DSLR-Forum
AnzeigeTamron

Zurück   DSLR-Forum > Technik und Gestaltung > Fototechnik > Bastelecke

Hinweise

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 10.10.2017, 14:34   #1
beiti
Benutzer
 
Registriert seit: 20.07.2005
Beiträge: 16.285
Standard Funk-Blitzauslöser - loses Kabel

Werbung


Zu viel Werbung?
Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Mein Funk-Blitzauslöser (Billigmodell) hat neuerdings eine sehr stark reduzierte Reichweite von knapp 15 cm.

Da ich zunächst eine leere 12V-Batterie als Ursache vermutete, habe ich das Gehäuse aufgeschraubt. Die Batterie ist noch okay, aber es hängt da ein loses Kabel herum, das so aussieht, als sei es mal wo angelötet gewesen. Leider ist nicht ersichtlich, wo das gewesen sein könnte; auf der Platine kommen mehrere Stellen in Frage.

Das Witzige: Wenn ich dieses Kabel fest zwischen die Finger nehme und dann mit der anderen Hand den Auslöseknopf drücke, funktioniert die Auslösung wieder über 5 Meter Distanz (wahrscheinlich noch mehr - konnte ich hier im Raum nicht testen). Also mein Körper wird quasi zur Hilfsantenne. Lasse ich das Kabel los, löst der Empfänger gar nicht aus oder nur aus sehr kurzer Distanz.

Hat jemand eine Idee, wo das lose Ende des Kabels hingehört?
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg loses_kabel.jpg (138,5 KB, 88x aufgerufen)
beiti ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.10.2017, 16:08   #2
mycroft
Benutzer
 
Registriert seit: 06.06.2004
Ort: Wien
Beiträge: 505
Standard AW: Funk-Blitzauslöser - loses Kabel

Hi!

Könnte es sein, daß das lose Kabel die Antenne (oder ein Teil davon) ist?

Grundsätzlich nicht undenkbar, allerdings führt man dann das offene Ende nicht unisoliert aus .....

Greez
Stefan
__________________
Wir werden ja sehen, was wir sehen werden.
mycroft ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.10.2017, 18:18   #3
race13
Benutzer
 
Registriert seit: 30.11.2009
Ort: Mannheim
Beiträge: 986
Standard AW: Funk-Blitzauslöser - loses Kabel

Hältst du es an der Isolierung oder am blanken Ende?
Hast du ein Multimeter um den Wiederstand zu messen? Vielleicht hat das Kabel nein Bruch und durch dein halten wird dieser geschlossen.
__________________
Nikon: D7200, D5000 + Sigma: 17-50 2,8 OS, 50-150 2,8 HSM I + Porst 135 2,8 M42-adaptiert +
AH-4 + Nissin DI622 + Di866 MKII + Stative + HAMA Funkauslöser


Wunschzettel: weniger "F" und mehr "mm"

My Little flickr page
race13 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.10.2017, 20:31   #4
beiti
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 20.07.2005
Beiträge: 16.285
Standard AW: Funk-Blitzauslöser - loses Kabel

Zitat:
Zitat von mycroft Beitrag anzeigen
Könnte es sein, daß das lose Kabel die Antenne (oder ein Teil davon) ist?

Grundsätzlich nicht undenkbar, allerdings führt man dann das offene Ende nicht unisoliert aus .....
Genau das hat mich auch verwirrt. Das Ende ist übrigens nicht nur abisoliert, sondern sogar verzinnt. Deshalb dachte ich ja, es müsse irgendwo angelötet gewesen sein.

Allerdings habe ich inzwischen auch noch beim Händler/Vertrieb nachgefragt, und die behaupten dort, dass das Kabel lose gehört.

Zitat:
Zitat von race13 Beitrag anzeigen
Hältst du es an der Isolierung oder am blanken Ende?
Beides probiert. Macht keinen Unterschied. Mit Halten ist die Reichweite auf jeden Fall höher.
Das spricht auch wieder für die Antennen-Theorie. Kennt man ja so ähnlich von UKW-Radios, die beim Berühren der Antenne oder auch nur bei Aufenthalt einer Person in Antennennähe plötzlich besseren Empfang haben.
beiti ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Acronis True Image 2017 - Die umfassende Backup-Lösung - Testversion erhältlich!
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 10.10.2017, 21:09   #5
blaubaer65
Benutzer
 
Registriert seit: 18.08.2008
Beiträge: 9.542
Standard AW: Funk-Blitzauslöser - loses Kabel

Die Google Bildersuche spuckt verschiedene Transmitter mit unterschiedlichen Platinen, aber scheinbar identischer Bestückung aus.

