DSLR-Forum
AnzeigeTamron

Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Nikon F > Nikon F - Objektive

Hinweise

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 18.10.2017, 07:32   #1
Frankyxxl
Benutzer
 
Registriert seit: 25.08.2017
Beiträge: 12
Standard Objektiv und Anfänger Probleme

Werbung


Zu viel Werbung?
Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Moin Leute,

Ich habe mir vor kurzem die D5300 gekauft mit dem 18-105 VR Kit Objektiv. Nach sehr vielen Youtube Videos habe ich mich in die Fotografie Grundlagen eingearbeitet. Auf meinem Konto sind erst 2000 Fotos, ich bin aber unzufrieden mit dem gesamten Kauf bezüglich der Schärfe. Ein richtiger wow Effekt zb. Bei Porträt, stellt sich im Vergleich zur Handy Kamera nicht ein. Getestet habe ich sehr viele verschiedene Einstellungen auch mit stativ.

Woran kann das liegen vllt weil das objektiv nicht das beste ist oder habe ich sogar mit der Kamera einen für meine Ansprüche fehlkauf getätigt? Klar sagen viele Anfänger und Ansprüche passen nicht zusammen, ich habe mir die Kamera aber gekauft in Erwartung einfach hammer geile Fotos zu erhalten. Ich habe jetzt über die Zeit meine Motive analysiert und ich fotografiere hauptsächlich Personen und Landschaften aber nicht im extremen Weitwinkel(eher Landschafts Ausschnitte).

Ich suche den Fehler und vermute das ich vllt mit einem besseren Objektiv die fehlende Schärfe finde.
Falls das Abhilfe schaffen könnte wäre ich über Empfehlungen dankbar. Ich wäre auch bereit ein Objektiv im selben Preis Bereich der Kamera zu kaufen 400-500€.
Günstiger ist mir natürlich lieber aber mir ist es egal solange ich endlich meine gewünschte Schärfe erhalte.

Danke im voraus
Frankyxxl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.10.2017, 07:41   #2
Chris0410
Benutzer
 
Registriert seit: 27.03.2008
Ort: Borken
Beiträge: 512
Standard AW: Objektiv und Anfänger Probleme

Zitat:
Zitat von Frankyxxl Beitrag anzeigen

Woran kann das liegen vllt weil das objektiv nicht das beste ist oder habe ich sogar mit der Kamera einen für meine Ansprüche fehlkauf getätigt?

Danke im voraus
Solange die Kamera oder das objektiv ist tatsächlich defekt sind, können wir mit ziemlicher Sicherheit ausschließen, dass die fehlende Schere an diesen beiden Teilen liegt. Die Kamera und das von dir genannte Objektiv liefern grundsätzlich einwandfreie Bilder.

Um dir bei der Fehlersuche weiter zu helfen, wäre es ganz gut, wenn du vielleicht ein bis zwei Bilder hier einstellst und du schreibst warum du damit nicht zufrieden bist. Wenn wir dann noch gemeinsam besprechen, mit welchen Einstellungen du diese Bilder aufgenommen hast, kommen wir vielleicht dem Problem auf die Spur. Häufig erlebe ich, dass die Umstellung von den Bildeindrücken in einer Handy-Kamera auf eine DSLR als Enttäuschung empfunden wird. Die Handy Kameras liefern in der Regel relativ kontrststarke Bilder. Dagegen sind die meisten DSL R etwas kontrastärmer abgestimmt. Dies hat den Grund darin, dass man die Bilder doch häufiger weiterverarbeitet und dann mehr Möglichkeiten hat. Möchte man einen ähnlichen Bildeindruck erzeugen, kann man aber bei dem mir bekannten Modellen die Einstellungen so abändern, dass auch ohne weitere Bildbearbeitung Kontraststarke Fotos entstehen. Zudem spielt die Fokussierung eine deutlich größere Rolle, da durch die andere Optik nicht mehr das ganze Bild automatisch scharf wird.

Stell doch mal ein paar Bilder hier ein und wir schauen gemeinsam weiter!
__________________
Gruß
Christian

Nikon D7200
Chris0410 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.10.2017, 07:42   #3
Mapleleaf_LG
Benutzer
 
Registriert seit: 22.03.2017
Beiträge: 115
Standard AW: Objektiv und Anfänger Probleme

Mit was für Bildern vergleichst du dich denn?

