DSLR-Forum
AnzeigeTamron

Zurück   DSLR-Forum > Community > Galerie > Menschen

Hinweise

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 11.08.2016, 12:04   #501
parbleu !
Benutzer
 
Registriert seit: 03.05.2016
Beiträge: 1.146
Standard AW: Portraits

Zitat:
Zitat von Festan Beitrag anzeigen
man liest und sieht eben das, was einen in seiner Meinung bestärkt
brauchst nicht mit den Augen zu rollen.
Der Unterschied von diesem Bild - und Borys' Anmerkung dazu -, den weiter vorne von Sam Hurd verlinkten, denen von Martin Schoeller, Paolo Roversi (nur, um ein paar weitere Beispiele zu nennen)

zu der überwiegenden Anzahl der hier im Forum stolz präsentierten Machwerke bei ganz oder recht weit offener Blende ist, dass

beide Augen entweder voll in der Schärfe liegen (so bei Hurd und Schoeller zB) und / oder das kameraentfernte immer noch annehmbar in der Schärfe ist. Matschaugen - also völlig im doch so schicken bokkä absaufend - wirst bei « Profis » nicht finden, weil der Respekt vor dem model sowas eigentlich nicht zulässt. Matschauge ist Fremdkörper und zieht den Blick. Wie ein Veilchen im Gesicht. Oder eine Verbrennung. Oder diese Schnitzwunde aus der kleinen Auseinandersetzung neulich im Miljöh …


Im echten Leben der bezahlten Fotografie, vor allem im Werbezirkus entstehen solche offenblendigen Werke aus rein privaten Spielereien heraus, die dann mit etwas Zufall für den ein oder anderen Auftrag durchaus gebucht werden. Normalfall ist jedoch, dass dir sowas keiner abnimmt, schon gar nicht, wenn im Nahbereich gearbeitet wird. Da ist die Maxime : Nasenspitze hat einigermassen scharf zu sein, Ohransatz darf verschwimmen, Augen müssen scharf sein. Beide. Ansonsten Tonne. Da fällt niemand auf die Knie, wenn auf dem Rohr eine 1.2 steht … die fallen auf die Knie, wenn der Gesichtsausdruck stimmt.

Wenn ich mit Kleinbild rummache im Nahbereich (also alles so um und bei einem Meter vom Gesicht), dann ist bei 85 / 105 /135 der Einstieg bei f6.3, eher 8. Schärfebereich um und bei 7cm. Reicht gerade von Nase bis Augenhöhle. Bei 645 steht da gerne die 16.
parbleu ! ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2016, 12:07   #502
Sushirunner
Benutzer
 
Registriert seit: 12.03.2013
Beiträge: 468
Standard AW: Portraits

Zitat:
Zitat von Person-y Beitrag anzeigen
Du bringst hier einiges durcheinander.
Zunaechst mal habe ich niemanden abgewertet oder in eine Ecke gestellt, dass dies mal klar ist.

Und an Portraits von Profis kann man in Illustrierten und Mode-Magazinen deutlich sehen, dass es Fakt ist, dass nur sehr sehr selten mit offener Blende gearbeitet wird.

Portraits mit F 1.4 bei 85 mm sieht man nur in Foren, wo Leute zeigen wollen, dass sie so ein Objektiv haben.
Dass das gleiche Portrait dann ab F2.8 und noch besser bei F5.6 aussieht, ist auch Fakt.
Nicht weil es schaerfer ist aber weil das scharf ist, wo es scharf sein sollte.

Lese mal ein paar Statements von guten Portraitfotografen, was die zu den Blenden sagen.
Im Studio wird sogar bis Blende 11 verwendet, Outdoor F 2.8 bis F 5.6 (natuerlich abhaenging von der Brennweite).
Blende 1.8 oder 1.4 braucht man mehr fuer spezielle Bokeh Effekte beim Fotografieren der Hochzeitsringe als Beispiel.
Ich hab mich mal mit einem Profi im Fashion / Beauty-Bereich unterhalten. Der meinte gleich "ARGH, geh mir weg mit Bokeh" . Bei ihm wird jedes Bild so durchkomponiert, dass jedes Element, auch der Hintergrund, genau SO wirken, wie er es will. Freistellung passiert bei ihm viel durch Licht, weniger per Offenblende.
Dieser Fotograf hat allerdings auch ein großes Team und entsprechendes Equipment, Zeit und Budget zur Verfügung.

