DSLR-Forum
AnzeigeTamron

Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Zubehör

Hinweise

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 13.10.2017, 00:17   #11
Zuiko-Knipser
Benutzer
 
Registriert seit: 28.10.2010
Beiträge: 1.452
Standard AW: "gute" Polfilter

Zitat:
Für die Transmission spielt die Vergütung nur eine Nebenrolle. Ich habe mehrere Filter unter reproduzierbaren Bedingungen durchgemessen, und da lag der Unterschied zwischen vergüteten und unvergüteten Exemplaren jeweils nur bei 1/10 Blendenstufe.
Mit ca. 1/2 Blendenstufe wesentlich größer ist der Unterschied, der sich aus der Art der verbauten Filterfolien (mit oder ohne High-Transmission-Ausstattung) ergibt.
Das halte ich für ein Gerücht.
Das mag unter deinen Testbedingungen gegolten haben stimmt aber nicht universell.
Jedwedes Licht welches auf den Filter trifft wird entweder transmittiert, reflektiert oder absorbiert. Das hängt dann von verschiedenen Faktoren ab wie sich das aufteilt.
Im Allgemeinen kann man sagen dass Licht mit fallendem Einfallwinkel an der Glasoberfläche leichter reflektiert wird. Deswegen spiegelt es eher wenn man schräg drauf blickt.
Jedes Licht das reflektiert wird geht von der Transmission weg.
Die 1/10 Blende die du gemessen hast mag vllt. für ein normal Objektiv oder ein Tele gelten. Mit steigendem Winkel sind die Werte deutlich höher.
Einen Verlust würde man also am stärksten bei Weitwinkel Objektiven merken.

Die Filterfolien resorbieren wiederum das Licht, bessere Filterfolien mit geringerer Resorbtion (wenn das überhaupt gewünscht ist) transmittieren daher wieder mehr Licht.

Zitat:
Zur Zeit der analogen Fotografie waren Polfilter grundsätzlich unvergütet - selbst B+W Käsemann. Funktioniert haben die trotzdem.
Erst vor zehn oder fünfzehn Jahren wurde umgeschwenkt, weil man offenbar gemerkt hat, dass es doch hin und wieder Situationen gibt, wo Vergütung sinnvoll sein könnte.
Käsemann ist eine Abdichtung und hat nichts mit der optischen Qualität der Filter zu tun.
Ich habe in der analogen Zeit bereits B+W Filter mit MC Vergütung verwendet. Gabs auch damals schon, wollten nur wenige bezahlen.
Selbst meine damals noch gern verwendeten UV und Skylight Filter waren alle Multicoated.
Zur analogen Zeit hatten viele Leute aber auch andere Baustellen und haben nicht das max. Potential im Filter gesucht

Zitat:
Hier noch ein paar Vergütungs-Testbilder, die ich letztes Jahr gemacht habe. Ich habe einfach senkrecht in den Filter reingeblitzt, und zwar von der Kameraseite her. Das ist kein wissenschaftlicher Test und erlaubt natürlich auch keine saubere Trennung zwischen den beiden Vergütungsseiten, aber er gibt durchaus einen Anhaltspunkt für das Problem des TO.
Interessanter Test
Aber den Billigfilter hättest auch vorher sauber machen dürfen
Man sieht auch gut das der Haida was die Vergütung angeht eher den Billigfiltern zugeordnet werden kann.
__________________
Flickr
E-M5 - 9-18 - 12-50 - 40-150 - 75-300 - 45/1.8 - FL360L
Zuiko-Knipser ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.10.2017, 02:28   #12
WGT
Benutzer
 
Registriert seit: 20.09.2008
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 253
Standard AW: "gute" Polfilter

Zu diesem Thema gab es kürzlich einen Artikel bei Lensrentals, den ich sehr gut finde.
WGT ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.10.2017, 07:56   #13
fabse1
Benutzer
 
Registriert seit: 05.09.2017
Ort: STR
Beiträge: 16
Standard AW: "gute" Polfilter

eine andere Frage ist:

wo bezieht ihr die Filter her? Amazon?

hab da gemerkt, dass man schauen sollte ob noch weitere Angebote da sind, selten sind die 10€ günstiger

In meinem Fotoladen des Vertrauens kosten die Filter unendlich viel - die schlagen da gut auf. Die haben auch Laden eigene Filter - die nicht online zu kaufen sind.
fabse1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.10.2017, 09:00   #14
beiti
Benutzer
 
Registriert seit: 20.07.2005
Beiträge: 16.287
Standard AW: "gute" Polfilter

Zitat:
Zitat von Zuiko-Knipser Beitrag anzeigen
Jedwedes Licht welches auf den Filter trifft wird entweder transmittiert, reflektiert oder absorbiert. Das hängt dann von verschiedenen Faktoren ab wie sich das aufteilt.
In der Schule hab ich mal gelernt, dass gewöhnliches Fensterglas etwa 8 bis 10 % des Lichtes reflektiert. Eine zehntel Blendenstufe wäre rechnerisch um die 7 %. Das würde also schon passen.