Meine Entwicklung am PC dauert meist deutlich länger als das eigentliche Shooting.
Mapleleaf_LG ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 18.10.2017, 07:55   #4
tane
Benutzer
 
Registriert seit: 29.06.2005
Beiträge: 2.375
Standard AW: Objektiv und Anfänger Probleme

Zitat:
Zitat von Mapleleaf_LG Beitrag anzeigen
Mit was für Bildern vergleichst du dich denn?

Meine Entwicklung am PC dauert meist deutlich länger als das eigentliche Shooting.
Bitte nicht einem Foto-Neuling erzählen, dass man für scharfe Bilder Stunden am PC verbringen muss, das ist einfach nur Unsinn.
Jede Einsteiger DSLR kann mit dem Kit-Objekktiv direkt und ohne weitere Bearbeitung knackscharfe Bilder machen.
tane ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Acronis True Image 2017 - Die umfassende Backup-Lösung - Testversion erhältlich!
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 18.10.2017, 07:56   #5
Frankyxxl
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 25.08.2017
Beiträge: 12
Standard AW: Objektiv und Anfänger Probleme

Ich werde heute Mittag mir entsprechende Bilder mit Einstellungen aussuchen und hier hochladen.

Danke für die Mühe.

Was ich nicht dazu gesagt habe ist das ich so oder so zu Weihnachten ein neues Objekt wünsche. Welche Empfehlungen bei Porträt, Personen und Landschaftsauschnitte, bei extrem gewünschter Schärfe könnte ihr mir da aussprechen? Preisbereich ist wie erwähnt bis 400-500€.
Frankyxxl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.10.2017, 08:04   #6
Frederica
Benutzer
 
Registriert seit: 29.03.2012
Ort: Kiel
Beiträge: 1.397
Standard AW: Objektiv und Anfänger Probleme

Mache mal Testfotos.
Ich war kürzlich nach längerer Fotografieabstinenz mit einer Kamera der 5000er Reihe unterwegs, die ich seit über einem Jahr nicht verwendet hatte (hatte aber in der Zeit hin und wieder eine andere Kamera verwendet) - die meisten meiner Bilder von Blüten und Bienen waren unscharf, bei Bildern von Feldern ging es. Da zudem das Auslösegeräusch sich anders anhörte als das der anderen benutzten Kamera gab ich erst mal der Kamera oder dem Objektiv die Schuld - kaputt?

Habe dann zu Hause ein Marmeladenglas (war gerade zur Hand) auf einen Tisch gestellt und fotografiert - dessen fokussierter Rand war aber scharf. Jetzt ist ein Marmeladenglas nicht das beste Testobjekt, da reflektierendes Glas. Nimm dir mal eine kleine Sache, z.B. einen Stapel Bücher, eine nicht reflektierende Dekofigur, einen kleinen Karton etc. und lege den bei guter Beleuchtung auf einen Tisch. Und dann fotografiere ihn sorgfältig und versuche, eine bestimmte Stelle scharf zu bekommen. Du kannst das auch mit der Hauswand probieren, das ist aber mMn schwieriger. Lasse dir Zeit dafür, mache mehrere Bilder mit mehreren Brennweiten und mehreren Einstellungen und dann betrachte die Bilder am PC oder stelle sie hier ein, um zu sehen, ob es da wirklich ein Hardware-Problem geben kann oder du nur erst mal wahlweise überfordert warst (zu viele Kompomenten zu bedenke bei der Portraitaufnahme) oder so etwas wie ein Fehlfokus vorliegt.

Alternative:
Gehe mit der Kamera in einen Fotoladen und bitte die, mal mit deiner Kamera und deinem Objektiv und dann mit deiner Kamera und einem anderen Objektiv und dann mit einer ähnlichen Kamera der 5000er Serie einen Testgegenstad aufzunehmen. So erfährst du, ob es ein Hardwareproblem gibt (Kamera oder Objektiv) oder ob es an mangelnder Übung lag oder - das ist gar nicht auszuschließen - du überhöhte Erwartungen hattest. In dem Fall weißt du ja, was du tun musst. (Neues Objektiv.)

LG von
Frederica
__________________
Meine Bilder auf Flickr.

