DSLR-Forum
AnzeigeTamron

Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Nikon F > Nikon F - Systemzubehör

Hinweise

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 27.08.2017, 10:45   #1
fmphotography.ch
Benutzer
 
Registriert seit: 27.08.2017
Beiträge: 7
Standard Entfesselt Blitzen/Blitzsystem für D700/D810?

Werbung


Zu viel Werbung?
Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Hallo zusammen

Ich bin eigentlich kein Blitz-Fan, muss mich nun aber wohl oder übel überwinden und für zukünftige People/Wedding Shoots doch mal ein anständiges Blitzsystem anschaffen. (Als Landschaftsfotografin bin ich absolute Anhängerin von available light)

Bei den Blitzsystemen gibt es so viele und vermutlich nur die Hälfte taugen wirklich was.

Was ich möchte:
Einen einzigen Aufsteckblitz und einen Remote Aufsteck-Auslöser (ist das die richtige bezeichnung?) für meine Nikon. Aktuell verwende ich die D700, werde aber demnächst upgraden auf die 850 (sofern es die Finanzen zulassen, oder auf die 810). Dementsprechend sollte der Blitz für alle 3 Modell passen.

hat da jemand Tips und Erfahrungen?
Auf der Nikon Seite finde ich eigentlich nur den Wireless Speedlight Commander SU-800, der aber gemäss Angaben von Nikon nur mit einem der dort gelisteten Blitze funktioniert, welcher aber nicht aufgesteckt werden kann.
Ausserdem kostet der 330 Euro, während es im Netz von Auslösern à la Yongnuo für einen Bruchteil der Kosten wimmelt (zb: https://www.amazon.de/Steuerungsger%...e%2Bnikon&th=1). Der Preis ist ja in son einem Falle nicht immer der Beste Ratgeber, nicht immer ist teurer = besser.

Aber taugen diese günstigen Systeme auch etwas? Ich finde nirgends eine passende Abhandlung/teststory im Netz.

Danke für eure Hilfe.
fmphotography.ch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.08.2017, 12:56   #2
just-marc
Benutzer
 
Registriert seit: 30.12.2010
Ort: Amberg
Beiträge: 105
Standard AW: Entfesselt Blitzen/Blitzsystem für D700/D810?

Es kommt auf deine Anforderungen an. Mir beispielsweise war Mobilität und Flexibilität sehr wichtig. Da ich der Meinung bin, dass ab zwei Blitzen TTL/iTTL wenig Sinn macht, habe ich mich für ein manuelle System entschieden.

Ich habe drei Yongnuo YN560 Mark III komplett entfesselt im Einsatz. Die steuere ich über den CONTROLLER YN560-TX, der auf der Kamera sitzt. Auf dieses Weise kann ich von der Kamera aus Blitzleistung und Zoom jedes einzelnen Blitzes genau regeln.
Einen SB900 habe ich auch noch, den ich bei Bedarf im Manuellen Modus über ein RF603 auslösen kann. Allerdings muss ich dann an den Blitz ran, wenn ich etwas verändern will.

Dazu kommen noch Stative und Lichtformer, wie z. B. eine Softbox. Ein kleines Beautydish habe ich auch, weniger wegen dem "Ring" im Auge - dazu müsste das Modell schon sehr nahe ans Dish ran - sondern eher wegen dem Wabeneinsatz, den ich dafür habe und mit dem ich das Licht ganz gut führen kann.
__________________
foto.marc-h.de
just-marc ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.08.2017, 14:25   #3
fmphotography.ch
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 27.08.2017
Beiträge: 7
Standard AW: Entfesselt Blitzen/Blitzsystem für D700/D810?

Danke für die Tips.

Die yonguon sind eben erstaunlich günstig, das irritiert mich. Würdest du aber die empfehlen? Also lieber die als ein nikon sb 900 oder 700?
fmphotography.ch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.08.2017, 14:27   #4
gpo
Benutzer
 
Registriert seit: 13.08.2007
Ort: Hamburg
Beiträge: 8.125
Standard AW: Entfesselt Blitzen/Blitzsystem für D700/D810?

Moin...