Zitat:
Die 1/10 Blende die du gemessen hast mag vllt. für ein normal Objektiv oder ein Tele gelten. Mit steigendem Winkel sind die Werte deutlich höher.
Mag sein. Das müsste sich dann aber eher als Vignettierung zeigen, nicht als Abdunklung in Bildmitte.
Meine Messungen waren ganz einfach mit Belichtungsmesser durch den jeweiligen Filter durch (in Stellung für Objektmessung, nicht Lichtmessung). Das entspricht dann wohl auch der mittigen Abbildung.

Zitat:
Die Filterfolien resorbieren wiederum das Licht, bessere Filterfolien mit geringerer Resorbtion (wenn das überhaupt gewünscht ist)
Warum sollte das nicht gewünscht sein? Es geht ja nicht um einen schwächeren Polfilter-Effekt (der wäre natürlich unerwünscht), sondern um einen geringeren Lichtverlust über die Polfilter-Wirkung hinaus.

Zitat:
Käsemann ist eine Abdichtung und hat nichts mit der optischen Qualität der Filter zu tun.
Schon klar. Aber sie waren auch damals schon besonders teuer, so dass man hier auch die hochwertigste Ausführung erwarten durfte.

Zitat:
Ich habe in der analogen Zeit bereits B+W Filter mit MC Vergütung verwendet. Gabs auch damals schon, wollten nur wenige bezahlen.
Selbst meine damals noch gern verwendeten UV und Skylight Filter waren alle Multicoated..
UV- und Skylight-Filter waren schon sehr lange vor den Polfiltern vergütet. Da galt die Vergütung auch immer als wichtig - bei den Polfiltern hingegen nicht.
Hauptargument der Hersteller war nach meiner Erinnerung, dass UV-Filter als Schutzfilter immer drauf bleiben und daher möglichst selten zusätzliche Probleme verursachen sollen. Polfilter als Effektfilter würden hingegen nur für bestimmte Aufnahmen gebraucht - worunter so gut wie nie Gegenlicht-Situationen sind. Man dachte in der Analogzeit hauptsächlich ans Abdunkeln von blauem Himmel, und hierbei gilt ja die 90°-Regel. (Dass man vielleicht auch man die Reflexion der Sonne im Meer wegfiltern will, konnten sich die Ingenieure wohl nicht vorstellen.)

Irgendwo habe ich mal gelesen, dass das Vergüten von Polfiltern wegen der Hitzeempfindlichkeit der Pol-Folien ein spezielles Verfahren erfordert, das erst später entwickelt wurde. Also es könnte auch technische Gründe gegeben haben, warum die Polfilter lange unvergütet blieben.
(Andererseits hat B+W lange Zeit auch die starken Graufilter nur unvergütet angeboten, und da gab es nun wirklich keinen technischen Grund.)

Zitat:
Man sieht auch gut das der Haida was die Vergütung angeht eher den Billigfiltern zugeordnet werden kann
Es gibt auch relativ teure Filter, die hier deutlich schlechter abschneiden (z. B. ein unvergüteter B+W F-Pro - der kostet rund das Doppelte des Haida).


Das Hauptproblem bei Haida dürfte tatsächlich die Vergütung "auf der falschen Seite" sein.
Wobei ich denke, dass Reflexion immer an beiden Glas-Luft-Übergängen auftritt und es schon von daher am sinnvollsten wäre, beide Seiten gleichermaßen zu vergüten.

Zitat:
Aber den Billigfilter hättest auch vorher sauber machen dürfen
Man mag es nicht glauben, aber das habe ich. Sehr sorgfältig sogar. Mit bloßem Auge war der blitzeblank. Ist vielleicht auch ein Beleg dafür, dass die Beschichtungen der besseren Filter auch besser zu reinigen sind...
beiti ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Acronis True Image 2017 - Die umfassende Backup-Lösung - Testversion erhältlich!
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Antwort

Lesezeichen


Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Zubehör
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu




Das könnte Dich auch interessieren:

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:21 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2017, DSLR-Forum.de