DSLR-Forum
AnzeigeTamron

Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Pentax K > Pentax K - Objektive

Hinweise

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 13.09.2017, 14:14   #1
Silvestri
Benutzer
 
Registriert seit: 11.11.2014
Beiträge: 88
Standard Pentaxtele SMC mit manuellem Fokus aus den 70ern

Werbung


Zu viel Werbung?
Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Heute kam ein weiteres "Familienmitglied" zur MF-Festbrennweitenfamilie dazu, ein 150mm f3,5.

Zur Einordnung: ich fotografiere Landschaften mit KS2, früher K5, und die Prioritäten sind Bildqualität, Kompaktheit, Preis.

Ob Pentax Spitzen-Weitwinkel kann, müssen andere klären, auf jeden Fall können sie Spitzen-Teleobjektive.

Die Familie besteht aus:

- 85mm SMC-M f2

- 100mm SMC-A f2,8

- 120mm SMC-M f2,8

- 135mm SMC-A f2,8

- 150mm SMC-M f3,5

- 200mm SMC-A f4

- 300mm SMC-A* f4

- 400mm SMC-A f5,6

In den Jahren kam das alles günstig aus der Bucht. Was haben die damals in den 70ern falsch gemacht? Alle Unendlichkeitseinstellungen stimmen, alle sind perfekt zentriert, alle sauber und glatt.

Meine Favoriten sind:

Das 85er ist klein, scharf, lichtstark, gut für Freistellungen auf kurzem Raum.

Das 150er ist das beste "Mitnehmtele", weil es schon ein grosses Bild abliefert und dabei noch schön klein ist, super in der Hand liegt und schon bei grosser Öffnung knackscharf ist. f3,5 hört sich wenig an, aber wenn 3,5 schon gut ist und 4,5 bereits optimal, bin ich zu 100% da. Der Kontrast ist Spitze, ganz wichtig bei Tele.

Das 300er ist der Zauberstab für wirklich weit entfernte Objekte mit top-Qualität.

Farbe, Kontrast, Gegenlichtverhalten, nirgendwo gibt es etwas zu meckern. Kleine Relativierungen bestehen aus:

- purpurne Farbränder an Hochkontrastkanten mit 120, 135, 150, 200 und 400mm. Abblenden um 1,5 bis 2 Stufen sorgt für Abhilfe.

- leichte Weichheit in den Ecken beim 135mm f2,8, die bei f4,8 verschwindet

- Die Wiedergabe des 400mm f5,6 bei Offenblende, weil dieses Objektiv damals ohne SLD / ED / Spezialgläser gerechnet wurde, und dann geht es halt nicht so gut wie beim 300mm f4. Darüberhinaus geht das 400er fast nur vom Stativ, das 300er noch sehr gut aus der Hand. Dafür hat das 400er aber den nötigen Stativkragen.

Insgesamt habe ich am meisten Freude mit den weitgehend unbeachteten "Underdogs" 85 - 120 - 150mm, absolut unauffällig mit grossartiger Leistung. Was wirklich verblüfft ist der Handhabungsunterschied eines 150ers zum 200er, wieviel besser es in der Hand liegt, einfacher scharfstellt und (fast) keinen Platz in der Fototasche braucht. Die fehlende "A"-Position der SMC-M stört bei Landschaftsaufnahmen nicht wirklich, dafür haben die Pentaxknipsen ja den grünen Knopf. Ich wollte nicht ohne die Optionen des SMC-M Programmes fotografieren. Ein SMC-M 85mm/f2 nutzt mir mehr als ein 85mm SMC-A* /f1,4, das ist zu gross, zu schwer, zu teuer.

Von früher kenne ich noch, dass man Standpunkte "erläuft". Jeder mag es anders, aber unterwegs mit 4 kleinen Festoptiken 15-28/35-85-150mm bekomme ich die Bilder, die "modern" mit 2 Zooms gehen: 16-50mm + 50-135mm. Die Festbrennweitenlösung ist deutlich günstiger und qualitativ bekomme ich mehr heraus. Sport- und Aktionfotografen werden das anders aussuchen, gewiß.