Meine Interessen:
Landschafts- und Foodfotografie, Naturfotografie, bei Gelegenheit Makrofotografie

Inspiration:
Foodfotografie in Weiß
Frederica ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.10.2017, 08:33   #7
schorsch2489
Benutzer
 
Registriert seit: 07.07.2015
Beiträge: 938
Standard AW: Objektiv und Anfänger Probleme

Ein weiteres, neues Objektiv zu kaufen halte ich für nicht zielführend.
Das verschiebt das Problem im günstigesten Fall nur. Im schlechtesten Fall löst es das Problem des TO gar nicht.

Arbeitest du mit der Grünen Automatik? der Blendenautomatik? der Zeitautomatik? komplett manuell?
Wählst du deine Fokuspunkte selber?
Verschwenkst du den Bildausschnitt (etwas fokussieren und dann den Bildausschnitt ändern)?

Und zum testen, ob etwas wirklich unscharf ist, würde ich den Nikon-Bildaufbau empfehlen. Die haben das haarklein auf ihrer Website beschrieben.
Hier ist der NIKON-Test ... auch wenn du die AF-Feinabstimmung nicht kannst (hat die D5x00 nicht)... weißte zumindest, das es nicht an dir liegt.

Aber der Test ist genauso gut


P.S. Hast du auf dem Stativ den VR aktiv gehabt?
__________________
Nikon D7000 + D600 + Glas

Erfolgreich gehandelt mit: mobile_user; Wolfgang B.; hm-image; stephan-k; markusathome

Geändert von schorsch2489 (18.10.2017 um 08:37 Uhr)
schorsch2489 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.10.2017, 09:03   #8
Frankyxxl
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 25.08.2017
Beiträge: 12
Standard AW: Objektiv und Anfänger Probleme

Ich fotografiere ausschließlich im Manuellen Modus weil jede Einstellung selbst in der Hand haben will und kein Vertrauen zu den Automatiken habe. Meistens entscheide ich so wenn ich aus der Hand fotografiere versuche ich immer bei min. 1/125sek zu bleiben und die blende stelle ich nach meinen Wünschen ein zb habe ich getestet das mir die f8 die beste Schärfe bietet. Auch habe ich herausgefunden das ab f13 das Bild für mich von der Schärfe her nicht mehr zu gebrauchen ist. ISO stelle ich am Ende ein um meine gewünschte verschlusszeit und blende ausreichend zu belichten.
Fokuspunkte verschiebe ich eigentlich nie, ich fokusiere an und schwenke die Kamera im gleichen Abstand zum Motiv links und rechts.

Das mit den Test Fotos werde ich bei Gelegenheit sofort machen und berichten oder hochladen.
Frankyxxl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.10.2017, 09:14   #9
Uli.sp
Benutzer
 
Registriert seit: 23.01.2012
Beiträge: 369
Standard AW: Objektiv und Anfänger Probleme

Moin,

mit was vergleichst du die Bilder denn? Zoomst du auf 100% oder siehst du dir die Fotos auf Papierabzügen an? Schärfst du bei der Entwicklung am PC nach oder verwendest du jpeg direkt aus der Camera? Welchen Picture Style verwendest du (die schärfen nämlich auch unterschiedlich)? Wie gehst du mit Kontrasten um, die auch stark zum Schärfeeindruck beitragen? Auch da machen unterschiedliche Picturestyles oder Entwicklung am PC große Unterschiede. Rauschen bei höheren ISO vermindert auch den Schärfeeindruck.

BTW gibts auch waaaaaaahnsinnig schlechte, extrem scharfe Fotos
Das ist nicht das wichtigste bei einem Foto...

viele Grüße Uli
__________________
500px
Uli.sp ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.10.2017, 09:20   #10
Ronny1976
Benutzer
 
Registriert seit: 04.01.2014
Beiträge: 282
Standard AW: Objektiv und Anfänger Probleme

Und diese Vorgehensweise führt nicht zum gewünschten Ergebnis? Dann vielleicht doch mal die Automatik bemühen? Ich schlage einfach mal vor:
- ISO-Automatik 100-1600 bei min. Verschlusszeit 1/125s
- Kamera auf Blendenautomatik

Du stellst dann einfach Deine gewünschte Blende ein, den Rest macht die Kamera selbst.
Ronny1976 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Nikon F > Nikon F - Objektive
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu




Das könnte Dich auch interessieren:

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 13:08 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2017, DSLR-Forum.de