Zitat:
Zitat von fmphotography.ch Beitrag anzeigen
Bei den Blitzsystemen gibt es so viele und vermutlich nur die Hälfte taugen wirklich was.
Danke für eure Hilfe.
ja, dann bist du also auch schon "Forengeschädigt"
denn Vermutungen sollte man erst loslassen...wenn man sich auskennt


Zitat:
Zitat von just-marc Beitrag anzeigen
Es kommt auf deine Anforderungen an. Mir beispielsweise war Mobilität und Flexibilität sehr wichtig. Da ich der Meinung bin,
die Anforderungen hat er ja gesagt...nur er ist kein Blitzer sondern Natur-ALler....

also....
die Blitze taugen fast alle WAS......richtig eingesetzt
und da leider immer der Preis eine Rolle spielt. wird kräftig gewürfelt...

denn ein teurer Systemblitz taugt auch nur>>> wenn du heftig übst

dazu kommt das "Blitz-von der Kamera-steuerbar" Problem....
wer erfahren ist, kann problemlos drauf verzichten denn die Steurteile kosten auch Geld...

aber, das Dingens ist immer ob man bei schnellen Hochzeitsgeschichten...
sofort die Steuerung beherrscht...auch das ist Nicht genormt,
jeder Hersteller baut seine eigenen Geräte, hat unterschiedliche LCDs und Symbole...

will sagen ich...bin rein manuell schneller als jedes Steuergerät und....

als neu Blitzer gleich drei Geräte zu nutzen...ist Abenteuer pur, kann einfach nicht "einfach sein"
klaro hat man mehr Licht, kann rumspielen nur auf Hochzeiten hast du keine Zeit zum spielen

Geräte...
derzeit gelten die Blitze von Yongnuo +Steuergeräte und Goddox +Steuergeräte
als das Maß der Dinge...sind deutlich preiswerter als Systemblitze vom Kamerahersteller....

aber....in allen Fällen gilt....DU must übern und zwar so reichlich das du blind alles wiederholen kannst
beim shooting von Events hast du meist keinen Assi der alles einstellt
Mfg gpo
gpo ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Acronis True Image 2017 - Die umfassende Backup-Lösung - Testversion erhältlich!
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 27.08.2017, 14:42   #5
Festan
Benutzer
 
Registriert seit: 24.07.2013
Ort: Berlin
Beiträge: 4.396
Standard AW: Entfesselt Blitzen/Blitzsystem für D700/D810?

Zitat:
Zitat von fmphotography.ch Beitrag anzeigen
Ich bin eigentlich kein Blitz-Fan, muss mich nun aber wohl oder übel überwinden und für zukünftige People/Wedding Shoots doch mal ein anständiges Blitzsystem anschaffen.
wobei es damit dann nicht getan ist- gerade wenn Du ein Anhänger von AVL bist, wirst Du da wohl zuerst einige innere Widerstände zu überwinden haben, weil alles anders/nicht ganz so funktioniert wie Du es gewohnt bist.

Zitat:
Bei den Blitzsystemen gibt es so viele und vermutlich nur die Hälfte taugen wirklich was.
eher ein Problem ist, dass nicht alles für alles taugen

Zitat:
Einen einzigen Aufsteckblitz und einen Remote Aufsteck-Auslöser (ist das die richtige bezeichnung?) für meine Nikon. Aktuell verwende ich die D700, werde aber demnächst upgraden auf die 850 (sofern es die Finanzen zulassen, oder auf die 810). Dementsprechend sollte der Blitz für alle 3 Modell passen.
da die D850 noch nicht draußen ist, kann Dir das für diese Kamera auch noch niemand zusichern.

Zitat:
Auf der Nikon Seite finde ich eigentlich nur den Wireless Speedlight Commander SU-800, der aber gemäss Angaben von Nikon nur mit einem der dort gelisteten Blitze funktioniert, welcher aber nicht aufgesteckt werden kann.
das ist ein optischer Auslöser- besser ist es, auf Funk zu setzen. Hat höhere Recihweite, kann um die Ecke und durch Wände und vor allem wird er nicht von hellem Umgebungslicht und Lichtformern gestört.

