DSLR-Forum
AnzeigeTamron

Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Nikon F > Nikon F - Objektive

Hinweise

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 10.01.2017, 20:26   #1
Rikkard11
Benutzer
 
Registriert seit: 17.05.2016
Beiträge: 37
Standard Tele-Objektiv für Safari

Werbung


Zu viel Werbung?
Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Hallo zusammen,

ich plane momentan eine Safari in Kenia, genauer gesagt in der Masai Mara. An meiner D7200 nehme ich definitiv das Sigma 18-35mm f1.8 für den Weitwinkel mit. Als Tele-Zoom besitze ich das Tamron 70-300 VC.
Hierfür suche ich momentan eine Alternative mit etwas mehr Brennweite und BQ. Dabei bin ich auf das Nikon 80-400 gestoßen. Hat jemand Erfahrungen mit diesem Objektiv während einer Safari gesammelt? Bildqualität sollte doch nochmal etwas besser sein als das Tamron und man hat eben 100mm Brennweite mehr. Ein Sigma 150-600 C wäre auch noch eine Option, wobei ich die die Anfangsbrennweite fast zu lang finde. Ich habe bereits in Asien eine Safari mit dem Tamron 70-300 gemacht und habe so ziemlich alle Brennweiten benutzt. Oft hätte es jedoch länger sein können, da ich gerne mal Details oder Portraits von Tieren aufnehme. Es gibt ja auch noch das Sigma 50-500 OS. Kann das mit den beiden erstgenannten mithalten?

Momentan tendiere ich zum Nikon 80-400. was meint ihr?

Schon einmal Danke vorab!

Achtung: Da ich außer bei der Safari das Objektiv nicht benötige, werde ich es leihen anstatt zu kaufen. Somit Preisunterschiede aussen vor lassen.
Rikkard11 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2017, 20:31   #2
Grom Gromit
Benutzer
 
Registriert seit: 09.09.2013
Ort: Oberschwaben
Beiträge: 1.207
Standard AW: Tele-Objektiv für Safari

80-400 VR II und TC-E- 14 leihen.
Grom Gromit ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2017, 22:29   #3
KingJolly
Benutzer
 
Registriert seit: 27.07.2010
Ort: Im Land der Bajuwaren
Beiträge: 8.743
Standard AW: Tele-Objektiv für Safari

300mm am Crop reichen, aber nicht f5.6. Viele Tiere sind dämmerungsaktiv, da ist Lichtstärke Trumpf. Ich würde, wenn es nicht zu sperrig ist, heutzutage ein Sigma 120-300/2.8 mitnehmen. Meine Erfahrungen beschränken sich aber auf Namibia, Südafrika und Senegal/Gambia. Dort ist es tagsüber staubig, dunstig, die Luft flimmert und alles über 30m Distanz wird schon deswegen schwierig, weil verwaschen.
__________________
| Fuji only | S3Pro | X-T20 |
KingJolly ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2017, 00:07   #4
wl1860
Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2012
Ort: BaWü
Beiträge: 880
Standard AW: Tele-Objektiv für Safari

Wir waren letztes Jahr auf Kurzsafari (2 Tage) in Botswana kurz nach der Regenzeit, also nicht unbedingt zur besten Zeit für Tierbeobachtung aber ohne große Probleme mit Staub und Luftflimmern. Ich habe das 50-500 an der D7100 oft am oberen Anschlag verwendet, da viele Tiere doch etwas weiter verstreut waren und nicht nur an den Wasserlöchern. Man wird aber auch recht nah rangefahren, so dass man mit den 50mm unten rum keine Objektivwechsel machen musste.

Wenn Geld keine Rolle spielt, würde ich dennoch zwischen dem 50-500 und dem 80-400 schwanken. Das 50-500 ist zugegebenermaßen am oberen Ende etwas weich. Von den Tests und den Meinungen scheinen die neueren 150-600er und das 80-400 schärfer abbilden zu können. Aber der Brennweitenbereich des 50-500 ist einfach nur genial und daher sehe ich für mich immer noch keinen Bedarf für ein Upgrade.

Fazit: die 150-600er und auch das 200-500 sind unter Umständen besser, mir wären sie aber an DX unten rum schon viel zu lang. Kommt aber auch auf die Safari an. Wenn man mehrere Tage und Nächte Zeit hat, sieht es vielleicht anders aus, als wenn man recht kompakt in der Gegend umhergefahren wird und die Tiere meist recht weit weg sind, aber plötzlich ganz nah vorm Jeep den Weg queren.

