DSLR-Forum
AnzeigeTamron

Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Canon EOS-M > Canon EOS M Allgemein

Hinweise

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 14.09.2017, 09:33   #11
scimmery
Benutzer
 
Registriert seit: 06.09.2009
Beiträge: 714
Standard AW: Focal Reducer für EOS-M: Erfahrungen?

Für mich macht es in erster Linie als Ergänzung zu dem schon vorhandenen Lensbaby Twist Sinn, um den Swirleffekt auch an der M3 richtig ausreizen zu können. Das Ding ist vollformattauglich, vollmanuell, klein und leicht genug, um es mit dem Adapter bequem an der M3 verwenden zu können. Nebenher gewinne ich eine Blende und kann die Lupenfunktion des elektronischen Suchers nutzen. Die ganze Geschichte steht und fällt mit der Frage, wieviel BQ ich durch den noname-Kompressor einbüße und ob er womöglich das spezielle Bokeh beeinträchtigt.
Abgesehen davon könnte ich mit dem 14mm 2.4 XP noch mehr Weitwinkel generieren als mit dem 12mm 2.0 - allerdings wegen der elektronischen Verstellung eben nur bei Offenblende und mit geminderter BQ. Bleibt abzuwarten, ob sich das lohnt.
scimmery ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.09.2017, 09:50   #12
wilsberg
Benutzer
 
Registriert seit: 20.10.2005
Ort: Herzogenrath bei Aachen
Beiträge: 3.439
Standard AW: Focal Reducer für EOS-M: Erfahrungen?

Zitat:
Zitat von KHZ Beitrag anzeigen
Naja, gibt es schon Gründe
- Du behältst den Bildwinkel, den ein z.B. ein 11-24 mm an Kleinbild hat, das gibt es für APS-C so nicht
- Du behältst die geringe Schärfentiefe eines 85mm/1.2 und den Bildwinkel eines leichten Tele

wie die optische Qualität ist?.....

Karl
Die Lichtstärke des Ursprungsobjektivs wird um den Reducer-Faktor vergrössert (da ja alles Licht, was durch das Objektiv eigentlich auf den KB-Bildkreis verteilt wird, jetzt auf den reduzierten Bildkreis gebündelt wird)
Du erhälst dann ein 85mm f/(1.2*Reducerfaktor)

Hier etwas Theorie dazu vom "Erfinder":
http://www.metabones.com/assets/a/st...te%20Paper.pdf
wilsberg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.09.2017, 10:09   #13
Hugenay
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 11.01.2011
Beiträge: 181
Standard AW: Focal Reducer für EOS-M: Erfahrungen?

Schön, dass sich jemand schon einmal zum Testen durchringen kann. Ich bin gespannt. Mir geht es vor allrm um den Charme, den es für mich hätte, ein z.B. 50mm 1.4 in etwa auch als solches nutzen zu können. Auch wenn es mittlerweile auch 35mm f0.95 gibt, die auch irgendwie äuhnlich am Crop sind.
EF Bajonett finde ich deswegen interessant, weil es 1. Objektive von Samyang, Mitakon, Irix und Laowa gibt und 2. M42, Contax und andere alte Objektive daran adaptiert werden können. Um die Canon Kleinbild Objektive geht es mir eigentlich gar nicht.
Hugenay ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.09.2017, 14:48   #14
wilsberg
Benutzer
 
Registriert seit: 20.10.2005
Ort: Herzogenrath bei Aachen
Beiträge: 3.439
Standard AW: Focal Reducer für EOS-M: Erfahrungen?

Zitat:
Zitat von Hugenay Beitrag anzeigen
Schön, dass sich jemand schon einmal zum Testen durchringen kann. ...
Wenn sich die Qualität der eingesetzten Linsen an denen der alten chinesischen FD auf EF-Adapter orientiert, bleibt wirklich nur der Charme.
wilsberg ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Acronis True Image 2017 - Die umfassende Backup-Lösung - Testversion erhältlich!
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 14.09.2017, 15:24   #15
scimmery
Benutzer
 
Registriert seit: 06.09.2009
Beiträge: 714
Standard AW: Focal Reducer für EOS-M: Erfahrungen?

Hab bei den Chinaversendern schon alles erlebt von der tadellosen Nahlinse für 4,- € (wer will kann ja mal googeln, was so ein Ding bei Sigma kostet) bis hin zum grauslichen Telekonverter mit schwammigen, verzeichnenden Rändern. Am Ende ist es immer eine Lotterie, bei der ich bis jetzt - was möglicherweise reiner Zufall ist - noch in der Mehrzahl der Fälle gewonnen habe. Was mich im vorliegenden Fall optimistisch stimmt ist der für Chinaverhältnisse "aggressive" Preis. Für deutlich weniger gibt es schon ganze (Meike-) Objektive. In aller Regel steigen die Chinesen nicht so hoch über dem künftigen Straßenpreis ein, wie beispielsweise Sigma mit seinen Kameras. Also dürfte hier schon Einiges an Fertigungs- und Entwicklungskosten dahinterstecken. Soweit die Spekulation - Genaueres wissen wir im Oktober.
scimmery ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.09.2017, 07:44   #16
BenderMania
Benutzer
 
Registriert seit: 24.08.2007
Beiträge: 164
Standard AW: Focal Reducer für EOS-M: Erfahrungen?

ich will nun keine Werbung machen, aber mit dem Thema hab ich mich auch schon länger beschäftigt, weil ich ne 2x M, M2 und ne M5 hab

http://www.ebay.de/itm/EOS-EOSM-Foca...0AAOSwPhdVPkMd

Aber bei Ebay gibt es auch jemanden aus Südkorea der ne Variante mit durchgeschleiften Pins anbietet, jedoch zu nem ordentlich höherem Preis.

Bei Youtube gibts auch nen Video von nem modifiziertem Metabones-Adapter (vom E-Mount umgebaut auf EF-M), aber ist wohl ein Einzelstück.
__________________
Canon 6D / M || 20mm 1.8 | 35mm 1.4 | 50mm 1.4 | 85mm 1.4 ||
http://playing-with-light.com/
BenderMania ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Canon EOS-M > Canon EOS M Allgemein
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu




Das könnte Dich auch interessieren:

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:55 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2017, DSLR-Forum.de