Du solltest Dich zuallererst entscheiden, ob Du rein manuell arbeiten willst oder mit TTL- letzteres könnte für Dich von Vorteil sein bei der Hochzeitsfotografie- manuell geht damit dann trotzdem auch noch.

Wenn doch manuell, dann auf jeden Fall mit HSS- das kann bisher nur das Godox System.

Aus diesem (und noch einigen weiteren) würde ich Dir dazu raten- das wäre als TTL Blitz der TT685N plus ein X1T-N Auslöser.

Wenns tatsächlich bei nur einem einzigen Blitz bleiben soll bzw. nur TTL zum Einsatz kommen soll, geht aber auch ein Yongnuo- da macht es erst mal keinen großen Unterschied (aber dran denken, dass man sich damit erstmal auf das System festlegt).

vg, Festan
Festan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2017, 13:01   #6
just-marc
Benutzer
 
Registriert seit: 30.12.2010
Ort: Amberg
Beiträge: 105
Standard AW: Entfesselt Blitzen/Blitzsystem für D700/D810?

Zitat:
Zitat von fmphotography.ch Beitrag anzeigen
Danke für die Tips.

Die yonguon sind eben erstaunlich günstig, das irritiert mich. Würdest du aber die empfehlen? Also lieber die als ein nikon sb 900 oder 700?
Die Yongnuo kann ich uneingeschränkt empfehlen.
__________________
foto.marc-h.de
just-marc ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.09.2017, 13:16   #7
fmphotography.ch
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 27.08.2017
Beiträge: 7
Standard AW: Entfesselt Blitzen/Blitzsystem für D700/D810?

Zitat:
Zitat von Festan Beitrag anzeigen
wobei es damit dann nicht getan ist- gerade wenn Du ein Anhänger von AVL bist, wirst Du da wohl zuerst einige innere Widerstände zu überwinden haben, weil alles anders/nicht ganz so funktioniert wie Du es gewohnt bist.
Ja da bin ich dabei... ich habe auch schon etwas geübt und workshops besucht, aber halt noch nicht "scharf" mit meiner eigenen Kamera im Einsatz gestanden.

Ich werde ganz klar auf manuell setzen, wie auch bei der Kamera selbst, so habe ich mehr Kontrolle über den outcome und darüber was ich möchte. TTL haben ja soweit ich das sehe eh alle Systeme die manuell bedienbar sind


eher ein Problem ist, dass nicht alles für alles taugen


Zitat:
Zitat von Festan Beitrag anzeigen
da die D850 noch nicht draußen ist, kann Dir das für diese Kamera auch noch niemand zusichern.
Verkaufsstart in der CH ist nächste Woche, bzw. werden erste Bestellungen dann ausgeliefert. Und alle technischen Details sind ja bekannt jetzt, da müsste man das auch abschätzen können.


das ist ein optischer Auslöser- besser ist es, auf Funk zu setzen. Hat höhere Recihweite, kann um die Ecke und durch Wände und vor allem wird er nicht von hellem Umgebungslicht und Lichtformern gestört.

Du solltest Dich zuallererst entscheiden, ob Du rein manuell arbeiten willst oder mit TTL- letzteres könnte für Dich von Vorteil sein bei der Hochzeitsfotografie- manuell geht damit dann trotzdem auch noch.

Zitat:
Zitat von Festan Beitrag anzeigen
Wenn doch manuell, dann auf jeden Fall mit HSS- das kann bisher nur das Godox System.
HSS?

Zitat:
Zitat von Festan Beitrag anzeigen
Aus diesem (und noch einigen weiteren) würde ich Dir dazu raten- das wäre als TTL Blitz der TT685N plus ein X1T-N Auslöser.

Wenns tatsächlich bei nur einem einzigen Blitz bleiben soll bzw. nur TTL zum Einsatz kommen soll, geht aber auch ein Yongnuo- da macht es erst mal keinen großen Unterschied (aber dran denken, dass man sich damit erstmal auf das System festlegt).
Danke, ich schau mir die mal an. wie gesagt, manuell im Vordergrund und vorerst reicht 1 Blitz (inkl. Zubehör das ich schon habe). Wenn ich Fotoaufträge erhalten sollte die mehr von nöten haben (z.B. Werbefotografie) dann miete ich etwas dazu.
fmphotography.ch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.09.2017, 13:58   #8
Festan
Benutzer
 
Registriert seit: 24.07.2013
Ort: Berlin
Beiträge: 4.396
Standard AW: Entfesselt Blitzen/Blitzsystem für D700/D810?

