DSLR-Forum
AnzeigeTamron

Zurück   DSLR-Forum > Community > Foto-Talk > Spekulationen

Hinweise

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 01.10.2005, 20:33   #1
laughingbear
Benutzer
 
Registriert seit: 11.04.2005
Beiträge: 602
Standard What about four thirds?

Werbung


Zu viel Werbung?
Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Zitat:
Though I know these are fighting words, I'm afraid that I regard the 4/3rd concept is an evolutionary dead-end. A -2X sized sensor may have made some sense five years ago when 35mm sized sensors were nearly astronomical in cost. But now this differential has shrunk dramatically, and will continue to do so.
http://www.luminous-landscape.com/es...ush-pull.shtml

Tja, ich seh das aehnlich, wenn der E1 Nachfolger sich als Nulpe herausstellt, werde ich wohl zu Canon wechseln, Verlust mitnehmen und meine Zuikos und E1 verkaufen. - Ich warte allerdings ertrs mal ab was da kommt! Viellicht sind die ja fuer ne positive Ueberaschung gut! -
__________________
----------------
Best whishes
~^..^~
Bear
----------------

"I gave a talk once at NASA on evolutionary biology," he recalls. "The last slide of my talk was a picture of the universe: super clusters of galaxies. Next to it was a one of capillary cells in a dish, formed into networks. The two pictures looked identical." - Donal Ingbar - Harvard medical school
laughingbear ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.10.2005, 22:01   #2
Cephalotus
Benutzer
 
Registriert seit: 06.05.2004
Ort: Dresden
Beiträge: 12.070
Standard AW: What about four thirds?

Dieses Thema haben wir doch jedesmal, wenn von Canon was Neues kommt.

Mit der 300D waren alle Prosumer "definitiv tot", mit der 1D II war der Untergang von Nikon im Profibereich ganz sicher besiegelt, mit der 1Ds wurde wohl das Ende von Mittelformat eingeläutet und die 5D ist jetzt also das Ende von fourthirds.

Leute, es ist unbestreitbar, dass Canon mir einem Irssinns Tempo nach vorne prescht und in vielerlei Punkten ein paar Monate bis 2-3 Jahre voraus ist (zumindest in den Punkten, die in Internetforen so gerne diskutiert werden, also Pixel). Kleinere Problemchen nimmt man dafür eben in Kauf.

Daher werden Canon Kameras auch in Massen gekauft und jedes neue Modell ist natürlich die Revolution der Fotografie schlechthin. Derzeit ist das aktuelle Modell der Begierde eben die 5D, letztes jahr wars die 20D, davor die 1D II, usw...

Man kann jedem nur empfehlen, der ständig das "neueste und beste" braucht (sei es, weil man als Profi in Konkurrenz zu anderen Fotografen steht und Dateien gewisser Größe abliefern muss oder weil man eben meint, nur dann glücklich und zufrieden fotografieren zu können, wenn man die größten Dateien produziert), auch wirklich zu Canon zu wechseln.

Mit dieser Geschwindigkeit können die anderen nicht mithalten und indem immer mehr Canon bevorzugen erzeugt man eben auch ein Monopol, wo die anderen Hersteller nur noch Nischen abdecken werden.

Ähnlich Microsoft.

Mit den Konsequenzen muss man sich dann eben abfinden.

Ich empfehle Dir die Lektüre des Canon Forums. Du kannst ja mal nachschauen, ob die Zufriedenheit dort wirklich am größten ist.

Erwarte von Olympus nicht, dass die E-3 der absolute Überhammer wird, besser als 1Ds II, schneller als D2X und natürlich wesentlich billiger.

Das ist doch Utopie.

Und selbst wenn, dann kommt eben von Canon 3 Monate später wieder irgendwas neues und schon geht die Untergangspredikt wieder von vorne los.

Zumindest das kann man mit ziemlicher Sicherheit vorhersagen...
__________________
"They who can give up essential liberty to obtain a little temporary safety, deserve neither liberty nor safety." - Benjamin Franklin
Cephalotus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.10.2005, 22:21   #3
laughingbear
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 11.04.2005
Beiträge: 602
Standard AW: What about four thirds?

Sachlich, kompetent und witzig, glaubt man kaum dass er aus Bayern und nicht aus Koeln kommt.

Ja, hast du in jedem Punkt recht, aber ich sagte ja, ich warte mal ab was da von Oly kommt, mir geht es nicht um besser als D2x oder schneller als MK tarlalala....

Der exact sitzende Foucs z.B. ist ein Ding and dem sich andere ne Scheibe abschneiden koennen, oder der wave Filter, obgliech viele das als Witz abtun, funktionert das tatsaechlich nachvollziehbar.

Was meine eigenen Wuensche angeht, ich habe fast schon mit MF geliebaeugelt, aber die Preise sind mir da deutlich zu ueberzogen, Mamiya oder Hasselblad seien mal hierzu genannt. Ich moechte gerne mehr Leistung in den details haben, sprich Landschafts Panoramen und in der Print Performance im Grossfromat vernuenftig aussehen.