Das 120-300/2.8 ist ein Spezialfall. Das kommt auch ein wenig auf die Safari an. Wenn einige Rundgänge/Rundfahrten in der Dämmerung stattfinden, hat es auf jeden Fall seine Berechtigung. Ich habe die fehlende Lichtstärke bei unserem Trip dagegen über die zwei Tage nicht vermisst.
wl1860 ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Acronis True Image 2017 - Die umfassende Backup-Lösung - Testversion erhältlich!
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 11.01.2017, 14:50   #5
Stoker
Benutzer
 
Registriert seit: 15.09.2010
Ort: Ruhrpott
Beiträge: 1.414
Standard AW: Tele-Objektiv für Safari

Ich war im Oktober in Kenia und Tansania. Die Massai Mara haben wir zwar nicht mit genommen, aber dafür Serengethi, Ngorongoro, Tsavo East und Amboseli.

Ich hatte mein eigens dafür gekauftes 150-600er an FX dabei. Das verkaufe ich übrigens auch gerade (soll keine Werbung sein), weil es so einfach billiger war als sich ein Objektiv zu leihen - OK bei einem 2.000 € Objektiv ist die Rechnung vielleicht eine andere.

Ich kann sagen, dass 600mm an FX in den meisten Fällen gereicht haben, in einigen Fällen wäre mehr aber auch nicht unbedingt schlecht gewesen. Also ich würde dementsprechend am Crop mindestens 400mm nehmen und da fährt man natürlich aktuell mit den 150-600 von Sigma oder Tamron am günstigsten.

Quicktip: Nimm eine zweite Kamera für Weitwinkel mit damit du keine Objektive wechseln musst. Der Staub dort ist schlimm und oft hat man keine Zeit. Wenn du an iene zweite Nikon kommst umso besser dann hättest du auch noich ein Ersatz, falls Cam Nr. 1 kaputt geht. Ich habe das gemacht denn so einen Urlaub mache ich nicht so oft und wenn ich ohne Bilder nachhause gefahren wäre dann wäre ich ausgeflippt.


P.S.
450mm an FX hätten mir definitiv nicht gereicht und ich hätte viele Fotos so nicht hin bekommen oder hätte Croppen müssen.
__________________
Ja, meine Bilder dürfen im Rahmen des Forums bearbeitet und wieder eingestellt werden.
EBV-PC Zusammenstellungs FAQ
Meine Bilder auf Flickr
Das ist doch was für Dinkel essende, tätowierte Vollbartträger, die second hand Anzüge tragen und Singlespeed fahren :-)

Geändert von Stoker (11.01.2017 um 14:56 Uhr)
Stoker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2017, 18:08   #6
M.E.C.Hammer
Benutzer
 
Registriert seit: 15.08.2006
Ort: Ruhrpott
Beiträge: 1.883
Standard AW: Tele-Objektiv für Safari

Also ich würde entweder ein 200-500/5.6 (150-600er) oder das 300/4 PF mitnehmen. Wobei ich wohl sogar eher auf die FB setzten würde. Zumindest, wenn ich maximale Qualität möchte.
2010 in Tanzania hatte ich eine Pentax K7 und das DA* 300/4, sowie ein Tamron 70-200/2.8 dabei. Ich habe zu weit über 90% mit dem 300er fotografiert und es hat auch von der Entfernung meistens gut gelangt. I
2012 in Sambia war es dann ein 200-400/4 an FX, auch hier kam ich mit der Brennweite sehr gut zurecht.

Damit du mal einen Eindruck bekommst, was mit diesen, für viele kurzen Brennweiten, so geht, kannst du ja mal hier in mein Afrika Album schauen. Bis zur Gabelracke sind das die Fotos mit der K7, danach mit FX und dem 200-400/4. Was für mich immer noch die Safari Linse ist.