Zitat:
Zitat von fmphotography.ch Beitrag anzeigen
Ich werde ganz klar auf manuell setzen, wie auch bei der Kamera selbst, so habe ich mehr Kontrolle über den outcome und darüber was ich möchte. TTL haben ja soweit ich das sehe eh alle Systeme die manuell bedienbar sind
umgekehrt- iTTL Blitze haben auch die Möglichkeit, manuell eingestellt zu werden.
Rein manuelle Blitze hingegen können kein iTTL.


Zitat:
Verkaufsstart in der CH ist nächste Woche, bzw. werden erste Bestellungen dann ausgeliefert. Und alle technischen Details sind ja bekannt jetzt, da müsste man das auch abschätzen können.
klar, abschätzen geht immer. Müßte gehen (nur Zusichern kann Dir das niemand)

Zitat:
HSS?
das ist eine Technik, mit der man auch mit kürzeren Verschlusszeiten als mit der Synchronzeit der Kamera Blitzen kann.

Wenn bei der Kamera üblicherweise bei 1/200 oder 1/250tel Schluss ist und man bei bei niedrigster ISO Einstellung bei viel Umgebungslicht dann die Blende schliessen müsste, um nicht zu überbelichten, dann kann man eben stattdessen bei HSS auch die Belichtungszeit weiter reduzieren, um die Blende offen zu lassen.

Ist hilfreich beim Aufhellblitzen, insbesondere gegen die Sonne. Oder um die Umgebungshelligkeit gegenüber dem Blitz zu reduzieren.

Natürlich nur hilfreich, wenn man die Blende gerne offen halten möchte.

Kostet allerdings erheblich Leistung, von daher ist bei Aufsteckblitzen da auch recht schnell Schluss- bei direkter Sonneneinstrahlung reicht es sich noch um Aufzuhellen, aber nicht, um die Umgebungshelligkeit völlig wegzublitzen.

Statt Aufhellblitzen kann man natürlich auch einen Reflektor nehmen und statt HSS geht auch ein Graufilter- aber beides muss man erstens haben und zweitens so schnell bzw. überhaupt einsetzen können.

Ist schon eine schöne Sache, wenn man es hat und bis vor kurzer Zeit ein ganz wichtiger Grund, trotz manuellem Blitzen iTTL Blitze einzusetzen- seit Godox das auch mit manuellen Blitzen bereits stellet ist dieser Brund (für mich) Geschichte.

Mag sein, dass Dir das jetzt noch zu abgehoben vorkommt- wahrscheinlich denkst Du beim Blitzen eher an zu wenig Umgebungslicht, aber glaube mir: bei den meisten kommt mal der Punkt, wo das wichtig wird.

Wenn tatsächlich rein manuell, dann auf jeden Fall Godox (TT600 und den X1T-N Fernauslöser, falls Fernauslösung ein Thema ist).

Die Yongnuos der 560er Klasse haben übrigens auch ein Problem bei schneller Blitzfolge bei voller Leistung- da gibt ein Bauteil oftmals den Geist auf, der zur Leistungssteuerung gebraucht wird- der Blitz arbeitet dann zwar noch, aber nur noch mit voller Leistung.

Ich würde es mir aber generell nochmal überlegen, ob manuell tatsächlich das Mittel der Wahl bei Hochzeiten ist- die Blitzleistung ist ja nicht nur von der Umgebungshelligkeit abhängig, sondern auch vom Abstand- und zwar exponentiell und nicht Linear. Doppelter Abstand, vierfache Leistung...

Du musst also bei jeder Abstandsänderung mit Blitz auf der Kamera die Leistung anpassen (was Du bei den Kameraeinstellungen ja nicht musst).

vg, Festan
Festan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.09.2017, 11:27   #9
vdaiker
Benutzer
 
Registriert seit: 15.05.2006
Ort: München
Beiträge: 562
Standard AW: Entfesselt Blitzen/Blitzsystem für D700/D810?

