektiv oder falsch fotografiert?

Sein kann alles.
Ich hatte an einem 10-22 etwa 80 Euro gezahlt, habe aber zwei Anläufe gebraucht. Zu 100%wars aber nicht weg. In Summe besser, aber auf der anderen Seite die Unschärfe.
kdww ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.09.2017, 19:47   #7
Granuba
Benutzer
 
Registriert seit: 15.12.2014
Beiträge: 234
Standard AW: Problem von Objektiv oder falsch fotografiert?

Moin,

Zitat:
Kann es sein, das ein leicht dezentriertes Objektiv (ist ja meistens innerhalb der Toleranz) mit der Zeit noch schlimmer wird? Durch Erschütterungen oder intensive Nutzung?
ja. Sei es das eine Kamera am Bajonett übertrieben formuliert auch ausleiert und jeder Stoß dem Zoom, was nicht so robust ausgeführt ist (Innerer Tubus, viel Kunststoff), auch nicht gut tut. Eine Festbrennweite ist da unkritischer. Ansonsten: Ja, es ist dezentriert. Ob sich das zu reparieren lohnt ist eine Frage, die nur der Service beantworten kann.

Gruß

Harry
__________________
Nikon DF und jede Menge Altglas

Meine Bilder auf FLICKR
Granuba ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Zurück   DSLR-Forum > Technik und Gestaltung > Problembilder
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu




Das könnte Dich auch interessieren:

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:21 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2017, DSLR-Forum.de