Vielleicht macht es auch Sinn gebraucht zu kaufen und anschließend wieder zu verkaufen. Mehr Verlust als die Leihgebühr macht man sicher nicht, eher deutlich weniger.
__________________
Naturfotografie Rosengarten
M.E.C.Hammer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2017, 18:44   #7
Rikkard11
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 17.05.2016
Beiträge: 37
Standard AW: Tele-Objektiv für Safari

Schon einmal Danke für die Rückmeldungen. Ich habe mir die letzten Tage viele Bilder auf Flickr von dem Nikon 80-400 und Sigma 150-600 angeschaut. Ich finde das Nikon wirkt sehr flach, unspektakulär. Für das Geld irgendwie nicht ganz überzeugend. Das Sigma hingegen hat einen besonderen plastischen Look. Die Schärfe und Unschärfe ist stimmiger und die Bilder wirken spektakulärer. Die 80mm des Nikon reichen für Weitwinkel sowieso nicht aus, somit ist einer zweiter Body oder Objektivwechsel Pflicht.
Rikkard11 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2017, 19:06   #8
Checkmate
Benutzer
 
Registriert seit: 03.06.2009
Ort: Arnsberg
Beiträge: 955
Standard AW: Tele-Objektiv für Safari

Zitat:
Zitat von Rikkard11 Beitrag anzeigen
Ich finde das Nikon wirkt sehr flach, unspektakulär. Das Sigma hingegen hat einen besonderen plastischen Look. Die Schärfe und Unschärfe ist stimmiger und die Bilder wirken spektakulärer. Die 80mm des Nikon reichen für Weitwinkel sowieso nicht aus, somit ist einer zweiter Body oder Objektivwechsel Pflicht.
Flickr ist vielleicht nicht das geeignete Portal, um die Qualität von Objektiven
zu vergleichen. Deinen Eindruck kann ich aus der Praxis nicht bestätigen,
denn das Nikkor liegt in der Abbildungsleistung allenfalls einen Hauch hinter
dem Sigma. Ich hatte beide an FX im Einsatz, und die Mikrokontraste des
Sigma sind eine Spur feiner, der gesamte Bildeindruck somit einen Tick
knackiger - Welten liegen aber nicht dazwischen.

Beleuchtet man die übrigen Aspekte, so sind die Unterschiede viel deutlicher.
Das Nikkor wiegt knapp 1,5 kg, und lässt sich im Gegensatz zum Sigma mit
seinen knapp 3 kg einfacher händeln - unter den Bedingungen einer Safari
ein nicht ganz unwichtiger Punkt. Wenn ich an das Geschaukel auf einem
Jeep denke, dann wird der VR bzw OS wichtig werden - da sehe ich das
Nikkor vorn, selbst wenn man das Sigma diesbezüglich konfigurieren kann.

Ich weiß nicht wie wichtig Dir das Vorhaben ist, aber ich empfehle Dir den
Gang in ein Fotofachgeschäft. Dort kannst Du Deine Favoriten anschauen,
ansetzen, und ein Gefühl für das Handling bekommen - danach fällt die
Entscheidung leichter!

Gruß

Karl
Checkmate ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2017, 19:25   #9
lionfight
Benutzer
 
Registriert seit: 22.02.2013
Beiträge: 2.204
Standard AW: Tele-Objektiv für Safari

Die Brennweite ist nicht das Problem.
Aber die Lichtstärke der vorgeschlagenen Objektive, und das noch am Crop, ist einfach nicht hoch genug.
Ich würde mir lieber noch ein 2.8 70-200 zum 70-300 besorgen.

Man kann nie genug Brennweite haben, aber Lichtstärke ist noch wichtiger.


Gruß!
der Joe
__________________
D7100 umd D750 mit Glas
lionfight ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2017, 19:45   #10
M.E.C.Hammer
Benutzer
 
Registriert seit: 15.08.2006
Ort: Ruhrpott
Beiträge: 1.883
Standard AW: Tele-Objektiv für Safari

Zitat:
Zitat von lionfight Beitrag anzeigen
Aber die Lichtstärke der vorgeschlagenen Objektive, und das noch am Crop, ist einfach nicht hoch genug.
Stimmt, da wäre dann ein Sigma 120-300/2.8 Sport wahrscheinlich die ideale Lösung.

Fragt sich also, was der TO bereit ist mitzunehmen und wie viel wert er auf die Safari-Fotos legt.
__________________
Naturfotografie Rosengarten
M.E.C.Hammer ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Nikon F > Nikon F - Objektive
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu




Das könnte Dich auch interessieren:

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:36 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2017, DSLR-Forum.de