Ich frag mich sowieso ob Oly einen komplett neuen Sensor als 4/3 rausbringt, siehe das Interview mit dem Japaner was du mal hier als Link reingestellt hast.

Technisch kann ich nicht so tief ins detail argumentieren weil mir da knowledge fehlt, will ich auch alles gar nicht so genau wissen, aber meine Hoffnung ist, dass Oly mit einem mindestens 11MP wenn nicht sogar deutlich mehr und nem Haufen an Produktpflege einen drauflegt. Am Gehaeuse, der Haptik und Bedienung muss nicht merh sehr viel gemacht werden meiner Meinung nach, das ist schon Oberklasse meinem Gefuehl nach!

Falls aber Oly wirklich wie in dem Artikel geschildert in einer Art Sackgasse gelandet ist, naja, dann denke ich wuerde man dies ja mit dem naechsten Profi Model auch deutlich sehen.....

Das Oly system hat Vorzuege die weder Canon noch Nikon bieten.... aber wenn der Vorsprung zu gewaltig wird... aus was fuer Gruenden auch immer, ueberleg ich halt zu wechseln.

Zunaechst wart ich aber mal ab was da kommt....
__________________
----------------
Best whishes
~^..^~
Bear
----------------

"I gave a talk once at NASA on evolutionary biology," he recalls. "The last slide of my talk was a picture of the universe: super clusters of galaxies. Next to it was a one of capillary cells in a dish, formed into networks. The two pictures looked identical." - Donal Ingbar - Harvard medical school
laughingbear ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.10.2005, 22:28   #4
laughingbear
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 11.04.2005
Beiträge: 602
Standard AW: What about four thirds?

....dass das neue Profimodell nen Bildstabi haben wird... darauf wuerd ich uebrigens Wetten abschliessen
__________________
----------------
Best whishes
~^..^~
Bear
----------------

"I gave a talk once at NASA on evolutionary biology," he recalls. "The last slide of my talk was a picture of the universe: super clusters of galaxies. Next to it was a one of capillary cells in a dish, formed into networks. The two pictures looked identical." - Donal Ingbar - Harvard medical school
laughingbear ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Acronis True Image 2017 - Die umfassende Backup-Lösung - Testversion erhältlich!
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 01.10.2005, 22:47   #5
Cephalotus
Benutzer
 
Registriert seit: 06.05.2004
Ort: Dresden
Beiträge: 12.070
Standard AW: What about four thirds?

Nichts Genaues weiß man nicht, ich gehe aber mal davon aus, dass der "E-1 Nachfolger" nicht den 8MP Sensor von Kodak aus E-300 und E-500 bekommen würde, denn sonst gäbe es die Kamera wahrscheinlich schon längst.

Es gibt eine Seite bei Kodak, wo die Vorteile vom 4/3 Sensor aufgelistet sind, inkl einer Grafik, die ursprünglich bei 11 MP für 4/3 endete. Mittlerweile endet die Grafik dort bei 16MP.

Ich denke als, zumindest bzgl. der Megapixelzahl sind die künftigen Reserven von 4/3 auf einlichem Niveau wie bei Kleinbild, Olympus hat ja von Anfang an betont, dass die Optiken weit mehr können als nur 5MP abzubilden.

Selbst ein 16MP 4/3 Sensor hätte immer noch größere Pixel als meine schon recht alte Sony F717 und ca. doppelt so große Pixel wie eine Fuji F10.

Und die Technik entwickelt sich ja weiter, nichts veraltet schneller an einer Kamera als der Sensor und der Prozessor...

Ich habe in einem anderen Forum auch mal den Gedanken gesponnen, was wäre, wenn eine neue revolutionäre Sensortechnik käme, die aber wieder deutlich teurer wäre als die aktuellen CMOS Sensoren. Was wäre, wenn man solche Sensoren noch halbwegs bezahlbar für 4/3 bauen könnte aber nicht mehr für 24mmx36mm.

Welcher Sensortyp wäre _dann_ die Sackgasse ?

Das Szenario wäre immerhin vorstellbar, auch wenn es derzeit nicht danach aussieht...

Von daher würde ich empfehlen, dass man sich einfach überraschen lässt.

http://www.kodak.com/global/plugins/...ageSensors.pdf
__________________
"They who can give up essential liberty to obtain a little temporary safety, deserve neither liberty nor safety." - Benjamin Franklin

Geändert von Cephalotus (01.10.2005 um 23:57 Uhr)
Cephalotus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.10.2005, 00:03   #6
Eisenhower
Benutzer
 
Registriert seit: 15.02.2005
Beiträge: 378
Standard AW: What about four thirds?