Würde es trotzdem nicht komplett verallgemeinern. Insbesondere Studio und Outdoor sind für mich zwei Paar Schuhe.
Abseits von Fashion, z.B. bei Kopfportraits outdoor, ist Offenblende doch super (bzw. leicht abgeblendet), wird ja auch in den hiesigen Foto-Zeitschriften immer wieder empfohlen Und auch sonst mag ich diesen Look persönlich einfach sehr gerne, um sich positive von den Millionen "Handy-alles-scharf"-Bildern abzuheben. Die Leute haben das doch jahrzehntelang von Spielfilmen gelernt: Unscharfer Hintergrund = "hochwertig".
Insofern jedem das seine

Geändert von Sushirunner (11.08.2016 um 12:12 Uhr)
Sushirunner ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2016, 12:10   #503
Person-y
Benutzer
 
Registriert seit: 02.04.2014
Ort: River Heads
Beiträge: 2.537
Standard AW: Portraits

Zitat:
Zitat von parbleu ! Beitrag anzeigen
brauchst nicht mit den Augen zu rollen.
Der Unterschied von diesem Bild - und Borys' Anmerkung dazu -, den weiter vorne von Sam Hurd verlinkten, denen von Martin Schoeller, Paolo Roversi (nur, um ein paar weitere Beispiele zu nennen)

zu der überwiegenden Anzahl der hier im Forum stolz präsentierten Machwerke bei ganz oder recht weit offener Blende ist, dass

beide Augen entweder voll in der Schärfe liegen (so bei Hurd und Schoeller zB) und / oder das kameraentfernte immer noch annehmbar in der Schärfe ist. Matschaugen - also völlig im doch so schicken bokkä absaufend - wirst bei « Profis » nicht finden, weil der Respekt vor dem model sowas eigentlich nicht zulässt. Matschauge ist Fremdkörper und zieht den Blick. Wie ein Veilchen im Gesicht. Oder eine Verbrennung. Oder diese Schnitzwunde aus der kleinen Auseinandersetzung neulich im Miljöh …


Im echten Leben der bezahlten Fotografie, vor allem im Werbezirkus entstehen solche offenblendigen Werke aus rein privaten Spielereien heraus, die dann mit etwas Zufall für den ein oder anderen Auftrag durchaus gebucht werden. Normalfall ist jedoch, dass dir sowas keiner abnimmt, schon gar nicht, wenn im Nahbereich gearbeitet wird. Da ist die Maxime : Nasenspitze hat einigermassen scharf zu sein, Ohransatz darf verschwimmen, Augen müssen scharf sein. Beide. Ansonsten Tonne. Da fällt niemand auf die Knie, wenn auf dem Rohr eine 1.2 steht … die fallen auf die Knie, wenn der Gesichtsausdruck stimmt.

Wenn ich mit Kleinbild rummache im Nahbereich (also alles so um und bei einem Meter vom Gesicht), dann ist bei 85 / 105 /135 der Einstieg bei f6.3, eher 8. Schärfebereich um und bei 7cm. Reicht gerade von Nase bis Augenhöhle. Bei 645 steht da gerne die 16.
Genau, so sieht die Realitaet aus.
Person-y ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2016, 12:12   #504
parbleu !
Benutzer
 