Zwischendurch hab ich auch Telezooms benutzt, die für Digitalkameras designt waren, aber besser als die alten Festbrennweiten waren die nicht, eher umgekehrt.

Welches sind Eure Lieblings-Altglasbausteine?

Grüsse aus der Eifel

maro
Silvestri ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.09.2017, 14:49   #2
daduda
Benutzer
 
Registriert seit: 28.04.2011
Ort: Wien
Beiträge: 3.665
Standard AW: Pentaxtele SMC mit manuellem Fokus aus den 70ern

Ich verwende ein
50mm 1.7 A und ein
50mm 1.4 M,
da ich sie noch aus MEsuper, LX Zeiten herumliegen hatte und auch an mFT etwas damit herumgespielt habe, war es für mich mit ein Grund wieder mal eine Pentax Spiegelreflex zu kaufen.
Ebenfalls eine K-S2 mit der ich bis jetzt sehr zufrieden bin, hab mir dieses Jahr noch die K-70 dazu geholt.

Das 1.7er hat für mich schon einen recht modernen Look
https://www.flickr.com/photos/134578...7671451395866/
https://www.flickr.com/photos/134578...7671451395866/

Das 1.4er hat einen schön verträumten Look
https://www.flickr.com/photos/134578...7671451395866/
https://www.flickr.com/photos/134578...7671451395866/
https://www.flickr.com/photos/134578...7671451395866/
https://www.flickr.com/photos/134578...7671451395866/
__________________
Was wir hier betreiben, ist Zeitvertreib!
daduda ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.09.2017, 14:57   #3
Interspieder
Benutzer
 
Registriert seit: 22.05.2010
Ort: Aachen
Beiträge: 1.090
Standard AW: Pentaxtele SMC mit manuellem Fokus aus den 70ern

Hi Maro!
Schöne Sammlung hast du da, etwas anders aufgestellt als bei mir aber grundsätzlich nachvollziehbar!
Ich habe schon viele alte Objektive ausprobiert, viele wieder weggegeben und die am besten zu mir passenden behalten. Besonders haben mich die K-Objektive begeistert. Grundsätzlich etwas schwerer als die M-Pendants und etwas Lichtschwächer (Ausnahmen gibt es) ist die Abbildungsleistung klasse. Hier wäre das K 28 3.5 und das K 35 3.5 zu nennen. Das M 50 1.4 setze ich sehr gerne für Portraits ein, ein sehr kleines 50 1.4 das man immer dabei haben kann. Klar, nicht so scharfwie ein Otus, aber das braucht man nicht immer!
Bei den Teleobjektiven mag ich das K 135 2.5 und das K 200 2.5 sehr. Große schwere Lichtriesen mit perfekt samtigen Lauf. Die nehme ich aber nur mit wenn's passt (Portraits o.ä.)

An Kleinbild (K-1 sei dank) haben alle Objektive dazu nochein ganz anderes Feeling. Das 50er ist endlich ein Normalobjektiv, 35mm sind leichter Weitwinkel und 28mm stärkerer Weitwinkel. Wenn ich leicht unterwegs bin nehme ich nur das 28/35 + 50 mit. Sobald Regen angesagt ist kommt immer das 28-105 WR mit. Ersetzt zwar so gut wie alle lichtschwachen Festbrennweiten macht dafür aber weniger Spaß

LG Interspieder
__________________
Mannometer
[______|_____________]

flickr


Ausrüstung: Pentax K-1/ Samyang 14 2.8/ SMC-K 28 3.5/ SMC-K 35 3.5/ SMC-M 50 1.4/SMC-K 135 2.5 /SMC M 100 4 Macro/Helios 85 1.5/Pentax DFA 28-105/Zubehör
Interspieder ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.09.2017, 12:13   #4
ice-dragon
Benutzer
 
Registriert seit: 22.08.2008
Ort: DFN-Forum
Beiträge: 3.411
Standard AW: Pentaxtele SMC mit manuellem Fokus aus den 70ern

Zitat:
Zitat von Silvestri Beitrag anzeigen
Das 150er ist das beste "Mitnehmtele", weil es schon ein grosses Bild abliefert und dabei noch schön klein ist, super in der Hand liegt und schon bei grosser Öffnung knackscharf ist. f3,5 hört sich wenig an, aber wenn 3,5 schon gut ist und 4,5 bereits optimal, bin ich zu 100% da. Der Kontrast ist Spitze, ganz wichtig bei Tele.