Es gibt eine Variante mit grösserem PCP und Antenne in Kupfer:

https://www.google.de/url?sa=i&rct=j...07747579021369

Dann gibt es eine Variante beidseitig gelöteter Drahtantenne, zweiter Lötpunkt dient nur der Befestigung scheint mir. Hier sogar mit Vorschlag zum Antennentuning:

https://www.youtube.com/watch?v=IRXZSunsxTU

Die letzte Evolutionbsstufe (oder Sparstufe) ist wohl die, die Du auch hast, da ist die Antenne frei, muss aber wohl vorne in die Gehäusewölbung gebogen werden.
Der zweite Lötpunkt scheint eingespart zu sein, warscheinlich hat niemand den Abisolierer informiert.

https://www.google.de/url?sa=i&rct=j...07747579021369
__________________
Portofolio Jazz

Geändert von blaubaer65 (10.10.2017 um 21:11 Uhr)
blaubaer65 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.10.2017, 21:37   #6
blaubaer65
Benutzer
 
Registriert seit: 18.08.2008
Beiträge: 9.542
Standard AW: Funk-Blitzauslöser - loses Kabel

Und? Was macht das gute Stück?
__________________
Portofolio Jazz
blaubaer65 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.10.2017, 00:06   #7
beiti
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 20.07.2005
Beiträge: 16.285
Standard AW: Funk-Blitzauslöser - loses Kabel

Ich habe inzwischen rausgefunden, dass die Reichweite auch was mit der Stellung der Codier-Schalter (also dem gewählten Sendekanal) zu tun hat. Anfangs hatte ich das Ding immer auf "Werkseinstellung" stehen und erst später auf einen "individuellen" Kanal umgestellt (insgesamt sind es vier Schalter, also sechzehn Kanäle). Wenn ich wieder den ursprünglichen Kanal wähle (d. h. alle Schalter auf Null), ist die Reichweite etwas besser.

Der Vertrieb schickt mir zum Gegentesten ein weiteres Exemplar. Dann kann ich vergleichen - sowohl das Verhalten bei verschiedenen Kanälen als auch die Kabel-Verlegung.
beiti ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.10.2017, 13:09   #8
activelle
Benutzer
 
Registriert seit: 25.10.2009
Beiträge: 4.799
Standard AW: Funk-Blitzauslöser - loses Kabel

Zitat:
Zitat von beiti Beitrag anzeigen
und erst später auf einen "individuellen" Kanal umgestellt
Hi Beiti, Du hast aber schon den Empfänger auf den selben Kanal umgestellt?

Eigentlich sollte die Reichweite nicht vom gewählten Kanal abhängig sein. Allerdings könnte ich mir vorstellen, daß eine Störquelle im verwendeten Frequenzbereich die Übertragung stört, indem sie den Empfänger "zustopft". Ausweichen auf einen anderen Kanal kann in solchen Fällen die Übertragung verbessern. Häufige Störquellen können z.B. Babyfons sein. Auch andere Funkstrecken im Haus können kräftig stören, selbst wenn sie eigentlich in einem ganz anderen Frequenzbereich arbeiten.
__________________
Altix N, Meyer Optik Görlitz Primagon 4,5/35 V, Meyer Optik Görlitz Trioplan 2,9/50 V, Carl Zeiss Jena Tessar 2,8/50 T, Meyer Optik Görlitz Telefogar 3,5/90 V
und natürlich das übliche "digitale" Geraffel...
http://deprofi.de

Meine Bilder dürfen gerne bearbeitet und wieder eingestellt werden - ich will ja was lernen :-)
activelle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.10.2017, 17:44   #9
beiti
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 20.07.2005
Beiträge: 16.285
Standard AW: Funk-Blitzauslöser - loses Kabel

Zitat:
Zitat von activelle Beitrag anzeigen
Hi Beiti, Du hast aber schon den Empfänger auf den selben Kanal umgestellt?
Ja, habe ich. Manchmal habe ich ja noch lichte Momente.

Inzwischen ist der "Austausch-Sender" eingetroffen, und der funktioniert tadellos - egal, mit welchem Kanal (habe vier verschiedene getestet).
Das besagte Kabel ist auch im neuen Exemplar lose, allerdings rot und am Ende nicht abisoliert.
beiti ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Zurück   DSLR-Forum > Technik und Gestaltung > Fototechnik > Bastelecke
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu




Das könnte Dich auch interessieren:

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:07 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2017, DSLR-Forum.de