Registriert seit: 03.05.2016
Beiträge: 1.146
Standard AW: Portraits

Zitat:
Zitat von Sushirunner Beitrag anzeigen
[…] z.B. bei Kopfportraits outdoor, ist Offenblende doch super […]
Nein. Da ist ein sorgfältig ausgesuchter, aufgeräumter Hintergrund super. Da sind Helligkeits- und / oder Farbkontraste, in / vor denen sich der Kopf deutlich abhebt, super. Da sind Linien, die auf das Hauptobjekt hinweisen, super. Offenblende ist da der letzte Strohhalm, wenn einem sonst so gar nichts mehr einfällt.
parbleu ! ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Acronis True Image 2017 - Die umfassende Backup-Lösung - Testversion erhältlich!
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 11.08.2016, 12:15   #505
Sushirunner
Benutzer
 
Registriert seit: 12.03.2013
Beiträge: 468
Standard AW: Portraits

Zitat:
Zitat von parbleu ! Beitrag anzeigen
Nein. Da ist ein sorgfältig ausgesuchter, aufgeräumter Hintergrund super. Da sind Helligkeits- und / oder Farbkontraste, in / vor denen sich der Kopf deutlich abhebt, super. Da sind Linien, die auf das Hauptobjekt hinweisen, super.
Alles gut, trotzdem sollten diese Elemente dann meiner Meinung nach nicht scharf dargestellt werden.
Sushirunner ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2016, 12:22   #506
parbleu !
Benutzer
 
Registriert seit: 03.05.2016
Beiträge: 1.146
Standard AW: Portraits

Zitat:
Zitat von Sushirunner Beitrag anzeigen
Alles gut, trotzdem sollten diese Elemente dann meiner Meinung nach nicht scharf dargestellt werden.
Gib Dir einen Ruck, arbeite zielgerichtet und ganz bewusst mal eine Zeitlang mit solchen Dingen und Du wirst feststellen, wie « überflüssig » Unschärfe werden kann.

Oder halt weiterhin im Riesentümpel
« Die wunderschöne, bezaubernde, betörende [beliebigen, gerne exotisch angehauchten Mädchennamen einsetzen] in / an / bei [beliebigen, gerne exotischen oder zumindest teuren Ort einsetzen] »
mitschimmen. Keine Frage, nette Erinnerungen, rede ich keinem rein. Aber « Bilder », das ist eine andere Hausnummer. « Fotografie » erst recht.
parbleu ! ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2016, 12:27   #507
flo12345
Benutzer
 
Registriert seit: 07.06.2009
Ort: Wisconsin
Beiträge: 198
Standard AW: Portraits

Ich gehe mal dazu über die Diskussion durch ein Bild zu unterbrechen

DSCF2484.jpg by winoria photography, auf Flickr
__________________
Viele Grüße
Florian

flickr

winoria-photography.com
flo12345 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2016, 12:51   #508
Festan
Benutzer
 
Registriert seit: 24.07.2013
Ort: Berlin
Beiträge: 4.619
Standard AW: Portraits

Zitat:
Zitat von parbleu ! Beitrag anzeigen
brauchst nicht mit den Augen zu rollen.
doch, brauch ich- und nicht, weil er nicht das mit dem verstanden hat, auf was Du anschließend Bezug genommen hast, sondern weil er nicht verstanden hat, worin/weshalb genau ihm Borys zugestimmt hat.

Zitat:
Der Unterschied von diesem Bild - und Borys' Anmerkung dazu -, den weiter vorne von Sam Hurd verlinkten, denen von Martin Schoeller, Paolo Roversi (nur, um ein paar weitere Beispiele zu nennen)

zu der überwiegenden Anzahl der hier im Forum stolz präsentierten Machwerke bei ganz oder recht weit offener Blende ist, dass

beide Augen entweder voll in der Schärfe liegen (so bei Hurd und Schoeller zB) und / oder das kameraentfernte immer noch annehmbar in der Schärfe ist. Matschaugen - also völlig im doch so schicken bokkä absaufend
aber da sind wir doch absolut einer Meinung- klar gibt es Bilder, bei denen beide Augen scharf sein müssen und klar gibt es Fälle, bei denen es auch ein Zuviel an Unschärfe gibt- das jeweils zu entscheiden und genau abzustimmen, macht ein Teil der Schwierigkeiten aus, die ich oben erwähnte.