...

- leichte Weichheit in den Ecken beim 135mm f2,8, die bei f4,8 verschwindet
Genau das sind die Gründe, warum bei mir das M 150mm seinerzeit gleich drei analoge 135er aus dem Rennen geschlagen hat (Auto revuenon 135mm 2.8, Takumar 135mm 2.5 und Pentax M 135mm 3.5). Die waren alle deutlich weicher und kontrastärmer. Es ist die letzte Linse aus der Zeit, die ich noch besitze, weil ein kleines, leichtes und vor allem vergleichbar gutes 135mm im aktuellen Pentax-Sortiment fehlt. Natürlich gibt es die F/FA 135mm, aber für die werden solche Fantasiepreise (meist zwischen 300 und 400 Euro) aufgerufen, dass ich mir bisher keins zugelegt habe - denn das sind sie letztendlich nicht wert, wenn man die Abbildungsqualität mit dem M 150mm vergleicht. Aufnahmen mit dieser Linse habe ich schon bis 75x50cm ausdrucken lassen und konnte auch da keine Schwächen feststellen.
__________________

[ô] PENTAX
ice-dragon ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Acronis True Image 2017 - Die umfassende Backup-Lösung - Testversion erhältlich!
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 14.09.2017, 17:37   #5
rednosed
Benutzer
 
Registriert seit: 15.05.2007
Ort: Haar bei München
Beiträge: 1.406
Standard AW: Pentaxtele SMC mit manuellem Fokus aus den 70ern

Hab auch so einiges an gutem Altglas. Der Anteil an Neuen ist sogar deutlich kleiner.
Das eine oder andere ist eher zum experimentieren. Aber die meisten machen wirklich erstklassike Fotos. Nur bei Offenblende sind sie den 'Neuen' manchmal etwas unterlegen. Bzw. mann muss vor dem Auslösen halt etwas genauer auf das Motiv und das Licht achten.
Das A 70-210 hab ich gerne mit dabei wenn ich in die Berge geh. Dann ist meist auch das kleine Sigma 24 noch in der Tasche.


DA 12-24 1/4
DA*16-50 1/2.8
DA*50-135 1/2.8
DA*300 1/4
D FA MACRO 100 WR 1/2.8
M 50 1/1.7
M 100 1/4 Macro
K 300 1/4
A 70-210 1/4 ZOOM

Sigma SW II 24 1/2.8
EDIXAR HC 35 1/2.8
Tamron SP 23A 60-300 1/3.8 -5.4
Tokina RMC 75 -260 1/4.5
Beroflex MC 75-200 1/4.5 ZOOM
Tele-Iscaron 180 1/2.8 -M42
ENNA MC TELE-ENNALYT 400 1/4.5
ALBINA 500 1/8 -M42
__________________
PENTAX - was sonst !
Ich teste nicht, ich fotografiere! "Wer Fotos macht ist noch lange kein Fotograph"
rednosed ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2017, 18:10   #6
tteel
Benutzer
 
Registriert seit: 02.05.2010
Ort: bei Eisenach
Beiträge: 257
Standard AW: Pentaxtele SMC mit manuellem Fokus aus den 70ern

Ich hatte in meiner Pentax-Zeit (seit 2008) auch schon einige manuelle (M und A) Optiken im Einsatz. Die Bildqualität war bei allen sehr gut bis hervorragend, aber trotzdem wurden die meisten davon nach und nach von Autofokus-Objektiven ersetzt, meist auch Festbrennweiten.
Geblieben sind noch zwei, die ich auch immer noch gerne einsetze, erst recht jetzt an der K-1: Das SMC A 135 f2,8 und das SMC A* 85 f1,4.