Warum redet man bei Sensorgrößen immer von Sackgassen? Wer sagt eigentlich das der Vollformatsensor das Non Plus Ultra ist? Das Vollformat ist ein Format das sich historisch entwickelt hat. Eine besondere Qualität kann ich dort nicht erkennen. Alle Canon und Nikon User reden über Vollformat als wäre es die einzig wahre Größe. Viel wichtiger ist, das Objektive, Sensor, Prozessor und Software auf das Format abgestimmt sind und dafür berechnet wurden. Das alles gibt unser 4/3 Format her. Damit erledigt sich auch der Traum alte Objektive an einer Vollformat Digitalkamera zu benutzen. Diese werden selten zufriedenstellend funktionieren, Digitalkamersensoren stellen andere und höhere Ansprüche an Objektive.
Warum sollte man wegen einer anderen Sensorgröße das System wechseln? Die Bilder macht der Fotograf. Claude Bresson würde auch mit einer Kompaktknipse außergewöhnliche Bilder machen. Egal welches Format sie hat!
Eisenhower ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.10.2005, 00:18   #7
MG
Benutzer
 
Registriert seit: 11.10.2003
Ort: Bremen
Beiträge: 2.630
Standard AW: What about four thirds?

Ich für meinen Teil kann geduldig warten. Bis dahin erfreue ich mich an meiner E-1. Früher hätte mich die neue Canon FF auch gereizt, heute nicht mehr. Ich denke, dass man dafür in der Tat Spitzenoptiken braucht, um der Randunschärfen Herr zu werden. Die meisten Fotos, die ich mache, werden nicht größer als DIN A4 ausbelichtet, da würde ich wohl kaum einen Unterschied bemerken.
Mit meinen Objektiven bin ich schwer zufrieden, da fehlt für meine persönlichen Bedürfnisse vorerst nichts mehr.
Ich glaube auch, dass der Nachfolger der E-1 einen Bildstabi eingebaut haben wird, die Frage ist, ob die Kamera noch in einem bezahlbaren Bereich bleibt, oder ob man 5000,- ? ausgeben muss. Wie auch immer, es wird sicherlich eine Kamera zwischen E-1 und ihrem direkten Nachfolger geben, als Zwischenmodell. Wie auch immer, ich bin sicher, dass ich in das richtige System investiert habe. Alle paar Monate der Frage gegenüber zu stehen, ob die neue Canon nicht doch wieder einen Neukauf erforderlich macht, weil man von dem ganzen Hype angesteckt wird- dazu habe ich keine Lust mehr. Das ist für mich eine Geldverbrennung erster Güte. Ich werde weiterhin in FT investieren. Wer weiß, was Pansonic bringt, wer weiß, wer noch fusioniert. Es gibt viele Möglichkeiten. Nur, weil Canon jetzt eine Vollformatkamera auf den Markt gebracht hat, die die "Kleinigkeit" von um die 3000,- ? kostet, fühle ich mich nicht unter Druck.
Die E-1 bleibt weiterhin eine außerordentlich leistungsfähige Kamera, die ich nach wie vor heiß und innig liebe.
__________________
Seit den Anfangstagen des Forums dabei...
MG ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.10.2005, 19:38   #8
laughingbear
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 11.04.2005
Beiträge: 602
Standard AW: What about four thirds?

Ich tippe darauf, dass die neue Flagschiff "E" 16MP haben wird.... schaetze es wird wohl auch eine 11MP dazukommen, wo die sich dann noch weiter unterscheiden werden wird spannend.

Der Preis wird sicherlich extrem saftig sein.

Schon richtig dass man mit der E1 gute Arbeiten hinbekommen kann, und es ist eine zur Zeit wirklich super guenstige Kamera fuer das Spektrum was man da geboten bekommt.

Achja, muessig ist's zu raten.... abwarten....

Ich bin ja leider seit dem 2.8.2005 ohne E1, nachdem man sie mir kaputt-repariert zurueckgeschickt hatte, laeuft jetzt der Austausch Prozess zwischen Haendler und Olympus. 8 Wochen sind schon der Hammer, aber so iss datt, Pech gehabt.

3 Leute muessen bei Olympus zustimmnen bevor da ein komplett Austausch stattfindet. - Lean management? - Naja....
__________________
----------------
Best whishes
~^..^~
Bear
----------------

"I gave a talk once at NASA on evolutionary biology," he recalls. "The last slide of my talk was a picture of the universe: super clusters of galaxies. Next to it was a one of capillary cells in a dish, formed into networks. The two pictures looked identical." - Donal Ingbar - Harvard medical school
laughingbear ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.10.2005, 21:12   #9
pigsel
Benutzer
 
Registriert seit: 18.09.2005
Beiträge: 45
Standard AW: What about four thirds?

also wer mit der E1 keine guten fotos hinkriegt, sollte wirklich zu canon wechseln
und sich ne ixus kaufen....dürfte dann den fotografischen fähigkeiten eher entgegenkommen.
pigsel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.10.2005, 21:12   #10
giftzw3rg
Gesperrter Account
 
Registriert seit: 07.05.2005
Beiträge: 2.604
Standard AW: What about four thirds?

Na, also 12mp sehe ich als realistischer und der Preis liegt sicherlich unter 3000 Euro.
Je länger die brauchen, desto günstiger wird sie

Stefan
giftzw3rg ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Zurück   DSLR-Forum > Community > Foto-Talk > Spekulationen
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu




Das könnte Dich auch interessieren:

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 02:04 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2017, DSLR-Forum.de