Aber beides ist ja kein Argument gegen Offenblende an sich, sondern nur den richtigen Umgang damit.

Zitat:
- wirst bei « Profis » nicht finden,
definiere Profis

Zitat:
weil der Respekt vor dem model sowas eigentlich nicht zulässt.
Bei Matschaugen sicher, aber ansonsten kann ich dem nicht zustimmen- übrigens auch nicht ganz viele der Models, die ich bisher shooten durfte. Ganz im Gegenteil- ich werde meistens sogar genau deshalb angefragt.

Zitat:
Matschauge ist Fremdkörper und zieht den Blick. Wie ein Veilchen im Gesicht. Oder eine Verbrennung.
Matschauge ja, leichte Unschärfe nein

Zitat:
Im echten Leben der bezahlten Fotografie, vor allem im Werbezirkus entstehen solche offenblendigen Werke aus rein privaten Spielereien heraus, die dann mit etwas Zufall für den ein oder anderen Auftrag durchaus gebucht werden. Normalfall ist jedoch, dass dir sowas keiner abnimmt, schon gar nicht, wenn im Nahbereich gearbeitet wird. Da ist die Maxime : Nasenspitze hat einigermassen scharf zu sein, Ohransatz darf verschwimmen, Augen müssen scharf sein. Beide. Ansonsten Tonne. Da fällt niemand auf die Knie, wenn auf dem Rohr eine 1.2 steht … die fallen auf die Knie, wenn der Gesichtsausdruck stimmt.
Davon abgesehen, dass Beauty/Fashion keine Portraitfotografie ist und dort natürlich andere Regeln gelten (wurde weiter oben schon mal erwähnt, dass Beautyaufnahmen durchgehende Schärfe verlangen): selbst wenn es das handwerkliche Maß aller Dinge wäre und Unschärfe im Gesicht ein absolutes NoGo/Fehler/Schrott oder was auch immer (was es ja aber noch nicht mal ist, sonst wäre der Nachweis ja schon gelungen und es würden nicht immer nur Behauptungen und Geschmacksäußerungen getätigt werden): ja, und? So lange es gefällt und bewundert wird?

Normative Kraft des Faktischen nennt man das.

Der überwiegende Teil der Fotografen machen keine Werbebilder für die (Werbe)Industrie. Und die, die das tun sind auch nicht normgebend für das, wie ein Bild auszusehen hat. Ganz im Gegenteil.

Zitat:
Wenn ich mit Kleinbild rummache im Nahbereich (also alles so um und bei einem Meter vom Gesicht), dann ist bei 85 / 105 /135 der Einstieg bei f6.3, eher 8. Schärfebereich um und bei 7cm. Reicht gerade von Nase bis Augenhöhle. Bei 645 steht da gerne die 16.
Ich verstehe wirklich nicht, wie man sich über eine Geschmacksfrage so äußern kann. Das gilt für Dich und all diejenigen, denen das dann genau so gefällt. Das hat dann genau so viel Gewicht wie die genau gegenteilige und jede andere Geschmacksäußerung.

Eine reine Geschmacksfrage auf eine Ebene heben zu wollen von richtig und falsch ist mehr als befremdlich.

vg, Festan
Festan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2016, 13:06   #509
Festan
Benutzer
 
Registriert seit: 24.07.2013
Ort: Berlin
Beiträge: 4.619
Standard AW: Portraits

Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 49.jpg (183,2 KB, 536x aufgerufen)
Festan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2016, 13:16   #510
Person-y
Benutzer
 
Registriert seit: 02.04.2014
Ort: River Heads
Beiträge: 2.537
Standard AW: Portraits

Noch ein Party-Portrait.

Person-y ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Zurück   DSLR-Forum > Community > Galerie > Menschen
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu




Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 08:08 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2017, DSLR-Forum.de