Grüße,
Mario
tteel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2017, 22:24   #7
Silvestri
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 11.11.2014
Beiträge: 88
Standard AW: Pentaxtele SMC mit manuellem Fokus aus den 70ern

ein wenig off topic - selber schuld! Diesmal ist es ein altes Weitwinkel.
Seit gestern wieder ein neues Familienmitglied: ein SMC-M 35mm f2,8.
Das war fast wie neu, wahrscheinlich 25 Jahre im Regal gestanden, Blende deshalb etwas schwergängig.
Ich habe ein modernes Plastik-DA 35mm f2,4 und konnte vergleichen.
Mit dem DA hatte ich (und die Kamera) immer das Problem, wohin genau der Fokus wollte, denn das Ding hat konstruktionsbedingt einen Öffnungsfehler / sphärische Aberration, was sowohl AF wie MF erschwert.
Das alte 35er f2,8 draufgetan, scharfgestellt, ausgelöst, Schärfe sitzt perfekt.
Das DA ist 1/2 Blende lichtstärker, dafür ist das SMC-M bei Blende 2,8 schon besser als das DA bei 2,8 und die Rumsucherei, wo denn nun der perfekte Fokus ist, entfällt. Bei Blende 4,8 ist das SMC-M optimal, kein weiteres Abblenden nötig. Kontrast und Farbe gut, im Nahbereich bleibt die Schärfe voll da, sehr klein, mechanisch saubere Rückmeldung.
Nun, ein 35mm SMC-A f2,8 wäre mir noch lieber gewesen, aber das 35er f2,8 ist so und anders extrem selten. Damals war das ein absoluter Nobody, wie Zeiten sich ändern.
Verglichen mit einem SMC-A 28mm f2,8 turnt das 35er eine Liga höher, besonders bei Offenblende. Das Leben kann so einfach sein, preiswerter als 1x volltanken.
Grüsze aus der Eifel
maro
Silvestri ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2017, 22:33   #8
Interspieder
Benutzer
 
Registriert seit: 22.05.2010
Ort: Aachen
Beiträge: 1.090
Standard AW: Pentaxtele SMC mit manuellem Fokus aus den 70ern

Bitte bitte probiere noch das K 35 3.5 aus. Gibt es teilweise für unter 50 Euronen und war Welten besser als das A 28 2.8. Ich glaube dir würde es auch sehr zusagen.
__________________
Mannometer
[______|_____________]

flickr


Ausrüstung: Pentax K-1/ Samyang 14 2.8/ SMC-K 28 3.5/ SMC-K 35 3.5/ SMC-M 50 1.4/SMC-K 135 2.5 /SMC M 100 4 Macro/Helios 85 1.5/Pentax DFA 28-105/Zubehör
Interspieder ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2017, 21:18   #9
D. Obermann
Benutzer
 
Registriert seit: 16.02.2013
Beiträge: 40
Standard AW: Pentaxtele SMC mit manuellem Fokus aus den 70ern

Namnd.
Auch etwas off topic.
Z.Z. ist da K 1:2.5/135 mein Favorit.
Aber zum wirklich nicht schlechten M 1:2.8 35mm hätt ich ein paar Bildchen an APS-C zu verlinken:

https://www.pentaxians.de/40456504nx...7.html#p264146
__________________
Gruß
Matthias
D. Obermann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt Heute, 15:31   #10
heribert
Benutzer
 
Registriert seit: 16.11.2005
Ort: Naehe Koeln
Beiträge: 3.332
Standard AW: Pentaxtele SMC mit manuellem Fokus aus den 70ern

Meine Oldi-Tele-Runde besteht aus:
M 28-50mm/3,5-4,5
M 50mm/1,4 und 1,7
A 50mm/2,8 macro
A 70-210mm/4,0
A* 85mm/1,4
M 85mm/2,0
K 135mm/2,5
A 135mm/2,8
K 200mm/2,5
A*300mm/4,0
A 400/5,6
und einem Balgenkopf von Novoflex 105mm/4,0
__________________
ne schöööne Jerooß
Heribert

Fotos...?

Da:

http://pentaxphotogallery.com/artists/heribertstahl
heribert ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Pentax K > Pentax K - Objektive
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu




Das könnte Dich auch interessieren:

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:06 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2017, DSLR-Forum.de