Um die Sache noch etwas komplizierter zu machen: die D700 und D810 haben auch einen internen Blitz mit dem man die anderen Nikons (SB 600 ... SB 5000) fern steuern kann, die 850er hat diesen nicht mehr. Funklösungen sind zwar besser, aber in Innenräumen täte es vielleicht auch dieses Nikon-CLS System. Da hat man dann die Wahl, iTTL oder manuell. Ob so eine Steuerung tauglich ist für eine Hochzeit habe ich allerdings Null Erfahrung.
__________________
Volker
vdaiker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.09.2017, 08:08   #10
kaffeeklaus
Benutzer
 
Registriert seit: 17.10.2010
Ort: Duisburg
Beiträge: 2.118
Standard AW: Entfesselt Blitzen/Blitzsystem für D700/D810?

Zitat:
Zitat von vdaiker Beitrag anzeigen
Ob so eine Steuerung tauglich ist für eine Hochzeit habe ich allerdings Null Erfahrung.
Meiner Meinung nach ist es wenig geeignet, allein aus dem Grund, dass ich für jede Einstellungsänderung (außer Blitzbelichtungskorrektur im iTTL-Modus) fummelig ins Kameramenu gehen muss. Für mich ist das ein NoGo.

AWL selbst funktioniert auch über weitere Distanzen in Innenräumen meiner Erfahrung nach sehr verlässlich. Mankos treten, wie oben schon beschrieben, draußen vor allem bei Sonnenschein auf und/oder der Verwendung von Lichtformern, wenn die Empfänger der Blitze beispielsweise verdeckt sind oder nicht Richtung Masterblitz ausgerichtet werden können. Eine SU-800 verringert das Problem etwas, beseitigt es aber nicht.

Bei einem Neustart im Bereich Blitzen würde ich auf ein Funksystem setzen und iTTL-fähige Blitze, nicht um ausschließlich iTTL zu blitzen, sondern um die Möglichkeit zu haben, die Blitze von der Kamera aus steuern zu können. Gerade bei mehreren Blitzen habe ich keine Lust immer zu den einzelnen Geräten zu laufen und Einstellungen dort vorzunehmen. Wenn zum Beispiel ein Blitz in einer Softbox auf 2,30 m Höhe hängt, ist das auch mehr als unpraktisch. Natürlich könnte man auch auf entfernt regelbare manuelle Blitze zurückgreifen (Yongnuo hat da wohl etwas im Programm), allerdings würde ich nicht auf die Möglichkeit verzichten wollen, auch mal auf iTTL zurückgreifen zu können. iTTL ist meines Erachtens nicht so verkehrt, wenn man eine Idee hat wie das System reagiert.

Ich setze als Funksystem Yongnuo YN-622 mit dem entsprechenden TX ein und bin zufrieden. Meine Erfahrung mit zwei YN-568 EX-Blitzen ist hingegen nicht so toll. Nach einiger Zeit weigerten sich diese im manuellen Modus 1/2 und 1/4 Leistung zu Blitzen, es ging nur noch 1/1 oder 1/8 und weniger. Bei den anderen beiden Stufen würde fröhlich mit voller Leistung geblitzt. Deshalb habe ich heute nur noch Nikon Blitze im Einsatz (SB-700 und SB-9x0).

Einziger Nachteil, den ich beim Yongnuo YN-622 TX empfinde. Das Display und die Bedienelemente sind von oben zu sehen und zu bedienen. Das ist für mich unpraktisch. Ein Funksystem, wie beispielsweise das neue von Metz, welches das Display und die Knöpfe nach hinten angeordnet hat, ist da aus meiner Sicht praktischer. Leider habe ich vom Metz System noch wenig gelesen und es ist im Vergleich zum Yongnuo System auch teurer.
__________________
Wer fragt muss mit den Antworten leben...

Meine Bilder dürfen bearbeitet und im gleichen Thread wieder eingestellt werden.
kaffeeklaus ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Nikon F > Nikon F - Systemzubehör
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu




Das könnte Dich auch interessieren:

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 14:06 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2017, DSLR-Forum.de